Startseite Tarot online FAQ Tarot Astrologielexikon Artikel Astrologieschule Bücher Beratung
Tarot e.V. Kartenbedeutung Legesysteme Tarotlexikon Vorträge Tarotschule Shop Chat
Aktuelle Zeit: 20. Jul 2018, 03:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 2. Sep 2017, 22:29 
Offline

Registriert: 11. Mär 2017, 21:44
Beiträge: 6
Hallo Ihr Lieben,
ich mache mir jetzt schon ein paar Tage über die gleiche Frage Gedanken...woher weiß man welches Wissen richtig ist?
Also ich meine, ich versuche mich in verschiedene Richtungen weiterzubilden und Dinge zu lernen.
Und jedes mal lese ich unterschiedliche Ansichten/angebliche Wahrheiten. Woher weiß ich denn nun was richtig ist?
Welche Tatsachen die richtigen sind?
Ich zweifle momentan an dem was ich gelernt habe, weil es eben so unterschiedliche Informationen gibt.

Ich hoffe Ihr versteht was ich meine...wusste jetzt nicht genau ob ich hier richtig bin, aber es wäre schön wenn Ihr mir weiterhelfen könnt.

Liebe Grüße an Euch!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 3. Sep 2017, 09:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27. Jan 2015, 18:38
Beiträge: 878
Wohnort: nahe Karlsruhe
Hallo Missblue,
das ist mit allen Karten, mit allen Orakeln und auch mit der Astrologie so:
es gibt immer viele Informationen und mehrere Wahrheiten dazu.
Es gibt immer noch etwas, was die Sache ergänzt. Jede Antwort ist immer nur ein Teil des Ganzen.

Was nun stimmt?
Alles!
Und zwar stimmt für jeden ein anderer Teilaspekt, je nach Charakter und nach Situation.
Das ist gerade am Anfang, wenn man sich noch nicht gut damit auskennt, verwirrend.

Aber was stimmt für Dich persönlich?
Spür in Dich hinein und höre/spüre was Deine innere Stimme sagt.
Wenn Du bei einer Information merkst, dass es Dich berührt, dass es Dich froh oder traurig macht, dass es Dir warm ums Herz oder im Bauch wird oder Dir der Gedanke durch den Kopf schießt "das ist es", dann ist es das.
Für Dich, zu diesem Zeitpunkt, in dieser Situation.

Zu einem anderen Zeitpunkt und zu einer anderen Frage kann die gleiche Karte, der gleiche astrologische Aspekt eine andere Bedeutung haben.

Manchmal ist weniger mehr. Zuviel Information und zuviel Fragen, immer wieder erneutes Kartenlegen, kann verwirren.
Wenn Du unsicher und unzufrieden mit einer Antwort bist, dann überlege Dir vor einer erneuten Legung genau, wie Du die Frage stellen kannst, damit eine Antwort für Dich klarer wird.
Manchmal braucht es auch etwas Zeit, bis sich einem die Antwort erschließt. Darüber zu schlafen hilft manchmal. Das Unterbewußtsein arbeitet nachts weiter.

Aber auch die Leute hier im Forum werden Dir immer gerne ihre persönliche Sicht aus ihrer persönlichen Erfahrung heraus mitteilen, um Dir zu helfen.

Was davon für Dich stimmt, entscheidest Du selbst.

Liebe Grüße
sonnenkind :sol:

_________________
Unberührt der Himmel bleibt, so niemand nach ihm strebt.
Sinnlos ein Traum, so niemand wagt, ihn zu verwirklichen.
Ein jeglicher kämpfen muss für das, was er sich wünscht

aus dem Buch Dragonheart von Charles Edward Pogue


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 3. Sep 2017, 13:23 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 27. Mär 2009, 23:51
Beiträge: 3585
sonnenkind hat geschrieben:

Was nun stimmt?
Alles!
Und zwar stimmt für jeden ein anderer Teilaspekt, je nach Charakter und nach Situation.
Das ist gerade am Anfang, wenn man sich noch nicht gut damit auskennt, verwirrend.

Aber was stimmt für Dich persönlich?
Spür in Dich hinein und höre/spüre was Deine innere Stimme sagt.
Wenn Du bei einer Information merkst, dass es Dich berührt, dass es Dich froh oder traurig macht, dass es Dir warm ums Herz oder im Bauch wird oder Dir der Gedanke durch den Kopf schießt "das ist es", dann ist es das.
Für Dich, zu diesem Zeitpunkt, in dieser Situation.

Zu einem anderen Zeitpunkt und zu einer anderen Frage kann die gleiche Karte, der gleiche astrologische Aspekt eine andere Bedeutung haben.


liebe sonnenkind,
allein dafür DANKE, kann ich alles nur unterstreichen!

hallo MissBlue,
die Welt der Orakel, der Karten, der Astrologie ist eine andere als unsere rationale Welt, die streng in richtig und falsch trennt.
Sie ist eine entweder oder - Welt.
Tarot ist eine und-Welt.

es gibt immer verschiedene Aspekte einer Karte, einfach weil sie eine andere Sprache sprechen: die Sprache der Bilder. Das ist die Sprache unseres Unterbewusstseins, unserer Seele und die haben wir einfach im Lauf der Zeit verlernt, daher fällt es uns heute, in unserer rationalen Welt so schwer, uns wieder in dieser Sprache zurechtzufinden.
Sie ist noch in Märchen, Träumen, Mythen sichtbar und hat so die Jahrhunderte überdauert. Erst seit jüngerer Zeit beginnt sie wieder an Bedeutung, weil sich zeigt, dass die rein rationale, logische Sicht auf die Welt nur ein Teil offenbart.
Daher dauert es, bis wir uns in dieser Sprache wieder wohlfühlen und zurechtfinden.
Und immer wieder wird es Zweifel geben, wird dein Verstand dazwischen funken, weil er ein wahr oder falsch haben will und kein 'und' akzeptieren kann. Gib dir Zeit.
Es ist die Sache wert,
meint Eliara :cat:

_________________
Liebe
ist
einfach


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 5. Sep 2017, 19:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 9. Dez 2015, 14:08
Beiträge: 817
Wohnort: Nordhessisches Waldland
MissBlue hat geschrieben:
...woher weiß man welches Wissen richtig ist?
hallo MissBlue,
frag dein herz! wenn es sich im herzen gut anfühlt, dann ist es richtig für dich.

hearth liche grüße
kara

_________________
Schamanin, naturspirituelle Heilerin

Wenn das Wasser ist wie ein Spiegel, kann es den Mond anschauen. (Rumi)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 5. Sep 2017, 19:35 
Offline

Registriert: 5. Dez 2015, 12:35
Beiträge: 265
Hallo MissBlue, :sol:

es gibt hier ganz tolle Kommentare von meinen Vorrednerrinnen, die philosophisch wohl kaum zu überbieten sind. hearth

MissBlue hat geschrieben:
woher weiß man welches Wissen richtig ist?


Ich denke es ist einfach eine Sache der Erfahrung.

Liebe Grüße :flowers:

Ismail

_________________
Wovon das Herz voll ist, davon redet der Mund.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 6. Sep 2017, 22:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 1. Jul 2017, 08:03
Beiträge: 24
Wohnort: Bayern
Hallo,

So gehe ich auch vor. Wenn es in mir etwas bewegt dan denke ich weiter darüber nach. Das kann durchaus auch zwei verschiedene Deutungen betreffen. Gerade dann ist reflektieren sehr wichtig. Was dann richtig ist offenbart sich mir wenn sich mein Gefühl verstärkt. Plötzlich weiß ich. Ja das ist es. Stimmt.


Leider habe ich auch /vor allen bei den kleinen arkana wirklich Probleme mit der Deutung nur anhand der Bilder (Thoth Tarot) . :ponder:

LG
Nuit


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16. Okt 2017, 18:24 
Offline

Registriert: 16. Okt 2017, 17:34
Beiträge: 55
Wohnort: NRW, Rheinland
Im Grunde kann ich mich den Ausführungen hier nur anschließen, es ist eine Übung im Vertrauen auf die eigene Stimme und Intuition.
Mir persönlich hilft es aber auch oft, gerade bei schwierigen Karten, dass ich mir klar mache, dass es nur Momentaufnahmen sind und immer auch Blicke von außen. Die Karten zeigen nicht immer den Hintergrund der Gefühle/Gedanken oder Situationen, die sie wiederspiegeln. Deswegen finde ich es besonders hilfreich immer auch offen zu sein, dass die eigene Interpretation über Dritte nicht richtig sein muss. (Die eigenen kann man mit etwas Übung schon recht schnell mit dem eigenen Gefühl prüfen.) Die Karten zeigen das "was", aber nicht das "warum". (Es sei denn natürlich ich lege genau dazu)
Und wenn man offen und mit so wenig klären Erwartungen wie möglich das betrachtet, was einem widerfährt, dann lernt man auch rückblickend eben immer neue Facetten kennen. Es gibt nicht das eine richtige Wissen. Aber es gibt Wissen, das jetzt gerade hilfreich ist.
Ich denke, mit der Zeit werden, die Facetten die einem auffallen immer differenzierter und präziser. Zumindest hoffe ich das für mich selbst^^


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29. Okt 2017, 14:27 
Offline

Registriert: 16. Aug 2017, 15:12
Beiträge: 6
Wohnort: Nordhessen
Nuit hat geschrieben:
Hallo,

So gehe ich auch vor. Wenn es in mir etwas bewegt dan denke ich weiter darüber nach. Das kann durchaus auch zwei verschiedene Deutungen betreffen. Gerade dann ist reflektieren sehr wichtig. Was dann richtig ist offenbart sich mir wenn sich mein Gefühl verstärkt. Plötzlich weiß ich. Ja das ist es. Stimmt.


Leider habe ich auch /vor allen bei den kleinen arkana wirklich Probleme mit der Deutung nur anhand der Bilder (Thoth Tarot) . :ponder:

LG
Nuit



hallo nuit,

meinst du mit thot tarot die karten von a. crowled und lady frida herris?

versuche mal mit der rider tarot zu arbeiten, ob das zu dir passen könnte...?

lg der kartenleger


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO
аноним аск фм