Startseite Tarot online FAQ Tarot Astrologielexikon Artikel Astrologieschule Bücher Beratung
Tarot e.V. Kartenbedeutung Legesysteme Tarotlexikon Vorträge Tarotschule Shop Chat
Aktuelle Zeit: 15. Aug 2018, 23:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 26. Feb 2017, 15:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27. Mär 2010, 14:04
Beiträge: 61
Wohnort: Deutsch Evern
Hallo zusammen!

Ich habe mir jetzt mit dem Universal Waite Tarot den Weg mit der Frage: Was kann ich ändern, um den für mich passenden Beruf zu finden gelegt.

Herausgekommen ist folgendes:

Pos. 1, das kann erreicht werden: 10 Münzen

Pos. 2, Hat der Fragende bislang geglaubt, davon ging er aus: 4 Münzen
Pos. 3, hat der Fragende bisher empfunden: Königin der Münzen
Pos. 4, so wirkte der Fragende bisher auf andere: Kraft

Pos. 5, Bewusste Einstellung, soll sich der Fragende klar machen: Der Herrscher
Pos. 6, Emontionale Haltung, mit diesen Gefühlen muss gerechnet werden. Dafür soll sich der Fragende öffnen: 2 Kelche
Pos. 7, Äußere Haltung, so soll der Fragende auftreten, tun und zu erkennen geben: Königin der Kelche

Eine eigene Deutung traue ich mir da jetzt nicht wirklich zu, kann aber sagen, das die 4 Münzen den Hammer auf den Kopf treffen. Die Beschreibung der allgemeinen Bedeutung von Hajo trifft voll zu.

Mir als Stier geht es schon sehr um Sicherheit. Risiko oder Risiken sind nicht so meines.

Wer mag mal eine Deutung abgeben. Feedback gibt es 100%ig

Gruß

Marcus

PS: Im Ausgangspost gab es einen Fehler. Die Position 1 waren die 10 Münzen, nicht die 10 Kelche


Zuletzt geändert von Marcus am 26. Feb 2017, 18:10, insgesamt 3-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26. Feb 2017, 17:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Mär 2016, 18:24
Beiträge: 559
Hallo Marcus,

Hilfreich wäre, dazu zu schreiben, wofür die einzelnen Positionen stehen, z.B. Pos.1 = Ausgangslage etc...
Und dann... vielleicht kannst du einfach ganz spontan dazu schreiben, was dir zu der jeweiligen Karte so in den Kopf kommt... es geht ja nicht um "richtig oder falsch" ... aber so hätte man ein Ausgangslage ;-) auf die man eingehen könnte... wir wüssten ein bisschen mehr darüber, was in dir so vorgeht und du würdest auch schon ein bisschen was über dich erfahren... einfach mal so aus dem Bauch raus... was kann schon schief gehen?

Trau dich :spitze:
Alles Liebe hearth
Ananda

_________________
Rechne immer mit dem Unerwarteten ;-)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26. Feb 2017, 19:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27. Mär 2010, 14:04
Beiträge: 61
Wohnort: Deutsch Evern
Hallo Ananda!

Gut, dann probieren wir es mal ;)

Zu Position 1:

Es wäre schön, wenn Sicherheit erreicht werden könnte. Denn die ist mir als Stier durchaus wichtig. Auch wenn es in der heutigen Zeit mehr oder minder utopisch ist, 15 / 20 Jahre in einer Firma zu arbeiten kann ich mir sehr gut vorstellen. Auch wenn man(n) es ungern zugibt, innen drin ist doch eine mehr oder minder große gähnende Leere, was sicher daran liegt, das ich bislang vor allem darauf fixiert war, beruflich voranzukommen und dort auch zu zeigen, was und das ich was kann.

Ich bin (zumindest zu 95%) zu sehr kopfgesteuert. Das (Bauch)Gefühl kommt stets zu kurz. Da hat mir auch meine esoterische Arbeit mit Reki & Co. nicht viel weitergeholfen.

Zu Pos. 2:

Wie schon erwähnt: Die Karte trifft den Hammer auf den Kopf!

Geld ist für mich ein großes Thema. Deshalb habe ich mit Sicherheit schon die eine oder andere Chance verpasst. Aber die Große Sparsamkeit gibt es bei mir nicht wirklich. Eher versuche ich, mit minimalem Einsatz das Maximale rauszuholen.

Vom Charakter her - so würde ich mich zumindest beschreiben - bin ich von Natur aus etwas bis sehr unflexibel. Nicht umsonst habe ich es 7 Jahre bei einem Chef ausgehalten, der zwar mehr oder weniger drüber hinweg gesehen hat, das ich in schöner Regelmäßigkeit einen schaden verursacht habe, aber der auch nicht wirklich die Arbeit gewürdigt hat - wie es ja auch jetzt wieder der Fall ist.

Das zieht sich die letzten 2 Jahrzehnte quer durchs Berufsleben.

Man könnte sagen: Ich habe ja einen Job, der (von allen bisherigen am besten) gut bezahlt wird, also warum sich umsehen?

Ich habe zwar mehrfach auch mal einen Schritt in eine andere Richtung versucht. Aber die Planken (Versicherungen) waren mir zu unsicher.

Pos. 3:
Ich bin ein Mensch, der einen geregelten Ablauf braucht, der aber durchaus hin und wieder mal unterbrochen werden darf. Chaos oder unvorhergesehene Umstände können mich schon aus dem Konzept bringen. Zu mir kommt man, wenn man mal Hilfe braucht.

Ansonsten trifft die Bedeutung auch bei dieser Karte zu: Fleißig, auch über die eigenen Grenzen hinaus. Ich bezeichne mich gerne als pessimistischen Optimisten ;)

Pos. 4:

Engagiert und mit Leidenschaft bei der Sache? So wirke ich auf andere mit Sicherheit.

Die der Kraft zugeschriebene Lebenslust wurde durch die Erlebnisse der Vergangenheit schon gewaltig getrübt. Dennoch ist sie großteils vorhanden kann aber schwer gelebt werden, da ich immer abwäge zwischen Spaß haben und der finanziellen Seite.

Pos. 5:

Die Karte ist in meinen Augen so etwas wie die Quintessenz aus dem, was ich schon gesagt habe. Ich sehe mich als Realist, nicht als Träumer.

Daher verstehe ich nicht so ganz, was die Karte mir sagen soll.

Pos. 6:

Hier bin ich jetzt völlig überfragt.

Ich bin, obwohl ich meistens die Rolle des Zuschauers übernehme, ein Teamplayer.

Pos. 7:

Anpassungsfähigkeit, tja, die ist - bislang zumindest - nur in Maßen gegeben. Trotz der rauhen Schale auch durchaus (sehr) sensibel. Man hat mir schon öfter gesagt, das die Therapeutische Arbeit durchaus was für mich sein könnte.


Mehr fällt mir zu der Legung jetzt nicht ein.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26. Feb 2017, 20:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Mär 2016, 18:24
Beiträge: 559
Lieber Marcus,

Mein Stichwort für die 10 Münzen ist "Reichtum"
- und da kann man sich ja fragen - Was ist eigentlich Reichtum für mich?

In deiner Legung und deinen Gedanken dazu sieht es ja in Pos. 2- 4 ganz so aus, als ob alles in bester Ordnung ist.
Die Frage - warum überhaupt was ändern? - zeigt sich dann

Marcus hat geschrieben:
da ich immer abwäge zwischen Spaß haben und der finanziellen Seite


Die Kraft - Das kann auch sein, das "Tier in dir" gewaltsam zu unterdrücken - einen ständigen Kraft-Aufwand - nach Außen wirkt das ganz toll beherrscht, aber innen drin kommt was zu kurz

Marcus hat geschrieben:
Pos. 5, Bewusste Einstellung, soll sich der Fragende klar machen: Der Herrscher

Welche Frage stellt uns der Herrscher da?
Wer ist Herr im Haus? Was beherrscht dein Leben?
Bist du der Herr in deinem Haus oder herrschen da die Umstände/ Ängste/ Triebe...
Was ist ein guter Herrscher?
Alles beherrschen - oder vielleicht mit Liebe herrschen, so dass alle glücklich sind? ...
Die Frage geht ja an dich - "soll sich der Fragende klar machen" - es geht nicht darum, dass du das hier beantwortest (kannst du natürlich, wenn du magst)
Aber mir scheint, das trifft den Nagel ganz gut auf den Kopf, wenn du sagst
Marcus hat geschrieben:
Auch wenn man(n) es ungern zugibt, innen drin ist doch eine mehr oder minder große gähnende Leere,

- was ich übrigens sehr mutig von dir finde, das hier zu sagen!

... und dann fällt ja auf... im ersten Teil überwiegen die Münzen, das Materielle, das Erdige, das Greifbare,
im zweiten Teil die Kelche... Wasser, Gefühle... die Seele...

2 Kelche - Das ist Liebe, oft die zwischen zwei Menschen, kann aber auch ein liebevolles Arbeits-Umfeld sein... Liebe ist nicht ganz gleich Spaß... Liebe, liebevoll sein, zu anderen, zu sich selbst, das geht tiefer, das geht an's Eingemachte...
Und da ist auch immer ein Risiko... wenn man sich gefühls-mäßig einlässt... es gibt ja noch andere Risiken im Leben als das Finanzielle...
Könnte es vielleicht sein, dass die materielle Sicherheit, nach der du strebst ein wenig Tarnung ist für Angst vor Nicht-Sicherheit auf anderen gebieten?

Und dann noch die Königin der Kelche :mrgreen:
Marcus hat geschrieben:
Äußere Haltung, so soll der Fragende auftreten, tun und zu erkennen geben:

Marcus hat geschrieben:
Trotz der rauhen Schale auch durchaus (sehr) sensibel

Lässt du andere hinter die Schale gucken?
Die Königin der Kelche ist eine sehr weibliche Karte - wir alle haben männliche und weibliche Anteile...
Heilend, gebend, intuitiv...
Marcus hat geschrieben:
Man hat mir schon öfter gesagt, das die Therapeutische Arbeit durchaus was für mich sein könnte.

Mir scheint, diese Seite in dir will an's Licht... das geht aber nicht so ganz, ohne dich auch selbst verletzlich zu machen, die "Sichere Seite" zu verlassen... dich einzulassen, Risiken einzugehen...

Fazit:

Marcus hat geschrieben:
Was kann ich ändern, um den für mich passenden Beruf zu finden gelegt.

Mir scheint - da müsstest du dich mal trauen in's - erst mal kalte - Wasser der Kelche zu springen ;-)
Sozusagen die menschliche Unterwasser-Welt vor Ort zu erforschen - immer abgesichert mit Netz und doppeltem Boden könnte das schwierig werden...
Zurück guckend jedoch auf Pos. 1 - die 10 Münzen - sieht es mir ganz danach aus, als wäre da noch einiges mehr für dich drin im Leben, als du bis jetzt gefunden hast.

So weit ein paar Gedanken von mir
Alles Liebe hearth
Ananda

_________________
Rechne immer mit dem Unerwarteten ;-)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27. Feb 2017, 18:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27. Mär 2010, 14:04
Beiträge: 61
Wohnort: Deutsch Evern
Ananda75 hat geschrieben:
Lieber Marcus,

Mein Stichwort für die 10 Münzen ist "Reichtum"
- und da kann man sich ja fragen - Was ist eigentlich Reichtum für mich?

In deiner Legung und deinen Gedanken dazu sieht es ja in Pos. 2- 4 ganz so aus, als ob alles in bester Ordnung ist.
Die Frage - warum überhaupt was ändern? - zeigt sich dann

Marcus hat geschrieben:
da ich immer abwäge zwischen Spaß haben und der finanziellen Seite


Die Kraft - Das kann auch sein, das "Tier in dir" gewaltsam zu unterdrücken - einen ständigen Kraft-Aufwand - nach Außen wirkt das ganz toll beherrscht, aber innen drin kommt was zu kurz

Ja, und je älter ich werde, desto stärker ist das für mich spürbar / macht sich das bemerkbar.
Ananda75 hat geschrieben:
Marcus hat geschrieben:
Pos. 5, Bewusste Einstellung, soll sich der Fragende klar machen: Der Herrscher

Welche Frage stellt uns der Herrscher da?
Wer ist Herr im Haus? Was beherrscht dein Leben?
Bist du der Herr in deinem Haus oder herrschen da die Umstände/ Ängste/ Triebe...
Was ist ein guter Herrscher?
Alles beherrschen - oder vielleicht mit Liebe herrschen, so dass alle glücklich sind? ...

Das ist eben das Problem.

Meine Lebenssituation ist nicht die eines 'normalen' 45jährigen Singles.

Dazu muss man wissen, das ich früher richtig phlegmatisch war. Von jetzt auf gleich irgendein Vorhaben umsetzen, z. B. mal einfach irgendwohin, das ging gar nicht. Veränderungen?? Bäääh, nicht bei mir.

Das hat sich erst mit den Jahren gebessert. Heute kann ich auch mal was stehen und liegen lassen und ab.

Das musste man echt Tage vorher ankündigen, dann ging es. So ist es auch gekommen, das sich meine Wohnsituation das ganze Leben über bislang nicht geändert hat. Und heute ist es - mehr oder minder - zu spät, da die Eltern Unterstützung benötigen.

Das engt logischerweise ein.
Ananda75 hat geschrieben:
Die Frage geht ja an dich - "soll sich der Fragende klar machen" - es geht nicht darum, dass du das hier beantwortest (kannst du natürlich, wenn du magst)
Aber mir scheint, das trifft den Nagel ganz gut auf den Kopf, wenn du sagst
Marcus hat geschrieben:
Auch wenn man(n) es ungern zugibt, innen drin ist doch eine mehr oder minder große gähnende Leere,

- was ich übrigens sehr mutig von dir finde, das hier zu sagen!

Manchmal tut ein Seelenstrip eben gut ;)
Ananda75 hat geschrieben:
... und dann fällt ja auf... im ersten Teil überwiegen die Münzen, das Materielle, das Erdige, das Greifbare,
im zweiten Teil die Kelche... Wasser, Gefühle... die Seele...

2 Kelche - Das ist Liebe, oft die zwischen zwei Menschen, kann aber auch ein liebevolles Arbeits-Umfeld sein... Liebe ist nicht ganz gleich Spaß... Liebe, liebevoll sein, zu anderen, zu sich selbst, das geht tiefer, das geht an's Eingemachte...
Und da ist auch immer ein Risiko... wenn man sich gefühls-mäßig einlässt... es gibt ja noch andere Risiken im Leben als das Finanzielle...
Könnte es vielleicht sein, dass die materielle Sicherheit, nach der du strebst ein wenig Tarnung ist für Angst vor Nicht-Sicherheit auf anderen gebieten?

Das ist es ganz sicher.

Denn beziehungstechnisch ist bislang - wie durch die Blume schon erwähnt - nicht viel gelaufen. Das was - kurzzeitig - mal gelaufen ist, ist richtig übel abrupt zu Ende gegangen. Da hatte ich Jahre dran zu knabbern - und es hat mich auch zum Tarot und zu Reiki geführt / gebracht.
Ananda75 hat geschrieben:
Und dann noch die Königin der Kelche :mrgreen:
Marcus hat geschrieben:
Äußere Haltung, so soll der Fragende auftreten, tun und zu erkennen geben:

Marcus hat geschrieben:
Trotz der rauhen Schale auch durchaus (sehr) sensibel

Lässt du andere hinter die Schale gucken?

Selten, sehr selten. Nur wer mich einige Zeit kennt, der weiß, selbst wenn ich gute Miene zum xxxxxxxx Spiel mache, was wirklich los ist.
Ananda75 hat geschrieben:
Die Königin der Kelche ist eine sehr weibliche Karte - wir alle haben männliche und weibliche Anteile...
Heilend, gebend, intuitiv...

Man hat mir schon sehr viele weibliche Merkmale zugeschrieben ;)
Ananda75 hat geschrieben:
Marcus hat geschrieben:
Man hat mir schon öfter gesagt, das die Therapeutische Arbeit durchaus was für mich sein könnte.

Mir scheint, diese Seite in dir will an's Licht... das geht aber nicht so ganz, ohne dich auch selbst verletzlich zu machen, die "Sichere Seite" zu verlassen... dich einzulassen, Risiken einzugehen...

Fazit:

Marcus hat geschrieben:
Was kann ich ändern, um den für mich passenden Beruf zu finden gelegt.

Mir scheint - da müsstest du dich mal trauen in's - erst mal kalte - Wasser der Kelche zu springen ;-)
Sozusagen die menschliche Unterwasser-Welt vor Ort zu erforschen - immer abgesichert mit Netz und doppeltem Boden könnte das schwierig werden...
Zurück guckend jedoch auf Pos. 1 - die 10 Münzen - sieht es mir ganz danach aus, als wäre da noch einiges mehr für dich drin im Leben, als du bis jetzt gefunden hast.


Das ins kalte Wasser springen ist es, was mir durchaus Angst macht.

Schon zu Zeiten meines Burnouts vor 10 Jahren hat mein Therapeut gesagt, fang als Heilpraktiker o. ä. an. Das hilft Dir und anderen. Das schaffst Du schon.

Aber: es ist schön, wenn andere einem was zutrauen - nur man muss es sich eben auch selbst zutrauen und für erreichbar halten.

Wobei: ich habe auch schon mehrfach mal Ausschau nach einer Ausbildung gehalten. Nur das ewige Reizthema Geld hat mich bislang davon abgehalten, weil wir hier immer gerade so über die Runden kommen (eigenes, großes Grundstück mit Doppelhaus).

Trotzdem denke auch ich, das da noch (wesentlich) mehr drin ist für mich im Leben. Ich glaube, ich habe so ein reiches Arsenal an Wissen, das ich damit sicher was erreichen könnte. Nur eben die Frage: Was?

Ananda75 hat geschrieben:
So weit ein paar Gedanken von mir
Alles Liebe hearth
Ananda


Danke dafür!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 1. Mär 2017, 11:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Nov 2014, 11:24
Beiträge: 1597
Wohnort: Waterkant
Hallo Marcus :hallo:

das IV er Thema fällt schon deutlich auf:

Einerseits haben wir hier die 4 Münzen, die Dich an Dingen haften lassen, die nicht gut für Dich sind und künftig soll der IV Herrscher wirken, der in seinem eigenen Reich (Leben, Arbeit) herrscht!!! Was für eine kraftvolle Karte ! WOW! Lass ihn wirken in Dir hearth

Interessanterweise wird das IV er Thema auch durch die QE IV bestätigt (!!!) und verstärkt UND auch (soweit ich mich erinnere :gruebel: ) durch Deine Jahresthematik XIII, deren numerologischer Gegenpol wieder der IV Herrscher ist. Deutlicher geht es nicht!

Wieder wirst du aufgefordert, etwas loszulassen ( 4 Münzen) und eine völlig neue Lebensordnung ( IV Herrscher) anzustreben.

Ich denke, ich brauche mich hier nicht zu wiederholen, ich schrieb schon im Rahmen Deiner anderen Legung genug darüber und auch die anderen Foris :hallo: haben schon einige gute Denkanregungen gegeben.

Bei diesem für Dich dringend nötigen Veränderungsprozess (XIII- IV) scheint der Arbeitsplatz (bzw die Schwierigkeiten dort) im Grunde nur ein Symptom zu sein, ein Nebenschauplatz.

Vor diesem deutlichen numerologischen Hintergrund und vor allem vor dem, was ich hier von dir dazu las und möchte ich Dir sehr dringend ans Herz legen, Dir therapeutische Hilfe für die anstehenden Veränderungen zu holen.

Ich denke, mit der (in diesem Jahr) für Dich wirkenden Energie (XIII-IV) und der richtigen Hilfe !!! hast du ausreichende Schubkraft, Dein Leben dauerhaft neu zu gestalten. Ich bin sicher, dass sich danach (!) quasi fast von allein :besenhex: die richtige Arbeit für dich findet.

Viele Grüße und viel Glück dabei

:luck: :luck: :luck:

cat

_________________
hearth hearth hearth Wer im Himmel ein Engel werden möchte sollte sich schon auf Erden wie einer verhalten hearth hearth hearth

frei nach Paramahansa Yogananda


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 6. Mär 2017, 12:18 
Offline

Registriert: 6. Mär 2017, 01:21
Beiträge: 29
Da ich lernen will versuche ich mich hieran auch mal:

Die Position 1 zeigt, was du erreichen kannst: wirklichen Reichtum im Innen und Außen. Ein Reichtum der nicht nur auf finanzieller Sicherheit beruht, sondern auch darauf, dass in Begegnung gehst.

In deiner Bewussten Einstellung warst du bislang wie erstarrt. Die Vier der Münzen lässt keine Bewegung zu. Wer sich so an sein Sicherheitsbedürfnis klammert wie auf dieser Karte, der kann nicht mal mehr den Kopf bewegen...
Der Herrscher fordert dich auf dieses übertriebene festklammern loszulassen und einen neuen Umgang mit deinen Ressourcen zu finden. Nutze sie mit vorraussicht. Nutze sie um konsequent auf deine Ziele zuzugehen.
Es geht nicht darum, dass du auf einmal ein hallodrie wirst. So ist der Herrscher nicht. Es geht nur darum aus deiner passiven, verängstigt scheinenden Haltung herauszutreten und zur Tat zu schreiten.
Es entspricht dir ernst und überlegt zu handeln und auf ein Ziel hin - das entspricht auch dem Herrscher.
Beide Karten sind vierer Karten. Du darfst also in der Stabilität bleiben. :)

Emotional war dein Focus bislang eher auf das Erhalten und Bewahren gelegt (Münzkönig). Du hast keine großen Sprünge gemacht oder so. sondern dich um das gekümmert, was schon da war, damit es erhalten bleibt und sich vielleicht mehrt. Münzen sind verankert in dem, wass sie mit den 5 Sinnen erfahren können.
Kelche führen dich in Richtung des unbewussten zum Instinkt, zum Bauchgefühl. Die Zwei Kelche eröffnen dir Neue Wege. Entdecke eine Welt, die dir bislang eher fern lag, weil sie sie so fern von deinem Naturell scheint. Dieser Gegensatz kann dich gut ergänzen, vielleicht vervollständigen. Viellicht begegnest du dem Gegensatz im Außen. Vielleicht trägst du ihn aber auch in dir. Als ich die zwei Münzen zum ersten Mal betrachtet habe, hat mich der Stab mit den sich herumwindenden Linien an die drei Haputenergiebahnen der Chakrenlehre erinnert. Vielleicht darum Assoziiere ich bei deiner Legung vor allem das Entdecken des inneren Gegensatzes zu deiner Lebensführung. Das Entdecken deines Energieflusses.

Und schließlich kommt die Handlungsebene. Die Kraft karte zeigt die Zähmung des Instinkthaften. in der Positiven Ausprägung sind Instinkt und Intellekt, Ratio und Emotio ausgeglichen und können vereint wirken.
Mit den darüber liegenden Münzkarten sehe ich in der Kraft aber eher eine Unterdrückung des Instinktes. Was nicht Sinnvoll oder nützlich war, konnte sich nicht entfalten.
Die Königin der Kelche fordert dich auf diese Seiten in dir zu erlösen und deinem Gefühl, deiner Ganzheit Raum zu geben. Und zwar auch im Handeln. Das führt zu einem schöpferischeren sein.

Nachdem ich das geschrieben habe fällt mir noch was an den 10 Münzen auf:
Der Mann und die Hunde gehen vertraut miteinander um. du kannst also einen freundschaftlichen Umgang mit deiner instinktiven Seite erreichen.
Ein Mann und eine Frau begegnen einander unter dem Tor, einem Übergangsort. Hier interpretiere ich Weiterentwicklung durch Begegnung.

Die Quintessenz ist wieder die Vier. Also das ins Bewusste Handeln gehen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 18. Mär 2017, 10:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27. Mär 2010, 14:04
Beiträge: 61
Wohnort: Deutsch Evern
Hallo zusammen!

Hat jetzt nur am Rande mit Kartenlegen zu tun, aber direkt mit dem Thema.

Ich hatte zu der Sachlage auch an den 'Zunkunftsblick' geschrieben und im aktuellen April-Heft ist die Astrologische Antwort zu meiner Frage auf Seite 119 zu finden.

Iris Kirsch sagt da quasi das selbe, wie auch ihr.

Selbstzweifel, die mich daran hindern erfolgreicher zu werden und endlich im Beruf anzukommen.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO
аноним аск фм