Startseite Tarot online FAQ Tarot Astrologielexikon Artikel Astrologieschule Bücher Beratung
Tarot e.V. Kartenbedeutung Legesysteme Tarotlexikon Vorträge Tarotschule Shop Chat
Aktuelle Zeit: 17. Aug 2018, 16:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Wesenskarte Hohepriesterin
BeitragVerfasst: 3. Nov 2017, 20:40 
Offline

Registriert: 3. Nov 2017, 20:21
Beiträge: 1
Hallo liebe Forumgemeinde !
Als absoluter Tarot Neuling will ich mich mit meinem 1. Beitrag bei euch melden.
Habe mich wegen diesem Thema extra hier angemeldet,nun zu meiner Frage:
Laut meiner Rechnung (Als Ergebnis kommt eine 2 raus) ist meine Persönlichkeitskarte "Die Hohepriesterin".
Ich bin aber ein Mann.
Kann ich diese Persönlichkeitskarte ohne weiteres auf die 5,"Der Hohepriester" übertragen ,eigentlich müsste es ja so Sinn ergeben da ich keine Frau bin.
Meine Wesenskarte ist Lust.
Gibt es da zusammenhänge?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wesenskarte Hohepriesterin
BeitragVerfasst: 4. Nov 2017, 12:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Nov 2014, 11:24
Beiträge: 1597
Wohnort: Waterkant
Hi du und :welcome:

Ich habe mir mal erlaubt, deine Frage in einen eigenen Thread zu verschieben.

Nein, deine Persönlichkeitskarte bleibt auch als Mann die Hohepriesterin. JEDE Karte im Deck gilt sowohl für Männlein als auch Weiblein :sol: denn die Karten spiegeln universelle Archetyten. Darüberhinaus hat jeder Mensch in sich sowohl weibliche als auch männliche Persönlichkeitsanteile.
Ja, sowohl die II, die XI als auch die XX sind numerologisch über die Quersumme und damit auch thematisch miteinander verbunden.
Darauf einzugehen fehlt mir jetzt aber gerade die Zeit. Mal schauen, was die anderen Foris :hallo: dazu sagen mögen.

Viele Grüße

cat

PS: Wäre schön, wenn du dich Kontakteforum etwas näher vorstellst.

_________________
hearth hearth hearth Wer im Himmel ein Engel werden möchte sollte sich schon auf Erden wie einer verhalten hearth hearth hearth

frei nach Paramahansa Yogananda


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wesenskarte Hohepriesterin
BeitragVerfasst: 4. Nov 2017, 14:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 8. Apr 2009, 11:47
Beiträge: 756
Wohnort: Ruhrpott
Aloha lieber VillaLobos!

Und willkommen im Verein! Ja, ich hab auch "Die Hohepriesterin" im persönlichen Portfolio und ich kenne mindestens einen Mann, auf den das auch zutrifft.

Wie Catsshadow schon geschrieben hat, haben sowohl Männer als auch Frauen männliche und weibliche Anteile in ihrer Persönlichkeit, ganz wie beim chinesischen YinYang-Zeichen. Beide beinhalten einander und sind nicht nur Gegensätze, sondern gehen auch ineinander über. Vergleiche den weißen bzw. schwarzen Punkt im jeweils andersfarbigen Feld im YinYang-Zeichen! Da wo die Energie des einen am stärksten ist, beginnt sie, ins andere überzugehen. Das ist jetzt arg philosophisch.

Aber kurz zu den Karten: Betrachte einmal die ersten Tarotkarten in ihrer Reihenfolge: Beginnend mit dem Magier durch die Reihen der Hohepriesterin, der Herrscherin, des Herrschers (den Narren lassen wir mal Außen vor). Auf keiner dieser Karten findest Du andere Lebewesen, außer den jeweiligen Figuren. Erst beim Hierophanten tauchen Menschen, Schüler auf. Die ersten Karten gelten darum gern als überlebensgroß. Allein deswegen schon solltest Du hier keinen Austausch machen.

Der Hohepriester entspricht im Grunde genommen dem Papst. Das siehst Du schon an seiner Aufmachung, wenn Du mal ins R/W-Deck guckst. Naja, bei Crowley eigentlich auch. Er hat Schüler, er unterrichtet. Das heißt, hier spielt das Menschliche schon eine Rolle. Und wo das Menschliche mit dem Göttlichen zu tun bekommt, entsteht auch schon mal das Dogma.

Die Hohepriesterin hingegen ist vollkommen dem Göttlichen ergeben. Sie ist ein passives Werkzeug. Ihre Intuition, ihre Antenne für Stimmungen und auch für Wahrheiten hinter dem Offensichtlichen sind hervorragend. Sie ist wie das Wasser. Klar kann sie Dir Fragen beantworten, aber es ist nicht ihre Art, auf Dich zuzukommen. Der Hohepriester und auch der Magier sind aktivere Posten, im Gegensatz zur Hohepriesterin. Das ist ein Punkt, in dem ich mich selbst sehr gut erkenne. Ich gehöre zu den Menschen, die ein Motivationsproblem haben, bis sie ein Zeitproblem bekommen. :mjauer: Und, wenn ich das so sagen darf, auch der Mann, von dem ich oben gesprochen habe, hat einen gewissen Hang zur letzten Minute, soweit ich das mitkriege. :ponder: Dafür sind wir beiden in unserer Passivität ganz gut darin, uns nicht von heftigen Stürmen mitreißen zu lassen. :weiche: Wenn um uns herum alle Krach kriegen, bleiben wir erstmal außen vor und können dann in Ruhe zum Kern des Ganzen vordringen. :wise:

Ich bemerke gerade selbst, dass ich das, was ich meine, nicht so recht in Worte fassen kann. Tut mir leid. Ich hoffe, es gelingt Dir, Dich mit der Hohepriesterin etwas besser anzufreunden. Ansonsten seien Dir die Stichworte Anima/Animus im Sinne von Carl Gustav Jung ans Herz gelegt. Da wirst Du im Netz oder auch in der Stadtbibliothek sicherlich fündig.

Und natürlich die Lektüre von Mary Greer. :lesen: :lesen: :lesen:

Liebe Grüße von C.C.

_________________
Und ist der Fettnapf noch so klein,
es passen beide Füße 'rein.

"Ich weiß, ich bin ein wenig lang.
Aber wenn Sie wüßten, wie gut ich mich amüsiere, indem ich Sie langweile!"
(Denis Diderot, "Ästhetische Schriften")


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wesenskarte Hohepriesterin
BeitragVerfasst: 5. Nov 2017, 16:19 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 27. Mär 2009, 23:51
Beiträge: 3585
hallo VillaLobos,
ich kann mich den beiden nur anschließen: es gibt keine Karten für Männer oder für Frauen. Alles, was die Karten zeigen, sind Bilder - für Anteile, die wir in uns tragen. Für Energien, die wir in uns tragen und entwickeln dürfen.
Vielleicht hilft dir bei deiner Annäherung an die II Hohepriesterin auch die wundervolle Triumphübung von Frau Greer? Mir hat sich damals meine Wesenskarte (IV Kaiser) sehr gut gezeigt dadurch *gg*
triumphubung-xiv-maszigkeit-t4589.html

hth Eliara :cat:

_________________
Liebe
ist
einfach


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wesenskarte Hohepriesterin
BeitragVerfasst: 11. Nov 2017, 16:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Mär 2016, 18:24
Beiträge: 559
Lieber Villalobos,

Ich hätt ja jetzt was dazu geschrieben, aber die bisherigen Antworten scheinen dich ja auch schon nicht zu interessieren ...

Alles Liebe hearth
Ananda

_________________
Rechne immer mit dem Unerwarteten ;-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wesenskarte Hohepriesterin
BeitragVerfasst: 13. Nov 2017, 03:04 
Die Hohepriesterin will dir zeigen das du in jeder Situation deines Lebens vertrauen solltest und du auch sehr spirituell bist. Es ist eine sehr hohe Karte wenn sie für dein Leben fällt. Du solltest dich in jeder Situation auf deine innere Stimme und deine Intution verlassen. Beides zeigt dir den Weg und du solltest Verstandesentscheidungen etwas nach hinten stellen in deinem Leben. Also am besten nur wenn sie wirklich notwendig sind z. B. im Beruf. Aber da kann man übrigens auch wunderbar mit Intuition arbeiten. Kommt immer auf den Bereich an. Du hast wunderbare Talente und Fähigkeiten die du aber vielleicht noch gar nicht siehst und wirkst sehr heilend auf andere Menschen. Dies kannst und sollst du, in was für einer Weise auch immer, in deinem Leben als Aufgabe sehen bzw. zur Tat machen.


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO
аноним аск фм