Startseite Tarot online FAQ Tarot Astrologielexikon Artikel Astrologieschule Bücher Beratung
Tarot e.V. Kartenbedeutung Legesysteme Tarotlexikon Vorträge Tarotschule Shop Chat
Aktuelle Zeit: 23. Mai 2018, 17:18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Wer bist Du und was willst Du ;)
BeitragVerfasst: 28. Jun 2017, 17:23 
Offline

Registriert: 28. Jun 2017, 14:03
Beiträge: 14
Hallo Ihr Lieben,

ich befinde mich seit längerem wieder in einer Situation, in der mich ein Mann gefühlsmäßig und körperlich sehr anzieht. Aufgrund eines anderen Mannes in der Vergangenheit bin ich nun eher vorsichtig.
Um einen Überblick zu erhalten habe ich mich darin versucht das keltische Kreuz zu legen. Dies ist nach dem Vorstellungsbeitrag mein erster hier :) Ich habe noch nicht viel Erfahrung mit dem Deuten, ich würde es aber mal versuchen.
Könnt ihr mir helfen!? Ich möchte nicht subjektiv werden und oft kommt mir das leider so vor.

Ach ja, ich habe mit dem A. E. Waite Deck gelegt und mehr als einen Satz zur Karte bringe ich leider noch nicht zusammen... Ich hoffe ich liege nicht total daneben :confused:

Also zur Legung: Ich habe gefragt, wie dies mit uns weiter geht

1 Darum geht es: Page der Schwerter
2 Das kommt hinzu: 4 Stäbe
 Es liegt Verwirrung in mir vor. Hinzu kommt etwas inneres, das gesehen und bearbeitet werden möchte?
3 Das wird erkannt: Ass der Münzen
 Ich erkenne, dass ich mein Leben nach meinen Wünschen gestalten sollte und mir klar werden sollte was ich will bzw. nicht will?
4 Das wird gespürt: 7 Stäbe
 Ich spüre Blocken und Ängste, gegen die ich ankämpfe und verdränge meine Gefühle bzw. habe Angst davor mich auf ihn einzulassen?
5 Das hat dahin geführt: Die Liebenden
 Die Beschäftigung mit Selbstliebe nach dem Verlust vor einiger Zeit hat mich in diese Situation geführt?
6 So geht es weiter: Ritter der Kelche
 Es besteht die Möglichkeit zum Verlieben? Herz öffnen?
7 So sieht es der Frager: Der Gehängte
 Ich fühle mich ausgeliefert oder handlungsunfähig?
8 So sehen es die anderen oder dort findet es statt: 2 Stäbe
 Große Aufgabe steht bevor für die man im Vertrauen bleiben soll?
9 Das erwartet oder befürchtet der Frager: Der Mond
 Ich befürchte für ein Scheitern und bin dadurch abgeschreckt
10 Dorthin führt es: 10 Schwerter
 Also hier bin ich mir extrem unsicher. Es kann von positiv zu negativ sein und da möchte ich nichts falsches sagen :/ Also entweder komplettes Ende und unmögliche Beziehung oder bei positiver Bearbeitung der Ängste kann ein Bewusstsein entstehen, welches den Weg zum Glück leitet.

Würde mich freuen über Hinweise von Euch! Vielen Dank und liebe Grüße :flowers: :flowers:
Korkma


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer bist Du und was willst Du ;)
BeitragVerfasst: 28. Jun 2017, 22:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10. Apr 2009, 18:17
Beiträge: 593
Hi Korkma,

ich bin mehr Crowleyanerin denn Riderin.

aber eines ist mir wichtig,
dir zu sagen:

Ich finde es toll,

dass du in deiner situation ein lm gewählt hast, dass sich primär auf dich / deine situation beziehieht
- keltisches kreuz

als
das berüchtigte "beziehuungsspiel"
wo die hälfte der karten "ausspionieren" des anderen sind (funzt nicht!!!)
und leider der grösste iinformationsdrang heisst:
wie sieht der/die andere das thema.

deshalb schon ein mal ein :krone: von mir für die lm-wahl !

bb

Sunny

_________________
Magie ist nicht weiss oder schwarz,
sondern BUNT !


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer bist Du und was willst Du ;)
BeitragVerfasst: 29. Jun 2017, 11:55 
Offline

Registriert: 28. Jun 2017, 14:03
Beiträge: 14
SunnyLemontine hat geschrieben:
Hi Korkma,

ich bin mehr Crowleyanerin denn Riderin.

aber eines ist mir wichtig,
dir zu sagen:

Ich finde es toll,

dass du in deiner situation ein lm gewählt hast, dass sich primär auf dich / deine situation beziehieht
- keltisches kreuz

als
das berüchtigte "beziehuungsspiel"
wo die hälfte der karten "ausspionieren" des anderen sind (funzt nicht!!!)
und leider der grösste iinformationsdrang heisst:
wie sieht der/die andere das thema.

deshalb schon ein mal ein :krone: von mir für die lm-wahl !

bb

Sunny



Hallo Sunny,

vielen Dank für Deine Nachricht :)

Freut mich! Ich mag die Legung des keltischen Kreuzes sehr gerne, auch wenn die Deutung noch etwas viel für mich ist :confused: Aber an sich finde ich die Ausrichtung super. Vorrangig geht es ja auch um mich (ohne egoistisch zu sein), denn auch wenn man sich eine Annäherung mit jemanden wünscht heißt es nicht, dass es dann auch das richtige für einen ist.

Höre da immer gerne auf mein Gefühl, aber im Moment schwirrt mir zu viel im Kopf, als das ich die Anziehung zu diesem Mann genauer erspüren könnte. Daher als kleine Hilfe die Auslegung. Ich hoffe ich kann noch etwas Licht ins dunkle bringen.

Auf jeden Fall Danke Dir, für Deine Zeilen!

Alles liebe und viele Grüße
Korkma :sol:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer bist Du und was willst Du ;)
BeitragVerfasst: 29. Jun 2017, 12:22 
Offline

Registriert: 15. Sep 2016, 07:41
Beiträge: 152
Hallo Korkma,

dann will ich es mal versuchen.
Wieder mal der Disclaimer: Ich kann dir nur sagen, was innerhalb meiner Erfahrung liegt und mit den wenigen Informationen kann ich auch komplett falsch liegen. Wenn es also für dich nicht passt, einfach ignorieren.

Position 1+2: Als Bube der Schwerter hast du dein Leben durch deinen Verstand geortnet. Das macht dich freier und flexibler. Mit dieser Einstellung bist du gerade in einer Situation, unabhängig von der Liebe, in der du dich freuen kannst, weil du eine stabile Stiuation erreicht hast. Das finde ich eine gute Vorraussetzung für eine Liebesbeziehung, allerdings hilft der Verstand in einer Beziehung oft nicht weiter. Auch möchte der Bube sehr unabhängig sein.

Dahin gekommen bist du durch eine Herzensentscheidung (Post. 5 die Liebenden), nämlich altes zurückzulassen und einen neuen Weg zu gehen. Vielleicht die schlechten Erfahrungen aus der Vergangenheit zurückzulassen und eine neue Liebe in dein Leben einzulassen? Und führen kann es dich zum Ritter der Kelche, das Interpretiere ich wie du, vielleicht eine neue Liebe.

Das Ass der Münzen als bewußten Anteil interpretiere ich auch wie du. Vielleicht willst du eine Familie gründen? Das würde für mich gut zu dem Garten passen. Jedenfalls etwas solides, greifbares, verbindliches.

Schwieriger wirds bei den unbewußten Anteilen: Mit den 7 Stäben befindest du dich in einer inneren Verteidigungsposition. Gegen was? Gegen wen? Berechtigt oder unberechtigt? Jedenfalls ist es blöd für eine Liebesbeziehung wenn du allein auf einem Hügel stehst und niemand näher kommen lässt.

Genau das spührst du es dann auch (der gehängte): du bist momentan handlungsunfähig, weil du einerseits abwehren möchtest, was du glaubst, dass dir gefährlich werden kann, andererseits möchtest du etwas erschaffen, wozu du evtl. das Gegenüber brauchst. Du möchtest dich auf eine Liebesbeziehung einlassen, aber möchtest auch unabhängig sein. Dir ist erstmal Sicherheit sehr wichtig. Wichtiger?

Die Außenwelt (2 Stäbe) sieht dich auch entsprechend warten, zögern, abwägen. Ich finde es wichtig zu sagen, dass es sowohl bei den 2 Stäben als auch beim Gehängten richtig und in der Zeitspur ist nichts zu unternehmen sondern innere Wachstums und Entscheidungsprozesse abzuwarten.

Den Mond mag ich sehr, weil er für mich eine sehr weibliche Karte ist. Ich würde sagen, du hast Angst, dass du dich nicht traust, dass dir dein Unterbewußtsein einen Strich durch die Rechnung macht. Dass die Zeit noch nicht reif ist. Und du Hoffst, dass hinter den 2 Türmen etwas lohnendes wartet, wenn du es schaffst, über deinen (Mond)schatten zu springen, die Angst zu überwinden.

Postition 10 mag ich immer lieber als "Lösung" lesen, weil mir immer wichtig ist, aus den Legungen einen Handlungsansatz zu bekommen. Ich würde sagen, mit etwas abschließen. Ich könnte mir vorstellen, dass sich das tatsächlich auf deine alte Beziehung bezieht, weil die neue hat ja noch gar nicht so richtig angefangen, wenn ich dich richtig verstehe? Den Schmerz spühren und zulassen, bis von alleine der neue Tag (Klarheit) anbricht. Die Gedanken sich totlaufen lassen.

Naja, soweit meine 5 cent, vielleicht kannst du was damit anfangen?

Liebe Grüße,
Sonja


Zuletzt geändert von Frau Sonja am 29. Jun 2017, 14:00, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer bist Du und was willst Du ;)
BeitragVerfasst: 29. Jun 2017, 13:23 
Offline

Registriert: 15. Sep 2016, 07:41
Beiträge: 152
Hallo Korkma,

Korkma hat geschrieben:
Höre da immer gerne auf mein Gefühl, aber im Moment schwirrt mir zu viel im Kopf, als das ich die Anziehung zu diesem Mann genauer erspüren könnte. :


Ich würde sagen, da höre ich den Schwertbuben! :mrgreen:

Liebe Grüße,
Sonja


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer bist Du und was willst Du ;)
BeitragVerfasst: 29. Jun 2017, 14:04 
Offline

Registriert: 28. Jun 2017, 14:03
Beiträge: 14
Liebe Sonja,

vielen Dank für Deine Worte, haben mir sogar sehr geholfen :)

Bei der zweiten Position kann ich nur zustimmen. Ich habe nach langer Zeit einen Schlussstrich für mich ziehen können und mich von einer Person „verabschiedet“. Dass mit der Herzensentscheidung passt daher ganz gut.

Die unbewussten Anteile sind tatsächliche wie Du sagst: Ich will zwar mich einlassen können aber nicht um jeden Preis… Und es ist noch zu ungewiss und eigentlich weit weg, um mir Gedanken darüber zu machen, daher habe ich Angst und überlege es zu lassen ehe es nichts wird. Also passt der Gehängte auch perfekt hinein. Im Moment fühle ich mich auch so, dass ich keine Entscheidung treffen kann, daher fand ich Deinen Satz mit dem Warten auf inneren Wachstum / Entscheidungsprozesse perfekt.

Zur Position 10: Hier würde ich Dir gerne etwas zur aktuellen Situation sagen… Also im Moment schweben zwei Männer in meinen Gedanken. Bei einem von ihnen habe ich nicht wirklich Gefühle aber dafür auch keine Angst. Ich überlege oft den Kontakt abzubrechen, aber mache es dann doch nicht… Kenne ihn schon länger und er wäre ein toller Partner, aber es sind halt von meiner Seite nicht wirklich Gefühle da.
Denkst du, die 10 der Schwerter könnte sich auf ihn beziehen? Sozusagen das Abschließen mit ihm. :gruebel:

Die Legung bezieht sich auf einen Mann, den ich auch schon länger kenne und der mich schon von Beginn an angezogen hat. Kann nur nicht genau erklären warum. Sind uns öfter nähergekommen und seit dem letzten Mal ist es noch intensiver geworden… Er ist aber noch mit einer Frau verstrickt, dass weiß ich. Deshalb habe ich Angst und würde es oft gerne einfach verdrängen und nicht fühlen, aus Angst mich zu verlieren. :confused:

Bezüglich diesen Mannes ist eine Aussage jetzt schwer oder?

Nochmal vielen Dank für Deine Mühe! Freut mich sehr :sol:

Viele Grüße
Korkma


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer bist Du und was willst Du ;)
BeitragVerfasst: 29. Jun 2017, 14:28 
Offline

Registriert: 15. Sep 2016, 07:41
Beiträge: 152
Hallo Korkma,

auweia, das klingt ja wirklich kompliziert!

Ja, ich denke, das mit dem Abschließen macht Sinn, ich wäre mir spontan nur nicht so sicher, mit welchem von beiden... Es steht ja kein Name auf dem Kelchritter... Und der Kelchritter ist in der Zukunftsposition, muss also nicht sein, dass es der Kerl ist, an den du jetzt denkst.

Zu deinem Verheirateten Mann: Was du erkennst ist ja, dass du dir einen soliden, verbindlichen Münzass-Anfang wünscht. Passt das zusammen? (Das soll wirklich eine offene Frage sein und keine Suggestivfrage!)

Und noch ein Gedanken: Wäre es möglich, dass du dich in einen verheirateten Mann verliebst, weil du dich 7 Stäbe mäßig bedroht fühlst und gar niemanden allzunahe an dich heranlassen willst? Vielleicht müsstest du dann erst mal 10 Schwertermäßig mit ihm Schiffbruch erleiden?

Liebe Grüße,
Sonja


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer bist Du und was willst Du ;)
BeitragVerfasst: 29. Jun 2017, 14:33 
Offline

Registriert: 15. Sep 2016, 07:41
Beiträge: 152
Hallo Korkma,

das war jetzt wohl ein Freudscher Verleser... Du hast ja eine Frau und nicht seine Frau geschrieben. Aber auch wenn er nicht verheiratet ist gilt das selbe wohl sinngemäß.

Liebe Grüße,
Sonja


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer bist Du und was willst Du ;)
BeitragVerfasst: 29. Jun 2017, 15:05 
Offline

Registriert: 28. Jun 2017, 14:03
Beiträge: 14
Ja leider, etwas :lol:

Hmm ich habe mit vielen Freundinnen über die Situation gesprochen und mich oft selber hinterfragt, ob ich mich nicht auf ihn einlassen möchte weil ich z. B. Angst vor seiner Nähe habe oder allgemein Angst vor dieser Bindung habe. Das geht mittlerweile schon einige Zeit so... Weil ich anfangs tatsächlich Angst hatte eine Entscheidung gegen ihn aus Angst zu treffen.

Klar wir verstehen uns gut und ich mache auch gerne etwas mit ihm, aber es ist tatsächlich keine Anziehung für ihn da. Ich kann mir noch nicht mal vorstellen, dass wir uns näher kommen. Da frage ich mich doch schon, ob man sich tatsächlich solche Angst einreden könnte und jegliche Gefühle / Anziehung so extrem wegschieben kann :frage:

In der Vergangenheit kenne ich das schon von mir, dass ich mir anfangs nicht eingestehen kann, dass ich einen toll finde. Doch innerlich wusste ich es dann schon die ganze Zeit, ich hab es versucht zu unterdrücken oder nicht nach außen zu bringen, aber so extrem wie es dann bei ihm sein müsste :confused: Kann ich mir nach so häufiger Reflektion einfach irgendwie nicht mehr vorstellen. Hältst Du das für möglich?

Ansonsten wäre das tatsächlich ein super Ansatz! Bei dem anderen ist es schwer zu beurteilen, habe mir da auch oft eingeredet, dass es nichts ist, aber da wusste ich schon: Du machst dir was vor!

Steh jetzt eigentlich zwischen Gefühl und Verstand :mjauer: Das beste wird wohl sein abzuwarten und wie du so schön gesagt hast, wie der Gehängte zu warten bis sich innere Entscheidungsprozesse herausstellen. Auch wenn es vielleicht etwas unfair ist, werde ich jetzt noch nichts beenden.

Danke für Deine Hilfe bei der komplizierten Situation. Hoffe es wird mir bald einiges klarer.

Liebe Grüße :sol:
Korkma


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer bist Du und was willst Du ;)
BeitragVerfasst: 29. Jun 2017, 17:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 6. Jun 2017, 13:00
Beiträge: 7
Wohnort: Ansbach 90599
Hallo,

Jetzt gebe ich mal meinen Senf abseits der Karten dazu. Wenn du keine Anziehung zu einem Mann verspürst. Eben dieses unerklärliche, unbegründete Gefühl. Dann bitte überlege es dir genau. Sa sist eine schlechte Basis für einen Kompromiss. Denn diese Anziehung wird nicht plötzlich kommen. Und auf Dauer wird dir etwas fehlen bei ihm ohne diese Anziehung. Da kann die Basis noch so stabil und zukunftsorientiert sein.

Fühl dich gedrückt :*
Tris


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer bist Du und was willst Du ;)
BeitragVerfasst: 29. Jun 2017, 19:47 
Offline

Registriert: 28. Jun 2017, 14:03
Beiträge: 14
Tristitia hat geschrieben:
Hallo,

Jetzt gebe ich mal meinen Senf abseits der Karten dazu. Wenn du keine Anziehung zu einem Mann verspürst. Eben dieses unerklärliche, unbegründete Gefühl. Dann bitte überlege es dir genau. Sa sist eine schlechte Basis für einen Kompromiss. Denn diese Anziehung wird nicht plötzlich kommen. Und auf Dauer wird dir etwas fehlen bei ihm ohne diese Anziehung. Da kann die Basis noch so stabil und zukunftsorientiert sein.

Fühl dich gedrückt :*
Tris


Hallo Tris,

danke, total liebe Worte!

Ja das ist es auch, was mich immer und immer wieder zweifeln lässt und ich habe auch die Befürchtung, dass ich auf Dauer damit nicht das erhalte was ich mir für eine Beziehung wünsche.

Auch wenn er eine wirklich total liebe Person ist, würde das Gefühl einfach fehlen... Ich hab nun durch den anderen in meinem Leben auch noch genau den Vergleich von den Gefühlen her. Auch wenn das mit ihm am Ende nichts wird ist es eindeutig. :frage:

Danke Dir, Deine Worte bestätigen mein inneres Gefühl.

Viele Grüße :flowers:
Korkma


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer bist Du und was willst Du ;)
BeitragVerfasst: 29. Jun 2017, 19:50 
Offline

Registriert: 15. Sep 2016, 07:41
Beiträge: 152
Hi Korkma,

es ist ja nicht so, dass du dich für den einen oder den anderen entscheiden musst. Du kannst dich ja auch gegen beide entscheiden und schauen, ob in der Zukuft ein ganz anderer Kelchritter kommt!

Liebe Grüße,
Sonja


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer bist Du und was willst Du ;)
BeitragVerfasst: 29. Jun 2017, 20:29 
Offline

Registriert: 28. Jun 2017, 14:03
Beiträge: 14
DieSoja hat geschrieben:
Hi Korkma,

es ist ja nicht so, dass du dich für den einen oder den anderen entscheiden musst. Du kannst dich ja auch gegen beide entscheiden und schauen, ob in der Zukuft ein ganz anderer Kelchritter kommt!

Liebe Grüße,
Sonja


Hey Sonja,

ja da hast du total recht :) ich werde einfach mal abwarten, zumindest solange die Anziehung noch da ist für den einen... Wer weiß, vielleicht geht sie ja auch in absehbarer Zeit wieder und hatte einen anderen Grund :grin:

Auf jeden Fall vielen Dank für Deine Hilfe. Bin mir dann doch wieder etwas klarer geworden!

Liebe Grüße :flowers:
Korkma


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO
аноним аск фм