Tarot.de Forum - Das große Tarot Forum in Deutschland
http://www.tarot.de/tarot-forum/

Meine Herbstlegung
http://www.tarot.de/tarot-forum/meine-herbstlegung-t8061.html
Seite 1 von 1

Autor:  Alicia [ 27. Aug 2016, 12:32 ]
Betreff des Beitrags:  Meine Herbstlegung

Hallo ihr Lieben,

Inspiriert von dem tollen Legemuster von sonnenkind dachte ich, ich probiere das heute mal aus, mit frischem Kopf, wenn schon nicht mit innerer Ruhe.

Der Hintergrund ist dass ich aktuell einen Menschen loslassen muss der mir unendlich wichtig war in meinem Leben. Das ist nicht einfach und daher die Suche nach einem Rat auf was ich mich beim Loslassen konzentrieren sollte.

Ich bin ziemlich erschrocken über die Legung als ich die Karten gesehen habe und kann es mir eigentlich nur so erklären, dass die Aussage eigentlich die sein soll: lasse nicht los. Aber ich bin gespannt wie Eure Ansichten sind.

Dateianhang:
2016_08_27_Herbstlegung_s.jpg

Kartendeck: Shadowscapes http://www.shadowscapes.com/tarot

Was muss ich emotional loslassen: König der Kelche, invers
Was muss ich gedanklich loslassen: Der Herrscher
Was muss ich physisch loslassen: Vier der Schwerter
Was bleibt im Kern von mir übrig: König der Scheiben, invers
Was ist der Same der in mir ruht: Zehn der Schwerter
Was erwächst daraus: Fünf der Scheiben, invers

Nun meine eigene Interpretation:
Wenn ich meine (vielleicht auch zu) intensiven Gefühle, die mich und mein Leben (nicht nur für diese eine Person) beherrschen, aufgebe, (König der Kelche, invers) wenn ich aufhöre aktiv handelnd, mit Selbstbestimmung, Verantwortung und Kontrolle durch mein Leben zu gehen (Der Herrscher), wenn ich mir nicht die Zeit nehme zur Ruhe zu kommen, bevor ich weitere Schritte in meinem Leben mache (wie z.B. das Loslassen dieser Person) (Vier der Schwerter), dann bleibt von mir nicht wirklich viel übrig, als jemand der sein Leben nur noch nach den praktischen und finanziellen Dingen ausrichtet (König der Scheiben, invers). Dann vernichte ich eigentlich alles was mich selbst ausmacht (Zehn der Schwerter) und das was daraus erwächst ist große Einsamkeit (Fünf der Scheiben, invers).

Für mich eine sehr deutliche wenn auch unerwartete Aussage.

Nun bin ich auf Eure Interpretationen gespannt.

Liebe Grüße,
Eure Alicia

Autor:  sonnenkind [ 27. Aug 2016, 13:53 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Meine Herbstlegung

Liebe Alicia,
da ich das Legesystem entworfen habe, will ich Dir natürlich auch ein paar Gedanken dazu mitteilen.

Vorab: ich selbst arbeite nicht mit inversen Karten, deute sie wie normale Lage.
Dieses Legesystem sagt nur, von was man sich verabschieden soll, was man loslassen soll. Es sagt nichts darüber, was man statt desssen tun soll. Eine einfache Umkehr buw. Negation der Loslass-Aussage führt nicht zwangsläufig zum Ziel.
Hier geht es weniger um Aktivität als um Passivität. Die einzige aktive Karte ist der neue Trieb. Und der sagt nicht das, was man tun soll, sondern wie die neue Entwicklung startet, woran man erkennt, dass die Ruhezeit (das Nachdenken und Verarbeiten) vorbei ist. Das kann passiv (von außen angestoßen) oder aktiv (von Dir selbst begonnen) sein.

Meine Interpretion:

Das sollst Du seelisch/emotional loslassen: König der Kelche
Das kann sich auf die Person beziehen, die sollst Du loslassen
oder
lass Deine (zu) verträumten und (zu) romantischen Gefühle, Deine verklärte Weltsicht über diese Person los.

Gedanklich loslassen: der Herrscher
Lass den Gedanken los, Du könntest alles - und vor allem die Zukunft - beherrschen.
Du hast die Zügel nicht so fest in der Hand wie Du denkst.
Verlier auch mal die Beherschung und denke nicht nur an Disziplin und sich zusammen reißen.

Physisch loslassen oder als Aktion loslassen: 4 Schwerter
Das ohnmächtige Nichtstun loslassen
Lass die Vorstellung los, dass Du handlungsunfähig bist, zu schwach und dem Schicksal ausgeliefert. Du bist nicht so ohnmächtig wie Du glaubst.

Die Essenz, der Kern der Sache, was daraus gelernt wird, was bleibt: König der Scheiben
Der Sinn der Sache ist es, Realismus und Genießertum zu entwickeln, Treue und Gefühlswärme.
Entweder findest Du das in Dir selbst oder in einem (neuen) Mann
Das braucht aber Zeit und viel Denk- und Gefühlsarbeit.
Um dahin zu kommen sollst Du die oberen Teile = 3 Karten/Bereiche loslassen

Der Same, der ruht: 10 Schwerter
es ruht = muss reifen, schläft noch = es ist noch nicht die Zeit dazu,
einen radikalen Schlussstrich zu ziehen unter alte Verhaltensweisen, Denkmuster oder die Beziehung. Das kannst nur Du selbst wissen, was das ist.
Aber das braucht wie gesagt noch Zeit.
Das Schlussmachen kann sehr positiv sein, wenn vorher eine unerträgliche und belastende Situation geherrscht hat.
Also don´t panic!

Der neue Trieb, das startet die neue Entwicklung: die 5 Scheiben
die Entwicklung wird damit beginnen, dass es Dir nicht gut geht, dass Du Dich einsam und verlassen fühlst.
Das ist aber nur der Anfang, das was Dich dazu bewegen wird, den Schussstrich zu ziehen. das ist nur ein Durchgangsstadium.
Das sagt nichts darüber aus, wie es weitergeht und was daraus wird. Dazu braucht es eine andere Legung.

Die QE ist die 5 Hierophant:
Glaube an sich selbst und die eigenen Fähigkeiten finden. Vertrauen darauf, dass die Entwicklung gut für Dich ist und Dich weiterbringt. Vertrauen in das Leben und eine göttliche Führung.
Daran kannst Du denken und Dich wieder aufrichten, wenn Du Dich mies fühlst.

Vielleicht hilft es Dir weiter, eine "aktivere" Legung zu machen, in der Du sehen kannst, was Du aktiv tun kannst um besser durch diesen Prozess hindurch zu kommen.
Ich wünsche Dir viel Kraft und Erfolg dabei.

Alles Liebe
sonnenkind :sol:

Autor:  SunnyLemontine [ 27. Aug 2016, 17:03 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Meine Herbstlegung

Hi Alicia,

Alicia hat geschrieben:
Was muss ich emotional loslassen: König der Kelche, invers


wie deutest du denn inverse karten ?

den *inversen* kelchkönig los lassen
ist doch das gleiche wie den
normalen kelchkönig behalten.

einfach als idee und frage

bb

Sunny

Autor:  Alicia [ 27. Aug 2016, 17:30 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Meine Herbstlegung

Hallo Sonnenkind,

vielen Dank für deine alternative Interpretation. Ich hatte über diese Variante schon auch nachgedacht. Der Unterschied kam dann eigentlich dadurch dass ich mit inversen Karten arbeite. Und der Knig der Scheiben invers interpretiert jemand ist der sehr selbstbezogen handelt. Und ich nun gerade nicht so gerne in eine solche Richtung gehen würde. Der Unterschied im Denken kam auch dadurch wie man die letzte Karte sieht, als dauerhaften Zustand oder nur als vorübergehenden Schritt. Das hast du ja nun weiter erläutert, dass dies nur ein Zwischenschritt ist und offen ist was danach kommt.

Vielleicht hast du recht und eine aktivere Legung wäre für mich sinnvoll.

Liebe Grüße, Alicia

Autor:  kara [ 27. Aug 2016, 21:39 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Meine Herbstlegung

liebe Alicia,

auf den herbst folgt der winter. das ist die münz5: winter, krise, hunger, mangel.
so betrachtet hast du 2 möglichkeiten:
-die legung wegschmeissen und die krise verdrängen. erfahrungsgemäß wird sie dich irgenwann einholen
-die krise annehmen. im leben gibt es höhen und tiefen. krisen gehören dazu.

falls du dich für annehmen der krise entscheidest, und nur dann! und es möchtest, trage ich gerne noch etwas bei, das dir weiterhilft.

hearth lich
kara

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/