Tarot.de Forum - Das große Tarot Forum in Deutschland
http://www.tarot.de/tarot-forum/

Meine Anna K. Tarot-Karten
http://www.tarot.de/tarot-forum/meine-anna-tarot-karten-t2344-300.html
Seite 16 von 18

Autor:  Granny [ 19. Jul 2011, 13:10 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Meine Anna K. Tarot-Karten

Hallo ihr Lieben :-)

Schon öfters ist mir aufgefallen, dass wenn ich diese Karte Ritter der Münzen ziehe, es überhaupt nicht weiter gehn will. :frage:

Bild

Heute habe ich sie wieder als Tageskarte gezogen und nun sitze ich hier und warte und warte auf die Heizungsmonteure, die neue
Teile an den Heizkörpern auswechseln sollen.
Sie waren heute schon da und meinten, dass sie noch anderes Material holen müssen? :outch:
Das war um 12 Uhr, aber bis anhin ist noch niemand erschienen. :worship:

Ja und ich kann auch nichts unternehmen, weil sie noch einige Werkzeuge da liegen haben.
Also geht nichts voran nicht nur bei den Arbeitern, sondern auch bei mir. Mensch jetzt bin ich so richtig genervt, weil ich möchte, aber nicht kann... :hmpf: :gruebel: :hallo:

Autor:  Granny [ 4. Sep 2011, 10:48 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Meine Anna K. Tarot-Karten

Hallo liebe Tarotfreunde :hallo:

Da ich ja imJahr des Todes bin, mache ich mir so meine Gedanken.
Der Tod sagt ja "Ende, Neuanfang, Transformation.

Es gibt ja immer wieder im Leben ein Ende von was auch immer.
Ich habe das die letzte Zeit immer wieder erlebt, so zum Beispiel im Mai
der Tod von meinem Bruder im Mai.

Aber das Leben geht weiter, wenn auch anders als bisher, das heisst es gibt
immer wieder Veränderungen im Leben, so ist es auch bei mir. Ich habe ja
keine Ahnung was mir noch alles bevorsteht, aber ich sehe dem Leben positiv
entgegen.
Es geht mir gut und das besonders gesundheitlich und da bin ich auch sehr
dankbar dafür.

Wir alle sind sterblich und wenn man positiv eingestellt ist, kann man auch weniger
gute Dinge verarbeiten und die Situationen so annehmen wie sie sind, zum Beispiel
auch der Tod eines geliebten Menschen.

Auch wenn es auf der Karte "Tod" traurig und dunkel aussieht, im Hintergrund dämmert
schon wieder Licht, ich bin zuversichtlich. :sol: :flowers:

Autor:  Granny [ 21. Nov 2011, 16:40 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Meine Anna K. Tarot-Karten

Hallo meine Lieben :-)

Jetzt habe ich wieder einmal den "Tod" gezogen, aber den lass ich ja nicht als Einzelkarte stehn,
das wissen meine Freunde sehr wohl und darum habe ich noch eine Karte dazu gezogen. Es ist...
Die zwei der Schwerter. :confused:

BildBild

Das könnte mir sagen, dass etwas dem Ende zugeht, ich aber noch gewisse Zweifel habe wie es weiter gehn soll. :frage:
Ich bin ja noch im Jahr des "Todes" und diese Karte habe ich nur sehr selten, ganz im Gegesatz zum Gehängten, den ich ja
letztes Jahr gehabt habe. Immer und immer wieder kam der zum Vorschein. :outch:

Mal schauen, was da noch kommt, ich weiss es nicht. :frage: :P :flowers:

Autor:  Calliope [ 21. Nov 2011, 20:47 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Meine Anna K. Tarot-Karten

Liebe Granny, :sol:

gerade las ich Deinen Text zur Karte "Tod" und "2Schwerter", der mich berührte und zu dem mich folgende Gedanken bewegen. Auslöser war, dass der Tod, hmm eher die Karte, mich letzte Woche ebenfalls nachdenklich gemacht hat. Ich denke mir, dass wenn einen diese Karte auch als Jahreskarte begleitet, das sicher noch eine andere Dimension hat ...

Nun entsteht in mir die Frage, warum wir uns so schwer mit Abschied, Transformation etc. tun.
Auf der Sachebene ist uns klar, dass Neues nur entstehen kann, wenn Altes geht, eben einfach Platz macht. Und statt diesem Umstand mit Freude, oder zumindest mit Wohlwollen zu begegnen,
fürchten wir das Unbekannte, nach dem wir uns gleichzeitig sehnen ...

Irgendwo im Netz habe ich ein Legesystem zum Thema Tod von Lilo Schwarz gefunden.


------------2
---------------------1
------------4
---------------------3


1. Diesen Teil von mir muß ich endgültig aufgeben

2. Dieser neue Teil von mir will leben, Platz haben in der Welt

3. Mit dieser Grundhaltung gelingt mir die Veränderung

4. Diesen Schmerz muß ich durchleben

Vielleicht ein kleiner Denkanstoß für Dich ?

Liebe Grüße
Erika :sol:

Autor:  Granny [ 22. Nov 2011, 14:39 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Meine Anna K. Tarot-Karten

Hallo liebe Erika hearth

Vielen Dank für deine Gedanken zum "Tod" jeder macht so seine eigene Erfahrung mit den Karten.
Aber ich denke auch, dass der Tod schon auch eine Erlösung sein kann, wenn es ein Mensch durch
Krankheit nicht mehr schaffen kann. Also hat es auch etwas Gutes nur müssen wir damit zurecht kommen. :-(

Ich habe keine Angst, wenn diese Karte in meiner Legung erscheint, mache mir aber schon so meine
Gedanken darüber. :roll:

Ja ich bin auch der Meinung, dass wir uns trotz allem was wir wissen auch schwer tun, wenn wir
Abschied nehmen müssen. Zum Beispiel von einem lieben Menschen, aber jeder Abschied tut weh,
man muss es halt akzeptieren und verarbeiten können. :frage:

Habe mich schon viel mit dem Tod befasst und wenn man so alt ist wie ich es bin, sollte man das auch
tun finde ich, ein Trost ist ja auch, wir alle müssen mal für immer abtreten, das ist einfach so. :|

Danke für das Legesystem von Lilo Schwarz werde es mal zu gegebener Zeit ausprobieren. :P :sol:

Autor:  Cynthia Cooper [ 22. Nov 2011, 14:41 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Meine Anna K. Tarot-Karten

Aloha Ihr Lieben!

Das ist jetzt ein wenig weg vom Thema, aber in der Zeit, in der sich bei mir die Todesfälle häuften, begegnete mir überdurchschnittlich oft die Mäßigkeit.

Was ja auch irgendwie Sinn macht, so als Seelenführer.


Hoffentlich sehe ich den nicht sooo bald wieder.... :?


Liebe Grüße von C.C.

Autor:  Granny [ 22. Nov 2011, 16:51 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Meine Anna K. Tarot-Karten

Hallo liebe Cynthia hearth

Aber sicher kann auch eine andere Karte etwas aussagen wo man eigentlich nicht so dafür kennt.
Da habe ich auch schon sehr interessante Erfahrungen gemacht, so wie ich oben schon geschrieben habe, dass wenn bei mir
der Ritter der Münzen auftaucht, für eine Weile nichts mehr geht....Ähnlich wie beim Gehängten. :frage:

Dass du in solchen Situationen wie du schreibst die Mässigkeit gezogen hast, kann ich sehr gut nachvollziehen.
Diese Karte Nr 14 die Mässigkeit kommt ja nach der Nr 13 dem Tod.

Bild

Da geht eine Person allein ihren, seinen Weg, wo man nicht sieht wohin er führt. Es ist eine wunderbare Karte, finde ich.
Der Weg führt ins Licht. Danke für deinen Beitrag. :P :flowers:

Autor:  Jenna [ 16. Dez 2011, 21:20 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Meine Anna K. Tarot-Karten

Hallo erstmal,

und juppiiiiiiiie: Ich hab die Karten seit gestern auch. Hat ewig nicht geklappt, weil ich weder Kreditkarte noch paypal hatte. Aber jetzt sind sie endlich bei mir und ich bin mal wieder total begeistert - scheint ein Charakterfehler zu sein :lol: Die Karten langen sich toll an, lassen sich gut mischeln und sind einfach nur klasse :spitze: Ich kann mir total gut vorstellen, damit zu legen.
Die einzige Karte, mit der ich soweit nicht ganz einverstanden bin, ist der Gehängte - der beschäftigt mich nämlich gerade und nach dem hab ich zuerst gesucht. Hm, mir fehlt einfach der Schein um den Kopf herum, des ghört einfach so :grin:
Da kommt mir grad wieder eine super Idee :grin: Mal Gehängte aus vielen Decks miteinander vergleichen. Aber gut, des Projekt starte ich dann mal, wenn Weihnachten rum ist. Ich mein, ich hätte wohl Zeit, aber ich weiß ja nicht, was mit Euch ist :lol:

So, Anna K. - Kauf hat sich rundrum gelohnt.
Liebe Grüße.
JennaBild

Autor:  Blue [ 16. Dez 2011, 23:48 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Meine Anna K. Tarot-Karten

Hi Jenna

Ja, das Anna.K Deck gefällt mir auch... Auch wenn nicht alle Karten gleich gut...

Gute Idee mit dem Vergleichen verschiedener 'Gehängten' Versionen. Eh eine vielschichtige, höchst interessante Karte...

Ich schau mir gerne immer mal wieder die Einzelkartenvergleiche auf Albis's Seite an...

Albis Einzelkartenvergleich 'Gehängte' > Klick

Viel Spass und Freude mit dem Anna.K!

Liebe Grüsse
Blue

Autor:  Granny [ 17. Dez 2011, 07:51 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Meine Anna K. Tarot-Karten

Hallo Jenna :-)

Freut mich, dass du so viel Freude an dem Anna K. Deck hast.
Ja der Gehängte hat kein Schein, aber es gibt ja viele Tarot Karten ,wo beim Gehängten der Schein fehlt, aber was mir bei "unserem" Gehängten aufgefallen ist....Es raucht im Hintergrund. :confused:

Bild

Also könnte das sagen, dass es auch im Kopf des Gehängten raucht, auch wenn es nicht noch nicht weiter geht, so kann sich schon mal was in Gang setzen, indem man überlegt, wie es jetzt weiter gehn soll und da kann uns schon manchmal der Kopf rauchen. :mjauer:

Habe ich schon so empfunden, es ging und ging nicht weiter und ich machte mir so viele Gedanken, bis der Kopf rauchte.
Dann kam es zu einer Umkehr in dem ich mich anders orientierte und vieles änderte, ändern musste und dann meine Entscheidungen fällen musste und erst dann ging es wieder weiter. :sol: :lampe:

Autor:  Granny [ 17. Dez 2011, 09:19 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Meine Anna K. Tarot-Karten

Hallo liebe Blue :-)

Es ist unglaublich wie viele verschiedene "Gehängte" es doch gibt.
Mir gefallen auch nicht alle, aber man kann sich ja die Karten aussuchen, die einem zusagen.
Da sind halt schon die Anna K. und Rider Waite für mich an erster Stelle. :P

Habe gerade noch eine Karte gezogen es ist die 4 der Kelche, da habe ich schon meine Erfahrung dazu geschrieben und ich habe noch eine dazu gezogen, das war die 9 der Schwerter.

BildBildQE = Bild

Ja was sagt man dazu. :confused:
Da es ja auf Weihnachten zu geht und man da auch eingeladen ist und feiert, könnte es schon vorkommen, dass man zu viel des Guten bekommt oder zu sich nimmt. :crazy:

Ich denke da raten mir doch die Karten, "übertreib mal nicht Granny" du könntest es bitter bereuen.
Ja und dass ich mir nachher Selbstvorwürfe mache, oder sogar Schuldgefühle haben könnte. :?

Darum nehme ich mir jetzt schon vor.... Alles bedächtig anzugehn und Weihnachten und Jahresende eher ruhig und überlegt abschliessen. Dafür steht ja der Tod, damit das neue Jahr wieder voll guten Vorsätzen anfangen kann. :weih4:

Autor:  Jenna [ 17. Dez 2011, 10:59 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Meine Anna K. Tarot-Karten

Liebe Blue,

vielen lieben Dank für den Link zu Albis Seite. Ich bin ganz baff. Vor allem, weil mein Lieblings-Gehängter aus dem Ancestral-Path-Tarot auch mit dabei ist - der Embryo.

Liebe Granny,

war doch eine gute Idee, dass ich Deinen Thread wieder hochgeholt hab :grin: Jetzt kann ich auch mitmachen beim Kartenziehen - ganz uneigennützig natürlich hearth Das mit dem Rauch passt echt gut. Mir raucht in solchen Gehängtensituationen auch immer der Kopf, weil ich ganz verzweifelt nach einem Ausweg aus der auf den Kopf gestellten Situation suche. Meistens ist es dann so, dass ich irgendwann das denken aufhöre - aus Erschöpfung oder Frustration - und in dem Moment kommt mir die "Erleuchtung" :lampe:

Liebe Grüße an Euch beide.
Jenna :weih4:

Autor:  Blue [ 17. Dez 2011, 17:26 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Meine Anna K. Tarot-Karten

Liebe Granny und Jenna

Ja, ich bin auch immer wieder verblüfft, wie viele Decks es überhaupt gibt und finde es jeweils sehr interessant, mir eine Karte rauszupicken und alle die verschiedenen Versionen anzuschauen...*schwelg*

Danke Granny für den Hinweis mit dem Rauch auf der Karte des Gehängten bei Anna.K. Dieser ist mir bisher doch wirklich noch gar nicht aufgefallen! Finde den Rauch auch sehr passend...

Die kommenden Feiertage bedächtig und ruhig anzugehen, das ist, würde ich sagen, überhaupt eine gute Empfehlung! :spitze: :cool:

Wünsche euch auch einen schönen 4. Adventsonntag! hearth

Liebe Grüsse
Blue

Autor:  Blue [ 17. Dez 2011, 17:30 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Meine Anna K. Tarot-Karten

Liebe Jenna

Hab mir grad noch den Gehängten aus dem Ahnenpfad Tarot angeschaut...
Hm... Sehr eindrücklich!

Grussi
Blue

Autor:  Eliara [ 17. Dez 2011, 17:47 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Meine Anna K. Tarot-Karten

Hallo Ihr Lieben,
schön, dass die Anna K.'s mal wieder *hochgeholt* wurden - ich überleg schon, ob ich sie nicht für meine Rauhnächte nehmen soll? - und danke für die Vergleich-Seite; frau vergisst solche tollen Dinge ja immer wieder :crazy:
interessant finde ich Eure Gedanken zum Rauch bei der XII - ich hielt sie bislang für Regenwolken; so eine Art bronte'sche Natur, die das Innenleben der Akteure im Außen zeigt. Gleichwohl ist das Bild mit dem *mir raucht der Kopf* auch sehr passend für den Gehängten. :grin:

Deine Karten, liebe Granny, finde ich für die kommenden - meist eben doch sehr stressigen Tage - schon gut: Dich auch zurückziehen und Zeit für Dich nehmen, eben, wie Du ja schreibst, nicht übertreiben. Denn die Kelch4 ist ja meist eine Gratwanderung, da kann es 'des Guten' bald zuviel geben, wenn frau nicht aufpasst. Und kann dann, mit vollem Magen (eventuell ;) ) nachts nicht schlafen... Der sanfte Morpheus auf der wunderschönen XIII von Annas Tarot ruft eben auf zur Ruhe - aus der ja dann uU ganz Neues erwachsen kann.

ja, liebe Jenna, die XII aus dem Ancestral Path.... durch diese Darstellung habe ich erst wirklich verstanden, was da bei der XII passiert: der Stillstand im Außen und das Wachsen im Inneren. Das Opferbringen... ach, so many decks, so little time *gg*

ich wünsch Euch auch einen schönen Adventssonntag, Eliara :cat:

Autor:  Jenna [ 29. Dez 2011, 17:11 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Meine Anna K. Tarot-Karten

Hi Ihr,

ich hatte gestern ein tolles Erlebnis mit meinem Freund und den Anna K. Karten. Mein Burli zieht ab und zu mal eine Karte aus meinen Decks - nur, wenn ich mische und ihm die Karten aufgefächert hinhalte, des braucht er halt so. Gestern hat er wieder mal eine Karte gezogen und ich wollte ihm schon die Bedeutung vorlesen, da meinte er, nö, das brauche er nicht, wäre doch klar, wofür die Karte steht. Ich hab gegrinst und meinte nur: So, wofür denn? Und da hat mir das Kerle doch eine ziemlich exakte Deutung für die VIII Münzen gegeben. Echt toll, was man da für einen Experten an der Seite hat und weiß noch nicht mal was davon :lol: Auf mein Vision Quest Tarot ist er auch ganz scharf, da hat er vor kurzem die III Federn gezogen. Ich find' das echt putzig. Er würde nie selber ein Deck in die Hand nehmen und für sich ziehen, aber immer, wenn ich lege, dann will er auch eine Karte "Ich auch will" - über die dann aber nicht gesprochen wird, sondern er weiß schon, was er damit macht. Total goldig hearth

Ja, so war das mit der Anna K und dem Burli.
Liebe Grüße.
Jenna :luck:

Autor:  Granny [ 29. Dez 2011, 19:59 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Meine Anna K. Tarot-Karten

Hallo lihr Lieben :-)

Liebe Eliara,
ja genau so ist es bei solche Tagen wie Weihnachten und Silverster. :weih2:
Zitat:
Deine Karten, liebe Granny, finde ich für die kommenden - meist eben doch sehr stressigen Tage - schon gut: Dich auch zurückziehen und Zeit für Dich nehmen, eben, wie Du ja schreibst, nicht übertreiben. Denn die Kelch4 ist ja meist eine Gratwanderung, da kann es 'des Guten' bald zuviel geben, wenn frau nicht aufpasst. Und kann dann, mit vollem Magen (eventuell ) nachts nicht schlafen.

Jetzt kommt ja noch der Silvester das neue Jahr und da muss man ja auch noch acht geben, weil es bald mal zuviel sein könnte. :weih2:
Also Weihnachten habe ich schon mal ganz gut überstanden und keine Beschwerden gehabt, jetzt bin ich für Sivester noch zu Fondue eingeladen und werde da auch noch etwas acht geben,
dass es nicht zu viel wird. :prost: buck

Liebe Jenna,
ist ja lustig was du über Burli schreibst und wie er die Karte für sich gedeutet hat. :P
Man kann ja sehr gut eine Deutung machen ohne dass man immer ein Buch zur Hand nimmt finde ich. :frage:


Für mich habe ich heute eine Karte für die nächsten Feiertagen gezogen und es war die 5 der Stäbe.

Bild

Ist ja auch recht interessant wie ich finde. Da sitzen einige Leute zusammen und hantieren an einem Tisch herum,
könnte ja sagen dass da ein "Kräftemessen" stattfinden könnte wer mag mehr von den Brutstückchen mit Käse. :frage:
Da muss ich mir doch sagen, nicht mit mir ich höre auf, wenn ich genug habe. :lol: :weih5:

Autor:  Granny [ 9. Jan 2012, 23:47 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Meine Anna K. Tarot-Karten

Hallo meine Lieben :P

Jetzt ist alles wieder vorbei, das heisst der normale Alltag ist wieder eingekehrt, so auch bei mir.
Die Feiertage waren für mich etwas aufregend, gab es doch Einladungen und Zusammenkünfte,
Es war eine aufregende Zeit aber auch schön, weil das Ganze friedlich und freudig war. :luck:

Autor:  Granny [ 31. Jan 2012, 09:50 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Meine Anna K. Tarot-Karten

Hallo ihr Lieben :-)

Ja und auch vorbei ist der erste Monat in diesem Jahr und gestern habe ich seil langer Zeit wieder einmal die Karte der Tod gezogen.
Die dazu gezogene Karte war dann das As der Stäbe. Gibt dann die QE 14 = die Mässigkeit.

BildBild
Bild

Also der Januar war für mich ein guter Monat ohne bösen Überraschungen und nicht zu viel Schnee hier in der Gegend von Zürich,
was ich auch sehr schätze. lough

Nach meinen Karten wird der Monat Februar für mich sicher recht gut vorüber gehn, die Chancen dafür sehe ich im As der Stäbe, die mir auch
Ausgeglichenheit anzeigt.
Die Mässigkeit doppelt das noch nach, so dass ich denke ich werde den nächsten Monat auch noch gut überstehn und einen für mich richtigen Weg finden,
um möglichst gesund und zufrieden, das was mir das Leben bietet anzunehmen. :agut:

Autor:  Radulf [ 1. Feb 2012, 20:46 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Meine Anna K. Tarot-Karten

Granny hat geschrieben:
Ja und auch vorbei ist der erste Monat in diesem Jahr und gestern habe ich seil langer Zeit wieder einmal die Karte der Tod gezogen. Die dazu gezogene Karte war dann das As der Stäbe. Gibt dann die QE 14 = die Mässigkeit.


Hallo Granny,

magst Du kurz erklären, nach welchem Muster Du die Karten ziehst? Ich habe versucht, das aus Deinem Post herauszulesen, bin mir aber nicht sicher. Du ziehst 1 Karte (wie z.B. jetzt "Der Tod"), dann ziehst Du noch eine Karte (dazu)? In welcher Beziehung steht diese zweite Karte zur ersten? Und was bedeutet QE?

Grüße
Radulf

Seite 16 von 18 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/