Tarot.de Forum - Das große Tarot Forum in Deutschland
http://www.tarot.de/tarot-forum/

Literaturliste für Tarot
http://www.tarot.de/tarot-forum/literaturliste-fur-tarot-t1441-20.html
Seite 2 von 2

Autor:  Shaina [ 8. Mär 2014, 22:14 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Literaturliste für Tarot

Tolle Liste!

Ich habe mir jetzt 78 Weisheiten von Frau Pollak bestellt (gebraucht eine alte Auflage, aber dürfte doch nichts anderes drin sein als in der Neuen oder?) und bin schon sehr gespannt, damit zu arbeiten. Bis jetzt hatte ich nur ein Buch von Hajo Banzhaf.

Autor:  Virgin43 [ 21. Mai 2014, 09:36 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Literaturliste für Tarot

Hallo an Alle TAROTBEGEISTERTEN,

ich empfehle noch das Buch "TAROT" - von Sarah Bartlett ISBN 978-3-8310-9069-3 (eines meiner Lieblingsbücher).

Beste Grüße

Janine :besenhex:

Autor:  kara [ 7. Jan 2016, 00:11 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Literaturliste für Tarot

hallo an alle tarotliebenden,

habe diesen thread und das forum nach den titeln durchsucht und nicht gefunden.
falls doch schon irgendwo vorgestellt, bitte ich um entschuldigung.

ich möchte euch 2 bücher vorstellen:

Der Kabbala Baum von Rachel Pollack aus dem Iris-Verlag "Reise zu Balance und innerem Wachstum" "ein Begleitbuch zum Gemälde "Baum des Lebens" von Hermann Haindl", also nicht zum Haindl-Tarot!
es gibt einen einblick in das vorstellungsystem der kabbala und eine vorstellung der großen arkana. pollack-typisch gut recherchiert und tiefgreifend, mit vielen querverbindungen, erhellenden hinweisen und da sie wohl aus der jüdischen kultur stammt, perlen des wissens, die sonst nicht so leicht zu finden sind.
mir hat dieses buch alles über die kabbala vermittelt, was ich brauche: ein bewußtsein, um mich intuitiv im baum zu bewegen und ein kleinkleinwenig wissen. tiefer einzusteigen wäre eine lebensaufgabe.


Tarot als Wegbegleiter von Hajo Banzhaf und Elisa Hemmerlein "Der zuverlässige Ratgeber für den "nächsten Schritt"" aus dem Arkana-Verlag
"der nächste schritt" ist ein legesystem mit 4 karten: 1. darum geht es 2. das tun/wichtig 3. das nicht tun/unwichtig 4. dahin führt es
für jede einzelne karte gibt es eine kurze allgemeine bedeutung sowie die deutung für sämtliche 4 plätze.
das besondere: RW und crowley werden durchgängig nebeneinander abgebildet (leider nur schwarz/weiß) und, wenn es bedeutungsunterschiede gibt, wird dies extra herausgestellt.
ein super buch für legeanfänger, aber auch später noch hilfreich

viele grüße
kara

Autor:  Mataswintha [ 26. Sep 2016, 16:56 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Literaturliste für Tarot

Hallo meine Lieben,

ich möchte auch ein paar von meinen Lieblingsbüchern hinzufügen, allerdings auf Englisch :lesen:


Mary Greer, 21 Ways to read a tarot card

Mary Greer nimmt einen dabei ganz nett an die Hand und man steigt mit ihr immer tiefer in eine Karte ein. Das Buch ist wirklich wunderschön und wie immer bei ihren Büchern ist es am besten, man hat schon eine Karte in der Hand und führt gleich ganz praktisch durch, was sie empfiehlt. Marys Bücher sind allesamt lesenswert (ich habe bis auf zwei alle gelesen) und sie haben etwas Freundliches, Ermutigendes.

Yoav Ben-Dov, Tarot - the open reading

Yoav hat ein Tarot de Marseilles restauriert und herausgegeben, das sehr klar und frisch ist, und dazu ein Buch geschrieben, wie man diese Art Karten lesen und verstehen kann. Eben ohne die bekannten RWS-Szenen, sondern mit einfach nur 5 Knüppeln oder 10 Tassen :-D Ich mag seinen Ansatz sehr gern. Er nennt seine Technik "offenes Lesen" und es paßt nicht nur auf Karten der Marseilles-Tradition.

Lon Milo DuQuette, Understanding the Thoth Tarot

Ein exzellentes Buch über das Thoth, besonders für die, die mit Kabbalah und Astrologie noch ein bißchen fremdeln. Ich finde es besser als Snuffin und Henry Ho (Angeles Arrien und Gerd Ziegler fand ich beide komplett nichtssagend). Mit diesem Buch entdeckt man die vielen Schichten des Thoth, ohne überfordert zu werden. Außerdem hat er einen ganz netten Humor, so daß man gern weiterliest.

Deborah Lipp, Tarot Interactions

Ein schönes Buch über die Interaktionen von Karten miteinander, mit der Auslage, mit uns selbst - es gibt viele Ideen, wie man "mit einem Blick" intuitiv einen Überblick bekommen kann. Wer beim Kartenlesen immer nur unsicher nach einem Buch mit Kartenbedeutungen greift, sich nicht zutraut, frei zu assoziieren, und vor allem Probleme damit hat, ein ganzes Bild von einer Auslage zu bekommen und die Einzelkarten zu verbinden - der wird mit dem Buch viel Spaß haben.

Art Rosengarten, Tarot and Psychology: Spectrums of Possibility

Ein Psychologe, der Tarot als therapeutisches Mittel einsetzt. Sehr interessant, das mal von der Seite des Psychologen aus zu sehen! Er hat auch sehr gute Ideen, was man mit Tarot alles machen kann. Da ich keine Psychologin bin, bin ich sehr vorsichtig und möchte die Grenzen zur psychologischen Behandlung oder Beratung nicht überschreiten, aber das Buch trägt viel dazu bei, Tarot als ernstzunehmendes Thema aus der Scharlatan-Ecke zu holen.

Benebell Wen, Holistic Tarot

Ein Glück, daß ich diese Bücher alle auf dem Kindle lese! Das ist nämlich ein Riesending von einem Buch! (Die Bilder und Diagramme allerdings kommen natürlich gedruckt viel besser zur Geltung...) Es ist ein sehr gründliches, gelehrtes, kluges, tolerantes und vielseitiges Buch. Wen ist Chinesin und bringt viele Ideen aus ihren Traditionen mit. Außerdem ist sie Juristin und hat einen sehr klaren, systematischen Kopf. Und sie ist sehr kreativ, hat viele Ideen. Ich habe zahllose Anmerkungen in dieses Buch geschrieben, so anregend fand ich es. Wen weist immer wieder darauf hin, daß ihr umfassendes Werk über Tarot und seine Verwendung nur Anregungen gibt und man alles abwandeln kann.

Anthony Louis, Tarot beyond the basics

Dieses Buch habe ich mit riesiger Begeisterung gelesen. Louis schwächelt zwar ein bißchen, wenn es um Kabbalah geht, dafür ist er aber ein As in Astrologie und seine Erklärungen zu den Dekanen* und allen anderen astrologischen Verbindungen zum Tarot sind einfach das beste, was ich zu dem Thema gelesen habe (Corinne Kerner nicht ausgenommen). Wenn man die Nase voll hat vom x-ten Buch, das einen durch die Kartenbedeutungen führt (für diese Grundlagen halte ich Andrea Greens, Barbara Moores, Rachel Pollacks und Joan Bunnings Bücher für sehr gelungen), weil man die schon kennt, dann ist man mit Louis gut beraten.

Das sind die Bücher, auf die ich nicht verzichten kann.

*Dekane:
Ein Dekan ist die Einteilung von 10 Grad auf dem Rad des Jahres. 12 Tierkreiszeichen, jedes davon "belegt" 30 Grad. Jedes Zeichen hat als drei Dekane. Einer Überlieferung nach wird jeder Dekan von einem anderen Planeten regiert, dabei wechseln die Planeten in der chaldäischen Reihe ab: Saturn, Jupiter, Mars, Sonne, Venus, Merkur, Mond. (Ich merke mir die mit dem Wort Simsumm, mach also wie die Lateiner aus J ein I und aus V ein U, aber natürlich sind es die vor der Renaissance sichtbaren Planeten vom weitest entfernten bis zum nächsten, und sie laufen rückwärts durch den Zodiak, hier: http://theastrologydictionary.com/wp-co ... ean-02.jpg gezeigt).

Im Thoth sind die Dekane auf jede Karte eingezeichnet. http://joyvernon.com/Blog/wp-content/up ... -Allen.jpg

Auch Waite kannte natürlich die Dekane, aber er ging nicht so offenherzig damit um wie die Schöpfer des Thoth.

Die Bedeutung der Karten ergibt sich also aus dem Zusammenwirken von Sternzeichen und Planet, wie im Horoskop, aber statt Häuser haben wir die Sephirot des kabbalistischen Baums. 10 Scheiben z.B.: da sitzt Merkur in der Jungfrau, wo er sich sehr wohlfühlt, und dazu noch in Malkuth (10. Sephira), wo die praktisch veranlagte Jungfrau ihre merkurische Intelligenz anwenden kann. Das Ergebnis ist, wie in Malkuth ganz natürlich, auch materiell zu besichtigen.

Ich deute mit Dekanen, wenn sie angegeben sind wie im Thoth oder ich sie aus dem Kopf weiß. Wenn sie mir nicht einfallen, nicht schlimm. Aber ich finde diese Verbindung Tarot-Astrologie-Kabbalah sehr hilfreich.

Autor:  medua [ 30. Aug 2017, 02:23 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Literaturliste für Tarot

Die Liste ist ja schon mal eine gute Ausgangsbasis! Danke

Seite 2 von 2 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/