Startseite Tarot online FAQ Tarot Astrologielexikon Artikel Astrologieschule Bücher Beratung
Tarot e.V. Kartenbedeutung Legesysteme Tarotlexikon Vorträge Tarotschule Shop Chat
Aktuelle Zeit: 20. Apr 2018, 18:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 29. Jan 2017, 11:12 
Offline

Registriert: 28. Jan 2017, 14:50
Beiträge: 12
Hallo zusammen,

da ich mich wieder für die Lenormandkarten interessiere, stellen sich mir paar Fragen, die ich hier mit ebenfalls mit Interessierten beantwortet haben möchte.

Also es geht um eine Legetechnik, die man mir mal vor etlichen Jahren erzählte.
Im Internet kann ich diese Möglichkeit nirgendwo finden...

Man nannte sie "Die verdeckten Karten der Häuser 11, 12, 18 und 19.
Dazu sagte man mir, es handelt sich um die 4 versteckten Karten.
Diese 4 Karten sagen symbolisch aus, dass die Person der großen Tafel, was für sich behält und es nie heraus kommen würde.
Also eine art innerer Gedankenprozess sich abspiele.
Anhand dieser vier Karten der besagten Häuserplätze kann man immer heraus finden, was die Person der großen Tafel mit sich herum trägt aber niemals erzählt.
(Nicht zu verwechseln mit dem lüften eines Geheimnisses).

Diesbezüglich wollte ich mal wissen, wer diese 4 Häuserplätze ebenfalls kennt?


Und dann wüsste ich noch gerne...
Wenn ich eine große Tafel lege zb. 4x8 plus der bekannten 4 Schicksalskarten, dass die Tafel eigens nur für eine Person gedeutet wird.
Heißt dass, das nicht die Gedanken/Blickrichtung vom Partner mitgedeutet werden?
Und oder auch keine Deutungsstränge mitberücksichtigt werden, die vom Partner ausgehen?
Also rein von der Tafel her, alles nur der Hauptperson von der großen Tafel gilt?
Ist das richtig?
Oder geht man da nach Gefühl und Erfahrung?
Der eine sagt ja und der andere nein im Internet was ich Recherchierte, gibt es dafür eine generelle Regelung?


Dann wüsste ich gerne, wie man den Partner deutet, wenn dieser im 4er bereich auftaucht, also in dem klassischen Gedankenbereich (1, 2, 9 und 10.) <-- Das sollen die Gedanken sein, nicht zu verwechseln mit den Gedanken oberhalb der Hauptperson im Kopf.


Freue mich auf anregende Antworten.
Lieben Gruß


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29. Jan 2017, 12:06 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 11. Nov 2009, 13:11
Beiträge: 4878
Wohnort: Göppingen BW
Hallo liebe Heftklammer,

Zitat:
Der eine sagt ja und der andere nein im Internet was ich Recherchierte, gibt es dafür eine generelle Regelung?

Mal vorneweg, bei den Lennis, sowie Kipper gibt es viele verschiedene Systeme, die in vielem voneinander abweichen,
somit gibt es keine generelle Regelung.

Die Karten fallen immer so, wie der Leger sie für sich festgelegt hat.
Du kannst für dich etwas festlegen, das für dich Sinn macht, deshalb ist es auch schwierig ein fremdes Blatt von jemand anderem
richtig zu deuten.

Zitat:
Man nannte sie "Die verdeckten Karten der Häuser 11, 12, 18 und 19.
Dazu sagte man mir, es handelt sich um die 4 versteckten Karten.
Diese 4 Karten sagen symbolisch aus, dass die Person der großen Tafel, was für sich behält und es nie heraus kommen würde.
Also eine art innerer Gedankenprozess sich abspiele.
Anhand dieser vier Karten der besagten Häuserplätze kann man immer heraus finden, was die Person der großen Tafel mit sich herum trägt aber niemals erzählt.
(Nicht zu verwechseln mit dem lüften eines Geheimnisses).

Diesbezüglich wollte ich mal wissen, wer diese 4 Häuserplätze ebenfalls kennt?


Hier steige ich nicht so recht durch, was du meinst, daß diese Hp einen besonderen Status haben ist mir nicht bekannt,
Du meinst die Karten, die auf diese Hp fallen? werden dann die 11-12 und 18-19 als Kombi gesehen? und warum werden sie aus dem
Kontekt des Blattes hervorgehoben/rausgerissen?

Zitat:
Und dann wüsste ich noch gerne...
Wenn ich eine große Tafel lege zb. 4x8 plus der bekannten 4 Schicksalskarten,

Du meinst hier die Karten die auf den Hp 12 u 13 und 20 u 21 liegen?

Zitat:
dass die Tafel eigens nur für eine Person gedeutet wird.
Heißt dass, das nicht die Gedanken/Blickrichtung vom Partner mitgedeutet werden?
Und oder auch keine Deutungsstränge mitberücksichtigt werden, die vom Partner ausgehen?
Also rein von der Tafel her, alles nur der Hauptperson von der großen Tafel gilt?
Ist das richtig?


Auch hier gibt es keine feste Regel,
das GB wird für eine bestimmte Person gelegt, also ist es das GB DIESER Person,
doch logischweise kannst du auch über deren Partner erfahren,
welche Schnittpunktkarten liegen bei den beiden.
Der HP des Partners sagt ja auch schon viel aus, in welchen Hp sich dieser gelegt hat,
außerdem kannst du den Partner spiegeln u korrespondieren.
Aber grundsätzlich gelten die Themen, wie 24 Liebe, 35 Anker usw. dem Fragesteller, nicht dem Partner.

Zitat:
Dann wüsste ich gerne, wie man den Partner deutet, wenn dieser im 4er bereich auftaucht, also in dem klassischen Gedankenbereich (1, 2, 9 und 10.) <-- Das sollen die Gedanken sein, nicht zu verwechseln mit den Gedanken oberhalb der Hauptperson im Kopf.


Dieser Gedankenbereich kenne ich jetzt aus keinem System, doch die 1. Karte ist ja generell das Hauptthema mit den anderen Eckkarten,
3 weitere Karten berühren diese 1. Karte als Kleeblatt, deshalb sind sie mit Sicherheit in den Gedanken des FS, das ist für mich logisch.

Du schreibst immer "sollen sein", überlege mal, was für dich stimmig ist.

Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen.
Bin gespannt, ob sonst jemand diese
Man nannte sie "Die verdeckten Karten der Häuser 11, 12, 18 und 19. kennt....

:hallo:

_________________
liebes Grüßle
Francess


"Lass los und du hast die Hände frei."

Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29. Jan 2017, 13:04 
Offline

Registriert: 28. Jan 2017, 14:50
Beiträge: 12
Zitat:
Hier steige ich nicht so recht durch, was du meinst, daß diese Hp einen besonderen Status haben ist mir nicht bekannt,
Du meinst die Karten, die auf diese Hp fallen? werden dann die 11-12 und 18-19 als Kombi gesehen? und warum werden sie aus dem
Kontekt des Blattes hervorgehoben/rausgerissen?


Keine ahnung warum man das so berechnet.
Diesen Tipp bekam ich mal von einer russischen Kartenlegerin, die mit den italienischen "Minikarten" (sorry kenne den Namen nicht vom Deck) legte.

Sie sagte damals vor etlichen Jahren, dass die Häuser 10, 11,18 und 19 als vierer Kombi einer großen Tafel immer als geheimen Gedanken/Situation betrachtet werden. Ich nenne es das "kleine viereck vom großen blatt)
Dabei soll es keine Rolle spielen, welche eigentliche Grundbedeutung die Häuser haben.
Zusätzlich kann man trotzdem die Grundbedeutung der Häuser hinzuziehen, man sollte dann halt Selektieren vom Gefühl/Erfahrungswert her.

Damals als ich diese 4er Kombi kennenlernte, war ich unsicher aber ich ertappte mich immer öfter dabei, dass diese Kombi schon sehr zuverlässig ist beim Deuten plus der Ereignisse die dann eintrafen.
UND wichtig ist hier, dass es da keine Zeitangaben gibt, da es sich ja um etwas handelt, was man keinem erzählt, also verschwiegen im Kopf bleibt.

Wenn man will könnte man diese 4er Kombi auch als Botschaft sehen, die man dann dem Fragesteller übermittelt, als eine art Aufhänger, wo man sein Augenmerk drauf richten sollte.
Sind dann diese 4er Karten gut zu Deuten, kann man damit wirklich spannende Themen heraus finden so meine Erfahrung.

Ich würde mich daher sehr freuen, wenn es Interessierte gibt, die diese 4er Kombi im großen Blatt mal für sich ausprobieren.
Und vor allem, ob es noch weitere User gibt, die das kennen. :-)


Danke Francess für deine ausführliche Antwort.

Gruß


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29. Jan 2017, 16:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16. Feb 2010, 18:38
Beiträge: 674
Hallo Heftklammer

Also ich find das interessant, allerdings find ich es unlogisch, dass die Häuser dabei keine Rolle spielen sollen - denn warum sind es dann ausgerechnet 10,11,18 und 19 - also Sense, Ruten, Hund, Turm?

Wenn ich ehrlich bin, glaub ich auch nicht, das man geheime Gedanken die keiner wissen soll, in einem großen Blatt sieht - das hat schon was von Eingriff in die Privatsphäre... ich denk, in einem Blatt liegt immer das vom anderen, was man auch wissen darf oder soll. Es gibt ja einige Leute die der Meinung sind, man dürfe nicht legen, was andere denken und fühlen. Naja, das wäre für mich so, als dürfte ich dann auch nicht mit meiner Freundin oder einem Therapeuten über andere reden... Ich glaube die Karten zeigen nur das, was der andere um den es geht auch irgendwo zulässt, dass man es sieht.

Ich kenn nämlich auch so Legungen wo man direkt sieht, das es etwas gibt, was der andere mit sich rumträgt bzw. verschweigt, vielleicht maximal um welches Thema es geht, aber man einfach nicht heraus bekommt WAS genau es ist. Ich wollte so etwas mal hinterfragen und die Antworten der Karten waren unglaublich lustig, da kamen Kombis die einfach drum herum redeten oder immer wieder sagten, das ist geheim... oder sogar "sollst du nicht wissen" *gg*

LG Lyra


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29. Jan 2017, 17:44 
Offline

Registriert: 28. Jan 2017, 14:50
Beiträge: 12
Lyra Shion hat geschrieben:
Hallo Heftklammer

Also ich find das interessant, allerdings find ich es unlogisch, dass die Häuser dabei keine Rolle spielen sollen - denn warum sind es dann ausgerechnet 10,11,18 und 19 - also Sense, Ruten, Hund, Turm?

Wenn ich ehrlich bin, glaub ich auch nicht, das man geheime Gedanken die keiner wissen soll, in einem großen Blatt sieht - das hat schon was von Eingriff in die Privatsphäre... ich denk, in einem Blatt liegt immer das vom anderen, was man auch wissen darf oder soll. Es gibt ja einige Leute die der Meinung sind, man dürfe nicht legen, was andere denken und fühlen. Naja, das wäre für mich so, als dürfte ich dann auch nicht mit meiner Freundin oder einem Therapeuten über andere reden... Ich glaube die Karten zeigen nur das, was der andere um den es geht auch irgendwo zulässt, dass man es sieht.

Ich kenn nämlich auch so Legungen wo man direkt sieht, das es etwas gibt, was der andere mit sich rumträgt bzw. verschweigt, vielleicht maximal um welches Thema es geht, aber man einfach nicht heraus bekommt WAS genau es ist. Ich wollte so etwas mal hinterfragen und die Antworten der Karten waren unglaublich lustig, da kamen Kombis die einfach drum herum redeten oder immer wieder sagten, das ist geheim... oder sogar "sollst du nicht wissen" *gg*

LG Lyra


Hallo Lyra,

so nannte das damals diese Kertenlegerin, warum auch immer sie es so sah, ich weiß es nicht.

Ja das mit dem heraus finden von Geheimnissen habe ich auch schon gemacht.
:mrgreen: Die Karten sagen ja nur dass was man wissen darf/soll.
Mir sagten die Karten im vergleich zu deinen immer das gleiche "Falscher Zeitpunkt". :grin:
Habs dann auch akzeptiert, bringt ja nix weiter zu bohren.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 1. Feb 2017, 15:07 
Offline

Registriert: 28. Jan 2017, 14:50
Beiträge: 12
Hallo zusammen,

ich habe da noch eine Frage.

Und zwar, wenn man ein große Tafel 4x8 legt, kann man dann beliebig innerhalb des Bildes auch 3er oder 4er Kombinationen berechnen oder gilt immer nur der standard?

Wie macht ihr das mit einer großen Tafel?
Die Deutungsstränge habe ich soweit verstanden, ebenfalls die Zählmöglichkeiten für eine QS.
Auch die Blickrichtung wobei ich da meiner Erfahrung nach nicht generell nur die Vergangenheit oder Zukunft sehe, da ich eher dazu neige, durch eine Tafel zu hüpfen.

Alles richtig oder falsch?


Lieben Gruß


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 1. Feb 2017, 16:26 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 11. Nov 2009, 13:11
Beiträge: 4878
Wohnort: Göppingen BW
Liebe Heftklammer,

Zitat:
Und zwar, wenn man ein große Tafel 4x8 legt, kann man dann beliebig innerhalb des Bildes auch 3er oder 4er Kombinationen berechnen oder gilt immer nur der standard?


was meinst du mit Kombinationen berechnen, die Q aus ihnen ziehen?
und was ist für dich standard :gruebel:

_________________
liebes Grüßle
Francess


"Lass los und du hast die Hände frei."

Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 1. Feb 2017, 19:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16. Feb 2010, 18:38
Beiträge: 674
Hallo Heftklammer

Es gibt kein "Standard" XD und du entwickelst im Laufe der Zeit sowieso dein eigenes System. Du solltest dir ein paar ansehen (in Büchern) und sehen, was sich für dich stimmig anfühlt, damit üben und wie gesagt, du wirst nach und nach einiges weglassen oder selbst dazu finden... der Rest ist Erfahrung und Intuition.

Der Thread ist für Anfänger und ganz unten ist auch ein Link zu einer Beispiellegung für die große Tafel:
tips-fur-anfanger-t7999.html

Ich zähl überhaupt nix und rechne gar nix im großen Blatt, lege allerdings auch nur noch 9x4. :gruebel:

Lg Lyra


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 2. Feb 2017, 09:17 
Offline

Registriert: 28. Jan 2017, 14:50
Beiträge: 12
Hallo zusammen,

es gibt ja etliche Legemethoden, die ich auch immer wieder mal in Erinnerung rufe.
Worauf es mir stets ankommt, was wohl auf meine umständliche Frage zielt ist, dass der Häuserplatz und auch jede Karte ihre eigene Bedeutung haben. Genau da bin ich zwischendurch unsicher und sobald das eintritt fange ich an eine große Tafel zu zerrupfen.
Das kann dann mitunter einige Tage dauern aber dann sitzt die Antwort nachdem ich fertig gerupft habe.

Wobei ich beim Deuten recht gut sein "kann", weils auch immer mit dem jenigen zu tun hat dem das Kartenbild gilt.
Ist die Person also völlig neben sich, dauert es paar Tage bis es wieder geht und ich flüssiger Lesen kann.
Dabei wundere ich mich, wie das die Profis können, denn die können nicht auf die Lockerheit warten, für wen auch immer sie die Karten befragen.

Gestern habe ich einige Zeit hier im Forum verbracht und war ua. auf das Auszählsystem gestoßen.
Probierte mich aus mit den Kartennummern und oder Häuserplatz zusammenzähle der entsprechenden Karten, war verblüfft wie stimmig das sein kann. :grin:


VG


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 2. Feb 2017, 23:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16. Feb 2010, 18:38
Beiträge: 674
Hallo Heftklammer

Gerade die Häuserplätze und das deuten damit ist eines meiner Lieblingsthemen und wohl auch mein Steckenpferd... Da gabs auch mal nen netten Thread:
Da gabs auch mal nen netten Thread:
hauserplatze-grundbedeutung-t6187.html
Allerdings seh ich grad, da muss ich noch dazu schreiben wie ich die Zukunft mit Häusern deute - das geht nämlich etwas anders.

Unter "Legesystem" versteh ich jetzt aber was anders, als das Deutungssystem im großen Blatt ;) Also meine Deutungsfähigkeiten hängen auch nicht von der Stimmung des anderen ab (eher von meiner :lol: )



LG Lyra


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 5. Feb 2017, 09:30 
Offline

Registriert: 28. Jan 2017, 14:50
Beiträge: 12
Lyra Shion hat geschrieben:
Hallo Heftklammer

Gerade die Häuserplätze und das deuten damit ist eines meiner Lieblingsthemen und wohl auch mein Steckenpferd... Da gabs auch mal nen netten Thread:
Da gabs auch mal nen netten Thread:
hauserplatze-grundbedeutung-t6187.html
Allerdings seh ich grad, da muss ich noch dazu schreiben wie ich die Zukunft mit Häusern deute - das geht nämlich etwas anders.

Unter "Legesystem" versteh ich jetzt aber was anders, als das Deutungssystem im großen Blatt ;) Also meine Deutungsfähigkeiten hängen auch nicht von der Stimmung des anderen ab (eher von meiner :lol: )


VG





LG Lyra


Oh ja bitte Lyra, das wäre toll wenn du weiter an deinem beitrag tippen würdest.
Ich hatte mir diesen Thread von dir schon zuvor durchgelesen, was ich seh aufmerksam gelesen hatte.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO
аноним аск фм