Startseite Tarot online FAQ Tarot Astrologielexikon Artikel Astrologieschule Bücher Beratung
Tarot e.V. Kartenbedeutung Legesysteme Tarotlexikon Vorträge Tarotschule Shop Chat
Aktuelle Zeit: 22. Apr 2018, 15:29

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Tips für Anfänger
BeitragVerfasst: 31. Jul 2016, 11:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16. Feb 2010, 18:38
Beiträge: 674
Hallo ihr Lieben

Ich hab mir gedacht, ich schreib mal zusammen, wie man mit den Lenormand am besten beginnt. Es gibt so gewisse Anfängerfehler die wirklich jeder macht (ja, ich auch) und das wollt ich mal teilen. Ich würde mich auch freuen, wenn andere ihre Tipps und Erfahrungen in dem Thread beisteuern :)


1. KLEIN ANFANGEN:

Wir machens alle *g* - jeder versucht sich gern zu Anfangs gleich an einem großen Blatt :grin:
Aber es bringt nichts, bevor man das ABC nicht kennt. Ich hab mal irgendwo einen guten Vergleich gelesen: Als Anfänger ein großes Blatt legen und deuten zu wollen, ist wie eine Fremdsprache erlernen zu wollen, aber gleich ein Fachbuch oder einen Literaturklassiker in dieser Sprache lesen und übersetzen zu wollen :lesen:
Erst muss man wissen, was die einzelnen Karten bedeuten – auch die eigenen Interpretationen kennen und dann auch nach welchem System man vorgehen möchte: Was sieht man wo (Vergangenheit, Zukunft), spielen die Blickrichtungen eine Rolle, wenn ja inwiefern, möchte man die Häuser dazu nehmen, wenn ja, wie deutet man diese… welche Personenkarten sind festgelegt bzw. welche Karten können für einem selbst als andere Personen stehen und in welchem Kontext usw. usf.… Es gibt so viele unterschiedliche Möglichkeiten ein großes Blatt zu deuten und jeder macht es anders. Alle lernen erst mal anhand eines Buches oder von anderen, aber im Endeffekt entwickelt jeder sein eigenes System.

Ihr seht, es ist nicht wirklich möglich ein großes Blatt am Anfang zu deuten (allerdings nicht sinnlos, da man daran sehr gut merkt, wie viel man noch zu lernen und zu verstehen hat :grin:).

Am aller wichtigsten ist es zu Anfangs die Karten sehr gut in ihren einzelnen Bedeutungen kennen zu lernen und zu verinnerlichen. Alle Karten haben 1-3 klare Hauptbedeutungen, daneben gibt es aber noch viele Varianten wie man eine Karte noch deuten kann. Man sollte die Themenkarten kennen, die unterschiedlichen Bedeutungsebenen, positive und negative Aspekte einer Karte (und die haben alle), wie man diese Karte als Gefühle, Eigenschaften, als Tat, in den verschiedenen Bereichen wie Liebe, Beruf oder im Alltag deuten kann. Die Karten mit zwei Seiten (Sense, Fuchs, Wolken, Mäuse usw.) bei der die Blickrichtung wichtig ist sollte, denn die werden bei den Kombinationen wichtig. Am besten lernt man diese mit 1-2 Büchern und in dem man sich Tageskarten zieht um schon die ersten Erfahrungen und eigenen Interpretationen zu entdecken.

Als Beispiel:
Der Reiter z.B. bedeutet erstmal Bewegung, das etwas in Gang kommt, ein Fortschritt und manchmal bringt er auch etwas zu einem – eine Botschaft z.B. Auch haben die Karten sogenannte Eigenschaften, die bei manchen Fragen natürlich wichtig sind. Beim Reiter wären hier z.B. aktiv (werden), dynamisch, sportlich, mutig usw.
Der Anker steht als Themenkarte für den Beruf/für die Arbeit, aber kann schlecht bei Liebesfragen plötzlich für den Beruf stehen (außer es geht um eine Beziehung am Arbeitsplatz ^^) – auch diese Unterschiede sollte man lernen. Zum einen geht es um den Beruf, um den Arbeitseinsatz – in Liebesfragen steht er für Vertrauen, auch „Arbeit“ an der Beziehung, sowie Treue (Verankerung), aber auch manchmal als Ratschlag etwas „los zu lassen“ (Anker lichten).
Wie diese Deutungen zustande kommen, hängt vom Thema (also der Frage), sowie auch von den Kombinationen, aber vor allem von einem selbst ab!

2. KOMBINATIONEN:
Wenn man die Karten schon halbwegs kennt, kann man sich schon an Zweier- bis Dreierkombinationen üben. Man kann schon einfache Fragen stellen oder auch einfach als Tageskarten ziehen. Durch die vielen Bedeutungsebenen einer Karte gibt es viele Interpretationsmöglichkeiten die man nur durch Erfahrung erlernt.
Kombinationen aus einem Buch oder im Internet können nur als „Inspiration“ dienen – es gibt keine fixen Kombis die man auswendig lernen kann, da jede Kombination mehrere Möglichkeiten hat und vor allem hat jeder mit der Zeit seine eigenen „fixen“ Kombinationen wo er weiß „das bedeutet bei mir meist das“… und dies kann man nur lernen, wenn man regelmäßig übt und Erfahrungen sammelt.

Damit ihr ungefähr eine Ahnung bekommt, ein Beispiel: Haus + Störche
Haus = Haus, Wohnung, Privatsphäre, Familie, Plan, Fundament, Basis, Alltag
Störche = Veränderung, Flexibilität, Freizeit, Anpassung

kann bedeuten: ein Umzug, eine Renovierung, eine Planänderung, Freizeit mit der Familie verbringen, sich dem Alltag anpassen oder ganz allgemein:
Eine Veränderung im privaten/familiären Umfeld.

Verwendet nicht zu viele verschiedene Bücher oder Seiten – denn viele Autoren haben auch eine unterschiedliche Sichtweise zu den einzelnen Karten oder Systemen wie man deutet. Auch ist es sinnvoll sich erstmal für ein Kartendeck zu entscheiden. Bei manchen Decks können die Symbole irritieren, auch gibt es Decks, wo die Blickrichtungen der „2-Seiten-Karten“ unterschiedlich sind. Später experimentiert eh jeder mit anderen Decks ;)
Die blaue/weiße/rote Eule ist natürlich das Standard-Deck und somit auch das Anfängerdeck, da auch die meisten Bücher mit diesem Deck arbeiten.

3. DIE RICHTIGEN FRAGEN – das gilt für kleine Legungen, wie auch für das große Blatt:
Wie bei allen Karten: Ja & Nein Fragen bringen kaum etwas. Die richtigen Fragen sind immer offene Fragen, die mit „was“, „wie“ und „warum“ beginnen. Umso präziser die Frage umso genauer die Antwort bzw. die Antworten sind eindeutiger und man kann sie weniger missinterpretieren.

Mein liebstes Beispiel zum Nachdenken:
Wenn jemand wissen möchte, ob jemand Interesse oder Gefühle für einen hat, kommt immer die Frage „Wie geht’s denn weiter?“ also anders gesagt: „Wie entwickelt sich die Beziehung zwischen…“das ist eine seeeeeeeeehr weitflächige Frage und dementsprechend wird die Antwort ausfallen. Oft weil sich der Fragesteller nicht genauer fragen traut – also dann doch irgendwie Angst vor der Antwort hat *g*

Ein Tipp, der mir und anderen auch nach Jahren immer wieder passiert:
BLEIBT BEIM THEMA!

Wenn ich als Frau z.B. frage, was jemand FÜR MICH empfindet, dann kann eine zweite Personenkarte wie die Schlange nicht auf einmal eine andere Frau anzeigen (im großen Blatt natürlich schon und das man auch erst lernen bzw. für sich herausfinden, wann dies der Fall ist und wann nicht). Die Karten sagen sicher nicht „der liebt eine andere“ oder „du hast Konkurrenz“ auf die Frage „Was empfindet er für mich?“….
Wenn ich nach der Liebe frage, dann werden mir die Karten sicher nicht etwas über meine Finanzen und meinen Beruf erzählen, weil die Fische oder der Anker dabei liegt (okay, ja außer die Liebe spielt sich am Arbeitsplatz ab ;) ).
Auch ganz netter Fehler: man fragt nach Gefühlen und Gedanken und deutet die Karten dann was noch passieren wird - oder auch umgekehrt ;) Natürlich ist das möglich, aber dazu braucht es Erfahrung und einen Anfänger verwirrt es, wenn er zu viele Interpretationsmöglichkeiten sieht. Deshalb bleibt beim Thema, haltet euch immer die Frage vor Augen und versucht die Karten wirklich auf die Frage zu deuten.

Wenn man mehrere Fragen in verschiedenen Bereichen abdecken möchte bzw. einen „Rundumblick“ – dann gehört dazu viel Erfahrung, um zu sehen wie welche Themenkarte was anzeigt – es funktioniert, aber empfehlenswert ist gerade bei Anfängern nicht. Ich empfehle gerade da, dann lieber zweimal zu legen (einmal für die Liebe, einmal für den Beruf) usw.

Zu guter Letzt:
Nicht aufgeben :)


Hier ein paar Links die für den Anfang sehr hilfreich sind:
wie-man-aus-3er-legungen-noch-mehr-erfahrt-t7592.html
9er-legung-theorie-oder-wie-mir-ein-licht-aufging-t6099.html

Für die Anfänge im großen Blatt:
wie-deute-ich-eine-grosze-tafel-t7392.html




LG Lyra


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tips für Anfänger
BeitragVerfasst: 31. Jul 2016, 13:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Nov 2014, 11:24
Beiträge: 1553
Wohnort: Waterkant
Huhu Lyra :hallo:

Schön, Dich mal wieder zu lesen :dance: und dann auch gleich solch´umfangreichen Deutungsleitfaden :spitze:

Der Tipp hat mir gerade besonders gefallen :spitze:

Lyra Shion hat geschrieben:

Ein Tipp, der mir und anderen auch nach Jahren immer wieder passiert:
BLEIBT BEIM THEMA!




Das trifft auch auf die Tarot-Deutung zu. Kann man gar nicht oft genug wiederholen.

Viele Grüße

cat

_________________
***Lob macht mich nicht besser, Tadel nicht schlechter - ich bin, was ich vor meinem Gewissen bin***
-frei nach Paramahansa Yogananda


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tips für Anfänger
BeitragVerfasst: 31. Jul 2016, 19:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 8. Apr 2009, 11:34
Beiträge: 2714
Wohnort: Berlin
Liebe Lyra,

welch eine Freude, dich hier wieder zu lesen. :klatsch: Und dann noch mit einem so schönen Beitrag.
Danke, dass du das mal so toll zusammengetragen hast. :flowers:

Ja, ich finde mich da auch drin wieder. :lol:

Meine große Liebe sind die kleinen Legungen, 3 - 4 Karten. Die sind übersichtlich und schnell zu erfassen.
Mit Zusatzkarten auf die eine oder andere Karte, lassen sich die Einzelkarten hinterfragen und konkretisieren.
Das große Blatt lege ich nur sehr selten. Lieber frage ich einzelne Themen und Bereich ab. jaybee

Danke dir nochmals für Zusammenstellen und wünsche dir noch einen schönen Sonntagabend. :hallo:

_________________
Liebe Grüße,Trudie
Bild
Glücklich, wer wagt, was er liebt
mit Entschiedenheit zu verteidigen. (Ovid)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tips für Anfänger
BeitragVerfasst: 31. Jul 2016, 19:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16. Feb 2010, 18:38
Beiträge: 674
Huhu ihr beiden :luck:

Das ist so süß von euch, Danke :flowers: hearth :flowers:

@catsshadow Ja, ich mag das auch am liebsten - weil ich mich immer wieder noch immer dran selbst erinnern muss :grin:

@Trudi
Ja, witzig, ich leg auch selten ein großes - weil es meist gar nicht nötig ist... im Moment mag ich die Universallegung von Bergmann ganz gern, die ist halt noch einfacher als eine 9er :lol:

Lg Lyra


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tips für Anfänger
BeitragVerfasst: 31. Jul 2016, 21:25 
Offline

Registriert: 5. Dez 2015, 12:35
Beiträge: 252
Huhu, Hallo Ihr Lieben! :hallo:

Lyra Shion, eine sehr schöne Idee von Dir! :spitze:

Wie geht Ihr bei den Quersummen mit den Meisterzahlen um? Die Meisterzahlen 11, 22 und 33 soll man eigentlich nicht mehr addieren. Gegebenenfalls kann man beim Lenormand die Meisterzahl, wie z.B. die 11 (Ruten) auch als 1 (Reiter) und (1 Reiter) lesen.

Ergänzend:
22 (Wege) / 2 (Klee) 2 (Klee)
33 Schlüssel / 3 (Schiff) 3 (Schiff)

Wie geht Ihr damit um?

Alles Liebe :flowers:

Ismail


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tips für Anfänger
BeitragVerfasst: 1. Aug 2016, 19:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16. Feb 2010, 18:38
Beiträge: 674
Hallo Ismail

Meine Antwort hast du im ersten Link :) bzw. die Möglichkeiten.
Aber ich ehrlich gesagt addiere einfach nicht bis zur einstelligen Zahl - sonst kommen ja die höheren Karten nie dran.

LG Lyra


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tips für Anfänger
BeitragVerfasst: 13. Nov 2016, 14:46 
Offline

Registriert: 13. Nov 2016, 14:33
Beiträge: 7
Hallo!

Echt super geschrieben.
Als ich anfing zu legen, wollte ich auch alles auf einmal und las viele verschiedene Bücher. Am Ende wusste ich selbst nicht mehr, was ich zu glauben habe und was ich selbst fühle.

Ich addiere auch nicht bis zum Einstelligen.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO
аноним аск фм