Startseite Tarot online FAQ Tarot Astrologielexikon Artikel Astrologieschule Bücher Beratung
Tarot e.V. Kartenbedeutung Legesysteme Tarotlexikon Vorträge Tarotschule Shop Chat
Aktuelle Zeit: 22. Jul 2018, 15:43

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 84 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Tarot und Musik
BeitragVerfasst: 22. Feb 2011, 21:32 
Offline

Registriert: 4. Feb 2011, 16:48
Beiträge: 922
Wohnort: Duisburg
Hallo zusammen,
leider ist es mir nicht gelungen, die Zusammenstellung als übersichtliche Tabelle auf die Seite zu kopieren. Aber vielleicht gehts auch so. Die Hörbeispiele auf YouTube sind nicht immer perfekt, sowohl was die Darbietung als auch die Aufnahmetechnik angeht, aber es reicht bestimmt aus, um einen Eindruck von der Musik zu bekommen.

Viel Spaß beim Hören"

hearth

Pete



0 Der Narr
Thema des "Till Eulenspiegel" von Richard Strauß
http://www.youtube.com/watch?v=VComW3RJqg8

I Der Magier
F. Schubert "Gesang der Geister über dem Wasser" (Goethe)
http://www.youtube.com/watch?v=a1UfJGorEc0

II Die Hohepriesterin
Maria Maienkönigin
http://www.youtube.com/watch?v=Z1ltTudE ... re=related

III Die Herrscherin
E. Elgar "Land Of Hope And Glory" (Pomp and Circumstance Nr.1)
http://www.youtube.com/watch?v=moL4MkJ-aLk

IV Der Herrscher
G.F. Händel, Ouvertüre "Feuerwerksmusik"
http://www.youtube.com/watch?v=DfVrADxR4rA

V Der Hierophant

Gregorianischer Choral
http://www.youtube.com/watch?v=Dlr90NLD ... re=related

VI Die Liebenden
J. Haydn "Die Schöpfung", Teil III, Nr. 29 u. 30 (Rez. des Uriel und Dankgebet von Adam und Eva)
http://www.youtube.com/watch?v=ALf8ppvk ... re=related

VII Der Wagen
Richard Wagner "Ritt der Walküren"
http://www.youtube.com/watch?v=rcZp7u_Krp8

VIII Die Gerechtigkeit
IX Der Eremit
Arie des Elias "Es ist genug" aus dem gleichnamigen Oratorium von F. Mendelssohn-Bartholdy
http://www.youtube.com/watch?v=UduucoO8 ... re=related

X Rad des Schicksals

XI Die Kraft
„Denn er hat seinen Engeln befohlen“ aus „Elias“ von F. Mendelssohl-Bartholdy
http://www.youtube.com/watch?v=rvuUfuwdIQs

XII Der Gehängte
J.S. Bach, "Spiegelkanon" aus "Kunst der Fuge"

XIII Der Tod
Franz Schubert "Der Leiermann" aus " Die Winterreise"
http://www.youtube.com/watch?v=ZTu_Jreo1SQ

XIV Die Mäßigkeit

Smetana „Die Moldau“
http://www.youtube.com/watch?v=bJJfEfP9JVk

XV Der Teufel
Mussorgsky "Die Hütte der Baba Yaga" aus "Bilder einer Ausstellung"
http://www.youtube.com/watch?v=kZkoW1Ta ... re=related

XVI Der Turm
Richard Wagner "Götterdämmerung"
http://www.youtube.com/watch?v=MvnHtO6i ... re=related

XVII Der Stern
"Morgenstimmung" von Edvard Grieg
http://www.youtube.com/watch?v=GUKRBeG-sGQ

XVIII Der Mond
Die "Barcarole" aus "Hoffmanns Erzählungen" von J. Offenbach
http://www.youtube.com/watch?v=sQR0LQsk ... re=related

XIX Die Sonne
'F. Liszt "Sonnengesang des Franz von Assisi"

XX Das Gericht
G. Mahler, Sinfonie Nr. 2, 4 Satz (Auferstehungs-Sinfonie)
http://www.youtube.com/watch?v=_dlpPzM6 ... re=related

XXI Die Welt
L.v. Beethoven, "Freude schöner Götterfunken" (9. Sinfonie, 4. Satz)
http://www.youtube.com/watch?v=LJ9gA2VbnY8

XXII Der Narr
Arie des Sarastro „In diesen heil'gen Hallen“ aus „Die Zauberflöte“ von W.A. Mozart
http://www.youtube.com/watch?v=xA0htB1z ... re=related


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tarot und Musik
BeitragVerfasst: 25. Feb 2011, 00:45 
Offline

Registriert: 2. Okt 2010, 18:56
Beiträge: 155
Wohnort: Hannover
Hallo Pete!
Die Zusammenstellung ist klasse! Ist es beabsichtigt, dass beim Rad des Schicksals nichts eingetragen ist? Mir fällt dazu spontan das Thema der Rheintöchter aus dem Rheingold von Richard Wagner ein. Die plätschern so herrlich gleichmütig und unberührt vom Lauf der Dinge vor sich hin und läuten doch die große Veränderung ein, indem sie sich das Rheingold von Alberich stehlen lassen. Leider bin ich nicht so firm in Sachen youtube.
Vielen Dank für Deine Hörproben :worship:
:flowers: :flowers: :flowers:
Belisane.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tarot und Musik
BeitragVerfasst: 25. Feb 2011, 00:57 
Offline

Registriert: 2. Okt 2010, 18:56
Beiträge: 155
Wohnort: Hannover
Hi Pete (nochmal)!
Lesen hilft... :ponder: habe die erste Seite des Threads erst hinterher gelesen.
Zur Gerechtigkeit fällt mir der Sarastro aus der Zauberflöte ein (O Isis und Osiris). Er gleicht aus, was die Königin der Nacht an Ungleichgewicht ins Spiel bringt.
hearth - liche Grüße
Belisane.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tarot und Musik
BeitragVerfasst: 25. Feb 2011, 15:34 
Offline

Registriert: 4. Feb 2011, 16:48
Beiträge: 922
Wohnort: Duisburg
Hallo Belisane,
die Verbindung mit dem Gesang von "Rheingolds Töchter" finde super und passt toll zu der X
ich vermute mal, dass Du diese Szene im Blick hattest:

http://www.youtube.com/watch?v=RutDOBu0 ... re=related

Bei Deinem Hinweis auf Rheingold kamen mir dann gleich die germanischen Nornen und danach die römischen Parzen in den Kopf und von da war es dann nur noch in kleiner Schritt zur Orffs "O Fortuna" aus der Carmina Burana, wo auch schon der Text "das Schicksalsrad" widerspiegelt.

O Fortuna! Wie der Mond so veränderlich,
Wachst du immer oder schwindest! Schmähliches Leben!
Erst misshandelt, dann verwöhnt es spielerisch den wachen Sinn.
Dürftigkeit, Großmächtigkeit, sie zergehn vor ihm wie Eis.
Schicksal, ungeschlacht und eitel! Rad, du rollendes!
Schlimm dein Wesen, dein Glück nichtig, Immer im Zergehn!
Überschattet und verschleiert kommst du nun auch über mich.


Das klingt dann so:
http://www.youtube.com/watch?v=mDsffEto ... re=related


Die Arie des Sarastro "O Isis und Osiris" passt natürlich super zur (göttlichen) Gerechtigkeit:
http://www.youtube.com/watch?v=K_IaJDqz2Zo

Damit wäre ja die große Arcana vollständig verknüpft. Ich bin gespannt, welche Vorschläge jetzt noch kommen. Die Verbindungen regen mich jedenfalls sehr an, die Bilder emotional auf mich wirken zu lassen.

Lieben Gruß
hearth
Pete


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tarot und Musik
BeitragVerfasst: 25. Feb 2011, 22:07 
Offline

Registriert: 2. Okt 2010, 18:56
Beiträge: 155
Wohnort: Hannover
Guten Abend Pete!
Darf ich zum Narren noch 'ne kleine Anmerkung machen? Na, dumme Frage, direkte Antwort geht ja eh nicht :lol:
Der Narr hat für mich so was luftiges, freies, offenes, unbefangenes, egal ob als 0 oder als 22, da tue ich mich mit dem Sarastro schwer. Eher Papageno, wenn wir bei der Zauberflöte bleiben, aber ziemlich gut passt auch der Jupiter von Gustav Holst. "Ich setzte meinen Fuß in die Luft und sie trug" (Sentenzia, Der Narr) Als zweierlei mag ich den Narren nicht sehen :gruebel:
hearth - liche Grüße
Belisane.

PS:
Wo ich gerade bei den Planeten von G. Holst bin, wie wäre es mit "Mars" zum Ritter der Schwerter, "Venus" zur Königin der Kelche, zu "Merkur" fällt mir nichts ein, vielleicht der Bube der Kelche (?!), "Saturn" zu den zwei Stäben, "Uranus" zum König der Münzen, so selbstgefällig, wie er da sitzt und "Neptun" zum König der Kelche. Muss dazu schreiben, dass ich von Astrologie keine Ahnung habe, bitte also um Nachsicht, falls meine Zuordnung unter der Betrachtungsweise grober Unfug sein sollte :crazy:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tarot und Musik
BeitragVerfasst: 26. Feb 2011, 09:07 
Offline

Registriert: 4. Feb 2011, 16:48
Beiträge: 922
Wohnort: Duisburg
Guten Morgen Belisane,
ja, es ist schade, dass wir dieses interessante Thema nicht in der dirketen Diskussion erörtern können. In der zeitlichen Verzögerung liegt aber auch der Vorteil, alles noch einmal überdenken zu können.

In der Frage, ob der Narr mit "0" und "XXII" als Einheit oder getrennte "Charaktere" zu sehen ist, sollten wir vielleicht einen neuen Thread aufmachen und die Meinugnen des Forums einholen.

Wenn ich die These "Von der Reise des Helden" (H. Banzhaf u.a.) richtig verstanden habe, handelt es sich zwar um eine Personen aber auf unterschiedlichen Ebenen der geistigen Vervollkommnung - quasi auf dem Weg von der "0" als "träumender Narr" (Hans-Guck-in-die-Luft) bis zur XXII "Der Narr" als Seher, Weiser Ratgeber, Prophet - und die Große Arcana spiegelt die Stationen auf dem Weg dorthin wider. Diese These kann ich sehr gut nachvollziehen.

Dies mal nur eben ganz schnell als Einstieg in das Thema, da ich leider in Zeitnot bin. Zu dem Komplex "Zauberflöte" - Sarastro - Papageno - Königin der Nacht" kann ich leider erst heute Abend ausführlicher schreiben.

Ich wünsche Dir einen schönen Tag
hearth
Lieben Gruß
Pete


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tarot und Musik
BeitragVerfasst: 26. Feb 2011, 09:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13. Nov 2009, 18:40
Beiträge: 497
Hallo Pete und alle!

Pete hat geschrieben:
Boah ey, das ist aber ne tolle Auflistung!!

Sehr herzlichen Dank für dieses große Lob!

Mir gefällt - auch wenn Eigenlob stinkt - oder tut es das nicht mehr :gruebel: -
die breite Auswahl, da es sich auch nicht um meine "Lieblingslieder" handelt.

Weitere insbesondere zu III und IV sind mir noch nicht eingefallen! naja - abwarten!

hearth :luck: :flowers: Respekt und großen Beifall :klatsch: für Deine Zusammenstellung !!! :flowers: :luck: hearth

... da habe ich dann ja reichlich Stoff für die nächsten Wochen zum reinhören und nachspüren...

Hoffe auch, dass sich hier noch andere einbringen ? :gruebel:
vielleicht ist es manchen auch nicht ernsthaft genug ??? :frage:

Danke an Dich und ein schönes WE!

Gruß,
Rani

_________________
Bild1000 Worte sind oft nicht mehr, als ein Handlungsvorschlag: LIEBE!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tarot und Musik
BeitragVerfasst: 26. Feb 2011, 09:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13. Nov 2009, 18:40
Beiträge: 497
Hallo Belisane! :sol:
Hallo Pete! :sol:


Pete hat geschrieben:
In der Frage, ob der Narr mit "0" und "XXII" als Einheit oder getrennte "Charaktere" zu sehen ist, sollten wir vielleicht einen neuen Thread aufmachen und die Meinungen des Forums einholen.


Warum nicht - einen neuen Thread aufmachen ? Wäre doch interessant!

:luck:
Gruß,
Rani

_________________
Bild1000 Worte sind oft nicht mehr, als ein Handlungsvorschlag: LIEBE!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tarot und Musik
BeitragVerfasst: 26. Feb 2011, 13:03 
Offline

Registriert: 2. Okt 2010, 18:56
Beiträge: 155
Wohnort: Hannover
Hi Pete!

Ja, in Sachen Der Narr stellt sich die Frage, sind die großen Arkana ein Kreis oder eine Linie. ein neuer Thread wäre sicher gut. Wie bekommt man den "Auslöser" und den Disskussionsanfang in einen neuen Thread?

Zum "doppelten" Narren fiel mir dieses Gedicht ein:

Ginkgo Biloba

Dieses Baumes Blatt, der von Osten
Meinem Garten anvertraut,
Gibt geheimen Sinn zu kosten,
Wie's den Wissenden erbaut.

Ist es ein lebendig Wesen,
Das sich in sich selbst getrennt?
Sind es zwei, die sich erlesen,
Dass man sie als eines kennt?

Solche Fragen zu erwidern
Fand ich wohl den rechten Sinn.
Fühlst du nicht an meinen Liedern,
Dass ich eins und doppelt bin ?

Johann Wolfgang von Goethe 1815
(1749 - 1832)

Da ich die großen Arkana eher zyklisch sehe, und Du mich auf die Carmina Burana gebracht hast, macht sich "Totus floreo" auch sehr gut zur Welt / Tänzerin / wunderschönen Leichtigkeit des Sein. :sol: Allerdings gefällt mir da am besten die Interpretation von Ougenweide auf dem Liederbuch aus den 70-ern. Die gibt's leider nicht auf youtube, habe mich mal vorgetastet.

Freue mich auf Deine Ausführungen zur Zauberflöte!
:sol: Sonnige Grüße
Belisane.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tarot und Musik
BeitragVerfasst: 26. Feb 2011, 13:30 
Offline

Registriert: 2. Okt 2010, 18:56
Beiträge: 155
Wohnort: Hannover
Hallo Rani!
Zur Herrscherin ( III ) gefällt mir Edith Piaf, Non, je ne regrette rien, sehr gut.
http://www.youtube.com/watch?v=Q3Kvu6Kgp88
... nach vorne schauen, nicht in der Vergangenheit hängen bleiben, resolut sein, ... ok, die "Mutter Erde" kommt bei Edith Piaf etwas zu kurz, aber darauf möchte ich die Herrscherin auch nicht reduzieren.
hearth - liche Grüße
Belisane.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tarot und Musik
BeitragVerfasst: 26. Feb 2011, 17:44 
Offline

Registriert: 4. Feb 2011, 16:48
Beiträge: 922
Wohnort: Duisburg
Hallo Rani,
danke für die :flowers:

Das ist schon eine tolle Zusammenstellung :party: - und dabei fallen zwischendurch immer noch Alternativen zu den jetzigen Zuordnungen ein.

Eigentlich können wir ja auch das ganze Thema noch um die Hofkarten und das As erweitern :sol: :lol: :confused:

Und dann alle Titel auf CD und wir haben eine audio-visuelle große Arcana!! :krone:


Was meint ihr?

Lieben Gruß
hearth
Pete


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tarot und Musik
BeitragVerfasst: 26. Feb 2011, 19:25 
Offline

Registriert: 4. Feb 2011, 16:48
Beiträge: 922
Wohnort: Duisburg
Guten Abend Belisane,
ja, " Die Zauberflöte " - eine rätselhafte Oper mit vielen Ungereimtheiten:

- eine "Königin der Nacht", die ein "böses Weib" sein soll, doch niemand weiß "warum": Weil sie mit allen Mitteln versucht, ihre entführte Tochter zu retten?? Dabei gibt sie doch "positive Zaubermittel" weiter (Glockenspiel und Zauberflöte) mit denen die Elemente gezähmt werden können! Also keine dunkle, sprich "schwarze Magie".
Mein Gott:
und welch ein Gesang - den muss Odysseus gehört haben:
http://www.youtube.com/watch?v=8t0b4zaQ ... re=related

- Dann Sarastro: Der Hüter der Weisheit und der Reinheit, der sich des Verbrechens des Kidnappings schuldig gemacht hat (entführt Pamina, die Tochter der Königin der Nacht) und der mit seinem Sklavenaufseher Monostatos gar nicht zimperlich umgeht? Ein Heuchler? Außen "hui" und innen "pfui"?

Oder handelt es bei dem ganzen Durcheinander im Prinzip bloß um einen profanen Ehekonflikt und um einen gewaltsamen Akt zum "Sorgerecht".

So finde ich denn die Arien "O Isis" für die Gerechtigkeit und "In diesen heil'gen Hallen" für den Narr als XXII "perfekt", aber nur die Arien. In der Person des Sarastro habe ich heftig "Bauchgrummeln".

Bei der Person des Papageno ist es ähnlich:
Beim Narr handelt es sich zwar um dieselbe Person - aber auf zwei unterschiedlichen geistigen Ebenen. Hat der Narr als "am Rande des Abgrunds befindlicher Traumtänzer" grundsätzlich das (noch schlummernde) Potential des weisen Propheten schon in sich, so ist Papageno in seinem ganzen Wesen von schlichter Natur. Deshalb passt seine Arie zwar zum Narr als "0", nicht aber sein Wesen und sein Potential.
Und so klingt Papageno
http://www.youtube.com/watch?v=SblvLKrs ... re=related

Auch wenn Till Eulenspiegel nicht perfekt passt, so kommt er m.E. dem Typus der "0" doch näher.

Ich wünsche Dir, liebe Belisane, Rani und allen übrigen Foris einen schönen Sonntag
hearth
Pete


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tarot und Musik
BeitragVerfasst: 27. Feb 2011, 01:57 
Offline

Registriert: 2. Okt 2010, 18:56
Beiträge: 155
Wohnort: Hannover
Ja, das stimmt, in der Zauberflöte ist VIEL. :lampe:
Und diese Aufzeichnung der Arie der Königin der Nacht hat sogar was teuflisches
http://www.youtube.com/watch?v=ZFJiczQZ ... re=related
Bild und Ton geben hier natürlich zusammen den Eindruck.
Eine gute Nacht
wünscht
Belisane.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tarot und Musik
BeitragVerfasst: 27. Feb 2011, 01:58 
Offline

Registriert: 2. Okt 2010, 18:56
Beiträge: 155
Wohnort: Hannover
versuche es nochmal mit dem Link... *grummel*
http://www.youtube.com/watch?v=ZFJiczQZ ... re=related


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tarot und Musik
BeitragVerfasst: 27. Feb 2011, 02:15 
Offline

Registriert: 2. Okt 2010, 18:56
Beiträge: 155
Wohnort: Hannover
In Sachen Papageno dachte ich eher an die Arie "Ein Mädchen oder Weibchen..."
http://www.youtube.com/watch?v=ExnOKlnlodY
Ich hoffe, wir langweilen den Rest des Forums nicht mit so viel klassischer Musik :blink:
Die Verbindung der Karten zur Musik ist hochspannend.
hearth - liche Grüße
Belisane.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tarot und Musik
BeitragVerfasst: 27. Feb 2011, 12:03 
Offline

Registriert: 4. Feb 2011, 16:48
Beiträge: 922
Wohnort: Duisburg
Guten Morgen Belisane, :sol:

bei über 350 Zugriffen kann der Thread doch nicht so langweilig sein lough , oder :gruebel: ?
Aber es wäre natürlich noch interessanter, wenn weitere Vorschläge aus dem Forum kämen :user:

Die "Rache - Arie" habe ich extra nicht genommen (auch wenn sie von Edda Moser überirdisch gut gesungen wird)

Dann werde ich jetzt mal mit der Frage nach dem "Narr" einen neuen Thread aufmache.

Einen schönen Sonntag
Lieben Gruß
hearth
Pete


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tarot und Musik
BeitragVerfasst: 27. Feb 2011, 22:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13. Nov 2009, 18:40
Beiträge: 497
Hallo ! :sol:

@Belisane:
Zitat:
... nach vorne schauen, nicht in der Vergangenheit hängen bleiben, resolut sein, ... ok, die "Mutter Erde" kommt bei Edith Piaf etwas zu kurz, aber darauf möchte ich die Herrscherin auch nicht reduzieren.

Schöner Hinweis - Danke dafür - im Moment würde ich gerade das Lied dann eher für die Kraft/Lust sehen,
aber das kann sich ja noch ändern.. :hallo:

@Pete:
Zitat:
Eigentlich können wir ja auch das ganze Thema noch um die Hofkarten und das As erweitern :sol: :lol: :confused: Und dann alle Titel auf CD und wir haben eine audio-visuelle große Arcana!! :krone:

:spitze: Jupp! :spitze: machen wir - braucht halt nur ein bisschen Zeit - :lol: - aber wenns in 20 Jahren noch CD gibt -
warum nicht ?! :lol: :grin:

...sobald ich Zeit hab, mach ich weiter... :flowers:

Liebe Grüße und einen guten Start in die Woche!
Rani

_________________
Bild1000 Worte sind oft nicht mehr, als ein Handlungsvorschlag: LIEBE!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tarot und Musik
BeitragVerfasst: 7. Jun 2011, 19:22 
Offline

Registriert: 8. Apr 2009, 20:54
Beiträge: 11
Vor ein paar Jahren habe ich mal die großen Arkana in Musik (elektronisch / virtuelles Orchester) umgesetzt. Die Interpretation ist mit Sicherheit sehr subjektiv, aber vielleicht ist das ja eine interessante Ergänzung: Der Wagen ist z.B. nicht "vorwärtsstürmend", sondern stellt eher den Aspekt der noch unklaren Richtung dar, wie die liegenden Sphingen (wenn man Waite / PCS ansieht), die in unterschiedliche Richtungen sehen, usw.

Das ist im Grunde ein einziges Musikstück (von ca. 50 Minuten Länge), die Übergänge zwischen den "Karten" sind in der Regel fließend. Daher (a) in Einzel-Stücken geschnitten und (b) am Ende nochmal alles in einer größeren Download-Datei.

Open Mind (Der Narr): http://www.andreaskrebs.de/assets/media/arkana01.mp3
Will (Der Magier): http://www.andreaskrebs.de/assets/media/arkana02.mp3
Vision (Die Hohepriesterin): http://www.andreaskrebs.de/assets/media/arkana03.mp3
Growth (Die Herrscherin): http://www.andreaskrebs.de/assets/media/arkana04.mp3
Structure (Der Herrscher): http://www.andreaskrebs.de/assets/media/arkana05.mp3
Legacy (Der Hierophant): http://www.andreaskrebs.de/assets/media/arkana06.mp3
Decision (Die Liebenden): http://www.andreaskrebs.de/assets/media/arkana07.mp3
Quest (Der Wagen): http://www.andreaskrebs.de/assets/media/arkana08.mp3
Dialogue (Gerechtigkeit): http://www.andreaskrebs.de/assets/media/arkana09.mp3
Meditation (Der Eremit): http://www.andreaskrebs.de/assets/media/arkana10.mp3
Destiny (Rad des Schicksals): http://www.andreaskrebs.de/assets/media/arkana11.mp3
Empathy (Kraft): http://www.andreaskrebs.de/assets/media/arkana12.mp3
Doubt (Der Gehängte): http://www.andreaskrebs.de/assets/media/arkana13.mp3
Surrender (Tod): http://www.andreaskrebs.de/assets/media/arkana14.mp3
Guidance (Mäßigkeit): http://www.andreaskrebs.de/assets/media/arkana15.mp3
Fixation (Der Teufel): http://www.andreaskrebs.de/assets/media/arkana16.mp3
Revolution (Der Turm): http://www.andreaskrebs.de/assets/media/arkana17.mp3
Treasure (Der Stern): http://www.andreaskrebs.de/assets/media/arkana18.mp3
Despair (Der Mond): http://www.andreaskrebs.de/assets/media/arkana19.mp3
Escape (Die Sonne): http://www.andreaskrebs.de/assets/media/arkana20.mp3
Resurrection (Gericht): http://www.andreaskrebs.de/assets/media/arkana21.mp3
Dance (Die Welt): http://www.andreaskrebs.de/assets/media/arkana22.mp3
Open Mind (Der Narr): http://www.andreaskrebs.de/assets/media/arkana23.mp3

Alles in einem Stück (ca. 110 MB):
http://www.andreaskrebs.de/assets/media/arkana-all.mp3

Viel Spaß damit,
Andreas

_________________
http://www.tarotpsychologie.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tarot und Musik
BeitragVerfasst: 27. Jun 2011, 09:34 
Guten Morgen !

Bei mir haben einige Stücke von Rammstein XVI er -Wirkung :-) Sehr heftig, mit plötzlicher verbaler Wortspielerei sowohl gesellschaftskritische Themen als auch eigene Schattenthemen aufdeckend..... tja, und die Bühnenshow.....voll Feuerblitze ;-)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tarot und Musik
BeitragVerfasst: 28. Jun 2011, 09:13 
Offline

Registriert: 4. Feb 2011, 16:48
Beiträge: 922
Wohnort: Duisburg
Guten Morgen Usha,
ich hoffe auf Deine Nachsicht :worship: :worship: weil ich jetzt zum ersten mal bewusst Rammstein gehört habe - aber Du hast recht:
Da ist sehr viel "Turm" - aber m.E. auch "Teufel" drin.
Allerdings ist das keine Musik für mich!! - ist mir zu aggressiv, macht bestimmt auch aggressiv. :blink: :blink:
Nun ja, meine "klassik" ist ja auch nicht jedermanns Sache :lol: :lol:
Lieben Gruß nach Hamburg
Pete


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 84 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO
аноним аск фм