Startseite Tarot online FAQ Tarot Astrologielexikon Artikel Astrologieschule Bücher Beratung
Tarot e.V. Kartenbedeutung Legesysteme Tarotlexikon Vorträge Tarotschule Shop Chat
Aktuelle Zeit: 17. Okt 2017, 16:09

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Tarot für das Innere Kind
BeitragVerfasst: 31. Jul 2017, 14:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26. Mai 2016, 11:41
Beiträge: 201
Wohnort: Garmisch-Partenkirchen
Hallo Ihr Lieben,
da ich mich sehr für das Thema "Inneres Kind" interessiere, habe ich mir vor einiger Zeit das Tarot-Set "TAROT für das INNERE KIND" von Isha Lerner & Mark Lerner gebraucht gekauft. Das Buch, das dabei ist, ist recht umfangreich.

Kennt hier jemand dieses Set und arbeitet damit? Das X Rad des Schicksals heißt zum Beispiel Alice im Wunderland. Die Karten sind nicht so sehr handlich, da sehr groß.
Liebe Grüße
Brigide

_________________
"Die Zukunft war früher auch besser!" Karl Valentin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tarot für das Innere Kind
BeitragVerfasst: 31. Jul 2017, 15:28 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 27. Jan 2015, 18:38
Beiträge: 685
Wohnort: nahe Karlsruhe
Hallo Brigide,
zum Tarot-Deck kann ich leider nichts sagen, da ich es nicht kenne. :frage:

Aber mir ist Dein Leitspruch heute zum ersten Mal aufgefallen: (stand der schon immer da?)
Zitat:
"So, wie wir als Kinder behandelt werden, behandeln wir uns während unseres ganzen restlichen Lebens!"
("Am Anfang war Erziehung" von Alice Miller)

Dem kann nicht ganz zustimmen.
Das trifft nur auf Menschen zu, die unreflektiert durch das Leben gehen und nicht zurück schauen.
Die nicht an sich selbst "arbeiten", ob alleine oder mit professioneller Hilfe.

Man kann seinen Umgang mit sich selbst verändern, Schwieriges und Traumatisches überwinden, lernen, liebevoll mit sich selbst umzugehen, für sich selbst bzw. "das innere Kind" zu sorgen.
Wer, wenn nicht Du selbst, kann Dich seelisch versorgen und nähren?
Viele Menschen suchen das im Außen bei einem Partner - und wundern sich, wenn der Partner das nicht leisten kann. Der ist nämlich auch ein "bedürftiges Kind" und hat seine eigene Geschichte, seine Wünsche und Projektionen auf Dich.

Zugegeben:
Es ist ein mühsamer Weg zu sich selbst, voll Trauer, Schmerzen, Selbstmitleid und zeitweise Verzweiflung. Aber mit Achtsamkeit und Liebe zu sich selbst - und ganz wichtig: Vergebung für die Erzieher und für sich selbst - kann man lernen, erwachsen zu werden, die Wunden des inneren Kindes zu heilen, es nähren wo es Bedürfnisse hat, es behüten wo es Schutz braucht und nachsichtig, verständnisvoll zu sich selbst zu sein, wenn man nicht so schnell voran kommt wie gewollt oder gar zeitweise rückfällig wird.
Man kann lernen, sich selbst eine "gute Mutter" zu sein. Man kann lernen, sich selbst anzuerkennen, sich nicht für sich selbst, die Bedürfnisse und die eignen Schwächen zu schämen. Man kann lernen sich selbst zu trösten, sich zu wiegen und dafür sorgen, dass man das bekommt, was man wirklich braucht (nicht zu verwechseln mit dem was man will!).
Es ist mühsam, aber es lohnt sich.
In jedem Alter, zu jedem Zeitpunkt, selbst mit 80 noch.

Das Buch von Alice Miller kann gute und wichtige Anstöße dazu geben, den Prozeß durchführen man aber selber.
Ich weiß nicht mehr, ob ich dieses oder ein anderes Buch zu diesem Thema gelesen habe. Ich habe in einem bestimmten Lebensabschnitt viel dazu gelesen. Aber ich habe viiiiiiele Taschentücher dabei gebraucht.
Das habe ich mir erlaubt.

Liebe Brigide, ich wünsch Dir alles Gute bei der Beschäftigung mit Deinem inneren Kind.
Es lohnt sich auf jeden Fall, immer.
Egal wie weit Du damit kommst :spitze:

Liebe Grüße
sonnenkind :sol:

_________________
"Wer in die Irre geht ist noch lange nicht auf dem falschen Weg" aus dem Roman "Stein und Flöte" von Hans Bemmann


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tarot für das Innere Kind
BeitragVerfasst: 31. Jul 2017, 16:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 9. Dez 2015, 14:08
Beiträge: 636
Wohnort: Nordhessisches Waldland
liebe sonnenkind, danke :sol:
hearth lich kara

_________________
Bild

Wenn das Wasser ist wie ein Spiegel, kann es den Mond anschauen. (Rumi)

Avatar: "ohne Titel" Copyright: Jrgen Flchle www.fotolia.com


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tarot für das Innere Kind
BeitragVerfasst: 31. Jul 2017, 17:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26. Mai 2016, 11:41
Beiträge: 201
Wohnort: Garmisch-Partenkirchen
Hallo Sonnenkind,
du hast absolut Recht. Bewusste Menschen haben das nicht mehr.

Liebe Grüße
Brigide

_________________
"Die Zukunft war früher auch besser!" Karl Valentin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tarot für das Innere Kind
BeitragVerfasst: 1. Aug 2017, 13:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26. Mai 2016, 11:41
Beiträge: 201
Wohnort: Garmisch-Partenkirchen
Hallo Ihr Lieben,
Meine Signatur „So, wie wir als Kinder behandelt werden, behandeln wir uns während unseres ganzen restlichen Lebens!" ( Alice Miller) hat Euch verärgert.

Das tut mir leid, das wollte ich nicht.

Als erstes hatte ich, wie als artiges, angepasstes Mädchen, sie gelöscht. Das hat mich wütend auf mich gemacht, so dass ich sie wieder eingestellt habe.Sie ist meine Meinung und meine Ansicht. Sie ist nicht ehrenrührig und keine Werbung und nicht unsittlich. Aber sie ist so wichtig zu erkennen, denn das heißt auch, erst wenn wir uns, unserer Kernüberzeugungen bewusst werden, haben wir die Option uns davon zu lösen.

liebe Grüße
Brigide

_________________
"Die Zukunft war früher auch besser!" Karl Valentin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tarot für das Innere Kind
BeitragVerfasst: 1. Aug 2017, 13:45 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 27. Jan 2015, 18:38
Beiträge: 685
Wohnort: nahe Karlsruhe
Liebe Brigide,
Brigide hat geschrieben:
Meine Signatur „So, wie wir als Kinder behandelt werden, behandeln wir uns während unseres ganzen restlichen Lebens!" ( Alice Miller) hat Euch verärgert.

Nein, es hat mich nicht verärgert, ganz und gar nicht. :schmoll:
Nur für mich, ganz subjektiv für mich, stimmt dieser Satz nicht mehr zu 100%.
Deshalb habe ich ihn aufgegriffen und dementiert.
Ich wollte darlegen, dass es nicht so bleiben muss, dass man seinem Schicksal und seinem Elternhaus nicht auf Gedeih und Verderb ausgeliefert ist.
Dass man etwas ändern kann. .
Erfordert halt großen Einsatz, immer und immer wieder.
Der Prozeß dauert lebenslang, aber man kann etwas ändern. Auch wenn man eben "nur" ein kleines Stück daran ändert und immer wieder Rückschläge erlebt, so lohnt sich doch die Mühe. :spitze:

Ich habe nie von Dir erwartet oder gar verlangt, diesen Satz zu löschen.
Wenn dieser Eindruck entstanden ist, dann bitte entschuldige.
Das war nie meine Absicht. mea culpa :worship:

Wenn dieser Satz für Dich stimmig ist, dann ist das so.
Das ist o.k. für mich.
Es war nie meine Absicht, Dich anzugreifen.
Ich habe vollstes Verständnis für Dich und respektiere Deine Meinung.
Bitte entschuldige. :worship:


Liebe Grüße
sonnenkind :sol:

_________________
"Wer in die Irre geht ist noch lange nicht auf dem falschen Weg" aus dem Roman "Stein und Flöte" von Hans Bemmann


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tarot für das Innere Kind
BeitragVerfasst: 2. Aug 2017, 15:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26. Mai 2016, 11:41
Beiträge: 201
Wohnort: Garmisch-Partenkirchen
Hallo Sonnenkind,
du musst dich nicht entschuldigen. Fühl dich umarmt! Ich wollte auch nicht, dass das so rüberkommt.

Du hast mir geholfen eine Wesensart aus meiner Kindheit zu erkennen. Im voarauseilenden Gehorsam habe ich es gelöscht, stand also wieder nicht zu mir, wollte niemanden brüskieren und "naja vielleicht...". Amliebsten gleich ganz hier raus. Bis ich zur Ruhe kam und dachte "Ey Biggy(so nenne ich mich innerlich), nun krieg dich mal wieder ein. Steh zu dir und gut is und höre auf dich selbst anzuklagen.."
Vielleicht kennst du das? Dann war ich sauer auf mich, dass ich wieder in das alte Muster gefallen bin. wobei ich weiß, dass das immer wieder mal passieren wird.

So jetzt werde ich meinen Laptop mal ausschalten, der glüht fast und draußen sind fast 37 C°. Zudem werde ich mich vor den Ventilator setzen und mit dem Inneren Kind Tarot mal eine Legung zum inneren Kind von Jeanne Ruland machen.

bis bald
Brigide

_________________
"Die Zukunft war früher auch besser!" Karl Valentin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tarot für das Innere Kind
BeitragVerfasst: 2. Aug 2017, 16:12 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 27. Jan 2015, 18:38
Beiträge: 685
Wohnort: nahe Karlsruhe
Liebe Brigide,
:spitze: hearth hearth hearth
Brigide hat geschrieben:
Vielleicht kennst du das?
Yepp!
Brigide hat geschrieben:
Dann war ich sauer auf mich, dass ich wieder in das alte Muster gefallen bin. wobei ich weiß, dass das immer wieder mal passieren wird.
Das gehört zum Prozeß dazu, ist o.k.
Mit der Zeit geschieht das immer weniger. Man muss Geduld mit sich selbst haben und sich selbst auch verzeihen.
Ich sag mir auch oft: "altes Mädchen, da hast Du wieder den gleichen Mist gebaut wie .... O.k. ich hab´s gemerkt. Lass es los." Oder ich steh neben mir und schüttle den Kopf über mich selbst (was machst Du da wieder für einen Blödsinn, Alte?").
Manchmal kann ich auch über mich lachen.
Brigide hat geschrieben:
Zudem werde ich mich vor den Ventilator setzen und mit dem Inneren Kind Tarot mal eine Legung zum inneren Kind von Jeanne Ruland machen.
Viel Erfolg.
Aber versuche es nicht zu erzwingen. Dein Weg ist so lang wie er lang ist - und vielleicht mit mehr Biegungen und Windungen als Du haben willst.
Es ist Dein Weg.
Er ist richtig- für Dich. :agut:

Liebe Grüße hearth hearth hearth
sonnenkind :sol:

_________________
"Wer in die Irre geht ist noch lange nicht auf dem falschen Weg" aus dem Roman "Stein und Flöte" von Hans Bemmann


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tarot für das Innere Kind
BeitragVerfasst: 24. Aug 2017, 09:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Nov 2014, 11:24
Beiträge: 1278
Wohnort: Waterkant
Huhu, liebe Brigide,

hast du dich bereits mit dem neuen Deck vertraut gemacht? Heute habe ich mir die Zeit genommen und mal danach gegoogelt. Die Bilder sind ja wirklich süß :party: Danke, dass du mich auf das Deck aufmerksam gemacht hast.

Wird in den jeweiligen Deutungen ein starker Bezug zu den genannten Märchen hergestellt und hältst du das für stimmig?

Liebe Grüße

cat

_________________
:luck: :luck: :luck: Innerer Frieden kommt leise und langsam -Yogi Bhajan :luck: :luck: :luck:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tarot für das Innere Kind
BeitragVerfasst: 24. Aug 2017, 11:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26. Mai 2016, 11:41
Beiträge: 201
Wohnort: Garmisch-Partenkirchen
Liebe Cat,
ja ich habe mich mit den Karten schon beschäftigt und sie sind sehr schön und bunt und die übertragenen Weisheiten aus den Märchen sind in dem beiliegenden Buch sehr gut beschrieben. Das habe ich aber erst nach mehrmaligen Anläufen gemerkt. Es ist recht anders als das Tarot, was ich sonst nutze und deute.

In diesem Buch sind auch extra Legearten noch beschrieben, die ich sehr interessant finde.

Ich bin zur Zeit in meiner Selbstständigkeit ,zum Glück, sehr gefragt und beschäftigt, sodass ich keine Zeit hatte eine Legung auszuprobieren. Zumal ich auch viel natürlich bei dem herrlichen Wetter unterwegs bin

Liebe Grüße
Brigide

_________________
"Die Zukunft war früher auch besser!" Karl Valentin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tarot für das Innere Kind
BeitragVerfasst: 26. Aug 2017, 06:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Nov 2014, 11:24
Beiträge: 1278
Wohnort: Waterkant
Liebe Brigide :sol:

danke für deine Info und schön, dass es alles so gut läuft bei dir.
Bis bald.

:flowers:

Deine cat

_________________
:luck: :luck: :luck: Innerer Frieden kommt leise und langsam -Yogi Bhajan :luck: :luck: :luck:


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO
аноним аск фм