Startseite Tarot online FAQ Tarot Astrologielexikon Artikel Astrologieschule Bücher Beratung
Tarot e.V. Kartenbedeutung Legesysteme Tarotlexikon Vorträge Tarotschule Shop Chat
Aktuelle Zeit: 21. Jan 2018, 17:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Synastrie mit vielen Quincunxen
BeitragVerfasst: 7. Mai 2016, 10:23 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 29. Mär 2009, 10:06
Beiträge: 3035
Wohnort: bei Stuttgart
Liebe Astrologiekundige und Astrologieinteressierte,

Es ist mir zwar bewusst, dass hier schon seit längerer Zeit kaum noch jemand einen Beitrag schreibt, aber ich bin nun dennoch so optimistisch mutig, dass ich den Versuch starte einen neuen Thread zu eröffnen mit einer Frage, welche mich gerade umtreibt. Vielleicht liest ja doch noch der/die eine oder andere mit, dem dazu etwas einfällt.

Es geht hier um die Synastrie eines Paares, welches gerade geheiratet hat, bzw. das "große Fest" mit kirchlicher Trauung steht noch bevor. Bei der Betrachtung der Synastrie ist mir aufgefallen, dass hier ungewöhnlich viele Quincunxe vertreten sind, bzw. beim ersten Blick ist mir eigentlich nur "grün" ins Auge gestochen. Ich weiß natürlich, dass auch noch viele andere Kriterien beachtet werden müssen, aber mir wäre jetzt einfach mal Eure Meinung dazu wichtig, wie Ihr so viele Quincunxe in der Synastrie in Bezug auf diese Partnerschaft deuten würdet. - Ich nehme mal an, mit dem Eingehen dieser Partnerschaft sind so viele Wünsche, Hoffnungen, Sehnsüchte und vielleicht auch Projektionen verbunden. Nachstehend die Graphik der Synastrie. Über Eure Kommentare würde ich mich freuen, - auch über evtl. Meinungen generell zu dieser Synastrie.

Vielen herzlichen Dank im voraus für etwaige Beiträge.

Liebe Grüße
Sophia

Dateianhang:
Synastrie.gif


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Synastrie mit vielen Quincunxen
BeitragVerfasst: 7. Mai 2016, 21:22 
Offline

Registriert: 9. Apr 2009, 23:08
Beiträge: 366
hallo Sophia,

Quincunxe finde ich von Hause aus schwierig. Sie sind grün, also Motivation Liebe und Kontakt. Jedoch ihre Qualität ist Saturn, was Strenge und das Beachten der Grenzen bedeutet. Ein Sehnsuchtsaspekt der nur zu definierten Regeln funktioniert und die Sehnsucht nur dann auch erfüllt.Zu einer solchen Beziehung würde ich genau das sagen. sozusagen: Ja, aber. : Toll das sich was tut, viele Pläne, viele Hoffnungen - aber bitte immer schön für Alles ganz genau die Bedingungen checken. Reden und Regeln
Das ist nur so aus dem Gefühl dieser Aspektart gegenüber. Doch verstärkt wird dieses Gefühl durch das Klicken der Neptune. Oder ist es von Vorteil, wenn man Liebeswünsche, Sehnsüchte und Illussionen als Paar auf einer Stelle zu sitzen hat? Nur einmal Nebel statt zweimal?

Ich hab mir die beiden einzeln angeschau - und das ist ja interessant: Sie hat nur einen einzigen Grünen im Radix. Auch im Unbewußten ist alles nur rot und blau. Die grüne Sehnsucht kommt wohl aus der Krebssonne im 12. Haus.
Bei ihm sehe ich die Faszination an dieser Beziehung in der lösgelösten Saturn-Pluto Konjunktion im Häuserhoroskop. Im Radix hat es Quincunx ! zur Sonne und noch zwei Trigone.
Die Mutter/Übermutter Funktion will also erfahren werden, ist jedoch im Außen nicht erwünscht oder wird nicht bedient. Kann es sein, daß er vielleicht diese Rolle dann in so einer "grünen" Beziehung selber übernimmt? Also versorgen, sichern, Wachstum/ Zukunft ermöglichen...? Wenn es beide mögen, kann es gut sein. Doch was sagt der Mars der Frau dazu? Der hängt nur ein wenig an ihrer Sonne und ist sonst nicht eingebunden. Wenn sie ihn schon kennt, könnte das ein Kräftemessen mit seinem Mars - der genau an seiner Sonne klebt - verursachen. Wenn sie ihn noch nicht so gut versteht (vielleicht nur als Sehnsucht ahnt?) Könnte das irgendwann plötzlich zu ihrer eigenen Überraschung geschehen.

soweit ein paar Gedanken dazu.
liebe grüße
sagmen

_________________
kämpfe nicht gegen die Dunkelheit, nähre das Licht


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Synastrie mit vielen Quincunxen
BeitragVerfasst: 8. Mai 2016, 09:15 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 29. Mär 2009, 10:06
Beiträge: 3035
Wohnort: bei Stuttgart
Liebe Sagmen hearth

hab tausend Dank dafür, dass Du Deine Gedanken hier einbringst. So ähnlich habe ich es auch gesehen. Da ich das Paar nicht wirklich gut kenne, weiß ich nicht richtig, wie das alles in der Beziehungsrealität gelebt wird. Das Paar interessiert mich. Ich bin zu deren Hochzeit am 20. Mai eingeladen. Soll ein richtig großes Fest auf einem Schloss mit kirchlicher Trauung in der Schlosskapelle werden; - alles perfekt durchgeplant und wohl ziemlich opulent. Ich war sehr überrascht und natürlich auch sehr erfreut, als ich die Einladung erhalten habe, da ich dem Paar nicht wirklich nahestehe (sie aber sehr mag; - ihn habe ich noch gar nie persönlich gesehen). Die Brautmutter ist eine Cousine von mir.
Zitat:
Ein Sehnsuchtsaspekt der nur zu definierten Regeln funktioniert und die Sehnsucht nur dann auch erfüllt.
Ja, das ging mir auch so durch den Kopf ....
Zitat:
Doch verstärkt wird dieses Gefühl durch das Klicken der Neptune.
Nun, ein "Klicken der Neptune" gibt es ja bei allen Gleichaltrigen, da Generationsaspekt; - Neptun bewegt sich ja nun mal sehr langsam durch den Tierkreis, so dass er bei allen Gleichaltrigen so ziemlich genau an der gleichen Stelle steht..
Zitat:
Die Mutter/Übermutter Funktion will also erfahren werden, ist jedoch im Außen nicht erwünscht oder wird nicht bedient.
Dem ist wohl so. Da ich nun leider seine Familie nicht wirklich kenne, weiß ich allerdings nicht wie das im realen Leben gelebt wird. Ich weiß nur, dass seine Eltern schon lange geschieden sind (und seine Mutter ist wohl bis heute noch nicht darüber hinweg gekommen). Die Eltern der Braut sind auch geschieden. Und wie reagiert ihr Mars? Ich weiß es noch nicht. Aber ich denke schon, dass dieser manchmal durchaus plötzlich überraschend reagieren kann. Das Paar kennt sich nicht erst seit "gestern", sondern ist wohl schon so ca. 5 Jahre zusammen.

Nochmals vielen Danke und liebe Grüße
Sophia :flowers: :flowers: :flowers:

P.S. Vielleicht hat noch jemand Gedanken dazu. Wäre schön.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Synastrie mit vielen Quincunxen
BeitragVerfasst: 8. Mai 2016, 17:26 
Offline

Registriert: 9. Apr 2009, 23:08
Beiträge: 366
Hallo Sophia,

achduje :mjauer: "die Neptun" mensch, naklar.

....Wenn sie ihn noch nicht so gut versteht sollte sich auf ihren Mars beziehen.

Noch einen Gedanken dazu:
Sie hat das Rot gut verteilt, weiß sicher mit Kraft umzugehen. Er hat diese starke PlutoPosition. Gemeinsam haben sie das Grün.
Ihr Ne will das Romatische im Leben (H5) Seiner will die göttliche Anbindung (H12)
Eine romantische kirchliche großartige pompöse Hochzeit - das paßt doch.

_________________
kämpfe nicht gegen die Dunkelheit, nähre das Licht


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Synastrie mit vielen Quincunxen
BeitragVerfasst: 8. Mai 2016, 20:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27. Jan 2015, 18:38
Beiträge: 737
Wohnort: nahe Karlsruhe
Hallo Sophia,

ich will Dir auch gerne meine Gedanken zu den beiden Jungvermählten mitteilen.
Zuerst: eine Quinkunx ist ja ein sehr schwieriger Arbeitsaspekt, der mit viel Mühe und Geduld lösbar ist oder auch nicht. Eine Quinkunx setzt sich zusammen aus einem Quadrat und einem Sextil, ist auch irgendwie so eine nicht geglückte Opposition.
Ein Quadrat ist ein Arbeitsaspekt, aber oft konstruktiv, bringt – reizvolle - Spannung zwischen die beiden Partner. Bei einer Opposition sind die Interessen gegensätzlich und oft tolerierbar. Der Andere ist halt einfach anders. Auch das kann reizvoll und interessant sein.

Eine Quinkunx ist oft ein Sisyphos-Aspekt. Man müht sich mit Quadrat-Energie, kommt ganz nah an die Lösung, die das Sextil verspricht und läuft ganz knapp daran vorbei. Immer und immer wieder, ewige Frustration.
So mag es den beiden Partnern gehen, wenn sie an ihren Quinkunx-Aspekten arbeiten. Sie haben Erwartungen aneinander und an ihre Ehe, haben Sehnsüchte, die der/die andere erfüllen soll und eine Menge Projektionen, wie der/die andere ist und wie er/sie sein sollte.
Und wenn ein Problem gelöst scheint, erscheint es kurz danach wieder in einer neuen Variante.

Solange das im Unbewussten bleibt, passiert es einfach immer und immer wieder, ohne dass verstanden wird, was da eigentlich geschieht. Erst wenn beide bereit sind, ihre Wünsche, Sehnsüchte und Projektionen zurück zu nehmen und bereit sind, selbst für deren Verwirklichung einzutreten ohne es vom anderen zu fordern, kann es fruchtbar werden. Dann kann sich der gordische Knoten lösen und der Sextilanteil sich entfalten. Dann kann der/die andere so angenommen wie er/sie ist und die Beziehung entlastet werden.

Da wir nicht wissen, wo die beiden gerade in diesem Prozess stehen, wieweit sie bereits daran gearbeitet haben und wie bewusst sie sich darüber sind, kann über die Haltbarkeit dieser Ehe keine Aussage gemacht werden. Es kann gelingen oder auch nicht.

Sie löst bei ihm am meisten seinen Saturn aus, sein Streben nach Sicherheit, Ordnung und seine Selbstbeherrschung (sein Saturn kontrolliert seine Sonne, seinen Mond, Neptun, Pluto, Chiron, MK). Sie reizt diesen Saturn mit ihrem Mond-Pluto (intensive Gefühl, Anlehnungsbedürfnis, versteckte Machtansprüche), ihrem Krebs-Merkur (sensible Kommunikation), ihrem Neptun (Sehnsüchte) und ihrer dominanten Lilith direkt an ihrem MC (einem starken Bedürfnis nach Autarkie). Möglicherweise weckt das in ihm einen Beschützerinstinkt.

Er löst bei ihr sehr stark ihren Neptun und ihren Pluto aus, ihre Sehnsüchte, aber auch ihre Machtansprüche (Mond-Pluto-Konjunktion) bzw. Ohnmachtsgefühle und Minderwertigkeitskomplexe. Er ist ihr Traummann, der sie erretten kann (in ihrem Radix Neptun Sextil Mond-Pluto, Opposition Sonne-Mars-Konjunktion im Krebs, Trigon Lilith). Tatsächlich löst er sowohl Neptun als auch Pluto mit seiner Sonne, seinem Mond, seinem Mars, seinem Saturn, seinem Neptun, seinem Pluto und seinem Chiron aus. Was für ein Mann! Sein ganzes Wesen spricht sie an, sie ist von ihm wahrscheinlich absolut fasziniert. Er ist ihr Traumprinz.
Doch mit der Zeit kann sich herausstellen, dass Sie die Fäden in der Hand hält (es ist ihr Pluto, ihr Machtanspruch, der aktiviert wird).

Eine Märchenhochzeit mit allem Pomp und rosarotem Zuckerguss passt da zu beiden ganz gut.

Die Beziehung an sich wird bestimmt durch Neptun und Pluto (am meisten in der Summe ausgelöste Planeten).
Es wird also wahrscheinlich die Aufgabe dieses Paares sein, zwischen Illusion und Realität unterscheiden zu lernen, aber auch die eigenen Träume so weit als möglich zu realisieren (Neptun). Auch die Frage nach Macht, Ohnmacht, Faszination, Festhalten und Loslassen wird sich wohl immer wieder stellen (Pluto).
Die Verhältnisse können sich mit den Jahren ändern, die Partner tauschen vielleicht ihre Rollen, die Themen jedoch bleiben die gleichen.
Wie ist der/die andere wirklich und was ist Projektion auf den/die anderen. Und wie können Projektionen zurück genommen werden? Gerade für Sie kann es wichtig werden, ihren Drang und Wunsch nach beruflicher Selbständigkeit und partnerschaftlicher Autarkie (Lilith am MC) umzusetzen und nicht für diese Ehe zu opfern (Mond-Pluto-Konjunktion am IC) oder ihm die Verantwortung und Entscheidung darüber zu überlassen bzw. zuzuschieben.
Es mag immer wieder Auseinandersetzungen über den richtigen Weg durch Traum, Illusion, Enttäuschungen, Abhängigkeit und Machtverhältnisse geben.

Wie reif sind die beiden Liebenden für diese Herausforderungen? Das lässt sich an den Horoskopen kaum ablesen.
Betrachtet man die aktuellen Transite, so sieht man, dass beide bereits ihre Saturnrückkehr hinter sich haben. Eine gewisse Bewusstheit und Reife, ein Wille zur Verantwortung sollte also bereits da sein. Und wenn die beiden sich schon einige Jahre gut kennen, ist ihr Entschluss zur Hochzeit sicher nicht aus Leichtsinn entstanden.

Bei Ihm ist Pluto gerade ins 1. Haus getreten. Eine Zeit des inneren Wandels im Stillen (Pluto durch 12) ist soweit abgeschlossen, dass nun die Ergebnisse davon nach außen gebracht werden können. Es kann sein, dass er sich in den letzten Monaten sehr verändert hat oder sich in den nächsten Jahren noch stark verändern wird. Sein wahres Wesen tritt nun hervor (in welche Richtung?), die Maske ist gefallen.
Lilith geht gerade über seinen Saturn. Da passt es gut dazu, wenn er nun mehr Verantwortung (für eine kleine Familie?) übernehmen und sich binden will. Uranus ist ins Haus 3 eingetreten: seine Meinungen und Überzeugungen erfahren Erneuerung und viele Denkanstöße.

Bei ihr dagegen heißt es gerade Freiheiten aufzugeben und Verbindlichkeiten einzugehen (Saturn in Konjunktion zu Radix-Uranus), Selbstdisziplin zu entwickeln (Saturn geht durchs 5. Haus) und für die eigenen Bedürfnisse Verantwortung übernehmen. Letzteres fordert auch Lilith im Transit zu Mond-Pluto-Konjunktion. Dies ist also gerade eine gute Gelegenheit, um Projektionen zurück zu nehmen und falsche Bindungen und Abhängigkeiten durch echte, tiefe seelische Verbundenheit zu ersetzten.
Pluto steht bei ihr an der Schwelle zum 6. Haus. Das Thema Macht und Abhängigkeit wird jetzt sehr deutlich im Alltag präsent.

Neptun (Illusion, Täuschung, falsche Vorstellungen) und Chiron (Ernüchterung, Verwundung) wandern bei Ihm gerade durchs 2. Haus (Finanzen, Besitz) und er wird mit der Frage konfrontiert, was es sich leisten kann und was zu teuer erkauft ist. Bei Ihr wandern Neptun und Chiron durchs 8.Haus: gleiche Fragestellung zum Thema fremdes Geld (seins?), Altersabsicherung, Erbschaften, Kredite, aber auch Krisen aller Art.
Haben die beiden einen Ehevertrag gemacht? Oder einen Kredit für ein gemeinsames Zuhause aufgenommen? Das würde gut in diese Zeit hinein passen, könnte aber bereits die ersten Probleme aufzeigen und zu Ernüchterung führen.

Dieses Paar hat sicher einige Herausforderungen zu meistern.
Dennoch ist es offen, wie gut oder schlecht ihnen ihre Ehe gelingen wird. Eine Pluto-Beziehung geht tief, die wirft man auch bei Problemen nicht so schnell über Bord. Und wer weiß, vielleicht wird doch ein Traum daraus? Eine Neptun-Ehe kann himmlisch sein, oder eine einzige Selbst-Täuschung.
Lernen werden beide daran, egal wie gut oder schlecht es klappt.

Wünschen wir dem jungen Paar das Beste, ein gutes Gelingen und viele glückliche Jahre miteinander. :luck: :luck: :luck:

Alles Liebe hearth hearth hearth
sonnenkind :sol:

_________________
"Wer in die Irre geht ist noch lange nicht auf dem falschen Weg" aus dem Roman "Stein und Flöte" von Hans Bemmann


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Synastrie mit vielen Quincunxen
BeitragVerfasst: 9. Mai 2016, 11:30 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 29. Mär 2009, 10:06
Beiträge: 3035
Wohnort: bei Stuttgart
Liebe Sonnenkind :sol:

schön, dass Du Dich auch mit Deinen Gedanken an meiner Frage beteiligst. Das freut mich von Herzen. Vielen Dank dafür.

Ja, ich habe mir auch gedacht, diese Partnerschaft wird wohl einige Herausforderungen für das junge Paar bereithalten. Und es ist in der Tat abzuwarten, welcher Teil davon Projektionen sind. Ich glaube jedoch, dass die beiden sich in den vergangenen 5 Jahren, in welchen sie sich bereits kennen, bzw. auch bereits zusammen leben, schon ziemlich gut kennengelernt haben, und auch schon so manchen konstruktiven Konflikt ausgetragen haben. Ich hoffe nun einfach sehr (und vor allem wünsche ich es diesem hübschen Paar; - denn das sind sie in der Tat), dass sie die Herausforderungen ausschließlich positiv bewältigen werden, und dass die Liebe einfach so stark ist, dass sie glückliche Jahre zusammen haben. Inwieweit eine Ehe auf Dauer halten kann, bzw. wird, das kann man ja sowieso nie sagen, denn wir wissen alle nicht, wie ein jeder mit seinen Möglichkeiten und Herausforderungen umgeht. Aber ich glaube, bzw. hoffe es, dass sie es schaffen werden. Ich denke beide hatten auch schon in der Vergangenheit mit genügend Konflikten in den jeweiligen Herkunftsfamilien umzugehen.

Nochmals Dankeschön und liebe Grüße
Sophia :flowers:

@Sagmen:
Liebe Sagmen auch Dir nochmals vielen Dank für Deine zusätzlichen Gedanken zu Deinem ersten Beitrag. Ich freue mich hier gerade über jeden Beitrag, über jeden Gedanken, über jeden Satz dazu.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO
аноним аск фм