Startseite Tarot online FAQ Tarot Astrologielexikon Artikel Astrologieschule Bücher Beratung
Tarot e.V. Kartenbedeutung Legesysteme Tarotlexikon Vorträge Tarotschule Shop Chat
Aktuelle Zeit: 22. Jan 2018, 18:59

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 456 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 23  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Spiral Tarot
BeitragVerfasst: 12. Jul 2015, 17:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Jul 2011, 14:54
Beiträge: 510
Wohnort: Osttirol, Österreich
Liebe Foris,

mein neuestes Tarotdeck ist das Spiral Tarot. Ich finde die Karten einfach traumhaft schön, vor allem die Karten der großen Arkana.

Ich dachte, ich ziehe mal eine Tageskarte,

hier ist sie: http://www.albideuter.de/html/spiral_26.html

5 Stäbe

Deutung: Kräftemessen mit anderen. Aggression, Spannung, Wettbewerb/Wettkampf.

3 Männer mit grünem Pullover, einer mit einem orangefarbigen und ein Mann ganz in Schwarz sind in eine Art Kräftemessen verwickelt. Es sieht so aus, als stelle sich der Mann im orangenen Pullover vor den Mann in Schwarz und wollte ihn beschützen.
Sagt mal, sieht es so aus, als greife der eine "Grüne Pullover" in den Schritt des Mannes mit dem orangen Pulli??! :-o Oder will er ihn beklauen?

Oooder, der Mann in Schwarz hetzt die "Grünpullis" auf den Mann in Orange? :confused:

Liebe Grüße, Artemis

_________________
Wenn Gott einen Hund misst,
zieht er ein Band um das Herz statt um den Kopf.
Bild


Ernst R. Hauschka


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spiral Tarot
BeitragVerfasst: 12. Jul 2015, 19:12 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 11. Nov 2009, 13:11
Beiträge: 4757
Wohnort: Göppingen BW
Guten Anemd Artemis,
neugierig wie Frau nun mal ist, mußte ich gleich einen Blick auf das Spiral-Tarot werfen :blink:

Zitat:
Sagt mal, sieht es so aus, als greife der eine "Grüne Pullover" in den Schritt des Mannes mit dem orangen Pulli??! :-o Oder will er ihn beklauen?

ja da sieht wirlich so aus, die Grünen scheinen so die Angreifer zu sein, der "Schwarze" mehr so: "hab ich was gemacht ?????"
der "Orange ist mehr so erstaunt, eigentlich wollte er Gewichte heben, doch da war er schon mitten drin :lol:

den Grünen , den du beschreibst, (vermutlich) hält den Stab in seiner rechten Hand mit der linken versucht er wohl abzulenken :lol: :lol:
somit ist auf der Karte wohl jeder Trick erlaubt, solange er spielerisch ist.
Bei so einem Griff ist wohl das Gelächter u abbrechen des Kräftemessens öfter der Fall, oder? buck

doch es könnte auch sein, daß der "Hände-in Hose-Fassende" einen Griff versucht, indem er den "Orangenen" mit Griff um Bauch weghieven will, oder?
Der "Schwarze" ist mir aber zu sehr so unbedarft im Hintergrund "pfeif".....bin ich dabei, kann ja kein Wässerchen trüben?

Auch beim spielerischen Kräftemessen aufpassen!!!

_________________
liebes Grüßle
Francess


"Lass los und du hast die Hände frei."

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spiral Tarot
BeitragVerfasst: 12. Jul 2015, 19:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Jul 2011, 14:54
Beiträge: 510
Wohnort: Osttirol, Österreich
Guten Abend, Francess! :blink:

Schön, dass du beim Deuten mitmachst! :spitze:

Zitat:
doch es könnte auch sein, daß der "Hände-in Hose-Fassende" einen Griff versucht, indem er den "Orangenen" mit Griff um Bauch weghieven will, oder?


Stimmt, wie so ein Judo-Griff :grin:

Mir fällt dazu noch eine Textzeile von AC/DC ein: "She´s got you by the balls"- "Sie hat dich an den Eiern" :grin:! Also jemanden unter Kontrolle haben...

Liebe Grüße, Artemis

_________________
Wenn Gott einen Hund misst,
zieht er ein Band um das Herz statt um den Kopf.
Bild


Ernst R. Hauschka


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spiral Tarot
BeitragVerfasst: 13. Jul 2015, 17:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Jul 2011, 14:54
Beiträge: 510
Wohnort: Osttirol, Österreich
Liebe Foris,

heute hab ich die 2 der Stäbe gezogen. Hier ist das Bild dazu: http://www.albideuter.de/html/spiral_23.html

Deutung: Ein Mann in einem brauen Mantel sitzt an einem Tisch, den Kopf in seine linke Hand gestützt und blickt auf den Stab in seiner rechten Hand. Vor ihm liegt eine Weltkugel, vielleicht ein Zeichen dafür, dass er schon sehr viel in der Welt erreicht hat. Irgendwie guckt er verträumt- oder auch gelangweilt, bin mir nicht sicher. Er scheint sich auf einer Art Terrasse zu befinden (hinter ihm sieht man eine rote Backsteinmauer)
Hinter ihm ist das Meer (oder ein Fluss, jedenfalls viel Wasser :grin: ) und auf der anderen Seite sieht man Hochhäuser im Sonnenlicht blitzen. Der Mann sieht nicht zur Stadt rüber, sie scheint ihn nicht sonderlich zu interessieren (er dreht ihr den Rücken zu). Er scheint in Gedanken versunken.

Vielleicht macht er gerade Pläne? Konkretes macht er jedenfalls noch nicht, er sitzt da und denkt nach.

Was fällt euch noch so zu dieser Karte ein?

Gespannte Grüße, Artemis

_________________
Wenn Gott einen Hund misst,
zieht er ein Band um das Herz statt um den Kopf.
Bild


Ernst R. Hauschka


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spiral Tarot
BeitragVerfasst: 13. Jul 2015, 19:07 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 11. Nov 2009, 13:11
Beiträge: 4757
Wohnort: Göppingen BW
Guten Abend Artemis,

Zitat:
Konkretes macht er jedenfalls noch nicht, er sitzt da und denkt nach.

er scheint an dem Stab vorbei zu blicken, mehr so sinnieren....etwas entrückt...er kann sich viell nicht entscheiden u
lässt sich alles noch mal durch den Kopf gehen. Viell passt das Adjektiv unentschlossen gut zu ihm.
Oder er sitzt so zwischen 2 Stühlen (Stäbe), wie man so sagt.
Gelangweilt würde ich es nicht empfinden.

Die Skyline im Hintergrund kommt mir mehr wie eine Tapete rüber, es sieht für mich aus, als ob Pailetten aufgeklebt wären u Glitzer.
:hallo:


_________________
liebes Grüßle
Francess


"Lass los und du hast die Hände frei."

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spiral Tarot
BeitragVerfasst: 13. Jul 2015, 21:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Jul 2011, 14:54
Beiträge: 510
Wohnort: Osttirol, Österreich
Guten Abend, Francess :hallo: !

Stimmt, "unentschlossen" passt gut als Eigenschaft des Herrn auf der Karte :spitze: . In Hajo Banzhafs Buch "Gut beraten mit Tarot" schreibt er zu den 2 Stäben im Rider Waite Tarot noch: Mangelndes Engagement, Lippenbekenntnisse, Lustlosigkeit, Gleichgültigkeit, Neutralität, Ermüdungserscheinungen.

Müde könnte der Herr tatsächlich sein, seiner Körperhaltung nach.
Stimmt, die Glitzerhäuser im Hintergrund sehen wie aufgeklebt aus :lol:

Liebe Grüße, Artemis

_________________
Wenn Gott einen Hund misst,
zieht er ein Band um das Herz statt um den Kopf.
Bild


Ernst R. Hauschka


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spiral Tarot
BeitragVerfasst: 14. Jul 2015, 08:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Nov 2014, 11:24
Beiträge: 1407
Wohnort: Waterkant
Hallo ihr beiden,

ich empfinde die Körperhaltung des Herrn als ziemlich unentspannt. Nicht so, als ob der den Blick schweifen lässt sondern als ob er sein Blick durch ein Geräusch oder so in diese Richtung gelenkt wurde.....
Deutung: :gruebel:

:zauber: cat

_________________
***Lob macht mich nicht besser, Tadel nicht schlechter - ich bin, was ich vor meinem Gewissen bin***
-frei nach Paramahansa Yogananda


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spiral Tarot
BeitragVerfasst: 14. Jul 2015, 16:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Jul 2011, 14:54
Beiträge: 510
Wohnort: Osttirol, Österreich
Hallo, Cat! :hallo:

Ich finde es immer wieder erstaunlich, wie unterschiedlich Bilder interpretiert werden. Das macht Tarot oder auch Kunst im Allgemeinen so interessant und spannend! :spitze:

Habe heute eine weitere Karte gezogen- wieder eine Stabkarte!

Nämlich die 7 Stäbe:

Dateianhang:
Spiral Tarot- 7 Stäbe.jpg

(Spiral Tarot) used with permission of US Games Systems, Inc., Stamford, CT. c. (1997) by U.S. Games Systems, Inc. http://www.usgamesinc.com/


Ich weiss nicht, aber der Mann auf dem Bild erinnert mich an einen Amish aus den USA :lol: ! Mit dem Bart, dem Hut und der "altmodischen" Kleidung wirkt er wie jemand, der dieser Religion angehört.
Jedenfalls steht er auf einer Anhöhe eines (Weizen-)Feldes, es scheint sein Grund und Boden zu sein. Er wehrt mit seinem Stab geschickt die anderen 6 Stäbe ab.
Seine Beinhaltung hat etwas "tänzelndes", findet ihr nicht? Als würde er mühelos seinen Besitz verteidigen.
Als würde er wissen, was zu tun ist. Als würde er Erfahrung mit den Eindringlingen haben.

Meine Deutung der Karte wäre: Seinen Standpunkt mit Nachdruck vertreten; sich zur Wehr setzen; mit Widerstande rechnen; Herausforderungen annehmen; für oder gegen etwas kämpfen;
Schlüsselwörter: Mut, Entschlossenheit, Tapferkeit, Wehrhaftigkeit

Liebe Grüße, Artemis


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Wenn Gott einen Hund misst,
zieht er ein Band um das Herz statt um den Kopf.
Bild


Ernst R. Hauschka


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spiral Tarot
BeitragVerfasst: 15. Jul 2015, 15:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Jul 2011, 14:54
Beiträge: 510
Wohnort: Osttirol, Österreich
Liebe Foris :hallo: ,

heute habe ich mal keine Stabkarte gezogen :grin: . Ohhh, ich finde die Karte so toll, aber seht selbst-der König der Kelche! hearth

Dateianhang:
Spiral Tarot- König der Kelche.jpg

(Spiral Tarot) used with permission of US Games Systems, Inc., Stamford, CT. c. (1997) by U.S. Games Systems, Inc. http://www.usgamesinc.com/

Meine erste Deutung: Ein Mann mit Krone sitzt in einem grünen (Algen?-) Mantel am Meeresgrund. Offensichtlich ist er der Herrscher, der König. In seinen Händen hält er einen goldenen Kelch und einen Stab, seine königlichen Insignien. Um seinen Hals trägt er eine goldene Kette mit einem Medaillon, auf dem das astrologische Zeichen für Skorpion zu sehen ist.
Seine Aura scheint irgendwie golden zu leuchten. Ein Zeichen für seine starke Ausstrahlungskraft vielleicht? :gruebel:

Das mit der Spitze nach unten gerichtete Dreieck links oben auf der Karte scheint auch wichtig zu sein-ist das ebenfalls ein astrologisches Zeichen? Kenne mich damit zu wenig aus... :frage:

Um den König herum schwimmen jede Menge größere und kleinere Fische.
Oberhalb seines Kopfes leuchtet es rot, was das wohl zu bedeuten hat?

Schlagwörter: Ein sensibler, verständnisvoller, feinfühliger, gefühlvoller Mann mit starken Emotionen (mit Eigenschaften der astrologischen Wasserzeichen Fische, Skorpion und Krebs). Oder es handelt sich um Eigenschaften, die man in sich selbst findet (oder finden sollte).

Liebe Foris, ich bin auf eure weiteren Deutungen gespannt! :blink:

Liebe Grüße, Artemis :sol:


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Wenn Gott einen Hund misst,
zieht er ein Band um das Herz statt um den Kopf.
Bild


Ernst R. Hauschka


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spiral Tarot
BeitragVerfasst: 15. Jul 2015, 17:53 
Online

Registriert: 9. Apr 2009, 15:45
Beiträge: 906
Wohnort: Berlin
Liebe Artemis! :hallo:

Eine sehr schöne Karte hast Du da gezogen.
Ich kann verstehen dass Du Dich freust! 
Das Deck selber gefällt mir auch sehr gut, jedenfalls die vorangegangen von Dir gezogenen Stabkarten.
Dieses Bild hier des Königs mit den vielen bunten Farben im Hintergrund, den Symbolen und den Fischen wirkt auf mich fast etwas psychedelisch. :blink:
Aber vielleicht ist das ja auch Absicht des Künstlers gewesen? Immerhin, der König der Kelche ist ja auch ein sehr gefühlsbetonter Mann, da kann es schon mal rund zugehen.
Vergleich: Im RW-Deck sitzt der König ja auf seinem Thron, aber lässt sich von seinen Gefühlen tragen, wird von ihnen getragen, bleibt selbst bleibt er passiv.

Dieser hier ist auch passiv; scheint aber tatsächlich auf dem Grund des Meeres zu sitzen. Wer kann da noch leben? Ist er vielleicht schon tot??? :ponder: Hat er deshalb so viele bunte Farben um sich herum ??? :crazy:
:grin:
Immerhin, die Fische um ihn herum wirken sehr lebendig – sind ja auch in ihrem Element. :fische: Der der Barsch (?) rechts unten vor seinen Füßen guckt ein wenig (barsch) – missmutig finde ich. Soll vielleicht ein Hinweis sein dass gefühlsbetonte Menschen gerne mal launig sind, je nach Gefühlslage gerade ebend. :waage:
Und, hast Du heute so einen – ich hoffe nur gutgelaunten, stimmungsvollen Mann getroffen? Oder war Dir selber etwas kelchig/launig zumute?
*neugierigfrag* :besenhex:

Zitat:
„Seine Aura scheint irgendwie golden zu leuchten. Ein Zeichen für seine starke Ausstrahlungskraft vielleicht? “

Ne , ich sehe eher eine Muschel, in der er sitzt *mitlupekuck* Ist nicht einfach zu definieren, stimmt. Kommt wohl wie immer auf das Auge des Betrachters an, oder je nachdem wie die Stimmungslage des Betrachters ist. Zieht man in einer zänkischen Stimmung auf den Partner diese Karte kann die „Goldene Aura“ wohl auch gerne mal zum Höllentor mutieren, in dem der „Goldene Herrscher“ gerade versinkt… :schmoll: :grin:

Zitat:
„Das mit der Spitze nach unten gerichtete Dreieck links oben auf der Karte scheint auch wichtig zu sein-ist das ebenfalls ein astrologisches Zeichen? Kenne mich damit zu wenig aus... “

Es hat mit Sicherheit etwas zu bedeuten. Aber mit was, dazu fällt mir jetzt auch nix ein. :gruebel:
Aber das Symbol an der Kette des Kelchkönigs könnte eine astrologische Zuordnung zum Sonnenzeichen Skorpion bedeuten. Skorpion ist ja ein Wasserzeichen, ein fixes (festes) übrigens. Bei der Karte könnte dies ein Hinweis sein dass dieser Kelchkönig auf seinen Gefühlen ausharrt, guckt ja auch bisschen biestig (finde ich), genauso wie der Barsch – solange bis die Nixe seines Herzens ihm die Hand reicht…

Zitat:
„Oberhalb seines Kopfes leuchtet es rot, was das wohl zu bedeuten hat?“

Na klar, in seinen Gefühlen ist der König stark (starr) verankert, aber in seinem Kopf wimmelt es (Fische) nur so von lustbetonten (Rot) Gedanken ( über dem Kopf).
:lol:
Der letzte Satz ist Scherzle, fiel mir aber dennoch spontan beim Gucken dazu ein. 

Also der König der Kelche ist passiv, ausharrend, voller Gefühle, dennoch ist um ihn herum und in seinen Gedanken eine Menge los. Die Aktivität brodelt und wartet nur darauf, erweckt zu werden! hearth
Schöne Karte liebe Artemis. :scorpion:

Bin gespannt ob weitere folgen werden, und Besprechungen.
Hoffe Du konntest ein paar Anregungen für Dich finden, liebe Grüße! :blink: hearth

Trillian

_________________
Sieh die Welt in einem Sandkorn und den Himmel in einer wilden Blume.
Halt die Unendlichkeit in der Fläche deiner Hand und die Ewigkeit in einer Stunde.

William Blake
Maler, Mystiker und Dichter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spiral Tarot
BeitragVerfasst: 15. Jul 2015, 22:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Jul 2011, 14:54
Beiträge: 510
Wohnort: Osttirol, Österreich
Ja hey, liebe Trillie hearth :klatsch: hearth ,

schööön, dass du dich an den Kartenbesprechungen beteiligst!

Zitat:
Dieses Bild hier des Königs mit den vielen bunten Farben im Hintergrund, den Symbolen und den Fischen wirkt auf mich fast etwas psychedelisch. :blink:
Aber vielleicht ist das ja auch Absicht des Künstlers gewesen? Immerhin, der König der Kelche ist ja auch ein sehr gefühlsbetonter Mann, da kann es schon mal rund zugehen.


Stimmt, ein sehr guter Gedanke! Menschen mit einer starken Fische- Betonung werden ja tiefe und starke Gefühle zugeschrieben. Dann haben sie den Drang, bei Problemen einfach wegzudriften, abzutauchen (das konnte ich zumindest bei Fischemännern beobachten, die hatten allesamt eine Affinität zu berauschenden und bewusstseinserweiternden Substanzen :blink: :grin: )

Zitat:
Dieser hier ist auch passiv; scheint aber tatsächlich auf dem Grund des Meeres zu sitzen. Wer kann da noch leben? Ist er vielleicht schon tot??? :ponder: Hat er deshalb so viele bunte Farben um sich herum ??? :crazy:
:grin:


Na, der König der Kelche (Meereskönig, Neptun) wird das Wasser doch hoffentlich vertragen, oder? :grin: Meinst du echt, dass der tot ist? :lol: Ich find das grad total witzig!
Aber wer weiß... buck

Zitat:
Immerhin, die Fische um ihn herum wirken sehr lebendig – sind ja auch in ihrem Element. :fische: Der der Barsch (?) rechts unten vor seinen Füßen guckt ein wenig (barsch) – missmutig finde ich. Soll vielleicht ein Hinweis sein dass gefühlsbetonte Menschen gerne mal launig sind, je nach Gefühlslage gerade ebend. :waage:


Das hab ich total vergessen zu schreiben: Der König sieht grantig aus, guckt "barsch" wie der Fisch zu seinen Füßen :schmoll: :grin: . Wie der Herr so das Gescherr :lol: !
Launisch stimmt sicher.

Zitat:
Und, hast Du heute so einen – ich hoffe nur gutgelaunten, stimmungsvollen Mann getroffen? Oder war Dir selber etwas kelchig/launig zumute?
*neugierigfrag* :besenhex:


Öhm, wenn du so fragst :ponder: ...ich war tatsächlich heute etwas angesäuert, weil ich schlecht geschlafen hatte (hatte die ganze Nacht Alpträume und bin zigmal hochgeschreckt). Beim Laufen hab ich versucht, meine innere negative Energie los zu werden. Wenn ich heute gut schlafe, hab ich das wohl geschafft, ansonsten muss ich mir was überlegen.
Einen gutgelaunten, stimmungsvollen Mann hab ich heute nicht getroffen, nur eine übellaunige Frau mit ihrem Schäferhund :grin: .
"Mein" Kelchkönig kommt morgen aus Karlsruhe für das Wochenende wieder nach Hause (mein Partner arbeitet unter der Woche in Karlsruhe), und er ist ein Skorpi-Mann. Hoffentlich ist er auch stimmungsvoll drauf! :lol:

Zitat:
Zitat:

„Seine Aura scheint irgendwie golden zu leuchten. Ein Zeichen für seine starke Ausstrahlungskraft vielleicht? “

Ne , ich sehe eher eine Muschel, in der er sitzt *mitlupekuck* Ist nicht einfach zu definieren, stimmt. Kommt wohl wie immer auf das Auge des Betrachters an, oder je nachdem wie die Stimmungslage des Betrachters ist. Zieht man in einer zänkischen Stimmung auf den Partner diese Karte kann die „Goldene Aura“ wohl auch gerne mal zum Höllentor mutieren, in dem der „Goldene Herrscher“ gerade versinkt… :schmoll: :grin:


Das ist eine MUSCHEL!! :lampe: :outch: Stimmt, jetzt, wo du es sagst, sehe ich es auch! Der Kelchkönig, der ja auch zu einem mimosenhaftes Sensibelchen mutieren kann, zieht sich in seine Muschel zurück und macht den Deckel zu. Rums! Dann kannst du davorstehen und im Quadrat springen, der Herr macht nicht auf. Erst, wenn sich seine Gefühlslage wieder beruhigt hat, plopp!, kommt er wieder raus.
Bisschen Ironie und Spass muss sein! :grin:

Zu dem mit der Spitze nach unten weisenden Dreieck habe ich folgendes gefunden:

"Das "weibliche" Dreieck, mit der Spitze nach unten weisend, also zur Erde, zur Tiefe, entlässt seine Dynamik in den Bereich der Körpersphäre und symbolisiert seit alters das Wasser und die weibliche Geschlechtskraft. Es transzendiert die Horizontale, die plane Bewusstseinseinsebene nach der Tiefe hin, erschließt die Transzendenz, die der dem Leben immanenten Tiefe innewohnt und dort erfahren und ausgelotet wird. "

(aus: http://www.symbolonline.de/index.php?title=Dreieck)

Also ein Mann, der nicht an der Oberfläche bleibt, sondern bei ihm muss es in die (Un-)Tiefen der Seele, der Gefühle, gehen. Deswegen hockt er am Meeresgrund! :lampe:

Zitat:
Aber das Symbol an der Kette des Kelchkönigs könnte eine astrologische Zuordnung zum Sonnenzeichen Skorpion bedeuten. Skorpion ist ja ein Wasserzeichen, ein fixes (festes) übrigens. Bei der Karte könnte dies ein Hinweis sein dass dieser Kelchkönig auf seinen Gefühlen ausharrt, guckt ja auch bisschen biestig (finde ich), genauso wie der Barsch – solange bis die Nixe seines Herzens ihm die Hand reicht…


Ja, das mit dem Skorpi- Symbol auf dem Medaillon ist mir auch aufgefallen. Skorpi- Männer gucken ja auch oft recht streng. Zumindest haben sie diesen durchdringenden Blick. Mein Schatz kann sooo böse gucken, wenn er wirklich verärgert ist- das hab ich bei niemandem so bislang gesehen :schmoll: Ein echter Skorpion halt!
Sowas, da muss die Nixe aber gute Nerven, viiiel Geduld und eine Menge positiver Energie mitbringen. Besonders einladend guckt der Herr ja nicht drein. Vielleicht kennt die Nixe ja den Kelchkönig auch von seiner charmanten, liebevollen und hilfsbereiten Seite. Und als Liebhaber scheint er auch ziemlich was drauf zu haben (Skorpion!! :grin: ) Sind schon gute Argumente, über seine Launenhaftigkeit hinweg zu sehen.

Zitat:
Zitat:

„Oberhalb seines Kopfes leuchtet es rot, was das wohl zu bedeuten hat?“

Na klar, in seinen Gefühlen ist der König stark (starr) verankert, aber in seinem Kopf wimmelt es (Fische) nur so von lustbetonten (Rot) Gedanken ( über dem Kopf).
:lol:
Der letzte Satz ist Scherzle, fiel mir aber dennoch spontan beim Gucken dazu ein. 


In dem Scherz steckt aber was Wahres, Trillie! Die Leidenschaft, die in ihm brodelt, scheint durch das Rot ober ihm dargestellt zu sein. Was der wohl für leidenschaftliche und erotische Gedanken hat? :ponder:

Zitat:
Also der König der Kelche ist passiv, ausharrend, voller Gefühle, dennoch ist um ihn herum und in seinen Gedanken eine Menge los. Die Aktivität brodelt und wartet nur darauf, erweckt zu werden! hearth
Schöne Karte liebe Artemis. :scorpion:


Ja, finde ich auch! Und du hast die Karte super zusammen gefasst, gefällt mir! :spitze:

Ganz liebe Grüße zu dir! hearth

Schönen Abend wünscht dir deine Artemis

_________________
Wenn Gott einen Hund misst,
zieht er ein Band um das Herz statt um den Kopf.
Bild


Ernst R. Hauschka


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spiral Tarot
BeitragVerfasst: 16. Jul 2015, 10:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Nov 2014, 11:24
Beiträge: 1407
Wohnort: Waterkant
Huhu ihr :luck:

Artemis hat geschrieben:
Zitat:
Dieser hier ist auch passiv; scheint aber tatsächlich auf dem Grund des Meeres zu sitzen. Wer kann da noch leben? Ist er vielleicht schon tot??? :ponder: Hat er deshalb so viele bunte Farben um sich herum ??? :crazy:
:grin:


Na, der König der Kelche (Meereskönig, Neptun) wird das Wasser doch hoffentlich vertragen, oder? :grin: Meinst du echt, dass der tot ist? :lol: Ich find das grad total witzig!
Aber wer weiß... buck



:grin: der ist nicht tot- :grin: der badet in seinen Gefühlen und in dem Bewusstsein, dass ihn umgibt :grin: :grin: :grin: und......und das ist nun mal auch sehr Fischli-like:....er kann sich schlecht davon (bzw von seiner Umwelt) abgrenzen bzw distanzieren.....das ist die Lernaufgabe: Er darf sich nicht von seinen Wahrnehmungen dominieren lassen sondern kraft seines Verstandes bei sich bleiben und seine Grenzen wahrnehmen ohne jedes Mal (wenn es schwierig wird) gleich im Schneckenhaus .......äääähmhm.....in der Muschel zu verschwinden :grin:

insgesamt gefällt mir die Karte richtig gut.......dieser Kelchekönig scheint nicht so einsam zu sein wie der Kelchekönig auf seiner einsamen Scholle im Waitedeck

:zauber: cat

_________________
***Lob macht mich nicht besser, Tadel nicht schlechter - ich bin, was ich vor meinem Gewissen bin***
-frei nach Paramahansa Yogananda


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spiral Tarot
BeitragVerfasst: 16. Jul 2015, 16:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Jul 2011, 14:54
Beiträge: 510
Wohnort: Osttirol, Österreich
Liebe Cat :cat: ,

vielen Dank für deine toll formulierte Deutung zur Kelchkönig- Karte! :spitze:

Ich dachte mir, ich stelle die beiden Kelchkönige, der eine aus dem Spiral Tarot, der andere aus dem Universal Waite Tarot, mal zum besseren Vergleich untereinander:

Dateianhang:
Spiral Tarot- König der Kelche.jpg

(Spiral Tarot) used with permission of US Games Systems, Inc., Stamford, CT. c. (1997) by U.S. Games Systems, Inc. http://www.usgamesinc.com/

Dateianhang:
Universal Waite Tarot-König der Kelche.jpg

(Universal Waite Tarot) used with permission of US Games Systems, Inc., Stamford, CT. c. (1990) by U.S. Games Systems, Inc. http://www.usgamesinc.com/

Spontan fällt mir auf, dass der Kelchkönig im Universal Waite Tarot viiiel rationaler rüberkommt als im Spiral Tarot! Beim Kelchkönig im Spiral Tarot geht es ja rund, über ihm (im Kopf) und um ihm herum. Da ist es viel unruhiger als beim UW-Kelchkönig. Der Spiral- Kelchkönig scheint seinen Emotionen viel mehr ausgeliefert zu sein als der UW- Kelchkönig. Somit ist er viel unausgeglichener, wankelmütiger.
Der Kelchkönig im UW Tarot hat festen (grauen Stein-)Boden unter den Füßen...das viele Grau auf dem Bild steht in meinem Empfinden für eine starke Ratio, was wahrscheinlich den nötigen Halt gibt neben dem vielen Wasser und dem Blau.
Schwanken wird er dennoch auf seinem Thron, denn die Steinplatte liegt/schwimmt auf dem Wasser.

Liebe Grüße, Artemis :sol:


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Wenn Gott einen Hund misst,
zieht er ein Band um das Herz statt um den Kopf.
Bild


Ernst R. Hauschka


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spiral Tarot
BeitragVerfasst: 16. Jul 2015, 17:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Jul 2011, 14:54
Beiträge: 510
Wohnort: Osttirol, Österreich
Liebe Foris :hallo: ,

als nächstes habe ich endlich eine Karte aus der Großen Arkana gezogen! Diese finde ich ja besonders schön geraten in diesem Deck hearth :

Voilà, XXI The World:

Dateianhang:
Spiral Tarot-XXI The World.jpg

(Spiral Tarot) used with permission of US Games Systems, Inc., Stamford, CT. c. (1997) by U.S. Games Systems, Inc. http://www.usgamesinc.com/

Ich lass die Karte erstmal ein bisschen auf uns wirken, bevor ich was dazu schreibe.

Liebe Grüße, Artemis


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Wenn Gott einen Hund misst,
zieht er ein Band um das Herz statt um den Kopf.
Bild


Ernst R. Hauschka


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spiral Tarot
BeitragVerfasst: 16. Jul 2015, 17:25 
Online

Registriert: 9. Apr 2009, 15:45
Beiträge: 906
Wohnort: Berlin
Ihr Lieben, liebe Artemis,

ja stimmt!
Mir gefällt auch der Einwurf von Cat; Der Spiraltarotkönig scheint nicht so einsam zu sein wieder UW-(oder RW)-König.

Liebe Grüße! :hallo:

_________________
Sieh die Welt in einem Sandkorn und den Himmel in einer wilden Blume.
Halt die Unendlichkeit in der Fläche deiner Hand und die Ewigkeit in einer Stunde.

William Blake
Maler, Mystiker und Dichter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spiral Tarot
BeitragVerfasst: 17. Jul 2015, 06:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Nov 2014, 11:24
Beiträge: 1407
Wohnort: Waterkant
Guten Morgen :sol: :sol: :sol: ,



der Schleier/Nebel hinter ihren Schultern erscheint mir wie eine Lemniskate.
Sie ist energetisch verbunden mit dem Planeten über und unter sich. Was haben die beiden Planeten zu bedeuten ? Himmel und Erde ?

Insgesamt scheint sie den vielen angedeuteten Energien sehr ausgesetzt/ mit ihnen verbunden zu sein.Sie erscheint sehr selbstversunken und ein wenig ungeschützt.

Im Gegensatz zu der Waite-Weltentänzerin, die in "ihrem" Kranz so ziemlich geschützt/ isoliert dahertanzt und darüber hinaus die Stäbe in der Hand hält, die bei ihr das (nötige ?) Feuer der Eigeninitiative/-verantwortung erkennen lassen.

Das sind jetzt mal meine ersten Eindrücke, ich lass´das Bild noch mal sacken und wirken und bin auf eure Eindrücke gespannt :sol: :sol: :sol:

Liebe Grüße euch

cat

PS: Habe gestern auch die Welt als TK gezogen

_________________
***Lob macht mich nicht besser, Tadel nicht schlechter - ich bin, was ich vor meinem Gewissen bin***
-frei nach Paramahansa Yogananda


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spiral Tarot
BeitragVerfasst: 17. Jul 2015, 19:07 
Online

Registriert: 9. Apr 2009, 15:45
Beiträge: 906
Wohnort: Berlin
Guten Abend! :sol: :sol: :sol:

Sie kommt mir vor wie ein Gemälde. Ihre Körperhaltung soll wohl einen Tanz darstellen, aber irgendwie wirkt sie auf mich starr.
Die rechts nach unten weisende Hand und die links leicht nach oben neigende soll wohl andeuten dass die Figur sowohl mit der materiellen, als auch der geistigen Welt verbunden ist, mit ihr im völligen Einklang ist. :confused:
Aber sie wirkt auf mich nicht frei, wie von Ketten (ja den Spiralen) umgeben. Um es kurz zu sagen sie wirkt auf mich nicht glücklich. So wie ich die Karte „Welt“ eben verstehe; am Ziel angekommen sein, mit sich eins Und der Welt, große Freude! :zauber:

Hier auf diesem Bild kommt das für mich nicht so rüber. :gruebel:


Hallo catsshadow:
catsshadow hat geschrieben:
Was haben die beiden Planeten zu bedeuten ? Himmel und Erde ?

Vielleicht die böse, böse Unter- darüber die Überwelt, und die „Dame von Welt“ befindet sich in der sog. Zwischenwelt? :hmpf:
Sie ziehts mal nach unten, mal nach oben, aber kommt nie richtig an, wie in einer Spirale gefangen eben. :besenhex: :crazy:

Aber stimmt, sie wirkt sehr in sich selbst versunken. Man könnte auch sagen dass sie nur in ihrem Kreis, der vielleicht ein magischer Schutzkreis sein soll, versunken in sich selbst sein kann. Darin befinden sich je links und rechts zu ihrer Seite ja auch zwei Engel. Die anderen komischen Gestalten außerhalb des Kreises ringsherum ignorieren wir jetzt einmal. :weiche:

DANN kommt die Welt bei mir als Betrachter tatsächlich auch an!
Mir fällt ein Zitat dazu ein: „Sie tanzt in einem Ring aus Feuer; und schüttelt ab die Bedrohung, mit einem Schulterzucken.“
(Jim Morrison).

Glücklich also wer die äußeren, manchmal widrigen Umstände einfach ausschalten kann. ! :klatsch:
Jetzt wird mir auch das magische Dreieck in ihrer Mitte klar, die göttliche Dreifaltigkeit, die sie beschützt und behütet. Sie kann sich auf sich selbst verlassen. :sol:

So, nach soviel Sonne heute und schweißtreibenden Gedanken wird's mir jetzt müde. :grin:

Liebe Grüße vom Mini-Balkon! :grin: :sol:
Trillian

_________________
Sieh die Welt in einem Sandkorn und den Himmel in einer wilden Blume.
Halt die Unendlichkeit in der Fläche deiner Hand und die Ewigkeit in einer Stunde.

William Blake
Maler, Mystiker und Dichter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spiral Tarot
BeitragVerfasst: 18. Jul 2015, 00:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Jul 2011, 14:54
Beiträge: 510
Wohnort: Osttirol, Österreich
Liebe Trillie am Mini Balkon :sol: ,
liebe Cat :cat: ,

wow, toll, eure Deutungen zur Welt! :spitze:

Ich beginne mal mit deiner Deutung, Cat:

Zitat:
der Schleier/Nebel hinter ihren Schultern erscheint mir wie eine Lemniskate.
Sie ist energetisch verbunden mit dem Planeten über und unter sich. Was haben die beiden Planeten zu bedeuten ? Himmel und Erde ?


Für mich tanzt die Frau zwischen den beiden Polen, Licht (oben)und Dunkelheit (unten).

Zitat:
Insgesamt scheint sie den vielen angedeuteten Energien sehr ausgesetzt/ mit ihnen verbunden zu sein. Sie erscheint sehr selbstversunken und ein wenig ungeschützt.


Ich sehe sie gar nicht so schutzlos, weil sie m.M. nach den Schutz gar nicht braucht.

Zitat:
Im Gegensatz zu der Waite-Weltentänzerin, die in "ihrem" Kranz so ziemlich geschützt/ isoliert dahertanzt und darüber hinaus die Stäbe in der Hand hält, die bei ihr das (nötige ?) Feuer der Eigeninitiative/-verantwortung erkennen lassen.


Stimmt, die Frau im Spiral Tarot hält auf der Karte XXI Welt nichts in den Händen, danke fürs Aufmerksam machen! :spitze:
Wobei sie mir trotzdem genug "mächtig" vorkommt. Mächtig im Sinne von "sie kann alles tun, was sie will, weil sie am richtigen Platz ist, kann sich selbst verwirklichen".

Und du schreibst, liebe Trillie:

Zitat:
Sie kommt mir vor wie ein Gemälde. Ihre Körperhaltung soll wohl einen Tanz darstellen, aber irgendwie wirkt sie auf mich starr.


Das ist wirklich interessant! Weil auf mich wirkt sie unheimlich tänzelnd und gar nicht starr. Und sehr selbstbewusst und erotisch!

Zitat:
Die rechts nach unten weisende Hand und die links leicht nach oben neigende soll wohl andeuten dass die Figur sowohl mit der materiellen, als auch der geistigen Welt verbunden ist, mit ihr im völligen Einklang ist. :confused:


Genau, könnte sehr gut sein! Oder eben auch zwischen der Hell-Dunkel-Polarität. Gibt ja ne Menge Polaritäten, die sich durch hell/dunkel darstellen lassen: gut-böse, Licht/Schatten, materiell/geistig, irdisch/himmlisch...
Ich finde ja, dadurch, dass die Frau so tanzt, hebt sie die Polaritäten irgendwie auf...als wären sie nicht mehr länger wichtig. Als wäre alles Eins, oder so. :gruebel:

Zitat:
Aber sie wirkt auf mich nicht frei, wie von Ketten (ja den Spiralen) umgeben. Um es kurz zu sagen sie wirkt auf mich nicht glücklich. So wie ich die Karte „Welt“ eben verstehe; am Ziel angekommen sein, mit sich eins Und der Welt, große Freude! :zauber:

Hier auf diesem Bild kommt das für mich nicht so rüber. :gruebel:


Wenn ich genau schaue *guck* sehen diese goldenen Ketten für mich wie Perlketten aus (also die von Brusthöhe bis zu ihren Füßen gehen). Also eine Art Schmuck, keine Fesseln.
Und ich finde, sie sieht sehr zufrieden aus.

Kurzer Einwurf: Sagt mal, gucken wir eigentlich auf dieselbe Karte? :lol: Ich finde es so lustig, wie unterschiedlich schon alleine Gesichtszüge und Körperhaltungen interpretiert werden! Ein Bild, und jede/r sieht etwas anderes.

Zitat:
catsshadow hat geschrieben:

Was haben die beiden Planeten zu bedeuten ? Himmel und Erde ?

Vielleicht die böse, böse Unter- darüber die Überwelt, und die „Dame von Welt“ befindet sich in der sog. Zwischenwelt? :hmpf:
Sie ziehts mal nach unten, mal nach oben, aber kommt nie richtig an, wie in einer Spirale gefangen eben. :besenhex: :crazy:


Ich finde, sie tanzt/schwebt. So wie es ihr beliebt.

Zitat:
Aber stimmt, sie wirkt sehr in sich selbst versunken. Man könnte auch sagen dass sie nur in ihrem Kreis, der vielleicht ein magischer Schutzkreis sein soll, versunken in sich selbst sein kann. Darin befinden sich je links und rechts zu ihrer Seite ja auch zwei Engel. Die anderen komischen Gestalten außerhalb des Kreises ringsherum ignorieren wir jetzt einmal. :weiche:


Die 4 Köpfe, die Luft auspusten, sind spontan für mich die 4 Windrichtungen, findet ihr nicht?
Mensch (hier Engel), Adler (hier Vogel) Löwe und Stier sind hier vorhanden wie im RW Tarot.
Die zwei (Schutz)Engel, sagt mal, gucken die nicht auf das goldene Dreieck, welches sich im Bereich des Unterleibes der Frau befindet? Und in der Mitte des Dreiecks, was ist das? Ein (Licht)Ball in den verschiedensten Farben? Ich kann das trotz der Kartenvergrößerung nicht erkennen, hat mal jemand eine Lupe dabei? :grin:
Vielleicht gebiert die Frau ein neues Universum? :gruebel:

Zitat:
DANN kommt die Welt bei mir als Betrachter tatsächlich auch an!
Mir fällt ein Zitat dazu ein: „Sie tanzt in einem Ring aus Feuer; und schüttelt ab die Bedrohung, mit einem Schulterzucken.“
(Jim Morrison).


Solange sie nicht im "Ring of Fire" von Johnny Cash tanzt, ist es ja gut, weil da heisst es:

"Liebe ist eine brennende Sache
Und sie erzeugt einen feurigen Ring
Gefesselt von wildem Verlangen
Fiel ich in einen Ring aus Feuer

Ich fiel in einen brennenden Ring aus Feuer
Ich ging zu Boden, zu Boden, zu Boden
Und die Flammen schlugen höher

Und er brennt, brennt, brennt
Der Ring aus Feuer
Der Ring aus Feuer"

Da würde sie mir die Weltentänzerin leid tun! :grin: Aber dein Hinweis auf das Jim Morrison Lied passt total gut! Sie sieht wirklich so aus, als könnte ihr nichts und niemand etwas antun. Sie steht (tanzt) über allem.

Zitat:
[Glücklich also wer die äußeren, manchmal widrigen Umstände einfach ausschalten kann. ! :klatsch:
Jetzt wird mir auch das magische Dreieck in ihrer Mitte klar, die göttliche Dreifaltigkeit, die sie beschützt und behütet. Sie kann sich auf sich selbst verlassen. :sol:


Göttliche Dreifaltigkeit :outch: ! Natüürlich! :lampe: Danke, liebe Trillie! :flowers:

Zitat:
So, nach soviel Sonne heute und schweißtreibenden Gedanken wird's mir jetzt müde. :grin:


Dann hoffe ich sehr, dass du jetzt gut schläfst. Ich bin ja wie immer eine Nachteule und habe nachts die besten Ideen :user: - zumindest halte ich sie selber dafür :lol:

Vielen Dank für eure beider tollen Deutungen! Ein Blumenstrauss für Cat :flowers: und einer für Triliie :flowers:

Bis bald und gute Nacht :hallo: ,

Artemis

_________________
Wenn Gott einen Hund misst,
zieht er ein Band um das Herz statt um den Kopf.
Bild


Ernst R. Hauschka


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spiral Tarot
BeitragVerfasst: 18. Jul 2015, 06:22 
Online

Registriert: 9. Apr 2009, 15:45
Beiträge: 906
Wohnort: Berlin
Guten Morgen Ihr Hübschen! :sol: :sol: :sol:

Danke fürs intensive Rückmelden liebe Misi, auch für die Blümchen - nicht doch - :knix:
die Spiraltarot-Weltdame scheint bei meiner Betrachtung doch gar nicht so gut weggekommen zu sein..

Aber so wie Du sie siehst und beschreibst, so tänzelnd, und mit einer Perlenkette umgeben, erotisch und selbstbewusst - da erscheint sie mir in neuem Licht! :lampe:

Zitat:
Ich finde es so lustig, wie unterschiedlich schon alleine Gesichtszüge und Körperhaltungen interpretiert werden! Ein Bild, und jede/r sieht etwas anderes.

Ja das finde ich auch ziemlich spannend! Und auch dass ich durch Deine Betrachtung das Bild wieder neu entdecke. Sie wirkt natürlich auch zufrieden, jetzt erst erkenne ich ein leichtes Lächeln um ihre Lippen.
Zitat:
Die 4 Köpfe, die Luft auspusten, sind spontan für mich die 4 Windrichtungen, findet ihr nicht?

Ja, wobei es tatsächlich wohl so eine Art Spiralnebel ist. Vier Himmelsrichtungen - wie so eine Art Vollendung *zustimm*

Zitat:
Solange sie nicht im "Ring of Fire" von Johnny Cash tanzt,

Ja, da bööörnt er ganz schön der Ring of Fire! :grin: :grin: :grin:
Aber nein, in soooo einem Ring tanzt sie nicht.

Übrigens - heute sollen es wieder 30 Grad werden.
Hoffe Ihr genießt dennoch den Tag!

Sonnige Grüße! :sol: :sol: :sol:
Trillie

_________________
Sieh die Welt in einem Sandkorn und den Himmel in einer wilden Blume.
Halt die Unendlichkeit in der Fläche deiner Hand und die Ewigkeit in einer Stunde.

William Blake
Maler, Mystiker und Dichter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spiral Tarot
BeitragVerfasst: 18. Jul 2015, 11:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Nov 2014, 11:24
Beiträge: 1407
Wohnort: Waterkant
:sol: :sol: :sol:

Ihr Lieben,

ich bin, wie ihr, total begeistert, wieviel unterschiedliche Aspekte sich hier auftun.....


und ob nun Jim Morrisson oder James Last (über Geschmack lässt sich ja zum Glück nicht streiten) oder vielleicht auch eine wunderschöne kosmische Symphonie welche sich aus dem Kreisen der Planeten und Spiralnebel und dem Geklimper der Perlenkette :blink: :blink: :blink: ergeben könnte .....

es ist schön, sich wie die Weltentänzerin einer gelauschten (inneren ?) Melodie einfach hingeben zu können, sich völlig frei fallen zu lassen und das Leben (tänzelnd) zu genießen.......

in diesem Sinne genießt die Sonne und das WE :sol: :sol: :sol:

:zauber: cat

_________________
***Lob macht mich nicht besser, Tadel nicht schlechter - ich bin, was ich vor meinem Gewissen bin***
-frei nach Paramahansa Yogananda


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 456 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 23  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO
аноним аск фм