Startseite Tarot online FAQ Tarot Astrologielexikon Artikel Astrologieschule Bücher Beratung
Tarot e.V. Kartenbedeutung Legesysteme Tarotlexikon Vorträge Tarotschule Shop Chat
Aktuelle Zeit: 23. Jul 2018, 16:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Solar - Achsen und Aspektfiguren
BeitragVerfasst: 21. Jun 2016, 11:19 
Offline

Registriert: 9. Apr 2009, 23:08
Beiträge: 366
Ein freundliches Hallo an Alle,

Solar und Achsen-Geburtstag – werden diese von euch besonders gewertet/beachtet?

Damit meine ich, Geburtstage, die auf die Spitze der Häuser 4, 7, 10 und 12 fallen. Und zwar erst einmal unabhängig von der gerechneten Dauer. Je nach Schule ist das ja unterschiedlich. AP rechnet mit 6 Jahren pro Haus – was dann 18, 36, 54 und 72 Jahre an den Achsen bedeutet. Andere rechnen mit 7 Jahren und kommen dann auf 84 für einmal um den Kreis.
Mich interessiert besonders der AC Kontakt.


Solar und Aspektfiguren
Ich weiß, daß es weder klassisch noch AP like ist, Aspektfiguren im Solar zu definieren. Doch so ganz schließt es sich meiner Meinung nach nicht aus. Wenn die Form die Grundmotivation beschreibt, dann sollte das doch auch für ein Solar gelten? Vielleicht so: Im Grunde bin ich auf Sicherheit bedacht (weil fix im Radix), dieses Jahr fällt es mir leichter, auch mal was zu riskieren, weil kardinal/veränderlich im Solar.

Was haltet ihr von einer Yod-Figur im Solar?

bin gespannt auf eure Antworten
gruß sagmen

_________________
kämpfe nicht gegen die Dunkelheit, nähre das Licht


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Solar - Achsen und Aspektfiguren
BeitragVerfasst: 21. Jun 2016, 15:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29. Mär 2009, 10:06
Beiträge: 3058
Wohnort: bei Stuttgart
Liebe Sagmen,

interessante Frage. Bei der Betrachtung der Zeitqualität (Erstellung eines Jahreshoroskops) ziehe ich in der Regel in erster Linie den Alterspunkt nach API (in Bezug auf die innere Entwicklung, - psychische Grundstimmung), dann das Solar (bzgl. aktueller Schwerpunkte des Jahres) und dann natürlich noch die Transite heran.
Zitat:
Wenn die Form die Grundmotivation beschreibt, dann sollte das doch auch für ein Solar gelten?
Ich habe es zwar während meiner Ausbildung auch nicht gelernt, die Aspektfiguren im Solar zu deuten (Ausbildung nach API gemacht). Aber wenn ich darüber nachdenke, dann finde ich es schon schlüssig, dass die Grundmotivation für das zu betrachtende Jahr auch für ein Solar gilt. Ich denke schon, dass man bei der Solardeutung mehr oder weniger auch die Deutung so wie beim Radix machen kann. Ok, beim Solar schaue ich mir in erster Linie den AC des Solars und die Stellung der Sonne an, - dann auch die Stellung der weiteren Planeten, etc., um zu sehen wo die Schwerpunkte des Jahres liegen. Doch ich wüsste nicht, was dagegen spricht, auch die Aspektfiguren mit zu deuten. Schaue Dir doch einfach mal die Solare für die vergangenen Jahre an und versuche zu reflektieren, ob Du in den betreffenden Jahren die veränderte Grundmotivation gespürt hast.

Ich weiß jetzt natürlich, dass ich Deine Fragen nicht vollständig beantwortet habe, - aber ich bin mir in diesen Fragen eben auch nicht ganz sicher. Ich bin allerdings auf die Meinungen der anderen Forumsmitglieder hier gespannt, bzw. auf die unterschiedlichen Herangehensweisen und Erfahrungen damit.

Liebe Grüße
Sophia :flowers:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Solar - Achsen und Aspektfiguren
BeitragVerfasst: 21. Jun 2016, 18:43 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 27. Jan 2015, 18:38
Beiträge: 880
Wohnort: nahe Karlsruhe
Hallo sagmen,
ich selbst komme nicht aus der Huberschule, sondern arbeite mehr klassisch.
Selten schaue ich nach AP oder nach 7er-Rhythmus. Jahresthemen bestimme ich aus Solar, Progressionen und Transiten.
Bei allen dreien dieser Methoden nehme ich es schon besonders wichtig, wenn der AC oder auch der MC ausgelöst wird.
Ich denke, dass es bei den anderen Methoden auch so sein könnte.

Die Achsen sind ganz besonders wichtige Punkte im Horoskop.
Transite und Progressionen kommen aus dem 12. Haus auf den AC, waren also eine gewisse Zeit "unsichtbar" (bei Progressionen kann das das ganze bisherige Leben betreffen) und treten jetzt für den HE in Erscheinung.
Er/sie hat nun erst diese Planetenenergien so richtig zur Verfügung und bringt sie nach außen.
Progressionen bewegen sich so langsam vorwärts, dass jede Auslösung mit Planten und Achsen zählt.

Ein Solar interpretiere ich als eigenständiges Horoskop mit allen Planetenaspekten wie ein Radix.
Es zeigt ja an, wie man sich in diesem Jahr der Außenwelt präsentiert und handelt.
Progressionen zeigen mehr die inneren emotionalen Bewegungen und Transite die Anforderungen von außen.

sagmen hat geschrieben:
Im Grunde bin ich auf Sicherheit bedacht (weil fix im Radix), dieses Jahr fällt es mir leichter, auch mal was zu riskieren, weil kardinal/veränderlich im Solar.
So würde ich das auch sehen.
Interessant kann es werden, wenn Du im Solar einen AC hast, der das Gegenzeichen des Radix-AC ist. Dann zeigst Du Dich in diesem Jahr mal von einer ganz anderen Seite, bist wie ausgewechselt, ein neuer Mensch.

Ganz besonders wichtig ist aber die Wechselwirkung des Solar mit dem Radix.
In welches Radixhaus fällt der Solar-AC? Dieser Bereich wird energetisiert, um den musst Du Dich in diesem Jahr besonders kümmern, unabhängig von den Transiten. Hier geht Dein Streben und Dein Wirken hin.
Wo steht dessen Herrscher und wie ist er aspektiert, sowohl im Radix als auch im Solar?
Außerdem alle Aspekte zwischen Radixplaneten und Solarplaneten, sofern sie im Radix auch da sind (z.B. Radix Sonne-Saturn-Opposition und Solar Sonne-Saturn-Quadrat). Welche Radixplaneten erhalten besonders viele Aspekte vom Solar? Und welche Solarplaneten von anderen Solarplaneten?

Da gibt es einiges zu entdecken.

Viele liebe Grüße

sonnenkind :sol:

_________________
Wer in die Irre geht ist noch lange nicht auf dem falschen Weg

Aus "Flöte und Stein" von Hans Bemmann


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Solar - Achsen und Aspektfiguren
BeitragVerfasst: 23. Jun 2016, 13:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 8. Apr 2009, 11:42
Beiträge: 2129
Wohnort: Urberach, Hessen
Hallo Sagmen,
die Frage ist interessant, zumal sie auch im Schülerforum der SGD gerade aktuell gestellt wurde.
Wenn ich meine eigenen letzten Jahre überlege, kann ich der Motivations-Veränderung zustimmen, absolut, das ist ein guter Ansatzpunkt - wenn ich bei der Huber-Methode bleiben will.
Wenn ich nach den klassischen Gesichtspunkten deuten will, würde ich auch die entsprechende Häuserverteilung aus der Klassik nehmen, da hier ja gedeutet wird, in welches Haus die Solarplaneten zu liegen kommen und das ist ausschließlich auf klassischen Forschungsergebnissen aufgebaut.
Liebe Grüße
Brigitte

_________________
Vergiss nie, dass du Flügel hast


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Solar - Achsen und Aspektfiguren
BeitragVerfasst: 28. Jun 2016, 09:45 
Offline

Registriert: 9. Apr 2009, 23:08
Beiträge: 366
Hallo, Danke und Bitte um Entschuldigung an Sophia, Sonnenkind und Brigitte,

für diese verzögerte Antwort. es war nicht böswillig :baby:
@Sonnenkind
Zitat:
Ein Solar interpretiere ich als eigenständiges Horoskop mit allen Planetenaspekten wie ein Radix.

Ja. Genau. Aus dieser Betrachtensweise folgert dann auch meine Fragestellung.

@Brigitte
Zitat:
Wenn ich meine eigenen letzten Jahre überlege, kann ich der Motivations-Veränderung zustimmen, absolut, das ist ein guter Ansatzpunkt - wenn ich bei der Huber-Methode bleiben will.


HA. So habe ich nun aus beiden "Lagern" eine Befürwortung/ Bestätigung. Das bestärkt mich natürlich.
Die Progression, der Alterspunkt ist der Fokus auf das innere Erleben des Hausthemas. Das Solar ist der Scheinwerfer auf das Theaterstück, das ich dieses Jahr in der Welt aufführe(n soll). Auf sein Thema und die jeweils leicht geänderte Ausstattung.

Ich handhabe es nun so:
Ich bleibe bei den Koch-Häusern; ohne Aspekte zu Hausspitzen. Ich beachte das Aspektbild als Ganzes (Motivation).
Ich lese das Solar klassisch. Ich deute keine einzelne Aspektfigur.
Damit hat sich die Frage nach der Yod Figur auch erübrigt.

Inzwischen habe ich einen, von mir bis jetzt vergessenen, Satz aus dem Huber-Buch "Die atrologischen Häuser" gefunden:
Lediglich bei Partnerschaftsvergleichen und bei den Progressionen werden Aspekte zum AC und zum MC und zu anderen Häuserspitzen berücksichtigt. Das finde ich interessant, doch gehört nicht zum Solar.

liebe grüße an euch alle
sagmen

_________________
kämpfe nicht gegen die Dunkelheit, nähre das Licht


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO
аноним аск фм