Startseite Tarot online FAQ Tarot Astrologielexikon Artikel Astrologieschule Bücher Beratung
Tarot e.V. Kartenbedeutung Legesysteme Tarotlexikon Vorträge Tarotschule Shop Chat
Aktuelle Zeit: 17. Okt 2017, 16:09

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Seltsame Wochenkarten
BeitragVerfasst: 9. Okt 2017, 16:33 
Offline

Registriert: 23. Mai 2016, 18:48
Beiträge: 15
Liebe Leute,

ich habe mir - wie immer - gerade am Anfang der Woche meine Wochenkarten gelegt. Gezogen habe ich als Thema "Das Gericht" und zur Reaktion "Die fünf Schwerter".

Nun passen diese Karten für mich überhaupt nicht zusammen! Das Gericht ist ja eine sehr positive Karte... Die fünf Schwerter doch eher eine negative Karte...

Wie könnte man das verstehen?

Noch eine Frage: Hattet ihr es schon mal, dass eure Wochenkarten nicht gepasst haben? Letzte Woche hatte ich als Thema "Der Tod" und als Reaktion "Die drei Schwerter". Irgendwas ist also natürlich zu Ende gegangen, aber ich komme nicht darauf, was es sein könnte. Es gab mehrere Dinge, in denen ich ein "Ende" irgendwie sehen könnte, aber nichts, was ich jetzt als "auf jeden Fall abgeschlossen" und "natürlich zu Ende gegangen" einordnen würde. Wie geht ihr mit so etwas um?

Liebe Grüße und danke euch für's Lesen!
Löffel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Seltsame Wochenkarten
BeitragVerfasst: 10. Okt 2017, 11:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Nov 2014, 11:24
Beiträge: 1278
Wohnort: Waterkant
Huhu löffel,

löffel hat geschrieben:
ich habe mir - wie immer - gerade am Anfang der Woche meine Wochenkarten gelegt. Gezogen habe ich als Thema "Das Gericht" und zur Reaktion "Die fünf Schwerter".

Nun passen diese Karten für mich überhaupt nicht zusammen! Das Gericht ist ja eine sehr positive Karte... Die fünf Schwerter doch eher eine negative Karte...




lies doch mal meine Antwort hier http://www.tarot.de/tarot-forum/post83000.html#p83000
Die Frage kürzlich von Aina war sehr ähnlich.


löffel hat geschrieben:
Irgendwas ist also natürlich zu Ende gegangen, aber ich komme nicht darauf, was es sein könnte. Es gab mehrere Dinge, in denen ich ein "Ende" irgendwie sehen könnte, aber nichts, was ich jetzt als "auf jeden Fall abgeschlossen" und "natürlich zu Ende gegangen" einordnen würde. Wie geht ihr mit so etwas um?


Ich täte das nicht immer zu wörtlich deuten. Vielleicht hast du einen wunderbaren herbstlichen Tag erlebt und die fallenden Blätter erinnerten an die Vergänglichkeit des Lebens? :blatt: oder einfach ganz profan: ein Abo lief aus (XIII) und mit den 3 Schwertern hast du dich gegen oder für eine Verlängerung entschieden oder du hast eine Totenmaske für Halloween gekauft :grin: :kürb:
Nur ein paar Beispiele aber du erkennst sicher, worauf ich hinaus will :krone:

Irgendwie passen die Karten bei immer, auch wenn ich die Zusammenhänge manchmal erst im Nachhinein erkenne.

Mal schauen, wie es den anderen Foris :hallo: damit geht.

Viele Grüße

cat

_________________
:luck: :luck: :luck: Innerer Frieden kommt leise und langsam -Yogi Bhajan :luck: :luck: :luck:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Seltsame Wochenkarten
BeitragVerfasst: 16. Okt 2017, 16:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27. Mär 2009, 23:56
Beiträge: 1790
Hallo Löffel, :hallo:

Ich sehe das auch wie Catshadow
Zitat:
Ich täte das nicht immer zu wörtlich deuten. Vielleicht hast du einen wunderbaren herbstlichen Tag erlebt und die fallenden Blätter erinnerten an die Vergänglichkeit des Lebens?

Manchmal können die Karten etwas ganz banales aufzeigen.
Ich hatte letzte Woche Urlaub und mir eine Tarot und eine Orakelkarte als Wochenkarte gezogen und prompt hatte ich die Karte "Chaos und Konflikt" da liegen und dachte schon : Na super :peper:
Eigentlich ging es die Woche darum, mich um mein inneres Chaos zu kümmern, was mir sehr gut mit meinen Legungen gelang, da ich endlich wieder Zeit und Ruhe hatte.
Es ging aber auch darum im Aussen etwas Ordnung zu schaffen. :grin:

Alles Liebe, :besenhex:

Luna

_________________
Liebe Grüsse.
Luna*Blue


(Art by Selina Fenech)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Seltsame Wochenkarten
BeitragVerfasst: 16. Okt 2017, 17:23 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 27. Jan 2015, 18:38
Beiträge: 685
Wohnort: nahe Karlsruhe
Hallo löffel,
die Karten meinen nicht immer das, was wir auf den ersten Blick hinein interpretieren.
Und das gilt nicht nur für "schlechte" Karten, sondern für auch für "gute" Karten.

Mein eigenes Beispiel:
ich habe chronische Fußschmerzen und ziehe mir des öfteren eine Tageskarte speziell zu meinen Füßen.

Da hab ich mich gewundert, warum ich z.B. bei Kelchkarten oft besonders Schmerzen hatte, wo doch die Karten Freundlichkeit und Freude (2, 3, 9, 10 Kelche, Kelch-Hofkarten) darstellen sollten.
Bis ich begriffen habe: an "Kelchtagen" sind meine Füße besonders sensibel. Und wenn ich ihnen da viel zumute, dann reagieren sie mit Schmerz.
Kelchtage heißen bei mir: geh vorsichtig und liebevoll mit Deinen Füßen um und achte auf Deine Fuß-Bedürfnisse.

An "Münztagen" sind sie robuster, an Schwerttagen steht es "auf Messers Schneide" und kann sich in biede Richtungen entwickeln. An "Stabtagen" brauche ich mehr Stütze bzw. die "guten" Schuhe.

Das hab ich durch lange Beobachtung herausgefunden.

Am besten, Du beobachtest selbst mal über eine gewisse Zeit, was eine Karte für Dich bedeutet.
Das kann auch für verschiedene Lebensbereiche verschieden sein.

Zu Deinem Beispiel Gericht und 5 Schwerter:
hast Du an diesem Tag einen alten Ärger/Streit (5 Schwerter) abgeschlossen (Gericht)? Oder ist Dir zum z.B. die Haustür ins Schloss gefallen (Gericht = außer Haus ) und der Schlüssel war noch drin (Ärger)?
Hattest Du eine Reklamation zu tätigen (Ärger), was letztendlich befreiend war (Gericht)?
Hattest Du einen Zahnarzttermin, bei dem ein kariöser Zahn repariert wurde, was Dich von zukünftigem Ärger und Schmerzen befreit hat?
Es gibt viele Möglichkeiten.

Ich finde, die beiden Karten kann man schon miteinander verbinden und eine sinnvolle Aussage bilden.
Beobachte.
Ich finde auch immer wieder neue Bedeutungen in den Karten.

Liebe Grüße
sonnenkind :sol:

_________________
"Wer in die Irre geht ist noch lange nicht auf dem falschen Weg" aus dem Roman "Stein und Flöte" von Hans Bemmann


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Seltsame Wochenkarten
BeitragVerfasst: 16. Okt 2017, 20:29 
Online

Registriert: 16. Okt 2017, 17:34
Beiträge: 8
Wohnort: NRW
Hallo Löffel, dazu kommen mir gerade auch ein paar Gedanken:
Es könnte sich auch eine irgendwie geartete ungünstige Patt- oder Konfliktsituation lösen, eine Sackgasse führt doch noch weiter, nur halt um eine Kurve oder in eine unerwartete Richtung. Oder aber du erkennst, dass die Lösung für irgendetwas nicht in einem Konflikt oder eine Konfrontation liegt. Oder aber es gilt eine klare Gewichtung bestimmter Argumente/Gedanken vorzunehmen (drei Schwerter werden weggetragen, zwei bleiben "auf der Strecke" liegen), um zu einer Lösung zu kommen.
Oder vielleicht musst du irgendwann Schiedsrichter zwischen zwei Parteien sein?

Edit:
@Sonnenkind: Das mit den Kelchkarten und den Füßen ist großartig. Das lehrt einen auf der einen Seite wieder Demut vor der Sprache der Karten und ist gleichzeitig so herrlich klar, wenn man es dann erkannt hat.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO
аноним аск фм