Startseite Tarot online FAQ Tarot Astrologielexikon Artikel Astrologieschule Bücher Beratung
Tarot e.V. Kartenbedeutung Legesysteme Tarotlexikon Vorträge Tarotschule Shop Chat
Aktuelle Zeit: 18. Jan 2018, 22:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Schöne Orakel Karten auf deutsch?
BeitragVerfasst: 20. Jan 2016, 14:30 
Offline

Registriert: 11. Jan 2016, 14:58
Beiträge: 19
Ihr Lieben,
ich hab eine Kiste voll fremdsprachige Orakel Karten. Leider aber kaum Orakel Karten auf deutsch. :ponder:
Habt Ihr schöne Decks auf deutsch mit denen Ihr gern legt?
Freu mich sehr über Empfehlungen :klatsch:
Danke und liebe Grüße
Anselma


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21. Jan 2016, 08:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 8. Apr 2009, 11:34
Beiträge: 2709
Wohnort: Berlin
Hallo Anselma, :hallo:

eins meiner Lieblingsdecks ist das Bärtschi-Lenormand, richtig quitsch-bunt :grin: Ich liebe es einfach.
Oder auch sehr gern mit dem Mystischen Lenormand.

Und der eine oder andere Fori lässt sicher auch noch sein Lieblingsdeck hier... :klatsch:

_________________
Liebe Grüße,Trudie
Bild
Glücklich, wer wagt, was er liebt
mit Entschiedenheit zu verteidigen. (Ovid)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21. Jan 2016, 11:40 
Offline

Registriert: 11. Jan 2016, 14:58
Beiträge: 19
Liebe Trudie,
hej, vielen Dank!! :hallo:
Mit Lenormand habe ich noch gar nicht experimentiert, vielen Dank für den Tipp!!! lough
Werd mir die Decks gleich mal auschecken!!!

Gerade hab ich mich gefragt, wieso ich - obwohl ich kistenweise Karten Deck besitze - Lenormand bisher ausgeklammert habe. :crazy:
Hab vor Jahren das Original Lenormand Deck mal in einem Buchladen gesehen und ich hatte das Gefühl, diese Karten so gar nicht aufschlüsseln zu können.
- mit Tarot gings mir anfangs auch so!!! Also Zeit, daß ich meine Vorurteile mal ablege!!! Wer weiß, was ich da alles verpasse!!! :wise:

Vielen Dank für Deine Antwort! :knix:
Herzliche Grüße :spitze:
Anselma


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21. Jan 2016, 16:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Nov 2009, 13:11
Beiträge: 4741
Wohnort: Göppingen BW
Hallo liebe Anselma,

ich lege auch den Schwerpunkt auf die Lenormandkarten, aber je nach Anlaß auch Tarot und ab und an Engelkarten.
In den letzten Jahren hat sich auch eine ganz nette Sammlung verschiedener Kartendecks angehäuft,
(ich achte aber nicht darauf ob es rein "deutsche Decks" sind, sondern ob sie mich ansprechen).

Meist greift man doch zu seinen Lieblingen,
bei den Lennis sind es bei mir für kleine Legungen die Gilded Reverie, da sie etwas größer sind als die normalen Decks,
für die große Tafel nehme ich für mich gerade das Celtic und für andere lege ich mit dem Piatnik,
beim Tarot ist es meist das Druidkraft, das Golden Universal und das Vision Quest,
ab und zu je nach Gefühl ziehe ich mir eine Karte aus Diana Copper´s Engel-Karten,

hier habe ich einen Link, da kann man sich online Karten daraus ziehen:
http://www.chinfieber.de/engelkarten-online-ziehen.html

:hallo:

_________________
liebes Grüßle
Francess


"Lass los und du hast die Hände frei."

Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21. Jan 2016, 21:18 
Offline

Registriert: 11. Jan 2016, 14:58
Beiträge: 19
Hi Francess
danke für die vielen Tipps!!! hearth
Hihii - um die Lenormand Karten komm ich jetzt nicht mehr drum rum, das seh ich schon jaybee
Deine Leiblingstarot Decks hab ich alle :klatsch:
Ich hatte vor Jahren mal eine Engelphase - hab aber alle Decks, die ich da hatte, inzwischen verschenkt.
Reizt mich grad irgendwie nicht so.
Vielleicht kommt das aber wieder mal lough
Vielen lieben Dank
Anselma


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 22. Jan 2016, 09:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Nov 2009, 13:11
Beiträge: 4741
Wohnort: Göppingen BW
Hallo Anselma,

Zitat:
Hihii - um die Lenormand Karten komm ich jetzt nicht mehr drum rum, das seh ich schon jaybee

ja - das glaube ich auch :spitze: lough

hier ein reines deutsches Deck, das ich auch sehr hübsch finde und einen guten Überblick zeigt, da es nicht zu dunkel gehalten ist, damit arbeite ich auch sehr gerne:

Lenormandkarten von Britta Kienle

https://lh3.googleusercontent.com/763kTAbfkYGn8WW0id_IN5Xre42QOpgEadk-Q_uj4Q=s630-fcrop64=1,2f80012ad791ffff

einen guten Freitag :sol:

_________________
liebes Grüßle
Francess


"Lass los und du hast die Hände frei."

Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 22. Jan 2016, 20:01 
Offline

Registriert: 11. Jan 2016, 14:58
Beiträge: 19
Hi Francess,
wow, das sieht ur schön aus!!! Vielen Dank lough
Ob Karten jetzt deutsche oder anderssprachige Schlagworte drauf haben ist relativ wurscht. Es gibt nur zB im Englischen Decks mit extrem guten Beibüchern, so daß man sehr viel wertvolle Info mit den Karten dazubekommt.

Und ja, was mich vor allem interessiert sind eben Decks und dazugehörige Bücher, die auf deutsch gut und empfehlenswert sind.
Eines meiner absoluten Lieblingsdecks ist nur deutsch und sehr sehr toll:
Seelen-Medizin von Lisa Biritz.
Weder Engelkarten, noch Lenormand Karten. Eben waschechte Orakelkarten. Sehr hilfreiches Buch und tolle Bilder.
Ich wünschte, es gäbe noch mehr solcher Decks!! :o)

Vielen dank für die Empfehlungen, ich freue mich sehr aufs ausprobieren :hallo:
Liebe Grüße
Anselma


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 22. Jan 2016, 20:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26. Okt 2013, 16:56
Beiträge: 351
Wohnort: Bremen
Huhu Anselma,

ich mag Colette Baron Reid gern und zB the Map gibt es auch auf Deutsch

http://www.thalia.de/shop/home/suchartikel/weisheitskarten_der_seele_the_map/colette_baron_reid/EAN9783426656952/ID30510839.html?jumpId=961462&suchId=f3e25d40-60a3-4e9d-8d3e-3ff340f38371

LG
Dörthe

_________________
"Love is not a hostile condition!" aus Wire to Wire, Razorlight


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 22. Jan 2016, 21:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 8. Apr 2009, 20:57
Beiträge: 47
Hallo Anselma, hallo Samsondg,

The Map sind wunderschöne Karten, gefallen mir auch gut. Hab seit kurzem das Naturgeister-Orakel, ist auch auf deutsch, sehr schön gezeichnet. http://www.thalia.de/shop/home/suchartikel/das_naturgeister_orakel/angela_hartfield/EAN9783894276959/ID42420726.html?jumpId=845599&suchId=7d9da5cf-1d6e-45cb-b0ea-9efd7c53014b
Hab es für die Rauhnacht-Ziehungen verwendet und bin mal gespannt, wie passend bzw. nachvollziehbar die Aussagen für mich sind.

Viele Grüße
Jolanda


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 24. Jan 2016, 15:32 
Offline

Registriert: 23. Jul 2015, 14:49
Beiträge: 129
Wohnort: Ratzeburg, Schleswig-Holstein
Hallo!

Ich habe die Erzengelkarten von Doreen Virtue! Die finde ich richtig toll!

_________________
Ganz liebe Grüße von Kerstin
Kartenlegung auf Anfrage auf meiner meiner Webside. Oder hier als PN.
http://www.kessy-meintagebuch.blogspot.com


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 25. Jan 2016, 22:04 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 9. Dez 2015, 14:08
Beiträge: 697
Wohnort: Nordhessisches Waldland
hallo ihr lieben,

was genau sind orakelkarten? wie definiert ihr das?
orakel ist weissagung. ist tarot denn nicht auch orakel? :gruebel:

oder ist das jetzt mehr eine forumstechnische unterscheidung, also tarot auf der einen seite und alles andere auf der anderen?

wer kann mich erhellen? :idea:

viele grüße
kara


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26. Jan 2016, 13:30 
Offline

Registriert: 11. Jan 2016, 14:58
Beiträge: 19
Liebe Kara,
ich weiß nicht, ob ich Dich erhellen kann :lol:
Aber ich versuch Dir mal zu beschreiben, wie ich das verstehe.

Tarot ist eine bestimmte Form von Orakel. Wie Kaffeesud lesen, Vogelflug Betrachtung oder Horoskop.
Orakel ist glaub ich der übergeordnete Begriff.
Also Orakel ist wie Werkzeug und Tarot ist wie Hammer :wise:

Ich persönlich hab ohne nachzudenken und hinterfragen einfach die englische Terminologie übernommen.
Dort spricht man von Oracle Decks and Tarot Decks.

Tarot Decks sind eben Tarot Karten, ein mehr oder weniger fixes System mit 78 Karten.
Die beiden bekanntesten Tarot Systeme sind RWS und Crowley, es gibt aber auch andere. Und oft eine "Happy squirrel" cards (=Lustiges Eichkatzerl) buck
Also eine zusätzliche 79. Karte, wies dem Autor eben gefällt, zB "The Unknown Card" im Crystal Visions oder die "To all Believers Card" im Hanson-Roberts Tarot.


Oracle Cards sind (im englisch sprachigen Raum, zumindest soweit ich das verstanden habe) alle Karten, die nicht dem Tarot oder einem anderen fixen System folgen.
Oracle Cards haben keinerlei vorgegebene Struktur und sind oft thematisch.
Manchmal sind sie
- bestimmten Wesen gewidmet, zB Engelkarten, Naturgeisterkarten, Drachen und Meerjungfrau Karten, Gaia Karten, manchmal
- bestimmten Künstlern, zB Rumi Karten, Rassouli Karten, manchmal sind es
- Spruchkarten, mit thematischen Texten drauf.
Manche Oracle Cards gehen auf andere Systeme zurück als Tarot, zb auf das I Ging.

Ein Orakel ist alles (glaub ich) was einem einen tieferen Einbick ein eine Thematik gibt, oft durch Allegorie oder durch Synchronizität.
Ein Orakel kann so ziehmlich alles in Deinem Leben sein - man muß, was man sieht, nur entsprechend deuten :luck:

Orakel Karten sind Karten, die durch Bildsprache einen Hinweis geben, wie das größere Bild aussieht, in welche Richtung sich Dinge entwickeln und was in Bereichen abgeht, die einem nicht bewußt sind.

Das wäre hier mein Wort zum Dienstag :grin:
Hoffe, ein bissl Erhellung war dabei :flowers:

Alles Liebe,
Anselma


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26. Jan 2016, 15:52 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 9. Dez 2015, 14:08
Beiträge: 697
Wohnort: Nordhessisches Waldland
danke anselma :blink: ,

Anselma hat geschrieben:
Also Orakel ist wie Werkzeug und Tarot ist wie Hammer


du willst damit sagen, tarot trifft den nagel immer auf den kopf :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

nun hab ich noch eine frage direkt an dich persönlich, :blink: du hast in mauerblumes thread auf ein video von dir hingewiesen, in dem du erklärst, daß du lieber ohne vorgegebene deutung das bild interpretierst, damit es für dich stimmig wird. wozu benötigst du nun deutungsliteratur auf deutsch? gilt denn dasselbe nicht für andere orakelkarten auch?

viele grüße
kara


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30. Jan 2016, 12:29 
Offline

Registriert: 11. Jan 2016, 14:58
Beiträge: 19
Hi Kara,
kara hat geschrieben:
du hast in mauerblumes thread auf ein video von dir hingewiesen, in dem du erklärst, daß du lieber ohne vorgegebene deutung das bild interpretierst, damit es für dich stimmig wird. wozu benötigst du nun deutungsliteratur auf deutsch? gilt denn dasselbe nicht für andere orakelkarten auch?

Danke für Deine Frage lough
Ja genau, ich lese Karten gerne auf eine rein intuitive Art. Trotzdem finde ich Bücher sehr hilfreich!
Für mich persönlich ist das so, daß ich wenn ich ein Kartendeck erstehe erst mal genau studiere, was im Buch steht. Ich lese die ersten Wochen immer mit dem Handbuch. So bekomme ich ein gespür für die Karten, für diesen Stil und diese Symbolik und für das, was die Autoren sagen wollen.

Nach einiger Zeit gehe ich dann dazu über, mit dem Deck intuitiv zu lesen.
Sehr spannend finde ichs, später wieder mal auf das Buch zurückzugreifen. Also nachdem man die Karten schon gut kennt und viele Abgleiche mit eigenen Erlebnissen hat.

Viele Karten Beibücher sind außerdem ein Kleinod, also wirklich tolle Info von intelligenten Leuten. Viele Bücher über Karten und Kartenlesen zu studieren ist für mich eine Freude und ich lerne sehr viel dabei :luck:

Decks auf deutsch suche ich, weil einige meiner Bekannten und Freunde nicht so sattelfest mit englisch sind und mich fragen, was ich für deutsche Decks empfehlen kann. Kartenlesen ist ein tool, das mich begeistert und diese Begeisterung ist wohl ansteckend :hallo: - aber eben gerade bei Orakelkarten wird das hier schwierig, wenn man nicht gut Englisch kann.

Eines meiner absoluten Lieblingsdecks ist deutsch "Seelen-Medizin". Ich habe gehofft, hier noch ein paar solcher Schätze empfohlen zu bekommen.
Danke und ganz liebe Grüße
Anselma


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27. Feb 2016, 10:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27. Mär 2009, 23:56
Beiträge: 1790
Hallo Anselma,

Meine Begleiter seit Jahren sind die Orakelkarten von Gillian Kemp "Das Hexen-Einmaleins der Liebe" oder Titel auf Englisch "Good witch - bad witch".

Ich finde diese Karten so schön und ziehe mir jede Woche 2 davon.
Dann ergänze ich die Deutungen jedesmal, da die Beschreibung im Buch doch sehr knapp ist.
Und mit der Zeit ist da einiges zusammen gekommen.

Ansonsten mag ich die Lenormandkarten die hier schon aufgezählt wurden :spitze:

_________________
Liebe Grüsse.
Luna*Blue


(Art by Selina Fenech)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27. Feb 2016, 19:49 
Offline

Registriert: 26. Feb 2016, 15:10
Beiträge: 34
Hallo,

Ich finde die Seelenpartner Orakelkarten einfach wuuuuunderschön.

https://youtu.be/KAA7y6-D0-Y

Allerdings ist das mit der Legung so eine Sache. Ich habs ja gerade mit meiner Dualseele (seit Monaten), neeeein, da hilft dieses Orakel so üüüüberhaupt gar nicht weiter, aber sonst kann ich es empfehlen.

Ich liebe diese Art von Bildern. Es sticht einem im Grunde jedes Mal etwas anderes ins Auge und es bleibt einem wirklich nichts anderes übrig als intuitiv zu deuten. Da sind soviel Bilder in den Bildern ... einfach toll. Ist wahrscheinlich auch meine romantische Ader ;-).

Die Einhörner find ich auch toll, die Karten an sich strahlen schon Liebe aus. http://www.amazon.de/Kartenset-Einh%C3%B6rner-Einhornorakel-Orakelkarten-Anleitungsbuch/dp/B006YVCMKU

LG
Krissy


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 8. Mär 2016, 13:33 
Offline

Registriert: 7. Mär 2016, 13:42
Beiträge: 14
Hallo Anselma,

ich bin neu hier, aber möchte dir auch gerne ein paar Vorschläge von mir geben.

Vielleicht kennst du die Karten schon, aber eines meiner Lieblingsorakelkarten ist das Krafttier Orakel von Jeanne Ruland. Es ist auf deutsch und die Texte im Begleitbuch sind sehr schön geschrieben. Nicht alle Karten sind ansprechend, aber bisher passt die Botschaft immer zur aktuellen Situation! Ich kann diese Karten absolut nur weiterempfehlen.

Ansonsten fällt mir noch Avalons Vermächtnis und Seelenblick der Pegasus Einhörner ein. Beides von Melanie Missing und auch nur in deutscher Sprache.

Liebe Grüße
balila


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 8. Mär 2016, 15:07 
Offline

Registriert: 19. Feb 2016, 13:06
Beiträge: 68
Hallo allerseits

Es gibt finde ich Unmengen an schönen Karten, nur weiß ich nicht genau, weshalb Kipper- und
Zigeunerkarten unter die Rubrik "Orakelkarten" fallen und die Lennis nicht.

Für mich sind alle Karten, die nach bestimmten (auch selbst festgelegten Regeln benutzt werden) gleichzeitig auch Wahrsagekarten,
dagegen alle Karten, von denen es kaum oder wenige Literatur gibt eher Orakelkarten, da sie energetisch noch nicht
soweit aufgeladen sind.

Ich kann mit vielen Karten aus der ganzen Kartendeckflut orakeln, aber genau arbeiten geht nur mit Karten Decks,
mit denen man sich bereits eingehend beschäftigt hat - und das geschieht ja meist nur, wenn jemand das Deck
höchst ansprechend findet.

L.G. Potpourri


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 8. Mär 2016, 19:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Nov 2009, 13:11
Beiträge: 4741
Wohnort: Göppingen BW
Guten Abend liebe Potpourri,

Zitat:
Es gibt finde ich Unmengen an schönen Karten, nur weiß ich nicht genau, weshalb Kipper- und
Zigeunerkarten unter die Rubrik "Orakelkarten" fallen und die Lennis nicht.

ich denk, daß ich das beantworten kann,
alle Kartendecks fallen unter den Oberbegriff "Orakel", ob ich dies nun nutze um nur zu mir selbst zu finden, oder ob ich auch
in die Divination gehe, um Entwicklungen zu sehen und was ich positiv für mich verändern kann, bleibt jedem überlassen.
Ich unterstreiche immer: die Karten sind mir ein guter Diener, nur beherrschen sollten die Karten mich nicht.

Hier im www.tarot.de ist der Hauptaspekt bei den Tarotkarten, außerdem sind die Lennis auch sehr beliebt, denn es heißt ja nicht,
Tarot und alles andere nicht, sonder sowohl als auch.
Die anderen Orakel sind nicht so gefragt, deshalb gibt es 3 Tarot - und 3 Lenniforen.
Die Kipper und Zigeuner haben auch ihre Anhänger, nur hier im Forum nicht so sehr, deshalb fallen sie allgemein unter das Orakelforum.
Immer wieder versuche ich mich auch mit den Kippern, doch für mich ist Tarot und Lenormand einfach perfekt.

Ich habe auch zahlreiche andere Decks, aber viele nutze ich nur um abzugleichen, dann aber mit wenigen Karten oder sogar nur mit einer.

einen entspannten Abend
ich hoffe ich konnte dir deine Frage beantworten
:hallo:

_________________
liebes Grüßle
Francess


"Lass los und du hast die Hände frei."

Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 9. Mär 2016, 11:11 
Offline

Registriert: 19. Feb 2016, 13:06
Beiträge: 68
Ja, danke liebe Francess,

die Umgangsweise mit den verschiedenen Karten ist tatsächlich sehr unterschiedlich.
Selbst Tarot wird von einigen Kartenlegern zum "Wahrsagen" genutzt.

Somit erübrigt sich wohl auch die Frage, was Aufschlagkarten sind...


Aber, da ich etwas vom Thema abgekommen bin -
ich schätze als Lennis auch "Isabells Traum". Sie haben eine frische Farbgebung, sind nicht mit zu viel
"Schnick Schnack" versehen und somit für das GB übersichtlicher.
Außerdem gibt es sie noch als Minis, was beim Abdecken von Karten die untere Karte sichtbarer lässt.

L.G. Potpourri


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO
аноним аск фм