Startseite Tarot online FAQ Tarot Astrologielexikon Artikel Astrologieschule Bücher Beratung
Tarot e.V. Kartenbedeutung Legesysteme Tarotlexikon Vorträge Tarotschule Shop Chat
Aktuelle Zeit: 21. Jul 2018, 20:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Pro und Contra Fortbildung
BeitragVerfasst: 18. Jan 2017, 12:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Nov 2014, 11:24
Beiträge: 1589
Wohnort: Waterkant
Hallo liebe Foris,

mir wurde gestern die Teilnahme an einer regelmäßigen Fortbildung angeboten (3 Stunden wöchentl während der Arbeitszeit über 6 Monate)

Ich habe zwei Karten aus dem Waite-Deck gezogen:

Was für die Teilnahme spricht: 10 Schwerter :gruebel:
Was gegen die Teilnahme spricht : StäbeAs :gruebel:

Nun versteh´mal einer die Karten, ich verstehe sie nicht :confused: und nein, ich habe sie nicht vertauscht :lol:
Tendenziell bin ich ein Mensch, der sich gerne weiterbildet und normalerweise hätte ich gleich zugesagt, aber "irgendetwas" ließ mich zögern und zu den Karten greifen und nun neige ich dazu, das Angebot abzulehnen.

Habt ihr eine Idee ?

Eure betriebsblinde cat :besenhex:

_________________
hearth hearth hearth Wer im Himmel ein Engel werden möchte sollte sich schon auf Erden wie einer verhalten hearth hearth hearth

frei nach Paramahansa Yogananda


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pro und Contra Fortbildung
BeitragVerfasst: 18. Jan 2017, 15:27 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 11. Nov 2009, 13:11
Beiträge: 4935
Wohnort: Göppingen BW
Hallo liebe cat,

ja das kenne ich, man kommt ins straucheln, wenn sich die Karten nicht so pos. dafür zeigen.

Was hast du denn für ein Gefühl, wenn du an die Teilnahme denkst?
Meinst du, du würdest dich überfordert fühlen, Druck haben?

So der 1. Eindruck war für mich, daß du mit dieser Teilnahme auch ein vieles mehr an Leistung bringen wirst, das vielleicht letztendlich nicht so honoriert wird. :ponder: da es ja während der Arbeitszeit stattfindet,
dann könnten die 10 Schwerter vielleicht auch auf ausbeuten hindeuten.

ich würde die Karte mit dem Kleinen Kreuz hinterfragen, was heißt es nun und was nicht...

:hallo:

_________________
liebes Grüßle
Francess


"Lass los und du hast die Hände frei."

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pro und Contra Fortbildung
BeitragVerfasst: 18. Jan 2017, 16:10 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 27. Mär 2009, 23:51
Beiträge: 3585
Liebe cat!
:grin: der Tarot ist manchmal einfach fies, innit? :sol:
da spricht für die Teilnahme eine Karte, die frau so gar nicht auf dem Zettel hat, wenn es um Chancen oder Positives geht.
Ich denke, genau da liegt der Schlüssel: ja, es wird eine Herausforderung. Ja, es wird (geistig) anstrengend. Ja, ev. musst du so manches (liebgewonnene oder bekannte) Denkmuster hinterfragen.
Und genau da könnte dann der Gewinn liegen - nicht umsonst ist die 10 die *Vollendung* des Satzes, die Kulmination, der Höhepunkt: Neues Denken, neue Denk-Richtungen, Sichtweisen. (dass dafür einige alte 'sterben' müssen ist dann der bekannte Aspekt der Schwert10)

die QE ist hier die 11; die die Spannung zeigt, in der du dich gerade befindest und die ja als XI Kraft genau dafür steht, dass wir unserem inneren Tier (inneren Widerständen) begegnen. Wobei sich ja letztlich die 2 ergibt und die II Hohepriesterin dir nur sagt, was du eh weißt: 'hör auf dein Innerstes'.

hth Eliara :cat:

_________________
Liebe
ist
einfach


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pro und Contra Fortbildung
BeitragVerfasst: 19. Jan 2017, 17:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Nov 2014, 11:24
Beiträge: 1589
Wohnort: Waterkant
Huhu Mädels,

schön, dass ihr so bald geantwortet habt :flowers:

Francess hat geschrieben:
So der 1. Eindruck war für mich, daß du mit dieser Teilnahme auch ein vieles mehr an Leistung bringen wirst, das vielleicht letztendlich nicht so honoriert wird.


das könnte stimmig sein – mehr Leistung als gut wäre für mich (im Moment!)

Eliara hat geschrieben:
Und genau da könnte dann der Gewinn liegen - nicht umsonst ist die 10 die *Vollendung* des Satzes, die Kulmination, der Höhepunkt: Neues Denken, neue Denk-Richtungen, Sichtweisen.


stimmt, diesen Aspekt habe ich überhaupt nicht beachtet. Das wäre die denkbar beste Deutung :spitze: in diesem Fall, aber ….siehe…..:


Eliara hat geschrieben:
die QE ist hier die 11; die die Spannung zeigt, in der du dich gerade befindest und die ja als XI Kraft genau dafür steht, dass wir unserem inneren Tier (inneren Widerständen) begegnen.


Hmmm, vielleicht steht die QE „Kraft“ in Verbindung mit den 10 Schwertern und dem was Francess schrieb auch dafür, dass es aus irgendeinem Grund zu KRAFT-raubend wird?

Zumal, wenn ich Sonjas zeitgleichen Beitrag aus unserem Assoziationsspiel hinzuziehe wird mir fast ein bisschen mulmig:


DieSoja hat geschrieben:
catsshadow hat geschrieben:
F: Welche Energie begleitet mich im kommenden :klatsch: Urlaub ?


A: The wild unknown tarot: 10 Schwerter (Ist die Karte nicht in deiner Fortbildungslegung aufgetaucht?): Du kannst ein Thema abschließen, das dich sehr belastet.


Wieder die 10 Schwerter und dann für meinen Urlaub :hmpf:


Irgendwie leuchten sie gerade wie ein großes Warnschild :weiche: vor meinen Augen auf.

Eure Deutungen erinnern mich jetzt erst an meine Neujahrs-Lenni-Legung (GB) die mir für die Zeit zwischen Winter und Frühling (also demnächst irgendwann) (das beträfe den Fortbildungsbeginn aber auch den Urlaub) einen belastenden Verlust anzeigte (Sense über Mäuse und noch irgendwas in meiner direkten Zeitlinie) und meine Astrologin wählte in der Jahresvorschau fast die gleichen Worte wie Sonja für diesen Zeitraum.

Ich hatte sowohl die Lenni- als auch die Astrovorschau so gut wie „vergessen“ da ich mich grundsätzlich nicht negativ beeinflussen lassen will von irgendwelchen schwierigen Deutungen (auch nicht meinen eigenen) Das gilt auch weiterhin!

Trotzdem werde ich aufgrund dieser ungewöhnlich geballten seltsamen Anhäufung von „Warnungen“ :weiche: für diese Zeit die Fortbildung nicht mitmachen und mich stattdessen soweit als möglich noch mehr auf mich konzentrieren und sehr achtsam sein, ansonsten mich aber nicht schrecken lassen.
Es gibt Dinge, die kann frau nicht vermeiden im Leben, aber ich kann zumindestens dafür sorgen, dass sie mich nicht aus der inneren Ruhe bringen. Was auch immer da kommen möge oder auch nicht...

So eine Häufung habe ich echt noch nie erlebt....aber wer weiß, vielleicht passiert ja auch gar nichts und mein Unterbewusstsein hat mir einen Streich gespielt buck lough :weiche:


Ich danke euch ganz herzlich :flowers: :flowers: :flowers: für eure Deutungen und werde vielleicht irgendwann berichten.

Viele Grüße euch

Eure cat

_________________
hearth hearth hearth Wer im Himmel ein Engel werden möchte sollte sich schon auf Erden wie einer verhalten hearth hearth hearth

frei nach Paramahansa Yogananda


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pro und Contra Fortbildung
BeitragVerfasst: 19. Jan 2017, 17:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26. Mai 2016, 11:41
Beiträge: 228
Wohnort: Garmisch-Partenkirchen
Liebe Cat,
ganz abgesehen von den Karten. Wie steht dein Herz zu dieser Fortbildung? Sagt es uneingeschränkt "JA", schreit es geradezu danach?
Wahrscheinlich nicht, denn sonst würdest du nicht die Karten gefragt haben?!

Für die Teilnahme sprechen die Zehn Schwerter: Eine am Boden zerstörte Person ist auf dieser Karte zu sehen. Durch eigene Entscheidungen und auch Gedanken wurde viel Energie ( Blut) verloren. Doch oft müsssen wir erst vollkommen am Boden liegen, bevor wir endlich keinen Widerstand gegen das Leben mehr leisten und wir einfach loslassen. Es kann das Licht wieder erscheinen, also eine Art neu Sicht der Dinge sich zeigen. Eine Verbindung zum Geistigen kann wieder kommen.

Dagegen spricht, Ass der Stäbe, du hast so viel Antriebskraft und Begeisterung und deine eigene dir zur Verfügung stehende Energie, mit der du weise umgehen solltest.
Ist es weise, dort mitzumachen?

liebe Cat wie siehst du deine Zukunft? Mit dieser Fortbildung oder ohne? Du bist mit deinen Gedanken der alleinige Schöpfer deiner Zukunft.

liebe Grüße
Brigide


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pro und Contra Fortbildung
BeitragVerfasst: 21. Jan 2017, 07:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Nov 2014, 11:24
Beiträge: 1589
Wohnort: Waterkant
Liebe Brigide hearth

Brigide hat geschrieben:
Wahrscheinlich nicht, denn sonst würdest du nicht die Karten gefragt haben?!


Genau so ist es :spitze:

Ich habe mich mittlerweile entschlossen, die Karte an dieser "Pro-Position" als Warnschild zu deuten für die kommende Zeit und daher keine neue Baustelle aufzumachen in meinem Alltag, so dass ich die FoBi vorerst sein lasse.
Ist ja nicht so, dass ich mich langweile :cool: :grin:

Viele Grüße und auch Dir vielen Dank für Deine Worte :flowers:

cat

PS: Liebe Eliara,

Eliara hat geschrieben:
nicht umsonst ist die 10 die *Vollendung* des Satzes, die Kulmination, der Höhepunkt: Neues Denken, neue Denk-Richtungen, Sichtweisen. (dass dafür einige alte 'sterben' müssen ist dann der bekannte Aspekt der Schwert10)


ich hatte Dir schon geschrieben, aber noch mal danke für den Hinweis, dieser Aspekt kommt echt zu kurz auf der Waite-Karte. Mittlerweile habe ich bei Hajo Banzhaf nachgeblättert und auch dort kommt er zu kurz.
Und bei Crowley heißt die Karte "Untergang" :gruebel:

Gibt es ein ernst zu nehmendes Deck in dem die Schwerter-Reihe positiver gestaltet ist? :gruebel:

_________________
hearth hearth hearth Wer im Himmel ein Engel werden möchte sollte sich schon auf Erden wie einer verhalten hearth hearth hearth

frei nach Paramahansa Yogananda


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pro und Contra Fortbildung
BeitragVerfasst: 21. Jan 2017, 09:41 
Offline

Registriert: 15. Sep 2016, 07:41
Beiträge: 152
Hallo Cat,

ich bin auch erschrocken, als ich dir die Karte für deinen Urlaub gezogen habe, und hätte sie am liebsten einfach wieder weggesteckt. Ist ja aber nicht der Sinn der Sache...

Armin Denner schreibt zu den 10 Schwertern: "So paradox es sich oberflächlich vielleicht anhören mag, die Untergangskarte zeigt uns auf, dass wir uns auf dem richtigen Weg befinden. Gleichgültig ob wir unser begrenztes Denkmuster freiwillig oder unfreiwillig abgeben, jetzt kommt Licht in die Angelegenheit."

Weiter: " So muss die Untergangskarte beispielsweise nicht unbedingt das Ende einer Beziehung ankündigen, sondern lediglich das Ende einer Beziehungskiste, in der jetzt der entscheidende Wachstumsschritt möglich ist. (...) Grundbedingung ist natürlich unsere Bereitschart, unsere alten Ansichten zu überdenken und diese dann von Bord zu werfen. Der Schock, den uns die Untergangskarte verpasst, ist hierzu allemal nötig."

Jemand aus dem Forum hat mal zur 10 Schwerter geschrieben, ein Schwert hätte auch gereicht. Ein anderes Zitat dass mir dazu einfällt ist: Man sollte vom Pferd steigen, wenn es tot ist.

Für mich ist die Botschaft: Das Pferd/ die Person/ die Situation ist tot, wir haben alles an Gedanken und Energie reingesteckt was ging, jetzt ist Zeit, auch wenns nicht leichtfällt, den Blick zum Sonnenaufgang zu heben.

Ich habe lange über die Schwerter nachgedacht, weil ich mich sehr als Verstandesmenschen definiere. Die Schwerter erzählen mE davon, was passiert, wenn man an einem Gedanken oder Konzept (Ass) um des Gedankens willen festhält, ohne den dahinterliegenden Gefühlen oder der Realität genug Gewicht einzuräumen (2 und 8), dann findet man sich in der 9 in der Situation, wo schon ahnt, dass das Gedankengebäude zusammenbrechen wird, was große Angst auslöst, weil man vielleicht sein Ganzes Leben um dieses Konzept aufgebaut hat. In der 10 dann wirds KLAR, es geht nicht weiter.
Ich habe den Schwertersatz mal am Beispiel "Sozialismus" durchdacht, für mich hat das viel Klarheit gebracht. Was für eine schöne Idee von Gleichheit und Gerechtigkeit für alle, und zu was für einem grausamen Zusammenbruch hat die Umsetztung geführt! Trotzdem ist es wichtig, Gedanken bis zum Ende zu denken, Wege bis zum Ende zu gehen.

Ich finde es immer noch faszinierend, dass die 10 Schwerter auf der Pro Position aufgetaucht sind. Für mich wäre auch folgende Interpretation denkbar: Du würdest etwas neues Lernen, das dich zwingt, die Art wie du bisher gearbeitet hast zu überdenken. (Mir geht es in Fobis regelmäßig so, dass ich dort Sachen lerne, die erstmal entgegengesetzt zu dem sind, was ich zu wissen glaubte, und auch in Frage stellen, ob ich in manchen Fällen sinnvoll gearbeitet habe. Klar verunsichert das erst mal, und man muss seine Position neu finden. Schlecht ist es aber selbstverständlich nicht.) Noch ein Zitat, das mir dazu einfällt: " Das Problem sind nicht die Dinge, die wir nicht wissen, sondern die Dinge, die wir sicher wissen, die aber falsch sind."

Soweit meine 10ct.

Liebe Grüße,
Sonja


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pro und Contra Fortbildung
BeitragVerfasst: 21. Jan 2017, 11:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Mär 2016, 18:24
Beiträge: 553
Hi Cat

Ich denke an eine Situation, in der ich immer wieder die 10 Schwerter hatte.
Für mich hieß das damals ganz klar "Finger weg, dieser Weg führt in den Untergang"
Es war auch ein Weg, der in den Untergang führte, es fiel mir aber sehr schwer, mich davon zu lösen.

Um hier nicht ganz in Rätseln zu sprechen:
Es ging um eine Beziehung, in der ich versuchte, jemand mit mir rauf zu ziehen, wo aber in Realität dieser Kerl mich runter zog.
... und das alles - Frau Doppel-Skorpion lässt grüßen - von heftigem Kaliber...

Letztendlich hab ich es geschafft, da raus zu kommen
-- Er ist inzwischen total am Ende - 10 Schwerter - der Weg in den Untergang
-- Und ich bin nur dankbar dafür, dass das Leben mir diese Geschichte geschickt hat - Was da alles draus entstanden ist für mich... Mein Sein hat sich in mehrerer Beziehung ganz enorm zum positiven gewandelt.

Ich weiß nicht für dich, was du jetzt machen solltest,
aber das Ding mit den 10 Schwertern auch für den Urlaub lässt mich denken...
Sorry, wenn ich das so sage, aber dafür kennst du mich ja wohl inzwischen... ich sag's wie ich's seh...

Irgendwas in deinem Leben, deiner Art und Weise zu leben... ist grundlegend änderungs-bedürftig ... steht dir im Weg, muss anders werden.
Dass wirkliche Veränderung selten locker-leicht-lustig abgehen, ist bekannt...
Mir scheint bei den 10 Schwertern geht es auch um (vom Leben gut gemeinten, denn es liebt dich ja hearth ) Leidens-Druck
Und mir munkelt, das Leben wird dir solange Lern-Situationen servieren, bis der Groschen fällt

PS: Hab grad dann doch mal kurz in die anderen Kommentare geguckt
Zu Crowley sagte ich ja schon mal - um die Karten - und vor allem die "Untertitel" zu verstehen, sollte man sich mit seiner Art des Denkens befasst haben
Crowley war eher von der knallharten Sorte
Insofern ist Untergang nicht unbedingt negativ - Von Crowley stammt auch der Satz "Wenn ihr sie liebt, dann schlagt sie hart und tief"
Es ist ein ganz großes Achtungs-Schild, ein Wegweiser... ob das nun heißt Finger weg von der Fortbildung oder aber Auf sie mit Gebrüll, stürz dich in's Getümmel, dann bist du schneller damit fertig... das weiß ich nicht

Von Herzen hearth
Ananda

_________________
Rechne immer mit dem Unerwarteten ;-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pro und Contra Fortbildung
BeitragVerfasst: 21. Jan 2017, 12:23 
Offline

Registriert: 15. Sep 2016, 07:41
Beiträge: 152
Hallo Cat, Hallo alle,

ich möchte noch auf etwas hinweisen, was mir wichtig erscheint, weil für mich gerade beim Tarot bei den großen Konzepten hinter den Karten die Gefahr besteht, das Drama größer zu machen als es sein müsste.

Die 10 Schwerter taucht in einer Legung über eine Fobi auf. Das bedeutet mE nicht, dass im kompletten Leben etwas schief läuft, und man im großen etwas ändern müsste. Es geht nur um die Fobi! Außerdem ist es eine Karte aus den kleinen Arkana, nicht etwa der Turm. Für mich ein Hinweis mehr, mit dem Drama nicht zu übertreiben.

Übrigens ein zweiter Gedanke, der mir zu den 10 Schwertern bei deiner Urlaubsfrage eingefallen ist: Du nimmst als Energie in deinen Urlaub die 10 Schwerter mit diesmal ganz wörtlich: Du denkst weiterhin darüber nach, was die 10 Schwerter und die Fobi für dich bedeuten könnten.

Liebe Grüße,
Sonja


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pro und Contra Fortbildung
BeitragVerfasst: 21. Jan 2017, 16:54 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 27. Mär 2009, 23:51
Beiträge: 3585
Liebe cat,
ich habe jetzt ein sehr gutes Gefühl, wenn du von deiner Entscheidung, die Fortbildung nicht zu machen, schreibst. Das ist für dich (!) genau richtig jetzt im Moment, das kommt in deinem Post total rüber und bei mir an.
Noch am selben Abend, als ich über die beiden Karten deiner Legung nachdachte kam mir plötzlich: 'was soll das Analysieren und Verkopfte - die Karte der Schwert10 sagt cat jetzt erst mal 'lass es' und die Stabas spricht von der Chance, die eine Absage bietet.' Asche auf mein Haupt, dass ich das nicht gleich am nächsten Tag postete.
In meinem Drang, die sog. negativen Karten immer möglichst neutral sehen zu wollen und ihre positiven Seiten, bin ich mit deiner Zwei-Karten-Legung nach meinem Gefühl übers Ziel hinausgeschossen; oder hab halt mehr daraus gemacht, als es ist.
Auch wenn hier sicher auch die alte Tarot-Weisheit gilt - es werden immer beide Wege gegangen - (was allein schon dadurch gezeigt wird, wie lange und intensiv du dich mit der Schwert10 und ihren Bedeutungen für dich befasst momentan) war die offensichtliche und anstehende Botschaft der Schwert10 wohl wirklich: es ist im Moment einfach zu viel an Anstrengung, an Neuem, an Herausforderung.

catsshadow hat geschrieben:
Gibt es ein ernst zu nehmendes Deck in dem die Schwerter-Reihe positiver gestaltet ist? :gruebel:


JA :blink: :blink: :blink: das Deck von Margarethe hearth
im Petersen Deck heißt der Satz ja Federn und allein das bringt in meinen Augen schon eine ganz andere Energie...

und damit stellt sich die Frage, woher dieses negative Bild der Schwerter, der Gedanken an sich kommt? Der Schluss zu dem ich gekommen bin: die Überbetonung des Fühlens, des Spürens gerade als Abgrenzung zur rationalen, als kalt empfundenen Welt des Denkens führt zu dieser paradoxen Situation.
Dabei geht es doch genau um die richtige Mischung, auch - und gerade - hier! Weder reines Verstandesdenken noch reine Gefühlsduselei bringt uns weiter. Weder im eigenen Leben noch als Gesellschaft. Leider ist es ja mit uns Menschleins so, dass es immer ein Ganz_oder_Gar_nicht sein muss, und leider ist es ja so, dass das was ich nciht bin oder fühle das personifizierte Böse oder zumindest Schlechte ist.
Die Mischung, die Grautöne auszuhalten, anzunehmen ist die Sache der meisten Menschen nicht. Eine klare Einteilung in gut, positiv, schön hier und böse, negativ, schlecht da ist zwar verlockend, weil vermeintlich einfach, sie ist nur NICHT echt, nicht realistisch und nicht lebendig.

Denn das Denken, der Verstand ist ja nicht das Negative oder Böse. Wir brauchen unseren Verstand, er dient uns und dafür sollten wir jeden Tag mehr als dankbar sein. Und er dient uns eben, will heißen: er beherrscht uns nicht. Wir sind immer noch die Herrinnen im eigenen Reich. Sind immer noch diejenigen, die entscheiden, jetzt ist eher verstandesmäßiges Überlegen gefragt und jetzt ist eher Fühlen und Spüren dran.

Eliara :cat:

_________________
Liebe
ist
einfach


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pro und Contra Fortbildung
BeitragVerfasst: 21. Jan 2017, 20:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Mär 2016, 18:24
Beiträge: 553
Hi Sonja und alle,

Nicht unbedingt auf Cat's Frage bezogen - das kann sie eh nur selbst für sich einschätzen -
aber zum allgemeinen Verständnis, was ich sagen wollte -
wegen 10 Schwertern und dem Turm -
In meinem Verständnis steht der Turm weniger für das eigene Verhalten, sondern für ein Ereignis -
eine Situation, in der du nicht mehr die Entscheidung hast, sondern nur noch damit umgehen kannst, was ist.
Insofern sehe ich die 10 Schwerter als Warnung, damit der Turm nicht passiert.

Lieben Gruß an alle hearth
Ananda

_________________
Rechne immer mit dem Unerwarteten ;-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pro und Contra Fortbildung
BeitragVerfasst: 22. Jan 2017, 08:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Nov 2014, 11:24
Beiträge: 1589
Wohnort: Waterkant
Guten Morgen, Mädels :sol: :sol: :sol:


DieSoja hat geschrieben:
Ich habe den Schwertersatz mal am Beispiel "Sozialismus" durchdacht, für mich hat das viel Klarheit gebracht. Was für eine schöne Idee von Gleichheit und Gerechtigkeit für alle, und zu was für einem grausamen Zusammenbruch hat die Umsetztung geführt! Trotzdem ist es wichtig, Gedanken bis zum Ende zu denken, Wege bis zum Ende zu gehen.


Das ist mal eine richtig gute Idee :spitze: Werde ich mal für mich in Angriff nehmen :gruebel: mal schauen, zu welchem Thema :gruebel: :blink: :blink: :blink:

Ananda75 hat geschrieben:
Zu Crowley sagte ich ja schon mal - um die Karten - und vor allem die "Untertitel" zu verstehen, sollte man sich mit seiner Art des Denkens befasst haben
Crowley war eher von der knallharten Sorte


Ja, ist er wohl auch…irgendwie passen die wunderschönen Bilder :worship: der Künstlerin Lady Frieda Harris überhaupt nicht zu ihm, oder?

Eliara hat geschrieben:

In meinem Drang, die sog. negativen Karten immer möglichst neutral sehen zu wollen und ihre positiven Seiten


Ja, mir geht das geht mir ganz genau so wie Dir :dance: …daher war ich ja so verwirrt

Eliara hat geschrieben:

JA :blink: :blink: :blink: das Deck von Margarethe hearth
im Petersen Deck heißt der Satz ja Federn und allein das bringt in meinen Augen schon eine ganz andere Energie...


Oh ja stimmt :outch: ich habe es doch hier zuhause und bin doch blind :outch: hmmm…also von 10 Federn täte ich schon gern verwöhnt werden ...... :cool: :grin: :party:

Eliara hat geschrieben:

Die Mischung, die Grautöne auszuhalten, anzunehmen ist die Sache der meisten Menschen nicht. Eine klare Einteilung in gut, positiv, schön hier und böse, negativ, schlecht da ist zwar verlockend, weil vermeintlich einfach, sie ist nur NICHT echt, nicht realistisch und nicht lebendig.


Oh ja, wie wahr ! Das passt gut zu meinem neuen Jahresthema der XIV Mäßigkeit. Mir scheint, der Engel der Mäßigkeit hat mir mit diesen beiden Karten gleich zu Beginn des Jahres ein deutliches Signal gesandt.

Ananda75 hat geschrieben:
Insofern sehe ich die 10 Schwerter als Warnung, damit der Turm nicht passiert.



Oh ja, das passt sehr gut :spitze: Auch zu dem, was Eliara gerade schrieb: Die richtige Mischung !

"Übernimm Dich nicht sonst zerrt es an Deinen Kräften" und damit wäre dann auch die QE entschlüsselt.

Mal wieder magisch unsere Karten :worship:

Vielen Dank :flowers: :flowers: :flowers: und euch einen schönen Sonntag

Eure cat

_________________
hearth hearth hearth Wer im Himmel ein Engel werden möchte sollte sich schon auf Erden wie einer verhalten hearth hearth hearth

frei nach Paramahansa Yogananda


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pro und Contra Fortbildung
BeitragVerfasst: 22. Jan 2017, 11:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Mär 2016, 18:24
Beiträge: 553
Guten Morgen liebe Cat - und alle :sol:

Ich hab grad mal einfach so spontan noch eine Karte gezogen zu dem Thema - 3 Stäbe

Was mich daran erinnert - da war doch mal was... Der nächste Frühling kommt bestimmt ;-) :mrgreen:

Sitting silently
Doing nothing
Grass grows by itself

Das Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht
Und der Frühling kommt, wenn der Winter vorbei ist
... und manchmal hat man schon im Winter Frühling an einem sonnigen Blau-Himmel-Tag wie diesem ...

Einen schönen Winter-Frühlings-Tag euch allen :flowers:
Ananda

_________________
Rechne immer mit dem Unerwarteten ;-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pro und Contra Fortbildung
BeitragVerfasst: 27. Jan 2017, 14:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 9. Dez 2015, 14:08
Beiträge: 817
Wohnort: Nordhessisches Waldland
Zitat:
Gibt es ein ernst zu nehmendes Deck in dem die Schwerter-Reihe positiver gestaltet ist?


liebe cat,

ja :klatsch: das Chrysalis :klatsch:

schau doch mal rein

hearth liche grüße
kara

_________________
Schamanin, naturspirituelle Heilerin

Wenn das Wasser ist wie ein Spiegel, kann es den Mond anschauen. (Rumi)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pro und Contra Fortbildung
BeitragVerfasst: 28. Jan 2017, 10:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Nov 2014, 11:24
Beiträge: 1589
Wohnort: Waterkant
Huhu Mädels :sol: :sol: :sol:

Ein kurzes erstes Feedback:

Gestern vormittag wäre der erste Termin gewesen.....also...theoretisch hätte ich es schaffen können....aber ganz praktisch war ich total froh, mich nicht angemeldet zu haben.....die Woche war schon so trubelig genug....

Viele Grüße

cat


PS: Danke für den Hinweis, Kara, ich geh´gleich mal stöbern :lesen:

_________________
hearth hearth hearth Wer im Himmel ein Engel werden möchte sollte sich schon auf Erden wie einer verhalten hearth hearth hearth

frei nach Paramahansa Yogananda


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pro und Contra Fortbildung
BeitragVerfasst: 28. Jan 2017, 12:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Mär 2016, 18:24
Beiträge: 553
na guck - geht doch :mrgreen:

Eine schönes entspannte Wochenende dir, liebe Cat
und allen euch anderen :flowers:

Ananda hearth

_________________
Rechne immer mit dem Unerwarteten ;-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pro und Contra Fortbildung
BeitragVerfasst: 28. Jan 2017, 12:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Nov 2014, 11:24
Beiträge: 1589
Wohnort: Waterkant
Dito :sol: :sol: :sol:

_________________
hearth hearth hearth Wer im Himmel ein Engel werden möchte sollte sich schon auf Erden wie einer verhalten hearth hearth hearth

frei nach Paramahansa Yogananda


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO
аноним аск фм