Startseite Tarot online FAQ Tarot Astrologielexikon Artikel Astrologieschule Bücher Beratung
Tarot e.V. Kartenbedeutung Legesysteme Tarotlexikon Vorträge Tarotschule Shop Chat
Aktuelle Zeit: 23. Jan 2018, 15:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Pluto
BeitragVerfasst: 12. Sep 2016, 17:41 
Offline

Registriert: 9. Apr 2009, 23:08
Beiträge: 366
Hallo ihr Lieben und vielleicht Interessierten,

ich sah gestern einen filmischen Beitrag über die Mission der Raumsonde "New Horizon" zum Pluto. Darin wurde unter anderem gesagt, daß neue und wissenschaftlich überzeugende Analysen den Aufbau des Planeten betreffend, zu dem Schluß gekommen sind, daß Pluto einen Kern aus Wasser hat. Ist das nicht verblüffernd und großartig?
liebe grüße
sagmen

_________________
kämpfe nicht gegen die Dunkelheit, nähre das Licht


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pluto
BeitragVerfasst: 12. Sep 2016, 18:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 9. Dez 2015, 14:08
Beiträge: 714
Wohnort: Nordhessisches Waldland
liebe sagmen,

ja das ist es! danke für den hinweis.
kannst du den titel des films nennen und wo er evtl. abrufbar ist?

es ist schon erstaunlich, daß man wasser im inneren des pluto nachweisen will, wo sich die wissenschaftler noch nicht mal einig sind, ob es wasser im inneren der erde gibt http://www.starobserver.org/ap160911.html

übrigens eine sehr schöne webseite: http://www.starobserver.org/, die deutsche übersetzung des APOD (astronomic picture of the day) der NASA http://apod.nasa.gov/apod/
ich habe mir das als startseite im browser festgelegt, so ist der erste blick ins internet ein blick ins all.
hearth liche grüße
kara

nachtrag: hier noch 2 besonders schöne apods zum pluto:
http://www.starobserver.org/ap151006.html
http://www.starobserver.org/ap150831.html ist er nicht wunderschön hearth

_________________
Bild

Wenn das Wasser ist wie ein Spiegel, kann es den Mond anschauen. (Rumi)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pluto
BeitragVerfasst: 13. Sep 2016, 09:02 
Offline

Registriert: 9. Apr 2009, 23:08
Beiträge: 366
liebe kara

ich schrieb das nicht wegen der wissenschaftlichen Leistung, obwohl das sicher eine ist,
sondern weil Pluto dem Skorpion zugeordnet ist. Dem Zeichen fixes Wasser. Und dieses Wasser für das tiefe Innere, Unbewußte steht. Bis jetzt war fixes Wasser für mich hauptsächlich Deuterium. Doch nun kann ich den ganzen eingeschlossenen Ozean sehen. Ich finde diese Analogien halt immer wieder umwerfend. Schade, daß mir das nicht vor dem Schreiben des Buches bekannt war.
liebe grüße
sagmen

_________________
kämpfe nicht gegen die Dunkelheit, nähre das Licht


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pluto
BeitragVerfasst: 13. Sep 2016, 10:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27. Jan 2015, 18:38
Beiträge: 741
Wohnort: nahe Karlsruhe
Liebe sagmen,
ja, die Analogien sind frappierend.
sagmen hat geschrieben:
daß Pluto einen Kern aus Wasser hat.
Äh, müsste das nicht Eis sein? Da draußen im Kosmos, so weit weg von der Sonne, dass sie nicht einmal mehr als unsere Sonne deutlich warnehmbar ist, ist es a...kalt.
Wenn Pluto einen flüssigen Wasserkern hat, dann müßte er auch eine ganz schöne innere Wärmequelle haben, die in vielen Milliarden Jahren nicht ausgekühlt ist.

Andere Planeten haben einen flüssigen Metallkern mit mehreren 100 bis mehreren tausend Grad Celsius (auch unsere Erde). Durch die Rotation der Erde, die verformenden Gravitationskräfte des Mondes, der den Kern ständig durchwalkt, und die Trägheitskräfte der Metallkernsuppe entsteht eine ständige Bewegung. Bewegung erzeugt Reibung, die erzeugt Wärme.

Zusätzlich fangen alle Planeten die Sonnenenergie ein, so sie denn nahe genug an der Sonne sind.
Die eingefangene Energie nimmt mit dem Quadrat der Entfernung ab.
Es wird also ziemlich schnell sehr ungemütlich da draußen im Kosmos.
Und wenn kaum Licht bei Pluto ankommt, dann auch kaum Sonnenenergie zum Wärmen.
Die Energie muss also von innen kommen.

Die Bilder von Pluto weisen aber nicht auf eine Eiskruste hin, die auf einer Wasserfläche schwimmt (dann müßte die Eiskruste ständig irgendwo aufbrechen und sich die Schollen übereinander schieben), sondern auf feste Felsformationen, mit Einschlagkratern von Asteroiden.
Übrigens haben fast alle äußeren Planeten Eismonde, z.T. mit darunterliegenden Ozeanen, aber meist mit einem noch tiefer gelegenen festen oder flüssigen Metallkern.

Eis sehe ich übrigens auch als festes = fixes Wasser an.
Wenn Du wissen willst, was eiskalte Rache ist, dann tu einem Menschen mit Pluto im Skorpion oder mit starker Skorpionbesetzung weh, dann kannst Du das erfahren (ich rate aber niemandem dazu).

Liebe sonnenwarme Grüße

sonnenkind :sol:

_________________
"Wer in die Irre geht ist noch lange nicht auf dem falschen Weg" aus dem Roman "Stein und Flöte" von Hans Bemmann


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pluto
BeitragVerfasst: 13. Sep 2016, 11:50 
Offline

Registriert: 13. Sep 2016, 11:22
Beiträge: 3
kara hat geschrieben:
liebe sagmen,

ja das ist es! danke für den hinweis.
kannst du den titel des films nennen und wo er evtl. abrufbar ist?

es ist schon erstaunlich, daß man wasser im inneren des pluto nachweisen will, wo sich die wissenschaftler noch nicht mal einig sind, ob es wasser im inneren der erde gibt http://www.starobserver.org/ap160911.html

übrigens eine sehr schöne webseite: http://www.schicksal.com/Horoskope/Horoskop-Jahreshoroskop/Jahreshoroskop-2017, die deutsche übersetzung des APOD (astronomic picture of the day) der NASA http://apod.nasa.gov/apod/
ich habe mir das als startseite im browser festgelegt, so ist der erste blick ins internet ein blick ins all.
hearth liche grüße
kara

nachtrag: hier noch 2 besonders schöne apods zum pluto:
http://www.starobserver.org/ap151006.html
http://www.starobserver.org/ap150831.html ist er nicht wunderschön hearth


Eis ist meiner Meinung nach auch fixes Wasser! Ich finde die Auslegung und die Forschungen extrem spannend!
Eiskalte Rache ist etwas, das niemand erfahren sollte und jemanden bewusst zu verletzen auch nicht ;) Aber jeder wie er meint!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pluto
BeitragVerfasst: 13. Sep 2016, 12:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27. Jan 2015, 18:38
Beiträge: 741
Wohnort: nahe Karlsruhe
Liebe Irisina,
sonnenkind hat geschrieben:
Wenn Du wissen willst, was eiskalte Rache ist, dann tu einem Menschen mit Pluto im Skorpion oder mit starker Skorpionbesetzung weh, dann kannst Du das erfahren (ich rate aber niemandem dazu).
Irisina hat geschrieben:
Eiskalte Rache ist etwas, das niemand erfahren sollte und jemanden bewusst zu verletzen auch nicht ;) Aber jeder wie er meint!
Das war nicht als Aufforderung dazu gemeint, jemandem weh zu tun, sondern als Beispiel bzw. astrologische Erläuterung.

Übrigens hab ich mit Skorpion-Menschen auch schon sehr schöne Erfahrungen gemacht. :spitze: Wie mit anderen Tierkreiszeichen auch. Ich kenne kein schlechtes TK-Zeichen, hat nur jedes seine Eigenarten. :blink:


Liebe Grüße
sonnenkind :sol:

_________________
"Wer in die Irre geht ist noch lange nicht auf dem falschen Weg" aus dem Roman "Stein und Flöte" von Hans Bemmann


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pluto
BeitragVerfasst: 13. Sep 2016, 13:19 
Offline

Registriert: 9. Apr 2009, 23:08
Beiträge: 366
liebe Sonnenkind,

Leider war die Aussage über den Plutokern nur kurz, denn es ging um die Mission der New Horizon und dem Team dahinter. Auf der Oberfläche soll es aber Berge aus Wassereis geben. Vielleicht ist der Kern auch Eis und die Aussage Wasser bezieht sich auf das unvermutete Vorhandensein selbigen. Allerdings fiel das Wort "Ozean". (Vielleicht beschreiben Wissenschaftler Dinge anders als wir?) Ich denke, wir werden von Zeit zu Zeit immer noch mehr Informationen bekommen. Noch müssen ja erst alle Bilder der Sonde ausgewertet werden. Alle Angaben bis jetzt sind ja nur Schlußfolgerungen von etwas gesehenem oder berechnetem.
Trotzdem: selbst wenn es "nur Eis" ist oder grade deshalb? ist die Analogie da. Und das ohne, daß das vorher hier jemand so meßbar wissen konnte.

Ja. Eis als fixes Wasser ist klar. Eis hat auch eine gewaltige Kraft. In sich selbst - es hat unsere Landschaft geformt, und wenn es schmilzt, setzt sie sich noch einmal frei. Das sieht man gut an den Folgen der Pol- und Gletscherschmelze.

Doch das ist die sichtbare Form. Pluto ist ja auch immer noch etwas, was wir nicht so einfach sehen können. Und das ist für mich Deuterium = schweres Wasser.

liebe grüße
sagmen

_________________
kämpfe nicht gegen die Dunkelheit, nähre das Licht


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pluto
BeitragVerfasst: 13. Sep 2016, 14:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27. Jan 2015, 18:38
Beiträge: 741
Wohnort: nahe Karlsruhe
Liebe sagmen,
ich habe bisher Pluto immer mit heißen Magmaströmen assoziiert. Sozusagen aus der Hölle kommend. Ist ja ganz andere Richtung. :ponder:

Pluto ist ja auch der Gott der Unterwelt und hütet große vergorgene Schätze.
Wer weiß also, was der Planet Pluto da noch so unter seiner Oberfläche versteckt hat!

Übrigens, wenn wir schon bei der Physik sind:
Plutonium ist nach Pluto benannt, ist radioaktiv, hat eine relativ kurze Halbwertszeit von ca. 87 Jahren (Zeit, in der die Hälfte des radioaktiven Materials zerfällt, das geht nicht linear), hochgradig giftig, wird in Atombomben und in Kernreaktoren verwendet.
Noch so eine Substanz, der man besser nicht begegnet. :hmpf:

Und mit Deuterium ( = schwerer Wasserstoff, nicht Wasser! :wise: ) kann man Kernfusion betreiben. Auch ein höllisch energiereicher Prozess, der ständig auf unserer Sonne passiert.

Ob heiß oder kalt: wenn ein Plutotransit kommt läßt er einen nicht unberührt. Hab da auch so meine Erfahrungen gemacht.

Viele liebe Güße
sonnenkind :sol:

_________________
"Wer in die Irre geht ist noch lange nicht auf dem falschen Weg" aus dem Roman "Stein und Flöte" von Hans Bemmann


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pluto
BeitragVerfasst: 14. Sep 2016, 10:47 
Offline

Registriert: 9. Apr 2009, 23:08
Beiträge: 366
liebe Sonnenkind,

sonnenkind hat geschrieben:
ich habe bisher Pluto immer mit heißen Magmaströmen assoziiert. Sozusagen aus der Hölle kommend

Pluto mit der Hölle zu assoziieren verdanken wir der Lehrmeinung der christlichen Kirche. Für sie war alles ekstatische, sexuelle, das Unbewußte, die Triebe - eben alles nicht zu kontrollierende, teuflisch. Da die Hölle in der Unterwelt liegt und Pluto der Herr dieser Welt ist, lag diese Verknüpfung nahe.
Falls dich Pluto interessiert, darf ich dich mal fragen (hüstel, hüstel...), ob du mein Buch über Pluto "Ganz am Rande. Pluto. Fakten und Ansichten" schon kennst? Da steht allerhand über ihn drin.

sonnenkind hat geschrieben:
Und mit Deuterium ( = schwerer Wasserstoff, nicht Wasser!
na klar doch! :mjauer:

liebe grüße
sagmen

_________________
kämpfe nicht gegen die Dunkelheit, nähre das Licht


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pluto
BeitragVerfasst: 14. Sep 2016, 17:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28. Mär 2009, 10:59
Beiträge: 1504
Wohnort: 85614 Kirchseeon bei München
Hallo in die kleine Runde,

Pluto herrscht im Skorpion und im achten Haus. Hölle, jeder kennt sicher das Märchen von Frau Holle/Hölle! Bei den Griechen war Plutos Name Hades, was so viel wie der "unanschaubare" bedeutet. Pluto steht auch für Vulkane, wobei es höchste Zeit wäre, ihn im Widder herrschen zu lassen! Da hätten wir das kardinale Feuer und die plötzlichen Vulkanausbrüche, sowie Erdebeben, was alles zuletzt ganz normale Vorgänge der erdlichen Evolution sind. Pluto selbst hat mit Karon eine Art Dynamo, weil sie sich gegenseitig umkreisen und ein Dynamo kann Hitze erzeugen und auch Strom. Auch wenn Pluto den Staturs des Kleinplaneten verloren hat soll man bedenken, dass dies gegenwärtige Astronomen waren, die mit der Astrologie nichts anfangen können. Sein Eiskern hat sicher mit der sehr großen Entfernung zur Sonne zu tun, wobei das Licht zu ihm gute sieben Stunden braucht, bei einer Lichtgeschwindigkeit von 300000 Kilometern in der Sekunde. Um den kupernischen Gürtel ist es in unserem Sonnensystem am kältesten, vielleicht ist vor langer Zeit sein inneres Feuer erloschen und zu Eis geworden!

Alles liebe!

Arnold

_________________
Der Weg ist das Ziel!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pluto
BeitragVerfasst: 15. Sep 2016, 12:22 
Offline

Registriert: 9. Apr 2009, 23:08
Beiträge: 366
Freundlich hallo an alle hier
hallo Arnold, danke auf deinen Verweis auf Frau Holle.
Frau Holle = Hel, ist im Nordischen die Göttin der Unterwelt. Der Name in seinen Varianten und Ableitungen bedeutet soviel wie „das verborgene“. Diese „Hölle“ war lediglich ein Ort der Toten, nicht der Bestrafung, durchaus mit Pluto und seiner Unterwelt gleichzusetzen. Und von Feuerschlünden ist erst sehr viel später die Rede.
Frau Holle hat bei uns überlebt im „Hollerbusch“ dem Schwarzen Holunder. In diesem sitzt ein freundlicher Geist und wacht über das Wohlergehen der Hausbewohner. Jedenfalls, solange sie sich an die (natürlichen) Gesetze halten. Werden die mißachtet, zieht Unglück ein.
Klingt auch irgendwie nach Pluto.
Im Märchen fallen die Mädchen durch einen tiefen Brunnen. Tiefe Seen galten als Eingang in diese Welt.
Warum dann später die Frau in den Wolken sitzt und Schnee schüttelt, ist etwas unklar. Grimms wollten wohl die Feuer-Hölle Assoziation vermeiden. Und was kommt heraus dabei, ganz unbewußt? Oder? Gefrorenes Wasser. Ist schon irgendwie sehr lustig.

@Arnold
Widder? Das würde ich sehr seltsam finden. Widder setzt Impulse in die Welt und die Nachfolgenden machen dann etwas daraus. Skorpion ist auf Perfektion aus, dazu muß schon etwas vorhanden sein. Beides verlangt Handlung. Dazu ist der Mars da.

Liebe grüße
sagmen

_________________
kämpfe nicht gegen die Dunkelheit, nähre das Licht


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pluto
BeitragVerfasst: 15. Sep 2016, 13:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28. Mär 2009, 10:59
Beiträge: 1504
Wohnort: 85614 Kirchseeon bei München
Hallo sagmen,

Das Wort "holy" aus dem Englischen hat sicher auch mit dem Wort Hölle zu tun. Eine heilige Hölle? Mit Sicherheit, wobei Pluto im Skorpion für die Reinigung steht, wie dieser für einen verstorbenen Menschen auch aussehen mag. Pluto herrscht esoterisch in den Fischen, und bei Huber wird er dem kardinalen Prinzip zugeordnet. Genesis....Pluto bildet im zwölften Haus die Keime für den darauf folgenden Urknall im Widder. Der Widder ist kardinal und feurig und deswegen finde ich, dass er im Widder ebenso wie im Skorpion herrscht. "Am Anfang war das Wort und das Wort war bei Gott und Gott war das Wort". Zuerst der Urknall im Widder, dann die Festigung im Stier usw. Pluto gilt als geistiger Planet als der All-Vater, als die höchste Instanz in der Schöpfung. Auch der erste Strahl mit "Wille und Macht" wird dem Pluto zugeordnet. Wobei es sicher um das "dein Wille geschehe" im weitesten Sinne geht. Der Mensch muss mit seinem Ich zurücktreten, zuletzt alles hergeben, um letztlich alles bekommen zu können. Bei den mesoptoamischen Kulturen galt Pluto als die Unterweltsgöttin Ereschkigal. Sie war die Schwester der venusischen Göttin Inanna, und als ihre Schwester wie vom Erdboden verschwungen war, fing sie zu suchen an und betrat entgegen ihrer Berater die Unterwelt, welche mit einem großen Fels verschlossen war. Sie ging durch sieben Tore, analog den damals bekannten zwei Lichtern und fünf Planteten. An jedem Tor musste sie ein Schmuckstück ablegen, bis sie zuletzt gänzlich nackt am letzten Tor stand. Sie betrat die Wohnstätte von Ereschkigal und sah sie weinen, wobei sie ein Klagelied sang. Inanna stimmte in das Lied mit ein und zeigte Mitleid, weil Ereschkigal weinte. So gerührt entließ sie ihre Schwester wieder aus der Unterwelt. Aber es gibt hier unterschiedliche Geschichten, wobei mir diese am besten gefällt.

Auch der Herrscherbereich im Widder ergibt die typischen Wirkungen eines Pluto. Ich habe sehr viele Kunden gefragt, was los war, als sie mit dem Alterspunkt Pluto berührten, oder ein wichtiger Transit der Fall war. Bei vielen war so gut wie nichts zu spüren, andrere hatten Sterbefälle oder einen neuen Lebensabschnitt eingeleitet. Das ist typisch für Pluto, weil er über Jahre sich wie ein ruhender Vulkan verhält, um urplötzlich auszubrechen. Plutos letzter Ingress in den Widder war im April 1822 der Fall. Ebenso wechselte er nach langer Zeit im April 1852 in den Stier. Alleine dieser Zeitabschnitt von 30 Jahren hat in Europa die Karten völlig durchgemischt. Neptun und Uranus wurden und waren bereits entdeckt, wobei alleine durch Neptun Medizin und Chemie markante Durchbrüche verzeichnen konnten. Uranus Entdeckungen sind seit seiner Entdeckung zu spüren, wobei bereits dynamisch das Wassermannzeitalter begann, statisch Anfang dieses Jahrhunderts.

Zuletzt sind die drei äußeren Planeten ohnehin ein Kapitel für sich, so das ihre Herrscherrolle in den Zeichen nicht primär maßgeblich sind. In den Zeichen haben sie natürlich die jeweilige Färbung, wobei man sich auf den kollektiven Zeitgeist beruhigt richten kann. Pluto im Skorpion brachte einige Male über Europa die Pest, zuletzt kam Aids hinzu. was man inzwischen schon ganz gut im Griff hat.

Alles liebe!

Arnold

_________________
Der Weg ist das Ziel!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pluto
BeitragVerfasst: 19. Sep 2016, 23:12 
Offline

Registriert: 9. Apr 2009, 23:08
Beiträge: 366
Hallo, liebe Mitleser und Mitdenker
das Thema Pluto beschäftigt mich nach wie vor, auch wenn ich grade ziemlich viel mit anderem zu tun habe. Über die Zuordnung zu Motivation bei den Geistigen Planeten gibt es von B.Huber eine ansprechende Erklärung. Der Einfachheit halber zitiere ich aus: Mara Kerber "Ganz am Rande.Pluto.Fakten und Ansichten"

Psychologische Zuordnung
Auf der HUBERschen Planetentafel 1) steht Pluto in der linken Spalte oben über Mars und Sonne, und ist damit als Kraft des Willens definiert. Also Mars als Anzeiger des instinkthaften Willens, die Sonne zeigt den persönlichen Willen und mit Pluto definieren wir das dem Ego übergeordnete geistige Willensprinzip.
Durch diese Zuordnung steht Pluto auch in der Reihe der männlichen und kardinalen Planeten. Das hat mich eine Weile irritiert, denn wenn den Geistigen eine über das Ego hinausweisende Kraft zugeordnet wird, greifen diese menschlichen und sehr durch Kultur geprägten Attribute nicht. Doch ist das eigenständige Denken ja Jedem erlaubt. Dann aber fand ich im HUBER Buch „Astrologie und die Sieben Strahlen“ eine plausible Erklärung sowohl für die Zuordnung als auch zu deren Gebrauch. Und da ich annehme, daß dieses Thema durchaus auch von Interesse sein kann, zitiere ich auszugsweise:
“Uranus steht in der weiblichen Linie, Pluto in der männlichen. Das würde bedeuten, daß Uranus weiblich und Pluto männlich ist. Das stimmt in gewisser Weise, andrerseits stimmt es auch nicht. Wir könnten die beiden austauschen und dafür auch gute Argumente finden. Dann müßten wir aber die Planeten neu definieren, denn diese Ordnung basiert auf der Motivation der Planeten, auf dem, was sie erreichen wollen.
Uranus möchte größere Sicherheit im Leben haben. Deshalb schafft er Systeme und Strukturen. Seine Motivation ist größere Sicherheit und entspricht der von Saturn und Venus, auf ihren eigenen Ebenen. (…) Pluto möchte individuelles Wachstum, hin zur Vollkommenheit. Deshalb braucht er ein Vorbild als Zielvorstellung, dem er nachstreben kann. Das ist die Ebene der Motivation. Auf der funktionalen Ebene ist es umgekehrt, da finden wir Aktivität. Pluto ist aber nicht aktiv, sondern passiv. Uranus ist sehr aktiv (…) Hyperaktivität gehört zu Uranus, und das wäre wiederum männlich. Der passiv motivierte Uranus, der nur größere Sicherheit haben möchte, wird beim Versuch, sie herzustellen, sehr aktiv. Pluto, der Wachstum erreichen möchte, also etwas Aktives, ist ganz ruhig. Für Pluto benutze ich gern den Begriff Kontemplation. Das ist nichts aktives, das ist nicht Tun, sondern Sein. (…)
Die Unterscheidung zwischen Motivation und Funktion ist also bei den spirituellen Planeten sehr wichtig. Bei Neptun können Sie diese Unterscheidung nicht machen, er ist weder aktiv noch passiv, (er) ist das „Ich“ und gleichzeitig das „Wir“. Deshalb sind Polaritäten hier sinnlos. Bei Uranus und Pluto ist das anders. Sie haben sozusagen zwei Gesichter. Wenn Sie die Stellung im Schema verändern wollen, können Sie das tun, aber Sie müssen wissen, ob es Ihnen auf die Funktion oder die Motivation ankommt.“
Zitat Ende
Damit kann man doch arbeiten, nicht wahr?
Bei jeder dieser Zuordnungen ist es aber gut, im Hinterkopf zu haben, daß alle diese Bezeichnungen weitgehend kulturell geprägt in unserem Verstand verankert sind und wir diese Begriffe bei der Beschreibung der geistigen Planeten so weit fassen müssen, wie wir können. Die Erklärungen Bruno Hubers zeigen immerhin, daß ihm das Dilemma klar war, in das uns unser Bedürfnis nach Ordnung und Anleitung führt.
Ende

Aber Kryovulkane auf Pluto sind doch schon was speziell Beeindruckendes, oder? Allein das Wort schon finde ich faszinierend.
liebe grüße
sagmen

_________________
kämpfe nicht gegen die Dunkelheit, nähre das Licht


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pluto
BeitragVerfasst: 20. Sep 2016, 09:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27. Jan 2015, 18:38
Beiträge: 741
Wohnort: nahe Karlsruhe
Liebe sagmen,
sagmen hat geschrieben:
“Uranus steht in der weiblichen Linie, Pluto in der männlichen. Das würde bedeuten, daß Uranus weiblich und Pluto männlich ist.

Was mich daran irritiert:
Uranus wird Wassermann zugeordent, und der gilt als Tierkreiszeichen mit männlicher Polarität.
Pluto ist Skorpion zugeordnet, und Skorpion gilt als Tierkreiszeichen mit weiblicher Polarität.
Es müßte also die Pluto sein.
Tatsächlich kenne ich einige Astrologen, die Pluto als weibliche Kraft empfinden, sozusagen als Kali, die indische Göttin des Todes, der Zerstörung, aber auch Erneuerung.
Das kommt doch Pluto sehr nahe.

Oder stehen die "geistigen" Planeten so weit über allem, dass sie kein wirkliches Geschlecht mehr haben?
Wir leben in einer dualen Welt und können uns etwas, das weder oder sowohl-als-auch männlich und weiblich ist, kaum vorstellen.
sagmen hat geschrieben:
Aber Kryovulkane auf Pluto sind doch schon was speziell Beeindruckendes, oder?

Das ist es auf jeden Fall..
Aber auch viele Monde der äußeren Planeten haben Eisvulkane, z.B. Enceladus (Saturnmond) und Miranda (Uranusmond). Rhea (Saturnmond) ist inzwischen wohl zu kalt geworden, hatte früher aber auch mal Kryovulkanismus. Nachzulesen bei Wikipedia unter Eismond.
Wie interpretieren wir das?

Viele liebe Grüße
sonnenkind :sol:

_________________
"Wer in die Irre geht ist noch lange nicht auf dem falschen Weg" aus dem Roman "Stein und Flöte" von Hans Bemmann


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pluto
BeitragVerfasst: 20. Sep 2016, 11:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28. Mär 2009, 10:59
Beiträge: 1504
Wohnort: 85614 Kirchseeon bei München
Hallo in die kleine Runde,

Die geistigen Planeten sind weder weiblich noch männlich, sondern androgyn - zweigeschlechtlich. Pluto kann man wie bereits erwähnt mühelos der Unterweltgöttin Ereschkigal zuordnen und auch der Göttin Kali. Urarchetypen, welche älter als die griechische und römische Mythologie ist. In der astrologischen Psychologie werden Pluto als Allvater, Uranus als göttliche Mutter und Neptun als göttliches Kind dargestellt, was durchaus ihrer Art entspricht. Aber trotzdem sind alle drei androgyn und so gesehen über jede Geschlechtlichkeit erhaben. Auch hier kann die Mythologie der Griechend verwirrend sein, indem Uranos so lange die Mutter der Erde Gaja vergewaltigt hat, bis er durch seine Söhne Kronos und Jupiter entmannt wurde. Oder der besagte Zorn des Poseidon, so gesehen widersprüchlich. Aber genau hier liegt die unendliche Spannweite der drei geistigen Planeten begründet.

Alles liebe!

Arnold

_________________
Der Weg ist das Ziel!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO
аноним аск фм