Startseite Tarot online FAQ Tarot Astrologielexikon Artikel Astrologieschule Bücher Beratung
Tarot e.V. Kartenbedeutung Legesysteme Tarotlexikon Vorträge Tarotschule Shop Chat
Aktuelle Zeit: 16. Jul 2018, 15:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Pluto im Steinbock
BeitragVerfasst: 17. Feb 2017, 13:32 
Offline

Registriert: 5. Dez 2015, 12:35
Beiträge: 265
Hallo liebe Sonnenkind, :sol:
hallo liebes Forum und an alle Astrointeressierten.

Meine Frage richtet sich an das Thema Pluto im Steinbock.

Mit Pluto im Steinbock dürften nach meinem Kenntnisstand auch Stier und Jungfrau von diesem Einfluss betroffen sein. Nun kann es bei einigen sein, das sie ein Gestirn in einem Erdzeichen stehen haben. Was ist wenn man den Mond in einem Erdzeichen stehen hat? Wie verhält sich das dann zum Einfluss des Pluto auf das Mondzeichen?

Liebe Grüße

Ismail :flowers:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pluto im Steinbock
BeitragVerfasst: 17. Feb 2017, 17:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27. Jan 2015, 18:38
Beiträge: 878
Wohnort: nahe Karlsruhe
Hallo Ismail,
Stier und Jungfrau (die anderen Erdzeichen) stehen im Trigon zu Steinbock. Das ist ein entspannter Aspekt. Hier wirkt ganz harmonisch, leicht und förderlich die Energie vom Tranistplaneten (hier Pluto) zum Radixplaneten (hier Mond).

Nun hat Pluto viel mit enormen Kräften zu tun, mit Triebkräften und transformierenden Kräften aus der Tiefe der Seele.
Das ist selten ruhig und harmlos.
Mond hat etwas mit Gefühlen und Bedürfnissen zu tun. Diese werden nun von Grund auf gewandelt.

Ein Erdmond ist ja normalerweise nicht so leicht zu erschüttern.
Er ist im Stier geruhsam, bedächtig und an Genuss orientiert. "Immer mit der Ruhe, abwarten und Teetrinken (noch besser ein Viertele Wein)." Er braucht Gemütlichkeit.
In der Jungfrau hat er intellektuellen Abstand zu seinen Gefühlen, analysiert gerne die Situation und entwickelt bei Problemen sofort Lösungsstrategien, mäkelt aber gerne aus Perfektionsdrang an allem herum. "Es gibt für alles eine Lösung und eine rationale Erklärung". Er braucht das ordnende Gedankenspiel, die Reinheit der (Lösungs-)Strategie, detaillierte Ordnung und Perfektion.

Nun kommt bei der entsprechenden Gradzahl Pluto im Trigon vorbei und bringt Umwälzungen und große (Trieb-)Kräfte aus dem eigenen Inneren oder von außen in dieses Gefüge.

Viel Unterbewußtes kommt nun ins Bewußtsein. Archaische Kräfte oder auch uraltes Wissen wird gespürt und intuitiv erfasst.
Neue "alte" bzw. bisher unausgelebte oder gar verbotene Bedürfnisse und Begierden können auftreten und ausgelebt werden - je nachdem, ob und welche anderen Planten sonst noch in Zusammenhang mit Mond stehen und von Pluto berührt werden. Man kann besser - oder vielleicht sogar zum ersten Mal - seine wahren Bedürfnisse leben, zwanghafte und von Anderen bisher aufgezwungene Verhaltensweisen ablegen.
Die Instinkte sind jetzt stärker als zu anderen Zeiten.
Aber auch alte Ängste können jetzt auftreten. Alte emotionale Abhängigkeiten - meist von Elternfiguren - können nun ins Bewußtsein treten und überwunden werden. Man macht eine emotionale Häutung durch, ist hinterher befreit und geläutert.

Der Schmetterling entschlüpft der Verpuppung. Lange genug hat die Raupe geschlummert, nun brechen die Krusten auf.
Therapiearbeit kann hier ganz hilfreich sein.
Ein Trigon ist aber weniger "schlimm" als ein Quadrat oder eine Opposition. Ein Trigon bedeutet fließen, harmonisches Verwirklichen, Gelingen. :agut:
Auf jeden Fall ist der Prozeß tiefgreifend, nachhaltig und sehr emotional.

Wünsch Dir eine gute Verwandlung :flowers: und guten Flug Schmetterling!

Liebe Grüße
sonnenkind :sol:

_________________
Unberührt der Himmel bleibt, so niemand nach ihm strebt.
Sinnlos ein Traum, so niemand wagt, ihn zu verwirklichen.
Ein jeglicher kämpfen muss für das, was er sich wünscht

aus dem Buch Dragonheart von Charles Edward Pogue


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pluto im Steinbock
BeitragVerfasst: 17. Feb 2017, 17:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27. Jan 2015, 18:38
Beiträge: 878
Wohnort: nahe Karlsruhe
Nachtrag:
Vielleicht auch einfach mal die Sau rauslassen? Ist eine besondere Herausforderung für den Jungfrau-Mond. :grin:

Liebe Grüße
sonnenkind :sol:

_________________
Unberührt der Himmel bleibt, so niemand nach ihm strebt.
Sinnlos ein Traum, so niemand wagt, ihn zu verwirklichen.
Ein jeglicher kämpfen muss für das, was er sich wünscht

aus dem Buch Dragonheart von Charles Edward Pogue


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pluto im Steinbock
BeitragVerfasst: 17. Feb 2017, 20:50 
Offline

Registriert: 5. Dez 2015, 12:35
Beiträge: 265
Hallo liebe Sonnenkind, :sol:

danke, ein sehr schöner Beitrag von Dir.

Erdzeichen sind von Natur aus nicht berühmt dafür, dass sie ihre Gefühle offenbaren, obwohl sie sehr sensibel sind. Daher ist es ja ein guter Aspekt, diese Grenze endlich überschreiten zu können.

sonnenkind hat geschrieben:
Ein Erdmond ist ja normalerweise nicht so leicht zu erschüttern.


Dank Pluto jetzt wohl ein muss.

sonnenkind hat geschrieben:
Nun kommt bei der entsprechenden Gradzahl Pluto im Trigon vorbei und bringt Umwälzungen und große (Trieb-)Kräfte aus dem eigenen Inneren oder von außen in dieses Gefüge.


Erinnert mich an die Tarotkarte "Der Turm".

sonnenkind hat geschrieben:
Ein Trigon ist aber weniger "schlimm" als ein Quadrat oder eine Opposition. Ein Trigon bedeutet fließen, harmonisches Verwirklichen, Gelingen. Auf jeden Fall ist der Prozeß tiefgreifend, nachhaltig und sehr emotional.


Es wird auch eine lange Phase sein, da der Pluto ja ein Langsamläufer ist.

sonnenkind hat geschrieben:
Wünsch Dir eine gute Verwandlung und guten Flug Schmetterling!


Genügend Zeit für eine gute Entwicklung ist ja da.

sonnenkind hat geschrieben:
Nachtrag:
Vielleicht auch einfach mal die Sau rauslassen? Ist eine besondere Herausforderung für den Jungfrau-Mond. :grin:


Unbedingt, da wird der Pluto für Anreiz sorgen. :grin:

Alles Liebe :flowers:

Ismail


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pluto im Steinbock
BeitragVerfasst: 18. Feb 2017, 12:54 
Offline

Registriert: 9. Apr 2009, 23:08
Beiträge: 366
Hallo,

Pluto im Steinbock trägt auch die Themen des 10. Hauses in sich. Sprich: souveräne, bewusste „Platznahme“ im Gefüge der Welt. Das ist die Definition des Ich im Gegenüber zum Kollektiv (Achse 4/10). Insofern hat diese Pluto-Stellung von Hause aus schon mit den Mondthemen zu tun.
Wenn nun der Mond noch direkt berührt wird, ist zu erwarten, dass sich diese Themen verstärkt zeigen. Bedürfnisse und Abhängigkeiten müssen zur Kenntnis genommen werden, vielleicht neu bewertet und entsprechend gelebt werden.
Mogeln mit Pluto im Gepäck geht gar nicht, oder es kommt eine fette Kostenrechnung mit Zinsen nach.
Die Einzelheiten hat Sonnenkind ja schon wunderbar beschrieben.

Liebe Grüße
sagmen

_________________
kämpfe nicht gegen die Dunkelheit, nähre das Licht


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pluto im Steinbock
BeitragVerfasst: 18. Feb 2017, 14:50 
Offline

Registriert: 5. Dez 2015, 12:35
Beiträge: 265
Hallo Sagmen,

das ist ein sehr schöner Beitrag von Dir, der mir zusätzlich noch mal die Augen öffnet.

Die Bedeutung des 10. Hauses ist so wichtig.

sagmen hat geschrieben:
Hallo, Pluto im Steinbock trägt auch die Themen des 10. Hauses in sich. Sprich: souveräne, bewusste „Platznahme“ im Gefüge der Welt.


Ich möchte das sehr gerne noch mal ausführen. Das zehnte Haus steht im Zeichen des Steinbocks und symbolisiert somit Öffentlichkeit, Leistung und Beruf, Titel und Ansehen, Position und Karriere, Einfluss, Macht, Ehre, Erwerbssinn und Geschäftstüchtigkeit. Es steht somit für die Aufforderung an den Menschen, seinen Platz in der Gesellschaft erwachsen und verantwortlich einzunehmen.

sagmen hat geschrieben:
Mogeln mit Pluto im Gepäck geht gar nicht, oder es kommt eine fette Kostenrechnung mit Zinsen nach.


Das ist wunderbar formuliert! :grin:

sagmen hat geschrieben:
Bedürfnisse und Abhängigkeiten müssen zur Kenntnis genommen werden, vielleicht neu bewertet und entsprechend gelebt werden.


Die plutonische Transformation.

sagmen hat geschrieben:
Die Einzelheiten hat Sonnenkind ja schon wunderbar beschrieben.


Das hat sie, in der Tat. :sol:

Liebe Grüße

Ismail


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pluto im Steinbock
BeitragVerfasst: 18. Feb 2017, 15:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27. Jan 2015, 18:38
Beiträge: 878
Wohnort: nahe Karlsruhe
Hallo ihr Lieben,
sagmen hat geschrieben:
Pluto im Steinbock trägt auch die Themen des 10. Hauses in sich.
.
Vorsicht: hier geht es nicht um allgemeine Haus-Qualitäten. Da hättest Du Recht mit Deiner Zuordnung.
Diese Zuordnung trifft auch auf große gesellschaftliche und politische Bereiche zu.
Im persönlichen Horoskop wird er aber ohne Zeichenfärbung gedeutet.
Pluto ist bedingt durch seine Langsamkeit ein sog. "Generationenplanet". Seine Wirkung ist gesellschaftlich übergeordnet und betrifft im Zeichen ganze Generationen von Menschen.

Wichtiger ist hier aber, in welches Haus im persönlichen Horoskop der Steinbock fällt.

Liegt Steinbock im persönlichen Horoskop im 1. Haus, dann drückt sich der Pluto im steinböckisch gefärbten 1. Haus aus und berührt nicht die 10.Haus-Themen.
Liegt die Spitze des 2. Hauses im Steinbock, dann transformiert Pluto alle steinböckisch gefärbten 2.-Haus-Themen (Finanzen, Talente, Besitz), etc. und nicht die 10.-Haus-Themen.

Ähnliches gilt für den Mond in der Jungfrau: liegt er im 4. Haus, so fühlt er sich zu Hause auf Jungfrauen-Art am wohlsten, im 7. Haus gelegen braucht er die anderen auf Jungfrauen-Art, etc. ...

Pluto als Transit transformiert zum einen die Hausthemen, durch das er gerade geht ( dieses Haus wird hier auf Steinbock-Art gelebt) und zum anderen ohne Zeichenfärbung betrachtet den berührten Radix-Planeten (hier Mond).
Er transformiert also die Mondthemen nach Art des Transitaspektes (hier Trigon), die im persönlichen Horoskop dargestellt sind als
- Mond im Haus, Mond im Zeichen und Aspekte zum Mond,
unabhängig davon, durch welches Zeichen Pluto gerade selbst transitiert.

Bitte nicht verwechseln!

Im konkreten Beispiel zeigt Pluto im Transit Wirkung
- in dem Haus, das er im persönlichen Horoskop durchquert
- auf den berührten Radixplaneten

Liebe Grüße
sonnenkind :sol:

_________________
Unberührt der Himmel bleibt, so niemand nach ihm strebt.
Sinnlos ein Traum, so niemand wagt, ihn zu verwirklichen.
Ein jeglicher kämpfen muss für das, was er sich wünscht

aus dem Buch Dragonheart von Charles Edward Pogue


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pluto im Steinbock
BeitragVerfasst: 18. Feb 2017, 18:25 
Offline

Registriert: 9. Apr 2009, 23:08
Beiträge: 366
Hallo liebe Sonnenkind,

sonnenkind hat geschrieben:
Im persönlichen Horoskop wird er aber ohne Zeichenfärbung gedeutet.

Ich kenne diesen Lehrsatz, dazu habe ich jedoch eine andere Meinung.
sonnenkind hat geschrieben:
Seine Wirkung ist gesellschaftlich übergeordnet und betrifft im Zeichen ganze Generationen von Menschen.

Ja. Jedoch bestehen diese „ganzen Generationen“ aus einzelnen Menschen, die jeder dieses Thema auf sehr individuelle Weise leben.
Das gegenwärtige Pluto-Steinbock Thema ist das der bewussten Individuation ohne die Abhängigkeit vom Kollektiv zu leugnen. Es geht um die verantwortliche Balance zwischen Machtposition und Verstrickung, zwischen der sachlich faktisch anerkannten Welt und den emotionalen Wurzeln und Bedingtheiten. Und der Anerkennung der ständigen gegenseitigen Durchdringung dieser beiden polaren Positionen.

sonnenkind hat geschrieben:
Liegt Steinbock im persönlichen Horoskop im 1. Haus, dann drückt sich der Pluto im steinböckisch gefärbten 1. Haus aus

bis dahin stimme ich mit dir (und der Lehrmeinung) überein. Mit dem Rest des Satzes nicht
sonnenkind hat geschrieben:
und berührt nicht die 10.Haus-Themen

Ich behaupte, dass mit den Mitteln und dem Gebiet des Hauses im Plutozeichen (jetzt Steinbock) sein Thema der individuellen Vervollkommnung umgesetzt werden muss. Im 1. Haus also mit immer neuer Aktion, im 2. mit Ausdauer und werthaltigen Mitteln, im 3. mit Information und lernen, usw. - dafür sorgen, dass der rechte Platz im Leben eingenommen wird.

Mit den Transiten fühle ich mich nicht so firm. Dass es nach Art der Aspekte geschieht ist klar.
Aber muss nicht mit der Berührung des Mondes auch das derzeitig grundlegende Mond/Pluto Thema angesprochen sein?

liebe Grüße
sagmen

_________________
kämpfe nicht gegen die Dunkelheit, nähre das Licht


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pluto im Steinbock
BeitragVerfasst: 18. Feb 2017, 19:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27. Jan 2015, 18:38
Beiträge: 878
Wohnort: nahe Karlsruhe
Liebe sagmen,

sagmen hat geschrieben:
Jedoch bestehen diese „ganzen Generationen“ aus einzelnen Menschen, die jeder dieses Thema auf sehr individuelle Weise leben.
Das gegenwärtige Pluto-Steinbock Thema ist das der bewussten Individuation ohne die Abhängigkeit vom Kollektiv zu leugnen. Es geht um die verantwortliche Balance zwischen Machtposition und Verstrickung, zwischen der sachlich faktisch anerkannten Welt und den emotionalen Wurzeln und Bedingtheiten. Und der Anerkennung der ständigen gegenseitigen Durchdringung dieser beiden polaren Positionen.

Das ist die aktuelle Qualität der Zeit. Das sind die Anforderungen, die gerade an alle Menschen gestellt werden, besonders an Politiker und Verantwortungsträger.
Das hält auch noch viele Jahre an.

Nur die ganz persönlichen Anforderungen des Transites im ganz persönlichen Leben des Einzelnen kann etwas ganz anderes sein, siehe oben.
sagmen hat geschrieben:
Das gegenwärtige Pluto-Steinbock Thema ist das der bewussten Individuation ohne die Abhängigkeit vom Kollektiv zu leugnen.
Gesellschaftlich betrachtet gebe ich Dir recht.

Ich bin weiterhin der Meinung, dass es im Beispiel von Ismail um persönliche Transite geht und nicht um das Gesellschaftliche. Und da bedeutet Steinbock persönliche Zurücknahme, Beschränkung, Verantwortung, sowohl von den Eltern anerzogen als auch im späteren Jahren freiwillig und bewußt gewählt. Und das in dem Bereich, den das entsprechende Haus anzeigt.
Das betrifft aber die Radixkonstellationen.
Im Radix sind die gesellschaftlichen Planeten (Jupiter bis Pluto) natürlich sowohl individuell als auch übergeordnet. Deshalb heißen sie ja auch gesellschaftliche Planeten, die meist von außen einwirken, die in der Kindheit Gebote, Verbote und Richtlinien erstellen. Im Gegensatz zu den persönlichen Planeten, die den individuellen formbaren Kern eines Menschen aufzeigen.

Bei den Transiten sieht es aber anders aus. Sie werden immer als Planetenprinzip gedeutet, nie mit Zeichenfärbung.

Im Beispiel trifft das Pluto-Prinzip auf den persönlichen Mond. Der wiederum ist individuell zeichen- und hausgefärbt. Eben diese Zeichen- und Hausstellung stellt der Transitpluto nun in Frage, rüttelt ihn auf, wirft ihn um, fordert Transformation von ihm:
"He Mond, du alter Träumer, sei mal anders als sonst. Es gibt noch eine andere Art und Weise zu empfinden und zu reagieren. Sei mal ein bisschen peppiger, nicht so ruhig und emotionslos.
Damit du mal aufwachst werd ich dich mal ein bisschen verunsichern, dir den Boden unter den Füßen wegziehen, dir ein bisschen Angst machen.
Damit du mal ein paar andere Gefühle und Bedürfnisse kennen lernst. Begierden, Leidenschaften, heiße Emotionen sollst du jetzt kennen lernen.
Damit du mal herausfindest, welche Begierden du tief in deinem Innersten vergraben hast und dich bisher nicht getraut hast zu leben.
Ich werd deine geheimsten Wünsche wecken. Ich werd dir zeigen, wo du bisher nach den Vorschriften der anderen gelebt hast, wo du abhängig von ihnen bist.
Alles Verbotene will ich dir jetzt schmackhaft machen, dich in Versuchung bringen.
Damit du dich mal frei machst und dich in Zukunft selber lebst. Hallo alter träger Erdmond, werd mal ein bisschen emotionaler und komm aus deinem Schneckenhaus. Es ist Zeit für Intensität, in jeder Form"

Ganz unabhängig davon, wo Pluto gerade steht hat er so oder eine ähnliche Botschaft für den Erdmond.

Liebe Grüße
sonnenkind :sol:

_________________
Unberührt der Himmel bleibt, so niemand nach ihm strebt.
Sinnlos ein Traum, so niemand wagt, ihn zu verwirklichen.
Ein jeglicher kämpfen muss für das, was er sich wünscht

aus dem Buch Dragonheart von Charles Edward Pogue


Zuletzt geändert von sonnenkind am 18. Feb 2017, 19:34, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pluto im Steinbock
BeitragVerfasst: 19. Feb 2017, 14:09 
Offline

Registriert: 9. Apr 2009, 23:08
Beiträge: 366
Liebe Sonnenkind,

bei den persönlichen und gesellschaftlichen Bezügen sind wir wohl verschiedener Ansicht. das ist doch okay.
Bei den Transiten muss ich das wohl etwas anders betrachten. Danke.
sonnenkind hat geschrieben:
Bei den Transiten sieht es aber anders aus. Sie werden immer als Planetenprinzip gedeutet, nie mit Zeichenfärbung.



Noch eine Anmerkung: deine Beschreibungen sind immer sehr lebhaft und einprägsam. Neben der Information macht es auch noch Spaß, sie zu lesen. Auch dafür ein Danke.

liebe Grüße
sagmen

_________________
kämpfe nicht gegen die Dunkelheit, nähre das Licht


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pluto im Steinbock
BeitragVerfasst: 19. Feb 2017, 15:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27. Jan 2015, 18:38
Beiträge: 878
Wohnort: nahe Karlsruhe
Liebe sagmen,
sagmen hat geschrieben:
bei den persönlichen und gesellschaftlichen Bezügen sind wir wohl verschiedener Ansicht. das ist doch okay.
Dann lasse ich das einfach so stehen.
sagmen hat geschrieben:
Noch eine Anmerkung: deine Beschreibungen sind immer sehr lebhaft und einprägsam. Neben der Information macht es auch noch Spaß, sie zu lesen. Auch dafür ein Danke.
Das sind meine Löwe-Mond-Uranus-Konjunktion und mein Krebs-Merkur. Ich hab eine sehr lebhafte Phantasie und ein bildhaftes Vorstellungsvermögen. Ich kann spüren, was ich mir vorstelle (auch Negatives und Schmerzliches).
Freut mich, wenn es gefällt, danke fürs Lob. :grin:

Viele liebe Grüße
sonnenkind :sol:

_________________
Unberührt der Himmel bleibt, so niemand nach ihm strebt.
Sinnlos ein Traum, so niemand wagt, ihn zu verwirklichen.
Ein jeglicher kämpfen muss für das, was er sich wünscht

aus dem Buch Dragonheart von Charles Edward Pogue


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO
аноним аск фм