Startseite Tarot online FAQ Tarot Astrologielexikon Artikel Astrologieschule Bücher Beratung
Tarot e.V. Kartenbedeutung Legesysteme Tarotlexikon Vorträge Tarotschule Shop Chat
Aktuelle Zeit: 22. Jan 2018, 18:52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: pluto opposition saturn
BeitragVerfasst: 8. Apr 2016, 17:47 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 27. Jan 2015, 18:38
Beiträge: 740
Wohnort: nahe Karlsruhe
Liebe Annalena,
Annalena hat geschrieben:
Bei Liz Greene ist auch noch von einem kritischen Chiron-Aspekt in meinem Horoskop die Rede. Viele Astrologen arbeiten ja nicht mit Chriron. Was denkst Du über ihn?

Ich persönlich arbeite sehr viel mit Chiron. Er spielt in meinem eigenen Horoskop eine sehr wichtige Rolle: ich habe eine Sonne-Chiron-Quinkunx. Habe lange gebraucht bis ich es verstanden und akzeptiert habe.
Ebenso wichtig nehme ich Lilith. Seit Pluto vor ein paar Jahren im Transit eine Opposition zu meiner Lilith gebildet hat (Frauenpower pur!), habe ich ihre Energie verstanden und präsent.

Welchen Aspekt von Chiron meinst Du? Im Radix oder im Transit?
Chiron hat zu tun mit Schmerz und Ablehnung. Er zeigt eine Wunde, die nie heilt, mit der man leben lernen muss. Er kann transformiert aber auch Heilung und Selbstakzeptanz anzeigen. Das Haus, in dem Chiron steht, zeigt an, in welchem Bereich wir uns von der Umwelt abgelehnt und verletzt fühlen. Das ist bei Dir das 7. Haus. = das Partnerhaus/Beziehungshaus. Vielleicht hast Du den Eindruck, immer an den falschen Mann zu geraten, immer von Männern verletzt, abgelehnt und missverstanden zu werden?
Chiron steht bei Dir im Widder, d.h. Du hast wahrscheinlich auch ein Problem mit Deiner Durchsetzungskraft und Deiner Selbstbehauptung, fühlst Dich meist unterlegen oder weniger lebensfähig als andere. Du hast gleichzeitig einen Waage-AC, der macht Dich nett und freundlich. Du orientierst Dich gern an anderen, willst niemandem weh tun, es allen Recht machen, gehst Konflikten eher aus dem Weg und triffst nicht gerne Entscheidungen. Die ergänzenden Eigenschaften projiziertst Du auf Deinen Gegenüber, auf Deinen Traummann (DC Widder, Mars in H7). Der soll dann alles für Dich tun, Dir alle Entscheidungen abnehmen. Er ist ja der Superheld (Jupiter Konjunktion Mars in H 7), der immer weiß, was richtig ist und alles kann, voll Zuvertrauen und Dynamik handelt.

Nun kann es passieren, dass Du tatsächlich an einen sehr groben raubeinigen Macho gerätst, der Dir tatsächlich weh tut, was Dir Dein Bild über Männer bestätigt (ich komme immer an den Falschen, Männer tun mir immer weh = Chiron in H7). Oder Du überforderst einen netten Aspiranten mit Deinen Erwartungen, die Du erst gar nicht artikulierst und dann vielleicht sehr wütend wirst, wenn Du enttäuscht bist.
Funktioniert also auch nicht gut in einer Partnerschaft.
Tatsächlich sind Dir Deine eigenen Bedürfnisse wahrscheinlich oft unklar (Mond im H12, Sextil zu Neptun). Aber sie sind da, und gar nicht so niedlich und harmlos, wie Du denkst, dass sie sein müssten (Mond in Konjunktion zu Pluto in Waage, Mond Sextil zu Venus). Sie sind tiefgründig, geheimnisvoll, mächtig, besitzergreifend, alles Attribute von Pluto! Das scheint gefährlich und muss verleugnet (Pluto) und versteckt werden (H12). Denkst Du vielleicht. Damit bist Du wahrscheinlich aufgewachsen.
Muss aber nicht so bleiben.
Lerne Deine Wünsche und Bedürfnisse wahr- zu nehmen, sie zu ergründen und dazu zu stehen. Riskiere mal, Wünsche und Ansprüche zu haben und sie selbst auszuleben statt sie auf die Männer zu projizieren. Es ist Dein eigener Mars, Deine eigene Kraft, die Du an andere abgibst. Hol sie zu Dir zurück, ermächtige Dich selbst. Und übernimm die Verantwortung dafür (Mars Quadrat Saturn). Du kannst das aushalten, bist nicht zu schwach.
Du hast Lilith im 5. Haus (= Egohaus, Liebeleien, Sexualität, Freizeitvergnügen, Hobbys), kannst also sehr wohl selbstbestimmt sein, anspruchsvoll und Deine Art der Sexualität genießen, wenn Du sie Dir zugestehst. Deine Venus steht im Löwen: die Frau in Dir will wie eine Königin behandelt werden, hat Ansprüche an einen Liebhaber, und ist romantisch (Venus Trigon Neptun). Sie neigt aber auch zum Verklären und zur Selbsttäuschung (die Kehrseite von Venus Trigon Neptun).

Die Zeit ist günstig für Veränderung: Uranus geht durch Dein 7. Haus, bringt viele neue überraschende Möglichkeiten, mal andere Männertypen kennen zu lernen. Wirf Dein bisheriges Beuteschema über Bord und gib einem ganz anderen Typ Mann eine Chance. Du findest vielleicht keinen Mann zum heiraten, kannst aber viele neue ungewöhnliche und befreiende Erfahrungen machen. Probier einfach mal was Neues und genieße den Spaß. Und wenn es nach kurzer Zeit zu Ende ist, dann hattest Du vielleicht trotzdem eine gute Zeit.

(Ich habe meinen jetzigen Partner in der Zeit kennen gelernt, als bei mir Uranus über meinen DC ging. Er ist so komplett anders als alle Männer, die ich vor ihm hatte. Früher hätte ich so einen Mann nie angeschaut. Aber ich habe eine Menge schöner Erfahrungen mit ihm gemacht. (Wir haben auch unsere Konflikte, ist nicht alles nur Friede, Freude, Eierkuchen). Und wenn es eines Tages zu Ende geht, dann war es eine schöne und wertvolle Zeit für mich gewesen, die mir eine neue Welt für Partnerschaft offenbart hat.)

Also Mut, die Zeit arbeitet gerade für Dich!

Annalena hat geschrieben:
Du schreibst von der Pluto-Mond-Konjunktion in meinem Horoskop. Ich habe mal gehört, dass Menschen mit dieser Konjunktion nie eine längere Beziehung haben werden. Stimmt das?

Absolut Nein, definitiv falsche Aussage!
Pluto-Mond deutet im positiven Fall auf große seelische Verbundenheit hin, auf tiefstes und innigstes Verständnis, totale seelische Verschmelzung, absolute Treue, Loyalität und Selbstlosigkeit. Pluto-Mond strahlt oft ein Charisma aus, dem sich kaum jemand entziehen kann.
Die problematischen Seiten dieses Aspektes können Abhängigkeit, Eifersucht, Besitzansprüche an den anderen sein, aber auch Aufopferung für den anderen.
Pluto-Mond hat manchmal Angst vor Verlust und glaubt ohne den anderen nicht leben zu können. Versucht deshalb krampfhaft festzuhalten und Zuneigung zu erzwingen, kann erpresserisch werden.
Ich kenne einige sehr angenehme, liebevolle und charmante Menschen mit Mond-Pluto-Konjunktion in jahrzehntealten Ehen, die die treuesten Menschen der Welt sind. Sie tun alles für ihre Partner, aber eine Trennung würden sie nie verkraften.
Annalena hat geschrieben:
Das Gute daran war und ist, dass ich mich zum ersten Mal mit mdi en eigenen Ängsten, vor allem Verlustangst, auseinandersetze. Habe mir einiges an Literatur besorgt und merke, wie mir viele Dinge klarer werden.

Prima!

Annalena hat geschrieben:
Was ist genau mit dem Sonne-Trigon gemeint?

Ich meinte das Trigon von Sonne (Sonne in H 9) zu Uranus (Uranus im 1. Haus).
Das zeigt eigentlich einen harmonischen (Trigon) Fluss zwischen diesen beiden Energien an. D.h. Du bist - irgendwo und irgendwie – ein kreativer Mensch mit vielen ausgefallenen und innovativen Ideen. Dein Uranus steht im 1. Haus, er müsste sich eigentlich ganz gut ausdrücken. Hast Du ein kreatives Hobby? Kleidest Du Dich auffällig und modebewusst? Hast Du eine unkonventionelle Art, auf Menschen zuzugehen?
Chiron (im H7) steht in Oppositon zu Uranus. Hast du Angst, dass andere Dich auslachen, wenn Du Dich so zeigst? Wenn Du mal anders und unangepasst bist anstatt nett und freundlich wie ein Waage-AC?

Ich kann Dir nur immer wieder empfehlen: lerne Deine eigenen Bedürfnisse (Mond) kennen, steh dazu, setze es selbst aktiv um anstatt zu projizieren (Mars am DC), gehe Deinen eigenen Weg (Lilith in 5). Du musst nicht immer nur nett und angepasst sein. Übernimm die Verantwortung für Dein Leben (Saturn). Du kannst auch Fehlschläge aushalten.
Anzuecken und auf die Nase zu fallen, gehört zum Leben dazu, 99 mal. Aber wichtig ist, 100 Mal wieder aufzustehen und aus den Erfahrungen zu lernen.

Dein Horoskop zeigt viele Sextile und Trigone, wenig harte Aspekte und viele luftige Leichtigkeit, kein Planet in der Erde. D.h. Du liebst es leicht und einfach, alles soll wie von selbst gehen. Anstrengungen, harte Arbeit und Schwierigkeiten überwinden ist wahrscheinlich nicht so Dein Ding. Aber genau das fordert Pluto von Dir zu lernen, wenn er über Deinen Saturn kommt. Kann anstrengend werden, lohnt sich aber.
Ist Dein Leben ein tragfähiges Gebilde oder nur aus Luft und Träumen gebaut? Jetzt kommt die Gelegenheit, es tragfähig auszubauen.

Annalena hat geschrieben:
Du schreibst, dass Du besagten Problem-Transit auch erlebt hast und ich habe gelesen, dass Du auf einer Reha warst.

Das ist eine lange Geschichte, die noch kein Ende hat. Habe lange meine Gesundheit vernachlässigt und bekomme jetzt die Quittung. Habe Einiges an mir zu sanieren. So ist das eben: man kann viele Jahre lang die Augen zu machen vor den Problemen, aber wenn Pluto kommt, ist kein Ausweichen mehr möglich, dann heißt es der Wahrheit ins Auge zu blicken und eine Grundsanierung vornehmen. Bin eben auch nur ein Mensch und habe genauso meine Fehler wie andere Menschen auch. :mjauer:
Einer meiner Lieblingssätze ist:
Wer in die Irre geht ist noch lange nicht auf dem falschen Weg.


Ich wünsche Dir nochmals alles Liebe und Gute auf Deinem Lebensweg und eine fruchtbare Zeit. :luck: :luck: :luck:

Ganz herzlich hearth hearth
sonnenkind :sol:

_________________
"Wer in die Irre geht ist noch lange nicht auf dem falschen Weg" aus dem Roman "Stein und Flöte" von Hans Bemmann


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: pluto opposition saturn
BeitragVerfasst: 9. Apr 2016, 20:05 
Offline

Registriert: 6. Apr 2016, 22:14
Beiträge: 5
Liebes Sonnenkind,

ich danke Dir so sehr. Du hast eine ganz tolle einfühlsame Art, diese Dinge zu erklären. Hoffentlich machst Du beruflich etwas damit. Du hättest bestimmt viele dankbare Kunden.

Chiron steht im Quadrat zur Sonne ab April 2016 (nach Greene),
Du hast es vollkommen richtig analysiert, dass der Partnerschaftsbereich für mich sehr schwierig ist. Ich bin eigentlich ein sehr rationaler Mensch, arbeite als Wissenschaftlerin. Aber man kann mich schnell verletzen und ich bin unendlich romantisch. Bis Ende 20 habe ich immer von einer weißen Hochzeit mit Schimmeln geträumt. Irgendwann habe ich das Thema Heiraten hinterfragt und heute brauche ich das nicht mehr. Ich glaube aber, dass meine große Liebe, die vor 12 Jahren eine andere geheiratet hat, da (unbewusst) etwas zerstört hat. So ganz habe ich das wahrscheinlich nie verwunden, da es mit einem anderen Mann nie mehr wieder so war.

Ich habe in den letzen Monaten schon erkannt, dass ich mich wieder öffnen muss und vielleicht offen sein muss für andere Beziehungsformen. Ich bin eigentlich absolut gegen Affären, sondern suche die große, ewige Liebe, obwohl ich gleichzeitig weiß, dass es die nicht gibt.

Ich bin tatsächlich trotz meiner rationalen Art sehr wenig geerdet und schaffe es daher oft nicht, bestimmte Projekte und Ideen, die ich habe, auch umzusetzen.Meinen Chef regt das gerne auf a la "Sie könnten jetzt auf einer Professur sitzen". In den nächsten 2 Jahren muss ich ein ziemliches Pensum schaffen beruflich und werde wohl zurückstecken und mich auf meinen Hintern setzen müssen. Auch das zeigt der Transit wohl damit an.

Liebes Sonnenkind. ich hoffe, dass es Dir bald besser geht und Dir die Reha gut getan hat. Ich schicke Dir gleich noch eine PM wegen eines Ausgleichs für Deine Arbeit hier. Denn ich sehe es genauso wie Du, dass man hier nicht einfach seine Gratisdeutung abholen soll, ohne etwas zu geben.

Liebe Grüße :luck:
Annalena


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: pluto opposition saturn
BeitragVerfasst: 10. Apr 2016, 19:04 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 27. Jan 2015, 18:38
Beiträge: 740
Wohnort: nahe Karlsruhe
Liebe Annalena,

Annalena hat geschrieben:
Hoffentlich machst Du beruflich etwas damit. Du hättest bestimmt viele dankbare Kunden.

Danke für Dein Lob. Es freut mich, wenn ich Dir helfen konnte. Ich nutze das – noch – nicht beruflich. Langfristig will ich das machen, muss mich aber derzeit um meine Gesundheit kümmern und meinen Brotberuf, den ich vielleicht aus gesundheitlichen Gründen wechseln muss. Hauptberufliche astrologische Beratung muss noch etwas warten.

Annalena hat geschrieben:
Chiron steht im Quadrat zur Sonne ab April 2016 (nach Greene),

Auch hier stelle ich fest: nur, wenn man den Orbis zu 2 Grad wählt, streift Chiron Deine Sonne im Quadrat bereits kurz im April 2016. Bei 1 Grad Orbis, wie üblich, wird dieser Transit erst im April 2017 wirksam bis Ende Januar 2018.

Womit ist dabei zu rechnen?
Chiron zeigt Dir in dieser Zeit, wo Du Dich, Deine gesamte Persönlichkeit verletzt fühlst oder in der Vergangenheit verletzt worden bist, sowohl durch andere, als auch von Dir selbst, von innen heraus. Wo Du Dich abgelehnt und missachtet fühlst. Er zeigt Dir auch Deine Minderwertigkeitsgefühle. Er zeigt Dir, wo Du Dich selbst ablehnst und verletzt. Was an Dir magst Du gar nicht, findest Du unmöglich und scheußlich, an Deinem Körper oder an Deinem Charakter?
Kann sein, dass Dir in dieser Zeit vermehrt verletzende Menschen begegnen oder auch, dass es Dir einfach nur mehr zu Bewusstsein kommt als bisher. Dass Dir z.B. Verletzungen aus der Vergangenheit wieder einfallen und Du daran wieder knabberst.
Egal, ob von außen oder von innen induziert, der Sinn dieser Zeit ist, dass Du lernst, damit umzugehen. Dich einerseits zu schützen und gegen andere zu wehren, Dich mehr zu behaupten und zu Dir selbst zu stehen. Andererseits sollst Du auch akzeptieren, dass und wo Du verletzbar bist. Dass Du nicht perfekt, sondern ein Mensch mit Fehlern und Macken bist, und trotzdem – oder gerade deswegen – liebenswert. Dann kann Heilung entstehen, auf allen Ebenen.
Es geht nicht darum, Dir einen Panzer zuzulegen, sondern dem anderen sagen: „Stop, hier ist eine Grenze, Du tust mir weh.“ Und mit einem Lächeln zu Deinen eigenen Fehlern zu stehen: „Sorry, ich bin unperfekt, aber das ist o.k. und ich liebe mich.“
Nicht zu verwechseln mit Eitelkeit und Egozentrik, bitte, das wäre kompensatorisch übers Ziel hinaus geschossen.

Annalena hat geschrieben:
Bis Ende 20 habe ich immer von einer weißen Hochzeit mit Schimmeln geträumt.

Ich weiß, was Du meinst, ich habe selbst eine Löwe-Venus im Quadrat zu Neptun. Bei mir sind in der Realität die Helden und Prinzen aber auch nicht gerade Schlange gestanden, um mich Aschenputtelchen (ich habe einen Jungfrau-AC) ins Schloss abzuholen. Ich bin mit der Glorifizierung der realen Männer und meine hohen Ansprüchen an eine himmlische Beziehung (DC in den Fischen) ganz schön auf die Schnauze gefallen.
Heute bin ich eher kritisch gegenüber den Männer eingestellt. Und irgendwann hatte ich keine Lust mehr, immer dem Falschen hinterher zu laufen, bzw. Männern, die mich nicht haben wollten (auch das ist eine Variante von Venus-Neptun-Aspekten). Irgendwann hab ich mir gesagt: ich kann auch alleine leben, brauche niemanden; und wenn der Himmel will, dass ich mit jemandem zusammen sein soll, dann soll er mir jemanden schicken. Ich lasse mich finden oder bleibe allein. Punkt.
Und schwupps, kaum hatte ich das gesagt, steht ein unmöglicher Typ vor mir (mein jetziger Gefährte) und machte mir den Hof. Meine erste Reaktion: nie im Leben! Aber er hat nicht locker gelassen, fand mich auch etwas exotisch, das hat ihn neugierig gemacht. Nun sind wir seit 3 Jahren ein Paar, und es ist immer noch gut, aber anders, als alles bisherige.

Annalena hat geschrieben:
Ich glaube aber, dass meine große Liebe, die vor 12 Jahren eine andere geheiratet hat, da (unbewusst) etwas zerstört hat. So ganz habe ich das wahrscheinlich nie verwunden, da es mit einem anderen Mann nie mehr wieder so war.

Vielleicht musst Du erst bewusst damit abschließen, bevor Du offen bist für jemand anderen.

Uranus als Transit im 7. Haus heißt nicht, eine Schwingtür zum Schlafzimmer einzubauen, sondern einfach mal etwas anderes auszuprobieren, es anders zu machen als bisher.
Bisher Machos bevorzugt? Versuch es mal mit einem Softi, oder einem Chaoten. Stehst Du auf Armani-Anzugträger mit Krawatte? Schau mal dem unrasierten Jeans-Typ von nebenan genauer in die Augen. Hatte Dein letzter Lover einen Mercedes oder Porsche? Vielleicht hat der nächste nur ein Fahrrad! Spiel mal mit diesen Gedanken. Was macht das mit Dir?

Und wenn Du eine längere Auszeit brauchst, dann nimm sie Dir. Frau braucht im 21. Jahrhundert keinen Mann zum Überleben mehr. Das war mal vor langer Zeit so. Wir hatten einige Jahrzehnte Emanzipation dazwischen. Eine gut gebildete Frau mit eigenem gutem Geld braucht das schon zweimal nicht. Steh zu Dir. Du darf wählerisch und verspielt sein (Löwe-Venus). Du musst nicht, aus Angst, eine alte Jungfer zu werden, die einfach keinen abgekriegt hat, bei einem Mann bleiben, der Dir nicht wirklich gut tut.

Annalena hat geschrieben:
Ich schicke Dir gleich noch eine PM wegen eines Ausgleichs für Deine Arbeit hier. Denn ich sehe es genauso wie Du, dass man hier nicht einfach seine Gratisdeutung abholen soll, ohne etwas zu geben.

Danke für Dein Angebot, aber ich will keine Gegenleistung. Es freut mich, wenn ich Dir helfen konnte.
Es ist nur so, dass manche Menschen sich Hilfe im Forum abholen, ohne sich zu bedanken. Bzw. sie nehmen es einfach als Selbstverständlichkeit hin.
Tatsächlich soll das Forum dem Austausch dienen, damit interessierte Menschen ihre astrologischen Kenntnisse erweitern können. Egal ob Anfänger oder Profi. Deshalb schreibe ich auch immer dazu, aus welchen Konstellationen ich meine Gedanken und Interpretationen ableite. Nur für eine psychologische Beratung bräuchte man das nicht.

Deshalb sollte jede/r, der/die sich hier neu meldet, erst einmal kurz vorstellen und auch etwas über die astrologischen Vorkenntnisse mitteilen.
Und noch lieber haben wir es, wenn man sich an astrologischen Diskussionen mit beteiligt, eigene Meinungen und Erkenntnisse kundtut, nicht nur eine Lösung für die eigenen Probleme sucht.

Wenn Du also eigene astrologische Kenntnisse hast – und seien sie noch so rudimentär – dann bring Dir hier ein, schau immer mal wieder vorbei, lies mit, frage nach, sag, was Du zu einem Thema denkst.
Stimme zu oder widerspreche, alles willkommen. Das hier sollte keine Einbahnstraße sein, kein Beratungsforum sondern ein Diskussionsforum.


Alles Gute :luck: :luck: :luck:
Sonnenkind :sol:

_________________
"Wer in die Irre geht ist noch lange nicht auf dem falschen Weg" aus dem Roman "Stein und Flöte" von Hans Bemmann


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO
аноним аск фм