Startseite Tarot online FAQ Tarot Astrologielexikon Artikel Astrologieschule Bücher Beratung
Tarot e.V. Kartenbedeutung Legesysteme Tarotlexikon Vorträge Tarotschule Shop Chat
Aktuelle Zeit: 23. Mai 2018, 17:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Pluto im Löwen
BeitragVerfasst: 27. Jun 2015, 22:13 
Zitat:
Dieser Beitrag wird wenigen Lesern vermutlich gut Gefallen. Aus dem Grund verwendet Astrolgische Psychologie so etwas wie die Domizile nicht mehr.
Pluto im Löwen: Erpressung Psycho-Platonischer Gerechtigkeiten.
Ps: Mein Psychiater hat den auch im Löwen.


Pluto im Löwen

Die Generation aus der die kommt, kennt sich und andere nur als Willenlose Gottgesteuerte Wahnsinnige, aber würden alles dafür tun.. also auch schiessen... das ist so die Paranoia und Psychose... vor dem Internet sitzen und daran glauben das zu viel möglich ist.
Das tun aber auch die Vermieter dieser Generation auf Immobilienseiten mit Wettbewerbsphantasien von Mietern um die eigene Wohnung und haben durch diese Vorstellung "Internet" und Wettbewerbe um eine Wohnung darum auch Wahnvorstellungen im Preis. Also daran glaubend das alle um diese Wohnung buhlen würden.
Das gleiche Erlebt man mit den Selbstwerten der Menschen auf Datingseiten. Beziehungswettbewerb und Profitwünsche an oft selbst angezettelten Wettbewerben mit Patnerwünschen sind dann das Ergebniss der häufig alleine bleibenden auf diesen Seiten.

In der Esoterik gibt es das Buch "Wünsche ans Universum"

Oder wünsch dir jeden Partner auf Datingseiten weg, indem du dir den nächsten noch besseren wünschst ^^
üblicher Alltäglicher Ärger.. mit Gerechtigkeiten Erpressenden Seniorinnen (Nachbarinnen) oder Senioren, also Gerechtigkeiten erpressen in Cent Beträgen an der Steckdose zum Aufladen des Akkus eines Elektrofahrrades.. der Dame geht es darum das ich sie um Strom bitte, es geht also um das erpressen der bitte und des bettelns, für mir das aufladen erlauben zu dürfen... dies ist aber auch sehr förderlich betreffend von Nachbarschaftshilfen wenn es um ihre Altersschwäche geht und darum, das ich den Rasen mähe welche Allgemeinen Hausarbeiten auf die Mietparteien aufgeteilt sind (Senioren verprellen sich jeden)
Tyrannei (Löwe) der Jugend.

Raub jeglicher anderen zustehender Gerechtigkeit (Waage oder Pluto in Waage) und Leistungsforderungen mit oder durch diese Abhängigkeiten.
Nach den Dominzilen der Astrologie, steht Pluto im Löwen auch in einer Ernöhung.
Ist also erhöht. (Erzeugung von Abhängigkeiten oder die Suche danach um diese anwen
den zu können)
Pluto kann aber auch etwas negatives sein. Also wenn Abhängigkeiten mit ihm missbraucht werden.

Das Thema Abhängigkeiten ist auch eins, nach welchem ich meinen Beitrag formuliert habe und gestaltet habe.

Bei dem Wettbewerbsmodellen wie beschrieben bezogen auf Immobilienseiten oder Dating Seiten geht es um die Abhängigkeiten des Wettbewerbes.

Und es ist eine ganze Generation von diesen Wettbewerbsmissbrauchenden oder Abhängigkeitsmissbrauchenden Psycho-Profit-Bastarden. (Welche durch ihr Alter oft schon Wohnungen zum Vermieten besitzen)

Welche sich Überperönlich wie Pluto ist, auch versuchen sich Tyrannisierend damit über die Jugend zu stellen.
Oft auch mit der Gerechtigkeitstyrannei im Konflikt mit Selbstgerechtigkeit.

Und Jugendverfolgung war schon in der Poltik vor ein paar Jahren ein Thema.

Da wird jeder Jugendliche Ungefragt zum Therapheuten für die Konflikte der Senioren degradiert, und durch die Degradierung oft sogar selbst als Psychisch Krank und zum Psychisch Kranken degradiert, kalt gestellt und hingestellt.

Esoterisch aber auch wahr ^^

Erpressung Psycho-Platonischer Gerechtigkeiten.

Wettbewerbs Hetze. Man erlebt im Umgang mit diesen Menschen sehr häufig, das dritte oft nicht anwesende Personen als Argument verwendet werden, aber das Wort stellvertretend für diese dann selbst erhoben wird, um den Wettbewerb gewonnen zu haben.

So auch in meiner Behandlung wegen Psychose oder Schizophrenie, wo die Mutter - Kind Beziehung, Mutter gegen Kind ausgepielt wird Also eine unnötige Wettbewerbspsychologie der Platonischen Rechte oder Gerechtigkeiten.

Löwe im Pluto: Der Traum vom Profit durch oder an Psycho-Platonische-Wählerischkeiten in oder mit Wettbewerben, oder Konkureznen.

Lieben Gruß
Martin

Zitat:
Wenn die Moderation den Beitrag für zu boshaft hält steht es ihr frei ihn zu löschen. Vielleicht habe ich damit ja aber auch durch die Blume etwas gesagt zu meiner Sperrung hier im Forum im Jahr 2009.
Beim Thema Plutoniker gerade in Erhöhungen geht es allerdings um als Liebe hingestellte boshaftigkeit oder als Liebe hingestellter Zorn


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pluto im Löwen
BeitragVerfasst: 28. Jun 2015, 11:01 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 27. Jan 2015, 18:38
Beiträge: 854
Wohnort: nahe Karlsruhe
Lieber Martin,
ich verstehe Dein Anliegen zu Deinem Beitrag nicht:
bist Du sauer auf das Forum, die Administratoren oder allgemein auf den Rest der Welt?

Mir scheint, Du hast eine Menge negativer Erfahrungen mit Nachbarn, Vermietern, Therapeuten und allgemein Menschen im Alter von 60+ und 60++ gemacht.

Es gibt sicher viele unter diesen Menschen, die Deiner Beschreibung entsprechen, aber auch einige, die anders ticken. Ich kenne sehr liebevolle, weise und mitfühlende, sozial denkende Exemplare dieser und älterer Generationen, ebenso einige srupellose und habgierige, manipulative Menschen der Generationen Pluto in Jungfrau und Pluto in Waage.
Ebenso kenn ich einige verbiesterte und verbitterte Leute mit Pluto im Krebs (geboren vor 1938), die auch niemandem etwas gönnen, sich zu kurz gekommen im Leben fühlen und aus anderen das maximal Mögliche heraus quetschen wollen.

Wie sieht es mit Deinem eigenen Pluto aus? Wo steht der? Und wer ist dem in letzter Zeit auf die Füße getreten, dass er so giftig werden muss?
Was ist passiert?

Ich selbst hab übrigens den Pluto in der Jungfrau, im 12. Haus, Sextil Neptun; nur zur Info, falls Du mich jetzt in der Luft zerreissen möchtest. Nach Deinem Urteil wohl eine von den jungen therapeutischen Besserwissern, die Dir sagen wollen, wo es langgeht. (Das mein ich ironisch!) :flowers:

Viele Grüße

sonnenkind :sol:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pluto im Löwen
BeitragVerfasst: 29. Jun 2015, 11:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 8. Apr 2009, 11:42
Beiträge: 2129
Wohnort: Urberach, Hessen
Hallo Martin,
warum gleich löschen. Ich war zu der Zeit zwar noch nicht in der Moderation, aber ich denke, wir alle hier sind ausschließlich darum bemüht einen friedlichen, konstruktiven Austausch zu pflegen.
Auch mein Pluto steht in der Jungfrau ...
Liebe Grüße
Brigitte

_________________
Vergiss nie, dass du Flügel hast


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pluto im Löwen
BeitragVerfasst: 4. Jul 2015, 05:28 
:sol:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pluto im Löwen
BeitragVerfasst: 4. Jul 2015, 05:37 
:sol:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pluto im Löwen
BeitragVerfasst: 4. Jul 2015, 05:38 
:sol:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pluto im Löwen
BeitragVerfasst: 4. Jul 2015, 05:39 
sonnenkind hat geschrieben:
Lieber Martin,
ich verstehe Dein Anliegen zu Deinem Beitrag nicht:
bist Du sauer auf das Forum, die Administratoren oder allgemein auf den Rest der Welt?

Mir scheint, Du hast eine Menge negativer Erfahrungen mit Nachbarn, Vermietern, Therapeuten und allgemein Menschen im Alter von 60+ und 60++ gemacht.

Es gibt sicher viele unter diesen Menschen, die Deiner Beschreibung entsprechen, aber auch einige, die anders ticken. Ich kenne sehr liebevolle, weise und mitfühlende, sozial denkende Exemplare dieser und älterer Generationen, ebenso einige srupellose und habgierige, manipulative Menschen der Generationen Pluto in Jungfrau und Pluto in Waage.
Ebenso kenn ich einige verbiesterte und verbitterte Leute mit Pluto im Krebs (geboren vor 1938), die auch niemandem etwas gönnen, sich zu kurz gekommen im Leben fühlen und aus anderen das maximal Mögliche heraus quetschen wollen.

Wie sieht es mit Deinem eigenen Pluto aus? Wo steht der? Und wer ist dem in letzter Zeit auf die Füße getreten, dass er so giftig werden muss?
Was ist passiert?

Ich selbst hab übrigens den Pluto in der Jungfrau, im 12. Haus, Sextil Neptun; nur zur Info, falls Du mich jetzt in der Luft zerreissen möchtest. Nach Deinem Urteil wohl eine von den jungen therapeutischen Besserwissern, die Dir sagen wollen, wo es langgeht. (Das mein ich ironisch!) :flowers:

Viele Grüße

sonnenkind :sol:


Stichwort Hilfsmütig (Löwe Pluto und irgend ein Neptun als Umgang damit und mit diesen Inneren Bildern)

Zum Löwen sagt man auch, wenn er etwas will, dann will er es sofort und bekommt zu oft was er willl.

Helfen gegen den Willen anderer?

Mein Pluto steht in Waage im 8. Haus. Diese ist eine Gerechtigkeits Thematik und aus dem Grund damit auseinander gesetzt wenn versucht wird um jeden Preis zu helfen, oder wenn so etwas gemacht wird, wie "kein Kompromiss um jeden Preis" <<< so etwas stand neulich in den Nachrichten alsn Meldung von Merkel zu Grieschenland. Diese hat den Pluto auch in Löwe.

Ps: Der eingangstext des Threads, basiert nicht alleine auf Astrologischer Kenntniss, sondern auch auf unastrologischen Beobachtungen, wie Menschen sich so etwas wie diese inneren Bilder des Plutos Vorstellen. Frauen werden darauf bezogen oft idealisiert als Venus orientert. Evtl. gibt es daher z.b. bei Partnerschaftsbörsen die ungeschriebene Regel, das Männer für die Teilnahme bezahlen sollen und Frauen nicht. Denn das Ausleben dieser Bilder mit Wort etc. bringt oft Konflikte, und Venus gilt als die produktive Lösung dieser Konflikte.

Denn diese Bilder sind oft sehr Komplex. Und ich denke das es deswegen auch etwas mit Psychologie zu tun hat.

Sorry, hatte auf Zitieren anstatt editieren geklickt. Ich sehe auf dem linken Auge nicht mehr gut durch Multiple Sklerose artige Befunde im Gehirn welche auch eine Abisolierung des Myhelins am linken Sehnerv, also dem des linken Auges beinhält. Kann man die anderen beiden wieder löschen?

Gruß
Martin


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pluto im Löwen
BeitragVerfasst: 4. Jul 2015, 06:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 8. Apr 2009, 11:42
Beiträge: 2129
Wohnort: Urberach, Hessen
Guten Morgen Martin,
ich hoffe das war so in deinem Sinne
Liebe Grüße
Brigitte
:sol: :sol: :sol:

_________________
Vergiss nie, dass du Flügel hast


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pluto im Löwen
BeitragVerfasst: 4. Jul 2015, 12:43 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 27. Jan 2015, 18:38
Beiträge: 854
Wohnort: nahe Karlsruhe
Lieber Martin,
ich denke nicht, dass man alle Menschen einer Generation über einen Kamm scheren kann, auch astrologisch nicht. Es gibt ja außer Pluto noch eine Menge anderer Planeten in einem Horoskop, die eine Persönlichkeit oft stärker und lauter beeinflussen. :spitze:

Du verallgemeinerst sehr stark aufgrund Deiner negativen Erfahrungen, die Du gemacht hast. Das ist verständlich, aber meiner Meinung nach nicht richtig. Jeder Planet hat verschiedene Seiten, nicht nur negative. Auch Pluto hat welche.
Ich kenne Plutonier, die sehr charismatisch und trotzdem sozial sind, die sich ihrer Verantwortung für ihre Einflussgabe sehr bewusst sind und vorsichtig damit umgehen. :spitze:

Es tut mir leid für Dich, dass Du viele problematische Erlebnisse mit Menschen 60+ bzw. Pluto im Löwen gemacht hast, aber es gibt, wie gesagt , auch andere.
Dass einem Schwieriges und Schmerzliches im Leben begegnet, das ist Schicksal. Aber wie man damit umgeht, ob man heult und strampelt, oder still leidet, oder einfach wieder aufsteht, die Ärmel hoch krempelt und dem Leben sowie den Mitmenschen eine neue Chance gibt, das liegt in und an einem selbst. :prost:
Die Kunst ist, 99 mal zu fallen und 100 mal wieder aufzustehen. Nicht liegen bleiben, nicht aufgeben und nicht Opfer sein.
Gerade die Astrologie kennt doch Toleranz, die Religion Gnade und Vergebung. Wer nicht vergibt, wer nur leidet, der wird verbittert. :mjauer:
Auch ich musste das immer wieder lernen über viele Jahre hinweg. Immer wieder aufstehen, den eigenen Schmerz verwinden, vergeben, weiterleben.
Martin81 hat geschrieben:
z.b. bei Partnerschaftsbörsen die ungeschriebene Regel, das Männer für die Teilnahme bezahlen sollen und Frauen nicht.

Da bist Du aber falsch informiert. Auch Frauen bezahlen bei Partnerschaftsbörsen und –vermittlungen. Habe das selbst vor paar Jahren mal probiert, bei gängigen seriösen Partnerschaftsbörsen , hab monatelang Gebühren bezahlt und keinen „brauchbaren“ Partner gefunden. Mittlerweile habe ich einen direkt vor der Haustür gefunden, einen Arbeitskollegen. :grin:

Und noch eine kleine Provokation:
Dein Pluto steht im 8. Haus? Wie sieht es da aus mit Machtanspruch, Manipulationsfähigkeiten und –wille, Eifersucht, andere binden und verschlingen wollen?

Mein Exmann hatte einen unaspektierten Pluto im 8. Haus. Er war ein großer Manipulateur, dabei psychologisch gut bewandert und geschickt, unterschwellig zu beeinflussen. Seine Meinungen waren immer einleuchtend und zwingend, aber seine Logik manchmal verdreht und egoistisch. Ich habe lange gebraucht, bis ich seine Tricks durchschaut habe und mich dagegen wehren konnte. Den meisten aus unserem Bekanntenkreis ging es mit ihm ebenso.
Bist Du auch so?

Pluto in der Waage? Kann man auch so interpretieren, dass er besonders geschickt darin ist, andere mit Charme um den Finder zu wickeln.
Auch eine mögliche Variante, aber nicht die einzige.
Martin81 hat geschrieben:
Zum Löwen sagt man auch, wenn er etwas will, dann will er es sofort und bekommt zu oft was er willl.

Widder ist ebenfalls ungeduldig und willensstark, Stier lässt auch nicht ab von seinen Wünschen und bekommt die Dinge durch seine Hartnäckigkeit. Skorpion und Steinbock erst Recht ........

Verrätst Du mir Dein Problem? Vielleicht kann ich Dir etwas dazu sagen.

Wünsche Dir einen schönen Tag.

Viele liebe Grüße
sonnenkind :sol:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pluto im Löwen
BeitragVerfasst: 4. Jul 2015, 15:06 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 27. Jan 2015, 18:38
Beiträge: 854
Wohnort: nahe Karlsruhe
Hallo Martin,
man ist mit einem Thema nie zu Ende, bevor es nicht zu Ende ist, auch ich nicht. Habe gerade in meinen Astrobüchern gekramt, was sich da zu Pluto in Löwe finden lässt. :lesen:

Fast niemand deutet die gesellschaftlichen Planeten (Saturn bis Pluto) in den Zeichen. Er wird eigentlich nur im persönlichen Horoskop in den Häusern und in den Aspekten zu persönlichen Planeten gedeutet.
Habe niemanden gefunden, der sich mit ganzen Generationen, Staaten oder der Weltgeschichte auf eine Deutung einlässt. Das würde es aber bedeuten, wenn man Pluto in den Zeichen deutet.
Aber vielleicht hab ich einfach auch nur die falsche Auswahl im Regal stehen.

Einziges Buch in meinem Besitz, das eine Deutung von Pluto in den Zeichen im persönlichen Horoskop wagt, ist von Jan Spiller: Astrologie und Schicksal.

Darin heißt es (ich zitiere wörtlich):
“Pluto in Löwe
Die zu dieser Generation gehörenden Menschen sind dazu aufgerufen, an der Transformation der Welt mitzuwirken, indem sie ihre kreativen Ausdrucksformen ändern und mit anderen Nationen auf der Ebene der Kunst, der Musik und des erweiterten Bewusstseins kommunizieren. Sie werden auch mit der Herausforderung konfrontiert, dass jede Nation eine Machtposition in der Welt einnehmen will.
Auf der persönlichen Ebene erleben diejenigen, die mit Pluto in Löwe geboren wurden, ihre größten Ängste, wenn es darum geht, ihre Gefühle durch ihren Sinn fürs Dramatische und ihre kreativen Talente ehrlich auszudrücken. Ihre Herausforderung besteht darin, die mangelnde Zustimmung anderer zu riskieren, um durch den ehrlichen und kraftvollen Ausdruck ihres Selbst ein größeres Gefühl der Selbstwertschätzung zu erlangen.“

Das klingt doch viel positiver als das, was Du geschrieben bzw. zitiert hast.
Nun kann man das immer so und so ausleben. Aber nicht alle leben das negativ, nicht alle sind raffgierige Imperatoren und Imperialisten, obwohl es die sicher gibt.
Mit Deiner negativen Weltsicht gebe ich mich nicht zufrieden.

Und was hast Du damit zu tun, was ist Deine Aufgabe bei diesem Spiel?

Zu Pluto in der Waage schreibt Jan Spiller:
„Pluto in der Waage
Die zu dieser Generation gehörenden Menschen sind dazu aufgerufen, an der Transformation der Welt mitzuwirken, indem sie neue Formen der Zusammenarbeit zwischen den Nationen einführen. Sie stehen auch vor der Herausforderung, traditionelle Vorstellungen von Partnerschaft zu transformieren.
Auf der persönlichen Ebene erleben diejenigen, die mit Pluto in Waage geboren wurden, ihre größten Ängste, wenn sie Disharmonie riskieren, weil sie Ungerechtigkeit offen ansprechen. Ihre Herausforderung besteht in der Bereitschaft, subjektive, unrealistische Harmonievorstellungen aufzugeben und in Beziehungen ihre Kraft unverfälscht zum Ausdruck zu bringen, damit eine neue und größere Harmonie entstehen kann.“

Ich sehe wenig Harmonie in Deinem bisherigen Beitrag, aber viel Wut, Verletztheit und Enttäuschung. :mjauer:

Warum mische ich mich da überhaupt ein?
Vielleicht weil aktuell mein Radixpluto von einem Saturn im Sextil transitiert wird? Oder Radixsaturn gerade eine Konjunktion zu Transitpluto erfährt? (was beides übrigens noch eine Menge anderer Manifestationen erzeugt; aber das steht hier nicht zur Debatte).
Oder weil ich zur Generation Pluto in Jungfrau gehöre, die nach Jan Spiller folgendes zu tun hat:
„Pluto in Jungfrau
Die zu dieser Generation gehörenden Menschen sind dazu aufgerufen, an der Transformation der Welt im Bereich Gesundheit und der Unterstützung derer mitzuwirken, die vom Schicksal weniger begünstigt sind. Sie stehen auch vor der Herausforderung, die Ökologie der Erde zu transformieren.
Auf der persönlichen Ebene erleben diejenigen, die mit Pluto in Jungfrau geboren wurden, ihre größten Ängste, wenn sie ihr Pflichtgefühl sehr ernst nehmen und damit die Kritik anderer riskieren. Ihre Herausforderung besteht darin, andere auf der praktischen Ebene zu unterstützen, auch dann, wenn sie in ihren Augen noch nicht den Grad der Vollkommenheit erreicht haben, nach dem sie streben.“

Und dazu zähle ich persönlich auch, gesellschaftlich ungesunden und mitmenschen-unfreundlichen Lebenseinstellungen entgegen zu treten. Ohne Fanatismus, versteht sich.

Einfach mal so als Anregung und Denkanstoß.

Viele Grüße

sonnenkind :sol:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pluto im Löwen
BeitragVerfasst: 4. Jul 2015, 17:12 
Hallo Sonnenkind

Geht das mit den Beitragskritiken über Enttäuschungen und Wut wieder los. Wegen dem gerede wurde ich 2009 gesperrt im Forum hier, damit ihr eure Platonischen Kuscheleien ungestört von mir habt.

Vor allem wie in einer Glaskugel in den Beiträgen irgend etwas sehen... Dazu sag ich mal einfach gar nüschts...

Sehe weiter was du willst... und wo ist mir ganz egal..

Kuschelkriterien?


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pluto im Löwen
BeitragVerfasst: 4. Jul 2015, 17:51 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 27. Jan 2015, 18:38
Beiträge: 854
Wohnort: nahe Karlsruhe
Hallo Martin,

sorry, ich wollte Dir nicht zu nahe treten.
Ich habe nur geäußert, was ich sehe bzw. vermute. Dafür ist das Forum doch da, oder nicht?

Aber ich muss nicht über Dich persönlich reden, wenn Du das nicht willst.
Meine Erfahrung ist allerdings - und das meine ich allgemein auf alle Menschen bezogen, auch auf mich selbst - dass alles, was einen ärgert etwas mit der eigenen Innenwelt zu tun hat.
Nach den allgemeinen esoterischen Resonanzgesetzen berührt nur das, was in mir selbst etwas trifft.
Wie Innen so außen und umgekehrt.
Darüber sollte man ruhig ab und zu nachdenken.
Wenn Du Dich also über andere Menschen (z.B. Löwe-Plutonier) ärgerst, dann sind nicht nur die anderen blöd, sondern steckt da vielleicht auch eine Lernaufgabe für Dich drin.
Wenn Dich meine Schreibe ärgert, dann hat das auch was mit Dir zu tun, dann ist das Dein Problem. Andere fühlen sich von mir verstanden und erkannt.

Es steht Dir natürlich frei, Dich dagegen zu wehren, die Aufgabe abzulehnen und die Bösen im außen zu suchen.

Was Du 2009 gepostet hast,und dann passiert ist, weiß ich nicht, da war ich noch nicht dabei.
Aber ich bitte doch freundlichst um etwas Respekt für die Meinung und den Beitrag eines anderen Mitglieds.
Andere haben die gleichen Rechte wie Du.
Wenn Du keine Antwort und keine Diskussion über Deinen Beitrag haben willst, dann frage ich mich allerdings, was Du hier willst.

Wünsche einen schönen Abend

sonnenkind :sol:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pluto im Löwen
BeitragVerfasst: 5. Jul 2015, 00:37 
sonnenkind hat geschrieben:
Hallo Martin,

sorry, ich wollte Dir nicht zu nahe treten.
Ich habe nur geäußert, was ich sehe bzw. vermute. Dafür ist das Forum doch da, oder nicht?

Aber ich muss nicht über Dich persönlich reden, wenn Du das nicht willst.
Meine Erfahrung ist allerdings - und das meine ich allgemein auf alle Menschen bezogen, auch auf mich selbst - dass alles, was einen ärgert etwas mit der eigenen Innenwelt zu tun hat.
Nach den allgemeinen esoterischen Resonanzgesetzen berührt nur das, was in mir selbst etwas trifft.
Wie Innen so außen und umgekehrt.
Darüber sollte man ruhig ab und zu nachdenken.
Wenn Du Dich also über andere Menschen (z.B. Löwe-Plutonier) ärgerst, dann sind nicht nur die anderen blöd, sondern steckt da vielleicht auch eine Lernaufgabe für Dich drin.
Wenn Dich meine Schreibe ärgert, dann hat das auch was mit Dir zu tun, dann ist das Dein Problem. Andere fühlen sich von mir verstanden und erkannt.

Es steht Dir natürlich frei, Dich dagegen zu wehren, die Aufgabe abzulehnen und die Bösen im außen zu suchen.

Was Du 2009 gepostet hast,und dann passiert ist, weiß ich nicht, da war ich noch nicht dabei.
Aber ich bitte doch freundlichst um etwas Respekt für die Meinung und den Beitrag eines anderen Mitglieds.
Andere haben die gleichen Rechte wie Du.
Wenn Du keine Antwort und keine Diskussion über Deinen Beitrag haben willst, dann frage ich mich allerdings, was Du hier willst.

Wünsche einen schönen Abend

sonnenkind :sol:


Hallo

Also ich weiß ja nicht wer die Esoterische Seelsorge gerufen und bestellt hat. Also ich wars nicht. Und so selbstverständlich wie du es darstellst das ich es gewesen bin und es selbst schuld wäre weil ich einen Beitrag geschrieben habe finde ich das nicht.

Desweiteren habe ich nicht um Hilfe von Wahrsagern geschriehen die in meinen Beiträgen wie in einer Glaskugel sehen und lesen wollen. Evtl. auch übersehen wollen.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pluto im Löwen
BeitragVerfasst: 5. Jul 2015, 10:16 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 27. Jan 2015, 18:38
Beiträge: 854
Wohnort: nahe Karlsruhe
Hallo Martin,
sonnenkind hat geschrieben:
habe ich nicht um Hilfe von Wahrsagern geschriehen die in meinen Beiträgen wie in einer Glaskugel sehen und lesen wollen.

Sorry, ich bin keine Wahrsagerin, sondern Astrologin. Astrologie hat nichts mit Wahrsagen zu tun.
Zudem lese ich zwischen den Zeilen. Deine Wortwahl und der Satzbau erzeugen einen sehr aggressiven und gefrusteten Eindruck bei mir. Sie lösen bei mir Gefühle aus, die ich interpretiere.
Insofern ist das alles auch mein Problem, wenn ich mich darauf einlasse.

Alles, was ich zum Thema Resonanz gesagt habe, gilt selbstverständlich auch für mich selbst.
Werde darüber genauer nachdenken, warum ich mich auf Deine Aggressionen überhaupt einlasse, was das mit mir selbst zu tun hat.
Danke für den Hinweis, ich kann nur daraus lernen.

Mir ist aber weiterhin nicht klar, was der Sinn und Zweck Deines 1. Beitrages war. Willst Du das nochmals in klaren unemotionalen Worten erklären?

Solltest Du weiterhin bei Deinem aggressiven Ton bleiben und eine andere Meinung als Deine eigene nicht akzeptieren, dann sehe ich jedoch keine Basis für eine weitere Kommunikation mit Dir. Sorry.

Schönen Sonntag
sonnenkind :sol:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pluto im Löwen
BeitragVerfasst: 5. Jul 2015, 16:25 
sonnenkind hat geschrieben:
Hallo Martin,
sonnenkind hat geschrieben:

Solltest Du weiterhin bei Deinem aggressiven Ton bleiben und eine andere Meinung als Deine eigene nicht akzeptieren, dann sehe ich jedoch keine Basis für eine weitere Kommunikation mit Dir. Sorry.

ann sehe ich jedoch keine Basis für eine weitere Kommunikation mit Dir.

Schönen Sonntag
sonnenkind :sol:


Du schreibst da: "ann sehe ich jedoch keine Basis für eine weitere Kommunikation mit Dir."

Womit wir ja wieder beim sehen wären.

Denkst du das ich vorhabe mich mit deinen Sehereien im Kreis zu drehen in einer Diskusssion, als ob ich für dich platonisch tanzen würde?

Zitat:
Platonische Sehereien, Tanz oder Flieg

Dies schliesst in der Esoterik oft den Wissenschaftlichen Bezug aus.

Auch hier im Forum wird oft nur gefordert auf diese Platonischen Sehereien einzugehen. Zu Tanzen oder zu Fliegen. Also im Zweifelsfall sogar mit Sperrungen durch den Moderator. :-)

Manchmal meint man, das die User nur auf der Lauer liegen um irgend einem Beitrag ihre Seherei reinzuwürgen, welche dann oft Sperrungen auslöst. Also Intrigen.

Solchem Irrsinn schließen sich oft tausende Menschen an und gehen diesem nach, verbünden sich mit der Primatendemokatrie der Rock Funktion und wollen nur Ihre Ansichten loswerden, bis zur Sperrung des Users mit dem Eingangsbeitrag.

This is Internet. Und der Welt sind die Glaskugeln ausgegangen.


Gruß
Martin


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pluto im Löwen
BeitragVerfasst: 5. Jul 2015, 19:46 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 27. Jan 2015, 18:38
Beiträge: 854
Wohnort: nahe Karlsruhe
Tut mir leid,
sehe keine Basis für eine vernünftige und stressfreie Kommunikation.
Keine weiteren Antworten von mir.

Wünsche ein schönes Restleben.

sonnenkind :sol:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pluto im Löwen
BeitragVerfasst: 18. Nov 2015, 13:55 
sonnenkind hat geschrieben:
Tut mir leid,
sehe keine Basis für eine vernünftige und stressfreie Kommunikation.
Keine weiteren Antworten von mir.

Wünsche ein schönes Restleben.

sonnenkind :sol:


Tut mir auch leid.

Meine Erfahrungen (die negativen) sind halt, das mehr über das "sehen" interpretiert wird als wirklich Astrologie ist.

Und ich wurde auch schon oft verletzt damit, das man mein Horoskop nur zum Ansprechen von mir verwendet aber dann, sich der willkür der Freistil Interpretationen auf Basis des "sehens" hingibt.

Ich suche auch eigentlich keinen Rat mehr bei Astrologen oder Esoterikern. Also weil ich gerade davon enttäuscht wurde. Das Horoskop wurde nur verwendet um die Distanz zu mir zu überwinden, also wie ein Vorname so zu sagen, aber dann nur wild drauf losgedeutet und Interpretiert, was mir schon oft zu viel wurde. Und ich fühle mich da eher aus der Astrologie verjagt... so als gäbe es da Rivalitäten um den Status bester Ratgeber und man betrachtet "schweigen" als bestätigung.... um mich zum schweigen zu bringen und sich zu bestätigen dadurch, wurde ich auch schon gesperrt hier im Forum.

Wirkliche Astrologie scheint dann wohl doch nicht das wirkliche interesse von jedem zu sein.

Freundlichen Gruß
Martin81


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pluto im Löwen
BeitragVerfasst: 18. Nov 2015, 15:06 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 27. Jan 2015, 18:38
Beiträge: 854
Wohnort: nahe Karlsruhe
Hallo Martin,
was verstehst Du unter guter und richtiger Astrologie?
Was erwartest Du von einem Astrologen bzw. einer astrologischen Beratung oder astrologischer Analyse?
Was wünschst Du Dir von einem Astrologen?
Wie, denkst Du, lassen sich Verletzungen vermeiden?

Alles Liebe
sonnenkind :sol:

_________________
Unberührt der Himmel bleibt, so niemand nach ihm strebt.
Sinnlos ein Traum, so niemand wagt, ihn zu verwirklichen.
Ein jeglicher kämpfen muss für das, was er sich wünscht

aus dem Buch Dragonheart von Charles Edward Pogue


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pluto im Löwen
BeitragVerfasst: 23. Nov 2015, 20:00 
sonnenkind hat geschrieben:
Hallo Martin,
was verstehst Du unter guter und richtiger Astrologie?
Was erwartest Du von einem Astrologen bzw. einer astrologischen Beratung oder astrologischer Analyse?
Was wünschst Du Dir von einem Astrologen?
Wie, denkst Du, lassen sich Verletzungen vermeiden?

Alles Liebe
sonnenkind :sol:


Hallo sonnenkind

Bin mir nicht sicher.
Vielleicht ist es bei mir auch etwas Psychologisches.
Also so das ich mich zu sehr auf die Deutungen von Astrologen eingelassen habe und es kein "Moment es wird mir gerade zuviel" wie beim Psychologen gab.

Mit freundlichen Grüßen
Martin81


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pluto im Löwen
BeitragVerfasst: 24. Nov 2015, 18:04 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 27. Jan 2015, 18:38
Beiträge: 854
Wohnort: nahe Karlsruhe
Lieber Martin,
hmmmm, schwierig für den Astrologen.
Martin81 hat geschrieben:
Also so das ich mich zu sehr auf die Deutungen von Astrologen eingelassen habe und es kein "Moment es wird mir gerade zuviel" wie beim Psychologen gab.

Also müßte ein Astrologe Dich gut beobachten und erraten, wann es Dir zuviel wird?
Da verlangst Du aber sehr viel.
Warum gibst Du die Verantwortung für Deine Gefühle aus der Hand?
Du bist doch derjenige, der bestimmt, wann es zuviel wird. Wenn Du es sagst.
Und das kann ganz ohne Aggressionen und Gegenangriffe geschehen.
Wer angreift, fühlt sich bereits getroffen und verletzt. Das war aber vielleicht gar nicht die Absicht des Beraters. Wenn das geschieht, ist es sinnvoll, darüber zu reden.
Ein "Stop" muss jeder Berater/Astrologoge beachten.
Wünsche Dir alles Gute dabei.

Viele liebe Grüße
sonnenkind :sol:

_________________
Unberührt der Himmel bleibt, so niemand nach ihm strebt.
Sinnlos ein Traum, so niemand wagt, ihn zu verwirklichen.
Ein jeglicher kämpfen muss für das, was er sich wünscht

aus dem Buch Dragonheart von Charles Edward Pogue


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO
аноним аск фм