Startseite Tarot online FAQ Tarot Astrologielexikon Artikel Astrologieschule Bücher Beratung
Tarot e.V. Kartenbedeutung Legesysteme Tarotlexikon Vorträge Tarotschule Shop Chat
Aktuelle Zeit: 21. Jun 2018, 22:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Pendelheilung
BeitragVerfasst: 3. Okt 2016, 13:25 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 11. Nov 2009, 13:11
Beiträge: 4929
Wohnort: Göppingen BW
Hallo ihr lieben Foris,

vor 2 Wochen bin ich auf ein Buch mit Pendelheilung gestoßen.

https://www.amazon.de/Pendelheilung-Verbesserung-Gesundheit-Beziehungen-Selbstausdruck/dp/1534983546

Beim durchlesen der Inhaltsangabe war von einem Quadrat die Rede, mit den 4 Himmelsrichtungen und den 4 Elementen,
ich wollte nun darüber mehr wissen u habe mir das o.g. Buch auf mein Kindle geladen.
Bin aber noch nicht ganz durch.
Gleich zu Beginn taten sich Fragen auf, welches Pendel hierzu am besten wäre.
Neugierig wollte ich über das Karnak, Isis, und Osiris Pendel mehr wissen, fand auch eine Seite mit zig Pendeln u Erläuterung dazu.
Erst werde ich aber meine Pendel auf die Farben testen.....
ob es Sinn machen würde, mit einem Pendel das alle 3 agypt. Schwingungen enthält zu arbeiten :gruebel:
ich werde aber das Buch erstmal zu Ende lesen :lesen:

http://www.naturkristall.de/Artikel/heilpendeln.html
dies wollte ich mit den Pendlern unter euch teilen und gleichzeitig fragen, was ihr dazu meint?

Etwas später habe ich nochmal ein Buch entdeckt, das sehr gute Bewertungen hat:
https://www.amazon.de/Heilen-mit-Kraft-Pendels-medizinischen/dp/3837087808/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1475496024&sr=8-1&keywords=heilen+mit+dem+pendel
die Kindle-Version reizt vom Preis her nicht, da käme das Buch für mich eher in Frage.

Finde das Thema spannend, was meint ihr dazu????

:hallo:

_________________
liebes Grüßle
Francess


"Lass los und du hast die Hände frei."

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pendelheilung
BeitragVerfasst: 3. Okt 2016, 14:45 
Offline

Registriert: 19. Feb 2016, 13:06
Beiträge: 68
Hallo Francess,

heilen kann meiner Meinung nach nur das, woran man bedingungslos glaubt.
Du stellst es aber zur Diskussion, was für mich bedeutet, dass diese Bedingungslosigkeit nicht bei dir vorhanden ist.
Sie wird sich auch nicht bei dir einfinden, weil du andere Meinungen u. o. Sichtweisen einholen willst.

Ich sehe es als vorsichtige Anfrage, ob es sich wohl lohnen könnte, daran glauben zu wollen.
Ich halte es für besser, das Risiko einzugehen, mal diesen Glauben anzunehmen, auch auf die Gefahr hin, dass
du später dir eingestehen musst, einem trügerischen Gedanken gefolgt zu sein.
Damit meine ich die Bereitschaft, auch selbst mal Federn lassen zu können und dies nicht von anderen
Menschen abhängig zu machen.

Auch das kann sehr stark machen!

L.G. Potpourri


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pendelheilung
BeitragVerfasst: 3. Okt 2016, 22:21 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 11. Nov 2009, 13:11
Beiträge: 4929
Wohnort: Göppingen BW
Guten Abend liebe Potpourri,

Zitat:
heilen kann meiner Meinung nach nur das, woran man bedingungslos glaubt.
Du stellst es aber zur Diskussion, was für mich bedeutet, dass diese Bedingungslosigkeit nicht bei dir vorhanden ist.
Sie wird sich auch nicht bei dir einfinden, weil du andere Meinungen u. o. Sichtweisen einholen willst.


Na das wäre jetzt aber sehr einfach, wie viele glauben denn an ihre Heilung, oder die Heiler und verlieren trotzdem den Kampf?
darüber wollte ich absolut keine Diskussion haben.
Denn es geht hier nicht um das Ego zu heilen!

Ich möchte hier einfach fragen, ob jemand sich mit dieser Thematik schon beschäftigt hat.
Es geht hier im Forum um Austausch....um mehr geht es nicht....
Jeder fängt ja mal an, oder bist du immer als Meister vom Himmel gefallen?
Bist dir immer genau sicher, dann ist es ja toll.

Ob sich dies bei mir einfindet oder nicht, das lassen wir mal beiseite, du kannst dir darüber kein Urteil machen, da du mich nicht kennst.
Ich befasse mich gerade mit dem Thema, in wie weit ich das dann überzeugt handhabe, sei dahingestellt.
Oft kommt es nicht auf das Ergebnis an, sondern das was ich bewirken kann...

Zitat:
Ich halte es für besser, das Risiko einzugehen, mal diesen Glauben anzunehmen, auch auf die Gefahr hin, dass
du später dir eingestehen musst, einem trügerischen Gedanken gefolgt zu sein.
Damit meine ich die Bereitschaft, auch selbst mal Federn lassen zu können und dies nicht von anderen
Menschen abhängig zu machen.


Da bin ich auch wieder nicht deiner Meinung, denn ich werde mich so vorbereiten, daß ich niemanden schaden werde.
Mit Energie kann man sehr viel bewriken, da wirst du mir sicher zustimmen, doch mir geht es nicht um meine Federn, sondern
daß es zum Wohl des andern oder falls in Eigenregie mir zum Wohl auch dienlich ist.

Zitat:
Auch das kann sehr stark machen!

eine Bereitschaft, so gut sie auch gemeint wäre, die schadet, würde mich sicher nicht stark machen-
da sind wir wohl verschieden.

Mit den ägyptischen Pendeln habe ich noch keine Erfahrung, auch nicht mit diesen Energien,
deshalb mein Tread mit der Bitte um Austausch :user:

jeder post ist hilfreich, auch deiner hat mir weitergeholfen...

eine gute Nacht

_________________
liebes Grüßle
Francess


"Lass los und du hast die Hände frei."

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pendelheilung
BeitragVerfasst: 7. Okt 2016, 18:47 
Offline

Registriert: 19. Feb 2016, 13:06
Beiträge: 68
Guten Abend Franzess,

ich habe noch ein wenig abgewartet, welche Beiträge auf deinen Post folgen.

Du hast Recht, ich kenne dich nicht wirklich, aber du mich auch nicht.

Ich stimme dir zu - viele, die an ihre Heilung glauben, verlieren dennoch den Kampf oder
haben ihn verloren.

Wenn es nicht drum geht, das EGO zu heilen, was willst du dann heilen? Andere Menschen?

Jedenfalls habe ich mich schon mit dieser Thematik beschäftigt. Ich hätte ja sonst nicht auf diesen
Thread reagiert.

Austausch muss nicht immer positiv sein - dies ist eine Frage der inneren Einstellung..

Ich bin kein Meister, der vom Himmel gefallen ist u. mir auch nicht immer über alles sicher.
Das liegt u.A. daran, dass die heute geforderte Freiheit sehr viel Offenheit für andere Menschen
(anders denkende Menschen) abverlangt u. ich versuche offen zu sein, so weit wie es geht.
Manchmal entschwindet mein inneres Wissen u. dann weiß ich einfach nur, dass ich mich
im Notfall drauf verlassen kann.

Was sich bei dir einfindet, bleibt selbstverständlich dir überlassen.
Dein Thema hat mich deshalb angesprochen, weil ich kürzlich wohl grad noch mal dem
Tod von der Schippe gesprungen bin.
Da wurden " die Karten neu gemischt" was alternative Heilung und schulmedizinische Heilung betrifft.

Mit Energie kann man sicherlich so einiges bewirken, nur wenn das Herz einen Defekt hat, dann pfeife ich auf Energie, denn sie hat dann vorweg nicht ausgereicht, um mich vor dem Schlimmsten zu schützen.

Soviel erstmal von

Potpourri


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pendelheilung
BeitragVerfasst: 8. Okt 2016, 13:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Nov 2014, 11:24
Beiträge: 1580
Wohnort: Waterkant
Liebe Francess hearth :sol: hearth :sol: hearth :sol:

ich habe mir zunächst nicht viel darunter vorstellen können aber mir jetzt mal diesen Artikel durchgelesen:

Francess hat geschrieben:
http://www.naturkristall.de/Artikel/heilpendeln.html
dies wollte ich mit den Pendlern unter euch teilen und gleichzeitig fragen, was ihr dazu meint?



Es ist schon interessant. Erinnert mich :gruebel: ein wenig an eine Dame bei Questico, die mit einem Bergkristallstab einen Chakrenausgleich anhand von Tarotkarten (Chakrenlegung) durchführte.

So als wenn die kosmische Energie (oder wie man sie nennen mag) , die durch den Körper kanalisiert wird, in einem Instrument eine Verstärkung findet…oder…wie der Mensch in „Deinem“ Artikel meinte, als Katalysator verwendet wird oder um eigene Zweifel zu überbrücken.

Ich persönlich pendele nicht, hatte aber ernsthaft mal darüber nachgedacht, mir diesen (bei Questico vorgestellten) Bergkristallstab zuzulegen, was dann wohl so ungefähr „Deinem“ Pendel nahekommt. (wenn ich das richtig verstehe?)

Von dem Plan bin ich dann wieder abgekommen weil ich für mich(!) meist relativ puristisch denke und meine, dass ich (wenn ich es irgendwann kann) diese Energien dann auch ohne Hilfsmittel kanalisieren können müsste.

Gleichwohl bin ich mit dem Menschen in dem von Dir benannten Artikel einer Meinung, dass Hilfsmittel sehr inspirierend und damit bekräftigend sein können. ( Im Grunde sind unsere Karten ja auch ein Hilfsmittel, oder :gruebel: )

Spannend ja auch, dass die Pendel eine eigene Energie mitzubringen scheinen. Ähnlich wie Kristalle. Danke für die Info.

Wie schaut es denn eigentlich mit schamanischen Hilfsmitteln wie Stäbe oder Federn oder so aus? Wäre das nicht eher was für Dich?

Hallo Potpurri,
Potpourri hat geschrieben:
heilen kann meiner Meinung nach nur das, woran man bedingungslos glaubt.

Ich denke auch: ohne Glaube kann keine Heilung geschehen (bestenfalls kurzfristige Symptomlinderung). Viele Menschen sind leider in ihrem Glauben erschüttert so dass sie mit Hilfe der Heilerin durch „äußere Hilfsmittel“ in ihrem Glauben bestärkt werden müssen. Sei es der „weiße Kittel“ oder die Medikamente in der Schulmedizin, oder die Heilkräuter in der Naturheilkunde oder wie hier, ein Pendel. Danach können die Selbstheilungskräfte, sofern sie denn stark genug sind und die Lebensaufgabe noch nicht erfüllt, wieder fließen.

Toll beschrieben hat das Luisa Francia in ihrem Buch „Starke Medizin“ https://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_ss_i_1_21?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&url=search-alias%3Daps&field-keywords=luisa+francia+starke+medizin&sprefix=luisa+francia+starke+%2Caps%2C2778

Potpourri hat geschrieben:
Mit Energie kann man sicherlich so einiges bewirken, nur wenn das Herz einen Defekt hat, dann pfeife ich auf Energie, denn sie hat dann vorweg nicht ausgereicht, um mich vor dem Schlimmsten zu schützen.


Oh weh, da hast du ja wirklich einiges durchgemacht :eiei: Wer weiß, vielleicht sie Dich ja vor dem Schlimmsten beschützt ?


Viele Grüße euch

:zauber:

cat

_________________
***Lob macht mich nicht besser, Tadel nicht schlechter - ich bin, was ich vor meinem Gewissen bin***
-frei nach Paramahansa Yogananda


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pendelheilung
BeitragVerfasst: 8. Okt 2016, 14:29 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 11. Nov 2009, 13:11
Beiträge: 4929
Wohnort: Göppingen BW
hallo liebe Potpourri,

Zitat:
ich habe noch ein wenig abgewartet, welche Beiträge auf deinen Post folgen.


Ja ich dachte auch, daß es viele gibt, die pendeln u diese Weise vielleicht auch noch nicht kennen.

Zitat:
Du hast Recht, ich kenne dich nicht wirklich, aber du mich auch nicht.


Eben, ich behaupte ja auch nicht, daß du deine Meinung von anderen Menschen abhängig machst.

Zitat:
Da wurden " die Karten neu gemischt" was alternative Heilung und schulmedizinische Heilung betrifft.

In dem Tread geht es nicht darum, welches besser wäre, oder hier eine Entscheidung zu treffen, pro oder kontra.
Sondern sich mit dieser Methode zu pendeln auszutauschen.
Daß wir auf die Schulmedizin nicht verzichten können, wissen wir, mit einem Blindarmdurchbruch mußt du unters Messer,
da gibts keine Entscheidung- außer einer. Nur mal ein Beispiel zu nennen.

Zitat:
Wenn es nicht drum geht, das EGO zu heilen, was willst du dann heilen? Andere Menschen?

Hier sehen wir wieder, wie wichtig oft die Betonung ist, um es richtig zu empfinden:

das Ego zu heilen? falsch das Ego selbst heilen zu wollen;
sondern es geht nicht um mein Ego, am Ende die Heilung sehen zu wollen, um mich zu bestätigen.

Vielleicht sollten wir hier an dieser Stelle mal das Wort HEILUNG ansehen.

Wenn jemand krank ist, hat das immer eine Ursache, das kann 1. physisch oder 2. psychisch sein.
Bei 1. ist sicher die Schulmedzin mehr gefordert,
bei 2. ist es ja so, daß jemand etwas lernen muss durch diese Krankheit, also ist es wichtig, ihn gut durch den Prozeß zu führen,
dabei ist nun diese "Heilung" zweitrangig.

Ich finde, daß eine gute Unterstützung durch das Pendel möglich ist, immer mit der Prämisse, daß alles geschehen soll, wie es für das Lebewesen gut ist.

Zitat:
Mit Energie kann man sicherlich so einiges bewirken, nur wenn das Herz einen Defekt hat, dann pfeife ich auf Energie, denn sie hat dann vorweg nicht ausgereicht, um mich vor dem Schlimmsten zu schützen.


Wie gesagt, oft geht es nicht ohne die Schulmedizin, doch wieso pfeiffst du nun auf :saint: :luck: :sol: Energien????
Weil sie dich alleine nicht "geheilt" haben?
Es geht doch sowohl als auch, du kannst das - was in dir heil werden soll, doch nur pos. damit unterstützen *find
Ich habe hier die Erfahrung gemacht, daß es sehr viel schneller geht, wenn alles wieder im richtigen Fluß ist, hier kann ich mit :sol:
sehr viel bewirken.
TCM findet auch immer mehr Befürworter u ist nicht immer wissenschaftlich erklärbar.

Doch jeder darf dies ja für sich entscheiden, das ist gut.

Gute Besserung für dich :luck: hearth






Liebe Cat,

nun kam mir dein post zuvor lough deshalb schreibe ich gleich hier weiter,
und hoffe ich werde nicht wieder ausgeloggt, wie sooft, wenn ich längere post schreibe :hmpf: kopiere es immer vorsichtshalber.....

Zitat:
Es ist schon interessant. Erinnert mich :gruebel: ein wenig an eine Dame bei Questico, die mit einem Bergkristallstab einen Chakrenausgleich anhand von Tarotkarten (Chakrenlegung) durchführte.


ja die Dame kenne ich auch, doch ich meine, es geht beim pendeln eher etwas umzupolen, das falsch läuft, möglich daß dies mit dem Bergkristall, der ja für Klarheit steht und die jeweilige Karte auch geht. Mit dieser Art Chakrenausgleich habe ich keine Erfahrung.

Zitat:
So als wenn die kosmische Energie (oder wie man sie nennen mag) , die durch den Körper kanalisiert wird, in einem Instrument eine Verstärkung findet…oder…wie der Mensch in „Deinem“ Artikel meinte, als Katalysator verwendet wird oder um eigene Zweifel zu überbrücken.

Ich persönlich pendele nicht, hatte aber ernsthaft mal darüber nachgedacht, mir diesen (bei Questico vorgestellten) Bergkristallstab zuzulegen, was dann wohl so ungefähr „Deinem“ Pendel nahekommt. (wenn ich das richtig verstehe?)


wird schwierig sein, außer du bist hier hellsichtig oder fühlend,
wenn du nun ein Rezept abfragen möchtest, nur so als Beispiel, ob dies für deinen Körper gut ist?
wie antwortet dir dann der Kristall :gruebel:

Zitat:
Von dem Plan bin ich dann wieder abgekommen weil ich für mich(!) meist relativ puristisch denke und meine, dass ich (wenn ich es irgendwann kann) diese Energien dann auch ohne Hilfsmittel kanalisieren können müsste.

Gleichwohl bin ich mit dem Menschen in dem von Dir benannten Artikel einer Meinung, dass Hilfsmittel sehr inspirierend und damit bekräftigend sein können. ( Im Grunde sind unsere Karten ja auch ein Hilfsmittel, oder :gruebel: )


Ohja, es gibt Menschen, die das können, ich kanns nicht.
Noch bin ich ja stetig am lernen u es kommt vielelicht noch :lampe: :blink: :besenhex:
......Deshalb solange eben ein Hilfsmittel.

Zitat:
Spannend ja auch, dass die Pendel eine eigene Energie mitzubringen scheinen. Ähnlich wie Kristalle. Danke für die Info.


Das wußte ich bisher auch nicht, auch nicht daß manche Pendel abstrahlen, sollen ja auch je nach Farbe anderes bewirken.
Bei diesem 2. Buch dieser B. Schmidt handelt es sich ja neben den ägypt. Pendeln, um zig Pendel, die sie kreiert haben soll,
für dieses u jenes Leiden. Ich denke so vorab, daß es dabei um reinen Kommerz geht. Doch das ist nur so mein 1. Eindruck,
da maße ich mir noch kein Urteil an.

Zitat:
Wie schaut es denn eigentlich mit schamanischen Hilfsmitteln wie Stäbe oder Federn oder so aus? Wäre das nicht eher was für Dich?


:klatsch: stimmt, das passt gut, denn der Schamane pendelt ja auch :spitze:
vielleicht nicht alle Schamanen, doch bis das richtige Feeling da ist, ist es eben auch ein Hilfsmittel.

euch beiden ein :zauber: Woende

:hallo:

_________________
liebes Grüßle
Francess


"Lass los und du hast die Hände frei."

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pendelheilung
BeitragVerfasst: 9. Okt 2016, 09:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Mär 2016, 18:24
Beiträge: 548
Guten morgen Francess und alle,

Ich habe vor einiger Zeit die Erfahrung gemacht -
Pendeln an sich ist Ego-Heilung -
denn Pendel sind extrem sensibel - wenn da das Ego rein-pendelt - kriegst du nur Ego und nicht Pendel.

Einen schönen Sonntag :sol:
Ananda

_________________
Rechne immer mit dem Unerwarteten ;-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pendelheilung
BeitragVerfasst: 9. Okt 2016, 11:48 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 11. Nov 2009, 13:11
Beiträge: 4929
Wohnort: Göppingen BW
Hallo liebe Ananda,

Zitat:
Ich habe vor einiger Zeit die Erfahrung gemacht -
Pendeln an sich ist Ego-Heilung -

Da mag ich dir nicht zustimmen, denn es kommt darauf an, was für dich im Vordergrund steht,
natürlich möchte jeder, daß es zu einer Verbesserung kommt,
nur wie sieht diese aus? es ist nicht immer die Wunderheilung, die möglicherweise erwartet wird.
Verbesserungen in der Psyche sind nicht gleich zu erkennen, wirken sich auch erst später aus.

Mit dieser "Pendelheilung" habe ich noch keine Erfahrung. Da bin ich noch am lesen.
Doch ich denke schon, daß ich das Ego ausschalten kann, genauso wie ich für mich neutral legen kann u meine
Wünsche und Ängste NICHT hineinlege.
Möglich, daß es anders aussieht bei jemandem, der sich dafür bezahlen lässt, möglichst schnelle Ergesnisse u somit
Weiterempfehlung haben will. Doch gerade das ist falsch, es soll ja immer das Beste für den um Hilfe Bittenden geschehen
und wenn dieser aus seiner Krankheit noch nicht das gelernt hat, was er lernen soll ist eine sofortige Heilung falsch.

Zitat:
denn Pendel sind extrem sensibel - wenn da das Ego rein-pendelt - kriegst du nur Ego und nicht Pendel.

Mein Pendel oder das was ich gerade habe, um mir die Schwingung zu zeigen (das kann alles Mögliche sein), ist nur Überträger.
Es kann jedoch die Schwingungen verändern,
ich geb dir mal ein Beispiel:

Ich hatte mit dem Kaffee Probleme, nach der 3. Tasse hatte ich immer Magenschmerzen.
Somit fragte ich mein Pendel, ob denn Kaffe überhaupt gut für mich sei? Ich bekam ein JA.
Also begann ich morgens das Pendel über meine Tasse zu halten,
1. Tasse immer ein JA, machmal auch noch die 2.
bei der 3. kam ein NEIN, also wußte ich, erst die Menge macht den Unterschied aus.

Eine Freundin erzählte mir mal, daß sie Getränke mit dem Pendel in der Schwingung verändern kann, sie ihr besser bekommen würden.
Sie hält ihr Pendel über das Getränk u lässt das JA schwingen, doch wenn sie ein NEIN bekommt,
wartet sie kurz ab, dann geht die Schwingung vom NEIN in ein JA über, das lässt sie ausschwingen.

Ich mußte das ja unbedingt ausprobieren :blink: am besten mit dem Kaffee, da ich wußte, daß ich ein späteres NEIN bekam,
seither "DREHE" ich meinen Kaffee ab der 2. Tasse und: ich kann soviel Kaffee trinken wie ich möchte, kein Magenweh mehr :sol:
Hier sieht man, daß sich Schwingungen verändern lassen.

Es geht dabei aber immer zu unterscheiden, wo ist es angebracht u wo nicht.
Wenn ein Medikament ein NEIN hervorruft, werde ich dieses nie drehen!

Bei der "Pendelheilung" müßten wir ja immer den neg. Zustand vorliegen haben, niemand kommt u bittet dich etwas zu verschlechtern.

Das 1. Buch habe ich fast durch,
es wird viel geschrieben über die richtigen Befehle und Affirmationen,
es sind viele Pendeltafeln da, meist mit 3 Abschnitten,
z.B.
schwache-mittlere-hohe Vitalität
würde diese schwach gependelt werden, braucht es einen neuen Befehl dies zu ändern.
wie: "Erhöhe die Vitalität von XY auf das für ihn höchst mögliche Maß!"
Das heißt nicht, ich will, daß die hohe Vitalität erreicht wird, sondern eine Erhöhung, wie es für XY gerade richtig ist.

Schade, daß ich mir hier ein ebook gekauft habe....im Taschenbuch kann man halt doch mal schnell in den Kapiteln nachschlagen.

:hallo:

_________________
liebes Grüßle
Francess


"Lass los und du hast die Hände frei."

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pendelheilung
BeitragVerfasst: 9. Okt 2016, 12:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Mär 2016, 18:24
Beiträge: 548
Hi Francess,

Das ist sehr interessant - Danke für die Ausführung :flowers:

Ich war damals noch um einiges jünger und zu der Zeit war es offensichtlich nicht das Richtige für mich... aber mir kommt da grad so was in den Kopf.... hmm hmm hmm... mal schaun :mrgreen:

Lieben Gruß hearth
Ananda

_________________
Rechne immer mit dem Unerwarteten ;-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pendelheilung
BeitragVerfasst: 9. Okt 2016, 15:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Nov 2014, 11:24
Beiträge: 1580
Wohnort: Waterkant
Hallo liebe Foris :hallo:

liebe Francess hearth

Francess hat geschrieben:


wird schwierig sein, außer du bist hier hellsichtig oder fühlend,
wenn du nun ein Rezept abfragen möchtest, nur so als Beispiel, ob dies für deinen Körper gut ist?
wie antwortet dir dann der Kristall :gruebel:



Haste recht :outch: Rezepte abfragen ginge damit wohl nicht ….soweit habe ich nicht gedacht…hatte bei meinem Vergleich nur diesen im Artikel erwähnten Energieaustausch im Kopf

Francess hat geschrieben:

Sie hält ihr Pendel über das Getränk u lässt das JA schwingen, doch wenn sie ein NEIN bekommt,
wartet sie kurz ab, dann geht die Schwingung vom NEIN in ein JA über, das lässt sie ausschwingen.


Das mache ich immer mit einem kleinen „segnenden Ritual“, für jede Mahlzeit und jedes Getränk

Francess hat geschrieben:
seither "DREHE" ich meinen Kaffee ab der 2. Tasse und: ich kann soviel Kaffee trinken wie ich möchte, kein Magenweh mehr :sol:
Hier sieht man, daß sich Schwingungen verändern lassen.


Den Tipp werde ich mal meinem Schatz weitergeben…der trinkt so gerne Kaffee und verträgt ihn auch nicht wirklich… :grin: :grin: :grin:

Andererseits bin ich mir nicht sicher, ob das nicht einen Missbrauch der Kräfte darstellt :gruebel: Um mal beim Beispiel "Kaffee" zu bleiben: Ab einer gewissen Menge ist er einfach nicht gesund und die Magenschmerzen stellen so etwas wie einen Warnhinweis Deines Immunsystems dar. Sollte bzw darf dieser wider besseren Wissens übergangen werden? Wird der Kaffee durch das Pendeln wirklich "gesünder" und daher bekömmlicher oder was geschieht da genau auf energetischer Ebene?
Ich hoffe, ich frage nicht zu blöd buck :worship:

Viele Grüße

cat

_________________
***Lob macht mich nicht besser, Tadel nicht schlechter - ich bin, was ich vor meinem Gewissen bin***
-frei nach Paramahansa Yogananda


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pendelheilung
BeitragVerfasst: 10. Okt 2016, 12:12 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 11. Nov 2009, 13:11
Beiträge: 4929
Wohnort: Göppingen BW
Hu hu liebe Cat,

Zitat:
Ich hoffe, ich frage nicht zu blöd buck :worship:

du weißt doch : blöde Fragen gibts nicht

Zitat:
Andererseits bin ich mir nicht sicher, ob das nicht einen Missbrauch der Kräfte darstellt :gruebel: Um mal beim Beispiel "Kaffee" zu bleiben: Ab einer gewissen Menge ist er einfach nicht gesund und die Magenschmerzen stellen so etwas wie einen Warnhinweis Deines Immunsystems dar. Sollte bzw darf dieser wider besseren Wissens übergangen werden? Wird der Kaffee durch das Pendeln wirklich "gesünder" und daher bekömmlicher oder was geschieht da genau auf energetischer Ebene?


Ich sehe hier keinen Mißbrauch,
und richtig, der Körper gibt einen Warnhinweis, daß dieses Lebensmittel Kaffee ab einer bestimmten Menge nicht mehr gut vertragen wird.

ich sehe es so,
alles ist durch Schwingung miteinander verbunden,
unsere Körperzellen haben auch eigene Schwingungen/Frequenzen, mit denen sie auch im Körper mit anderen Zellen kommunizieren.
banales Beispiel, die Bauchspeicheldrüse bekommt die Schwingung oder wenn du willst den Befehl Insulin auszuschütten, wenn du eine Brezel knabberst, das ganz grob gesehen.
Der Stoffwechsel des Menschen ist ja sehr komplex u noch nicht gänzlich erforscht. Selbst in Stoffwechselkniniken stoßen sie an Ihre Grenzen u wenn sie nciht weiterkommen ist es die Psyche :crazy:
Wir können zwar auf den Mond fliegen, aber der Körper wäre für mich dringlicher!!!

Im Fall meines Kaffees liegt bei mir eine leichte Unverträglichkeit vor, die Schwingung/Frequenz ist gestört.
Es gibt ja leichte, mittlere schwere Unverträglichkeiten bis hin zur Allergie. Ist im Blut testbar.

Wenn ich nun die Schwingung des Kaffees wieder in meine richte Frequenz ändern kann, ist diese Unverträglichkeit in dem Moment
nicht mehr vorhanden. Die energetische Arbeit mit dem Pendel wirkt sich somit pos. auf den Zellaustausch aus.
Wenn das Pendel gleich in eine Rechtsdrehung geht, wäre die Unverträglichkeit vorerst behoben.
Denn Unverträglichkeiten können sich wieder geben, anders bei Allergien.
Mit Allergien habe ich da aber keine Erfahrung, da es bei uns keine gibt.

Wenn du die Bioresonanz nimmst, die ja viel bei Allergien eingesetzt wird, die eigenen Schwingungen umzuwandeln,
ist es nichts anderes, als das was ich mit dem Pendel tu.
Es sieht halt proffesioneller aus mit Gerät und den Glasröhrchen :grin:

:hallo:

_________________
liebes Grüßle
Francess


"Lass los und du hast die Hände frei."

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pendelheilung
BeitragVerfasst: 10. Okt 2016, 16:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Nov 2014, 11:24
Beiträge: 1580
Wohnort: Waterkant
Huhu

Francess hat geschrieben:


Wir können zwar auf den Mond fliegen, aber der Körper wäre für mich dringlicher!!!


:grin: :besenhex: :grin: :besenhex: :grin:

Francess hat geschrieben:
Wenn ich nun die Schwingung des Kaffees wieder in meine richte Frequenz ändern kann, ist diese Unverträglichkeit in dem Moment
nicht mehr vorhanden.
Das wäre dann eine geniale Technik. Toll, dass das so klappt bei Dir :spitze:

Liebe Grüße

cat

_________________
***Lob macht mich nicht besser, Tadel nicht schlechter - ich bin, was ich vor meinem Gewissen bin***
-frei nach Paramahansa Yogananda


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pendelheilung
BeitragVerfasst: 11. Okt 2016, 12:25 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 11. Nov 2009, 13:11
Beiträge: 4929
Wohnort: Göppingen BW
Liebe cat,

Zitat:
Das wäre dann eine geniale Technik. Toll, dass das so klappt bei Dir :spitze:


zumindest mit dem Kaffee :blink:
wobei ich überlegt habe, daß ich hier ja das Lebensmittel verändere,
( wie im Buch beschrieben: durch die Linskdrehung entferne u mit der Rechtsdrehung zufüge).

Wie sich das mit dem Körper verhält, da bin ich noch am Anfang,
ob ein einfaches Pendel ausreicht, oder ob ein anderes nötig wäre... :ponder:
ich sortiere nun alle Informationen für mich, werde auch
das eine oder andere noch überprüfen.

Das geht bei mir nicht so im vorbeihuschen - gut Ding will ja bekanntlich Weile haben.

:hallo:

_________________
liebes Grüßle
Francess


"Lass los und du hast die Hände frei."

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pendelheilung
BeitragVerfasst: 22. Okt 2016, 20:46 
Offline

Registriert: 19. Feb 2016, 13:06
Beiträge: 68
Hi Francess,
Es ist ja schon ne Weile her,
doch es stand eine Frage im Raum.
Weshalb ich nicht zusätzlich pendele??

Meine Devise:
du bist frei, zu tun was immer du willst,
Du musst nur bereit sein, die Konsequenz zu tragen.
Deshalb erkläre ich mich nicht weiter, sondern verlasse ich mich in meinem Fall mehr auf Schulmedizin und
will auch keine Kombi mit alternativer Medizin.
Wie soll ich wissen, was heilt, wenn ich zwei Wege gleichzeitig gehe? Wäre höchstens eine Form von auf "Nummer
Sicher" zu gehen, aber ich könnte niemanden mit eigener Überzeugung durch das Pendeln heilen.

So weit, so gut.

Gruß Porporri


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO
аноним аск фм