Startseite Tarot online FAQ Tarot Astrologielexikon Artikel Astrologieschule Bücher Beratung
Tarot e.V. Kartenbedeutung Legesysteme Tarotlexikon Vorträge Tarotschule Shop Chat
Aktuelle Zeit: 24. Jun 2018, 09:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 25. Okt 2016, 20:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27. Jan 2015, 18:38
Beiträge: 875
Wohnort: nahe Karlsruhe
Liebe Astrointeressierte,
hier ist meine Interpretation des 2. Neumondes im Oktober 2016. Er findet am 30. Oktober um 18.38 Uhr statt und liegt bei fast 8 Grad Skorpion.
Dateianhang:
Neumond Oktober-2016-2.png


Die nächsten 4 Wochen versprechen sehr intensiv zu werden.
Einige Menschen haben es schon vor Tagen bemerkt als die Sonne in den Skorpion getreten ist. Bei manchen liegen die Nerven blank. Angst, Argwohn, Misstrauen und Empfindsamkeit, sowie Reizbarkeit und leichte Verletzbarkeit gedeihen in einem Klima von Zwängen und Machtkämpfen. Lügen, Intrigen, Verschleierungen und Zurechtbiegen der Wahrheit (Neumond Trigon Neptun) haben jetzt Hochkonjunktur.

Auch Merkur in Konjunktion zu Neumond unterstützt diese Tendenzen mit jammern und anklagen und verfolgt mit Gerüchteverbreitung seine eigenen Ziele (Merkur Trigon Neptun und weites Sextil zu Pluto). Seine Wahrheit ist nun sehr subjektiv.

Ein eher bedachter und zurückhaltender Steinbock-Mars im 8. Haus wird von einem Quadrat zu Uranus herausgefordert und reagiert verstärkt mit Gereiztheit und übereilten und unüberlegten Handlungen.
Pluto im 8. Haus wirft nochmals das Thema Macht und Ohnmacht in die Arena. Mit einem Quadrat zu Jupiter im 5. Haus stellt sich immer wieder die Frage, was Recht und gerecht ist. Ob die Mächtigen dieser Welt bestimmen dürfen, was rechtens ist und wie viel Einfluss die „Kleinen Leute“ bzw. das Volk haben.
Recht und Gerechtigkeit im Alltag sind das große Thema für Venus-Saturn-Konjunktion im 6. Haus Schütze im Sextil zu Jupiter.

Wieviel Gerechtigkeit widerfährt dem Macht- und Kraftlosen (Jupiter Quinkunx Neptun) und den Leidenden (Venus-Saturn-Konjuktion im Quadrat zu Neptun und zu Chiron in H10/11)?

Pluto bildet ein Sextil zur Lilith im Skorpion, die sich ebenfalls mit Machtfragen und Frauenrechten beschäftig und bringt damit noch mehr Tiefe, noch mehr Macht, noch mehr Hintergründiges zu Tage. Lilith ist im 6. Haus wohl vorrangig mit Fragen zur Machbarkeit und Umsetzung ihrer Rechte und den Rechten von Verletzten und benachteiligten Menschen bzw. ganzen Völkern (Lilith Trigon Chiron in H11) beschäftigt.

So manchen Menschen wirft all dies in Trauer, Mut- und Machtlosigkeitsgefühle, was durch das zunehmend trister werdende Novemberwetter noch weiter verstärkt wird.

Im positiven Fall jedoch erwacht in den Menschen ein tiefes Mitgefühl für alle Verletzten und Misshandelten in dieser Welt. Man ist bemüht, zu helfen und zu tun, was getan werden muss (Neumond im 6. Haus).
Überhaupt ist Hilfe, Mitgefühl und Heilung wohl eine große kosmische Lebensaufgabe für viele (Mondknoten in der Jungfrau Opposition Neptun Ende 10. bzw. Spitze 11. Haus; stark besetztes 6. Haus).

Doch ganz egal, wie die eigenen Gefühle und Befindlichkeiten jetzt sind, niemand kommt an Ihnen derzeit vorbei (Wasser ist das vorherrschende Element in diesem Horoskop).
Auch nicht, indem man sich betont locker, nett und neugierig gibt (AC in den Zwillingen). Gerüchte aller Art gibt es ja gerade genug, über die man sich unterhalten kann.

Das derzeitig angestrebte Ziel der meisten Bestrebungen liegt wohl in Innovation und zukunftsträchtigen technischen Neuentwicklungen (MC im Wassermann).

Doch am meisten gebraucht wird wohl das Element Erde: machbare Ziele und tragfähige Konzepte, sowie beherzte mitfühlende Handlungen, die allen Menschen zum Wohl gereichen.

Eine tolerante, vielfältige, bunte Gesellschaft, die in Frieden und Freiheit lebt, wäre auch eine schöne Wassermannentsprechung. :wassermann:
Man kann es ja mal anstreben. :spitze:

Viele liebe Grüße
Eure sonnenkind :sol:


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Unberührt der Himmel bleibt, so niemand nach ihm strebt.
Sinnlos ein Traum, so niemand wagt, ihn zu verwirklichen.
Ein jeglicher kämpfen muss für das, was er sich wünscht

aus dem Buch Dragonheart von Charles Edward Pogue


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28. Okt 2016, 15:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29. Mär 2009, 10:06
Beiträge: 3058
Wohnort: bei Stuttgart
Liebe Sonnenkind hearth

tausend Dank für die wieder einmal wunderbare Analyse des November-Neumonds. Ich finde es ja super von Dir, dass Du uns hier immer wieder an Deinen wertvollen Ausarbeitungen teilhaben lässt.
Zitat:
Eine tolerante, vielfältige, bunte Gesellschaft, die in Frieden und Freiheit lebt, wäre auch eine schöne Wassermannentsprechung
Ja, das wäre eine wunderbare Zielsetzung und würde mit Sicherheit auch mein persönliches Wassermann-Herz erfreuen.

Liebe Grüße
Sophia :wassermann:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28. Okt 2016, 15:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27. Jan 2015, 18:38
Beiträge: 875
Wohnort: nahe Karlsruhe
Liebe Sophia, liebe alle,
danke für die Komplimente. Siehst Du alles genauso wie ich oder anders?

Das Ausarbeiten der Neumond-Horoskope ist für mich selbst immer wieder eine gute Möglichkeit, das Interpretieren zu üben.
Nicht immer geht mir das gut und flüssig von der Hand. Das sieht man nicht mehr, wenn der Text mal fertig ist.

Mich wundert nur immer wieder, dass niemand sonst etwas dazu äußert.
Kann ja sein, dass jemand das anders interpretiert, den Schwerpunkt anders legt, dass ich etwas übersehe oder auch mal falsch deute.
Eine gute Diskussion kann nur weiterbringen.
Ich bin nicht allwissend und lerne gerne dazu.

Freu mich über Anregungen. :user: Nur Mut!

Liebe Grüße
sonnenkind :sol:

_________________
Unberührt der Himmel bleibt, so niemand nach ihm strebt.
Sinnlos ein Traum, so niemand wagt, ihn zu verwirklichen.
Ein jeglicher kämpfen muss für das, was er sich wünscht

aus dem Buch Dragonheart von Charles Edward Pogue


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28. Okt 2016, 22:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10. Apr 2009, 18:17
Beiträge: 602
sonnenkind hat geschrieben:
Mich wundert nur immer wieder, dass niemand sonst etwas dazu äußert.


Hi sonnenkind,

als astro-laie fühle ich mich den vollmonden immer mehr verbunden als den neumonden...
daher habe ich mich dazu bisher nie geäussert
(wer keine ahnung hat - einfach mal klappe halten [dieter nuhr??] )

meine selbstgebastelten runen
habe ich eben auch in einer VOLLmondnacht eingeweiht
von der wintersonne bescheinen lassen
und einer regennacht ausgesetzt
be-feuert waren sie ja schon durch das einbrennen der farben ;)

bb

Sunny

_________________
Magie ist nicht weiss oder schwarz,
sondern BUNT !


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28. Okt 2016, 23:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10. Apr 2009, 18:17
Beiträge: 602
kichernd. jedoch ernsthaft! nachtrag oder nachfrage::

Wieso ist neumond für dich oder für astrologen bedeutender als vollmond ?

bb

Sunny

_________________
Magie ist nicht weiss oder schwarz,
sondern BUNT !


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28. Okt 2016, 23:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10. Apr 2009, 18:17
Beiträge: 602
sonnenkind hat geschrieben:
Das derzeitig angestrebte Ziel der meisten Bestrebungen liegt wohl in Innovation und zukunftsträchtigen technischen Neuentwicklungen (MC im Wassermann).



hi sonnenkind,

habe heute gerade diese meldung gefunden:

https://iq.intel.de/zufallstreffer-hoch ... treibstoff

>>> passt <<<<

bb

Sunny

_________________
Magie ist nicht weiss oder schwarz,
sondern BUNT !


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29. Okt 2016, 09:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27. Jan 2015, 18:38
Beiträge: 875
Wohnort: nahe Karlsruhe
Liebe sunny,
SunnyLemontine hat geschrieben:
(wer keine ahnung hat - einfach mal klappe halten [dieter nuhr??] )
Klar, dummes Zeug braucht niemand. Aber wenn man nichts sagt, nicht fragt und nichts Halbgegorenes äußert kommt man auch nicht weiter.
Und es gibt zudem einige erfahrene Astrofreunde/innen hier im Forum. Mich würde auch deren Meinung interessieren.
SunnyLemontine hat geschrieben:
Wieso ist neumond für dich oder für astrologen bedeutender als vollmond ?
Bei Neumond beginnt ein Prozeß, bei Vollmond ist der Höhepunkt einer Entwicklung erreicht, von da an schwächt sich alles wieder ab.
Astrologen wollen einfach sehen, was im Werden ist. Übrigens auch viele andere Menschen, sonst gingen nicht so viele zu Astrologen oder Wahrsagern etc.
Vollmond ist sicher beeindruckender als Neumond, man spürt förmlich die starke Energie des Höhepunktes. Die Neumondenergie ist viel feiner und subtiler, der Prozeß beginnt ja erst.
SunnyLemontine hat geschrieben:
meine selbstgebastelten runen
habe ich eben auch in einer VOLLmondnacht eingeweiht
von der wintersonne bescheinen lassen
und einer regennacht ausgesetzt
be-feuert waren sie ja schon durch das einbrennen der farben ;)
Toll, da haben sie eine Menge Energie erhalten.
Ich mag solche Prozesse auch. Hab vor Jahren einen lebensgroßen Wandbehang mit Chakrensymbolen auf Seide gemalt und anschließend mit Sonnen- und Vollmondenergie aufgeladen. Der harmonisiert und aktiviert noch heute die Energie in meinem Wohnzimmer bzw. die Lebensenergie der Menschen, die sich in diesem Raum aufhalten. Ich meine es jedenfalls zu spüren.

Viele liebe Grüße

sonnenkind :sol:

_________________
Unberührt der Himmel bleibt, so niemand nach ihm strebt.
Sinnlos ein Traum, so niemand wagt, ihn zu verwirklichen.
Ein jeglicher kämpfen muss für das, was er sich wünscht

aus dem Buch Dragonheart von Charles Edward Pogue


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29. Okt 2016, 10:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29. Mär 2009, 10:06
Beiträge: 3058
Wohnort: bei Stuttgart
Liebe Sonnenkind :sol:

Zitat:
Siehst Du alles genauso wie ich oder anders?
Ich kann Deine Ausführungen sehr gut nachvollziehen und bin damit einverstanden. Wenn ich Deine Auswertungen lese, so schaue ich mir schon auch immer die entsprechende eingefügte Graphik dazu an und überlege ob es Sinn macht. Ich persönlich beschäftige mich ansonsten halt nicht unbedingt sehr viel mit Neumondhoroskopen, da diese Art der Astrologie nicht unbedingt Teil meiner Ausbildung (API, psychologische Astrologie) war. Ich lerne auf diesem Gebiet aber gerne dazu und schaue mir die Entsprechungen deshalb schon auch an und kann die Aussage dann auch gut nachvollziehen.
Zitat:
Mich wundert nur immer wieder, dass niemand sonst etwas dazu äußert.
Ja, das ist natürlich sehr schade. Ich finde es generell ja auch sehr schade, dass hier im Astrologie-Bereich so wenig geschrieben wird, resp., dass sich hier so wenige beteiligen.
Zitat:
Eine gute Diskussion kann nur weiterbringen.
Ja, volle Zustimmung :spitze:
Zitat:
Und es gibt zudem einige erfahrene Astrofreunde/innen hier im Forum. Mich würde auch deren Meinung interessieren.
Ja, mich auch.

Liebe Grüße
Sophia :luck:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29. Okt 2016, 11:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27. Jan 2015, 18:38
Beiträge: 875
Wohnort: nahe Karlsruhe
Liebe Sophia, liebe alle,
Sophia hat geschrieben:
... da diese Art der Astrologie nicht unbedingt Teil meiner Ausbildung (API, psychologische Astrologie) war.
Bei meiner Ausbildung war das auch nicht dabei. Ich versuche mich halt, interpretierer nach bestem Wissen und Gewissen. Lese auch immer wieder andere Interpretationen im Netz von anderen Leuten und lerne von ihnen. :lesen:
Manche sind sehr vorsichtig, andere gewagt. Jede/r hat seinen/ihren eigenen Stil und Blickwinkel. :gruebel:
Sophia hat geschrieben:
... so schaue ich mir schon auch immer die entsprechende eingefügte Graphik dazu an und überlege ob es Sinn macht.
Genau dazu stelle ich sie ein. Damit jede/r nachvollziehen kann, was ich interpretiere und seine/ihre eigenen Schlüsse zieht. :lesen:
Und dann vielleicht hier äußert. :user:
Ich glaube nicht, dass alle meiner Meinung sind, deshalb nochmals der Aufruf:
Sagt was ihr seht, Leute! :user: :user: :user:

Vielleicht versuche ich es nächsten Monat mal anders. :gruebel:
Etwas mehr Schwung in dieser Bude wär nicht schlecht. :spitze:

Liebe Grüße
sonnenkind :sol:

_________________
Unberührt der Himmel bleibt, so niemand nach ihm strebt.
Sinnlos ein Traum, so niemand wagt, ihn zu verwirklichen.
Ein jeglicher kämpfen muss für das, was er sich wünscht

aus dem Buch Dragonheart von Charles Edward Pogue


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29. Okt 2016, 17:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Nov 2014, 11:24
Beiträge: 1580
Wohnort: Waterkant
Huhu Mädels

sonnenkind hat geschrieben:
SunnyLemontine hat geschrieben:
meine selbstgebastelten runen
habe ich eben auch in einer VOLLmondnacht eingeweiht
von der wintersonne bescheinen lassen
und einer regennacht ausgesetzt
be-feuert waren sie ja schon durch das einbrennen der farben ;)
Toll, da haben sie eine Menge Energie erhalten.
Ich mag solche Prozesse auch. Hab vor Jahren einen lebensgroßen Wandbehang mit Chakrensymbolen auf Seide gemalt und anschließend mit Sonnen- und Vollmondenergie aufgeladen. Der harmonisiert und aktiviert noch heute die Energie in meinem Wohnzimmer bzw. die Lebensenergie der Menschen, die sich in diesem Raum aufhalten. Ich meine es jedenfalls zu spüren.



Eure Berichte hören sich total schön an hearth :worship: hearth
Ich trage seit langem einen Mondstein und gelegentlich hänge ich ihn nachts auf den Balkon in den Vollmondschein. Ansonsten "lade" ich mich höchstens selber im Sonnenlicht auf :cool: :grin:

Ganz im Ernst, ich hab mal in einem Filmbericht gesehen, wie Menschen ganz bewusst sich in die Sonnne stellen (möglichst wenig bekleidet) und dort bestimmte rituelle Übungen machen um die von der Sonne ausgehende feinstoffliche Energie aufzunehmen. Hat mich sehr beeindruckt.

Sonnenkind, wie lange hält denn die Venus-Saturn-Konjunktion an ? Hat diese Konstellation auch was mit "sich selbst gerecht werden" zu tun ?

Schönen Abend euch :zauber: und vielen Dank liebes :sol: Kind

cat

PS: Morgen zum Neumond haben wir in unserer Yogagruppe eine Jahres-Hauptversammlung. Kann ja dann nur gut werden bei so viel Mitgefühl- und Heilungsenergie :luck: :luck: :luck:

_________________
***Lob macht mich nicht besser, Tadel nicht schlechter - ich bin, was ich vor meinem Gewissen bin***
-frei nach Paramahansa Yogananda


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29. Okt 2016, 18:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27. Jan 2015, 18:38
Beiträge: 875
Wohnort: nahe Karlsruhe
Liebe cat,
catsshadow hat geschrieben:
Sonnenkind, wie lange hält denn die Venus-Saturn-Konjunktion an ? Hat diese Konstellation auch was mit "sich selbst gerecht werden" zu tun ?

Venus läuft sehr schnell und ist nur ca. 2 Tage lang mit Saturn in Konjunktion, vom 29.Oktober bis 30. Oktober. manche sehr sensible Menschen spüren ihn vielleicht noch 1 Tag länger.
Venus braucht ca. 225 Tage für einen Umlauf, Saturn dagegen ca. 29 Jahre.
Venus holt Saturn das nächste Mal am 24.Dez 2017 ein, ist in Konjunktion bis 26. Dezember 2017 im Steinbock

Venus ist das Prinzip der Liebe, der Schönheit, der Kunst und der (ewigen) Jugend. Saturn steht für Recht, Ordnung, Gesetze, Strayfe, Einschränkung, Disziplin.
Nun kommt es noch darauf an, in welchem Tierkreiszeichen die beiden sich treffen.
Diesmal treffen sie sich im Schützen, das ist Jupiter-Prinzip: Gerechtigkeit, Weite, Wachstum, Religion und Spiritualität, aber auch Selbstüberschätzung.
Fragen nach sich selbst gerecht werden ist eine Möglichkeit.

kommt individuell auch darauf an, wo und was das bei jedem im Radix berührt.

Liebe GGrüße
sonnenkind :sol:

_________________
Unberührt der Himmel bleibt, so niemand nach ihm strebt.
Sinnlos ein Traum, so niemand wagt, ihn zu verwirklichen.
Ein jeglicher kämpfen muss für das, was er sich wünscht

aus dem Buch Dragonheart von Charles Edward Pogue


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30. Okt 2016, 07:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Nov 2014, 11:24
Beiträge: 1580
Wohnort: Waterkant
Danke Dir, für die geduldigen Ausführungen, liebes :sol: :sol: :sol: Kind

Heute ist jedenfalls ein schöner Tag, das spüre ich jetzt schon

:flowers:

Deine cat

_________________
***Lob macht mich nicht besser, Tadel nicht schlechter - ich bin, was ich vor meinem Gewissen bin***
-frei nach Paramahansa Yogananda


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO
аноним аск фм