Startseite Tarot online FAQ Tarot Astrologielexikon Artikel Astrologieschule Bücher Beratung
Tarot e.V. Kartenbedeutung Legesysteme Tarotlexikon Vorträge Tarotschule Shop Chat
Aktuelle Zeit: 20. Jan 2018, 12:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Neues Deck
BeitragVerfasst: 11. Nov 2016, 16:34 
Offline

Registriert: 9. Apr 2009, 15:45
Beiträge: 899
Wohnort: Berlin
Ihr Lieben, :hallo:

habe mir ein neues Lenormand-Deck bestellt.
Bin schon ganz gespannt!
Habe nun mit dem "Kleinen Kreuz" gelegt (Piatnik):
Worum geht es, bzw. worauf sollte ich achten bei dem neuen Deck?

1. Darum geht es - Turm
2. Darum nicht, aktuell - Klee
3. Dies sollte ich beachten - Buch
4. Dahin führt es. - Haus

Würde meinen ich soll mich mit dem Deck näher beschäftigen (Lernen) wegen Buch! Auf kurzfristige , kleine Erfolge nicht setzen (Klee). Könnte mein „Hausdeck“ werden (wg. Haus). Aber warum dann der Turm worum es geht? Wird es mir anfänglich alles „zu hoch“ erscheinen? Finde ich anfangs den Zugang nicht so leicht? :gruebel: Wird es schwer zu erklimmen sein?
Fragen über Fragen!!!! Vielleicht könnte mir jemand den Turm gleich am Anfang der Legung irgendwie näherbringen? Feedback ist auch garantiert.

Jaja die QE noch : 6 = Wolken = Ich sollte nicht zu launig an das Deck herangehen? Aber immerhin mit Turm als erste Karte...Mir erschließt sich die Legung nicht ganz. Könnte es sein ich erwarte kurzfristige Erfolge (Turm-Klee), die aber auf sich warten lassen ? (Buch).

Mein Gott, ich liebe es schon jetzt, das neue Deck! :D

Danke für evtl. Antworten! :besenhex:
LG Trillie

_________________
Sieh die Welt in einem Sandkorn und den Himmel in einer wilden Blume.
Halt die Unendlichkeit in der Fläche deiner Hand und die Ewigkeit in einer Stunde.

William Blake
Maler, Mystiker und Dichter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Deck
BeitragVerfasst: 12. Nov 2016, 09:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Nov 2014, 11:24
Beiträge: 1399
Wohnort: Waterkant
Hallo liebe Trillian,

für mich ist der Turm auch manchmal ein "Aussichtspunkt"
Ich gewinne Distanz zum Gewusel auf der "Erde", also zum alltäglichen Leben und dadurch völlig neue Betrachtungsweisen.

Ich hatte ihn z.B. mal in wichtiger Position liegen als ich auf ein Retreat gefahren bin. Will sagen: freiwillig gewählt ist er eine positive Karte.

QE Wolken könnte, wie du schon andeutetest, meinen, dass du Dich erst mal durch die Unklarheiten, die wohl jedes neue Deck mit sich bringt, hindurch arbeiten musst. Aber wer weiß, vielleicht ist der Turm ja auch höher als die Wolkendecke :grin: und du schaust nur noch auf die lichte Seite :grin: :sol:

Liebe Grüße

cat

_________________
***Lob macht mich nicht besser, Tadel nicht schlechter - ich bin, was ich vor meinem Gewissen bin***
-frei nach Paramahansa Yogananda


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Deck
BeitragVerfasst: 12. Nov 2016, 10:10 
Offline

Registriert: 9. Apr 2009, 15:45
Beiträge: 899
Wohnort: Berlin
Hallo liebe Cat,

ganz lieben Dank fürs „Gedanken machen“. :flowers: Ich kann mich gut darin wiederfinden, gerade auch was Du zum Turm geschrieben hast. 
catsshadow hat geschrieben:

Ich gewinne Distanz zum Gewusel auf der "Erde", also zum alltäglichen Leben und dadurch völlig neue Betrachtungsweisen.

Aber ja! Mir ist dazu auch eingefallen: ich habe mir die Karten ja aus einem bestimmten Grund zulegen wollen. Also es war wie ein innerer Zwang gewesen, den halben Tag hatte ich darüber gelesen, mir Videos dazu angeschaut, Bewertungen gelesen etc. Und dann, zum Abend hin, landeten sie in meinem Warenkorb. Nun könnte man argumentieren, ich hätte ja schon Lenormandkarten (ohja!), und davon so wirklich schöne wie z.B. das Gilded-Reverie-, Celtic- oder auch besagtes Piatniklenormand. Sie sind alle wunderschön hearth – und ich lege immer auf Grundlage in welcher Stimmung ich mich gerade befinde. Manchmal ist mir nach diesem, manchmal nach jenem Deck.
Darum geht es – klar! Turm will ausdrücken dass ich einen neue Betrachtungsweise erhalten will, mir mehr Überblick verschaffen (jedes Deck spricht ja doch anders zu einem) will.

Na ich bin ja mal gespannt! Wie gesagt, werde berichten wie es mir damit geht, gerne. :user: Könnte aber noch eine Weile dauern; immerhin muss ich mich ja erst eine Weile damit beschäftigen (Buch!) bevor ich sagen kann wie es mir damit geht.

Zitat:
QE Wolken könnte, wie du schon andeutetest, meinen, dass du Dich erst mal durch die Unklarheiten, die wohl jedes neue Deck mit sich bringt, hindurch arbeiten musst. Aber wer weiß, vielleicht ist der Turm ja auch höher als die Wolkendecke :grin: und du schaust nur noch auf die lichte Seite :grin: :sol:

Das hast Du aber schön ausgedrückt! :spitze:

Nochmals lieben Dank!
Viele Grüße,
Trillian

_________________
Sieh die Welt in einem Sandkorn und den Himmel in einer wilden Blume.
Halt die Unendlichkeit in der Fläche deiner Hand und die Ewigkeit in einer Stunde.

William Blake
Maler, Mystiker und Dichter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Deck
BeitragVerfasst: 12. Nov 2016, 12:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Nov 2009, 13:11
Beiträge: 4743
Wohnort: Göppingen BW
Liebe Trillie,

ein neues Lenni-Deck :blink: welches hast du noch nicht verraten.....da bin ich mal gespannt. Stellst du den link dazu ein ? :klatsch:

ich sehe den Turm auch so, alles von einer höheren Warte aus zu sehen, möglich, daß du dich hier sehr gut mit deinem höherem Selbst verbinden kannst,
der Turm ist ja auch von weitem sichtbar, also auch herausragend (aus deinen anderen Decks).
Er ist verläßlich, gibt Sicherheit und Schutz.
Vielleicht geht auch darum mit den Karten gradlinig umzugehen, dann können sie für dich etwas "größeres" werden.

Die Kirsch beschriebt ihn auch für die Karte neben den Sternen für die Intuition u langfristige Planung,
es dauert ja auch bis so ein Turm erbaut ist.
Außerdem Zahl 19 goldene Zahl, erreichte Ganzheit, gelungenes großes Werk.

Den Klee sehe ich auch so, es geht nicht um ein Strohfeuer, etwas kurzfristiges, sondern um mehr.

Die Wolken als Q
vielleicht die Aussage für Flexibilität, Bewegung, Kraft, Energie und der Veränderung.
Die Karten zeigen dir heute dies, morgen das an. Je nach Frage und Person.
Die Wolken zu durchdringen und Klarheit zu bringen, das ist hier die Aufgabe.
Wenn ich die Shakti-Methode verweden komme ich auf Q 51-36= 15 Bär- na welche Kraft u Stärke :sol:
Du wirst sehr gut mit dem neuen Deck zurechtkommen.

:hallo:

_________________
liebes Grüßle
Francess


"Lass los und du hast die Hände frei."

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Deck
BeitragVerfasst: 12. Nov 2016, 15:49 
Offline

Registriert: 9. Apr 2009, 15:45
Beiträge: 899
Wohnort: Berlin
Hey liebe Francess,

auch Dir lieben Dank für Deine Gedanken! :hallo:


Francess hat geschrieben:
Liebe Trillie,

ein neues Lenni-Deck :blink: welches hast du noch nicht verraten.....da bin ich mal gespannt. Stellst du den link dazu ein ? :klatsch:

Na, es heißt: Clarity Lenormand und es sind keine dieser wunderschönen z.B. Gilded-Reverie-Lenormands. Aber ich finde sie erfrischend und neu, außerdem kann man damit sog. "Zusatzkarten" bestellen. Also z.B. bei "Turm" weiß man ja oft nicht: Ist dies nun eine Behörde? Der Chef? Einsamkeit? Mit den Zusatzkarten wird diese Frage beantwortet, da eine z.B. "Behörde" heißt.
Ich finde die Art der Kartendeutung und die Karten neu und erfrischend, ganz ohne Schnörkel. Der eher Biedermeierstil der z.B. "Blaue Eule"-Karten ist m.E. nicht immer so zeitgemäß. Aber das muss ich erst noch herausfinden.

Zitat:
möglich, daß du dich hier sehr gut mit deinem höherem Selbst verbinden kannst,

Ah, das ist auch eine gute Idee! :spitze:

Zitat:
Wenn ich die Shakti-Methode verweden komme ich auf Q 51-36= 15 Bär- na welche Kraft u Stärke :sol:
Du wirst sehr gut mit dem neuen Deck zurechtkommen.

Ach , bei der Shakti-Methode werden also vom Ganzen immer die 36 (Lenormandkarten) abgezogen? Der Bär als QE gefällt mir besser, tolle Methode! :klatsch: Irgendwie muss ich feststellen, haben sich in Sachen Lenormand viele Neuigkeiten ergeben. Meine alten Bücher (z.B. Anne L. Biwer) sind einfach nur noch blasser Abklatsch von dem was heute auf dem Markt angeboten wird. Achja, übrigens habe ich natürlich auch das Deutungsbuch dazu bestellt. Denke werde noch viel Neues erfahren dürfen. :lesen:

GlG, Trillie

_________________
Sieh die Welt in einem Sandkorn und den Himmel in einer wilden Blume.
Halt die Unendlichkeit in der Fläche deiner Hand und die Ewigkeit in einer Stunde.

William Blake
Maler, Mystiker und Dichter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Deck
BeitragVerfasst: 12. Nov 2016, 17:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Nov 2009, 13:11
Beiträge: 4743
Wohnort: Göppingen BW
Guten Abend liebe Trillie,

danke dir fürs vorstellen, ja ich habe nun einige Karten direkt auf dieser Seite einsehen können,
stimmt- nicht so verspielt- zeichnerisch eher einfacher, mir fällt auf, daß das "Objekt" z. B. Hund immer sehr groß dargestellt wird.
Wie das wohl in einem GB wirken wird? :ponder:
wichtig ist, daß man schnell eine Übersicht hat u nicht lange suchen muß...

Zitat:
Aber ich finde sie erfrischend und neu, außerdem kann man damit sog. "Zusatzkarten" bestellen. Also z.B. bei "Turm" weiß man ja oft nicht: Ist dies nun eine Behörde? Der Chef? Einsamkeit? Mit den Zusatzkarten wird diese Frage beantwortet, da eine z.B. "Behörde" heißt.

Nun habe ich mir das mal angeshen, hier gibts ja sehr viele "Erweiterungen" /Sets,
das finde ich so im schnellen Überblick sicher sehr hilfreich.
Ich muß mir mal das Video ansehen, wieviel Karten hier wohl ein GB ausgelegt hat...

Allerdings schon etwas happig mit € 140,00, da krieg ich erstmal ne Schnappatmung u dachte ich habe mich verguggt. buck

das beinhaltet das Set:

Basisset mit 36 Karten (Karten Nr. 1-36)
Erweiterungsset mit 9 Karten (Karten Nr. 37-45)
Personenkartenset (8 Karten)
Signifikatorkartenset mit 9 Karten (Ja, Nein, Highlight, Warnung, Haustier, Auto, Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft)
Begleitbuch zu den Signifikatorkarten
Lehrbuch Kartenlegen für Anfänger
Lehrbuch Kartenlegen für Fortgeschrittene

Zitat:
Ach , bei der Shakti-Methode werden also vom Ganzen immer die 36 (Lenormandkarten) abgezogen? Der Bär als QE gefällt mir besser, tolle Methode! :klatsch:

Gell :lol: der gefällt mir auch besser :klatsch:
als ich das damals gelesen habe, dachte ich mir, ja - stimmt, die höheren Karten Nr. werden sonst ausgegrenzt, das sollte nicht sein,
deshalb mag ich diese Methode lieber.

Zitat:
Denke werde noch viel Neues erfahren dürfen. :lesen:


man lernt nie aus :spitze: denn stehen bleiben ist Stillstand.

:hallo:


....nun habe ich mir Videos dazu angesehen,
sie erklärt das recht schlüssig, es macht Lust auf alle weiteren Zusatzkarten, die sie anbietet. :spitze:

_________________
liebes Grüßle
Francess


"Lass los und du hast die Hände frei."

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Deck
BeitragVerfasst: 19. Nov 2016, 08:21 
Offline

Registriert: 9. Apr 2009, 15:45
Beiträge: 899
Wohnort: Berlin
Hallo,

wollte mal ein kurzes Zwischenfeedback geben:
Es ist gewöhnungsbedürftig das neue Deck. Und durch die Zusatzkarten muss ich es echt erst neu erfahren! Das dazugehörige Buch: Clarity Lenormand „Lehrbuch für Anfänger“ ist total überteuert, aber da dort die Zusatzkarten (die mir wichtig sind) näher ausgeführt werden musste ich es bestellen. Außerdem ist es ein gutes Nachschlagewerk, sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene. Ich lege mir jetzt jeden Tag eine Lenormandkarte aus dem neuen Deck. Dies habe ich seit Jahren nicht mehr getan; und schreibe auf was mir so dazu einfällt, wie der Tag also so gelaufen ist.
Fazit: Ein schönes Deck, sehr stabil, nicht so labberig wie manch andere Karten in der Hand liegend. Alles weitere muss ich sehen. :lesen:


Francess hat geschrieben:

Allerdings schon etwas happig mit € 140,00, da krieg ich erstmal ne Schnappatmung ...

neinein, bleib ganz ruhig liebe Francess! :eiei: :grin: Man muss sich keine Zusatzkarten bestellen, nicht das ganze Set (eigentlich auch nicht das Deck selber :ponder: )
Was soll ich sagen:
Zitat:

man lernt nie aus :spitze: denn stehen bleiben ist Stillstand.

Ja vielleicht "musste" ich es deshalb haben.
Also weiter :lesen:

LG, Trillie

_________________
Sieh die Welt in einem Sandkorn und den Himmel in einer wilden Blume.
Halt die Unendlichkeit in der Fläche deiner Hand und die Ewigkeit in einer Stunde.

William Blake
Maler, Mystiker und Dichter


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO
аноним аск фм