Startseite Tarot online FAQ Tarot Astrologielexikon Artikel Astrologieschule Bücher Beratung
Tarot e.V. Kartenbedeutung Legesysteme Tarotlexikon Vorträge Tarotschule Shop Chat
Aktuelle Zeit: 20. Jan 2018, 20:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: "Naturkräfte" bei Jeanne Ruland
BeitragVerfasst: 8. Feb 2017, 18:54 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 9. Dez 2015, 14:08
Beiträge: 706
Wohnort: Nordhessisches Waldland
ihr lieben,

mehrmals ist mir schon aufgefallen, wie in legungen nach Jeanne Ruland nach "naturkraft" gefragt wird.
z.B. Als Naturkraft sind besonders zu beachten? oder auch Welche Naturkraft begleitet mich?

mein verständnis einer naturkraft wäre z.B. wind oder gar sturm, auch eine jahreszeit, eine besondere tageszeit oder hitze/kälte, meer oder berge, fruchtbarkeit, zeugungskraft, blütezeit, ernte, vogelzug, .....

was versteht ihr unter naturkraft?
verwendet ihr solche legungen? wie geht ihr mit der frage um? und vor allem: wie geht ihr mit der gezogenen karte um, wie interpretiert ihr sie?

hearth liche grüße
kara

_________________
Bild

Wenn das Wasser ist wie ein Spiegel, kann es den Mond anschauen. (Rumi)

Avatar: "ohne Titel" Copyright: Jrgen Flchle www.fotolia.com


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "Naturkräfte" bei Jeanne Ruland
BeitragVerfasst: 9. Feb 2017, 07:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Nov 2014, 11:24
Beiträge: 1400
Wohnort: Waterkant
Hallo Kara :sol: :sol: :sol:

eine spannende Frage. Grundsätzlich stimme ich Deiner Definition von einer "Naturkraft" zu.

Ich persönlich nutze die Legungen selten bis gar nicht aber wenn ich sie für anderen deute, dann dahingehend, dass die "Naturkraft" in etwa der momentan wirkenden Grundenergie in bezug auf das Fragethema darstellt.

Ähnlich der QE einer Legung.

Es könnte sein, dass die "Naturkraft" der Fragerin zum Zeitpunkt der Fragestellung etwas bewusster ist als etwa die Energie, die in der QE mitschwingt. Es ist spannend, die Wechselwirkung zwischen beiden Positionen zu beobachten, auch über einen längeren Zeitraum.


Wie schätzt du die Kraft im Rahmen einer Deutung denn ein und arbeitest du mit den Legungen ?

:luck: :luck: :luck:

Viele Grüße

cat

_________________
***Lob macht mich nicht besser, Tadel nicht schlechter - ich bin, was ich vor meinem Gewissen bin***
-frei nach Paramahansa Yogananda


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "Naturkräfte" bei Jeanne Ruland
BeitragVerfasst: 9. Feb 2017, 19:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Nov 2009, 13:11
Beiträge: 4748
Wohnort: Göppingen BW
liebe Kara,

ich finde es auch spannend lough

Zitat:
mein verständnis einer naturkraft wäre z.B. wind oder gar sturm, auch eine jahreszeit, eine besondere tageszeit oder hitze/kälte, meer oder berge, fruchtbarkeit, zeugungskraft, blütezeit, ernte, vogelzug, .....

ja so spontan würde ich das auch so fühlen,
bei Naturkraft denke ich zuerst an enorme Kräfte, die frei werden u die wir nicht beherrschen können, Erdbeben, Sturmfluten,
das was uns dann so hilflos erscheinen lässt.

Doch es steckt wohl viel mehr dahinter, wenn man überlegt, was ist denn Natur? u welche Kraft kann diese entwickeln u wie in der Legung,
wie kann diese Kraft uns helfen?
Es ist hier sicher auch eine kleine Kraft gemeint, die unbemerkt hilfreich u unterstützend ist :ponder: glaube ich.
Auch ein Kieselstein kann eine Menge bewegen.

Selber lege ich die LM von der Ruland nicht, ich habe für mich die Pos. für die Jahreskreislegungen anders belegt.
Irgendwo hatten wir mal das Thema, mann :outch: ....ich weiß aber nicht mehr wo....

Darauf eine Tarotkarteziehen....ich weiß nicht, hier würde mir eine Mischung aus Pflanzenorakel, Heilsteinen und Tieren besser gefallen.


:hallo:

_________________
liebes Grüßle
Francess


"Lass los und du hast die Hände frei."

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "Naturkräfte" bei Jeanne Ruland
BeitragVerfasst: 10. Feb 2017, 08:47 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 27. Mär 2009, 23:51
Beiträge: 3498
liebe kara,
ich habe die Jahreskreislegungen von Fr. Ruland (die leider sehr restriktiv mit ihren LS umgeht, weshalb wir sie hier nicht zeigen dürfen) lange Zeit sehr intensiv gelegt. Heutzutage nutze ich sie nur noch, wenn mir danach ist.
Die Position Naturkraft war für mich immer, ohne darüber nachzudenken, das tue ich erst jetzt, weil du diese gute Frage stellst .-) , die Energie, die mich begleitet.
Diese Übersetzung bzw Umdeutung passierte so automatisch, dass ich erstmal stutzte, weil ich mit deiner Frage gar nix anfangen konnte auf den ersten Blick. Die von mir als Energie gesehene Naturkraft als Kräfte der Natur zu sehen, wäre mir gar nie in den Sinn gekommen, was ich sehr amüsant finde. Wie eng doch die Wahrnehmung wird, wenn wir etwas für uns festgelegt haben. :sol:
Ich bin, so gesehen, froh, dass sich mir die Frage nach den Kräften der Natur, die mich begleiten nicht gestellt hat. Gut, ich kann was damit anfangen, wenn es heißt, mich begleitet die Macht der Stürme, die Segnungen und Gefahren des Regens oder die Stille des Schnees, das änderte nur meine (!) Wahrnehmung und Nutzung des LS.
Es erweitert das LS, und meine Wahrnehmung, bezieht mehr die Natur mitein. Gefällt mir, je länger ich darüber nachdenke :grin:
Und, so verstehe ich zumindest Francess' Vorschlag, ich würde dann dazu tendieren, diese Karte auch nicht aus dem Tarot zu ziehen, sondern einem anderen Orakelsystem.

Ich habe übrigens recht schnell damit aufgehört, auch noch diese Zusatzkarten zu ziehen; anfangs habe ich dafür das Göttinnen-Orakel genommen, doch zum einen waren die Karten sowieso einfach zusätzliche Aspekte zu schon gefallenen Karten, zum anderen bin ich ja bekanntermaßen keine große Freundin von großen LS, weshalb die Jahreskreislegungen schon am Äußersten meiner Grenze liegen - auch ohne Zusatz :krone:

Da ich am Mittwoch nicht dazukam, und mir sowieso für heute eine Imbolc-Legung vorgenommen habe, werde ich mal sehen, ob es stimmig ist, die Position Naturkraft aus einem Orakeldeck zu ziehen. In jedem Fall eine interessante neue Sichtweise, danke :blink:

Eliara :cat:

_________________
Liebe
ist
einfach


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "Naturkräfte" bei Jeanne Ruland
BeitragVerfasst: 16. Feb 2017, 18:45 
Offline

Registriert: 9. Apr 2009, 15:45
Beiträge: 900
Wohnort: Berlin
Liebe kara,

weiß nicht, ob Deine Frage noch aktuell ist, aber mir fiel dazu ein: mit Naturkraft glaube ich zu verstehen dass J. Ruland der Meinung ist dass wir (wie außen , so innen – und umgekehrt) natür-lich mit den Kräften der Natur verbunden sind. Wenn sie also sagt: „Welche Naturkraft begleitet/unterstützt mich“ könnte ich mir vorstellen: Wind/Sturm – in Dir zieht gerade ein Sturm auf, Luft!
Sind es Gefühle? Woher stammen sie , wo führen sie hin? Wird es eine sog. Flut an Gefühlen geben, bis hin zum Dammbruch, ziehen sich die Winde wieder zurück? Also, welche Elemente, welche , ja, Naturkräfte begleiten/unterstützen Dich, fordern Dich gerade heraus? So würde ich das verstehen :gruebel: Also vielleicht mehr auf der Ebene der Elemente; welches Element aus der Natur begleitet mich gerade..
J. Rulands Legungen verwende ich kaum, oder selten, aber ich lese ihre Worte gerne. :lesen:

Und, hast Du schon etwas Stimmiges aus Wind und Sturm, Hitze/Kälte aus Deinen Legungen für Dich herausgraben können? Na bestimmt! :spitze:

GlG Trillian

_________________
Sieh die Welt in einem Sandkorn und den Himmel in einer wilden Blume.
Halt die Unendlichkeit in der Fläche deiner Hand und die Ewigkeit in einer Stunde.

William Blake
Maler, Mystiker und Dichter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "Naturkräfte" bei Jeanne Ruland
BeitragVerfasst: 2. Jul 2017, 20:17 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 9. Dez 2015, 14:08
Beiträge: 706
Wohnort: Nordhessisches Waldland
hallo ihr lieben, ich hatte im februar schon meinen beitrag geschrieben, aber dann nicht abgeschickt.
danke für eure resonanz.
catsshadow hat geschrieben:
Grundsätzlich stimme ich Deiner Definition von einer "Naturkraft" zu.
freut mich lough ehrlich, daß ich da nicht allein stehe.
catsshadow hat geschrieben:
Es könnte sein, dass die "Naturkraft" der Fragerin zum Zeitpunkt der Fragestellung etwas bewusster ist als etwa die Energie, die in der QE mitschwingt. Es ist spannend, die Wechselwirkung zwischen beiden Positionen zu beobachten, auch über einen längeren Zeitraum.
das ist schon sehr fortgeschritten in der deutungskunst :worship: liest sich für mich allerdings etwas abstrakt, wo ich mir unter "naturkraft" etwas konkretes vorstelle.
ich selbst habe nie was von Frau Ruland gelesen, noch nutze ich ihre legesysteme.
ich bin ein naturspiritueller mensch. ich erfahre die gesamte schöpfung als beseelt. als schamanin arbeite ich direkt mit der natur und ihren kräften, ehrlicher gesagt: sie arbeiten mit mir. ich selbst bin natur, ich erfahre mich nicht getrennt davon. in meinen antworten bzw. in meiner arbeit für andere gibt es immer einen naturbezug, eine gesonderte frage benötige ich dazu nicht.

deshalb hat mich diese fragestellung eher verwundert, stutzig gemacht haben mich aber erst die deutungen.

wenn ich eine solche frage legen würde, dann würde ich eine karte aus einem orakeldeck ziehen, so wie Francess oder Eliara es vorschlagen. ich finde die klassischen tarotdecks dafür auch eher ungeeignet und ich behaupte mal, daß die leute , so ganz plump verallgemeinernd :ponder: , tatsächlich schwierigkeiten haben fragekonform zu deuten und das potential der antwort gar nicht ausschöpfen. wie schade!
Francess hat geschrieben:
Darauf eine Tarotkarteziehen....ich weiß nicht, hier würde mir eine Mischung aus Pflanzenorakel, Heilsteinen und Tieren besser gefallen.
bachblüten fallen mir noch dazu ein.
Francess hat geschrieben:
wie kann diese Kraft uns helfen?
ist eine frage, die weiterbringen kann. doch das:
Francess hat geschrieben:
Kraft gemeint, die unbemerkt hilfreich u unterstützend ist glaube ich.
gefällt mir noch besser. nicht alles vorher erklärt haben wollen, sondern annehmen und erfahren. eine schlüsselblume hilft mir? gut, gehe ich auf die wiese, setze mich vor eine schlüsselblume und höre ihr zu. oder meditiere ;) ich kann auch schlüsselblumentee trinken oder ein bild mit schlüsselblumen malen. oder ich säe schlüsselblumen in meinen garten. es gibt so viele möglichkeiten, mit einer kraft in kontakt zu gehen. wie sie wirkt weiß ich immer erst danach.
es ist ein riesenunterschied, festzustellen, ich habe immer den kopf so voll und sollte da mal abschalten oder rauszugehen in wind und sturm und sich tatsächlich mal das hirn freipusten zu lassen.

Francess hat geschrieben:
Es ist hier sicher auch eine kleine Kraft gemeint, … Auch ein Kieselstein kann eine Menge bewegen.

der kieselstein empfindet sich nicht als klein, er wertet nämlich nicht hearth und ja, er kann eine menge bewegen

Eliara hat geschrieben:
Es erweitert das LS, und meine Wahrnehmung, bezieht mehr die Natur mitein. Gefällt mir, je länger ich darüber nachdenke :grin:

mission accomplished… :grin:

hearth lich
kara

_________________
Bild

Wenn das Wasser ist wie ein Spiegel, kann es den Mond anschauen. (Rumi)

Avatar: "ohne Titel" Copyright: Jrgen Flchle www.fotolia.com


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO
аноним аск фм