Startseite Tarot online FAQ Tarot Astrologielexikon Artikel Astrologieschule Bücher Beratung
Tarot e.V. Kartenbedeutung Legesysteme Tarotlexikon Vorträge Tarotschule Shop Chat
Aktuelle Zeit: 19. Jul 2018, 14:30

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 354 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Anna K. Tarot-Karten
BeitragVerfasst: 30. Jan 2016, 16:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 9. Apr 2009, 21:50
Beiträge: 702
Wohnort: Am Zürichsee
Hallo liebe Granny,
Hallo liebe Francess :flowers:

na gut zu lesen, daß diese so graue Karte an dir vorbei ging :spitze:
danke für dein feedback :flowers:
Ja und schon wieder ist ein Monat vorbei wie im Flug.

da gefällt mir dein Januar bedeutend besser, die Karte sieht ruhig und gelassen aus mit dem hellgelben Hintergrund,
auch sind die Stufen sehr flach u leicht zu besteigen, die Blumen wachsen üppig trotz felsigem Untergrund,
Eigentlich kann ich sehr zufrieden sein, wie es gelaufen ist aber eine Ausnahme hat es doch gegeben,
die mir wieder einmal sehr zu Denken gab. :gruebel:


die Dame scheint Wasser zu tragen, vielleicht wäre gut dafür zu sorgen, daß es nicht zu naß u nicht zu trocken wird,
hier genau die richtige Mitte zu finden, so, daß alles gut gedeihen kann, nichts wird ersäuft u nichts wird vertrocknen...
Ja du sprichst es grad an, eine Dame hatte wohl Mühe damit, dass ich von einer andern Bekannten eingeladen wurde.
Sie aber war nicht dabei und da hat sie so richtig gerinschätzig über sie geredet.
Es war mir sehr unangenehm habe es aber als Eifersucht erkannt.
Die Arme, kam aus dem Gleichgewicht, das war das Wasser in den Behältern auf dem Rücken der Dame auf meiner Monatskarte war wohl etwas aus dem Gleichgewicht. :frage:


Es scheinen Mohnblumen, Arnika oder Ringelblumen zu sein, vielleicht sogar Heilpflanzen, die gehegt werden.
Zur Gesundheitsvorsorge? für Naturmedizin? Selbstheilungskräfte?
Ja sonst passen eher diese Aussagen von dir zu meinem Monat.
Mir ging es gut und ich bin zufrieden mit mir selber und meiner Umgebung.
Es gab auch wieder einige Zusammenkünfte die ich so liebe und wobei auch meine Karten nicht fehlen. :luck:


Die zwei Schalen können vielleicht der Einklang von Körper/Erde-Blumen und die Seele/Wasser darstellen.
Du solltest im Januar nicht hetzen u eilen, sondern deine Kraft einteilen, damit du gemächlich und sicher die Stufen erklimmen kannst.
Auch gesundheitlich ging es mir gut und da bin ich immer sehr dankbar und ich freu mich schon wieder auf den nächsten "Tritt",
den ich sicher wieder gut bewältigen werde. :spitze:


Achte gut auf deinen Körper und seine Signale, dann wirst du deine Balance finden :spitze: :sol:
Ja das habe ich vor, denn am Sonntag gibts eine kleine Abschiedsfeier von einem netten Ehepaar,
welches wieder in ihre Heimat abreist. :hallo:

Vielen herzlichen Dank lieb Francess für deine Deutung und die Zeit die du dafür investiert hast. :spitze: hearth :sol: :luck: :besenhex:

_________________
Liebe Grüsse
Granny


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Anna K. Tarot-Karten
BeitragVerfasst: 30. Jan 2016, 16:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 9. Apr 2009, 21:50
Beiträge: 702
Wohnort: Am Zürichsee
hallo granny,
Hallo liebe Kara :flowers:

bevor der januar ganz rum ist, will ich dir noch etwas zu deiner karte schreiben, weil sie mir so gut gefällt. gleich als ich sie gesehen habe, fiel mir eine kleine geschichte ein, deren herkunft ich aber nicht mehr weiß:
Vielen Dank für diese schöne Geschichte. :mrgreen:

eine frau geht jeden tag zum wasser holen an den fluß, genau wie die dame auf deiner karte. eine der schüsseln ist schon älter und hat einen sprung und wenn die frau zu hause ankommt ist nur noch die hälfte des wassers darinnen. die andere schüssel zieht die kaputte immer damit auf, solange bis diese ganz traurig ist und zu der frau sagt, sie solle sie doch besser gegen eine neue austauschen.
Ja das ist so schön, wenn man sich auch noch an den Blümchen am Wegesrand freuen kann.
Da gehöre ich sicher auch noch dazu und ich danke das passt so gut zu dem was ich auch schon bei Francess
geschrieben habe. da gab es eine Dame die ganz ordentlich aus ihrem Gleichgewicht gekommen war. :gruebel:


die frau aber sagt:"ich wußte um deine schwäche und habe deshalb schon im frühling blumensamen auf deine seite des weges gestreut. schau: sie wurden regelmäßig gegossen, sind alle aufgegangen und jedesmal, wenn ich den beschwerlichen weg mache, freue ich mich über die schönen blumen"
Also es passiert öfters, dass ich in der Zwischenzeit an meine gezogene Karte denken muss,
wenn solche Dinge passieren, wie jetzt wieder bei meiner Januarkarte, die doch eine sehr schöne ist. :frage:


:flowers: viele grüße
kara
Herzlichen Dank liebe Kara für deine Beitrag zu meinem Januar. :mrgreen: :spitze: :luck: :sol:

_________________
Liebe Grüsse
Granny


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Anna K. Tarot-Karten
BeitragVerfasst: 1. Feb 2016, 10:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 9. Apr 2009, 21:50
Beiträge: 702
Wohnort: Am Zürichsee
Hallo liebe Tarotfreunde :hallo:

So jetzt habe ich mir die Februarkarte gezogen und es ist
die 4 der Münzen.

Bild
Mit freundlicher Genehmigung
http://www.annak-tarot.at/index.html

Muss ich jetzt etwas Sparsamkeit an den Tag legen,
etwas besser einteilen oder so...? :frage: :besenhex: :confused:

_________________
Liebe Grüsse
Granny


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Anna K. Tarot-Karten
BeitragVerfasst: 1. Feb 2016, 11:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 9. Dez 2015, 14:08
Beiträge: 817
Wohnort: Nordhessisches Waldland
liebe Granny,

Granny hat geschrieben:
Muss ich jetzt etwas Sparsamkeit an den Tag legen...?

au contraire, ma chère :blink: genau das gegenteil
die person diesseits der mauer hat alles, die kiepe voller reifer äpfel, ein großes bündel feuerholz, ausreichend reserve, um über den winter/die harte zeit zu kommen. diese person ist dennoch nicht glücklich. sie wirkt überlastet, hat den Buckel voll, ist in abwehrhaltung, das gesicht verbissen, abweisend, fast feindlich.

die 3 personen jenseits der mauer frieren. auf ihrer seite steht der apfelbaum, er ist vollständig abgeerntet, das laub abgefallen, es ist also herbst, der winter steht bevor. der baum steht auf ihrer seite, die äpfel wurden aber weggeholt.

es geht ums teilen hearth

mir fällt noch auf, daß die 3 jenseits der mauer frauen sind, diesseits erkenne ich einen mann. dies könnte auch ein hinweis sein, seine "weiblichen" inneren anteile besser zu nähren. vielleicht sind sogenannte "männliche" anteile, die ja im erwerbsleben gefordert und gefördert werden zu stark betont.

die mauer symbolisiert eine trennung: weiblich-männlich. spiritualität-materialismus. ...

wo in unserem leben haben wir eine mauer, die uns daran hindert, an der fülle und der ganzheit teilzuhaben? dabei kommt es nicht darauf an, auf welcher seite der mauer wir stehen.

hearth liche grüße
kara


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Anna K. Tarot-Karten
BeitragVerfasst: 25. Feb 2016, 16:28 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 11. Nov 2009, 13:11
Beiträge: 4934
Wohnort: Göppingen BW
Hallo liebe Granny,

noch kurz vor knapp schaue ich noch auf deine Febr.Karte, die 4 Münzen

Zitat:
Muss ich jetzt etwas Sparsamkeit an den Tag legen,
etwas besser einteilen oder so...? :frage: :besenhex: :confused:

nein, das kommt für mich nicht so rüber.
Eher daß du das was du hast, abgrenzen möchtest, vielleicht hast du im Febr. ein besonderes Sicherheitsbedürfnis.
Das dich bedrückt, du machst dir Gedanken und willst deine "Welt" bewahren.


Mit teilen verbinde ich diese Karte nicht, das wären bei mir eher die 6 Münzen.

Auf dem Bild kommt der verdrießliche Kerl, so rüber, wie wenn er in Panik ist, etwas zu verlieren,
bedenkt aber nicht, daß er so auch keine Lebensfreude hat, er würdigt die 3 Personen mit keinem Blick,
denkt wohl jeder muß selbst für sich sorgen. wie wenn er Existenzangst hätte, deshalb hält er seine Münzen konsequent fest, um für den Notfall (die Not, die er bei den 3 anderen sieht) vorzusorgen.
Das was er hat, auf alle Fälle behalten will.

Er bedenkt dabei nicht, daß er dabei nicht sehr beweglich und flexiebel ist, vielleicht für neue Möglichkeiten.

Vielleicht ist es auch nur eine Art Selbstschutz, wo du an etwas klammerst, das dich aber letzlich hindert
und die Leichtigkeit u Unbeschwertheit fehlen lässt.

alles Liebe

:hallo:

_________________
liebes Grüßle
Francess


"Lass los und du hast die Hände frei."

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Anna K. Tarot-Karten
BeitragVerfasst: 3. Mär 2016, 12:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 9. Apr 2009, 21:50
Beiträge: 702
Wohnort: Am Zürichsee
liebe Granny,
Liebe Kara :flowers:

Granny hat geschrieben:
Muss ich jetzt etwas Sparsamkeit an den Tag legen...?

au contraire, ma chère :blink: genau das gegenteil
die person diesseits der mauer hat alles, die kiepe voller reifer äpfel, ein großes bündel feuerholz, ausreichend reserve, um über den winter/die harte zeit zu kommen. diese person ist dennoch nicht glücklich. sie wirkt überlastet, hat den Buckel voll, ist in abwehrhaltung, das gesicht verbissen, abweisend, fast feindlich.
Also dazu kann ich sagen, ja mir geht es gut und ich habe grad so viel wie ich brauche.
Aber ich darf wirklich zufrieden sein und auch zufrieden mit mir selber.
Bin gesund und das ist das höchste Gut. :luck:


die 3 personen jenseits der mauer frieren. auf ihrer seite steht der apfelbaum, er ist vollständig abgeerntet, das laub abgefallen, es ist also herbst, der winter steht bevor. der baum steht auf ihrer seite, die äpfel wurden aber weggeholt.

es geht ums teilen hearth
Auch da habe ich mich danach gerichtet und ich wurde eingeladen, aber ich habe mich auch revangiert.
So hatten wir wieder manche Zusammenkunft mit lieben Menschen. :spitze:


mir fällt noch auf, daß die 3 jenseits der mauer frauen sind, diesseits erkenne ich einen mann. dies könnte auch ein hinweis sein, seine "weiblichen" inneren anteile besser zu nähren. vielleicht sind sogenannte "männliche" anteile, die ja im erwerbsleben gefordert und gefördert werden zu stark betont.
Nach dem lesen von dir die drei Frauen jenseits kommen mir automatisch meine beiden Schwestern
in den Sinn. Sie und ich haben einen regen Kontakt und treffen uns auch von Zeit zu Zeit. :mrgreen:
Mein Erwerbsleben ist ja vorbei, aber ich habe doch noch so einige Dinge zu erledigen, die so anstehn. :grin:


die mauer symbolisiert eine trennung: weiblich-männlich. spiritualität-materialismus. ...
Ja mit Trennung hatte ich auch zu tun. Gerade gestern haben wir unsere Schwägerin die Frau von
unserem Bruder zu Grabe begleitet. Sie verstarb nicht ganz zwei Jahre nach ihrem Mann, unser Bruder.


wo in unserem leben haben wir eine mauer, die uns daran hindert, an der fülle und der ganzheit teilzuhaben? dabei kommt es nicht darauf an, auf welcher seite der mauer wir stehen.
Noch stehe ich auf dieser Seite der Mauer, aber man weiss ja nie, wenn man rüber muss,
das ist der Lauf des Lebens. :frage:


hearth liche grüße
kara
Vielen Dank liebe Kara, für deine Deutung. :spitze: :flowers:

_________________
Liebe Grüsse
Granny


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Anna K. Tarot-Karten
BeitragVerfasst: 3. Mär 2016, 12:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 9. Apr 2009, 21:50
Beiträge: 702
Wohnort: Am Zürichsee
Hallo liebe Granny,
Hallo liebe Francess :flowers:

noch kurz vor knapp schaue ich noch auf deine Febr.Karte, die 4 Münzen
Vielen Dank meine Liebe. hearth
Zitat:
Muss ich jetzt etwas Sparsamkeit an den Tag legen,
etwas besser einteilen oder so...? :frage: :besenhex: :confused:

nein, das kommt für mich nicht so rüber.
Eher daß du das was du hast, abgrenzen möchtest, vielleicht hast du im Febr. ein besonderes Sicherheitsbedürfnis.
Das dich bedrückt, du machst dir Gedanken und willst deine "Welt" bewahren.
Durchaus möglich, dass ich solche Gedanken in meinem Kopf hatte. Ja ich will meine Welt bewahren. :spitze:


Mit teilen verbinde ich diese Karte nicht, das wären bei mir eher die 6 Münzen.
OK stimmt schon. :gruebel:

Auf dem Bild kommt der verdrießliche Kerl, so rüber, wie wenn er in Panik ist, etwas zu verlieren,
bedenkt aber nicht, daß er so auch keine Lebensfreude hat, er würdigt die 3 Personen mit keinem Blick,
denkt wohl jeder muß selbst für sich sorgen. wie wenn er Existenzangst hätte, deshalb hält er seine Münzen konsequent fest, um für den Notfall (die Not, die er bei den 3 anderen sieht) vorzusorgen.
Das was er hat, auf alle Fälle behalten will.
Also ich habe ja nicht gerade Existenzangst, aber ich habe tatsächlich letzens zu meiner Tochter gesagt,
ich hoffe nur, dass das was ich habe für mich reicht, bis auch ich abtreten muss. :frage:
Da wir ja gestern wieder eine Schwägerin beerdigen mussten. :hmpf:
Aber meine Rita sagte, oh Mami mach dir doch keine solche Gedanken.Wir sie meinte sie und ihr Bruder sind auch noch da. :luck:


Er bedenkt dabei nicht, daß er dabei nicht sehr beweglich und flexiebel ist, vielleicht für neue Möglichkeiten.
Vielleicht ist es auch nur eine Art Selbstschutz, wo du an etwas klammerst, das dich aber letzlich hindert
und die Leichtigkeit u Unbeschwertheit fehlen lässt.
Da hast du recht, das könnte passieren, wenn man zuviel grübeln würde.
Es ist ja nicht meine Art solche Gedaken zu wälzen, aber wenn wieder jemand aus unserer Reihe von uns geht,
kommen mir schon ab und an solche Gedanken, aber sie gehn dann auch wieder und ich will meinen
Humor auch nicht verlieren. :klatsch:


alles Liebe
Vielen herzlichen Dank liebe Francess für deine Deutung. :spitze: :flowers: :sol:

_________________
Liebe Grüsse
Granny


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Anna K. Tarot-Karten
BeitragVerfasst: 3. Mär 2016, 13:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 9. Apr 2009, 21:50
Beiträge: 702
Wohnort: Am Zürichsee
Halli ihr Lieben :sol:

Jetzt habe ich noch die Karte für den März gezogen. :mrgreen:
Es ist die Hofepriesterin.

Bild
Mit höflicher Genehmigung
http://www.annak-tarot.at/index.html

Ich wünsche euch auch einen guten März und gute Karten. :agut: :spitze: :sol: :hallo:

_________________
Liebe Grüsse
Granny


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Anna K. Tarot-Karten
BeitragVerfasst: 6. Mär 2016, 12:34 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 11. Nov 2009, 13:11
Beiträge: 4934
Wohnort: Göppingen BW
Hallo liebe Granny,

:flowers: danke für dein wie immer so ausführliches feedback
So war der Febr. ein trauriger Monat für dich.

So erstaunt die Karte der Hohenpriesterin wigentlich nicht, denn sie sitzt hier ganz nachdenklich da und siniert über
die Mondzyklen, die Zyklen wohl allgemein. Der letzte Mond am Himmel ist der Vollmond,
hier wird die stärkste Kraft und das hellste Licht des Mondes gezeigt.

Die Karte ist sehr dunkel und düster gehalten. Sie sitzt neben einem Teich und die Wurzeln des Baumes sind auch teilweise im Wasser.
Es wird wohl ein Monat sein, wo du über das weltliche hinaus nachdenkst, dich nach innen richtest, was du brauchst und spürst.
Sie ist ja eine der Schutzkarten im Tarot und die Spiritualitätskarte.
So wirst du in dieser Richtung viel "unterwegs sein", dich auf deine Ituition besinnen,
mehr dem Bauchgefühl Raum geben als dem Verstand.
Man vertraut dir und deinem Schutz und deiner Weisheit, vielleicht als Mutter, da der Mond ja die weibl. Seite darstellt.

Die Karte steht ja auch für Geduld und daß man die Dinge geschehen lassen soll, somit wird es sicher
ein entspannter Monat für dich werden, laß dich von oben führen :saint:

:klatsch:

_________________
liebes Grüßle
Francess


"Lass los und du hast die Hände frei."

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Anna K. Tarot-Karten
BeitragVerfasst: 3. Apr 2016, 16:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 9. Apr 2009, 21:50
Beiträge: 702
Wohnort: Am Zürichsee
Hallo liebe Granny,
Huhu liebe Francess :hallo:


:flowers: danke für dein wie immer so ausführliches feedback
So war der Febr. ein trauriger Monat für dich.
Ein Todesfall im Familienkreis ist halt imer etwas Trauriges,
aber ich habe es einmal mehr verarbeitet und es gehört einfach auch zum Leben. :saint:


So erstaunt die Karte der Hohenpriesterin wigentlich nicht, denn sie sitzt hier ganz nachdenklich da und siniert über
die Mondzyklen, die Zyklen wohl allgemein. Der letzte Mond am Himmel ist der Vollmond,
hier wird die stärkste Kraft und das hellste Licht des Mondes gezeigt.
Ich denke auch, dass der Mond einen grossen Einfluss auf uns Menschen hat. Zum Beispiel ich
spüre immer der Mond, dann kann ich nicht so gut schlafen und träume auch auffallend viel und die Träume
sind dann nicht so schön eher etwas beengend. Zum Beispiel bin ich dann gefangen zwischen Hausmauern
und finde keinen Weg da hinaus. Oder ich fahre mit dem Auto und finde keinen Platz zum anhalten usw.:gruebel:


Die Karte ist sehr dunkel und düster gehalten. Sie sitzt neben einem Teich und die Wurzeln des Baumes sind auch teilweise im Wasser.
Es wird wohl ein Monat sein, wo du über das weltliche hinaus nachdenkst, dich nach innen richtest, was du brauchst und spürst.
Ja wie recht du hast. Diesen Monat habe ich mich etwas von einer Person zurück gezogen, mit der ich
mich eigentlich gut verstanden habe. Aber sie wollte mir Dunge vorschreiben die ich nicht nachvollziehen konnte.
Das hat mich sehr nachdenklich gemacht, ich dachte warum will sie mir Dinge vorschreiben die ich nicht befolgen kann. :outch:


Sie ist ja eine der Schutzkarten im Tarot und die Spiritualitätskarte.
So wirst du in dieser Richtung viel "unterwegs sein", dich auf deine Ituition besinnen,
mehr dem Bauchgefühl Raum geben als dem Verstand.
Da habe ich wieder daran gedacht was du zu meiner Karte geschrieben hast.
Die Hohepriesterin ist ja eine Schutzkarte, also wird es schon richtig sein, wie ich mich entschieden habe. hearth


Man vertraut dir und deinem Schutz und deiner Weisheit, vielleicht als Mutter, da der Mond ja die weibl. Seite darstellt.
Das ist richtig ich habe meine Familie die mich oft nach einem Rat fragen und dann auch noch Freunde
denen ich auch nicht zuletzt mit Hilfe der Karten manchen guten Rat geben darf. :luck:


Die Karte steht ja auch für Geduld und daß man die Dinge geschehen lassen soll, somit wird es sicher
ein entspannter Monat für dich werden, laß dich von oben führen :saint:
Das habe ich so gut als möglich gemacht und bin gut damit gefahren.
Vielen herzlichen Dank liebe Francess für deine Gedanken zu meiner Monatskarte. :flowers: hearth :spitze: :sol:

_________________
Liebe Grüsse
Granny


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Anna K. Tarot-Karten
BeitragVerfasst: 3. Apr 2016, 17:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 9. Apr 2009, 21:50
Beiträge: 702
Wohnort: Am Zürichsee
Hallo liebe Tarotfreunde :flowers:

Für den April habe ich seit langem die 13 der Tod gezogen.
Diese Karte lasse ich nicht als Einzelkarte so stehn und habe dazu noch die
7 der Kelche gezogen. :spitze:

BildBild
Mit freundlicher Genehmigung
http://www.annak-tarot.at/index.html

Angst vor dieser Karte habe ich keine, weil ich weiss dass es nicht ein Todesfall anzeigt.
Aber ich habe es immer so gehalten, dass ich noch eine Karte dazu ziehe wenn die 13 kommt. :luck: :sol: :flowers:

_________________
Liebe Grüsse
Granny


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Anna K. Tarot-Karten
BeitragVerfasst: 2. Mai 2016, 12:33 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 11. Nov 2009, 13:11
Beiträge: 4934
Wohnort: Göppingen BW
Hallo liebe Granny,

bevor du deine Maikarte einstellst husche ich noch schnell vorbei,

die Karte Tod bei den AK ist ja wirklich sehr düster, der Sensenmann scheint dich am weitergehen zu hindern,
er steht mitten im Weg, die Sense abgestellt, er scheint mit dem Finger auf die Sense zu deuten,
bei den Lennis ja auch : schau mal da ist etwas in Gefahr, Verletzungsgefahr könnte es auch sein,
gibt es etwas in diesem Monat das du loslassen sollst? etwas das dir nicht mehr guttut?

Es scheint, daß du nicht so recht realisierst, daß nun etwas nicht mehr "leben" soll, etwas das du gehen lassen sollst.
Vielleicht beschönigst du dies in dir mit den 7 Kelchen. Die Person auf der Karte beschwört gerade zu, daß die Wünsche doch wahr werden sollen, doch die Durchsichtigkeit der Gefäße stellen wohl nur den Wunsch dar, der sich wohl nicht erfüllt.
Q XX
wenn du losgelassen hast, dann wird es dir wie eine Erlösung vorkommen u du weißt, daß es gut u richtig war.

Ich bin gespannt was du erzählen wirst...

:hallo:
PS

hier gibts noch viel Info über die Karte :
http://www.tarot.de/tarot-forum/gedanken-zur-karte-xiii-tod-t4651.html


_________________
liebes Grüßle
Francess


"Lass los und du hast die Hände frei."

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Anna K. Tarot-Karten
BeitragVerfasst: 2. Mai 2016, 16:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 9. Apr 2009, 21:50
Beiträge: 702
Wohnort: Am Zürichsee
Liebste Francess hearth
Gerade wolle ich etwas zu meinen Karten schreiben umsomehr freut es mich von dir zu lesen.
Vielen Dank dafür liebe Francess. :flowers:

Es macht mir zwar keine Angst, wenn ich die Karte "Tod" ziehe weil ich weiss, dass es nicht der Tod
als solchen ankundigen will. Da geht es auch immer um das Loslassen in irgend einer Sache.
Aber ich dachte auch, da muss ich bereit sein von etwas Abschied zu nehmen, wie du ja auch schreibst. :spitze:

Genau so war es auch.
Erstens war da noch etwas, was für mich einfach nicht mehr haltbar war, also da gibt es nur eines loslassen. :crazy:

Dann ist auch noch in meiner Nachbarschaft eine liebe Frau gestorben, was man so nicht erwartet hat.
Sie war 2 Wochen in der Klinik und dann drei Wochen in der Reha, dann 2 Wochen daheim und
dann ist sie mit 65 Jahren gestorben. Also auch da muss mann wieder loslassen können denn das Beisammensein
das wir ab und an mal hatten ist für immer vorbei. :outch:

Ja die 7 Kelche sagen mir wieder einmal, dass was einmal war, nicht mehr zurück kommt was es auch sei es geht weiter.
Werde heute noch die Maikarte einstellen und dir liebe Francess wünsche ich auch einen wunderschönen Mai. :flowers: :luck: :spitze: :sol:

_________________
Liebe Grüsse
Granny


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Anna K. Tarot-Karten
BeitragVerfasst: 3. Mai 2016, 08:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 9. Apr 2009, 21:50
Beiträge: 702
Wohnort: Am Zürichsee
Hallo liebe Tarotfreunde :flowers:

Meine gezogene Karte für den Mai ist Bube der Kelche.

Bild
Mit höflicher Genehmigung
http://www.annak-tarot.at/index.html

Eine schöne Karte, immer wenn sie bei mir erscheint, denke ich an "meinen Wasserfall"
den ich so sehr liebe. :grin: :sol:
Wenns nicht den ganzen Tag regnet, werde ich einen Abstechen dahin machen. :luck:

Diese Chance habe ich schon einmal. :mrgreen: :hallo:

_________________
Liebe Grüsse
Granny


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Anna K. Tarot-Karten
BeitragVerfasst: 9. Mai 2016, 18:28 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 11. Nov 2009, 13:11
Beiträge: 4934
Wohnort: Göppingen BW
Hu hu liebe Granny,

bei dem schönen Wetter warst du sicher bei deinem Wasserfall :klatsch: :sol:
Bei uns solls leider bald wieder vorbei sein u für Pfingsten bringen sie bei uns nicht so schön....

Deine Karte habe ich mir immer wieder angeguggt.....ich versteh einfach nicht warum diese so liebevolle Karte so düster gehalten ist,
ein kleiner Stern strahlt vom Nachthimmel, der Bube hält einen Kelch u eine Schale, so als wollte er mit dem Kelch die leere Schale befüllen.
Er ist ganz in sich versunken, da kommt bei mir eher die gewollte Einsamkeit rüber. Mit sich selber zufrieden sein, mit sich selbst im reinen.
Vielleicht will er das Wasser flüstern hören, er scheint gebannt vom Wasserfluß zu sein.

Dann wünsche ich dir, daß auch du in diesem Monat zufrieden bist u mit dir im reinen :sol:
Beim RW ist es ja eher die Angebotskarte, Versöhnlichkeit, seelische Unterstützung, Herzlichkeit, liebevolle Geste, vielleicht auch eine nette Einladung,
doch bei den AK kommt genau dies für mich nicht rüber :ponder:

dann viel Zeit für dich für Spaziergänge ans Wasser :blink:

_________________
liebes Grüßle
Francess


"Lass los und du hast die Hände frei."

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Anna K. Tarot-Karten
BeitragVerfasst: 2. Jun 2016, 09:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 9. Apr 2009, 21:50
Beiträge: 702
Wohnort: Am Zürichsee
Hu hu liebe Granny,
Huhu liebe Francess hearth

bei dem schönen Wetter warst du sicher bei deinem Wasserfall :klatsch: :sol:
Bei uns solls leider bald wieder vorbei sein u für Pfingsten bringen sie bei uns nicht so schön....
Ja da hast du ganz recht ich bin einige Male zum Wasserfall gelaufen.
Wenn ich diesen "Turn"mache bin ich so ca 30min unterwegs und das ist ein schöner alltäglicher Rundgang
für mich, da der Weg ja auch recht steil den Berg hinauf führt. :blink:

Deine Karte habe ich mir immer wieder angeguggt.....ich versteh einfach nicht warum diese so liebevolle Karte so düster gehalten ist,
ein kleiner Stern strahlt vom Nachthimmel, der Bube hält einen Kelch u eine Schale, so als wollte er mit dem Kelch die leere Schale befüllen.
Er ist ganz in sich versunken, da kommt bei mir eher die gewollte Einsamkeit rüber. Mit sich selber zufrieden sein, mit sich selbst im reinen.
Vielleicht will er das Wasser flüstern hören, er scheint gebannt vom Wasserfluß zu sein.
Jetzt im Nachhinein ist mir aller klar warum diese Karte so dunkel ist und auch der Kelch von RW birgt ein Geheimnis,
denn der Fisch im Kelch ist stumm und man weiss nicht was dahinter steckt. :hmpf:

Es gab grosse Aufregung hier bei uns, denn bei meinen Nachbarn wurde eingebrochen und das im 4. Stock, am hellichten Tag.
Es wurde viel Geld über 1000.- Fr. und noch einige 100 Euro gestohlen. Aber auch ihr ganzer Schmuck alles aus Gold.
Ich muss immer wieder an meine Karte denken, denn wie du auch sagst sie ist recht geheimnisvoll.
Namlich was ist in den Kelchen oder mit wieviel (Wasser) werden sie gefüllt. :frage:


Dann wünsche ich dir, daß auch du in diesem Monat zufrieden bist u mit dir im reinen :sol:
Beim RW ist es ja eher die Angebotskarte, Versöhnlichkeit, seelische Unterstützung, Herzlichkeit, liebevolle Geste, vielleicht auch eine nette Einladung,
doch bei den AK kommt genau dies für mich nicht rüber :ponder:
Ja mir selber ging es gut und ich freue mich bester Gesundheit, was ja das Wichtigste ist.
Übrigends,ich bekam auch im Mai wieder Einladungen was für mich immer recht freudig ist. :mrgreen:


dann viel Zeit für dich für Spaziergänge ans Wasser :blink:
Ja am See drüber war ich auch noch. :mrgreen:
Vielen Dank liebe Francess füs Deuten und für deine Zeit die du für mich aufgebracht hast. :flowers: :spitze: :dance:

_________________
Liebe Grüsse
Granny


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Anna K. Tarot-Karten
BeitragVerfasst: 2. Jun 2016, 10:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 9. Apr 2009, 21:50
Beiträge: 702
Wohnort: Am Zürichsee
Meine Lieben :flowers:

für den Juni habe ich die folgende Karte gezogen.

Vier der Kelche

Bild

Alle Töpfe sind gefüllt es fehlt an nichts, vielleicht ist es sogar etwas zuviel,
so dass man keine Lust mehr hat. :frage:

Habt einen schönen Juni und nicht zu viel Regen. :twins: :sol: :luck: :luck:

_________________
Liebe Grüsse
Granny


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Anna K. Tarot-Karten
BeitragVerfasst: 3. Jun 2016, 10:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 8. Apr 2009, 11:34
Beiträge: 2714
Wohnort: Berlin
Liebe Granny,

die IV Kelche.

Im Juni ist eigentlich alles gut. Ja, wohl schon zu gut.
Das kann dann auch schon mal zu Frust führen, obwohl kein wirklicher Grund vorliegt.
Villeicht geht es auch um die Besinnung darauf, was man alles hat. :luck:

Für mich auch immer eine Karte die anzeigt, dass man sich schmollend zurückzieht, weil man mit dem
einen oder anderen hadert. Auch wenn man nicht wirklich einen Grund hat .... :grin:

Also, liebe Granny, lass dich im Juni nicht unterkriegen und versuch nicht all zu sehr mit dir oder anderen zu hadern. :klatsch: hearth

Hab einen schönen Juni und bleib schön gesund. :sol:

_________________
Liebe Grüße,Trudie
Bild
Glücklich, wer wagt, was er liebt
mit Entschiedenheit zu verteidigen. (Ovid)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Anna K. Tarot-Karten
BeitragVerfasst: 5. Jul 2016, 12:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 9. Apr 2009, 21:50
Beiträge: 702
Wohnort: Am Zürichsee
Liebe Granny,
Hallo liebe Trudie :flowers:

die IV Kelche.

Im Juni ist eigentlich alles gut. Ja, wohl schon zu gut.
Das kann dann auch schon mal zu Frust führen, obwohl kein wirklicher Grund vorliegt.
Villeicht geht es auch um die Besinnung darauf, was man alles hat. :luck:
Ganz recht eigentlich ist alles gut und so war es auch im letzten Monat.
Für mich kein Grund zum Klagen, aber natürlich gibt es immer mal wieder etwas, das wir lieber anders hätten. :ponder:

Da war ja noch mein Geburtstag und dieser wurde hier bei mir im kleinen Rahmen gefeiert. :dance:
Aber auch sonst gab es noch viel Veränderungen in meinem Freundeskreis, wo ich auch involviert war. :grin:


Für mich auch immer eine Karte die anzeigt, dass man sich schmollend zurückzieht, weil man mit dem
einen oder anderen hadert. Auch wenn man nicht wirklich einen Grund hat .... :grin:
Auch da hast du recht, ich habe mich da und dort etwas zurückgezogen, weil es mir manchmal fast etwas zu viel wurde.
Dazu denke ich, habe ich auch ein gutes Recht, ich muss ja nicht überall dabei sein, oder alles mitmachen. :frage:


Also, liebe Granny, lass dich im Juni nicht unterkriegen und versuch nicht all zu sehr mit dir oder anderen zu hadern. :klatsch: hearth
Genau das habe ich gemacht und darum war ich auch noch zwei Tage abwesend und jetzt wo der Sommer endlich kam, geniesse ich wieder meinen Balkon und hoffe, dass ich bald auch wieder ein paar Züge im See schwimmen kann. :klatsch: :wise:

Hab einen schönen Juni und bleib schön gesund. :sol:
Damit habe ich jetzt angefangen und hoffe es geht noch lange so weiter. :mrgreen: :luck:
Vielen herzlichen Dank liebe Trudie für deine Deutung und einen guten Juli wünsche ich dir. :spitze: :sol: :luck: :flowers:

_________________
Liebe Grüsse
Granny


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Anna K. Tarot-Karten
BeitragVerfasst: 5. Jul 2016, 12:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 9. Apr 2009, 21:50
Beiträge: 702
Wohnort: Am Zürichsee
Ihr Lieben hearth

Da habe ich noch meine für den Juli gezogene Karte es ist,

die sechs der Stäbe.

Bild
Mit freundlicher Erlaubnis
http://www.annak-tarot.at/index.html

Einen wunderschönen Juli wünsche ich euch. :flowers: :sol: :spitze: :klatsch:

_________________
Liebe Grüsse
Granny


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 354 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO
аноним аск фм