Startseite Tarot online FAQ Tarot Astrologielexikon Artikel Astrologieschule Bücher Beratung
Tarot e.V. Kartenbedeutung Legesysteme Tarotlexikon Vorträge Tarotschule Shop Chat
Aktuelle Zeit: 16. Jan 2018, 20:04

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 111 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kurzbedeutungen der Großen Arkana
BeitragVerfasst: 25. Aug 2013, 13:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Nov 2009, 13:11
Beiträge: 4736
Wohnort: Göppingen BW
:hallo: ihr Lieben,

Saela bat mich, meine Liste einstellen zu dürfen, ich habe mich entschlossen, dafür einen neuen Tread zu eröffnen.

Zitat:
Nahash schrieb:
Erscheint dir denn alles soweit schlüssig, Saela? Du kannst sie gerne hier einstellen und dann überlegen wir gemeinsam. Wir müssten uns nur bemühen, nicht zu wirr durcheinander zu schreiben bzw. unsere finalen Ergebnisse vielleicht in einer überarbeiteten Liste nochmals zusammenzustellen. Ich denke, das meinte auch Francess, wenn sie von einer nachträglichen Ordnung spricht.


Genau, das meinte ich liebe Nahash.

Um den Tread Tarotkarten - Lenormand nicht zu belasten, nun dieser Tread,
wo wir die Kurzbedeutungen erörtern und erweitern können,
jeder ist herzlich dazu eingeladen, seine Gedanken und sei es nur zu einer einzelnen Karte mitzuteilen :user:

die Liste habe ich vor Jahren erstellt und hie und da erweitert.





Die große Arkana - Kurzbedeutungen


O - Der Narr
Leichtigkeit, Leichtsinnigkeit, Lebendigkeit, Unbeschwertheit,
Sorglosigkeit, Lebenslust, Unbefangenheit, Narrenglück,
exzentrisch, leben im jetzt, staunen, Gelassenheit -
locker Projekte angehen
Gedankenlosigkeit, Frivolität, unvorhersehbares,
Mangel an Disziplin, kindliche Neugier, Offenheit,
Suche, Chaos, Verantwortungslosigkeit, Narretei,
Individualismus, Mut zu etwas Neuem, Unerfahrenheit



I - Der Magier

Verbindung zwischen Ideenwelt und Realität, Ausgewogenheit,
Meisterung und gute Handhabung aller Energien, Klarheit,
Ideen und schöpferische Kraft, selbst zu handeln,
Taten statt Worte - Tatendrang, trickreich,
Führungspersönlichkeit
Initiative, Aktivität, Entschlußkraft, Willensstärke,
Konzentration, Lebenskraft, Selbstverwirklichung,
Durchsetzungskraft, Geschicklichkeit, Orginalität,
Kreativität, Vorstellungsvermögen, Selbstvertrauen,
Geschick, Einfluß, wie oben - so unten, Schausteller,
Wahrnehmung, Verstehen, Umsetzen, Kommunikation
Intelligenz, besondere Fähigkeiten



II - Die Hohepriesterin

Intuition, Klärung der Situation und deren Vergangenheit,
auch Klugheit und Umsicht,
beide Seiten einer Situation sehen oder sich ansehen müssen,
Geduld, abwarten- nicht vorschnell handeln,
auf die innere Stimme hören, Intuition, inneres Wissen,
hilft innere Wahrheiten zu finden,
das Unbewußte drängt an die Oberfläche,
das 2. Gesicht, seelische Nähe
1. Schutzkarte
klares Wissen, Erleuchtung,
Geheimnis/geheimnisvoll, Empfänglichkeit,
abwartende Bereitschaft,
Medialität und Irrationalität



III - Die Herrscherin

innerer Reichtum, Fruchtbarkeit, Durchsetzungskraft, Wachstum,
innere Kraft und Stärke, Selbstvertrauen und Verantwortungsbewusstsein,
es mangelt an nichts, optimistisch, Natur, Urvertrauen,
Lebens – Naturlust, Symbiose, Kreislauf des Lebens,
Planung, Organisation, Verständnis, Wärme,
Vielfalt, Fülle, Unerschöpflichkeit,
Zyklus, natürlicher Duft, Körperempfinden, Sinnlichkeit, Geborgenheit,
Familienplanung und Familienzusammenhalt
natürlicher Instinkt, intuitive Kraft, Schwangerschaft/Geburt,
Neuerungen, Fürsorglichkeit, sich kümmern,
Mutterarchetyp - Traditionen pflegend, Matriarchat,
Freiheit, Raum für Kreativität und schöpferisches Chaos
Venus - symbolisiert unter anderem die weibliche Libido,
Schönheit, Harmonie, Gleichgewicht und ausgleichendes Prinzip.
energiegebend, harmonisierend, diplomatisch,
vermittelt Einfühlungsvermögen, Geschmacksinn



IV - Der Herrscher

Selbstbeherrschung und -kontrolle, Wille, Stabilität, Autorirität,
das letzte Wort haben, äußere Kraft und Stärke,
Macht und Verantwortung, Ordnungssinn,
Moral-Sitte u Anstand wahren, Disziplin, Verpflichtungen,
Patriach - Vaterrolle, Familienoberhaupt,
realisieren, Verantwortungsbewußtsein,
aufräumen, klare Regeln, den nötigen Überblick haben,
Selbstbeherrschung
seinen Platz ausfüllen, Führungsqualitäten, Kompetenz,
tatkraft, Sicherheit, Kontinuität, Gradlinigkeit, Vorbild,
Pragmatismus, Strenge, legitime Gewalt,
Pioniergeist, Schutz - Beschützer, Respekt,
Ritterlichkeit, Weisheit & Reife,
väterliche Weisheit/Ratgeber,
sich seinen Aufgaben stellen und bewältigen,
im Leben seinen "Mann" stehen,
Energie umsetzend, intensiv, loyal, beharrend, selbstbewusst,
bahnbrechend, wagemutig, Geruchssinn


V - Der Hierophant

Beistand höherer Macht, erfahrener Rat, Lehre, Lehrer, Esoterik,
Sinn des Lebens erkennen, Religiosität, Güte, Gnade,
die Frage nach dem Lebenssinn, Tugendhaftigkeit,
Bewußtseinserweiterung, Transformation des Geistes,
innere Wahrheit, Verantwortung übernehmen, vertrauen,
Berufung finden, traditionelle Werte erhalten,
tiefes seelisches Verständnis,
2. Schutzkarte
Menschlichkeit, Hilfsbereitschaft, Überzeugungskraft,
vergeben und verzeihen, zukunftsorientiert, Einweihung,
Enthüllung, nach Erleuchtung suchen, Meditation,
Trost finden, Gewissen, Quintessenz, Glauben



VI - Die Liebenden
Herzensentscheidung, eine harmonische Liebesbeziehung,
starke Verbundenheit, Leidenschaft,
Reiz, Innige Verbindung, Anziehungskraft,
Vereinigung, Zusammenhalt, Treue,
Sinnlickeit entdecken, Gleichberechtigung,
Schutzengel Raphael
Archetypen Adam und Eva,
Baum der Erkenntnis für Gut u Böse,
Verbindung männl. u weibl. Kraft,
die große Liebe, die Kraft der Liebe, Annahme,
sexuelle Hingabe, Nacktheit



VII - Der Wagen
Aufbruch zum Erfolg, Erfolg trotz derzeitiger Stagnation,
Suche nach dem rechten Weg, Entscheidungsnotwendigkeit,
Handlungsbedarf, Veränderung, Unabhängigkeit,
Lenkung mit Konzentration, handle jetzt!-denn es ist an der Zeit!
Aufgaben bewältigen, mit Selbstvertrauen vorwärtsgehen,
sich nicht beirren lassen, Einfluß haben, Engagement,
für den Sieg u Erfolg zu kämpfen, Einsatz bringen,
ein Wagnis eingehen, Zielstrebigkeit, Anfangskraft,
hohe Ziele haben, Abenteuerlust, Risikofreude,
Tatendrang, Unternehmungslust, losstürmen,
Koordination, Gleichgewicht halten, Loslösung/Abnabelung,
Entwicklungsschritt, Kontrolle ausüben, Reise/Ortsveränderung,
Durchsetzungswille, Aufbruchstimmung, Eroberungsdrang



VIII - Die Gerechtigkeit
Gerechtigkeit, Richterspruch/Urteil (auch im eigenen Inneren), Fairness,
Verantwortlichkeit, Regelung von öffentlichen Angelegenheiten,
aus der Ruhe heraus handeln, gutes Urteilsvermögen,
die Waage ins Gleichgewicht bringen, bewusst denken und handeln,
Ehrlichkeit, Unrecht wieder gutmachen, fairen Kompromiss suchen,
gerechter Lohn - gerechte Strafe, Ausgleich von Gegensätzen,
Unterscheidungsfähigkeit, kritische Prüfung, Unparteilichkeit,
Wahrheitsliebe, Differnenzierungsfähigkeit, ernten was man gesät hat,
Vernunft, den Tatsachen ins Gesicht sehen, etwas nüchtern betrachten,
Objektivität, Ehre, Gewissen, Spielregeln einhalten, genau abwägen,
Gesetz des Lebens, Selbstkritik, Konflikt, Klarheit,
eigene Fehler zugeben, wohldurchdachte Einschätzung,
die Wahrheit ertragen, aus Fehlern lernen, Grenzen ziehen,
Ursache u Wirkung prüfen, sich sachkenntnis aneignen, Reifeprüfung



IX - Der Eremit
Isolation und Resignation, Distanz, Abgeschiedenheit, Weisheit,
die Suche nach dem eigenen Lebensweg, Rückzug,
Reflektion, nachdenken, Reifezeit, ich bin auf dem Weg ......
Meditation, Entspannungstechniken, Ruhe - Stille suchen,
herausfinden- was man selber möchte, Besinnung, Reife,
alleinsein von einsam sein unterscheiden, Selbsterkenntnis,
ohne fremden Einfluß besinnen, Neuausrichtung,
innenschau, Tiefsinnigkeit, Selbstfindung, Konzentration,
eigene Prioritäten erkennen, hohes Bewußtsein finden,
Kräfte zentrieren u regenerieren, sich treu sein,
inner Zufreidenheit finden, Eigenständigkeit,
Abgrenzungsbedürfnis, Zurückhaltung, abschalten können,
angemessene Ernsthaftigkeit, Licht ins Dunkel bringen,
Lebensinhalte neu bewerten, spirituelle Studien,
Klausur, Selbstkritik, Objektivität, Zielklarheit,
den Überblick haben, kühlen Kopf bewahren, bewusster Verzicht



X - Das Rad des Schicksals
Schicksal, Karma, größerer Erkenntnisprozess, Wechsel,
einschneidende Veränderungen,
auf die man selbst selten Einfluß üben kann,
Das Leben geht immer weiter, Auflösung alter Erblasten,
auf und ab, Lebensrätsel, nichts übers Knie brechen,
den Dingen ihren Lauf lassen u auf alles gefasst sein, um
das Beste draus zu machen,
ewiger Kreislauf für ständigen Wandel, für
Erneuerung u Niedergang,
Umwandlung von niedrigem zu höherem,
Herausforderungen erkennen u meistern,
Vertiefung eines Themas u Notwendiges tun,
mit den Folgen des handelns u nichthandelns konfrontiert werden,
Glück, Geduld, Berufung,
der richtige Zeitpunkt zum handeln



XI - Die Kraft
große Kraft und Stärke, Mut, Energiereserven,
gute körperliche Konstitution u. Konzentration,
Ruhe bewahren u Stärke beweisen, Tatkraft,
innere geistige Kraft, Selbstvertrauen,
im Einklang mit den Kräften sein, eine fordernde Haltung aufgeben,
Stärken erkennen - Schwächen annehmen,
zu sich u seiner eigenen Kraft stehen u vertrauen,
pure Lebensenergie u Leidenschaft, Selbstachtung,
Großmut, Würde, Respekt, Vitalität, Engagement,
Lebensbejahung, sanfte Kontrolle, Mut aufbringen,
Ängste überwinden, auch mal die Krallen zeigen,
mit der eignenen Triebnatur umgehen, Entschlossenheit,
Begegnung der inneren Wildheit, etwas in den griff bekommen,
Erkenntnis der Instinkte, "Biss " haben, Dominanz,
natürliche Autorität, Tabus überwinden,
alte Konditionierungen überwinden,
Unentschrockenheit, innere Stärke nützen



XII - Der Gehängte
Überdenken der eigenen Situation, gedankliche Bindung,
Ruhephase, Verzicht, Rückzug aus dem aktiven Leben, Unterwerfung,
Verschnaufpause, Hilfe mit Meditation o Entspannungstechniken,
auf Träume achten, Krise als Chance, Erleuchtung,
Notwendigkeit zur Umkehr, Einsicht in eigene Fehler,
etwas aus einer anderen Perspektive betrachten,
Opferbereitschaft, Geduldsprobe, schöpferische Pause,
abwarten können, Grenzen akzeptieren, Initiation,
innere Kräfte sammeln, erkennen was man bisher nicht sah,
einer Angelegenheit Zeit geben, Kehrtwendung vollziehen,
Blockaden - nicht weiterkommen, Wendepunkt, midlife krisis
Trägheit, Unlust, grübeln, veränderung der Lebensweise,
Neuanfang nach schicksalsschlägen, Buße, Zwickmühle,
unfreiwilliger Lernprozess, loslassen, tiefe Einsicht gewinnen



XIII - Der Tod
großer tiefgreifender Loslösungsprozess, Verlust,
Loslösung von alten Bindungen, loslassen alter Gedankenmuster,
natürlicher Prozess altes zu beenden u neues zu beginnen,
Transformatorischer Prozess, natürliches Ende einer Angelegenheit,
Konfrontation mit der Endgültigkeit, Abschied nehmen,
sich in einer notwendigen Trennungsphase befinden,
Platz schaffen u frei werden für Neues, Auflösung von Grenzen,
tiefgreifender Einschnitt, Zerstörung einer Struktur,
Übergang in eine andere Dimension, einen Ausklang erleben,
Überwindung einer psychischen Hürde, Unheil u Krankheit,
Egoüberwindung, Suche nach Ruhe u Regeneration,
Ende von Freundschaften u familiären Beziehungen,
Trauer u Schmerz nach Verlust, Entsagung,
Tod - Sterbeprozess




XIV - Die Mäßigkeit
Gleichklang der Energien, Ausgewogenheit, Abwägen der Prioritäten,
künstlerisch begabt, im Fluss sein, guter, gemäßigter Energiehaushalt,
auf die Gesundheit achten, die rechte Mischung finden,
Ausgleich der Gegensätze, in die innere Mitte kommen,
Heilung, Genesung, sich kräftig u ausgeglichen fühlen,
Frieden, Harmonie, Ruhe, Gelassenheit, Objektivität,
Erzengel Michael
der Seelenführer, Mitte u Ganzheit finden,
mit dem anderen Seelenanteil (Animus/Anima) in Kontakt treten,
einen Schutzengel haben, gelassen bleiben,
unbestechliche innere Gewissheit haben,
sich von einer großen Kraft getragen fühlen,
einen vielversprechenden Weg (Königsweg) betreten



XV - Der Teufel
unterdrückte Wünsche, Täuschung (auch sich selber gegenüber)
Abhängigkeit, Versuchung, Macht, Zwänge,
Verstrickungen, an die Materie geschmiedet, Sucht,
man ist gefangen, man wird verführt, feste Grenzen,
Verbote, die eigenen Fehler verstehen,
unbekannte Wesensseiten entdecken,
Überwindung innerer Widerstände,
Gewissensprüfung,
die Warnkarte: wo liegt der Hase im Pfeffer,
oder:
eine "Einladung", um anzusehen, was ich so nicht möchte,
hinterfragen, wo ist mein eigenes ich?
Freisetzung blockierender Kraft,
magnetisch herausfordernde Ausstrahlung,
Einsicht gewinnen in ungeliebte Motive,
Licht ins Dunkel tragen, Lasterhaftigkeit,
Aktionismus und Willensstärke, Knechtschaft,
Triebhaftigkeit, Maßlosigkeit, Gier, Egoismus,
dringede Notwendigkeit zur Anerkennung der eigenen Schatten,
das tun, was man sich verbietet, damit es die Anziehungskraft verliert.




XVI - Der Turm
alte Systeme stürzen ein, Auseinandersetzung, innere Unruhe,
Durchleben von stürmischen Zeiten, Unfallkarte – Sturz,
auch Gewalt u Problemkarte, aufpassen – wachsam sein!
drastische Veränderungen, Ruin mit Neubeginn, Neuorientierung
Zusammenbruch des Egos, Erschütterung in den Grundfesten
Angeknackstes Selbstbewusstsein, Geistesblitz,
Zusammensturz, Erschütterung, Umbruch, Läuterung,
schockierende Nachrichten, schlagartige Erkenntnis,
vernichtung des Erstarrten, seelische Verwandlung,
Sprengung zu enger Grenzen, die eine Befreiung zur Folge hat,
die Wahrheit erkennen,
Auflösung alter Verhaltensmuster, Schicksalsschlag,
Verlust von Sicherheit, Liebe und Vertrauen,
komplette Veränderung der Lebensweise u Weltanschauung,
ja sagen zu tiefgreifenden Veränderungen, die Opfer zur Folge haben,
auf den Boden der Realität zurückkommen,
die Maske fallen lassen



XVII - Der Stern
Hoffnung, Offenheit, Klarheit der Gefühle,
eine kleine Erleuchtung, Zuversicht,
Schutzkarte u Glückskarte (für mich :saint: ),
macht Mut, sich jung u erfrischt fühlen,
Bereitschaft zur Aufnahme von kosmischen Energien,
Erfüllung, Junfbrunnen, wirken von Heilkräften,
langfristig günstige Möglichkeiten,
Astrologie beachten, geistige Welt,
Schutzengel Gabriel, 3. Schutzkarte,
eine höhere Perspektive einnehmen,
höhere Eingebung empfangen, tiefe Einsicht gewinnen,
seinen Horizont erweitern, von innen heraus leuchten,
überreiche Versorgung (Wasser auf Wasser)
Fruchtbarkeit (Wasser auf Erde)
Erfüllung u Belohnung der Anstrengungen,
segensreiche Offenheit für höhere Einflüsse:
wie Inspiration und Intuition.
Gößere Zusammenhänge verstehen,
Einblick in die kosmische Ordnung,
Schönheit, Harmonie und Sensibilität.
Vertrauen, Reinheit, Star-Potensial,
Beginn eines neuen Zyklus, Zukunftsorientiertheit.



XVIII - Der Mond
Sehnsucht, intuitives Verständnis, kontinuierlicher Wandel,
den jetzigen Weg weitergehen auch wenn es Mut erfordert,
Angstkarte, Unruhe, Irritation,
das Erwachen der Gefühle,
Grenzen müssen überschritten werden, Träume,
die Macht des Unbewußten erfahren,
zu seinen Gefühlen u Schwächen stehen,
erkennen: daß der Weg zum Ziel durch die Angst führt,
Mysterien, Dunkelheit, Vorahnungen,
Schwellenangst vor einem wichtigen Schritt,
Verunsicherung, Lampenfieber,
der Weg ins Unbekannte erfordert Mut,
Urvertrauen gewinnen,
an die Wurzeln des Problems vordringen,
unbewußt Fehleinschätzungen aufspüren,
Introvertiertheit, Stimmungsschwankungen bzw. Launenhaftigkeit,
Irrationalität, Phantasie und Medialität.





XIX - Die Sonne

Erfolgskarte, schöne Zeit im Licht,
Selbstbewußtsein, Vitalität, pos. Einstellung,
Liebe zu sich selbst, Selbstbestätigung,
Beachtung des inneren Kindes,
große Offenheit, Großzügigkeit, Lebensfreude,
Reinheit, Zufriedenheit, Problembereinigung,
erstrahlende Klarheit, gute Laune, Spaß,
sich wie neu geboren fühlen, neuer Schwung,
Lebensmut, sich öffnen, Erfolg haben,
Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit,
Leichtigkeit und Sorglosigkeit,
aus sich heraus strahlen, Unbekümmertheit,
seine Kraft zentrieren können,
sich und andere motivieren,
innere Kräfte zur freien Verfügung haben,
sein ganzes Potensial einbringen,
Extrovertiertheit, Bewußtsein.



XX - Das Gericht
Auferstehung, Beginn einer neuen Phase,
das Ende von Leidenszeiten steht bevor,
Neubeginn, Hilfe von außen, Wiederkehr,
das Hören auf innere und äußere Botschaften,
Hingabe an die Erneuerung, wie neu geboren werden,
einem inneren Ruf folgen, Heilung u wieder aufleben,
Erzengel Gabriel,
etwas wervolles entdecken, ein Wunder,
Befreiung von Altlasten, Lösung eines Problems,
Erfüllung von Sehnsüchten,
Seelenfrieden finden, Erlösung
Selbstfindung, Zeichen zu deuten wissen,
Überwindung einer Leidenszeit,
aus Fehlern gelernt haben, Religiosität finden,
geläuterter Blick auf die Vergangenheit,
Wandlung - spirituelle Entwicklung




XXI - Die Welt
bei sich angekommen sein, Sinnerfüllung,
Erreichen eines wichtigsten Zieles,
starke Selbsterkenntnis, sich zuhause fühlen,
das Gefühl alles zu haben was notwendig ist,
Erfüllung, innere Freiheit, das Leben meistern,
Entfaltungsmöglichkeiten eröffnen sich,
Selbstausdruck, Entfaltung der eigenen Persönlichkeit,
zufrieden sein, Bewegungsdrang- Tanz,
sich angemessene Ziele setzen,
Lebensfreude, "happy end", Vollendung, Reife,
harmonie zwischen geist und Körper,
Dankbarkeit für das Erreichte, ganz sein,
seine Kräfte zentrieren können,
in ursprünglicher Natürlichkeit leben,
Akzeptanz der Konfrontation der Gegensätze,
sich als Teil der Welt erleben,
eine weitere Entwicklungsstufe,
seinen Platz in der Welt finden,
Gefühl der kosmischen Verbundenheit und göttliche Wiedervereinigung,
Akzeptanz, Aussöhnung und Verschmelzung der Gegensätze.



Die 3 Schutzkarten II – V- XVII stehen alle für Vertrauen:

II vertrauen in die innere Stimme
V vertrauen in den Sinn
XVII vertrauen in die Zukunft


ich denke, es wäre viell gut, wenn ich die neuen Kurzbedeutungen von euch, die die Liste :spitze: noch wunderbar erweitern werden,
oder auch Zuordnungen viell zum streichen sind :frage:
immer zeitnah einfüge, so haben wir am Schluß kein großes ordnen mehr......

dann liebe Grüße in die Tarotrunde :hallo: was meint ihr ????
liebe Nahash - :flowers: danke für den Anstoß, dies wird für Anfänger sicher eine große Hilfe sein,
nicht immer die Kartenbedeutungen aufrufen zu müssen, oder im Buch nachzuschlagen.

:besenhex: dann flitz ich mal meine Gassirunde
liebes Grüßle
Francess

_________________
liebes Grüßle
Francess


"Lass los und du hast die Hände frei."

Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26. Aug 2013, 13:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Nov 2009, 13:11
Beiträge: 4736
Wohnort: Göppingen BW
Hallo liebe Salea,

hier sind noch 3 links, die führen auch noch einiges anderes an Stichworten auf,
erstelle dir am besten selbst eine Liste, welche Stichworte für dich passend erscheinen :spitze:
wie Nahash schrieb, können wir dann gemeinsam überlegen wie manche Zuordnungen :ponder: passen oder nicht,
bei einigen komme ich auch ins überlegen.

Sicher interessierts auch den einen oder anderen, auch wegen der unterschiedlichen Auffassung mancher Aussagen :grin: :

http://www.dalank.de/tarot/Menu.html

http://www.alchima.de/Themen/Tarot/Gros ... rcana.html


http://www.tarot-online-kartenlegen.de/ ... arkana.php


habt einen guten Wochenstart
:hallo: Francess

_________________
liebes Grüßle
Francess


"Lass los und du hast die Hände frei."

Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26. Aug 2013, 13:24 
Hallo liebe Francess,

ich bin ganz angetan von Deiner Auflistung. Toll sind ebenfalls die Links von Dir. Die 22 Grossen Arkana haben wirklich sehr besondere und aussergewöhnliche Aussagen.

Vielen, vielen Dank für Deine Mühe.

Du meinst, dass wir nun zu jeder einzelnen Karte, noch weitere Stichworte hinzufügen sollen?

Lieben Gruss
Saela


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 26. Aug 2013, 16:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Nov 2009, 13:11
Beiträge: 4736
Wohnort: Göppingen BW
Liebe Saela,

Zitat:
Vielen, vielen Dank für Deine Mühe.

Gerne :hallo:

Zitat:
Du meinst, dass wir nun zu jeder einzelnen Karte, noch weitere Stichworte hinzufügen sollen?


Uns ging erstmal darum, was dir von den Zuordnungen nicht so schlüssig ist, wenn du die Karte vor dir siehst,

zum 2. könnte das ja noch zu weiteren Stichworten führen, denn sicher fällt dem einen oder anderen noch was dazu ein :zauber:
ich habe mal den Narr in der Liste ergänzt u will dir gleich ein Beispiel geben:

in einem Link kam das Stichwort Leidenschaft, für mich eindeutig ein Stichwort für die Kraft :leo:
allenfalls wird hier die Leidenschaft gemeint, sich mit Leidenschaft zum Kasper :party: machen zu wollen :lol: :lol:
deshalb würde ich sie für mich beim Narr nicht aufführen.

Über das innere Kind :baby: muß ich nochmal nachdenken.......

Mal sehen was die anderen dazu meinen, viell gibt es das eine oder andere was für dich auch nicht zum Narren zu passen scheint?

Wenn Interesse besteht, können wir ja die Karten peu a peu durchgehen.
Ich hoffe, ich konnte es dir anschaulich rüberbringen, was gemeint war.

Liebes Grüßle :sol:
Francess

Jede Liste muß nicht für jeden passen, also nimm die Stichwörter, die du für richtig findest :spitze:

_________________
liebes Grüßle
Francess


"Lass los und du hast die Hände frei."

Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26. Aug 2013, 19:29 
Offline

Registriert: 4. Feb 2011, 16:48
Beiträge: 922
Wohnort: Duisburg
Hallo zusammen, :hallo:

bitte denkt daran, dass jede Karte sowohl Licht- als auch Schattenseiten hat!
z.B ist der Magier auch ein Gaukler, Betrüger und Illusionist usw.
Dies wird mE bei der Aufstellung zu wenig berücksichtigt.

Lieben Gruß
:prost:
Pete


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27. Aug 2013, 08:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 9. Apr 2009, 16:56
Beiträge: 855
Hey Leute,
keine Ahnung, ob ich was zu diesem Thread hier beizutragen habe. Aber an einer "Schatten"-Liste wäre ich doch sehr interessiert :grin: Könnte mir da auch mal ein paar Gedanken machen.
Liebe Grüße.
Jenna

_________________
I am the Weaver - I am the Woven - I am the Dreamer - I am the Dream - I am the Healer - I am the Healed


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27. Aug 2013, 08:55 
Guten Morgen zusammen,

Also, diese innere-Kind-Theorie ist absolut nichts für mich.


O - Der Narr
Leichtigkeit, Leichtsinnigkeit, Lebendigkeit, Unbeschwertheit, Sorglosigkeit, Lebenslust, Unbefangenheit, Gedankenlosigkeit, Frivolität, Offenheit, Suche, Chaos, Verantwortungslosigkeit, Individualismus, Unerfahrenheit, Unvorhersehbares, Leichtsinn / Leichtfertigkeit, Unzuverlässigkeit, sprunghaft-spontanes Verhalten, Dummheit, Mangel an Disziplin, kindliche Neugier, Mut zu etwas Neuem, exzentrisch, leben im Hier und Jetzt, Funke der Seele


Ich persönlich beachte keine Karten, die umgedreht liegen. Daher nehme ich auch keine Schattenseite wahr.
Wird dieser Aspekt aber mit eingebunden, steige ich hier aus. Mir wird das sonst zu kompliziert. Es ist aber auch nicht meine Sichtweise, die Karten so zu deuten.

Trudie hat geschrieben:
@Saela
(...) Gleichzeitig könnte man, neben den Eigenschaften, den Arkana-HP auch noch mit einer Frage versehen, wie bei HP II Hohe Priesterin: Wo bin ich gerade sehr sensibel oder brauche ich viel Geduld - oder so ähnlich ... :gruebel:

Diese Idee von Trudie, finde ich allerdings sehr interessant.

Die besten Grüsse
Saela


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 27. Aug 2013, 11:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 9. Apr 2009, 16:56
Beiträge: 855
Hey Saela,
Zitat:
Ich persönlich beachte keine Karten, die umgedreht liegen. Daher nehme ich auch keine Schattenseite wahr.
Wird dieser Aspekt aber mit eingebunden, steige ich hier aus. Mir wird das sonst zu kompliziert. Es ist aber auch nicht meine Sichtweise, die Karten so zu deuten.

Ich benutze auch keine umgedreht liegenden Karten. Trotzdem hat nunmal jede Tarot-Karte - so positiv sie auch erscheinen mag - eine Schattenseite, und das schon immer. Spätestens, wenn Dir mal eine Legung begegnet, wo der Fragende sich sozusagen im "Katastrophen-Zustand" befindet, in der Legung aber nur "rosarote" Karten liegen, kommst Du m.E. nach nicht mehr um die Schattenbedeutungen der Karten rum. Es sei denn, Dein System gibt was anderes her - was ich nicht beurteilen kann :frage:

Warum aussteigen? Du kannst doch für Dich jenes hier besprechen und zusammensammeln, was Dir taugt und den Rest - falls sich jemand die Mühe macht, die Schattenseiten auch mal aufzuschreiben - einfach links liegen lassen, oder? :gruebel:
Zitat:
Gleichzeitig könnte man, neben den Eigenschaften, den Arkana-HP auch noch mit einer Frage versehen, wie bei HP II Hohe Priesterin: Wo bin ich gerade sehr sensibel oder brauche ich viel Geduld - oder so ähnlich ... :gruebel:

Das ist wirklich 'ne gute Idee. Ich hab' vorn paar Tagen 'ne Buchbesprechung geschrieben (s. Lilo Schwarz...). Frau Schwarz hat zu jeder Karte einen ganzen Fragenkatalog zusammengestellt. Lesenswert!

Liebe Grüße.
Jenna

_________________
I am the Weaver - I am the Woven - I am the Dreamer - I am the Dream - I am the Healer - I am the Healed


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27. Aug 2013, 11:44 
Offline

Registriert: 28. Jul 2013, 15:24
Beiträge: 47
Hey Saela, :sol:

wie Jenna, deute ich die Karten auch nicht umgedreht, sondern beziehe an sich die Möglichkeit
der Extreme auf der Skala von zuwenig und zuviel der Energie der Karte mit ein. Also zuviel oder
zuwenig der Kartenenergie ist für mich die Schattenseite. Und so wie ich es mir erlaube im Leben
Licht und Schatten in unterschiedlichen Abstufungen auszuleben, kann ich es auch den Karten zugestehen.

Ob und wie sich der Schatten zeigt, ist ganz abhängig von dem gesamten Kartenbild zu einer Frage.
Jeder Schatten ist Teil des Gesamtbildes.

liebe Grüße,
lila :luck:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27. Aug 2013, 11:57 
Hallo Jenna,
Jenna hat geschrieben:
Ich benutze auch keine umgedreht liegenden Karten. Trotzdem hat nunmal jede Tarot-Karte - so positiv sie auch erscheinen mag - eine Schattenseite, und das schon immer. Spätestens, wenn Dir mal eine Legung begegnet, wo der Fragende sich sozusagen im "Katastrophen-Zustand" befindet, in der Legung aber nur "rosarote" Karten liegen, kommst Du m.E. nach nicht mehr um die Schattenbedeutungen der Karten rum. Es sei denn, Dein System gibt was anderes her - was ich nicht beurteilen kann :frage:
(Von mir hervor gehoben)
Befindet sich jemand in einem weniger erfreulichen Zustand, wird er auch keine durchweg positiven Karten ziehen.

Unsere Intension, besser gesagt, der Gedanke von Nahash war, ein grosses Kartenbild mit den Tarot Karten zu kreieren, angelehnt an die grosse Tafel (Lenormand). Der Funke ist sofort übergesprungen.

Nun geht es in der grossen Tafel nicht darum, eine einzelne Karte auf einem bestimmten Platz zu deuten, sondern darum, ein stimmiges System zu entwickeln, mit dem man auch künftige Ereignisse vorhersagen kann. Zur Auswahl steht die grosse Variante mit 36 Tarot Karten oder die abgekürzte Version mit 22 Karten. Ein grosses Kartenbild ist unglaublich umfangreich, bietet aber gleichzeitig auch viel Potential und Handlungsspielraum, dieses auszuwerten.
Hat man allerdings zu jeder Karte noch eine weitere Schattenseite, wird man mit dem Deuten überhaupt nicht mehr fertig. Beachtet werden die gefallenen Karten, Häuser, Spiegelkarten, Rösselsprünge, wer mag Korrespondenzkarten, Kombinationen, Eck-Karten, verschiedene Deutungslinien, versteckte Karten, QE, usw. Im grossen Kartenbild erkennt ein geübter Kartenleger die VG, GW und die ZK.
Ist jede Karte positiv, wie negativ besetzt, wird man von dieser Üppigkeit an Information fast erschlagen und irgendwann beginnen sich die Aussagen zu widersprechen.

Wir dürfen nicht vergessen, hier geht es nicht darum, "den vereinfachten Kompass" oder "das Keltische Kreuz" zu deuten. Es dreht sich um ein System mit 22 oder 36 Karten und es wäre gut, sich mit einfachen, logischen Schritten, sich darin zurecht zu finden.

Hauptsächlich werden mit den Tarot-Karten kleine Legesysteme bevorzugt und da ist es sicher auch interessant, viele verschiedene Sichtweisen zu hören. Möchte man sich in einem grossen Kartenbild zurechtfinden, braucht man meiner Ansicht nach, ein einfaches, überschaubares System und einige wichtige Stichpunkte zu jeder einzelnen Karte. Diese 36 Karten sollten in einen sinnvollen Zusammenhang gebracht werden, um eine mögliche Zukunftsprognose zu erhalten.

So wie ich das verstanden habe, sollen eher keine tiefenpsychologischen Hintergründe beleuchtet werden. Möchte man das, sollte eine kleine Legung favorisiert werden. Somit kann auf ein spezielles Thema eingegangen werden und auch alle Facetten einer Karte, können in diesem Sinne eingehend beachtet werden. Auch die Schattenseiten.

Aber das ist wirklich nur meine anfängliche und bescheidene Sichtweise.

Lieben Gruss
Saela


Zuletzt geändert von Saela am 27. Aug 2013, 12:02, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 27. Aug 2013, 11:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 9. Apr 2009, 16:56
Beiträge: 855
Hi Saela,

hab' grad keine Zeit, Dir ausführlicher zu antworten, mach' ich dann, wenn ich heute Abend Zeit hab. Nur
Zitat:
Befindet sich jemand in einem weniger erfreulichen Zustand, wir er auch keine durchweg positiven Karten ziehen.

Oh doch, hab' ich alles schon erlebt :spitze:

Liebe Grüße und bis später.
Jenna

_________________
I am the Weaver - I am the Woven - I am the Dreamer - I am the Dream - I am the Healer - I am the Healed


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27. Aug 2013, 12:13 
Hallo lilablue, hallo Jenna,

das mag sein, Jenna. Dazu kann ich nichts sagen.

Wer die Schattenseiten mit einbeziehen möchte, kann das gerne tun.
Eine grosse Kartenlegung (22 oder 36 Karten) mit dem Tarot, sollte am Anfang schlicht und einfach gehalten werden.
Eine Legung, wie beispielsweise das kleine Kreuz oder das Keltische Kreuz (4 bis 10 Karten), mit einem speziellen Thema, kann sicher von allen möglichen Seiten beleuchtet werden kann. Das kann umfangreich und üppig ausfallen, mit allen positiven und negativen Aspekten einer Karte. Gar keine Frage.

In einem grossen Kartenbild sind die Schwerpunkte sicher anders gelagert.

Beste Grüsse
Saela


Zuletzt geändert von Saela am 27. Aug 2013, 12:17, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 27. Aug 2013, 12:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Nov 2009, 13:11
Beiträge: 4736
Wohnort: Göppingen BW
:hallo: ihr Lieben,

ich bekomme gerade eure zeitgleichen post- sollte ich mich wiederholen, dann sehts mir nach,
ich muß gleich wieder an die Arbeit u habe keine Zeit mehr alles nochmal zu korrigieren ...........

sicher ist der Hinweis auf die Schattenseiten nicht abzutun,
es kann jederzeit auch ein Schatten dazu besprochen werden,
oft helfen hier auch andere Meinungen dazu sehr weiter und es macht :lampe:

die eigene Liste kann jeder auch mit den Schattenseiten erweitern :spitze:

beim 1. Link
http://www.dalank.de/tarot/Menu.html

sind immer zu der jeweiligen Karte die umgekehrte aufgelistet, dies zeigt schon einige Schatten der meisten Karten auf:
z.B. der Narr-
Umgekehrt: Stillstand, Stagnation im Leben, vorgespielte Fröhlichkeit; zu großes Zögern. Man muss vielleicht die Folgen seines Leichtsinns ausbaden, hat den Schaden und den Spott dazu.


Ich muß dazusagen, wir haben diese Liste eingestellt, da saela gerne wie bei den Lennis einen schnellen Überblick wollte,
sie bei den Tarot noch nicht so sicher ist.
Da wir die Tarotkarten auf der Lennibühne zus.hängend deuten wollten,
und diese Karten alle aufrecht gezogen wurden, haben wir die Schattenseiten außen vorgelassen,
einfach um zu sehen, macht so eine Legung in der kompatiblen Form der Lennis auch Sinn.
Ist dies möglich und mit welchem Ergebnis, bisher war Trudies Versuchskaninchen aber nicht daneben und es konnte
recht viel aus dem GB des Tarot auf Lenormandbühne herausgeholt werden, was trudie ja bestätigt hat,
da war ich echt überrascht :blink:

Nun müssen wir für diese Form noch einen Namen finden :gruebel: und Nahash noch das Buch darüber schreiben ;)

Zitat:
Saela schrieb:
Ich persönlich beachte keine Karten, die umgedreht liegen. Daher nehme ich auch keine Schattenseite wahr.
Wird dieser Aspekt aber mit eingebunden, steige ich hier aus. Mir wird das sonst zu kompliziert. Es ist aber auch nicht meine Sichtweise, die Karten so zu deuten.


da ist ja schon eine stattliche Aufstellung für dich herausgekommen :klatsch:

ich ziehe aus dem Deck und nciht aus dem Fächer, somit habe ich auch keine umgedrehten Karten,
sollten die Schatten hier zur Sprache kommen, sehe ich das nur als Gewinn, denn auch aus dieser Sicht kannst du lernen,
obwohl du es für dich nicht verwenden mußt u
wenn du mal an einer Karte hängst, kommt dir viell dies in den Sinn und hilft dir dann weiter.

Also am Ball bleiben :dance:

zurück zum inneren KInd,
habe mal drüber :ponder: es passt für mich auch nicht so zum Narr,
denn es hat me mit Selbstwertgefühl zu tun, der Narr siniert darüber wohl kaum.
Auch über die Dummheit habe ich länger nachgedacht, ein Narr muß nicht zwangsweise dumm sein *find

Hat niemand eine Idee, wie die Leidenschaft beim Narren nun gemeint sein könnte :hallo:

einen schönen Dienstag
liebes Grüßle
:sol:
Francess

_________________
liebes Grüßle
Francess


"Lass los und du hast die Hände frei."

Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27. Aug 2013, 12:21 
Hallo liebe Francess,

ja, die Dummheit sollte man beim Narr, aussen vor lassen.
Leidenschaft ist so ne Sache. Du möchtest diese Aussage eher der Kraft zuordnen?! Würde ich auch so sehen. Der Narr ist schon gut "besetzt" und hat viele tolle und einleuchtende Hauptaussagen, die ich persönlich sehr stimmig finde.

Lieben Gruss
Saela


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 27. Aug 2013, 12:40 
Hallo noch mal,

Saela hat geschrieben:
Trudie hat geschrieben:
@Saela
(...) Gleichzeitig könnte man, neben den Eigenschaften, den Arkana-HP auch noch mit einer Frage versehen, wie bei HP II Hohe Priesterin: Wo bin ich gerade sehr sensibel oder brauche ich viel Geduld - oder so ähnlich ... :gruebel:

Diese Idee von Trudie, finde ich allerdings sehr interessant.


Mit Hilfe der Stichwortsammlung der 22 Grossen Arkana von Francess und der Fragestellung in Bezug auf die einzelnen Häuser von Trudie, werde ich mir eine einfache Liste gestalten, die mir als Leitfaden dient. Eine Fragestellung, könnte auch gut auf die Häuserdeutung im Lenormand passen. Toll, Trudie.

Mir ist eben eingefallen: Von Kathleen Bergmann könnte es so eine Liste geben. :confused:

Lieben Gruss
Saela


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 27. Aug 2013, 16:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 9. Apr 2009, 16:56
Beiträge: 855
Hey Leute,

nur kurz: Francess schrieb
Zitat:
Ich muß dazusagen, wir haben diese Liste eingestellt, da saela gerne wie bei den Lennis einen schnellen Überblick wollte,
sie bei den Tarot noch nicht so sicher ist.
Da wir die Tarotkarten auf der Lennibühne zus.hängend deuten wollten,
und diese Karten alle aufrecht gezogen wurden, haben wir die Schattenseiten außen vorgelassen,
einfach um zu sehen, macht so eine Legung in der kompatiblen Form der Lennis auch Sinn.

Ja, das macht natürlich Sinn. Und ich hab' auch zugegebenermaßen den ersten Post nur überflogen, in dem ein Verweis auf den Lenni-Post steht :worship: Für Saela sind die Schattenseiten vielleicht wirklich nicht hilfreich - aber für alle anderen Anfänger, die hier unterwegs sind vielleicht doch :gruebel: War ein Missverständnis meinerseits.

Liebe Grüße.
Jenna

_________________
I am the Weaver - I am the Woven - I am the Dreamer - I am the Dream - I am the Healer - I am the Healed


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27. Aug 2013, 20:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 8. Apr 2009, 11:34
Beiträge: 2709
Wohnort: Berlin
Hallo zusammen :hallo:

neben der Besprechung der einzelnen Karten, könnten wir gleichzeitig für jede Karte eine HP-Frage entwickeln.

Saela hat geschrieben:
Trudie hat geschrieben:
@Saela
(...) Gleichzeitig könnte man, neben den Eigenschaften, den Arkana-HP auch noch mit einer Frage versehen, wie bei HP II Hohe Priesterin: Wo bin ich gerade sehr sensibel oder brauche ich viel Geduld - oder so ähnlich ... :gruebel:
Diese Idee von Trudie, finde ich allerdings sehr interessant.


Da nun der NARR an der Reihe ist, könnte die Frage vielleicht zu diesem Hausplatz lauten:
Wo beginnt etwas Neues oder wo ist man risikobereit? :gruebel:

So in etwa oder fällt euch noch etwas anderes ein? Nur her mit euren GEdanken und traut euch ruhig ... :zauber:

_________________
Liebe Grüße,Trudie
Bild
Glücklich, wer wagt, was er liebt
mit Entschiedenheit zu verteidigen. (Ovid)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27. Aug 2013, 20:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Nov 2009, 13:11
Beiträge: 4736
Wohnort: Göppingen BW
Guten Abend Jenna,

Zitat:
Ja, das macht natürlich Sinn. Und ich hab' auch zugegebenermaßen den ersten Post nur überflogen, in dem ein Verweis auf den Lenni-Post steht :worship: Für Saela sind die Schattenseiten vielleicht wirklich nicht hilfreich - aber für alle anderen Anfänger, die hier unterwegs sind vielleicht doch :gruebel: War ein Missverständnis meinerseits.


eingentlich würde die Idee von Nahash, die sich ja rasant weiterentwickelt hat, ins Mixforum gehören, doch da die "Schauspieler"
Tarotkarten sind, die sich lediglich eines neuen/vorhandenem Legsystem bedienen, schwingen wir nun im Tarotforum den :besenhex:
und ich denke, Saela und auch ich :worship: wieder überlappend haben es geklärt, um was es hier vor allem ging.

Doch nichts destro trotz fände ich einen Schattentread nicht fehl am Platze :spitze: wo eigens die Schatten,
die ja nicht immer dieselbe Deutung wie umgekehrte Karten haben, besprochen werden!!!
Da gibt es einige Karte die :confused: darstellen,

z.B. die 5 Schwerter lt Hajo:
Traditionelle Deutung
Erniedrigung, Niederlage, Verlust, Schmach,
Eifersucht, Angst, Verrat, Gemeinheit, Pyrrhussieg, Hinterlist.
Bei umgekehrter Karte
Unerwartete Wendung zum Schlechten.

beides nicht prickelnd :kalt:
wie würde sich hier der Schatten verhalten? oder besser die helle Seite :sol: - das Licht?

eindeutig viel Stoff für einen neuen Tread :blink: ............findest du nicht?

@ Saela:

Zitat:
Mir ist eben eingefallen: Von Kathleen Bergmann könnte es so eine Liste geben. :confused:

du meinst sie hat Stichworte der einzelnen Karten und Fragen zu den Häuser zus. aufgelistet ???? habe noch nie davon gehört :frage:

ich habe von ihr keine Bücher.

einen schönen Abend allen
Francess


OK- mache ich gleich weiter "hallo liebestes Trudielein" :dance:
wieder komme ich zu spät zum posten :lol: hänge es einfach an.....

Zitat:
Da nun der NARR an der Reihe ist, könnte die Frage vielleicht zu diesem Hausplatz lauten:
Wo beginnt etwas Neues oder wo ist man risikobereit? :gruebel:


:spitze: genau
viell noch : Ich bin neugierig, was bin ich bereit zu wagen?


_________________
liebes Grüßle
Francess


"Lass los und du hast die Hände frei."

Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28. Aug 2013, 07:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 9. Apr 2009, 16:56
Beiträge: 855
Hi Francess,

Zitat:
eingentlich würde die Idee von Nahash, die sich ja rasant weiterentwickelt hat, ins Mixforum gehören, doch da die "Schauspieler"

Ein rasant sich weiterentwickelnder Thread? "Schauspieler"? Das hört sich interessant an. Warum bin ich eigentlich nicht dabei? :grin: Naja, Frau kann ja auch nicht auf allen Hochzeiten tanzen, leider.
Zitat:
wie würde sich hier der Schatten verhalten? oder besser die helle Seite :sol: - das Licht?
eindeutig viel Stoff für einen neuen Tread :blink: ............findest du nicht?

Ist das jetzt 'ne Aufforderung? ;) Hm, ich würde das wirklich gern machen, ich finde nämlich, wir haben hier echt ein paar vielversprechende Anfängerlies im Forum und um die Schattenseiten kommt man ja nunmal nicht drumrum ;) Komisch gell, dass ausgerechnet das meine Motivation war, auch die Schattenseiten aufzuschreiben :gruebel: Nur: Ich bin jetzt gerade mitten in unserem neuen Haindl-Projekt (und ein paar mehr;-) und das kostet ja auch Zeit :gruebel: Ich überleg mir das mal und dann geb' ich Bescheid. Wenn mir jemand explizit sagen würde, mach das, dann könnte ich allerdings kaum mehr Nein sagen ;)

Liebe Grüße.
Jenna

PS: Warum passt Euch eigentlich das Innere Kind nicht so recht? Liegt es daran, dass der Begriff zu sehr mit der Inneren-Kind-Arbeit verbunden ist? Wenn man den Begriff einfach ersetzt, z.B. das "Göttliche Kind" oder das vollkommen reine, unschuldige Kind, das wie alle noch "unverdorbenen" Kinder rein aus dem Herzen heraus handelt und einfach "ist, ohne nachzudenken, ohne Absicht" - Würde das für Euch besser passen? Für mich ist der Narr genau dieses Kind, wie ich es gerade beschrieben habe. Auf jeden Fall ist der Narr ein Kind. Ich denke gerade "Werdet wie die Kinder, denn nur so kommt ihr ins Himmelreich." Der Satz passt genauso auf die Sonne, aber eben auch auf den Narren.

_________________
I am the Weaver - I am the Woven - I am the Dreamer - I am the Dream - I am the Healer - I am the Healed


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28. Aug 2013, 09:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13. Feb 2013, 21:33
Beiträge: 206
Wohnort: Düsseldorf
Hallo Ihr Lieben,

ich möchte mich mal kurz einklinken, weil ich gerade ein Buch von Rachel Pollack zur Hand habe, dass eine solche Art Legesystem im Grunde hervorragend als Grundlage bietet.

Hier wurde der Narr ganz für sich stehen gelassen , denn er kann überall und niergends sein.
Man könnte ihn also auf einen seperaten Platz legen.
Die anderen 21 Karten werden in 3 Reihen a 7 Karten hintereinander ausgelegt.

Diese Vorgehensweise ist für mich sehr einleuchtend und die Schattenseiten kann man meiner Meinung nach nicht wirklich aussen vor lassen.

Ich habe das Buch noch nicht ganz durch, aber ich muss sagen, dass mich bisher noch keins so gefesselt hat, wie dieses.

Es heisst: Die 78 Stufen der Weisheit.

Einige werden es sicher schon kennen, aber manchmal sieht auch ein Kenner den Wald vor lauter Bäumen nicht.

Liebe Grüße

Carola


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 111 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO
аноним аск фм