Startseite Tarot online FAQ Tarot Astrologielexikon Artikel Astrologieschule Bücher Beratung
Tarot e.V. Kartenbedeutung Legesysteme Tarotlexikon Vorträge Tarotschule Shop Chat
Aktuelle Zeit: 22. Jan 2018, 07:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 2. Okt 2016, 23:41 
Offline

Registriert: 23. Okt 2015, 20:42
Beiträge: 240
Wohnort: Stuttgart
Hallo liebe Foris,
Irgendwie hab ichs die letzten Wochen aus persönlichen Gründen nicht geschafft hier mitzulesen ( wird fleißig nachgeholt), aber ich bin grade sooo sehr in meine Legung verliebt, dass ich euch davon schreiben muss :)

Also- Grundproblem ist folgendes: ich hab ein paar Kilo zugenommen, die ich nicht brauchen kann....Bin im Netz über intermittierendes Fasten gestolpert, d.h. man isst interwallweise gar nichts, aber sonst normal. Die Länge der Intervalle lässt sich verschieden gestalten.

Gelegt hab ich so in etwa ein kleines Kreuz - was bedeutet das Thema für mich? Was können positive Aspekte / Folgen sein? Was negative? Worauf läuft es hinaus?
Allerdings - wieder mal mit meiner bekannten misch-fallenlass-methode. So hab ich immer recht viele Karten :) Umd RW.

worum geht es bei der Entscheidung für oder gegen das intermittierende Fasten für mich? XIV Mäßigkeit, 5 Schwerter

Na die Mäßigkeit passt hier perfekt - es geht ums richtige Maß, beim Essen und beim Gewicht. Die fünf Schwerter - erster Gedanke war: Der hat die Hälfte verloren. Nach dem Nachschlagen - ja, passt auch. Da sind viele Ängste im Spiel, Essen und gewissermaßen auch das Gewicht sind Schutz. Außerdem werde ich wohl auch in Schlank keine klassische Schönheit mehr, die Pfunde hinterlassen Spuren.... Grade eben fällt mir auf: er hat zwar die Hälfte verlorenen, aber sie liegt direkt hinten dran.

Positiv: 4 Stäbe, XVII Mond, 5 Münzen, XIX Sonne, Stabkönigin

3 Stäbe - Gute Aussichten (hatte erst vier Stäbe gesehen, hätte auch gepasst)
Der Mond - eine Angstschwelle. Ich gebe durch die andere Einstellung zum Essen eine "Krücke" auf. Das ist schon komisch....
5 Münzen - oh, meine :) Bin ja sehr vier- und fünf - betont.... Aber hier - am Fenster bzw essen vorbeigehen können. Auch wenn man grade gerne das hätte. Verzichten üben.
Die Sonne - Vitalität und Erfolg.
Königin der Stäbe - Powerfrau.
Klingt also insgesamt prima :lol:

negativ: Ass der Münzen

Ich würde jetzt mal sagen - es ist kein Wundermittel. Durchhalten und dabei auf meinen Körper aufpassen muss ich selber.

Zukunft: 3 Kelche, Stabritter, 0 Der Narr, 8 Stäbe, Stabass, 2 Schwerter

3 Kelche - Sichtbare Erfolge bringen gute Stimmung

Stabritter - viel Schwung und positive Erlebnisse

0 Der Narr- Neuanfang. Reset. Leichtigkeit.

8 Stäbe - Tempo, Tempo! Können auch fortschreitende persönliche Entwicklungen sein. Wäre auch prima :)

Stabass - Ja. Chance, mehr Schwung zu kriegen

2 Schwerter- es wird nicht nur bequem. Ich muss mich aktiv entscheiden, dabeizubleiben.

QE ist 50/5, also der Herrscher. Meine etwas ordnende Seite. Nebenbei gesagt auch meine berufliche Ecke. Ja, Ordnung tut da ein bisschen not....

Übrigens liegen ganz oben auf dem Stapel noch Kraft auf Wagen auf Mäßigkeit.....

So, jetzt hab ich nach sooo länger Abwesenheit so nen Monsterpost ins Handy gehackt.... (wer komische Ideen der Autokorrektur findet, darf sie behalten :crazy:).... Tut mir Leid, aber die Klarheit dieser Legung find ich einfach wunderschön....
Gggglg die Wollmaus


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 3. Okt 2016, 12:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Nov 2009, 13:11
Beiträge: 4757
Wohnort: Göppingen BW
Liebe Wollmaus,

schön dich wieder zu lesen lough

das Thema betrifft sicher noch mehr Foris, ohhhh ich sollte auch dringend den Urlaubsspeck los werden *GG
doch diese Art zu fasten ist nichts für mich, da schüttet die Bauchspeichendrüse zu unregelmäßig mal ganz wenig,
dann wieder etrem viel Insulin aus.
Doch die Frage lässt sich hier ja entsprechend ändern.

Hier nun meine Gedanken zu dieser Legung:

Zitat:
Gelegt hab ich so in etwa ein kleines Kreuz - was bedeutet das Thema für mich? Was können positive Aspekte / Folgen sein? Was negative? Worauf läuft es hinaus?
Allerdings - wieder mal mit meiner bekannten misch-fallenlass-methode. So hab ich immer recht viele Karten :) Umd RW.


1. Thema
Zitat:
worum geht es bei der Entscheidung für oder gegen das intermittierende Fasten für mich? XIV Mäßigkeit, 5 Schwerter

2. wäs spräche für das Thema
Zitat:
Positiv: 4 Stäbe, XVII Mond, 5 Münzen, XIX Sonne, Stabkönigin

3. und was degegen
Zitat:
negativ: Ass der Münzen

4. was bringt es dir langfristig
Zitat:
Zukunft: 3 Kelche, Stabritter, 0 Der Narr, 8 Stäbe, Stabass, 2 Schwerter


also kleines Kreuz würde ich das nicht mehr nennen,

du hast zu Pos 1 = 2 Karten
zu Pos. 2 = 5 Karten
zu Pos. 3 = nur eine Karte
und zu Pos. 4 = 6 Karten

also zus. 14 Karten???? sind denn zu der Legung 10 Karten herausgefallen??????
das wäre wohl etwas zuviel als weiterer Hinweis *find
außerdem macht es auf mich den Eindruck, daß du dich innerlich bereits entschieden hast u du somit
deine Wünsche siehst. Gerade die Pos. gibt den Eindruck, das neg. zu der Art zu fasten, willst du gar nicht so ansehen, oder?

Wären denn die 1. Karte der jeweiligen Pos. die gezogene Karte? dann wäre die Q 22 der Narr.

ich picke mir mal die 3. Pos. raus, da sie gewichtig auf einer Karte liegt,
hier liegt der Augenmerk auf dem Wort "nicht, kein, nein usw." :

du sollst nicht an die große Chance glauben,
du sollst keine neue Herausforderung suchen
du sollst nicht zuviel Optimismus in die Sache legen
du sollst keine großen Erwartungen hegen,
du sollst kein Feuer fangen,
du sollt keine Kraft in die Sache stecken........

dann bekommt vielleicht die Schwert 5 in Pos. ein eine andere Bedeutung:
Fühlt sich dein Körper gut dabei? (denn das richtige Maß zeigt dir ja die XIV an, wie du sagst gut getroffen :spitze:)
gehst du zu stürmisch an diese Sache ran?
hast du dir den Sieg über die Kilos von deinem Körper teuer erkauft, ihm dadurch Schaden zugefügt, sodaß er am Boden liegt?

Zitat:
Bin im Netz über intermittierendes Fasten gestolpert, d.h. man isst interwallweise gar nichts, aber sonst normal. Die Länge der Intervalle lässt sich verschieden gestalten.

Sind die Intervalle zu kurz, bringen sie dir nichts, nur Frust.
Sind sie zu lang, bringst du deinen Körper in einen Hungerstoffwechsel,
er schaltet auf Notzeiten um u kann dann mit weniger Grundumsatz auskommen. Du kannst dann zwar ein paar Kilos abnehmen,
doch was bringt es in Wirklichkeit?
Denk mal über Nahrungsumstellung nach!

:hallo:

PS
Ein Tipp von mir, wenn du für jede Karte neu mischen willst:
wenn dir beim mischen immer soviele Karten rausfallen, dann mische und steck sie wieder dazwischen u wenn du dann
ein gutes Gefühl hast u der Kartenstapel gerade zus. ist, dann leg den Stapel auf den Tisch:
hebe nach links ab, nimmt die obere Karte des rechten Stapels als 1. Karte, leg den rechten Stapel wieder auf den linken, wieder abheben usw.

Vielleicht magst du das mal ausprobieren um nicht mit vielen karten Verwirrung zu erhalten.

_________________
liebes Grüßle
Francess


"Lass los und du hast die Hände frei."

Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 3. Okt 2016, 12:28 
Offline

Registriert: 9. Apr 2009, 15:45
Beiträge: 903
Wohnort: Berlin
Hallo liebe Wollmaus,

wow, da legst Du aber wirklich viele Karten an *staun* , aber wem es beliebt?

wollmaus hat geschrieben:

worum geht es bei der Entscheidung für oder gegen das intermittierende Fasten für mich? XIV Mäßigkeit, 5 Schwerter

Würd ich auch so sehen dass die Karte Mäßigkeit hier perfekt passt, eine neues Maß finden. Es muss während der Essenszeiten natürlich dennoch auf eine ausgewogene Ernährung geachtet werden, also Vollstopfen ist nich! :crazy: Und vielleicht geht es auch um Mäßigkeit zu Beginn des Fastens, also sich nicht zu hohe Ziele stecken?
Bei den 5 Schwertern: Hier könnte ich mir vorstellen es geht darum jetzt krass um sich zu schlagen. Du willst es, mit allen Mitteln die Dir recht sind (?) Wieder ein Hinweis nicht zu schnell vorzugehen, sondern mäßig einzusteigen. ..

Zitat:
Außerdem werde ich wohl auch in Schlank keine klassische Schönheit mehr.
Ach, wir Frauen.. :mrgreen: glaube keine findet sich "klassisch" schön, und was bedeutet das überhaupt?

wollmaus hat geschrieben:

Positiv: 4 Stäbe, XVII Mond, 5 Münzen, XIX Sonne, Stabkönigin


Oh, sind so viele Karten. Aber Deiner Interpretation finde ich nichts hinzuzufügen. Ja, gerade die 5 der Münzen passen hier prima! In einem anderen Thread hatte ich als Ausgang in der Legung mal die 5 der Münzen gehabt - grübelte tagelang darüber. Am Ende ging es schlicht und ergreifend um ein Hungergefühl nach Überwindung der Situation. 5 der Münzen passt hier auch prima finde ich.
wollmaus hat geschrieben:

negativ: Ass der Münzen

Wieder klar, wenn das Essen da ist (As der MÜNZEN), dann darfst Du Dich gerne freuen, aber nichts dabei überstürzt reinstopfen. Ja, auf Deinen Körper achten, stimmt!

wollmaus hat geschrieben:

Zukunft: 3 Kelche, Stabritter, 0 Der Narr, 8 Stäbe, Stabass, 2 Schwerter

Alles gut! Bei 2 Schwertern könnte ich mir vorstellen Du kommst in aktiven Kontakt mit Deinem Gefühlsbereich. Fasten ist ja auch eine spirituelle Erfahrung, also lass Dich von Zweiflern nicht beirren (?).
hmmm
QE 50/5, wäre doch der Hohepriester? Vielleicht brauchst Du noch etwas Unterstützung im Außen, auf alle Fälle tut Vertrauen in die höhere Ordnung hier gut.
wollmaus hat geschrieben:

So, jetzt hab ich nach sooo länger Abwesenheit so nen Monsterpost ins Handy gehackt....Tut mir Leid, aber die Klarheit dieser Legung find ich einfach wunderschön....

Macht doch nix, im Gegenteil! Schön zu lesen dass Du Deine Lege-Erfahrungen mit uns teilst. Vielleicht berichtest Du auch ab an über Deine Erfahrungen mit dem IMF? Und auch wie es Dir dabei so ergeht.. (ich selbst stecke da auch noch in den Anfangsschuhen, bin aber nicht auf die Idee gekommen dazu die Karten zu befragen.. warum eigentlich nicht? fällt mir gerade so auf).

Viel Erfolg!
GlG Trillie

P.S. Hallo Francess, da hat sich unser Post ja schon wieder fast überschnitten! :mrgreen: :spitze:

_________________
Sieh die Welt in einem Sandkorn und den Himmel in einer wilden Blume.
Halt die Unendlichkeit in der Fläche deiner Hand und die Ewigkeit in einer Stunde.

William Blake
Maler, Mystiker und Dichter


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 3. Okt 2016, 16:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 9. Dez 2015, 14:08
Beiträge: 708
Wohnort: Nordhessisches Waldland
liebe wollmaus,

das will ich ja schon länger loswerden:
das sind keine runen :grin: die karten werden nicht geworfen, sie werden gezogen :grin:

ich habe auch das gefühl, daß du bereits entschlossen bist und habe keine deutung für dich, dafür ein zitat von Martin Heidegger:
Zitat:
Verzicht nimmt nicht. Verzicht gibt. Er gibt die unerschöpfliche Kraft des Einfachen.


und meine persönlichen erfahrungen: ich erfahre fasten als gewinn an freiheit. und ganz praktisch zu den intervallen: 3 und 5 tage sind die magischen marken oder die kritischen :mrgreen:
der 3.tag ist erfahrungsgemäß (auch bei anderen) der schlimmste (wilde halluzinationen, saftige schweinesteaks fliegen durch die luft) und der 5. - danach läuft es von alleine. bedeutet, nach nur 2 tagen kommt schlimmster heißhunger und du frißt (sorry :ponder: )wahrscheinlich alles wieder rein.
also als anfänger mindestens 5 tage oder nur einen einzigen.

maximale erfolge hearth
kara

_________________
Bild

Wenn das Wasser ist wie ein Spiegel, kann es den Mond anschauen. (Rumi)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 3. Okt 2016, 18:42 
Offline

Registriert: 23. Okt 2015, 20:42
Beiträge: 240
Wohnort: Stuttgart
Hallo ihr Lieben,
ja, ich hab das Ziehen quasi aufgegeben...ich mische, bis was aus dem Stapel fällt. Sind das mehrere, sind es eigentlich immer mehrere passende Aspekte zum Thema.....da werte ich gar nicht. Mit (auf Pistazienschalen gemalten :lol: Runen hab ich mit vierzehn mal experimentiert. Hat aber nicht geklappt :lol: )

@Francess : ähm, ich faste im Moment 16 Stunden am Stück, dann 8 Stunden essen. Das ganze erst mal zwei, dreimal pro Woche, dazwischen 10/14. Da schaltet der Körper eben grade nicht auf Hungerstoffwechsel, sondern hat einfach Zeit, sich zwischen den Mahlzeiten wieder "aufzuräumen". Und er geht halt zwischendrin auch gezielt an die Fettreserven, weil derzeit nix aktives da ist. Die eigentliche Kalorienzufuhr liegt nur sehr gering unter Normalmaß.
Von wegen auf den Körper aufpassen- ja. Ganz ruckartig geht es nicht. Ich hab von gestern auf heute 16 Stunden gemacht, aber heute direkt noch mal würde ich das nicht machen. Mitte der Woche auf ein neues. Aber so an sich- war nicht schlimm, habs gut vertragen.
Ne ' normale' Nahrungsumstellung- das Problem ist weniger das normale Essen- da bin ich glaub ich ganz okay. Doof ist eher dieses Zwischendurchessen aus Frust und Gewohnheit. Und das lässt sich halt so recht gut abstellen.

@ Trillian: Vollstopfen is auch nich :lol: hab eher weniger Hunger als sonst....ja, übertreiben bringt es nicht, das stimmt. Was die klassische Schönheit angeht- für 35 könnte mans angehen lassen. Für 19 hab ich ein paar zu viele Dehnungsstreifen, weil ich vor ein paar Jahren ziemlich schnell viel zugenommen hab......hunderte kleiner und großer Narben von Knie bis Ellenbogen.
Gefühlsthemen- das bestimmt...wie gesagt, ich bin "Frustesserin" :(
ähm ja, hast Recht, es ist natürlich der Hohepriester. Die zwei verschwimmen bei mir soooo gerne, weil ich mich mit beiden so identifizieren kann....Deine Deutung find ich :spitze:
mach ich :) ich halt euch auf dem Laufenden.

@kara:danke :)

glg die Wollmaus


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 4. Okt 2016, 13:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 9. Dez 2015, 14:08
Beiträge: 708
Wohnort: Nordhessisches Waldland
liebe wollmaus,

da lag ich ja mit meinen tips voll daneben :lol: :lol:
ich wußte nicht, daß 16h nichts essen da bereits als fasten gezählt wird.

hearth liche grüße
kara

_________________
Bild

Wenn das Wasser ist wie ein Spiegel, kann es den Mond anschauen. (Rumi)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 5. Okt 2016, 14:01 
Offline

Registriert: 23. Okt 2015, 20:42
Beiträge: 240
Wohnort: Stuttgart
hallo kara,
nö, wieso daneben? Man merkt es doch schon auch bei 16 Stunden- ich springe bei so was immer recht schnell an. Längeres Fasten würde mir glaube ich im Moment nicht allzu gut tun, auch wenn ich das gerne mal probieren würde....
glg die Wollmaus


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15. Feb 2017, 18:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Nov 2014, 11:24
Beiträge: 1402
Wohnort: Waterkant
Huhu Wollmaus,

wie hat sich eigentlich dein Fasten entwickelt?

Ich überlege gerade, ob ich künftig einen Tag/Woche faste oder 3 Tage/Monat :gruebel:
Entweder ganz oder mit frischen Säften oder so :gruebel:
Bisher habe ich immer eine ganze Woche im Jahr gefastet und weil mir das so gut tut will ich diese "Energie" mehr mit in den Alltag nehmen.
Gar nicht mal zum Abnehmen sondern einfach nur so.

Viele Grüße von der noch unschlüssigen

cat

_________________
***Lob macht mich nicht besser, Tadel nicht schlechter - ich bin, was ich vor meinem Gewissen bin***
-frei nach Paramahansa Yogananda


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16. Feb 2017, 12:14 
Offline

Registriert: 23. Okt 2015, 20:42
Beiträge: 240
Wohnort: Stuttgart
Hallo cat,
ich hab einige Male dran rumgeschraubt, weil...mehr geht ja immer- und bei zweimal wöchentlich 24 Stunden gemerkt, dass das der Kopf nicht mitmacht. Dann bin ich wieder auf dreimal pro Woche 16-18 plus einen eher basischen Schwerpunkt und das klappt super. Passt auch besser in meinen etwas unregelmäßigen Tagesablauf.
Auch wenn ich nicht weiter abgenommen habe, so rein nach der Waage (was aber bei dem, was ich in den Essenszeiten esse, kein Wunder ist- ohne Fasten hätte ich wahrscheinlich fünf Kilo zugenommen), sieht man sowohl an den Klamotten als auch im Gesicht und an den Oberschenkeln ziemlich deutliche Erfolge. Außerdem ist meine Haut um Längen besser geworden, an den Armen sind die Dehnungsstreifen fast unsichtbar geworden (innerhalb der ersten zwei Wochen), und die Kondition hat die achtwöchige Sportpause wegen meiner Knöchelverletzung auch gut mitgemacht.
Abgesehen von den Fastenphasen merke ich aber auch, dass die Portionen kleiner werden und Frustessen jetzt zumindest deutlich als solches erkennbar ist. Also: Daumen hoch, aber erst mal mit kürzeren Phasen anfangen, dafür lieber öfter :) 16 Stunden ist ganz gut zum Anfangen, das schafft man auch aus dem Stand.

Wenn du magst, kannst du ja auch mal berichten :)

glg die Wollmaus


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 18. Feb 2017, 09:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Nov 2014, 11:24
Beiträge: 1402
Wohnort: Waterkant
Hallo wollmaus,

das sind ja tolle Erfolge :spitze:

16 bis 18 Std heißt, du lässt zwei Mahlzeiten aus oder zählst du die Nacht mit und lässt Frühstück oder Abendessen weg ?

Manchmal esse ich bis 12 Uhr nur Obst, dass wirkt auch schon ganz positiv fürs ganze Wohlbefinden.

Danke für Deine Rückmeldung, dann werde ich wohl spätestens ab Aschermittwoch starten und bei Gelegenheit berichten.

:hallo:

cat

_________________
***Lob macht mich nicht besser, Tadel nicht schlechter - ich bin, was ich vor meinem Gewissen bin***
-frei nach Paramahansa Yogananda


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 18. Feb 2017, 09:50 
Offline

Registriert: 23. Okt 2015, 20:42
Beiträge: 240
Wohnort: Stuttgart
Hallo cat,
bei den 16-18 soll explizit die Nacht dabeisein. Dann passt das meist echt gut in den Ablauf, im Moment bin ich bei meinen Eltern, da streiche ich eher das Frühstück, wenn ich daheim in Stuttgart bin fällt entweder das Abendessen oder ich mache so ne Art Brunch bzw frühstücke spät und streiche das Mittagessen. So wie es zeitlich halt hinhaut.
Übrigens hat sich mein (ohnehin schneller) Muskelaufbau noch mal beschleunigt, dafür kriege ich aber fast keinen Muskelkater mehr. Den vermisse ich schon fast....
glg die Wollmaus


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20. Feb 2017, 21:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Nov 2014, 11:24
Beiträge: 1402
Wohnort: Waterkant
Liebe wollmaus, huhu Foris :hallo:

das mit den 16-18 Std kann ich mir auch gut für mich vorstellen. Im Grunde passiert das auch jetzt schon manchmal von ganz allein.

Ja, der fehlende Muskelkater erklärt sich durch deinen basischen Schwerpunkt :spitze:

Interessanterweise wurde in der neuen Reformhauszeitung der Forscher Yoshinori Ösumi vorgestellt. Er hat im vergangenen Jahr den Nobelreis der Medizin erhalten, weil er erstmal den reinigenden und heilenden Fastenmechanismus (Autophagie) beweisen konnte.

Auch wenn die heilenden Tatsache des Fastens natürlich als solche schon lange bekannt ist gibt es jetzt eben den wissenschaftlichen Beweis, was ich ganz großartig finde, denn damit erhalten die ewigen Zweifler vielleicht und hoffentlich Ermutigung :klatsch:

Hach ja, bevor ich zu sehr von Thema abschweife komme ich mal zu meinen eigentlichen Anliegen:

Für mich wird das klassische Fasten über einen längeren Zeitraum durch die Tarot-Karte XIII Tod dargestellt:
Man beendet etwas (das Essen), idealerweise mit einem Ritual (Entlastungstage vor dem eigentlichen Fasten), geht durch eine lange Phase des Verzichts (hat dann Aufbautage) und etwas Neues entsteht (Bessere Körperwahrnehmung und idealerweise Gesundheit) Die Sonne am Horizont.

Welcher Karte würdest du (oder ihr liebe Foris) dann das intermitierende Fasten zuordnen? Ist es auch der XIII Tod oder eher die XIV Mäßigkeit wo es einfach um eine gesunde ausgewogene Mischung zwischen Essen, Nicht-Essen und zuviel Essen geht?

Ich denke da jetzt seit zwei Tagen drüber nach :gruebel: aber so richtig klar bin ich mir da noch nicht wo ich die Grenze für mich ziehe.
:luck: :luck: :luck:

Viele Grüße

cat

_________________
***Lob macht mich nicht besser, Tadel nicht schlechter - ich bin, was ich vor meinem Gewissen bin***
-frei nach Paramahansa Yogananda


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20. Feb 2017, 22:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 9. Dez 2015, 14:08
Beiträge: 708
Wohnort: Nordhessisches Waldland
hallo ihr :sol:

das sog. "intermittierende fasten" ist meine ganz normale essensweise. ich esse schon immer so, wenn ich kann.
meine mutter nennt das aber "unregelmäßig" und das kommt regelmäßig :mrgreen: mit einem vorwurfsvollen ton daher .

interessant, den tod einer fastenzeit zuzuordnen. kann ich nachvollziehen. die sonne dann auch, mehr zu sich selbst gefunden zu haben.

Zitat:
eher die XIV Mäßigkeit wo es einfach um eine gesunde ausgewogene Mischung zwischen Essen, Nicht-Essen und zuviel Essen geht?


genau :klatsch: , es kann so einfach sein. für mich gehört bei der kunst auch dazu, nicht nur auf die quantität zu achten, sondern auch auf die qualität. was tut mir gut, was schmeckt, was ergänzt sich?

die waage, also balance, harmonie -das wäre die VIII bei mir- passt auch gut dazu. ein schlemmertag wird ausbalanciert durch einen tag mit wenig essen. das passiert bei mir von ganz allein, wenn ich einen tag viel gegessen habe, frühstücke ich meist nicht, manchmal esse ich den ganzen tag nichts, erst wenn ich wieder hunger und appetit habe, das kann dann auch schonmal erst abends sein.

zum spirituellen aspekt des fastens: die Lakhota sagen, daß fasten die einzige möglichkeit ist, der erde, unsrer mutter, etwas zu opfern. denn buchstäblich alles, was wir haben inclusive des eigenen körpers stammt aus der erde. wir können der erde gar nichts geben, wir können jedoch eine zeitlang bewußt nichts nehmen. hearth

mitakuje oyasin, meine schwestern
hearth liche grüße
kara

mitakuje oyasin ist lakhota und bedeutet "ich bin mit allem verwandt" wörtlich übersetzt: "alle meine verwandten"

_________________
Bild

Wenn das Wasser ist wie ein Spiegel, kann es den Mond anschauen. (Rumi)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21. Feb 2017, 14:38 
Offline

Registriert: 23. Okt 2015, 20:42
Beiträge: 240
Wohnort: Stuttgart
Hallo ihr,
spannende Frage. Ich hätte jetzt Königin der Münzen gesagt- planen, verwalten, sich gut um den Körper kümmern.... die spirituelle Dimension ist ja beim intermittierenden Fasten nicht so....hervorstechend wie beim "großen" Fasten. (Damit müsste ich mich auch irgendwann mal befassen....)

Kara, das kommt ja häufig vor, dass Eltern versuchen ihren Kindern vernünftige Ernährungsgewohnheiten abzuerziehen......(Kalte Nudeln zum Beispiel....aufhören wenn man nicht mehr mag....und so was)

glg die Wollmaus


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 22. Feb 2017, 11:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Nov 2014, 11:24
Beiträge: 1402
Wohnort: Waterkant
Hallo Mädels, Schwestern :besenhex:

kara hat geschrieben:
das kommt regelmäßig :mrgreen: mit einem vorwurfsvollen ton daher
:mrgreen:

kara hat geschrieben:
interessant, den tod einer fastenzeit zuzuordnen. kann ich nachvollziehen. die sonne dann auch, mehr zu sich selbst gefunden zu haben


Nur zum Verständnis: ich meine NICHT die Karte XIX Sonne sondern den Sonnenaufgang auf der Karte XIII Tod von Waite.

Die MünzKönigin und die VIII Gerechtigkeit gefallen mir auch sehr gut :spitze:


kara hat geschrieben:
zum spirituellen aspekt des fastens: die Lakhota sagen, daß fasten die einzige möglichkeit ist, der erde, unsrer mutter, etwas zu opfern. denn buchstäblich alles, was wir haben inclusive des eigenen körpers stammt aus der erde. wir können der erde gar nichts geben, wir können jedoch eine zeitlang bewußt nichts nehmen. hearth

Danke für diese schöne, mir gänzlich neue, Sichtweise :flowers:

Viele Grüße euch

cat

_________________
***Lob macht mich nicht besser, Tadel nicht schlechter - ich bin, was ich vor meinem Gewissen bin***
-frei nach Paramahansa Yogananda


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 22. Feb 2017, 14:36 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 27. Mär 2009, 23:51
Beiträge: 3501
kara hat geschrieben:
liebe wollmaus,

da lag ich ja mit meinen tips voll daneben :lol: :lol:
ich wußte nicht, daß 16h nichts essen da bereits als fasten gezählt wird.

hearth liche grüße
kara


Hallo Ihr Lieben,

DAS wusste ich auch nicht, wieder was gelernt!
da sage noch eine, frau lernt nix im Internet *gg*
:
wie gut, dass ich mich doch noch in diesen Thread gewagt habe, tolle Erkenntnisse, spannende Einblicke und weise Gedanken.
vielen lieben Dank, Menschenkinder und Schwestern :krone:
Eliara :cat

_________________
Liebe
ist
einfach


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO
аноним аск фм