Startseite Tarot online FAQ Tarot Astrologielexikon Artikel Astrologieschule Bücher Beratung
Tarot e.V. Kartenbedeutung Legesysteme Tarotlexikon Vorträge Tarotschule Shop Chat
Aktuelle Zeit: 22. Jul 2018, 07:29

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 55 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 26. Dez 2013, 23:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30. Dez 2011, 05:56
Beiträge: 753
Nabend zusammen,

ich mal wieder... mit einer Knallerfrage im Gepäck, die bestimmt simpel ist, sich mir aber nach wie vor noch nicht erschlossen hat.

Beim Großen Blatt versteht man gemeinhin die ersten 4 Karten als Thema der Legung (mir ist klar, dass manch einer das anders sieht, aber gehen wir hier einmal davon aus), während die Rahmenkarten (1, 8, 25, 32) weitere Zusatzinformationen zu diesem Thema liefern. Lege ich nun ohne Frageformulierung und folglich einfach in der Absicht zu schauen, was mir das Blatt zu sagen hat, dann würde ich diese Karten lesen, wie sie sind.

Beispiel: Karten 1 bis 4 = Dame - Lilie - Störche - Kind = Ich werde schwanger oder setze mich zumindest mit diesem Gedanken auseinander, vielleicht geschieht es auch ungeplant. Das Thema der Karten ist jdf. die Schwangerschaft.

Wenn ich die Legung nun aber mit einer Frage verbunden vornehme - etwa wie sich meine berufliche Zukunft gestaltet -, muss ich diese ersten 4 Karten dann auf die Frage anwenden? Dann könnte hier unmöglich eine Schwangerschaft im üblichen Sinne gemeint sein. Oder stehen sie nach wie vor für sich selbst und wollen mich, ganz abseits meiner eigentlichen Frage, mit dem Thema der Schwangerschaft konfrontieren?

Ich hoffe, ihr könnt mich aufklären.

Gruß,
Nahash


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27. Dez 2013, 09:12 
Huhu Nahash,

wenn diese Kartenkombi bei einer beruflichen Frage auftaucht wie in Deinem Fall würde ich diese als neues Projekt deuten.
(Mann kann ja auch mit Projekten und Ideen schwanger gehen)

:zauber:


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 27. Dez 2013, 12:46 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 11. Nov 2009, 13:11
Beiträge: 4935
Wohnort: Göppingen BW
:hallo: liebe Nahash,

ich habe es auch so gelernt, wie Usha schreibt:

ohne Frage an das Blatt kann ich alle Themen ansehen, die Liebe, die Finanzen, die Arbeit usw.
stelle ich jedoch eine gezielte Frage, bezieht sich das ganze Blatt auf das eine Thema.
Ist sie beruflich, kann ich nicht nach dem Herz sehen, was in der Liebe auf mich zukommt, außer es wäre
viell ein Flirt mit dem Chef :lol: , ansonsten sagt das Herz hier nur erfreuliches oder freundliches aus.

Falls es in deinem Beispiel um eine wirkliche Schwangerschaft gehen sollte, die ja durchaus angezeigt werden kann,
das dich dann beruflich ja auch betreffen würde, wie Mutterschutz, findest du im Blatt nochmal eine Bestätigung dafür.
Kind liegt im HP Haus, somit schau dir mal das Haus an, wo es liegt u welche Karten Hinweise dazu geben.
Der Anker gibt dir dann bestimmt auch einen Hinweis auf eine Unterbrechung.

nach den verregneten Feiertagen scheint bei uns die :sol:

_________________
liebes Grüßle
Francess


"Lass los und du hast die Hände frei."

Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27. Dez 2013, 15:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30. Dez 2011, 05:56
Beiträge: 753
Hallo Usha und Francess,

ahaaaa :sol:, also wird das gesamte Blatt, sobald ich eine Frage vorausschicke, auch ausschließlich auf diese Frage angewendet. Vielen heißen Dank für diese Erleuchtung. Ich weiß nicht, ob ich in letzter Zeit nicht so aufnahmebereit bin oder woran das liegt, aber irgendwie erschloss sich mir diese Frage nicht aus meinen Büchern bzw. den Erklärungen zum Großen Blatt. Von Tarot kenne ich es natürlich auch so, dass man jede Karte auch nur im Kontext der Frage versteht, doch ist es hier ja überwiegend so, dass ohnehin so gut wie immer eine Frage gestellt wird und auch jeder Platz, auf dem eine Karte zu liegen kommt, eine Bedeutung hat. Die symbolhafte Sprache des Tarot erleichtert es, es auf jede beliebige Frage zu übertragen. Aber bei Lenormand mit seinem im Falle des Großen Blattes relativ offenem Legemuster war ich sehr verunsichert. Für Andere mag das albern klingen, aber bei mir ist gerade ein weiterer essentieller Knoten geplatzt. Danke euch!

Dann wär's ja eigtl. sinnvoller, wie ich zumindest finde, das GB nur zu legen, wenn keine Frage gestellt wurde. Damit man es auch ausschöpfen und sämtliche Bereiche überblicken kann. Im Falle einer ganz speziellen Frage und Angelegenheit könnte man dementsprechend direkt eine kleinere und gezielte Legung vornehmen. Also muss man natürlich nicht so machen, aber erscheint mir persönlich angemessener... glaub ich :frage:

Gruß,
Nahash
P.S.: Sollten sich mir weitere Fragen zum GB ergeben, werd ich sie hier festhalten, deswegen auch "to be continued". Man muss ja nicht für jede Frage direkt 'n neues Thema aufmachen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28. Dez 2013, 13:39 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 11. Nov 2009, 13:11
Beiträge: 4935
Wohnort: Göppingen BW
hallo liebe Nahash,

Zitat:
Dann wär's ja eigtl. sinnvoller, wie ich zumindest finde, das GB nur zu legen, wenn keine Frage gestellt wurde.
Damit man es auch ausschöpfen und sämtliche Bereiche überblicken kann.
Im Falle einer ganz speziellen Frage und Angelegenheit könnte man dementsprechend direkt eine kleinere und gezielte Legung vornehmen. Also muss man natürlich nicht so machen, aber erscheint mir persönlich angemessener... glaub ich :frage:


Ich lege für mich meist in der 1. Januarwoche ein GB für das kommende Jahr, hier kann ich alle Themen ausschöpfen,
da würden dannschon mal so einige DinA4 Seiten herauskommen.

Für direkte Fragen lege ich aber auch ein GB, denn da kannst du einfach besser übersehen,
hast alle HP u kannst alle Techniken anwenden,
das ermöglicht dir einen größeren Spielraum beim deuten, wenn mich nun eine Freundin fragt,
wie ein bestimmtes Projekt sich entwickeln wird, kann ich ihr in recht kurzem Zeitraum Antwort geben,
denn ich schau mir nur das Thema der Frage an,
wird dann noch eine Frage zu etwas anderem gestellt lege ich noch ein 9er Blatt mit einem 2. Deck dazu.
Ich nutze auch das Pendel dazu gerade bei PK, wenn du dir mal nicht ganz sicher bist.
Jeder hat wohl seine eigene Legeart, wenn du mit kleinen Legungen auch sicher bsit in der Aussage,
reichen auch wenige Karten, ich selber habe mir angewöhnt, im Kartenblatt immer eine Bestätigung zu suchen.

Das GB legt sich nach dir, wenn du selten das GB für dich legst ohne Frage, kommen die wichtigen Dinge auch drin vor.
Legst du alle 2 Wochen, dann legen sich auch viele Banalitäten rein, denn es gibt ja nicht alle 2 Wochen Highlights oder?
Auf Fragen kannst du immer legen, dann aber die Frage immer im Vordergrund stehen sehen,
wenn du nach einem neuen Auto fragst, ist es nicht wichtig ob du Sport machst, dann steht der Reiter für das Auto
u nicht fürs Joggen,
ich hoffe, ich konnte es rüberbringen was ich meinte.

Zitat:
P.S.: Sollten sich mir weitere Fragen zum GB ergeben, werd ich sie hier festhalten, deswegen auch "to be continued". Man muss ja nicht für jede Frage direkt 'n neues Thema aufmachen.

:spitze:


_________________
liebes Grüßle
Francess


"Lass los und du hast die Hände frei."

Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28. Dez 2013, 18:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30. Dez 2011, 05:56
Beiträge: 753
Hi Francess,

ja, ich verstehe, was du meinst. Speziell der Punkt, dass im GB sämtliche Häuser vorhanden sind, die man sich vor dem Hintergrund der Frage ansehen kann, könnte natürlich schon dazu beitragen, weitere gute Informationen zu erhalten. Informationen, die einem sonst vielleicht verschlossen geblieben wären, wenn ich es recht bedenke. Danke für diesen Hinweis. Ich werd darüber nachdenken und künftig weiter erproben, wie ich bei welcher Frage so verfahren will.

Gruß,
Nahash


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 5. Jan 2014, 14:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30. Dez 2011, 05:56
Beiträge: 753
Hallo zusammen,

da tat sich mir in der Zwischenzeit doch schon wieder eine weitere Frage auf, die ich speziell an diejenigen unter euch richten möchte, die die im Rücken einer Hauptpersonenkarte liegenden Karten als Vergangenheit betrachten.

In der 4x8 + 4 Legung wird es zumeist so gehandhabt, dass die letzten 4 Karten, mittig unter die restlichen Reihen gelegt, die fernere Zukunft bzw. das, was unausweichlich kommt, anzeigen. Würde hier der nach rechts blickende Herr bspw. auf Platz 36 liegen, so müsste man die Karten in seinem Rücken, obwohl sich alle insgesamt auf die Zukunft beziehen, aus einer vergangenen bzw. bereits abgehandelten Warte heraus betrachten.

Ich hatte diesen Fall neulich und schlussfolgerte, dass der Herr sich hier vom Geschehen abwendet, möglicherweise weil er etwas nicht sehen und sich nicht damit beschäftigen will oder weil er es bereits als erledigt und ad acta liegend betrachtet, OBWOHL es zu diesem Zeitpunkt (schließlich sind es Zukunftskarten) höchst aktuell für ihn sein wird. Wie würdet ihr das sehen?

Gruß,
Nahash


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 5. Jan 2014, 16:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 8. Apr 2009, 11:34
Beiträge: 2714
Wohnort: Berlin
Hallo Nahash,

mit den Blickrichtungen der Personenkarten habe ich früher gern gearbeitet, so lange ich mich auf ein
Deck konzentriert hatte. Doch dann kame andere dazu, wo die Personenkarten zum einen in keine
Richtung schauten und zum anderen in die entgegengesetzte, wie bei der blauen Eule. Also habe ich mich
dann entschieden, und da bin ich erst durch das Forum drauf gekommen - mal lieb zu Francess rüberwink :hallo: - ,
die Blickrichtungen zu vernachlässigen. Für mich! passt das ganz gut. Von daher weiß ich jetzt nicht, ob
meine Antwort auch eine wirkliche Hilfe für dich ist. :grin:

Zitat:
Würde hier der nach rechts blickende Herr bspw. auf Platz 36 liegen, so müsste man die Karten in seinem Rücken, obwohl sich alle insgesamt auf die Zukunft beziehen, aus einer vergangenen bzw. bereits abgehandelten Warte heraus betrachten.

Wenn ich das nun recht verstehe, sieht es so aus:

Karte --- Karte --- Karte --- HERR

Was er im Rücken hat (da Blickrichtung nach rechts) wäre für mich dann bereits die Vergangenheit,
nur, was er vor der Nase hätte , wäre die Zukunft. Hier schaut er jedoch aus dem Kartenblatt
heraus, was für mich dann so viel heißt, wie: Über die weitere Zukunft (nächste 6 Monate) gibt das Blatt
hier keine Auskunft. Für mich war/ist das dann immer ein Zeichen, dass Altes und Vergangenes erst
einmal abgearbeitet werden sollte.
Die einzige Karte, die über die ganz nahe ZUKUNFT für mich Auskunft gibt, ist die auf HP 31 (schräg
rechts über ihm).

Ich hoffe, das ich mich verständlich ausdrücken konnte und mich nicht verschachtelt habe. :lol:

Schönen Sonntag noch und mal schauen, was die anderen noch dazu zu sagen haben. :lesen:

_________________
Liebe Grüße,Trudie
Bild
Glücklich, wer wagt, was er liebt
mit Entschiedenheit zu verteidigen. (Ovid)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 5. Jan 2014, 19:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 9. Apr 2009, 15:45
Beiträge: 1021
Wohnort: Berlin
Hallo Nahash :hallo:

wiedermal eine interessante Frage :gruebel:

Nahash hat geschrieben:
In der 4x8 + 4 Legung wird es zumeist so gehandhabt, dass die letzten 4 Karten, mittig unter die restlichen Reihen gelegt, die fernere Zukunft bzw. das, was unausweichlich kommt, anzeigen.

Ja, und von einer klugen Kartenlegerin wurde mir mal gesagt sie sind auch nicht in Kombination zu deuten. Sie stehen einfach für das was die nächsten 4-6 Wochen anliegt. Taucht also der Herr in den letzten vier Karten auf so , gerade auf HP 36, wird er sich selber wichtig nehmen, seine Bedürfnisse mehr akzeptieren, sie anerkennen und danach handeln. Wird für eine weibl. Person gelegt würde ich meinen ein Herr wird für sie an Wichtigkeit zunehmen, oder auch, sie wird die männliche Seite in sich, die fordernde, aktive, wieder mehr ins Rampenlicht rücken.

Zitat:
Ich hatte diesen Fall neulich und schlussfolgerte, dass der Herr sich hier vom Geschehen abwendet, möglicherweise weil er etwas nicht sehen und sich nicht damit beschäftigen will oder weil er es bereits als erledigt und ad acta liegend betrachtet, OBWOHL es zu diesem Zeitpunkt (schließlich sind es Zukunftskarten) höchst aktuell für ihn sein wird. Wie würdet ihr das sehen?


Ja und das deckelt sich ja auch bisschen mit meiner Überlegung. Ein Geschehnis wird für Herr oder Dame höchst aktuell/brisant. Und dieses Geschehnis hat mit der Person zu tun - diese Person kann und wird sich da nicht mehr abwenden.
Hach, in der Theorie leuchtet mir das gerne ein, nur beim Selberdeuten bin ich so betriebsblind. :confused:
Man kann aber m.E. nichts falsch machen beim Kartendeuten, außer man erklärt seine Sichtweise für das Non-Plus-Ultra, dann könnte es Probleme geben. :gruebel:
Hoffe Du konntest etwas anfangen damit. :knix:

LG Trillian :scschneemann:

_________________
Sieh die Welt in einem Sandkorn und den Himmel in einer wilden Blume.
Halt die Unendlichkeit in der Fläche deiner Hand und die Ewigkeit in einer Stunde.

William Blake
Maler, Mystiker und Dichter


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 6. Jan 2014, 13:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30. Dez 2011, 05:56
Beiträge: 753
Hallo Trudie und Trillian,

vielen lieben Dank für eure Antworten und natürlich kann ich damit etwas anfangen!

Trudie hat geschrieben:
Wenn ich das nun recht verstehe, sieht es so aus:

Karte --- Karte --- Karte --- HERR

Aye!

Trudie hat geschrieben:
Was er im Rücken hat (da Blickrichtung nach rechts) wäre für mich dann bereits die Vergangenheit,
nur, was er vor der Nase hätte , wäre die Zukunft.

Echt? Hm. Normalerweise müsste ich dir hier ja zustimmen, denn die Karten liegen schließlich im Rücken der PK. Aber dann fällt die komplette Aussage bezüglich der ferneren Zukunft weg. Da ließe sich natürlich sagen, dass die Karten eben keine Auskunft geben wollen oder es nicht können, aber... dennoch irgendwie unbefriedigend.

Trudie hat geschrieben:
Hier schaut er jedoch aus dem Kartenblatt
heraus, was für mich dann so viel heißt, wie: Über die weitere Zukunft (nächste 6 Monate) gibt das Blatt
hier keine Auskunft. Für mich war/ist das dann immer ein Zeichen, dass Altes und Vergangenes erst
einmal abgearbeitet werden sollte.

Jo, das müsste man dann so wohl einfach festhalten...

Trudie hat geschrieben:
Die einzige Karte, die über die ganz nahe ZUKUNFT für mich Auskunft gibt, ist die auf HP 31 (schräg
rechts über ihm).

Verstehe, ja. Echt mager, wenn man sich vorstellt, dass man jemanden gegenüber sitzen hat, der schließlich auch etwas über seine Zukunft erfahren wollte. Aber so ist es dann eben.

Trillian hat geschrieben:
Ja, und von einer klugen Kartenlegerin wurde mir mal gesagt sie sind auch nicht in Kombination zu deuten. Sie stehen einfach für das was die nächsten 4-6 Wochen anliegt. Taucht also der Herr in den letzten vier Karten auf so , gerade auf HP 36, wird er sich selber wichtig nehmen, seine Bedürfnisse mehr akzeptieren, sie anerkennen und danach handeln. Wird für eine weibl. Person gelegt würde ich meinen ein Herr wird für sie an Wichtigkeit zunehmen, oder auch, sie wird die männliche Seite in sich, die fordernde, aktive, wieder mehr ins Rampenlicht rücken.

Wobei ich mich da natürlich frage, ob der Gedanke, gerade bei den letzten 4 Karten nun ausgerechnet NICHT zu kombinieren, genau aus dieser Not heraus geboren wurde, wenn da eine PK in der Ecke liegt und somit die kombinatorische Zukunftsschau, wenn man Blickrichtungen beachtet, nicht möglich ist. Es wäre schade, hier nicht zu kombinieren. Aber wer weiß, vielleicht ist es eine Lösung, die einem mit der Zeit eingeht und dann auch sinnig erscheint. Wie die Karten sich immer gemäß der eigenen Vorgehensweise und des eigenen Verständnisses passend ins Blatt legen. Die Argumentation in Bezug auf die PK in Haus 36 verstehe ich aber.

Trillian hat geschrieben:
Ja und das deckelt sich ja auch bisschen mit meiner Überlegung. Ein Geschehnis wird für Herr oder Dame höchst aktuell/brisant. Und dieses Geschehnis hat mit der Person zu tun - diese Person kann und wird sich da nicht mehr abwenden.

Ja, so meinte ich das auch... spätestens wenn es dann in der Zukunft nämlich aktuell wird, wird sich die PK wieder zuwenden müssen. Es sei denn natürlich, sie zieht es vor, komplett ignorant durch's Leben zu schlabbern.

Gruß,
Nahash


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20. Okt 2014, 07:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30. Dez 2011, 05:56
Beiträge: 753
Morgen zusammen,

ich hätte mal eine Frage an diejenigen, die 9x4 legen...

Habt ihr im Großen Blatt noch weitere Zukunftskarten als die, die in Blickrichtung der PK liegen?

Gruß,
Nahash


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20. Okt 2014, 09:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16. Feb 2010, 18:38
Beiträge: 679
HAllo Nahash

Ich rätsel grad ob ich umsteige auf 9x4 und ich weiß von einigen hier, sie lesen die diagonalen (nach unten) von der PK weg als Zukunft - wenn mir hier jemand mein GB gedeutet hat (Tina :klatsch: ), las sie die diagonalen als ZK und das passte auch immer :mrgreen:

LG Lyra


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20. Okt 2014, 09:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30. Dez 2011, 05:56
Beiträge: 753
Hey Lyra.

Lyra Shion hat geschrieben:
Ich rätsel grad ob ich umsteige auf 9x4

Ich nämlich auch. Ich mein, 8x4+4 ist auch okay, aber... so'n vollkommen geschlossener Block wirkt fast noch besser auf mich. Kann ich allerdings nicht anders begründen als über den Gefallen an der Optik.

Lyra Shion hat geschrieben:
sie lesen die diagonalen (nach unten) von der PK weg als Zukunft - wenn mir hier jemand mein GB gedeutet hat (Tina :klatsch: ), las sie die diagonalen als ZK und das passte auch immer :mrgreen:

Die nach diagonal oben nicht?

Gruß,
Nahash


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20. Okt 2014, 12:17 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 11. Nov 2009, 13:11
Beiträge: 4935
Wohnort: Göppingen BW
hallo Nahash,

ich bin auch von dem 8x4 auf das 9x4 Blatt umgestiegen,
ich kenne einige Systeme die mit den Diagonalen deuten, auch im 8x4 Blatt, doch auch wieder unterschiedlich,
a) beide Diagonalen nach unten,
b) die diagonalen rechts nach oben u unten,
nun wenn du in der letzen Reihe deine Themenkarte hast, ist das nicht so glücklich....,
das sind dann vom ganzen Blatt gesehen immerhin 9 Pos.

ich korrespondiere die ZK, das bedeutet, daß du die Karte, die du in der ZK lesen möchtest, auf die Korrespondenzkarte legst (die Karte, die eigentlich korrespondiert wird hier verdeckt u außer acht gelassen),
die Karten drum herum, maximal noch eine als Kombi dazu zeigen dir die Möglichkeiten an.
so habe ich selbst, wenn meine Karte in einer Ecke liegt immernoch min. 8 Karten.

Das lässt sich mit eigenen Blätter nicht nachsehen, denn es muß ja vorher festgelegt sein, um auch so zu fallen.
Wenn du die Diagonalen festlegst, werden sie auch so aussagen, nur wirst du viell mal wenig oder keine Karten als Aussage dazu haben.
Viell kann Tina hier erklären, wie sie dann vorgeht, mal lieb rüberwinke :hallo:

_________________
liebes Grüßle
Francess


"Lass los und du hast die Hände frei."

Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21. Okt 2014, 10:12 
Offline

Registriert: 16. Aug 2009, 18:57
Beiträge: 2413
Wohnort: NRW
Hallo zusammen, :hallo:

da bin ich... ;) :besenhex:

Ich habe auch mit 8x4 + 4 begonnen und im Okt 2011 bin auch 4x9 umgestiegen und
dabei geblieben. :spitze:

Nahash hat geschrieben:
Ich nämlich auch. Ich mein, 8x4+4 ist auch okay, aber... so'n vollkommen geschlossener Block wirkt fast noch besser auf mich. Kann ich allerdings nicht anders begründen als über den Gefallen an der Optik.


Die Optik finde ich auf jeden Fall viel klarer, übersichtlicher und auch von den Techniken besser als in der anderen Variante.

Ich persönlich habe die letzten vier Karten als die "Schicksalkarten", wie in der 4x8 - Legung, beibehalten.

Nahash hat geschrieben:
Die nach diagonal oben nicht?


Beide Diagonalen deute ich. :-)
Generell deute ich Karten, die ich mit zwei Seiten sehe, so wie z.B. die Mäuse, in der Diagonalen nicht so, sondern sie behält ihre Einzelbedeutung. Sagt mir meine Intuition etwas anderes, beziehe ich es doch mit ein. ;)

Ich weiß nicht, ob eure Frage damit beantwortet ist. :gruebel:

Einen schönen Dienstag.

Tina :luck:

_________________
Wenn du dich selbst annimmst, wirst du von anderen angenommen und kannst andere annehmen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21. Okt 2014, 11:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30. Dez 2011, 05:56
Beiträge: 753
Hallo Francess und Tina.

Francess hat geschrieben:
ich korrespondiere die ZK, das bedeutet, daß du die Karte, die du in der ZK lesen möchtest, auf die Korrespondenzkarte legst (die Karte, die eigentlich korrespondiert wird hier verdeckt u außer acht gelassen),
die Karten drum herum, maximal noch eine als Kombi dazu zeigen dir die Möglichkeiten an.
so habe ich selbst, wenn meine Karte in einer Ecke liegt immernoch min. 8 Karten.

Das heißt, wenn der Anker (TK für Arbeit) z.B. auf Platz 13 liegt, wäre die Korrespondenzkarte die, die auf Platz 24 liegt, ja? Und angenommen, hier läge der Ring, dann würdest du daraus in Bezug auf die Zukunft ableiten, dass sich hier z.B. ein Vertrag ergibt, oder? Was genau meinst du damit, dass die eigentliche Korrespondenzkarte verdeckt und außer Acht gelassen wird?

Tina hat geschrieben:
Ich persönlich habe die letzten vier Karten als die "Schicksalkarten", wie in der 4x8 - Legung, beibehalten.

Beide Diagonalen deute ich. :-)
Generell deute ich Karten, die ich mit zwei Seiten sehe, so wie z.B. die Mäuse, in der Diagonalen nicht so, sondern sie behält ihre Einzelbedeutung. Sagt mir meine Intuition etwas anderes, beziehe ich es doch mit ein. ;)

Ich weiß nicht, ob eure Frage damit beantwortet ist. :gruebel:

Doch, doch, alles bestens und eingängig.

Danke euch beiden für die Erklärung, nur den einen Verständnispunkt muss ich mit Francess noch eben lösen.

Gruß,
Nahash


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21. Okt 2014, 13:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30. Dez 2011, 05:56
Beiträge: 753
Hallo nochmal zusammen,

und gleich die nächste Frage, die sich mir soeben aufgedrängt hat.

Für gewöhnlich ist's ja so, dass man nach den Themenkarten schaut, um etwas über bestimmte Bereiche in Erfahrung zu bringen. Anker für Arbeit, Herz für Liebe, Ring für Beziehung usw. Was ist nun, wenn ich mehrere Fragen habe, die mit diesen typischen Bereichen nur bedingt was zu tun haben, die ich aber allesamt durch ein einziges Blatt beantworten lassen möchte? Auch unterscheiden sich die Fragen darin, dass es mal um die Entwicklung, mal um das Vergangene geht.

Zum Beispiel:

1. Wird mir das Geld zurückerstattet? (Zukunft)
2. Werd er mir einen Antrag machen? (Zukunft)
3. Welcher Witzbold klaut mir ständig die Zeitung? (Gegenwart bzw. Vergangenheit)

1. Für das Geld würd ich mir die Fische betrachten, 2. für den Antrag die Verbindung zwischen Herr und Dame bzw. das Herz und den Ring und 3. für den Diebstahl den Fuchs (gucken, ob sich in seiner Nähe eine verdächtige PK oder sowas befindet).

Kann man das so überhaupt machen?

Gruß,
Nahash


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21. Okt 2014, 13:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16. Feb 2010, 18:38
Beiträge: 679
Huhu Nahash

Klar, geht das - man kann in einem Blatt nach so vielen Dingen gleichzeitig schauen, wenn man möchte. Allerdings find ich das noch schwer - ist etwas für mehr als nur Fortgeschrittene :D Ich kenne das von Beratungsgesprächen, da fällt dir unter dem Gespräch noch eine Frage ein und diese Kartenleger können das im selben Blatt echt noch erkennen o.O

Man kann jede Karte mehrmals auf verschiedene Themen ansehen - also wenn du das Herz und den Anker z.B. nebeneinander hast, dann je nach Frage deutest du den Anker als Arbeit, aber beim Thema Liebe eben anders wie z.B. als etwas was gefestigt, sicher, beständig ist bzw. wo man etwas nicht los lässt oder verkettet ist. Mit dem Herz geht das genauso.

Bei dem Thema hauserplatze-grundbedeutung-t6187.html hab ich ja auch noch einige Möglichkeiten dazu geschrieben, wie man im großen Blatt deutet. Aber das hast ja schon gesehen ^^

Lg Lyra


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21. Okt 2014, 17:07 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 11. Nov 2009, 13:11
Beiträge: 4935
Wohnort: Göppingen BW
:hallo: guten Abend ihr Lieben,
Zitat:
Tina schrieb:
Beide Diagonalen deute ich. :-)


verstehe, kannte ich bisher so nicht, die Diagonale wird komplet durchgedeutet egal wo die PK/TK ist,
somit hätte ich dann nur eine Diagonale, wenn sich die PK/TK eben an die Ecken legen.

Zitat:
Nahash schrieb:
Danke euch beiden für die Erklärung, nur den einen Verständnispunkt muss ich mit Francess noch eben lösen.
Das heißt, wenn der Anker (TK für Arbeit) z.B. auf Platz 13 liegt, wäre die Korrespondenzkarte die, die auf Platz 24 liegt, ja?


:spitze: Richtig

Zitat:
Und angenommen, hier läge der Ring, dann würdest du daraus in Bezug auf die Zukunft ableiten, dass sich hier z.B. ein Vertrag ergibt, oder?


Nein,
der Ring hat für mich in der Aussage keine Bedeutung, sondern er gibt die Lage für die Karte, in deinem Beispiel dem Anker an.
Du nimmst den Anker aus der Tafel - und legst ihn auf den Ring,
nun hast du ein anderes Umfeld, das dir Auskunft über die ZK des Ankers gibt.
In deinem Beispiel hättest du sogar zwei gemeinsame Karten, den HP 14 und 23, dies wird relativ schnell eintreffen.
(Nicht den Fuchs u die Mäuse, das wäre nur die Lage, es wären ja Karten auf diesen HP).

Zitat:
Was genau meinst du damit, dass die eigentliche Korrespondenzkarte verdeckt und außer Acht gelassen wird?

Der Ring hätte hier für mich bei der ZK keine Bedeutung, da ja der Anker diese Pos. nun einnimmt,
außerdem hast du ja oftmals mehrere Möglichkeiten, z.B. wenn du nach dem Thema fragst kannst du dann immer auch bei der Person
nachsehen, welche Karten hier aussagekräftig sind.

*ich schrieb hier für mich denn es gibt durchaus auch Systeme, die so vorgehen wie du meintest,
diese verbinden dann eben die 2 Karten die miteinander korrespondieren, nur sollte man sich im klaren sein,
was die Aussagen der "helfenden Karten" auch bedeuten, welche ist nun aussagekräftiger als die andere, denn wenn du nach dem Häuserplatz schaust, noch spiegelst, viell rösselst u dann noch korrespondierst, wirst du oh oh :shock: .......am Ende dastehen
und nur Bahnhof verstehen.

so ich hoffe, ich konnte den Knoten nun lösen
und wünsche euch allen einen entspannten Abend
:mond: :mond: :mond:

PS noch schnell zu Nahash anderer Frage:
Zitat:
Für gewöhnlich ist's ja so, dass man nach den Themenkarten schaut, um etwas über bestimmte Bereiche in Erfahrung zu bringen. Anker für Arbeit, Herz für Liebe, Ring für Beziehung usw. Was ist nun, wenn ich mehrere Fragen habe, die mit diesen typischen Bereichen nur bedingt was zu tun haben, die ich aber allesamt durch ein einziges Blatt beantworten lassen möchte? Auch unterscheiden sich die Fragen darin, dass es mal um die Entwicklung, mal um das Vergangene geht.


ich habe es so gerlernt,
wenn du ein GB für dich oder jemanden legst ohne Frage, kannst du alle Bereiche abfragen,
den Briefträger, den Müllmann und den Kaminkehrer :blink: :grin:
doch legst ich mit einer gezielten Frage, so geben die Karten mit dem gesamten Blatt auf die Frage Antwort,
wenn ich nun z.B. nach den Finanzen frage, kann ich in diesem Blatt NICHT mehr nach der Liebe fragen
u schauen was das 24 Herz so hergibt.


_________________
liebes Grüßle
Francess


"Lass los und du hast die Hände frei."

Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21. Okt 2014, 18:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16. Feb 2010, 18:38
Beiträge: 679
Huhu ihr :blink:

Francess hat geschrieben:
ich habe es so gerlernt,
wenn du ein GB für dich oder jemanden legst ohne Frage, kannst du alle Bereiche abfragen,
den Briefträger, den Müllmann und den Kaminkehrer :blink: :grin:
doch legst ich mit einer gezielten Frage, so geben die Karten mit dem gesamten Blatt auf die Frage Antwort,
wenn ich nun z.B. nach den Finanzen frage, kann ich in diesem Blatt NICHT mehr nach der Liebe fragen
u schauen was das 24 Herz so hergibt. [/color]


Genauso halt ich es auch :) - aber dennoch selbst wenn man eine bestimmte Frage stellt, gibt es Leute die das können oder tun...woran das liegt, ich denke jeder wie er kann/will bzw. die Erfahrung macht.

Lg Lyra


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 55 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO
аноним аск фм