Startseite Tarot online FAQ Tarot Astrologielexikon Artikel Astrologieschule Bücher Beratung
Tarot e.V. Kartenbedeutung Legesysteme Tarotlexikon Vorträge Tarotschule Shop Chat
Aktuelle Zeit: 21. Jul 2018, 20:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Die Symbolsprache des Universums
BeitragVerfasst: 17. Okt 2017, 07:51 
Offline

Registriert: 16. Okt 2017, 17:34
Beiträge: 55
Wohnort: NRW, Rheinland
Hallo liebe Foris,

Da ich mit meiner Frage und der Suchfunktiin gerade nicht so zurechtkomme, eröffne ich einfach mal ein neues Thema. Wenn es irgendwo angehängt, werden kann, bitte gerne verschieben.

Mir geht es um die Frage, inwieweit ihr auf die Symbolsprache in eurem Leben achtet. (Ich nenne sie Sprache des Universums, andere mögen es göttliche Zeichen oder Engelszeichen nennen. Oder unglaubliche Zufälle :lol: Die Bezeichnung ist dabei aus meiner Sicht eher zweitrangig)

Ich denke da auch an kleinere Dinge, so wie Liedzeilen, die man plötzlich genau wahrnimmt oder grüne/rote Wellen im Straßenverkehr, aber auch an größere, die schon schicksalhaft wirken.

Beispielsweise habe ich gerade eine neue Wohnung gesucht und das mit sehr schlechten Vorraussetzungen (geringe Selbständigkeit und eine berufliche Neuorientierung) und habe in meinem letzen Urlaub am letzten Tag trotz reserviertem Zimmer im Gasthaus vor verschlossener Tür gestanden. Und auch beim Telefonat mit den Zuständigen wurde mir nur gesagt: Pech gehabt, Sie waren zu spät und haben nicht Bescheid gesagt. (Wie auch, wenn ich im Funkloch im Stau stehe???^^) Letztlich habe ich aber nicht im Auto, sondern in einer benachbarten WG auf dem Sofa geschlafen. Mich hat diese Erfahrung sehr beruhigt, weil sie mir deutlich gesagt hat, du kannst das grad zwar nicht absichern, aber du wirst nicht auf der Straße landen. Und siehe da, ich hab kurz danach innerhalb von 1,5 Wochen ein WG-Zimmer in einer Hammerwohnung bekommen mit allem, was mir wichtig war. (Großer Balkon, Badewanne, eine super Küche und evtl. ab nächsten Monat Gartenmitnutzung)

Achtet ihr auf so etwas? Wie interpretiert ihr die Erlebnisse?
Meine Idee wäre, hier einfach mal so Begebenheiten und ihre Interpretationen zu sammeln. Man braucht dafür meiner Erfahrung nach genauso Übung, wie bei den Karten auch. Aber wenn man darauf achtet, ist das Leben so viel bunter irgendwie...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Symbolsprache des Universums
BeitragVerfasst: 17. Okt 2017, 20:53 
Offline

Registriert: 23. Okt 2015, 20:42
Beiträge: 240
Wohnort: Stuttgart
Hallo Cassi,
ja, ich achte darauf- aber ich suche nicht. Was mir auffällt, was passiert, wird wahrgenommen, und was ich dazu assoziiere, kann schon viel helfen. Aber sobald ich versuche, da zu denken, gehts eh schief. Also - nur instinktiv damit umgehen, nicht denken (außer Panik. Die nutzt nicht wirklich was. Da lohnt sich Kopf einschalten doch, ist auch meistens deutlich genug, um das nicht zu 'zerdenken'). Für besonders besonders halte ich das aber nicht. Gehört zum Leben dazu, nur achten heutzutage die wenigsten drauf....
glg die Wollmaus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Symbolsprache des Universums
BeitragVerfasst: 18. Okt 2017, 07:28 
Offline

Registriert: 16. Okt 2017, 17:34
Beiträge: 55
Wohnort: NRW, Rheinland
Guten Morgen wollmaus,

Klar, wenn man anfängt bewusst zu suchen (am besten noch nach bestimmten Bestätigungen) geht das meist schief, aber wenn eine Situation oder irgendwas anderes mir plötzlich ins Bewusstsein rutscht oder mich einfach nicht komplett loslässt, finde ich es total hilfreich die Situation mal ganz nüchtern zu betrachten und dann zu deuten. Vielleicht bin ich da auch sehr drauf geeicht, weil meine Mutter was so etwas angeht echt genial ist und bei so vielen Dingen so treffsicher Botschaften herauszieht. Allerdings finde ich auch, dass es mit Humor genommen werden sollte und nicht zu ernst. Manches muss man auch erstmal einfach so stehen lassen, bis es sich von selbst klärt. Oder halt auch nicht^^


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Symbolsprache des Universums
BeitragVerfasst: 20. Okt 2017, 07:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Nov 2014, 11:24
Beiträge: 1589
Wohnort: Waterkant
Huhu Mädels :hallo:

Cassi hat geschrieben:
Achtet ihr auf so etwas? Wie interpretiert ihr die Erlebnisse?
Meine Idee wäre, hier einfach mal so Begebenheiten und ihre Interpretationen zu sammeln. Man braucht dafür meiner Erfahrung nach genauso Übung, wie bei den Karten auch. Aber wenn man darauf achtet, ist das Leben so viel bunter irgendwie...


die Idee gefällt mir :spitze: ich werde mal in mich gehen....

Viele Grüße

cat

_________________
hearth hearth hearth Wer im Himmel ein Engel werden möchte sollte sich schon auf Erden wie einer verhalten hearth hearth hearth

frei nach Paramahansa Yogananda


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Symbolsprache des Universums
BeitragVerfasst: 3. Nov 2017, 19:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Mär 2016, 18:24
Beiträge: 553
Hi Cassi und alle

Ich nenne das die Sprache des Lebens
Das Leben spricht zu mir ... aus allem ...
Einzige Voraussetzung: nicht danach suchen, dann funktioniert es nicht
Aber alles, was mir so plötzlich auffällt ... als Eingebung kommt ... da kann ich mich mehr drauf verlassen als auf alles, was ich mir selbst aus-denk

Oft sind es einfach nur Bilder, die plötzlich in meinem Kopf sind - meist ganz profane Sachen ...

Heute Morgen zum Beispiel ... ich hatte irgendwann mal etwas bestellt, das sollte in ein paar Wochen geliefert werden
Ich hatte das schon ganz vergessen, aber heute Morgen plötzlich sah ich das Ding vor mir und etwas später kam es dann auch mit der Post
So was passiert mir recht oft und vor allem, seit ich es akzeptiert habe und mir keine Gedanken mehr drüber mach

Ich halte mich inzwischen auch daran, wenn ich zum Beispiel jemanden anrufen will und das Telefon geht plötzlich nicht
Dann soll das wohl nicht sein und ich lass es besser bleiben ;-)
Mit dem Leben gehen statt mit dem Kopf durch die Wand ...

Bei mir sind es auch oft Zahlen, die mir etwas sagen ...
Da denk ich im I Ging ...
... das ist im Laufe der Zeit so entstanden, aus persönlichen Erfahrungen ...
Fällt mein Blick in einer bestimmten Situation "zufällig" auf die Uhr und es ist grad :36, dann bin ich in der Regel auf dem Holzweg
Überleg ich, wie ich den Tag plan und ich seh "zufällig" die :02 auf der Uhr, lass ich das planen lieber gleich sein ...

Intuition, Eingebungen ... das ist Teil des Lebens und ganz normal für mich
Alles Liebe hearth
Ananda

_________________
Rechne immer mit dem Unerwarteten ;-)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO
аноним аск фм