Startseite Tarot online FAQ Tarot Astrologielexikon Artikel Astrologieschule Bücher Beratung
Tarot e.V. Kartenbedeutung Legesysteme Tarotlexikon Vorträge Tarotschule Shop Chat
Aktuelle Zeit: 24. Jun 2018, 09:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 6. Jul 2014, 18:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30. Dez 2011, 05:56
Beiträge: 753
Salve,

neulich, als ich mich mit einem Fall beschäftigte, bei dem es, wie so oft, um eine schmerzende, dilemmatische Situation ging, stellte sich mir die Frage, warum man die Karten eigtl. nichtmal konkret dazu befragen sollte, wie der Rat der Inneren Stimme der fragenden Person aussieht. Natürlich, man kann das Entscheidungsspiel legen und gucken, wie sich unterschiedliche Handlungsstränge entwickeln würden. Aufgrunddessen lässt sich dann abwägen, was das Beste zu tun wäre. Auch könnte man ein Kleines Kreuz legen und um einen Verhaltensratschlag bitten. Doch warum nicht bei dem bleiben, was Person X vermutlich tief in sich schon längst ahnte oder sogar deutlich spürte? Zumeist regt sich in uns doch schon vor Eintritt der Gefühlskrise etwas, das uns ermahnt: ja, es ist richtig, was du tust, bleib dabei oder nein, du gehst hier den falschen Weg, du achtest nicht auf dich. Aus diesen Überlegungen entstand die Idee zu einem Legemuster, das ich hier gern teilen möchte.

Es geht dabei weniger darum, etwas Brandneues über sich zu erfahren, als vielmehr das, was schon da ist, aber höchstwahrscheinlich verdrängt wurde, gezielt zu verdeutlichen. Damit meine ich nicht das typische Unbewusste, wie es Gegenstand vieler Legungen ist. Die Innere Stimme, die uns bspw. vor etwas warnt, ist nicht derart unbewusst, nein, wir spüren ihre Wegweisung sehr wohl, wollen sie aber manchmal einfach nicht hinnehmen. Das ist der Punkt und der Unterschied, auf den ich mit dieser Legung hinaus will.

Ich denke, wenn ein Mensch seinen eigenen, inneren Ruf, den er vielleicht noch nicht so recht wahrhaben möchte, in einer anfassbaren Karte wiederentdeckt, dann wird es ihn darin bestärken, die Notwendigkeit der Dinge zu erkennen. Und zwar nicht, weil der Kartenleger hier irgendeinen Ratschlag einholt, den er an den Fragenden weitergibt, sondern weil es eben jener ist, der im Fragenden selbst längst entstanden ist. Es geht um Vergegenwärtigung und Vertrauen in die eigene Einschätzung.

Mir erscheint's an sich alles andere als unwahrscheinlich, dass auch Andere schon auf eine Idee dieser Art gekommen sind, doch bisher konnte ich noch kein System entdecken, dass die Innere Stimme so konkret behandelt. Sollte da aber jemand schon fündig geworden sein, kann er es hier gern mitteilen.

Die Innere Stimme

Bild

Gruß,
Nahash


Zuletzt geändert von Eliara am 16. Aug 2014, 11:23, insgesamt 1-mal geändert.
Link erneuert


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 6. Jul 2014, 19:29 
Offline

Registriert: 6. Jan 2014, 19:24
Beiträge: 130
Wohnort: NRW
Hallo Nahasch,

interessante Legung zur inneren Stimme. Ich habe mir gerade auch Gedanken zu diesem Thema gemacht und heraus kam mein eigenes Legemuster:

1. Meine Wahrnehmung im Außen
2. Meine innere Wahrnehmung
4. Was ich nicht wahrnehmen kann/möchte.
5. Dahin führt mich meine innere Stimme...


Beste Grüße

Janine :besenhex:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 7. Jul 2014, 10:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30. Dez 2011, 05:56
Beiträge: 753
Hi Janine,

so kann man es auch machen, klar. Ich nehm an, mit Wahrnehmung im Außen meinst du, wie sich einem die Situation darstellt? Also ob es da im Falle einer Beziehungsfrage bspw. Streit oder Distanz gibt?

Gruß,
Nahash


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 7. Jul 2014, 10:57 
Offline

Registriert: 6. Jan 2014, 19:24
Beiträge: 130
Wohnort: NRW
:hallo: Nahasch,

Ja, genauso ist es gemeint. jaybee

Gruß

Janine :besenhex:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 8. Jul 2014, 15:19 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 27. Mär 2009, 23:51
Beiträge: 3583
Liebe Nahash!
gefällt mir - gefällt mir sogar sehr! :-)
besonders die Position 4- warum ich sie nicht hören wollte , finde ich genial und halte sie sogar für die Schlüsselposition einer solchen Legung.
ein bisschen wie beim Ankh, wo nach dem aktuellen Auslöser bzw dem *alten* Hinderungsgrund gefragt wird.
diese *Bremser* haben ja einen Sinn und wollen beachtet werden.
:spitze:

Liebe Janine,
ich versteh den Unterschied noch nicht ganz zwischen Deiner Position 2 - meine innere Wahrnehmung, der 3 (ich nehme an, das soll 3 sein?) - das kann/will ich nciht wahrnehmen und der 4 - dahin führt mich die innere Stimme.
Du unterscheidest zwischen innerer Stimme und innerer Wahrnehmung?
und: steht dann Position 4 für den Weg, den mir das weist, was ich nicht wahrnehmen kann (3) oder für den Weg, den mir die innere Wahrnehmung weist (2)?

Spannend, wie Ihr das macht, vielen vielen Dank fürs Teilen!
Eliara :cat:

_________________
Liebe
ist
einfach


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 8. Jul 2014, 16:03 
Offline

Registriert: 6. Jan 2014, 19:24
Beiträge: 130
Wohnort: NRW
Hallo Eliara,

so ist es richtig:

1. Meine Wahrnehmung im Außen > wie stellt sich die/meine Situation im Außen dar?
2. Meine innere Wahrnehmung/Stimme > das was ich "glaube zu fühlen"
(...die innere Wahrnehmung/Stimme kann einen manchmal auch fehlleiten...)
3. Was ich nicht wahrnehmen kann/möchte > wie stellt sich die Situation wirklich für mich dar?
(...innerliche Prozesse, Entwicklungen, die sich außerhalb der Wahrnehmung befinden werden aufgedeckt...)
4. Dahin führt mich meine innere Stimme... > Fazit, Resultat, etc...

Ich hoffe, das macht das Ganze verständlicher. :lampe:

Liebe Grüße

Janine :besenhex:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 9. Jul 2014, 11:23 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 27. Mär 2009, 23:51
Beiträge: 3583
Hallo Janine!
ja, danke, jetzt hab's auch ich verstanden.... ;-)
spannende LS, ich danke Euch!
Eliara :cat:

_________________
Liebe
ist
einfach


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 9. Jul 2014, 12:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30. Dez 2011, 05:56
Beiträge: 753
Eliara hat geschrieben:
ein bisschen wie beim Ankh, wo nach dem aktuellen Auslöser bzw dem *alten* Hinderungsgrund gefragt wird.
diese *Bremser* haben ja einen Sinn und wollen beachtet werden.
:spitze:

Hi Eliara,

genau so sehe ich das auch. Man muss verstehen, was einen beeinflusst bzw. abhält. Die schwierige Situation, das Dilemma, bleibt natürlich auch weiterhin schwierig, aber durch diese Verdeutlichung kann man vielleicht ein Stück eher seine Gedanken und Gefühle von Platz 1 und Platz 2 sortieren. Und diese Sortierung braucht es, um dann, wenn man es schafft, einen Schritt in die richtige Richtung zu gehen.

Schön, dass dir die Legung gefällt und sinnvoll erscheint. Dann kann sie kein Nonsense oder zu radikal sein. Das Ankh muss ich mir gleich nochmal genau angucken, denn das ist genau eins von den Mustern, die mir zwar natürlich schonmal untergekommen sind, das ich aber noch nie verwendet habe. Schien mir damals zu meinen Anfangszeiten zu wuchtig und seitdem bin ich darauf nie zurückgekommen.

Gruß,
Nahash


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10. Jul 2014, 09:46 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 27. Mär 2009, 23:51
Beiträge: 3583
Liebe Nahash!
ich hab mich auch erst relativ spät ans Ankh *gewagt*, weil ich einfach Respekt vor den vielen Karten hatte - und mir sind Legungen mit höchstens 5 Karten immer noch am Liebsten.
Was ich liebe am Ankh ist eben genau dieses Einbeziehen der Vergangenheit, weil es Konsequenzen aufzeigt, Zusammenhänge herstellt und das aktuelle Problem so nicht isoliert da steht.
Wie Du auch schreibst: das Aktuelle bleibt schwierig und gleichzeitig öffnen sich neue Perspektiven, wenn Bezüge zur Vergangenheit hergestellt werden.
So liebe ich Tarot. hearth
Eliara :cat:

_________________
Liebe
ist
einfach


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10. Jul 2014, 09:48 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 27. Mär 2009, 23:51
Beiträge: 3583
ps:

wenn es für Euch ok ist, nehme ich die LS in die Sammlung auf.

Wie möchtest Du Dein LS denn nennen, Janine?

Eliara :cat:

_________________
Liebe
ist
einfach


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10. Jul 2014, 11:14 
Offline

Registriert: 6. Jan 2014, 19:24
Beiträge: 130
Wohnort: NRW
:hallo: Eliara,

Die intuitive Kraft - Zwiegespräch mit mir selbst wobei Verborgenes ans Tageslicht kommt- gefällt mir ganz gut.

Viele Grüße

Janine :besenhex:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10. Jul 2014, 13:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30. Dez 2011, 05:56
Beiträge: 753
Hi Eliara,

ja klar, kannste gern aufnehmen. Danke dafür.

Gruß,
Nahash


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO
аноним аск фм