Startseite Tarot online FAQ Tarot Astrologielexikon Artikel Astrologieschule Bücher Beratung
Tarot e.V. Kartenbedeutung Legesysteme Tarotlexikon Vorträge Tarotschule Shop Chat
Aktuelle Zeit: 19. Jan 2018, 10:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: 36 das Kreuz - Verstärker?
BeitragVerfasst: 31. Jan 2014, 10:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30. Dez 2011, 05:56
Beiträge: 753
Hallo zusammen,

ich muss mal wieder mit einer weiteren Verständnis-Frage nerven, zu der mir zwar durchaus schon Gedanken gekommen sind, doch bei der mich, wie so oft, interessieren würde, wie Andere das machen.

Mir wurde neulich eine 9er Legung vorgenommen, bei der die letzte waagerechte Reihe aus den Karten Bär - Ring - Kreuz bestand. Das Kreuz lag also an letzter Stelle und konnte somit zur rechten Seite hin nichts mehr vermindern/zerstören. Welche Karten zu seiner Linken werden hier jedoch verstärkt? Nur der Ring oder die Kombi von Bär + Ring?

Wenn man die Karten im Sinne einer Bindung zum Vater versteht, die gemäß des Kreuzes an weiterer Bedeutung gewinnen wird, so würde es im Grunde schon ausreichen, hier nur den Ring verstärkt zu sehen. Denn das besagt ja bereits, dass die Bindung wichtiger wird. Zu wem? Zum Bären, sprich zum Vater. Doch so mag es ja vielleicht Karten geben, wo eher die kombinierte Aussage zu verstärken Sinn ergeben würde.

Wie würdet ihr das im Falle einer 9er oder auch 3er Legung sehen, wo dem Kreuz mehrere Karten vorausgehen?

Gruß,
Nahash


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 36 das Kreuz - Verstärker?
BeitragVerfasst: 31. Jan 2014, 11:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30. Dez 2011, 05:56
Beiträge: 753
Hallo nochmal,

äh, wie ich gerade feststellen muss, ist es umgekehrt. Links vom Kreuz wird vermindert/zerstört, rechts wird verstärkt. Wattene Quatsch... Aber meine Frage bleibt die Selbe.

Gruß,
Nahash


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 36 das Kreuz - Verstärker?
BeitragVerfasst: 1. Feb 2014, 11:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Nov 2009, 13:11
Beiträge: 4742
Wohnort: Göppingen BW
Hallo Nahash,

das Kreuz ist für mich keine Pos.karte,
in deiner 9er Legung würde ich es so deuten,
daß in dieser "Bärbeziehung" eine Herausforderung ansteht, die es gilt zu meistern.
Es kann auf etwas karmisches hinweisen, muß aber nicht, den HP würde ich dazu berücksichtigen.
Die umliegenden Karte beziehst du ja auch mit ein.

In deiner Legung, ist das Kreuz immer am Ende der Linien, waagerecht, senkrecht u einmal diagonal,
somit scheint schon etwas Wichtiges anzustehen, das man ansehen u angehen muß,
ich meine, mich zu erinnern, daß es für dich die letzte Karte was die du gezogen hast,
in diesem Fall würde ich mir noch 3 zusätzliche Karten auf der rechten Seite waagerecht anlegen,
die dir dann Auskunft geben, um welche Herausforderung es geht u wie sie zu bewältigen ist.
(Das mache ich auch bei Karten, wie z.B. die Störche o der Reiter.)
Ich selber ziehe aus den 3 Zusatzkarten noch die Q.

Viell kommen noch andere Meinungen dazu :hallo:

_________________
liebes Grüßle
Francess


"Lass los und du hast die Hände frei."

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 36 das Kreuz - Verstärker?
BeitragVerfasst: 2. Feb 2014, 11:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30. Dez 2011, 05:56
Beiträge: 753
Hallo Francess :sol:

Keine Positionskarte für dich, na sowas. Auch ich habe natürlich gelesen, dass das Kreuz als Aufgabe verstanden werden kann, als Bürde und ggf. sogar als etwas Karmisches, ja. Da ich das für sich genommen ebenfalls recht sinnig finde (Gedankenbrücke ist da für mich immer die Vorstellung des Kreuzes Christi), habe ich hier ohnehin so meine Probleme mit der Karte. Denn mal angenommen man betrachtet sie halt auch als Positionskarte... wie kann man in einem Blatt dann unterscheiden, wann es Positionskarte ist und wann Signal einer Aufgabe oder Bürde? Das ist jetzt keine konkret an dich gemünzte Frage, die du mir beantworten sollst, weil du das Kreuz ohnehin nicht als Positionskarte siehst. Diese Frage soll nur aufzeigen, wie ich mich mit dieser Karte abmühe. Der Groschen ist noch nicht so wirklich gefallen. Aber ich schätze wohl, auch das wird die Übung bringen. Nichtsdestotrotz würde ich weitere Sichtweisen in diesem Thread natürlich begrüßen.

Gruß,
Nahash


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 36 das Kreuz - Verstärker?
BeitragVerfasst: 2. Feb 2014, 11:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 8. Apr 2009, 11:34
Beiträge: 2709
Wohnort: Berlin
Hallo Nahash,
huhu Francess,

das KREUZ ist schon eine ziemlich starke Karte perse.
In Kombination deute ich sie immer so, dass, wenn das Kreuz hinter einer Karte liegt,
das Thema abgeschlossen ist und davor, das Thema verstärkt. :gruebel: Hört sich verwirrend an (ich
habe ewig gebraucht, bis ich es hoffentlich begriffen hatte) . buck

Für deine Kombi
Zitat:
Bär - Ring - Kreuz

sehe ich es so, dass die Beziehung wohl zum Abschluss kommen könnte, weil: Kreuz hinter Bär/Ring
ein Thema abschließt. Wobei, so ganz pauschal kann man das auch wieder nicht sagen. Hört sich gerade
so endgültig an, wenn man es auf eine Beziehung bezieht, kommt aber m. E. noch auf die umliegenden Karten an. Von daher kann damit auch durchaus gemeint sein, dass man diese Beziehung angehen sollte,
um eine Problematik abzuschließen.

Grundsätzlich mag ich das KREUZ nicht so gern als Karma- oder Schicksalskarte sehen. Es sind so
tragende und schwere Worte. Für mich bedeutet sie immer wieder, dass es hier um Lebens- und
Lernaufgaben geht oder dass man in seinem Leben etwas anpacken muss, was einem bis dato gebeutelt
hat oder sehr schwer fiel.

_________________
Liebe Grüße,Trudie
Bild
Glücklich, wer wagt, was er liebt
mit Entschiedenheit zu verteidigen. (Ovid)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 36 das Kreuz - Verstärker?
BeitragVerfasst: 2. Feb 2014, 12:24 
Online

Registriert: 16. Aug 2009, 18:57
Beiträge: 2413
Wohnort: NRW
Hallo Nahash,

Nahash hat geschrieben:
Mir wurde neulich eine 9er Legung vorgenommen, bei der die letzte waagerechte Reihe aus den Karten Bär - Ring - Kreuz bestand. Das Kreuz lag also an letzter Stelle und konnte somit zur rechten Seite hin nichts mehr vermindern/zerstören. Welche Karten zu seiner Linken werden hier jedoch verstärkt? Nur der Ring oder die Kombi von Bär + Ring?


Ich deute das Kreuz nicht mit der li und re Seite. Für mich ist das Kreuz die Lernaufgabe, die Herausforderung und ich deute immer das HS mit, im welchem es sich gelegt hat. Also bei dir im HS der 9Blumen. Falls es sich nun beim Bären um den Vater handelt, könnte es bedeuten, dass hier nun ein Heilungsprozess(9) im Gang ist. Das in Bezug auf die Beziehung mit dem Bären eine Heilung geschehen kann. Was dann auch als Geschenk(9) "des Himmels" gesehen werden kann, dass man sich nochmal etwas anschauen darf, damit es geheilt werden kann. Wenn der Bär nicht der Vater oder eine andere männliche Person ist, könnte es sich um das Selbstvertrauen handeln oder um Macht z.B. Ich weiß auch gerade nicht, was gefragt wurde in dieser 9er Legung. Der Ring in dieser Kombi sehe ich, dass es sich hier um eine wiederholte Herausforderung geht.

Ich sehe das Kreuz auch nicht, dass es etwas zerstört.

ICH lege für mich fest, wie ICH die Karte das Kreuz sehe und deute und exakt so legt es sich auch in meine Kartenblatt.

Das waren meine Gedanken zu deiner Legung.

Einen schönen Sonntag wünsch ich dir.

Herzliche Grüße

Tina :hallo:

_________________
Wenn du dich selbst annimmst, wirst du von anderen angenommen und kannst andere annehmen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 36 das Kreuz - Verstärker?
BeitragVerfasst: 3. Feb 2014, 16:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30. Dez 2011, 05:56
Beiträge: 753
Hallo Trudie und Tina.

Trudie hat geschrieben:
Für deine Kombi
Zitat:
Bär - Ring - Kreuz

sehe ich es so, dass die Beziehung wohl zum Abschluss kommen könnte, weil: Kreuz hinter Bär/Ring
ein Thema abschließt.

Also beziehst du das Kreuz hier insofern auch auf beide Karten (Bär/Ring), weil du in diesen ein geschlossenes Thema siehst. Das genau war nämlich der Grund, warum ich diesen Thread erstellt hab. Je nach Kartenkombination stell ich mir einfach die Frage, ob es richtiger wäre, das Kreuz nur auf die unmittelbar vorausgegangene Karte anzuwenden oder auf beide (im Falle einer 3er Reihe jetzt z.B.).

Trudie hat geschrieben:
Wobei, so ganz pauschal kann man das auch wieder nicht sagen. Hört sich gerade
so endgültig an, wenn man es auf eine Beziehung bezieht, kommt aber m. E. noch auf die umliegenden Karten an. Von daher kann damit auch durchaus gemeint sein, dass man diese Beziehung angehen sollte,
um eine Problematik abzuschließen.

Ja natürlich, du kennst ja jetzt die umliegenden Karten nicht, auch die Fragestellung nicht, aber ich kann das, was du sagst, sehr gut auf mein Thema anwenden und sehe es genauso. Danke dafür.

Trudie hat geschrieben:
Grundsätzlich mag ich das KREUZ nicht so gern als Karma- oder Schicksalskarte sehen. Es sind so
tragende und schwere Worte. Für mich bedeutet sie immer wieder, dass es hier um Lebens- und
Lernaufgaben geht oder dass man in seinem Leben etwas anpacken muss, was einem bis dato gebeutelt
hat oder sehr schwer fiel.

Karma ist ohnehin ein Begriff, mit dem nicht jeder etwas anfangen können will. Soweit ich weiß, hängt er ja wohl mit dem Reinkarnationsglauben zusammen und wer daran nicht glaubt, wird das Kreuz auch nicht als Karma betrachten. Wer es jedoch tut, für den ist natürlich auch diese Bedeutung in sich schlüssig und zulässig. Der Begriff der Lebens- oder Lernaufgabe ist da schon etwas offener und damit kann ich mich sehr gut anfreunden.

Tina hat geschrieben:
Ich deute das Kreuz nicht mit der li und re Seite. Für mich ist das Kreuz die Lernaufgabe, die Herausforderung und ich deute immer das HS mit, im welchem es sich gelegt hat.

Auch hier wieder der Begriff der Lernaufgabe bzw. Herausforderung. Ich bin zwar schon geneigt, das Kreuz auch als Positionskarte zu deuten, aber die Argumentation, dass es sich hierbei auch um eine wichtige Aufgabe handeln kann, erscheint mir schon sehr sinnvoll, ja. Ich muss nur zusehen, das in einer Legung dann deutlicher auseinanderzuhalten. Bzw. Trudie veranschaulichte bereits, dass, obwohl sie das Kreuz im Falle meiner Reihe auch als Positionskarte sieht, es parallel dazu auch eine damit verbundene Aufgabe verkörpert. Beides muss sich also gegenseitig nicht unbedingt ausschließen.

Tina hat geschrieben:
Also bei dir im HS der 9Blumen. Falls es sich nun beim Bären um den Vater handelt, könnte es bedeuten, dass hier nun ein Heilungsprozess(9) im Gang ist. Das in Bezug auf die Beziehung mit dem Bären eine Heilung geschehen kann. Was dann auch als Geschenk(9) "des Himmels" gesehen werden kann, dass man sich nochmal etwas anschauen darf, damit es geheilt werden kann. Wenn der Bär nicht der Vater oder eine andere männliche Person ist, könnte es sich um das Selbstvertrauen handeln oder um Macht z.B. Ich weiß auch gerade nicht, was gefragt wurde in dieser 9er Legung. Der Ring in dieser Kombi sehe ich, dass es sich hier um eine wiederholte Herausforderung geht.

Wunderbar gedeutet. Das bringt es so ziemlich genau auf den Punkt, was mich ja schon wieder darüber nachdenken lässt, ob auch bei einer 9er Legung die Häuser beachtet werden sollten. Francess handhabt das auch so. Es gibt da ein, zwei Gründe, die für mich eigtl. dagegen sprechen bzw. die Unruhe in meinem Kopf stiften, aber wenn ich so sehe, was ihr daraus zu lesen fähig seid... hm...

Übrigens mal zur Beruhigung - auch zu meiner Eigenen :lol: - mein Vater und ich haben ein super Verhältnis zueinander, aber momentan hängen Herausforderungen in der Luft, denen ich mich stellen muss und die mit ihm, aber auch anderen Menschen aus meiner Umgebung, zu tun haben. Daher wunderte es mich, dass ausgerechnet er sich so zielstrebig ins Blatt legte. Aber wer weiß, vielleicht will hier tatsächlich auch eher der Aspekt des Selbstvertrauens gemeint sein, wie du angesprochen hast. Auch das würde großen Sinn machen.

Gruß & vielen Dank für eure Beteiligung,
Nahash


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 36 das Kreuz - Verstärker?
BeitragVerfasst: 4. Feb 2014, 09:13 
Online

Registriert: 16. Aug 2009, 18:57
Beiträge: 2413
Wohnort: NRW
Guten Morgen Nahash, :hallo:

Nahash hat geschrieben:
Wunderbar gedeutet. Das bringt es so ziemlich genau auf den Punkt, was mich ja schon wieder darüber nachdenken lässt, ob auch bei einer 9er Legung die Häuser beachtet werden sollten. Francess handhabt das auch so. Es gibt da ein, zwei Gründe, die für mich eigtl. dagegen sprechen bzw. die Unruhe in meinem Kopf stiften, aber wenn ich so sehe, was ihr daraus zu lesen fähig seid... hm...


Dankeschön. :flowers:

Ich denke, sobald du für DICH klar entscheidest, was für DICH das Kreuz bedeutet, nämlich: Ich, Nahash, deute das Kreuz mit der li und re Seite oder als Lernaufgabe/Herausforderung, wird sich beim nächsten mal das Kreuz genauso ins Kartenblatt legen.

Ich habe auch mit der Weile die Erfahrung gemacht, dass eben aus der Erfahrung heraus...legen-üben-legen-üben...die Karten in meiner (!) Sprache/Deutung sich in Kartenblatt legen.

So kann es bei dir sich um dein Selbstvertrauen, Stärke, Mut handeln, was doch irgendwo mit deinem Vater zu tun hat. Auch wenn du dich gut mit ihm verstehst. :spitze: Viell gibt es etwas, was dir noch gar nicht so sehr bewusst ist, in seine Richtung. Bitte nicht falsch verstehen! Ich möchte hier nicht die Beziehung zw dir und deinem Vater in frage stellen oder etwas unterstellen. Es ist ein Gedankengang von mir. Viele/manche Dinge sind uns nicht so bewusst. Schlummern im Unterbewusstsein. Ich hoffe, dass ich verstanden werde. Meiner Deutung möchte ich noch hinzufügen, dass das Kreuz am Ende deiner Legung auch dahingehend zu sehen/deuten ist, dass bezüglich der Zukunft, alles offen ist für dich. So kannst du den Aspekt li und re sekundär mit einbeziehen. :-). Der Tipp von Francess ( :hallo: ) ist von daher genial, noch 2 weitere Karten zu ziehen. Da hast du dann nochmals nähere Infos. :spitze:

Ich für meinen Teil deute immer mit Häusern. Auch hier solltest du für dich bestimmen...ja oder nein. So meine ich.



Einen schönen Dienstag. :sol:

Herzliche Grüße

Tina

_________________
Wenn du dich selbst annimmst, wirst du von anderen angenommen und kannst andere annehmen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 36 das Kreuz - Verstärker?
BeitragVerfasst: 4. Feb 2014, 12:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30. Dez 2011, 05:56
Beiträge: 753
Hallo Tina.

Tina hat geschrieben:
Ich habe auch mit der Weile die Erfahrung gemacht, dass eben aus der Erfahrung heraus...legen-üben-legen-üben...die Karten in meiner (!) Sprache/Deutung sich in Kartenblatt legen.

Das kann ich bestätigen, denn bei anderen Karten, wo ich mir über etwas Spezielles unklar war, verhielt es sich auch so. Erst durch das Arbeiten mit den Karten zeigt sich mit der Zeit, wie man etwas zu verstehen hat.

Tina hat geschrieben:
So kann es bei dir sich um dein Selbstvertrauen, Stärke, Mut handeln, was doch irgendwo mit deinem Vater zu tun hat. Auch wenn du dich gut mit ihm verstehst. :spitze: Viell gibt es etwas, was dir noch gar nicht so sehr bewusst ist, in seine Richtung. Bitte nicht falsch verstehen! Ich möchte hier nicht die Beziehung zw dir und deinem Vater in frage stellen oder etwas unterstellen. Es ist ein Gedankengang von mir. Viele/manche Dinge sind uns nicht so bewusst. Schlummern im Unterbewusstsein. Ich hoffe, dass ich verstanden werde.

Keine Sorge, ich verstehe dich richtig und weiß, was du meinst. Mein Gedankengang ist da ganz ähnlich.

Tina hat geschrieben:
Meiner Deutung möchte ich noch hinzufügen, dass das Kreuz am Ende deiner Legung auch dahingehend zu sehen/deuten ist, dass bezüglich der Zukunft, alles offen ist für dich. So kannst du den Aspekt li und re sekundär mit einbeziehen. :-). Der Tipp von Francess ( :hallo: ) ist von daher genial, noch 2 weitere Karten zu ziehen. Da hast du dann nochmals nähere Infos. :spitze:

Ja, den Tipp fand ich auch nicht schlecht. Das könnte man wirklich tun, wenn es noch näherer Infos bedarf.

Tina hat geschrieben:
Ich für meinen Teil deute immer mit Häusern. Auch hier solltest du für dich bestimmen...ja oder nein. So meine ich.

Was mich an dem Gedanken halt so stört, ist die Tatsache, dass nicht alle Häuser die Chance haben, aufzutauchen. Wenn man etwa bei der 9er Legung stets die ersten 9 Karten von Reiter bis Blumen als Häuser nimmt, dann kann sich ab der Sense schon nichts mehr mitteilen. Und das kommt mir falsch vor. Wenn ich hingegen die Häuser berechne (man muss sich das mal reinziehen: Hausziffer + Ziffer der gefallenen Karte, daraus ggf. Quersummenbildung ODER Subtraktion von 36), dann erscheint mir das Ganze hingegen zu mathematisch. Kann etwas derart Errechnetes Sinn ergeben, wenn doch eigtl. die Intuition vorherrschen sollte?

Gruß,
Nahash


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: das Kreuz - Verstärker?
BeitragVerfasst: 4. Feb 2014, 13:07 
Offline

Registriert: 6. Jan 2014, 19:24
Beiträge: 130
Wohnort: NRW
Hallo Nahesch,

das Kreuz gilt nicht unbedingt als Verstärker, sondern eher als etwas was mit Sicherheit eintreffen wird. Es ist schicksalsgebunden wie man so schön sagt. Und dann kommt es auch darauf an, an welcher Stelle das Kreuz liegt.

Über einer Karte drückt es auf etwas: man sagt auch es lastet eine Bürde auf einem/r. Man wird gefordert (auch kopfmäßig). Eine Prüfung muss bestanden werden im übertragendem Sinne.

Rechts neben einer Karte - zumindestens deute ich das so - trifft etwas zu und/oder besteht schon seit geraumer Zeit (also schicksalsgebunden)

Links von einer Karte liegt es einem im Rücken und man lässt die einem aufgetragende Bürde langsam hinter sich.

Liebe Grüße

Janine :besenhex:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: das Kreuz - Verstärker?
BeitragVerfasst: 4. Feb 2014, 14:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30. Dez 2011, 05:56
Beiträge: 753
Hi Janine,

du hättest übrigens ruhig & gern im anderen Kreuz-Thread zu uns stoßen können, aber nun steht es hier und ich antworte dir hier. Vielleicht kann ein Moderator das noch zusammenschieben?

Bei deinen Worten, dass etwas mit Sicherheit eintreffen wird, musste ich zuerst an den Schlüssel denken, doch im weiteren Verlauf schilderst du ja den Unterschied, nämlich dass das Kreuz für dich etwas Schicksals-Gebundenes anzeigt.

Auch verstehe ich deine links-rechts Differenzierung. Du vereinst hier quasi den Faktor der Akutheit (etwas trifft zu/besteht schon seit geraumer Zeit vs. man lässt die Bürde allmählich hinter sich) mit der Bedeutung des Kreuzes als Schicksalskarte.

Vielen Dank für deine Stellungnahme.

Gruß,
Nahash


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 36 das Kreuz - Verstärker?
BeitragVerfasst: 5. Feb 2014, 10:18 
Online

Registriert: 16. Aug 2009, 18:57
Beiträge: 2413
Wohnort: NRW
Hallo Nahash, hallo Janine,

ich habe eure Beiträge mit in diesen Thread beigefügt.

Liebe Grüße
Tina :hallo:

_________________
Wenn du dich selbst annimmst, wirst du von anderen angenommen und kannst andere annehmen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 36 das Kreuz - Verstärker?
BeitragVerfasst: 5. Feb 2014, 10:37 
Online

Registriert: 16. Aug 2009, 18:57
Beiträge: 2413
Wohnort: NRW
Hallöchen Nahash,

Nahash hat geschrieben:
Keine Sorge, ich verstehe dich richtig und weiß, was du meinst. Mein Gedankengang ist da ganz ähnlich.


:spitze: Super. Danke. :flowers:

Nahash hat geschrieben:
Was mich an dem Gedanken halt so stört, ist die Tatsache, dass nicht alle Häuser die Chance haben, aufzutauchen. Wenn man etwa bei der 9er Legung stets die ersten 9 Karten von Reiter bis Blumen als Häuser nimmt, dann kann sich ab der Sense schon nichts mehr mitteilen. Und das kommt mir falsch vor. Wenn ich hingegen die Häuser berechne (man muss sich das mal reinziehen: Hausziffer + Ziffer der gefallenen Karte, daraus ggf. Quersummenbildung ODER Subtraktion von 36), dann erscheint mir das Ganze hingegen zu mathematisch. Kann etwas derart Errechnetes Sinn ergeben, wenn doch eigtl. die Intuition vorherrschen sollte?


Also ich gehe, wie du es beschreibst, mathematisch vor. Meine 9Legung sieht so aus:

2 3 4
5 1 6
7 8 9

Die Karte,die sich auf Position 1 legt. Stellt für mich das Thema dar. Nehmen wir mal an, da legt sich das 24Herz hin. So ist für mich das Herz als Erstes das Thema, welches sich ins Haus des Ringes gelegt hat. 24 plus Position 1= 25 Ring. Auf Position 2 legt sich der Bär als Beispiel: 15 plus Position 2=Haus der 17 Störche. Meines Erachtens hat da jedes Haus eine Chance. UND die Karten, die sich auf die jeweiligen Positionen legen, haben ihren Sinn, dass sie sich dort hinlegen! Bei mir passt es immer!

Wenn ich die Quersumme haben mag von einer Position(!), dann rechne ich 24+25= 49-36= 09 Blumen. Ich errechne manchmal auch die Reihe als Quersumme. Waagerecht und Senkrecht. Ergibt auch nochmal nähere Info zu meiner Legung.

Eine kleine 9ner Legung sagt schon eine Menge aus, wie ich finde.

Hab einen schönen Mittwoch. :luck:

Herzliche Grüße

Tina hearth

_________________
Wenn du dich selbst annimmst, wirst du von anderen angenommen und kannst andere annehmen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 36 das Kreuz - Verstärker?
BeitragVerfasst: 5. Feb 2014, 14:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30. Dez 2011, 05:56
Beiträge: 753
Hi Tina,

danke für's Zusammenschieben erstmal.

Das ist ja irre. Also nicht du. :lol: Dieser Rechenweg. Ich meine, ich kann genau nachvollziehen, wie du rechnest, du hast es ja aufgeschrieben. Und du scheinst damit auch zu höchst interessanten Ergebnissen in deinen Aussagen zu kommen. Doch da drängt sich mir immernoch die Frage auf, ob man in Verbindung mit den Karten so mathematisch vorgehen sollte. Einerseits schreibe ich die Mathematik dem Rationalen zu. Und beim Kartenlegen darf es nicht nur rational zugehen, gerade hier geht es ja um Gefühl und Intuition. Andererseits jedoch ist die Mathematik die Sprache des Universums. Wenn man sich mal beim Tarot die Bedeutungen der Ziffern einer jeden Karte klarmacht, ergeben sich da erstaunliche Erkenntnisse. Fazit: ich weiß es einfach noch nicht so wirklich. Zuviele Karten könnten mich auch verwirren. Aber natürlich reizt der Gedanke, aus einem Blatt noch mehr präzisierende Infos zu beziehen.

Gruß,
Nahash


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 36 das Kreuz - Verstärker?
BeitragVerfasst: 5. Feb 2014, 21:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 8. Apr 2009, 11:34
Beiträge: 2709
Wohnort: Berlin
Hallo Nahash,

danke für dein Feedback. :flowers:

Nahash hat geschrieben:
Also beziehst du das Kreuz hier insofern auch auf beide Karten (Bär/Ring), weil du in diesen ein geschlossenes Thema siehst.

Ja, genau so ist es. Wenn ich mir zu dem Kreuz den Ring anschaue, frage ich mich natrürlich, welche
Beziehung oder Kreislauf hier gemeint ist, und direkt davor liegt der Bär. Also: Ein älterer Mann oder
wie du bereits geschrieben hast, dein Vater.

Nahash hat geschrieben:
Je nach Kartenkombination stell ich mir einfach die Frage, ob es richtiger wäre, das Kreuz nur auf die unmittelbar vorausgegangene Karte anzuwenden oder auf beide ...

:-) Das ist nun eine Frage, die ich dir gar nicht so recht beantworten kann. Denn wie bereits Tina
geschrieben hat zu ihrer mathematischen Berechnung, musst/kannst/darfst du das für dich selbst
entscheiden. Bei mir ist das auch nicht immer sooooo gleich. Dann deute ich schon recht intuitiv :grin:

Bei den Lenis ist es tatsächlich so, dass man erfühlen muss, was für einen stimmig ist und sich
gut anfühlt. Richtig oder falsch gibt es m. E. nicht. :krone: Es braucht so seine Zeit ....

Schönen Abend noch :hallo:

_________________
Liebe Grüße,Trudie
Bild
Glücklich, wer wagt, was er liebt
mit Entschiedenheit zu verteidigen. (Ovid)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 36 das Kreuz - Verstärker?
BeitragVerfasst: 6. Feb 2014, 09:07 
Online

Registriert: 16. Aug 2009, 18:57
Beiträge: 2413
Wohnort: NRW
Guten Morgen Nahash, :hallo:

Nahash hat geschrieben:
danke für's Zusammenschieben erstmal.


Gerne. :-)

Trudie hat geschrieben:
Das ist ja irre. Also nicht du.


:lol: :lol: :spitze:

Nahash hat geschrieben:
. Doch da drängt sich mir immernoch die Frage auf, ob man in Verbindung mit den Karten so mathematisch vorgehen sollte. Einerseits schreibe ich die Mathematik dem Rationalen zu. Und beim Kartenlegen darf es nicht nur rational zugehen, gerade hier geht es ja um Gefühl und Intuition. Andererseits jedoch ist die Mathematik die Sprache des Universums. Wenn man sich mal beim Tarot die Bedeutungen der Ziffern einer jeden Karte klarmacht, ergeben sich da erstaunliche Erkenntnisse. Fazit: ich weiß es einfach noch nicht so wirklich. Zuviele Karten könnten mich auch verwirren. Aber natürlich reizt der Gedanke, aus einem Blatt noch mehr präzisierende Infos zu beziehen.


Ich weiß was du meinst. Viell ist es schlicht weg der Blickwinkel dessen, wie du zum Weg des Hauses kommst. Wenn du mal den rationalen Punkt "auslöschst" und lediglich die Sichtweise dir anschaust, dass es "nur" ein Weg ist, um an das Ziel zu kommen. Bei einem großen Blatt stellt sich die Frage "welches Haus" erst gar nicht. Bei der 9ner Legung hat man nur einen...ich sag mal...Ausschnitt. Ich z.B. habe das Gefühl der Mathematik gar nicht im Blickfeld. Ich kann meine Intuition,Gefühl, Gedanken freien Lauf lassen, wenn ich weiß welche Karte im welchem Haus liegt.

Desweiteren gibt es ja noch die Möglichkeit, die Häuser nicht mit einzubeziehen und wenn dich deine Gedanken immer mehr dahin reizen präzisierendere Infos zu beziehen...na dann weisst du wie du vorgehen kannst. ;) :klatsch:

Ich wünsche dir einen schönen Tag. :sol:

Herzliche Grüße

Tina hearth

_________________
Wenn du dich selbst annimmst, wirst du von anderen angenommen und kannst andere annehmen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 36 das Kreuz - Verstärker?
BeitragVerfasst: 7. Feb 2014, 11:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30. Dez 2011, 05:56
Beiträge: 753
Hallöchen allerseits.

Trudie hat geschrieben:
:-) Das ist nun eine Frage, die ich dir gar nicht so recht beantworten kann. Denn wie bereits Tina
geschrieben hat zu ihrer mathematischen Berechnung, musst/kannst/darfst du das für dich selbst
entscheiden. Bei mir ist das auch nicht immer sooooo gleich. Dann deute ich schon recht intuitiv :grin:

Ich glaube inzwischen auch fast, dass das keinen Unterschied macht. Also dass man so oder so zum gleichen Ergebnis kommt. Bin da jetzt mehrere Beispiele im Kopf durchgegangen und die Aussage war letztlich immer die Selbe.

Tina hat geschrieben:
Ich weiß was du meinst. Viell ist es schlicht weg der Blickwinkel dessen, wie du zum Weg des Hauses kommst. Wenn du mal den rationalen Punkt "auslöschst" und lediglich die Sichtweise dir anschaust, dass es "nur" ein Weg ist, um an das Ziel zu kommen. Bei einem großen Blatt stellt sich die Frage "welches Haus" erst gar nicht. Bei der 9ner Legung hat man nur einen...ich sag mal...Ausschnitt. Ich z.B. habe das Gefühl der Mathematik gar nicht im Blickfeld. Ich kann meine Intuition,Gefühl, Gedanken freien Lauf lassen, wenn ich weiß welche Karte im welchem Haus liegt.

Desweiteren gibt es ja noch die Möglichkeit, die Häuser nicht mit einzubeziehen und wenn dich deine Gedanken immer mehr dahin reizen präzisierendere Infos zu beziehen...na dann weisst du wie du vorgehen kannst. ;) :klatsch:

Interessant zu lesen, dass du über die Mathematik dahinter gar nicht nachdenkst, sondern es einfach als Weg siehst, den du gehst, der sich also auch richtig für dich anfühlt und mit dem du dann zu guten Ergebnissen kommst. Ich schätze, ich müsste das jetzt, nachdem ich etwas Übung in Sachen 9er Blatt habe, einfach mal konkret probieren und dann gucken, wie es sich für mich anfühlt. Denn bisher hat mich die bloße Theorie halt schon abgeschreckt. Aber vielleicht würde sich das mit der Praxis legen? Mal sehen, wohin es sich entwickeln wird.

Vielen Dank für euer alle Anreize jedenfalls.

Gruß,
Nahash


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 36 das Kreuz - Verstärker?
BeitragVerfasst: 13. Okt 2014, 17:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30. Dez 2011, 05:56
Beiträge: 753
Ein Hallo in die Runde,

mal unabhängig davon, wie man das Kreuz selbst handhabt... weiß einer, wieso es überhaupt als Positionskarte gesehen werden kann? Also gibt's da irgendwie 'n gutes Argument, das sich mir bisher entzogen hat? Denn alle anderen Positionskarten haben eine linke und eine rechte Seite, deswegen heißen sie ja so. Aber ein Kreuz ist ein Kreuz, beide Seiten sind identisch und auch von der Symbolik her, die ich damit verbinde, kann ich im Prinzip nicht behaupten, dass es sinnig wäre, daraus eine Positionskarte zu machen. Selbst würde man es als Plus betrachten, das natürlich vermehrt und insofern "verstärkt", so würde sich dementsprechend das Minus auf der anderen Seite (die Verminderung, Abschwächung oder sogar gänzliche Aufhebung) nicht erklären.

Um etwas guten Gewissens anwenden zu können, muss es mir plausibel erscheinen, ich muss es mir herleiten können, statt nur etwas irgendwo Geschriebenes unkritisch zu übernehmen.

Gruß,
Nahash


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 36 das Kreuz - Verstärker?
BeitragVerfasst: 13. Okt 2014, 17:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16. Feb 2010, 18:38
Beiträge: 674
Huhu Nahash

Und genau weil sie kein rechts und links hat, ist sie bei mir keine Positionskarte - für mich ist das auch unlogisch :grin:
Auch weil das Kreuz für mich einfach für Schicksal, Aufgabe, Lektion steht... wie kann ich da ein mehr oder weniger draus machen?...

Lg Lyra


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 36 das Kreuz - Verstärker?
BeitragVerfasst: 13. Okt 2014, 17:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Nov 2009, 13:11
Beiträge: 4742
Wohnort: Göppingen BW
Hallo liebe Nahash,
Zitat:
Um etwas guten Gewissens anwenden zu können, muss es mir plausibel erscheinen, ich muss es mir herleiten können, statt nur etwas irgendwo Geschriebenes unkritisch zu übernehmen.

:spitze: genau das ist es,
ich selber arbeite mit Pos.Karten, wie den Wolken, Fuchs, Mäuse usw. doch das Kreuz ist bei mir keine Pos.karte,
da auch ich keine pos. oder neg. Seite erkennen kann.
Nehme ich das Leidenskreuz, da hatte Jesus, rechts UND links jeweils einen, der mit ihm gekreuzigt wurde.

Somit ist das Kreuz für mich eine Karmakarte, sowie immer eine Herausforderung der inneren Kraft.
Uns ist alles gegeben, nur abnehmen wird es uns keiner.

Bin gespannt auf die anderen Meinungen :blink:

_________________
liebes Grüßle
Francess


"Lass los und du hast die Hände frei."

Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO
аноним аск фм