Startseite Tarot online FAQ Tarot Astrologielexikon Artikel Astrologieschule Bücher Beratung
Tarot e.V. Kartenbedeutung Legesysteme Tarotlexikon Vorträge Tarotschule Shop Chat
Aktuelle Zeit: 16. Jan 2018, 22:10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Burn Out
BeitragVerfasst: 26. Jul 2015, 18:36 
Offline

Registriert: 26. Jul 2015, 18:30
Beiträge: 4
Hi zusammen,


ich habe schon länger Probleme mit meinem Energiehaushalt. Ich habe jahrelang kräfteraubende Erfahrungen gemacht und nun bin ich aktuell in einen Status der Resignation und Ermüdung gefallen. Meinen erlernten Beruf kann ich nicht mehr ausüben, ich habe diesen immer mit Leidenschaft, Perfektionsdrang und Ehrgeiz erledigt, allerdings gab es einen krassen Stellenabbau und ich musste das aufgebaute Team verlassen, dass war schon ein Schlag auf das Genick. Dann hatte ich in dem Jahr auch noch einen Unfall, der sich richtig heftig auf den Körper auswirkte, dass ich sagen kann, ich bin seitdem nicht mehr wirklich belastbar. Jetzt kommt Saturn ins 12 Haus. Uranus geht schon länger in Opposition zum MC und wird bald ins vierte Haus Einzug halten. Ja, mein Job steht aktuell auf dem Spiel, es finden Umstrukturierungen statt, ich spüre diese zehrende Gefühl in mir, welche Perspektive habe ich, wenn ich diesen Job verliere, in welche Richtung kann ich mich entwickeln? Die Agentur für Arbeit, hilft mir nicht wirklich, will mich in den alten Beruf vermitteln, daher habe ich jetzt mal einen Antrag zur LVA gesendet ( könnte ich Glück - Bewilligung Teilhabe am Arbeitsleben durch den Jupiter im achten Haus haben, der gerade hier im Transit durchläuft und zudem auch im Radix in acht steht)

Auch mein Privatleben, die Leidenschaft zehrte an meinen Gefühlen, allerdings bin ich hier jetzt relativ erfolgreich weiterentwickelt bezüglich eigener Selbstwert und Selbstachtung. Ich habe den Mond im achten Haus, da fällt loslassen gar nicht leicht und man versumpft jahrelang in den gleichen Gefühlen. Ich kann keinen Menschen loslassen, den ich geliebt habe, Lieder werden mich immer erinnern, aber ich kann zwischenzeitlich diese tiefen Verlustgefühle= jeder Verlust, brachte tiefe Depressionen, konstruktiver nutzen, indem ich gelernt habe, dass man schlussendlich nur sich Selbst befreien muss, von Gefühlen die kräfteraubend sind. Hier bekomme ich ab Sept. 2015 durch eine Progression Uranus konjunktion Mond, nochmal eine gute Dosis Unabhängigkeit verschrieben, endlich - Gott sei Dank, bin ich froh.

Auch mein Venus Quadrat Pluto wurde während dem Transit von Pluto durch Steinbock Konjunktion Radix Venus heftig geschüttelt. Also das was ich dort erlebte, war äußerst anstrengend, intensiv, schmerzvoll und kräfteraubend. Resümee: Alles was man Besitzen will, trägt den Keim der Zerstörung in sich , man kann niemanden zwingen, Gefühle wollen gelebt werden. Gut, hier bin ich durch und bei mir Selbst angekommen, es werden keine Exzesse der Selbstzerstörung mehr eingegangen weil ich Selbst wertvoll bin und ich Menschen eben nicht ändern kann.

Ich sehe ab Jan. 2016 Saturn Konjunktion Sonne Transit sowie Saturn Konjunktion ASC. Das bringt viel Arbeit mit sich, Konzentration auf das Wesentliche, aber was bringt er mir durch das 12. Haus ( Isolation, Einsamkeit, Alleinsein) ? Irgendwelche Erfahrungen?? Start einer Umschulung in Sicht??? Durch ankündigende Transite? Neuer Mann in Sicht? Wohl eher nicht....rhetorische Frage selbstredend beantwortet. Es lebe die Freiheit, oder jeder seines Glückes Schmid.

Freue mich über Feedback.



LG
Rinah 888
08.12.1979 - 08:35 Hamburg


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Burn Out
BeitragVerfasst: 28. Jul 2015, 20:41 
Offline

Registriert: 11. Dez 2014, 15:35
Beiträge: 36
Wohnort: Alte Feuerwehr
Ich hab mir Deine Sterne nun noch nicht angeschaut, allerdings klingt mir das ganze sehr saturnesk, ... in vielerlei Hinsicht!
Wenn Du nun um die 36 bist, dann versucht Saturn bald die Quadratur des Kreises!
Das sind Zeiten, in denen "Der Lehrer" gestrengen Auges auf das schaut, was Du tust ... aber das weißt Du ja bereits!

War jemand Arzt in Deiner Familie?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Burn Out
BeitragVerfasst: 28. Jul 2015, 22:25 
Offline

Registriert: 26. Jul 2015, 18:30
Beiträge: 4
Hi tonton,

nein einen Arzt gab es keinen in unserer Familie.
Ich habe eher Angst, dass Saturn mich zwingt, weiterhin in einem unliebsamen Beruf zu arbeiten. Er zieht ja seine Runden auf Haus 12, welches dann Aspekte zum 2 Haus ( Geldhaus, Arbeit, Werte) und zum 9 Haus ( Glaubenssätze, Reisen, Bildung) bildet. Da könnte ich jetzt rätseln, schenkt er mir die Umschulung, oder lässt er mich fallen durch Umstrukturierungen in die Arbeitslosigkeit und in ein ausbeuterisches System? :weiche:
Ich mag Sorgfalt, Disziplin und Ehrgeiz, allerdings bin ich müde in Bereichen zu Arbeiten, die ausbeuterisch sind und
wo sehr lange geschuftet werden muss. Dafür habe ich nicht mehr den rechten Antrieb.
Gerne würde ich mich weiterbilden, aber der Antrag für Teilhabe zum Arbeitsleben hängt noch in den Sternen :blink: ich hoffe Jupiter in acht erlöst :zauber: mich und wird mir eine Umschulung genehmigen, dafür würde ich das Strenge Auge von Saturn in Kauf nehmen :lol:

MfG
Rinah888 :besenhex:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Burn Out
BeitragVerfasst: 28. Jul 2015, 22:34 
Offline

Registriert: 11. Dez 2014, 15:35
Beiträge: 36
Wohnort: Alte Feuerwehr
Rinah888 hat geschrieben:
...
Ich habe eher Angst, dass Saturn mich zwingt, weiterhin in einem unliebsamen Beruf zu arbeiten. ... oder lässt er mich fallen durch Umstrukturierungen in die Arbeitslosigkeit und in ein ausbeuterisches System? :weiche:


Guten Abend Rinah,

es ist nicht Saturn, der entscheidet, Du tust es!

Eine angenehme Woche wünsche ich Dir!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Burn Out
BeitragVerfasst: 28. Jul 2015, 22:48 
Offline

Registriert: 26. Jul 2015, 18:30
Beiträge: 4
Hi tonton,

Zitat:
ist nicht Saturn, der entscheidet, Du tust es!
Kann unser Wille Gesetz sein? Oder sind nicht viele Willen beschäftigt? Inwiefern ist man frei, dass zu tun, was man herzlich gerne machen würde? Wenn die Realität und das Geld die natürlichen Grenzen sind?

Nein, dass sind die Sachbearbeiter im Amt ( ich war nie arbeitslos, aber ich bin jetzt an einem Punkt angekommen, wo ich mehr auf meine Bedürfnisse achten muss, ich sage NEIN und achte meine Grenzen, dass hat sehr wenig mit Faulheit und nicht Wollen zu tun, wie mir schon unterstellt wurde, sondern mit Körperbewusstsein, dass fehlt den Neptun in 1 ganz gerne, das eigene Profil zeigen, Zähne zeigen....fauch ;-) also zu sagen, bis hier hin aber dann ist gut, dass konnte ich früher nicht, weil ich mich Selbst sehr wenig wahrnahm, weil ich mich fühlte wie a Schwamm der seine Umwelt aufsaugt, die Sonne in 12 ist auch nicht gerade durchsetzungsstark).

Ich will fachliche Qualitäten erwerben, ich fühle mich derzeitige wie vor einer großen Betonwand somewhat like this :mjauer: .
Ich will lernen, mich weiterbilden, Ziele erreichen und soll es aber nicht....sondern immer schön funktionieren auch auf Kosten der Gesundheit. Geht doch alles wenn man will.

Schönen Abend und danke für die Anteilnahme.

MfG
Rinah888


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Burn Out
BeitragVerfasst: 29. Jul 2015, 17:55 
Offline

Registriert: 11. Dez 2014, 15:35
Beiträge: 36
Wohnort: Alte Feuerwehr
Rinah888 hat geschrieben:
... Inwiefern ist man frei, ... Wenn die Realität und das Geld die natürlichen Grenzen sind?


Vielleicht ist es die Art der Fragestellung, die Dir den Blick auf Deine Freiheit beschränkt?
Sind Realität und Geld natürliche Grenzen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Burn Out
BeitragVerfasst: 30. Jul 2015, 09:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 8. Apr 2009, 11:42
Beiträge: 2107
Wohnort: Urberach, Hessen
Liebe Rinah888,
ich geb dir vollkommen Recht, oft ist die Realität anders, als unser Wünschen und Wollen, grad weil auch wir unsere Brötchen mit Euros und nicht mit Licht und Liebe bezahlen müssen.
Es ging mir lange genauso wie dir, klebte in der Pflege fest, bis zu einem heftigen Born out - dann kamen viele Dinge zusammen, Schicksal, wie auch immer - seit nun 3 Jahren lebe ich meine Träume - arbeite ausschließlich als Astrologin und bin mega dankbar dafür. Auch wenn der Burn out erstmal wie eine Katastrophe aussah.
Zu deinem Radix - ich arbeite nach der Huber-Methode und den Kochhäusern, da sind deine Häuser etwas anders, grad der Jupiter ist da deutlich im 9. Haus.
Ich meine schon, dass sich in den nächsten beiden Jahren bei dir einiges verändern kann , wenn ab Herbst der Jupiter über deinen Jupiter, MK und Mars läuft, das Jahr drauf dann über deinen MC - Saturn über den AC kann da auch durchaus hilfreich sein.
Liebe Grüße
Brigitte

_________________
Vergiss nie, dass du Flügel hast


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Burn Out
BeitragVerfasst: 1. Aug 2015, 22:47 
Offline

Registriert: 8. Apr 2009, 12:09
Beiträge: 328
Wohnort: Nordhessen
Hallo Rinah,

Saturn ist im Transit der "große Überprüfer": er zieht Bilanz in dem Haus (= Lebensbereich), durch das er gerade geht, und stellt Fragen nach der (von uns aufgebauten) Tragfähigkeit und Stabilität dieses Bereichs. Da kann es dann durchaus vorkommen, das etwas, was nicht in unserem eigentlichen (Lebens-)Sinn ist oder von uns eher halbherzig oder "pro forma" betrieben wird, arg ins Wanken gerät oder - im heftigsten Fall - gnadenlos zusammenbricht. Aber Saturn befreit dadurch auch von Überflüssigem, nicht (mehr) Notwendigem und verhilft so zu einer Art wahrhaftigen Ehrlichkeit.
Für deinen Saturn-Transit durch dein 12. Haus solltest Du dir also Gedanken machen, wie es mit deiner Spiritualität, deiner persönlichen (kosmischen) Kraftquelle und deiner Regenerationsfähigkeit aussieht. Wie und womit kannst Du wieder zu dir finden? Wer und was unterstützt dich dabei? Wodurch fühlst Du dich an und in das Große Ganze an- und eingebunden?

Klassisch bedeutet ein Saturn-Transit durch ein Haus auch Einschränkungen im entsprechenden Lebensbereich, d. h. dieser Lebensbereich kann dann nicht mehr so gelebt werden wie bisher.
Für einen besonders spirituell lebenden Menschen würde das bei einem Saturn-Transit durch das 12. Haus bedeuten, dass er seine Spiritualität nicht mehr im gewohnten Umfang (aus-)leben kann, z. B. weil er viel in der äußeren Welt zu tun hat und selten die Gelegenheit bekommt, sich - wie gewohnt - zurückziehen zu können. Er wird das dann wahrscheinlich schon als sehr störend empfinden. Bei den meisten anderen Menschen heißt das oft einfach, dass sie in dieser Zeit viel "im Außen" zu tun haben und ihnen die Zeit für Rückzug und Alleinsein fehlt.

Abgesehen davon müsstes Du eigentlich schon wissen, wie sich dein persönlicher Saturn-Transit durch das 12. Haus anfühlt: Einen ersten Vorgeschmackt hast Du von Anfang Januar bis Ende Mai diesen Jahres bereits bekommen, da war Saturn bereits in deinem 12. Haus! ;)
Also: Hab keine Angst vor diesem Saturn-Transit, es lohn sich nicht! Mach Saturn zu deinem Verbündeten, der dir beim Entrümpeln hilft.

Soweit erstmal von mir,
liebe Grüße,
Amira

_________________
"Vor abschließenden Aussagen konsultieren Sie bitte die weiteren und umliegenden Karten" Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Burn Out
BeitragVerfasst: 13. Aug 2015, 21:25 
Rinah888 hat geschrieben:
Hi tonton,

nein einen Arzt gab es keinen in unserer Familie.
Ich habe eher Angst, dass Saturn mich zwingt, weiterhin in einem unliebsamen Beruf zu arbeiten. Er zieht ja seine Runden auf Haus 12, welches dann Aspekte zum 2 Haus ( Geldhaus, Arbeit, Werte) und zum 9 Haus ( Glaubenssätze, Reisen, Bildung) bildet. Da könnte ich jetzt rätseln, schenkt er mir die Umschulung, oder lässt er mich fallen durch Umstrukturierungen in die Arbeitslosigkeit und in ein ausbeuterisches System? :weiche:
Ich mag Sorgfalt, Disziplin und Ehrgeiz, allerdings bin ich müde in Bereichen zu Arbeiten, die ausbeuterisch sind und
wo sehr lange geschuftet werden muss. Dafür habe ich nicht mehr den rechten Antrieb.
Gerne würde ich mich weiterbilden, aber der Antrag für Teilhabe zum Arbeitsleben hängt noch in den Sternen :blink: ich hoffe Jupiter in acht erlöst :zauber: mich und wird mir eine Umschulung genehmigen, dafür würde ich das Strenge Auge von Saturn in Kauf nehmen :lol:

MfG
Rinah888 :besenhex:


Hallo

Den Fehler beim betrachten der Astrologie machen viele, und betrachten diese als Primär und über das Leben gestellt.

An einem eigenen Beispiel kann ich das evtl zeigen:

30.01.1981
L-eben
A-ffe (chinesisches Horoskop)
W-assermann (Astrologie)

Oder:
Bild

Wie in der Grundschule, wo man die Symbole der Schrift kennenlernt, und darauf hin beginnt mit einer Kommunikationsorientierten Art des Denkens welche sich bei vielen manifestiert auch im Perspektivischen Sinn. Nur wenige können im späteren Leben diese Manifestation des Denkens in Form von Buchstaben wieder ohne Ängste loslassen.

Bild

So ist es auch oft mit der Suche nach Antworten in der Astrologie. Gerade da Astrologie Sterne deutet, also Symbolik verwendet um daraus Texte zu erstellen, welche individuell sein können. Also man sucht nur weiter nach den Buchstaben und Formulierungen.

Aber Uranus wie du schreibst in deinem Beitrag, kann auch der drang nach dieser Befreiuung von Sprache und den Symbolen der Menschheit als deren Errungenschaften sein, um daraus geistig Regenerieren zu können und möglicherweise danach neue Perspektiven in der Befreiuung zu entdecken.

Bild

Welcher art ist der Burn-Out? Ein geistiger oder körperlicher?

Im ersten moment der befreiuung des Geistes von Buchstaben welcher Geist ja weiter nach den kommunikativen Antworten auf den Burn-Out sucht kann man sich evtl so vorkommen wie Lenka im Lied Trouble (Uranus) is a Friend, oder so das es einen sogar in den Wahn zu treiben scheint warum viele wieder Rückfällig werden und zur Geborgenheit mit Buchstaben und den Symbolen der Menschheit zurückkehren... also der geistig manifestierten Ordnung des Geistes durch Buchstaben im Denken. Es ist eine Art Rückführung zu der Zeit wo man kleiner und jünger war. Wo man nur auf die eigenen Gedanken geachtet hat und nicht auf die der anderen, wodurch oftmals eine ermüdung auftritt durch den Achtsamkeitskonflikt, welcher einen als kleines unerfahrenes Kind dazu gebracht hat zu lernen, also die Buchstaben und Sprache.

Aber Vorsicht. In meinem Fall nennt ein Psychiater das schizophrene Psychose, also wahnhaft.

Lenka-Trouble is a Friend
https://www.youtube.com/watch?v=QHpvlr_kG6U&gl=DE&hl=de

Mit freundlichen Grüßen
Martin :wassermann:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Burn Out
BeitragVerfasst: 16. Aug 2015, 15:07 
Offline

Registriert: 26. Jul 2015, 18:30
Beiträge: 4
Hallo zusammen,

ich möchte nochmals auf die pathologischen Bilder eines Burn Out eingehen.
Es zeichnet sich am Anfang dadurch aus, dass man in einem Beruf äußerst perfektionistisch und ehrgeizig arbeitet, man geht über seine Grenzen für diese Leidenschaft. Mit der Zeit zeigen sich die ersten Symptomatiken wie Müdigkeit, Reizbarkeit und ein Bedürfnis nach vollkommener Ruhe.
Ich habe viele Jahre über 60 Stunden in der Woche gearbeitet, hatte konfliktgeladene und leidenschaftliche Beziehungen und zog einfach meine Grenzen nicht.
Dafür das ich bei meinem ehemaligen AG die Kohlen aus dem Feuer holte wenn es brannte, bekam ich dann als Dank nachdem ich einen Unfall hatte, der mir sämtliche Energie entzog, als Antwort: Ich hätte einen an der Klatsche. Das war der Punkt wo ich mich nach etwas anderem umschaute und ich nur zurück witzelte mit brennendem Zynismus, bei den Arbeitsbedingungen kein Wunder. Mir war in dem Moment die Contenance und die Sachlichkeit, Objektivität verloren gegangen. Allerdings ist mein Burnout aktuell, eine starke geistige Erschöpfung und auch körperlich bin ich längst nicht mehr so belastbar, wie ich einmal war.

@Birgit
Ich frage mich immer welches System das ehrlichere ist. Die Deutung nach Huber oder die Deutung nach Placidus. Könnte nicht auch Koch, die indische Astrologie oder Äqual mir etwas aufzeigen von meinem Wesen, das für mich stimmig ist? Bisher habe ich mein Horoskop immer nach Placidus deuten lassen und bin damit ganz gut gefahren. Berufe wie Pflege sind ganz schlimm, ich habe früher mal versucht in diesem Bereich Fuß zu fassen, allerdings war ich über die unmenschlichen Zustände erschreckt, deswegen lernte ich dann doch was anderes. Ich habe zwei Ausbildungen, allerdings in zwei Bereichen wo immer die Devise war: Klotzen statt Kleckern. Also es sind sicherlich nicht die herrlichen Sachbearbeiterberufe und auch nicht Berufe aus dem Beamtentum. So einen Beruf möchte ich jetzt aber erlernen, damit ich bis 67 Jahre durchhalten kann im Arbeitsleben. jaybee

@Amira
herzlichen Dank für deine wunderbare Deutung.
Zitat:
Wie und womit kannst Du wieder zu dir finden
In letzter Zeit resümiere ich oft darüber, dass mir die Außenwelt und Andere doch wichtiger waren, als ich mir Selbst. Ich wollte aus irgendeinem Wertverlust, meinen Wert durch Aktion im Außen wiederherstellen, dadurch habe ich mich etwas von mir entfernt. Doch wie schon erwähnt, reflektiere ich mich momentan sehr stark und finde dadurch sehr zu mir und meinen tatsächlichen Werten. :scorpion:

@Martin

Ich denke als bin ich oder spinne ich? Assoziationen woher und warum, wer bin ich wirklich, wenn ich alles fallen lasse? Sehr interessante Auseinandersetzung, die schlussendlich nur aufzeigt: Befreie dich von allem auch von den Childhoodmemories und von den ganzen Zwängen um dich herum, damit du freier und wirklicher die echte Person zum Ausdruck bringen kannst. :lampe:

MfG
Rinah888

Meine aktuelle Jahreskarte - Der Mond passt ganz gut zu meiner Situation.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Burn Out
BeitragVerfasst: 16. Aug 2015, 18:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 8. Apr 2009, 11:42
Beiträge: 2107
Wohnort: Urberach, Hessen
Hallo Rinah, :sol:
es geht weniger darum, welche Methode die "ehrlichere" ist, mit den Aussagen kommen wir letztendlich an die gleichen Ziele, nur die Vorgehensweise ist ein bisschen anders. Die Klassik orientiert sich mehr an den Planeten, die Huber-Schule mehr an den Aspekten und den Aspektbildern.
Liebe Grüße
Brigitte :sol:

_________________
Vergiss nie, dass du Flügel hast


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO
аноним аск фм