Startseite Tarot online FAQ Tarot Astrologielexikon Artikel Astrologieschule Bücher Beratung
Tarot e.V. Kartenbedeutung Legesysteme Tarotlexikon Vorträge Tarotschule Shop Chat
Aktuelle Zeit: 21. Apr 2018, 08:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Blickrichtung der Personenkarten
BeitragVerfasst: 23. Aug 2016, 17:44 
Offline

Registriert: 7. Dez 2014, 16:34
Beiträge: 261
Hallo liebe Foris,

nach langer, langer Pause finde ich endlich mal wieder Zeit, mich den Karten zu widmen und habe mir vor kurzem mal wieder ein großes Blatt gelegt.

Dabei hat sich mir eine Frage bezgl der Blickrichtung der Personenkarten ergeben und ich wollte fragen, wie ihr das so handhabt.
Also prinzipiell ist es ja so, dass in Blikrichtung die Zukunft im Rücken die Vergangenheit liegt.
Bei den Diagonalen, die bei mir (und wahrscheinlich vielen anderen auch) die Zukunft darstellen, spielt die Blickrichtung eigentlich keine Rolle. Wobei ich mir hier überlegt habe, ob es Sinn macht, das im Rücken der Person als in der Zukunft weniger wichtig werdend zu deuten?
Wie ist es, wenn man die PK auf die Stelle der Korrespondenzkarte legt (das habe ich mir mal bei Francess abgeschaut und es klappt ganz gut, um die weitere Zukunft zu sehen)? Ist hier auch die Blickrichtung zu beachten im Sinne von was in Blickrichtung ist wird wichtiger, im Rücken die abnehmenden Aspekte?
Vielleicht hat der eine oder andere von euch hierzu Gedanken und Anregungen?

Liebe Grüße,
Mirella


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Blickrichtung der Personenkarten
BeitragVerfasst: 23. Aug 2016, 18:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16. Feb 2010, 18:38
Beiträge: 674
Huhu mirella :)

Ich möchte dir nur was zu den Diagonalen sagen:
Bei mir spielen die Blickrichtungen keine Rolle wie bei den meisten, aber ich halte es so, dass der Teil der "hinter" der PK liegt der Grund bzw. der Auslöser für die Zukunft liegt. Uff, hoffentlich ist das verständlich: also die Karte(n) die im Rücken liegen deute ich als "weil dies und jenes (in Zukunft passieren wird)" und dann die Diagonalen die vor der PK liegen "kommt es zu dies und das" ?

:gruebel: äh *g* ist das verständlich? :ponder:

LG Lyra


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Blickrichtung der Personenkarten
BeitragVerfasst: 23. Aug 2016, 19:01 
Offline

Registriert: 7. Dez 2014, 16:34
Beiträge: 261
Huhu Lyra :hallo:
wie schön von dir zu hören!
Ja, ist verständlich!
Denke auch, dass das bei den Diagonalen so ist, weil sie ja allgemein für die Zukunft stehen.
Aber wenn man das mit dem Platzwechsel zur Korrespondenzkarte macht, hat man ja im Grunde wie eine neue kleine 9er Legung, die die Zukunft darstellt, wenn man dann alle 8 Karten drum rum anschaut. Und da, finde ich, gibt es schon Sinn die Blickrichtung miteinzubeziehen, im Sinne von: wohin schaut die Person, was lässt sie hinter sich???
Vielleicht kann Francess hier noch etwas dazu sagen :wink: :) ?

Ganz liebe Grüße,
mirella


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Blickrichtung der Personenkarten
BeitragVerfasst: 23. Aug 2016, 20:34 
Offline

Registriert: 9. Mai 2016, 14:14
Beiträge: 81
Hallo Mirella,

ich gehöre zur Korrespondenzkartenzukunftsfraktion. :mrgreen:

Ich muss jetzt mal scharf nachdenken, wie ich das handhabe. :ponder: So spontan würde ich sagen, dass ich die Umgebungskarten dann tatsächlich wie eine kleine 9er betrachte, wobei ich nie einen klaren Strich ziehe, sondern die angrenzenden Karten in der Menge soweit mit einbeziehe, wie es intuitiv für mich Sinn ergibt.

Ich schleiche mal rüber zu deiner Tafel von Dezember.

Lieben Gruß,

Serendipity


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Blickrichtung der Personenkarten
BeitragVerfasst: 24. Aug 2016, 09:29 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 11. Nov 2009, 13:11
Beiträge: 4878
Wohnort: Göppingen BW
hallo liebe Mirella,

schön von dir zu lesen lough

Zitat:
Denke auch, dass das bei den Diagonalen so ist, weil sie ja allgemein für die Zukunft stehen.
Aber wenn man das mit dem Platzwechsel zur Korrespondenzkarte macht, hat man ja im Grunde wie eine neue kleine 9er Legung, die die Zukunft darstellt, wenn man dann alle 8 Karten drum rum anschaut. Und da, finde ich, gibt es schon Sinn die Blickrichtung miteinzubeziehen, im Sinne von: wohin schaut die Person, was lässt sie hinter sich???
Vielleicht kann Francess hier noch etwas dazu sagen :wink: :) ?


Das sind eigentlich zwei paar Stiefel, also 2 verschiedene Systeme, einSystem sieht die ZK in den Diagonalen,sowie in den SK und KK, das andere System legt die Karte auf die KK und liest dann die ZK in dem sich bildenden 9er Blatt ab, wobei bei Pos.Karten auch die danebenliegenden mitberücksichtigt werden.

Die KK hat immer eine Verbindung zur PK, ich fasse die beiden SK zus. die dann zus. ein Rechteck bilden.
Denn die KK hat ja auch 2 SK.

Du kannst das sicher so machen, daß du die umgebenden Karten der KK mitberücksichtigst, doch nach meiner Erfahrung führt dies zu mehr ??? da sich vieles dann widerspricht.

Die Blickrichtung handhabe ich etwas anders, da ich das GB mit dem Piatnik lege und so die Personenkarten direkt nach vorne sehen. Daher ist für mich immer links die VG und rechts die nahe ZK, das lese ich auch bei Themenkarten so ab.
Das mußt du dir vorstellen, wie im LS das keltischen Kreuz, da liegt die Pos. 5 immer als VG und die Pos. 6 als nahe ZK.

Zitat:
Lyra schrieb:
Bei mir spielen die Blickrichtungen keine Rolle wie bei den meisten, aber ich halte es so, dass der Teil der "hinter" der PK liegt der Grund bzw. der Auslöser für die Zukunft liegt. Uff, hoffentlich ist das verständlich: also die Karte(n) die im Rücken liegen deute ich als "weil dies und jenes (in Zukunft passieren wird)" und dann die Diagonalen die vor der PK liegen "kommt es zu dies und das" ?

Richtig, :spitze: das amche ich auch so, das ist die "Ursache - Wirkung" das erklärt K.Bergmann in ihrem 3. Band.
Nur, daß für mich die Ursache somit immer links von der PK oder TK zu finden ist u rechts immer die Wirkung.

:hallo:

_________________
liebes Grüßle
Francess


"Lass los und du hast die Hände frei."

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Blickrichtung der Personenkarten
BeitragVerfasst: 24. Aug 2016, 13:47 
Offline

Registriert: 7. Dez 2014, 16:34
Beiträge: 261
Huhu liebe Francess :hallo:

schön von dir zu lesen, ich freu mich über deine Antwort!

Ach so, jetzt verstehe ich :lampe:

Zitat:
Das sind eigentlich zwei paar Stiefel, also 2 verschiedene Systeme, einSystem sieht die ZK in den Diagonalen,sowie in den SK und KK, das andere System legt die Karte auf die KK und liest dann die ZK in dem sich bildenden 9er Blatt ab, wobei bei Pos.Karten auch die danebenliegenden mitberücksichtigt werden.


Es gibt also keinen Sinn die Zukunft quasi doppelt zu lesen? Ich dachte immer die Diagonalen und direkt in Blickrichtung der PK (bzw. wie du es machst rechts) ist nahe Zukunft, auf die KK legen zeigt die fernere Zukunft...
Aber vielleicht ist das dann wirklich zu viel des Guten?!
Gibt es Sinn bei den Themenkarten auch VG und ZK festzulegen? Bisher habe ich immer um die Karte herum Ist-Zustand, Diagonalen Zukunft und SK als nähere Hinweise, KK als Zukunftstendenz...
Jetzt bin ich bissl verwirrt :confused: :lol:
Ich weiß, im Prinzip muss jeder sein System finden und dann legen sich auch die Karten so...

Was du mit dem Rechteck schreibst, klingt ziemlich spannend aber ich verstehe es noch nicht ganz so?
Gilt das auch für 8x4?
Zitat:
Die KK hat immer eine Verbindung zur PK, ich fasse die beiden SK zus. die dann zus. ein Rechteck bilden.
Denn die KK hat ja auch 2 SK.


Liebe Grüße,
mirella


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Blickrichtung der Personenkarten
BeitragVerfasst: 24. Aug 2016, 16:05 
Offline

Registriert: 9. Mai 2016, 14:14
Beiträge: 81
Hallo liebe Mirella,

mirella04 hat geschrieben:
Es gibt also keinen Sinn die Zukunft quasi doppelt zu lesen? Ich dachte immer die Diagonalen und direkt in Blickrichtung der PK (bzw. wie du es machst rechts) ist nahe Zukunft, auf die KK legen zeigt die fernere Zukunft...
Aber vielleicht ist das dann wirklich zu viel des Guten?!


Ich bin zwar nicht Francess, aber mehrere Sichtweisen können ja auch weiterhelfen. :sol:

Bei mir ist die Blickrichtung die nahe Zukunft und die KK die fernere Zukunft.

Bei den Themenkarten ist das etwas anders. Das kann ich aber auch nur sagen, weil ich meine eigenen Umstände ja kenne und es dann in meinen eigenen Blättern bestätigt sehe. Für mich ist links von einer Themenkarten die Gegenwart/nahe Zukunft, rechts davon der weitere Verlauf. Das Kartenbild wird ja an sich von links nach rechts gelesen.

Aber es lohnt sich, immer zu beobachten und neu abzugleichen.

Liebe Grüße,

Serendipity


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Blickrichtung der Personenkarten
BeitragVerfasst: 24. Aug 2016, 17:12 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 11. Nov 2009, 13:11
Beiträge: 4878
Wohnort: Göppingen BW
Hallo liebe Mirella,

Zitat:
Es gibt also keinen Sinn die Zukunft quasi doppelt zu lesen? Ich dachte immer die Diagonalen und direkt in Blickrichtung der PK (bzw. wie du es machst rechts) ist nahe Zukunft, auf die KK legen zeigt die fernere Zukunft...


beim einen System z.B. der Bergmann ist die Blickrichtung die nahe ZK, die Diagonalen die entfernte ZK, wobei sie SK und KK mitberücksichtigt.
beim anderen ist die Blickrichtung auch die nahe ZK, dann aber die umliegenden Karten der KK die entfernte ZK.

Zitat:
Gibt es Sinn bei den Themenkarten auch VG und ZK festzulegen? Bisher habe ich immer um die Karte herum Ist-Zustand, Diagonalen Zukunft und SK als nähere Hinweise, KK als Zukunftstendenz...


ich habe die Senkrechte als GW, für mich macht es Sinn, das gleiche Schema wie bei den PK auch bei den Themenkarten anzuwenden,
so habe ich auch alles sehr schnell erfasst.

Zitat:
Was du mit dem Rechteck schreibst, klingt ziemlich spannend aber ich verstehe es noch nicht ganz so?
Gilt das auch für 8x4?


Das ist ganz einfach, ja und auch bei 8x4,

ich erkläre es dir anhand deines GB, dann weißt du schnell was ich meine:
nehmen wir das Herz für das Thema Liebe, es spiegelt mit dem Sarg und korrespondiert mit den Störchen,
nun spiegelst du die Störche und hast 16 Sterne, diese bilden dann das Viereck, eigentlich spiegelt das Herz ja beide Sarg und Sterne-
einmal quer und einmal hochkant.
Oder: Du spiegelst mit dem KInd und korrespondierst mit dem Fuchs, dieser spiegelt das Haus, also hier das Viereck.
Mit den unteren 4 Karten beim 8x4 geht es nicht, denn da bekommst du auf diese Weise immer ein Viererkleeblatt.
Diese 4 Karten sind ja sowieso miteinander verbunden.
Ich selber ziehe ja auch Schnittpunktkarten, das ist auch ein Viereck.

Zitat:
Ich weiß, im Prinzip muss jeder sein System finden und dann legen sich auch die Karten so...

:spitze: wieviel du letztendlich dazunimmst u damit klarkommst ist dein Stil, damit muß ja ein anderer auch nicht klarkommen.

Zitat:
Seri schrieb:
Ich bin zwar nicht Francess, aber mehrere Sichtweisen können ja auch weiterhelfen. :sol:

Nein, das bist du nicht und das was ich hier angebe, ist auch nur meine Sichtweise, ich behaupte ja nicht, daß dies das Gelbe vom Ei ist.
und ja du hast recht, viele Sichtweisen können weiterhelfen :spitze: nur habe ich die Erfahrung gemacht, daß es meist verwirrt
und es soll ja eine gewisse Sicherheit im kartenlesen erfolgen, sonst bist du immer im Zweifel.
Im Laufe des Kartenlegens, und man lernt ja nie aus, ich wenigstens nicht, wird sich sicher auch manches ändern, du verwirfst
etwas, weil es nicht mehr stimmig ist für dich u nimmst etwas anderes dazu, da sich bewährt hat.
Das ist ja bei den einzelnen Karten auch so, daß hier verschiedene Sichtweisen da sind.
Viele verfechten auch ihre festgelegten Kombis, wobei ich hier das nicht so verbissen sehe, denn mit 36 Karten muß das ganze
Lebenspektrum abgedeckt werden, da kann nicht immer nur eine festgefahrene Kombi NUR das eine heißen *find

Zitat:
Bei mir ist die Blickrichtung die nahe Zukunft und die KK die fernere Zukunft.


das habe ich erst auch so gelernt, doch dann auf die Diagonalen umgestiegen, gerade die Ursache und Wirkung finde ich da gut.
Die KK kann man ja mit im Blick haben, wenns dazu passt.

Zitat:
Das Kartenbild wird ja an sich von links nach rechts gelesen.


gerade das find ich auch :spitze: deshalb bin ich am links u rechts geblieben, denn das was vor dem Herz ist, war ja schon und das was danach kommt ist schon ganz nah.

:hallo:
einen schönen Abend für euch

_________________
liebes Grüßle
Francess


"Lass los und du hast die Hände frei."

Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO
аноним аск фм