Startseite Tarot online FAQ Tarot Astrologielexikon Artikel Astrologieschule Bücher Beratung
Tarot e.V. Kartenbedeutung Legesysteme Tarotlexikon Vorträge Tarotschule Shop Chat
Aktuelle Zeit: 18. Jan 2018, 10:25

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: astrologischer Herbstanfang 2017
BeitragVerfasst: 23. Sep 2017, 16:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27. Jan 2015, 18:38
Beiträge: 719
Wohnort: nahe Karlsruhe
Hallo Astrofreunde,
der Herbstanfang fand am 22. September um 22.02 Uhr statt.
Dateianhang:
Waage-Ingress 2017 (Radix).png

Das Horoskop dazu hat sehr viel Ähnlichkeit zu dem des letzten Neumondes 2 Tage zuvor. Es hat sich in der kurzen Zeit nur der Mond weiterbewegt, der nun ein paar andere Aspekte mit anderen Planeten eingeht. Die anderen Planetenbeziehungen sind jedoch gleich geblieben.
Auch die Achsen und die Häuserzuordnung ist eine andere, sodass praktisch alle Wirkungsbereiche der Planeten gewechselt haben.
Doch eins nach dem anderen.

Beginnen wir mit der Sonne, die zum Zeitpunkt des exakten Herbstanfanges die Waage (Waageingress) betritt. Damit beginnt eine Zeit, in der die bewusste Aufmerksamkeit auf Zusammenarbeit und freundliches Miteinander ausgerichtet ist. Man stellt sich auch gerne in den Mittelpunkt des Geschehens und sucht die eigenen Vorstellungen spielerisch umzusetzen (Sonne in H5).
Auch der AC in den Zwillingen lässt viele unverbindliche, aufgeschlossene Auftritte und Verhandlungen aller Art unserer Regierungsmitglieder in der Welt erwarten. Schließlich gibt es überall kreative und innovative Lösungen für bestehende (Welt-)Probleme zu finden (MC in Wassermann). Man wird sich mal informieren.

Allerdings werden auch nicht gerne große Entscheidungen getroffen, das ist nicht die Stärke der Waage. Denn zu viele Überraschungen und schnell wechselnde Ereignisse (Uranus in H12 Quinkunx Sonne) beeinflussen jetzt den eigenen Willen (Sonne) ebenso wie eine Angst vor Ablehnung durch Verbündete (Chiron in H11 Opposition Sonne) und Interessengruppen, die jetzt auf ihre angestammten und natürlichen Rechte pochen (Lilith am DC H7 im Quadrat zu Sonne), jede/r aber in anderer Richtung.
In diesem Spannungsfeld wird es nicht einfach sein, allen gerecht zu werden.

Die Beziehungen zu den Mitmenschen - und im politischen Geschehen zu anderen Staaten – sind entsprechend kompliziert und man wird zu Disziplin und Rechtschaffenheit aufgefordert (Saturn am DC) oder mahnt diese selbst von den Beteiligten an.
Die Kanzlerin bzw. die Bundesregierung hat sich in den letzten Tagen dazu bereit erklärt, im Konflikt zwischen den USA und Nordkorea zu vermitteln. Wer könnte besser vermitteln als eine Waage-Sonne? Trotzdem keine leichte Aufgabe, wie an den Aspekten zu sehen ist.

Der Mond hat sich nun zu Jupiter gesellt und weckt damit große Hoffnungen und Zuversicht, dass diese Aufgabe gemeistert und verwirklicht werden kann (Mond-Jupiter in H6). Aber auch er hat seine Ahnungen und Befürchtungen (Mond im Skorpion), denn es geht in diesem Konflikt um viel.
Mond spürt ebenfalls eine große Unruhe (Mond Opposition Uranus) und die Bestrebungen nach Eigenständigkeit und Selbstbestimmung (Mond Sextil Lilith) der beiden Parteien, sucht aber auch eine Harmonie und Ausgleich zu schaffen (Mond Sextil Venus).

Auf unsere eigene Staatsbelange interpretiert hat das Volk (Mond) den Wunsch nach Veränderung (Mond Opposition Uranus), nach Recht (Mond Sextil Saturn-Lilith) und Gerechtigkeit (Mond Konjunktion Jupiter) und gesellschaftlichen Ausgleich (Mond Sextil Venus). Diese Themen werden auch nach der Bundestagswahl noch den gesamten Herbst bestimmen.

Die im Wahlkampf gemachten Versprechen (Mars-Merkur-Konjunktion Opposition Neptun) wollen umgesetzt werden (Mars-Merkur-Konjunktion in der Jungfrau in H5), werden vielleicht sogar gerichtlich eingefordert (Merkur Trigon Pluto in H8), da nicht jeder mit den Beschlüssen einverstanden sein wird oder Unterlassungen ein Ende setzen möchte.

Was davon aber nicht haltbar ist (Neptun in H11) und sich als Illusion erweist wird viele Gruppen schmerzen (Chiron in H11), was man wiederum unsere neue/alte Regierung spüren lassen wird (Chiron Opposition Sonne), vielleicht durch Protestkundgebungen und Demonstrationen (Saturn-Lilith in Schütze in H7).

Die Zeit erfordert jedenfalls, sich den inneren Staatsproblemen zuzuwenden (Mondknoten in H4), die Proteste Ernst zu nehmen (Mondknoten Trigon Saturn) und führungsstark (Mondknoten in Löwe) gerechte Lösungen (Mondknoten Sextil Jupiter) zu schaffen, um das Vertrauen des Volkes in die Regierung wieder herzustellen (Mondknoten Sextil Jupiter in H6).

Ich bleibe gespannt, wie das umgesetzt wird.

Liebe Grüße
Eure sonnenkind :sol:


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
"Wer in die Irre geht ist noch lange nicht auf dem falschen Weg" aus dem Roman "Stein und Flöte" von Hans Bemmann


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO
аноним аск фм