Startseite Tarot online FAQ Tarot Astrologielexikon Artikel Astrologieschule Bücher Beratung
Tarot e.V. Kartenbedeutung Legesysteme Tarotlexikon Vorträge Tarotschule Shop Chat
Aktuelle Zeit: 23. Jun 2018, 13:08

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 64 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 29. Jul 2014, 11:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16. Feb 2010, 18:38
Beiträge: 679
Hallöchen


Ich möchte euch mal erzählen, wie ich ganz plötzlich die 9er Legung durchschaute. Es gibt ja verschiedene Techniken die aufzulegen und manche haben sogar eine vorgegebene Position. Ich allerdings hab von Anfang so gelegt, wo man in jede Richtung deuten kann – also waagrecht, senkrecht, diagonal. Und von der red ich auch – also die, die alle Möglichkeiten offen lässt.

In der Mitte ist ja immer das Hauptthema, deshalb ist bei mir die erste Karte auch in der Mitte und deshalb leg ich sie so auf :
234
516
789

Wenn mir jetzt jemand beim Deuten half oder ich mir auch diverse youtube Videos anguckte, war das immer so schön einfach und klar :grin:
Man weiß die Bedeutung der Karte und kombiniert. Theorie VS. Praxis :lol:

Das Problem dabei war natürlich immer, dass jede Karte ja mehrere Ebenen an Bedeutungen hat und so sitzt man oft da und fragt sich: „Was davon passt jetzt?“ und sich auf die Fragestellung zu beziehen half nicht immer. Am schwierigsten war: Bitte wie sieht man jetzt die Zukunftstendenzen…?!
Ich las natürlich auch immer Kombinationshilfen um mich zu inspirieren. Manchmal ging es gut, einfach – total klar, schwupps alles „logisch“ (meist Legungen für andere), manchmal hatte ich richtig ein Brett vorm Kopf. :mjauer:

Vor kurzem (ich üb seit 2012, mal mehr, mal weniger) ging mir das so auf die Nerven, dass ich einer Eingebung folgte – ich habe keinen Plan, wie und warum ich das so machte. Normalerweise lege ich immer alle 9 Karten gleich auf und versuch da rum zu deuten. Diesmal legte ich sie verkehrt hin und deckte erst die Karte auf Platz 1 auf.
Ich wusste natürlich die Bedeutung der Karte an sich, las auch noch mal die Einzelaussage (wie bei einer Tageskarte) nach und bezog mich auf meine Fragestellung. Da bleiben dann höchstens ein-zwei Stichworte über.
Dann deckte ich die nächste Karten über der ersten auf (Position 3 in meinem Fall), wieder nahm ich nur das her was ich über die Karte weiß, Stichworte und Einzelaussage bezogen auf die Fragestellung und kombinierte die komplett ohne „Hilfe“ mit der ersten, der Themenkarte. Da ich die Häuser gern mag, deutete ich die gleich mit – aber das ist ja nicht so wichtig.
Ich machte so weiter, rechts waagrecht (Position 5), Stichworte, Einzelaussage und kombinierte dann mit der Themenkarte und der oberen (Position 3). Das war plötzlich so einfach ne sinnvolle Kombination ohne Hilfe zu kriegen und ne tatsächliche Aussage. Ich machte links (Position 6) weiter und unter der Themenkarte (Position 8) und deutete die jeweils erst mit der Themenkarte in der Mitte und dann auch diagonal mit den bereits offen liegenden Karten. Also im Prinzip hat man dann ein Kreuz.
..3..
516
..8..

Die 4 Eckkarten deckte ich dann auch einzeln auf und ging genauso vor wie mit den anderen – erst Stichworte, Einzelaussage + Themenkarte und plus den 2 die daneben bzw. darunter/darüber liegen.
Auf jeden Fall war es mir dann plötzlich völlig klar, wie man die Zusammenhänge deutet, es ergaben sich sowohl Gegenwart und Zukunftstendenzen völlig einfach ohne großartig nachzulesen.
Das einzig Wichtige dabei ist, dass man die Bedeutungen der Karten wirklich kennt bzw. sich auf ein paar Stichworte begrenzt.

Ich weiß nicht, ob das irgendwo so gezeigt oder gelernt wird – in meinen Büchern sind immer alle Karten offen und es wird schön erklärt, wie man was wie zusammen deutet bzw. es heißt immer, jede mit jeder senkrecht, waagrecht und diagnoal – ja toll buck
Wie ich schon erwähnte, mir persönlich half das nicht.
Aber mit diesem Schritt für Schritt aufdecken und sich rein mit der Einzelaussage auf die Frage zu beziehen, hätte ich nen Roman aus 9 Karten schreiben können und war völlig perplex. :blink:
Ich probierte es ein paar Mal, auch für meine Freundin und wie gesagt, ich hätte auch für sie nen Roman schreiben können ;)
Theoretisch denke ich, wenn man so übt, wird man irgendwann so schnell, dass man die Aussagen einer 9er Legung komplett auf den ersten Blick erkennen kann.

Ich möchte jetzt aus o.g. kein Beispiel angeben, da mit Beispielen das immer recht einfach aussieht – falls das jemand nicht so kennt, nicht so gelernt hat und ihr noch am üben seid, fänd ich es toll, wenn ihr das mal testet ob es euch auch hilft. Das wäre richtig toll. :grin:


Lg Lyra


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29. Jul 2014, 17:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30. Dez 2011, 05:56
Beiträge: 753
Hi Lyra,

so konsequent peu a peu hab ich das noch nie gemacht. Ich werde das aber gleich direkt mal ausprobieren und gucken, wie mir das vorkommt. Auch ich hab natürlich hin & wieder das selbe Problem, nämlich nicht genau zu wissen, welche Bedeutung einer Karte nun zum Tragen kommt. Würde in der Mitte jetzt bspw. die Schlange fallen, würde ich vermuten, dass ich auch bei deiner Vorgehensweise letztlich Probleme hätte, zu unterscheiden. Bedeutet Schlange - Berg jetzt z.B. eine verzwickte Situation? Oder ist hier von einer dominanten, verbohrten Frau die Rede? Erst die weiteren Karten würden hier wohl mehr Aufschluss über solcherei Fragen geben. Was du jedoch tust, im Vergleich zu einer Legung, wo alles bereits offen liegt und direkt verschiedenste Eindrücke auf einen einstürmen, ist, durch stückweises Vorgehen den Überblick zu behalten. Könnte in der Tat hilfreich sein.

Wie du allerdings irgendwie und an irgendeiner Stelle plötzlich ein Gefühl dafür bekommst, was der Zukunft entspricht, ist mir noch schleierhaft. In der Theorie darüber nachzudenken, wird mich vermutlich nicht weiterbringen, man müsste es probieren. Und das werd ich jetzt, wie gesagt, tun. Bin mal sehr gespannt. Danke für die Erläuterung deiner Vorgehensweise, das gibt neuen Anreiz.

Gruß,
Nahash


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29. Jul 2014, 18:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16. Feb 2010, 18:38
Beiträge: 679
Hi Nahash

Bei deinem Beispiel hast du ja nur die zwei Sachen, entweder die Schwierigkeiten durch ne Blockade bzw. Hindernisse - oder ne "dominante, verbohrte Frau", das ist immer noch weniger als was die Karten sonst noch alles bedeuten können. Wobei noch einfacher: Hindernis, Blockade und Schwierigkeiten/Umwege = man steht an - Schwierigkeiten sind nicht einfach zu lösen und punkt. ;) Weil das Thema ist die Schlange = Schwierigkeiten, hinzu kommt der Berg. Abgesehen davon, kann sich die Schlange als beides zeigen, Frau und Schwierigkeiten, je nachdem welche Karten dann eben noch rum liegen. Ich würde erst Mal von Schwierigkeiten ausgehen, käme dann jetzt noch eine Karte die darauf hinweist, dass die Schlange ne Person ist, dann ist eben beides der Fall. Ergibt sich das sicher durch die Fragestellung, die darf man ja auch nicht aus den Augen verlieren (ich glaube, das ist nämlich auch oft ein Problem).

Abgesehen davon kommt es ja auch auf die Frage an und ich denke, dass auf die meisten Fragen nicht beides passen kann, falls doch würde ich eben noch die Häuser gleich dazu nehmen. Ansonsten eben die nächste Karte aufdecken und gucken wie die dazu passt...
Wie du sagst, bei 9 Karten hast du tausend Eindrücke, weil jede Karte und Kombi 5-10 Möglichkeiten in sich tragen :grin:

Du musst es wirklich versuchen, die Tendenzen für die Zukunft klären sich automatisch durch die Kombinationen - weil das was noch nicht ist oder war, kann ja dann nur werden, das ergibt sich dann wieder ganz typisch Lenormand XD

Versuch mal :) Bin gespannt!

LG Lyra


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30. Jul 2014, 13:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30. Dez 2011, 05:56
Beiträge: 753
Hi Lyra,

das stimmt, man verliert bei diesen zahlreichen Bedeutungsmöglichkeiten der Karten manchmal die Frage etwas aus dem Auge. Man hat zwar im Kopf, um welches Thema es geht, man vergisst das ja schließlich nicht völlig, aber... irgendwie sorgen manche Karten dafür, dass man auf Deutungsabwege gerät, sag ich mal. Man verheddert sich.

Deine Vorgehensweise scheint davor zu schützen. Etwas, was man schlecht erklären kann, man muss es selbst tun. Jdf. hab ich meine Versuche als recht erfolgreich empfunden. Und tatsächlich hatte ich auch ein Gefühl dafür, welche Karten die Zukunft zeigten. Natürlich war es insofern auch einfacher, als die Fragen von mir selbst handelten und ich ja weiß, was schon war. Bei Legungen für Andere, von denen man nicht weiß, was schon war, wäre das dann schon eine größere Herausforderung. Bisher habe ich hier, wenn es darum ging, auch ohne großartige Infos einen Blick auf die Vergangenheit desjenigen zu erhaschen, die Reihen einfach vorher festgelegt; 1. waagerechte Reihe = Vergangenheit, 2. Gegenwart, 3. Zukunft. Das geht zwar auch, aber... es wirkt irgendwie starr. Schöner wäre es, wenn man diese Dinge sich selbst überlassen und einfach nach Gespür der Legung entnehmen könnte.

Noch eine Frage zu deiner Vorgehensweise... wenn du die mittlere Themenkarte bspw. mit der darüber auf Platz 3 kombinierst... in welcher Reihenfolge tust du das? 1+3 oder 3+1? In vielen Fällen wird das nicht unbedingt von Bedeutung sein, was Positionskarten anbelangt aber schon. Auch, wenn weitere zu kombinierende Karten hinzukommen.

Gruß,
Nahash


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30. Jul 2014, 18:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16. Feb 2010, 18:38
Beiträge: 679
Huhu Nahash

Bei der Schritt für Schritt Variante beachte ich mal weniger die Position und Kombination, als das worum es geht was die waagrechten und senkrechten Karten ja im Prinzip nur das Thema verdeutlichen. Nehmen wir z.b. den Fuchs wenn der auf Position 3 - also darüber - liegt. Da sag ich einfach "Bei dem Thema läuft was schief, ist was "falsch", liegt was im Argen" - wär das Thema eine Person würde ich erst Mal sagen "Vorsicht, da läuft was verkehrt" und nicht dass die Person verlogen ist, das würde sich erst mit den anderen Karten nach und nach ergeben.
Diese ganzen Kombideutungen mit Positionen ergeben sich ja dann erst wirklich so richtig wenn man alle aufgedeckt hat. Ich hoff du weißt, wie ich das jetzt meine :crazy: :grin:


Lg Lyra


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30. Jul 2014, 20:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30. Dez 2011, 05:56
Beiträge: 753
Nabend Lyra,

verstehe, ja, du handelst erstmal das Grobe ab und fügst dann im Falle von Positionskarten später zusammen.

Hättest du mal Lust, ein kleines Beispiel ohne Häuser zu machen? Ich hätt da 'ne recht simple Frage inkl. bereits gezogener Karten am Start, deren Ergebnis in den nächsten Tagen auch direkt schon zu überprüfen sein wird. Nur wenn du Zeit & Lust hast. So könnten wir vergleichen, wie wir jeweils vorgehen bzw. ich könnte mir noch besser vorstellen, wie du es handhabst. Zeiten fallen auch flach, weil sich alles auf die Zukunft bezieht.

Gruß,
Nahash


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30. Jul 2014, 21:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16. Feb 2010, 18:38
Beiträge: 679
Huhu Nahash

Mach mal, ich üb ja auch gern :)
Wär auch toll, wenn dann unsere Erfahrenen was dazu sagen könnten. :blink:

Lg Lyra


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30. Jul 2014, 21:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30. Dez 2011, 05:56
Beiträge: 753
Nabend nochmal Lyra,

Frage lautet: Wann kommen die Schuhe an und ist damit alles in Ordnung/werden sie gefallen?
(Mein Mann hat sie sich vorgestern im Internet bestellt, bisher sind sie noch nicht unterwegs.)

Bär - Berg - Ring
Kreuz - Ruten - Blumen
Störche - Kind - Schlüssel


Meine Gedanken dazu hab ich schon notiert, so dass mich deine oder andere nicht mehr beeinflussen können. Um das Selbe bei dir oder Anderen zu vermeiden, poste ich sie erst im Nachhinein.

Gruß,
Nahash


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 31. Jul 2014, 11:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16. Feb 2010, 18:38
Beiträge: 679
Huhu Nahash

Das ist ne Herausforderung, mit Wann-Fragen hab ichs noch gar nicht so und auch bei Fragen zu solchen Themen hab ich so meine Probleme, weil ich die Karten schlecht auf solche Themen deuten kann :grin:

LG Lyra


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 31. Jul 2014, 12:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30. Dez 2011, 05:56
Beiträge: 753
Hi Lyra,

asü, aber ich nehm mal soviel schon vorweg: großartige Zeitangaben konnte ich der Legung auch nicht entnehmen. Eher meine ich Informationen über die Zufriedenheit bzw. mögliche Probleme zu sehen.

Soll ich mein Ergebnis dann doch vorher einstellen und du schaust mal, ob du das auch so sehen würdest? Es geht hierbei ja noch nichtmal so darum zu gucken, ob man mit seinen Deutungen letztlich richtig lag, sondern eher darum, zu vergleichen, ob meine Vorgehensweise deiner Idee, die Karten peu a peu abzuhandeln, entspricht.

Gruß,
Nahash


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 31. Jul 2014, 12:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16. Feb 2010, 18:38
Beiträge: 679
Huhu Nahash

Ich lach mich bei deiner Legung wirklich weg... da interpretier ich wirklich wieder zu viel hinein, da ich die Karten halt sehr "beziehungslastig" sehe, kann ich einfach nicht beim Thema Schuhe bleiben :grin: außer die Schuhe sorgen für Diskussionen... :grin:
Ja, gib mir mal deine Deutung - vielleicht krieg ich dann was zusammen.

Ich hätt auch eine, wenn du möchtest. Die Frage wäre wie die Chancen auf einen bestimmten Job stehen würden:

Herz - Anker - Mond
Lilien - Sterne - Blumen
Sonne - Klee - Buch

Vielleicht sollte ich noch dazu sagen, dass es um Bücher bei der Arbeit geht ;)


Lg Lyra


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 31. Jul 2014, 13:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30. Dez 2011, 05:56
Beiträge: 753
Hey Lyra,

alles klar, dann machen wir das so. Hab mir deine Legung bereits gespeichert und werd mich heute Abend mal dransetzen. Hier erstmal meine Deutung zu meiner eigenen Legung und wie du siehst, bin ich das ganz stur angegangen. Eben so, wie ich deine Idee auch verstanden habe. Stellst du dir das so in etwa vor?

Ruten (Thema) = Gespräch/Verhandlung/Konflikt

Berg - Ruten = blockierte oder schwierige Kommunikation/schwerwiegender Konflikt
Ruten - Kind = Gespräch bringt Neuanfang

Kreuz - Ruten = Gespräch/Konflikt wird wichtig
Ruten - Blumen = freundliches Gespräch/Versöhnung/Einigung

Bär - Ruten = Gespräch/Verhandlung mit einem Mann
Ruten - Schlüssel = Gespräch/Verhandlung/Konflikt wird mit Sicherheit kommen

Ring - Ruten = Vertrags-/Verhandlungsgespräche
Ruten - Störche = Gespräch/Konflikt verändert sich

Waagerecht:
1. Reihe = ein Mann blockiert einen Vertrag oder das Rundlaufen einer Sache
2. Reihe = Gespräch/Konflikt wird wichtig, doch man wird einige Einigung finden
3. Reihe = eine Veränderung sorgt für einen Neuanfang, der glücken wird

Senkrecht:
1. Reihe senkrecht = ein Mann steht unmittelbar mit einer Veränderung in Zusammenhang
2. Reihe = eine blockierte oder schwierige Kommunikation erfährt einen Neuanfang
3. Reihe = ein guter Vertrag/eine Einigung kommt mit Sicherheit zu Stande

Antwort auf die Frage: Es wird zu Verzögerungen kommen. Ein neuer Anlauf wird gestartet, was vermuten lässt, dass entweder über den Verbleib der Sendung nachgeforscht ODER dass sie umgetauscht werden muss. Daher wird es erstmal zur Unzufriedenheit kommen, der zweite Anlauf glückt aber. Vermutung: die ersten Schuhe werden zu klein sein.

Gruß,
Nahash


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 31. Jul 2014, 16:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16. Feb 2010, 18:38
Beiträge: 679
Huhu Nahash

Ja, genauso! Jetzt hast mir auch geholfen, mal zu nem einfacheren Thema ne Deutung zu finden. Ansonsten kann ich zum Kind noch ergänzen dass es da nicht nur der Neuanfang bedeutet, sondern auch "klein" - also kann es auch heißen, ist nur ein kleiner Konflikt und eben auch wie du sagtest, die Schuhe sind zu klein ^^ Da wären wir wieder bei den tollen Verbindungen im Lenormand :)
Beim Bären bin ich mir nicht ganz so sicher, ansonsten denke ich, dass deine Antwort genau richtig ist.

Lg Lyra


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 31. Jul 2014, 20:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30. Dez 2011, 05:56
Beiträge: 753
Nabend Lyra,

gut, dann hab ich dein System soweit schonmal geblickt und ich muss sagen, ich find's wirklich gut. Ich bin geneigt, das künftig nur noch so zu machen. Als ich mit Lenormand begonnen hab, hat man natürlich mit kleinen 2er Kombis angefangen, aber mir kam nicht in den Sinn, das auch bei einer 9er Legung so beizubehalten und hier erstmal immer nur von der mittigen Themenkarte auszugehen. Man hat sich direkt auf die Reihen gestürzt. Doch, ich muss sagen, deine Idee weiß da echt zu bestechen.

Nun zu deiner Legung...

Sterne = Klarheit/Hoffnung/Orientierung/Glück

Anker - Sterne = ein wunderbarer Job/Hoffnung bezüglich eines Job/berufliche Orientierungsphase/Joblage klärt sich
Sterne - Klee = großes Glück

Lilien - Sterne = außerordentlich harmonisch/Harmonie & Glück
Sterne - Blumen = nochmalige Bestätigung des Glücks

Herz - Sterne = das Herz hängt an der Hoffnung/Herzenswünsche
Sterne - Buch = Klarheit ist noch ungewiss ODER (da der Job mit Büchern zu tun hat, worauf ich aber niemals selbst gekommen wär) viele Bücher

Mond - Sterne = große und tiefe Gefühle/Gefühlsreichtum/Bedenken ob der Zukunftsperspektiven
Sterne - Sonne = erneute Bestätigung des Glücks

Waagerecht:
1. Reihe = ein Job, an dem dein Herzblut und deine Gefühle hängen
2. Reihe = durch & durch harmonische Aussichten
3. Reihe = Chancen stehen an sich sehr gut, doch vielleicht besteht seitens des Arbeitgebers noch keine konkretere Tendenz zu deinen Gunsten, daher ist die Sache noch nicht spruchreif

Senkrecht:
1. Reihe = durchweg positiv (ich weiß gar nicht, wie ich das in andere, konkretere Worte binden kann)
2. Reihe = ein Job, der viel Freude verspricht; durch den Klee scheint der Job in fast greifbare Nähe zu rücken
3. Reihe = man hat ein gutes Gefühl, doch weiß darum, dass die Sache noch nicht spruchreif ist ODER du würdest dich mit dem Bücherjob sehr wohl fühlen

Antwort auf die Frage: Ist echt schwierig hier, weil zumindest gemäß meiner eigenen Sichtweise der Karten 0 Personen gefallen sind. Auch liegt hier weder der Brief, der einen konkreten Bescheid anzeigen würde, noch seh ich ein Vorstellungsgespräch. Durch diese ganzen gefühlsgeladenen Karten (Sterne, Sonne, Mond, Lilie, Herz) bekomm ich lediglich den Eindruck, dass deine Chancen zwar ausgesprochen gut stehen (wie gesagt, kann ich manche Kombis, da sie so gefühlsbetont und so bombastisch sind, kaum mit anderen Worten als riesiges Glück, hervorragende Chancen beschreiben; ich kann da jedoch partout keine konkreten Schritte, keine Handlungen herauslesen) und du selbst auch extremst auf die Zusage hoffst, aber... wenn man das Buch als etwas versteht, was noch nicht spruchreif ist, wirkt es so, als sollte man sich der Sache trotzdem noch nicht zu sicher sein. Gut möglich, dass Häuser oder verdeckte Karten hier mehr Hinweise liefern, doch die lass ich bei dieser Übung erstmal außen vor, weil ich nicht weiß, wie du das handhabst.

Gruß,
Nahash


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 31. Jul 2014, 20:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16. Feb 2010, 18:38
Beiträge: 679
Huhu Nahash

Hihi, ich hab die Karten genauso gedeutet ;) - was allerdings lustig ist, erst durch deine Antwort auf die Frage ist mir direkt etwas bewusst geworden. Ich hab sozusagen meine Legung durch deine Antworten erst durchschaut:
Erstens sagtest du, es sind viele Gefühlskarten und zweitens, dass das ganze nicht spruchreif ist.
Ganz einfach, ich hab die Bewerbung noch gar nicht abgeschickt, deshalb glaub ich die vielen Gefühlskarten und somit ist es auch logisch, dass ganze nicht spruchreif ist :grin: Wobei ich allerdings der Meinung bin, auch wenn viele Gefühlskarten dort liegen, es dennoch anzeigt, dass die Chancen recht gut stehen würden, wenn ich mich dort bewerbe.
Ich bin fasziniert!

Eine Idee: Sobald ich die Bewerbung abgeschickt habe, dann lass ich mal n paar Tage vergehen und lege nochmal :)

Wie ich schon erzählt habe, ich bin ja nicht wirklich "draufgekommen" - ich war einfach so genervt davon, aus 9 Karten 100000 Dinge heraus lesen zu können, die einfach nur noch verwirrten und mit einem Gefühl von "jetzt reichts, mal langsam, kann ja nicht sein" hab ich eben dann eine nach der anderen aufgedeckt :blink:
Macht richtig Mut nicht wahr :klatsch:

Lg Lyra


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 31. Jul 2014, 21:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30. Dez 2011, 05:56
Beiträge: 753
Hoi Lyra,

achsooooo, HAHAHA. Da musst ich gerade innerlich echt mal ablachen. Dann ist mir natürlich klar, warum das Buch gefallen ist. Denn auch wenn der Job urigerweiser mit Büchern zu tun hat, so hatte ich eher den Eindruck, dass es sich eben auf das noch nicht Fixe bezog. Kein Wunder, wenn du den Lappen noch nichtmal verschickt hast :lol: Köstlich.

So ergibt die Legung dann auf jeden Fall auch direkt mal noch mehr Sinn. Dass du dennoch gute Chancen hättest, dich die Karten also unbedingt ermuntern, dich auch zu bewerben, seh ich auch so, ja. Stell die Legung ruhig mal ein, wenn du erneut die Karten dazu gelegt hast; ich bin dann gern wieder mit am Start.

Auf jeden Fall macht das Mut. Da hatteste echt 'ne weise Eingebung. Not macht erfinderisch!

Gruß,
Nahash


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 1. Aug 2014, 13:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30. Dez 2011, 05:56
Beiträge: 753
Hi Lyra,

also die Schuhlegung hat sich bewahrheitet. Die Schuhe sind zu groß, gefallen auch nicht und sind unbequem. Einen zweiten Anlauf wird es insofern geben, als direkt komplett andere Schuhe bestellt werden. Dass der Bär hier für eine Person steht, mit der man den Umtausch bespricht, glaub ich inzwischen zwar weniger, aber vielleicht war hier der Hinweis auf die Größe versteckt (zu groß). Zwar verbinde ich auch weiterhin die Karte des Kindes mit der Größe, aber offenbar sollte das nicht heißen, dass die Latschen zu klein sind, sondern eben nur, dass was mit der Größe is. Mit dem kleinen Konflikt könntest du allerdings auch recht haben, denn das erscheint mir ebenfalls stimmig.

Gruß,
Nahash


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 1. Aug 2014, 16:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16. Feb 2010, 18:38
Beiträge: 679
Huhu Nahash

Genial :)
Na mit dem Kind verbinde ich wirklich nur "Neuanfang" oder eben "etwas kleines", nicht Größe an sich. Als Person eben für ein Kind oder sehr junge Person.

Lg Lyra


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 1. Aug 2014, 20:47 
Offline

Registriert: 16. Aug 2009, 18:57
Beiträge: 2413
Wohnort: NRW
Hallo ihr Zwei,

ich probiere deine vorgehensweise auch mal aus anhand eurer Legungen...


Nahash hat geschrieben:
Nabend nochmal Lyra,

Frage lautet: Wann kommen die Schuhe an und ist damit alles in Ordnung/werden sie gefallen?
(Mein Mann hat sie sich vorgestern im Internet bestellt, bisher sind sie noch nicht unterwegs.)

Bär - Berg - Ring
Kreuz - Ruten - Blumen
Störche - Kind - Schlüssel


Meine Gedanken dazu hab ich schon notiert, so dass mich deine oder andere nicht mehr beeinflussen können. Um das Selbe bei dir oder Anderen zu vermeiden, poste ich sie erst im Nachhinein.

Gruß,
Nahash



@ Hallo Nahash,

ich mag Wann-Fragen auch nicht so sehr. Insbesondere der 2 Klee ist für mich eine sichere Zeitkarte, ansonsten, denke ich, gibt das Universum die Zeit vor. Manchmal klappt es auch mit Blumen, Sonne, Sense, Lilie für die Jahreszeiten. Ansonsten gibt es für mich noch plötzlich mit der Sense, aber das ist ja auch nichts genaues. ;) Das Buch für nicht spruchreif....

Okay...dann mal los....

Also ist alles Ok mit den Schuhen und werden sie gefallen?

Thema: Ruten= Man ist hin- und her gerissen ob sie einem so richtig gefallen ...es wird über die Schuhe gesprochen...so: nehmen oder nicht...

Ruten-Berg= mir scheint, dass die Schuhe irgendwie zu wuchtig aussehen...also so eher wie ein Arbeitsschuh...so grob...
Ruten-Kind= desweiteren sind sie wohl auch ein bissel zu klein

Kreuz-Ruten= ein Gespräch wird wichtig werden...worüber kann ich hier noch nicht erkennen
Ruten-Blumen= es wir ein gutes Gespräch sein, indem man ein Angebot unterbreitet

Bär - Ruten= Bär könnte auch der Chef/Angestellter sein, der evtl zwei Vorschläge unterbreitet
Ruten-Störche=Im Gespräch wird ein Umtausch besprochen

Ring -Ruten= m. E. läuft alles rund im Gespräch und es kommen neue Schuhe
Ruten-Schlüssel= ein erfolgreiches Gespräch

Waagerechte:
Ein Mann wird bereit sein für den Umtausch, aber die Lieferung könnte sich verzögern
Das Gespräch wird zwar anstrengend werden, aber der Mann wird deinem Mann entgegenkommen
Die Schuhe werden umgetauscht und es gibt mit Sicherheit ein paar Neue.

Senkrechte:
Der Mann wird herausgefordert sein, den Umtausch rasch abzuwickeln...viell durch Urlaub etc gibt es Verzögerung...
In dem Gespräch wird man sicher zurückhalten, wann die neuen Schuhe kommen werden
Zum guten Schluss kommen die neuen Schuhe und alles ist gut.


Ich denke, dass die Lieferung deinem Mann zum Einen zu lange dauert. Sind die Schuhe endlich mal da, gefallen sie ihm nicht so wirklich und sie sind auch ein bisschen zu klein/eng. Aus diesem Grund mag er sie umtauschen, was sich als Problem bzgl der Lieferung evtl darstellen könnte. Es wird aber auf jeden Fall eine gute Einigung geben. ^

Bin gespannt.

Ein schönes Wochenende wünsche ich dir.

Tina :zauber:

_________________
Wenn du dich selbst annimmst, wirst du von anderen angenommen und kannst andere annehmen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 1. Aug 2014, 21:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16. Feb 2010, 18:38
Beiträge: 679
Huhu Tina

Hihi, Tina, die Legung von Nahash ist ja schon geklärt. Aber deshalb find ichs grad noch viel genialer, dass sie sich mit Nahash`s Deutung ziemlich gut deckt und auch eben mit dem eingetroffenen - außer das die Schuhe nicht zu klein sind :grin:

Ich find das einfach nur genial :blink:

LG Lyra


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 64 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO
аноним аск фм