Startseite Tarot online FAQ Tarot Astrologielexikon Artikel Astrologieschule Bücher Beratung
Newsletter Kartenbedeutung Legesysteme Tarotlexikon Vorträge Tarotschule Shop Chat

DIESES FORUM IST DEAKTIVIERT UND DIENT NUR NOCH ALS ARCHIV!

DAS AKTUELLE FORUM FINDEN SIE HIER

NEUANMELDUNGEN BITTE UNTER >> http://www.tarot.de/tarot-forum/ucp.php?

Tarot+Astro-Forum

Tarot und Astrologie von Hajo Banzhaf Foren

Astrologie-Foren - Das ganze Forum ist umgezogen ! Bitte Lesen! Hier bitte nicht mehr schreiben oder anmelden!!!!! >> API-Forum

Seiten in diesem Thema: 1 | 2 | >> (alle anzeigen)
ArnoldModerator
Moderator

Registriert: 16.04.2005
Beiträge: 4867
Wohnort: Kirchseeon/München
Starfish: Esoterische Astrologie nach Alice A. Bailey ( Djwahl Khul )
      #86421 - 31.07.2005 10:26

Hallo Arnold,

du hast sicher nichts dagegen, wenn ich hier diesen Beitrag in deinem API-Forum eröffne. Die esoterische Psychologie und Astrologie nach AAB liegt mir sehr am Herzen, auch wenn ich noch längst nicht alles verstanden habe.

Hier einige Zitate aus der Esoterischen Astrologie (EA):

Zitat:
Die planetarischen Einflüsse zeigen die Richtung der äußeren Lebensumstände. Sie bedingen und beherrschen tatsächlich jenen Menschen völlig, der keine bewusste Seelenerfahrung hat. Sobald aber der Mensch sich seiner Seele bewusst wird, schwächt sich der Einfluss der Planeten deutlich ab und wird stetig geringer. Dann beherrscht ihn die Kraft, welche durch die Planeten strömt, und nicht die Kraft, die von den Planeten selbst ausgeht. Der Mensch wird für die feineren und höheren Energien des Sonnensystems und der zwölf herrschenden Sternbilder empfänglich.

Das Sonnen-Zeichen zeigt die physische, mentale und geistige Beschaffenheit des Menschen an. Es enthält das Geheimnis des Persönlichkeitsstrahls und der Empfänglichkeit gegenüber der Seele, dem wirklichen Menschen.

Es zeigt an:
- die erreichte Integration
- die gegenwärtige Entfaltungsstufe der Seelenqualitäten
- das jetzt vorhandene geistige Rüstzeug
- die aktuelle Lebensqualität
- die unmittelbar möglichen Gruppenbeziehungen

Das AC-Zeichen deutet die entfernteren Möglichkeiten, das geistige Ziel, den Zweck der augenblicklichen Inkarnation und der unmittelbar folgenden Inkarnationen an. Dieses Zeichen betrifft das Bemühen des geistigen Menschen, von seiner augenblicklichen Stufe aus weiter voran zu kommen.
(EA 16/17)


Das Sonnen-Zeichen:

- zeigt das gegenwärtige Problem an
- bestimmt das eingeschlagene Tempo des Persönlichkeitslebens
- bezieht sich auf die Qualität, das Temperament und die Lebenstendenzen, die in dieser Inkarnation Ausdruck suchen
- zeigt die Linie des geringsten Widerstandes


Das AC-Zeichen:
- weist auf die Lebensabsicht, das unmittelbare Seelenziel für diese Inkarnation
- hält das Geheimnis der Zukunft umschlossen
- stellt die Kraft dar, die bei richtiger Anwendung den Menschen zum Erfolg führen wird
- kann rechte Beziehungen zwischen Seele und Persönlichkeit schaffen
- weist den Weg zur Erkenntnis der Seelenkräfte


Der Mond:

- seine Kräfte (die eigentlich von Vulkan und/oder Uranus kommen) deuten auf Vergangenes
- fasst Begrenzungen und gegenwärtige Hindernisse zusammen
- beherrscht den physischen Körper
- zeigt, wo sich das Gefängnis der Seele befindet

(EA 18/19)


Der Einfluss des Mondes ist Wesen und Wirkung nach rein symbolisch. Er ist nicht viel mehr als eine tote Form. Er hat keinerlei Ausstrahlung und demzufolge auch keinerlei Wirkung mehr. Der Mond ist ein Hindernis im Raum, eine unerwünschte Form, die eines Tages verschwinden muss. Seine heutige Wirkung ist das Ergebnis einer machtvollen, uralten Gedankenform.

Der Mond verhüllt entweder

• Vulkan, wenn es sich um einen unentwickelten Menschen handelt
• Uranus bei einem hochentwickelten Menschen

(EA 13)


Saturn ist der Planet, der vor allem die Entwicklungsstufe bestimmt, auf der eine endgültige Wahl möglich wird, wo die Ablehnung oder Annahme einer Gelegenheit bewusst erfolgen kann und wo die persönliche Verantwortlichkeit zur anerkannten Tatsache in einem planvollen und geordneten Leben wird.

Saturn - der Herr des Karmas, der Vergeltung auferlegt und die volle Bezahlung aller Schulden verlangt; er verurteilt uns daher zum Daseinskampf, sowohl von der Form wie von der Seelenseite aus. Saturns Macht ist dann vollständig zu Ende und seine Aufgabe erfüllt, wenn der (geistige) Mensch sich vom Karma und der Macht der beiden Kreuze - des Veränderlichen und des Fixen - befreit hat. Esoterisch gesehen kann Saturn dem Menschen nicht bis zum Kardinalkreuz folgen. (EA 105)


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
ArnoldModerator
Moderator

Registriert: 16.04.2005
Beiträge: 4867
Wohnort: Kirchseeon/München
Re: Starfish: Esoterische Astrologie nach Alice A. Bailey ( Djwahl Khul ) neu [Re: Arnold]
      #86422 - 31.07.2005 10:27

Aus esoterischer Sicht (gemäß Alice A. Bailey bzw. Djwahl Khul) ist der Mensch eine Dreiheit:

1. Geist = Monade
Damit ist nicht das Denken gemeint sondern der Lebensaspekt an sich. Geist ist das Leben selbst, das durch uns hindurchströmt, mit dem ersten Atemzug den Körper betritt und beim letzten Atemzug ihn wieder verlässt. Dieses in uns „atmende Leben“ ist der göttliche Lebensfunken. Der Geist selbst kann sich differenzieren in Wille/Macht (Vater), Liebe-Weisheit (Sohn) und Aktive Intelligenz (Heilige Geist, Mutter).

2. Seele = Ego = höheres Selbst
Sie ist das Bewusstsein, die Fähigkeit zur Selbst-Wahrnehmung und der Feinfühligkeit, die den Menschen vom Tier unterscheidet. Wir erleben sie in ihrer reinen Form als geistige Klarheit, Weisheit, Liebe, Verantwortlichkeit und Zielgerichtetheit. Sie bietet dem Geist einen „feinstofflichen“ Körper zur Manifestation. Die Seele ist ebenfalls dreifacher Natur: geistiger Wille, Intuition und abstraktes Denkvermögen.

3. (inkarnierte) Persönlichkeit
bestehend aus konkretes Denkvermögen/Mentalkörper, Gefühls-/Astralkörper und Empfinden/physischer Körper. Die Persönlichkeit ist aus esoterischer Sicht dann existent, wenn wir (als Seele!) uns in einem Körper manifestieren. Die Gesamtheit unseres Denkens, Fühlens und Empfindens bildet die Persönlichkeit. Diese unterschiedlichen Strebungen können integriert oder dissoziiert sein, Konflikte hervorrufen oder derart zusammenarbeiten, dass ein harmonisches Gesamtwerk entsteht (z.B. analog einem Orchester).

Bewusstsein, eigentlich der Seelenaspekt, kann in jedem dieser drei größeren Körper verankert oder polarisiert sein. In der Esoterischen Psychologie geht es darum, dem Menschen einen roten Faden in die Hand zu geben, nach welchen Gesetzmäßigkeiten die Entwicklung oder Entfaltung des Bewusstseins von der Persönlichkeitsebene hin zur Seelen- und Geistebene voranschreitet. Wesentliche Markierungen auf diesem Entwicklungsweg nennt die Theosophie Einweihungen, womit einfach ein gewisser Grad von Bewusstseinserweiterung oder –verfeinerung gemeint ist.

Aus unserer heutigen Perspektive geht es in der Bewusstseinsentwicklung (oder esoterisch auf dem Einweihungsweg) vornehmlich um das Verlagern des Bewusstseinsschwerpunktes von der Ebene der integrierten Persönlichkeit hin zur Seelenebene. Dazu ist es zunächst erforderlich, die Persönlichkeit zu einem harmonischen Ganzen sich entwickeln zu lassen, damit sie als eine dynamische Einheit funktionieren kann, die in der Lage ist, der Seele oder dem Wahren Selbst als geeignete Manifestationsform zu dienen. Beim API nennen wir das Integration der dreifachen Persönlichkeit (Sonne, Mond, Saturn) oder auch persönliche Psychosynthese. Im Anschluss geht es darum, die Persönlichkeit mit den Aspekten der Seele in Verbindung zu bringen (Uranus, Neptun, Pluto), bis wir realisieren, dass wir die Seele sind, die eine Persönlichkeit hat. Dies wäre die spirituelle oder transpersonale Psychosynthese.

Exoterische Astrologie konzentriert sich auf den Zusammenhang zwischen Persönlichkeit und Horoskop, während die so genannte Esoterische Astrologie den Zusammenhang zwischen Seele und Horoskop herausarbeitet. Wir können daher ein Horoskop sowohl auf einer persönlichkeits- als auch auf einer seelenzentrierten Ebene deuten.

_________________
Astrologische Psychologie API
Vedische Astrologie (Dirah-Akademie)


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
starfish
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 31.07.2005
Beiträge: 818
Re: Starfish: Esoterische Astrologie nach Alice A. Bailey ( Djwahl Khul ) neu [Re: Arnold]
      #94623 - 01.10.2005 09:29

Vielleicht sollte ich noch ein bisschen was darüber schreiben, was esoterisch eigentlich ist.

Esoterisch ist die verborgene, hintergründige Seite des Lebens. Die vordergründige, exoterische Astrologie beschäftigt sich mit dem äußeren Menschen, mit der Persönlichkeit und deren Schicksal. Der esoterischen Astrologie geht es um den inneren Menschen, genauer um dessen Entwicklung von einer vordergründigen Persönlichkeit hin zu einem seelenzentrierten Wesen. "Durch die esoterische Astrologie wird ein tiefgreifendes Verständnis der schöpferischen Kräfte und Energien möglich, die unser Bewusstsein prägen." (Gunda Scholdt).

Man geht davon aus, dass das esoterische Wissen in den so genannten alten Weisheistlehren enthalten sei, deren Archive seit etwa 1875 beginnend durch die Aktivitäten von H.P. Blavatsky der Allgemeinheit zugänglich gemacht werden. Zuvor waren sie nur wenigen "Eingeweihten" zugänglich. In diesen "Lehren der Zeitlosen Weisheit" gibt es neun wesentlich Postulate (nach Alan Oken "Astrologie der Seele"):

1. Alle Substanzen und Organismen, ob organisch oder anorganisch, sind mit Leben erfüllt. Das gilt für das kleinste mikroskopisch atomare Partikelchen bis hin zur Galaxie der Galaxien.

2. Materie ist Geist, der Unterschied liegt in der Intensität der Vibration. Materie ist Geist in dichtester Schwingung, Geist ist Materie in subtilster Schwingung. Die Dichte und Greifbarkeit der materiellen Welt rund um uns ist illusionär.

3. Der Raum ist nicht leer. Was Raum zu sein scheint, ist das Feld des Bewusstseins, der "Körper" eines großen kosmischen Lebens, in dem jede Manifestation lebt, sich bewegt und ihr Sein hat.

4. Die gesamte, unendliche Zahl der Teile dieses großen Lebens ist durch eine Energiesubstanz namens Äther miteinander verbunden. Daher pulsiert die kleinste Zelle und strahlt die größte Sonne nicht ohne dass ihre Vibration und Energien im ganzen Kosmos zu spüren sind. Astrologie funktioniert nach esoterischer Auffassung aufgrund dieses "Ätherkörpers".

5. Jedes und alles von den "kleineren Leben" lebt im Körper und Bewusstsein eines größeren Lebens.

6. Jedes "kleinere" Leben ist nach dem Bilde Gottes geschaffen.

7. alles Sichtbare ist Energie in verschiedenen Formen. Sie fließt aus der Quelle, udn diese nimmt sie wieder in sich zurück, nachdem sie sich durch Formen und Zyklen zum Ausdruck gebracht hat.

8. Es gibt keinen absoluten Tod. Es gibt nur Verwandlung der Form und des Zustandes. Der Kreislauf von Geburt und Wiedergeburt ist endlos, bis dem Gesetz von Ursache und Wirkung (Karma) Genüge getan ist.

9. Unser Sonnensystem ist siebenfacher Natur. Es ist in Wechselbeziehung mit sieben kosmischen Lichtströmen unseres Universums, deren Energien es erwidert. Die Energieausstrahlungen dieser Quellen nennt man Sieben Strahlen (z.B. "die sieben Geiste vor dem Thron Gottes").

--------------------
Astrologische Psychologie API
Vedische Astrologie
http://www.starfish-astrologie.de

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
starfish
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 31.07.2005
Beiträge: 818
Re: Starfish: Esoterische Astrologie nach Alice A. Bailey ( Djwahl Khul ) neu [Re: starfish]
      #94628 - 01.10.2005 12:41

Jonas ist damit einverstanden, unseren Austausch über esoterische Astrologie in einem anderen Forum hierher zu kopieren. Er ist vielleicht auch für die Leser hier von Interesse.


Hallo Birgit.

Hat man dann als KrebsAC 3 Geburtsherrscher?
Also Mond, Vulkan und Uranus?

Viele Grüße

Jonas



Hallo Jonas,

um nicht in der totalen Verwirrung zu landen, würde ich bei einem exoterischen Herrscher für den Krebs bleiben: Mond. Der esoterische Herrscher auf der Bewusstseinsebene ist Neptun, auf der geistigen/hierarchischen Ebene ist es ebenfalls Neptun.

Sehr aufschlussreich ist das "Praxisbuch der Esoterischen Astrologie" von Gunda Scholdt. Sie schreibt folgendes:

Zitat:
Esoterisch betrachtet ist der Mond ein toter Planet, ohne eigene Energiewirkung. Er stellt nur noch die "Gedankenhülle" für drei von ihm verhüllte Planeten dar, die das Schwingungsmuster oder das "atomare Bewusstsein" unserer drei Körper gestalten und die durch seine Form hindurch auf den Menschen einwirken.

Die drei vom Mond verhüllten Planeten sind:
- Vulkan für den physischen Körper
- Neptun für den astralen Körper
- Uranus für den mentalen Körper

Der Mond bildet deshalb nur einen Konzentrationspunkt für höhere Energien (Vulkan, Neptun, Uranus), die sich je nach Entwicklungsstand ändern. Identifiziert sich ein Mensch noch sehr stark mit seiner Körpernatur, so setzen wir Vulkan an die Stelle des Mondes, der unmittalbar auf den physischen Körper einwirkt und die Erfahrungen des Lebens in die Zellstruktur einbringt. Die Wirkung von Vulkan wird deshalb von Alice Bailey als "Ambossschläge der Zeit" umschrieben, durch die sich die physische Natur des Menschen langsam aber stetig wandelt.

Identifiziert sich ein Mensch aber schon stärker mit dem Geistigen, dann wird sich die Wirkung des Uranus über die Stellung des Mondes verstärken und durch die Verfeinerung des Nervensystems eine stärkere Verbindung zwischen geistigem Sein und körperlicher Existenz bewirken, während Neptun ausschließlich auf den Astralkörper einwirkt und das Empfinden des Menschen allmählich vom körperichen Fühlen auf das Empfinden feinerer Ebenen der Existenz ausweitet.



Mit der Verhüllung ist daher wohl eher gemeint, dass der Mond je nach Stand der Bewusstseinsentwicklung eine zusätzliche Dimension erhält, eine weitere Färbung.

Viele Grüße
Birgit




Hallo Birgit.

Also könnte man es sich so vorstellen, das da manchmal ein Neptun steht, da wo normalerweise der Mond stand? Oder verschwindet einfach der Mond und es gibt nur den Neptun da, wo er sowieso stand? Gibt es dann 1 Neptun oder 2 Neptun?

Viele Grüße

Jonas




Hallo Jonas,

nein, die physischen Planeten an sich bleiben in einem Horoskop, wo sie sind. Nur die Art und Weise sie zu deuten oder welche Bedeutung sie für den Menschen haben, die ändert sich, je nach dessen Bewusstseinsstand. Es gibt also immer nur einen Neptun.

Du hast zum Beispiel einen Krebs-Aszendenten. Der exoterische Herrscher Mond steht im Stier auf der 11. Hausspitze. Der esoterische und hierarchische Herrscher Neptun steht in Steinbock im 6. Haus.

Der exoterische Herrscher Mond wirkt auf der Ebene der Persönlichkeit, sein Leitmotiv ist Gefühlsempfänglichkeit. Die gilt es zunächst in allen ihren Variationen auszuleben und auszukosten, jedem Gefühl, jeder Empfindung nachzugehen, diesen Mond eben "zu leben". Das geht einher mit einer gewissen Labilität, mit Launenhaftigkeit, auch mit dem Empfinden einer Abhängigkeit von Gefühlsregungen oder von Zuwendung seitens der Außenwelt.

Irgendwann erfüllst du diese eine Seite der Krebsenergie so stark mit Leben und Aufmerksamkeit, dass automatisch der Gegenpol, die Energie des Zeichens Steinbock aktiviert wird. Wir leben ja in einer Welt der Polarität, und jede Überbetonung einer Seite führt unweigerlich zum Auftauchen der Gegenseite. Im Steinbock geht es um das Erleben von Einsamkeit, nicht Verstandenwerden, Isoliertsein, um in die Lage versetzt zu werden, sich allmählich von der Vorherrschaft dieser Welt der Emotionen zu distanzieren, sich zu disidentifizieren (indem man erstmal den Gegenpol erlebt). Sein Stichwort ist Unpersönlichkeit. Wird dieser Gegenpol integriert (und der Mond ist ja ohnehin die Kraft, die zwischen den Gegensätzen immer hin und her pendelt), dann beginnt allmählich das wahre Selbst bewusst zu werden. Im API-Horoskop wäre dies der Kreis in der Mitte des Horoskops. Der innerste Kreis wird von Oppositionen immer durchschnitten, von daher sind die Polaritäten etwas, das uns in unsere Mitte führen kann.

Habe ich nun einige Zipfelchen dieser Mitte erreicht, verändert sich meine gesamte Wahrnehmungsnatur, ich bin nicht mehr so fixiert auf die Welt der Gefühle und Emotionen. Ich bin davon losgelöster. Dieses losgelöst und dennoch empfindsam sein entspricht dem Neptun, der auf der Ebene des Seelen-Bewusstseins der Krebsenergie wirksam ist. Die ganze, überspitzt formuliert ichhafte Gefühlsduselei des exoterischen Mondes wandelt sich in echtes Mitgefühl, in Liebe zur Menschheit als einer unbeirrbaren Haltung. Neptuns Leitmotiv auf der Seelenebene ist Mitmenschlichkeit.

Wenn ich nun diese Entwicklung in ihrer Gänze abgeschlossen habe, wenn der Krebs-Aszendent die Polarität der Krebs/Steinbock-Achse in seinem Bewusstsein zu einer vollkommen Einheit verschmolzen hat, er also sich gänzlich und nicht nur sporadisch mit seinem Bewusstsein im Kreis in der Mitte befindet, dann kommt der hierarchische Zeichenherrscher zur Wirkung. Im Falle des Krebses ist dies wieder der Neptun, der auf der Ebene des geistigen Menschen (hier ist Geist im Sinne der Theosophie gemeint) die allgemeine Menschenliebe ist.

Die Herrscher dienen also dazu, die Zeichenenergie und deren Entwicklungsweg näher zu beschreiben.

Es kommt nun darauf an, wo du in deiner Entwicklung gerade stehst. Die ist im Horoskop nicht abgebildet. Auf der Ebene der Persönlichkeit wirkt dein Stier-Mond im 11. Haus, da sucht er wahrscheinlich nach einem intensiven Gefühl von Zugehörigkeit zu einer Gruppe von Gleichgesinnten oder Seelenverwandten. Auf der Ebene der Seele wär es gar nicht mehr so wichtig, irgendwo dazu zu gehören, akzeptiert zu sein sondern dann käme mehr der Steinbock-Neptun in 6 zur Geltung. Der Steinbock ist ja ohnehin die Polarität zum Krebs, da klingt schon die erforderliche Unpersönlichkeit an, um den Neptun seinem wahren Wesen gemäß zum Ausdruck zu bringen. im 6. Haus könnte ich mir einen Weg des Dienstes vorstellen, also für die anderen etwas tun ohne dafür eine Gegenleistung (z.B. in Form von emotionaler Anerkennung) zu erwarten. Das ist natürlich starker Tobak, und diese Aufgabe kann nur bewältigt werden, wenn der Mond wirklich satt ist, wenn du eingesehen hast, dass du wirklich alles gelebt und ausprobiert hast und es dich nicht wirklich weiterbringt. Es ist nicht ratsam, die geistige Entwicklung zu erzwingen, denn das kann ziemlich daneben gehen. Ich negiere dann gewisse Entwicklungsschritte und bin dann nicht vollständig (weil ich ja etwas verdränge oder zurückweise).

Viele Grüße
Birgit




Hallo Birgit.

Danke für deinen tollen Text. Jeder Entwicklungsschritt ist also wichtig. Wenn man einen überspringt, dann hat man eine Entwicklung nicht richtig bewusst erlebt. Es geht wohl auch stark um die Bewusstwerdung. Die Bewusstwerdung der Gefühle der Gefühle z.B beim Mond.
Es wäre auch falch zu sagen, der Plante ist schlcht, weil ich mich dann in der Entwicklung behindern würde, wenn ich immer schon auf den Neptun schaue, meinen Mond aber noch garnicht richtig lebe.

Viele Grüße

Jonas



Hallo Jonas,

genau. In der Theosophie - von da stammt Alice Bailey, ihr Lehrer Djwahl Khul und seine Esoterische Psychologie und Astrologie - geht es um die Entwicklung von Bewusstsein. Was ist Bewusstsein? Sich des Seins, des Lebens, der Energie des Lebens bewusst sein, sie wahrnehmen, ihrer gewahr werden. Dazu haben wir als geistige und göttliche Wesen (in der Sprache der Theosophie sind wir eigentlich Monaden = göttliche Geistfunken) die Seele und die physische Persönlichkeit, um uns des Lebens, des Seins gewahr zu werden.

Von daher muss eigentlich alles durchlebt werden. Ansonsten bleiben unerfüllte Wünsche, die uns immer wieder in die körperliche Form reinkarnieren lassen. Buddha hat ja auch erkannt, dass Askese nicht glücklich macht oder zur Vollendung führt. Er propagierte den Weg in der Mitte - aber erst, nachdem er die Gegensatzpaare durchlebt hatte.

Grüße
Birgit


--------------------
Astrologische Psychologie API
Vedische Astrologie
http://www.starfish-astrologie.de

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
jonas
Mitglied (Forums-Fossil)

Registriert: 02.07.2005
Beiträge: 2499
Wohnort: NRW,Köln
Re: Starfish: Esoterische Astrologie nach Alice A. Bailey ( Djwahl Khul ) neu [Re: starfish]
      #94635 - 01.10.2005 15:19

Hallo Birgit.

Ich frage mich, was jetzt ein hoher Entwicklungsstand wäre. Ein Körperbewusstsein ist ja auch wichtig, oder sieht man das Anders? Wenn man sich mehr mit dem Körper identifiziert, dann zeigt sich eher Vulkan. Ab wann hat man sich mit den Körper identifiziert? Erst nachdem man nur auf seinen Körper geachtet hat? Könnte es auch irgendwann so sein, das die Qualität von Vulkan schon kommt, wenn man ein bisschen auf den Körper achtet?
Zu Neptun hattest du mir ja schon etwas geschrieben. Und wie es scheint, muss man auch erst den Mond leben, die ganzen Emotionen erleben, damit man dann bereit ist, sich darauf einzustellen, was noch dahinter ist. Wäre mal interessant zu Vergleichen, wie sich ein Körperbewusstsein zeigen würde, wenn man noch den Mond lebt, und dann wenn der Mond sich für die Energie von Vulcan geöffnet hat.
Ist es nur Möglich, sich für eine Energie zu öffnen? Oder kann es auch sein, und kann das auch ein Ziel sein, das alle 3 Energien Vulkan,Uranus und Neptun wirken. Wenn man sich mit dem physischen Bereich an sich beschäftigt Vulkan, beim astralen Bereich Neptun und beim mentalen Bereich Uranus. Ich hoffe,ich konnte das eigenermaßen verständlich ausdrücken. Bin da noch etwas am üben.

Viele Grüße

Jonas



--------------------
Das Bild kommt von hier:

http://www.shamaya.at.tc/

Die Homepage ist nicht von mir!! Das Bild habe ich nicht gemalt. Musste nur die Quelle angeben, damit ich das Bild benutzen darf.

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
starfish
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 31.07.2005
Beiträge: 818
Re: Starfish: Esoterische Astrologie nach Alice A. Bailey ( Djwahl Khul ) neu [Re: jonas]
      #94640 - 01.10.2005 16:26

Hallo Jonas,

Körperbewusstsein ist immer wichtig, egal auf welcher Bewusstseinsstufe man sich befindet. Es ist nicht so, dass jemand mit einem starken oder schwachen Körperbewusstsein mehr oder weniger spirituell entwickelt sei.

Mit Körper wird in der Esoterik oft die physische Ebene gemeint, vielleicht meinst du das?

Körperbewusstsein an sich ist beim API am Saturn festzumachen. Steht der stark, ist auch das Körperbewusstsein stark. Steht er eher schwach, dann bringt das Körperbewusstsein mitunter Probleme mit sich, weil es nicht so ausgeprägt ist. Man ist dann z.B. krankheitsanfällig oder auch schlecht geerdet.

Oder beziehst du dich auf das Zitat aus dem Buch von Gunda Scholdt?

Grüße
Birgit

--------------------
Astrologische Psychologie API
Vedische Astrologie
http://www.starfish-astrologie.de

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
jonas
Mitglied (Forums-Fossil)

Registriert: 02.07.2005
Beiträge: 2499
Wohnort: NRW,Köln
Re: Starfish: Esoterische Astrologie nach Alice A. Bailey ( Djwahl Khul ) neu [Re: starfish]
      #94641 - 01.10.2005 16:35

Hallo Birgit.

Ich beziehe mich auf das Zitat von der Gunda. Kam darauf, da Vulkan ja für die physische Ebene zuständig sein kann.
Was wäre denn der Unterschied von Vulkan und Saturn?

Viele Grüße

Jonas

--------------------
Das Bild kommt von hier:

http://www.shamaya.at.tc/

Die Homepage ist nicht von mir!! Das Bild habe ich nicht gemalt. Musste nur die Quelle angeben, damit ich das Bild benutzen darf.

Editiert von jonas (01.10.2005 17:41)

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
starfish
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 31.07.2005
Beiträge: 818
Re: Starfish: Esoterische Astrologie nach Alice A. Bailey ( Djwahl Khul ) neu [Re: jonas]
      #94646 - 01.10.2005 18:51

Hallo Jonas,

ach so. Mit "Körperbewusstsein" ist gemeint, dass sich der Vulkan durch den Mond auf physischer Ebene zum Ausdruck bringt, oder genauer gesagt auf der Ebene der Persönlichkeit. So verstehe ich es.

Der Mond ist an sich esoterisch ein Symbol für die Persönlichkeit, die aus esoterischer Sicht eine "tote Form" ist, weil das eigentliche Leben aus dem Geist und der Seele kommt. Geist und Seele sind immer da, ewig, die Persönlichkeit ist vergänglich. Bei API ist der Mond darüber hinaus Symbol für die Gefühlsnatur, er ist dort im emotionalen Körper verankert.

Vulkan ist nun ein esoterischer Planet, sein astronomischer Standort ist uns nicht bekannt, und manche behaupten sogar, er existiere nur auf ätherischer und nicht auf der physischen Ebene. Daher habe er keine Bedeutung für die Astrologie der Persönlichkeit (die exoterische Astrologie). Er bewirkt die Transformation des Körpers, sobald die Seele íhren Körper nach ihrem Willen neu gestalten kann. Vulkan ist der geistige Wille, der die Formgebung der Seele leitet. Auf dem Weg dorthin kann es zeitweise zu Erfahrungen von Einsamkeit und Isolierung kommen, wenn man sich mehr und mehr vom materiellen Bewusstsein loslöst. Und das tut wiederum dem Mond weh. Vulkan werden bei Bailey einige der Eigenschaften zugeschrieben, die die allgemeine Astrologie Pluto zuordnet. Die beiden sind sich gar nicht mal so unähnlich.

Ich stelle mir das in etwa so vor, dass beim Mond auf der exoterischen Ebene der Persönlichkeit immer auch ein stückweit Vulkan mitmischen "will", um die Entwicklung der Seele voranzutreiben. Man kann auch so sagen, dass Vulkan sich auf der Ebene der Persönlichkeit vor allem über die Emotionen bemerkbar macht (Mond = Gefühls-Ich, Emotionalkörper etc.), und die Welt der Gefühle und Emotionen ist für uns in der Regel auch am schwierigsten zu integrieren. Nicht umsonst hat aber die Seele einen besonderen Zugang zum Emotionalkörper. Die Liebe (Astralkörper) lässt uns am leichtesten den Weg und das Ziel finden, und nicht zu selten geht das über harte Erfahrung von Einsamkeit und Härte (Vulkan), die aber nur dazu dienen soll, die Identifikation mit der Persönlichkeitsebene (der physischen Ebene) zu lockern.

Vielleicht kann man es auch so formulieren: Im Laufe der Jahrtausende funktioniert Evolution auf der physischen Ebene durch Vulkan fast wie von alleine, ohne bewusstes Zutun oder Wollen. Vulkan auf der physischen Ebene ist quasi ein Garant, dass es immer vorwärts geht in der Entwicklung, zumindest auf lange Sicht gesehen, auch wenn man es noch gar nicht bewusst will. Nur ist dieser unbewusste Fortschritt nicht immer angenehm sondern kann sich anfühlen wie "Ambossschläge der Zeit".

Also, physische Ebene ist nicht einfach nur Körper, sondern alles, was physisch ist auf der Ebene der Persönlichkeit. Vielleicht kann ich es demnächst klarer verwörtern.

Viele Grüße
Birgit

--------------------
Astrologische Psychologie API
Vedische Astrologie
http://www.starfish-astrologie.de

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
jonas
Mitglied (Forums-Fossil)

Registriert: 02.07.2005
Beiträge: 2499
Wohnort: NRW,Köln
Re: Starfish: Esoterische Astrologie nach Alice A. Bailey ( Djwahl Khul ) neu [Re: starfish]
      #94648 - 01.10.2005 18:57

Hallo Birgit.

Danke. Der Text ist sehr hilfreich und tiefgründig. Werde mich näher mit ihn auseinandersetzen müssen. Die esoterischen Herrscher sind wirklich sehr spannend.
Wenn man an Gefühle(Mond) und Magen(Mond) denkt, dann können sich Gefühle auf die Form auswirken. Einmal beim Menschen an sich, entweder der Magen schnürrt sich zu und man kann nichts essen und wird immer dünner. Oder auch er kann sich weiten und man hat immer Appetit. Warscheinlich rede ich jetzt total am Thema vorbei, aber irgendwie ist mir das soeben eingefallen. Hoffe, das es doch irgendeinen Sinn hat.

Viele Grüße

Jonas

--------------------
Das Bild kommt von hier:

http://www.shamaya.at.tc/

Die Homepage ist nicht von mir!! Das Bild habe ich nicht gemalt. Musste nur die Quelle angeben, damit ich das Bild benutzen darf.

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
starfish
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 31.07.2005
Beiträge: 818
Re: Starfish: Esoterische Astrologie nach Alice A. Bailey ( Djwahl Khul ) neu [Re: jonas]
      #94651 - 01.10.2005 19:25

Hallo Jonas,

der Magen wird dem Mond auf der physischen Ebene des Körpers zugeordnet. Vielleicht ist die Salzsäure darin dann Vulkan.

Viele Grüße
Birgit

--------------------
Astrologische Psychologie API
Vedische Astrologie
http://www.starfish-astrologie.de

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
jonas
Mitglied (Forums-Fossil)

Registriert: 02.07.2005
Beiträge: 2499
Wohnort: NRW,Köln
Re: Starfish: Esoterische Astrologie nach Alice A. Bailey ( Djwahl Khul ) neu [Re: starfish]
      #94652 - 01.10.2005 19:39

Hallo Birgit.

Vielleicht. Frage mich, ob das dann so brauchbar wäre. Bringt nicht zu viel Magensäure eine Magenverstimmung?Eigentlich ist es ja das Ziel, Gefühle zu leben aber auch nicht von den Gefühlen beherrscht zu werden. So dass man dann nur die positiven Gefühle in sich hat, die einen stärken. Eine Magenverstimmung ist ja praktisch, weil es einen zeigt, das irgendetwas nicht in Ordnung ist. Man geht der Frage nach, warum einen Unwohl ist. Nicht so prickelnt ist, das sich die Magenverstimmung dann auf das Essverhalten auswirkt. So gesehen ist die Magenverstimmung wieder doof.

Viele Grüße

Jonas

--------------------
Das Bild kommt von hier:

http://www.shamaya.at.tc/

Die Homepage ist nicht von mir!! Das Bild habe ich nicht gemalt. Musste nur die Quelle angeben, damit ich das Bild benutzen darf.

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
starfish
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 31.07.2005
Beiträge: 818
Re: Starfish: Esoterische Astrologie nach Alice A. Bailey ( Djwahl Khul ) neu [Re: jonas]
      #94707 - 02.10.2005 08:42

Hallo Jonas,

gerade schlage ich das Buch von Gunda Scholdt auf und sehe eine Passage, in der sie die Beziehung von Mond zu Vulkan, Neptun und Uranus erklärt:

Zitat:


Der Mond wird in der Esoterischen Astrologie deshalb als das "Gefängnis der Seele" betrachtet, weil er unser Bewusstsein an die Form bindet und uns veranlasst, uns mit den vielfältigen Gefühlsregungen und Körperempfindungen zu identifizieren, die unser wahres Selbst verschleiern.


Die Wirkung des Mondes als Symbol des Formbewusstseins unterliegt drei Entwicklungsstufen:


1. Physischer Körper: Mond (Vulkan)
Unbewusste, instinktive Gefühlsreaktion auf Umweltreize

2. Astralkörper: Mond (Neptun)
Reaktion auf Impulse der Seele, die psychisch-empfindend wahrgenommen werden kann

3. Mentalkörper: Mond (Uranus)
Reaktion auf geistige Inspirationen der Seele, die intuitiv wahrgenommen werden






In der vedischen Astrologie wird der Mond übrigens sehr ähnlich gedeutet. Er symbolisiert dort die allgemeinen Wahrnehmungsfunktionen, das Alltagsbewusstsein, die Gestimmtheit. Diese können sich konzentrieren auf die physische Ebene = Ebene der Persönlichkeit. Da ist dann einfach alles instinktiv und auf die Außenwelt gerichtet. Und das scheint eine Korrelation zu Vulkan zu haben. Die Wahrnehmungsfunktionen des Mondes können sich aber auch nach innen bzw. nach "oben" richten, auf die Seele durch den Astralkörper oder Mentalkörper. Das geht dann intuitiv vor sich.

Es heißt in der Esoterik, dass sich "die Seele" auf den drei höheren Ebenen der Mentalebene befindet. Es gibt in unserer Welt sieben Ebenen:

7. Physisch-ätherische Ebene
6. Emotionale Ebene (Astral)
5. Mentale Ebene (Manas)
4. Intuitionelle Ebene (Buddhi)
3. Geistige Ebene (Atma)
2. Monadische Ebene (Monade)
1. Göttliche Ebene (Ebene des Logos, göttlich)

Jede dieser Ebenen hat wiederum sieben Unterebenen. Die 7. physisch-ätherische Ebene hat z.B. folgende Unterebenen:

7. g) dichte Ebene
7. f) flüssige Ebene
7. e) gasförmige Ebene
7. d) vierte ätherische Ebene
7. c) dritte ätherische Ebene
7. b) zweite ätherische Ebene
7. a) erste ätherische Ebene

Die Seele bzw. der Kausalkörper befindet sich nach Alice Bailey auf der 3. Unterebene des Mentalkörpers. Die Mental ebene wird auch oft "Manas" genannt, ein Sanskritbegriff für Geist. Man unterscheidet niederes Manas = niederes Denkvermögen und meint damit unsere alltägliche Intelligenz entsprechend Merkur und Jupiter vom höheren Manas, dem höheren Denkvermögen mit einer Entsprechung zum Planeten Uranus. Die Ebene der Seele befindet sich also eher auf der Höhe von Uranus (und Neptun und Pluto) als bei Merkur und Jupiter.

Du kannst dir das nun so vorstellen, dass der Mond als allgemeines Wahrnehmungsbewusstsein sich sowohl auf die physisch-ätherische Ebene ausrichten kann und dann eben nur das wahrnimmt, was er sehen kann. Dies wäre ein eher materialistisches Bewusstsein. Er kann sich aber auch ausrichten auf die Welt der Gefühle und Emotionen, durch die auch immer ein Stückweit die Seele durchschimmert (mehr als auf der physischen Ebene), oder sogar auf die Welt der Ideen, Intuitionen und höheren Gedanken - das ist die eigentliche Heimat des Kausalkörpers. Je nachdem, wohin der Mond = Wahrnehmungsbewusstsein seine Fühler ausstreckt, wirken durch ihn hindurch Vulkan (der Amboss auf der physischen Ebene), Neptun oder Uranus.

Vielleicht macht es das ein wenig klarer, oder verwirrt noch mehr.


Viele Grüße
Birgit

--------------------
Astrologische Psychologie API
Vedische Astrologie
http://www.starfish-astrologie.de

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
**DONOTDELETE**

Mond/Neptun neu [Re: starfish]
      #94786 - 02.10.2005 17:00

Hallo Birgit,
habe eine Frage zu diesem Beitrag. Mein Mond befindet sich im Schützen und dies im 5. Haus, mein Neptun im Skorpion und auch im 5. Haus. Da ich mich schon eher dem Geistigen zugewandt habe kommt ja mehr der Neptun zur Geltung, kann dies sich bei mir so darstellen, dass ich mich wesentlich mehr spüre als Früher?
Wie könnte sich dies noch äußern?

lg Tiderl

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
jonas
Mitglied (Forums-Fossil)

Registriert: 02.07.2005
Beiträge: 2499
Wohnort: NRW,Köln
Re: Starfish: Esoterische Astrologie nach Alice A. Bailey ( Djwahl Khul ) neu [Re: starfish]
      #94792 - 02.10.2005 17:19

Hallo Birgit.

Im Gegenteil. Erstens finde ich es sehr nett, das du extra nochmal nachgeschlagen hast. Ich hoffe, dass das Nachschlagen auch dir etwas gebracht hat. Und zweitens, hast du mir sehr geholfen. Der Text ist sehr gut verfasst.
Aber vorallem auch spannend. Wichtig war ja vorallem, was der Mond verschleiert. Das Thema mit den Unterteilungen der Ebenen, das muss ich noch genauer betrachten. Verwirrt hast du mich nicht, ich muss einfach genauer lesen.
Danke für deine Mühen.

Viele Grüße

Jonas

--------------------
Das Bild kommt von hier:

http://www.shamaya.at.tc/

Die Homepage ist nicht von mir!! Das Bild habe ich nicht gemalt. Musste nur die Quelle angeben, damit ich das Bild benutzen darf.

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
starfish
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 31.07.2005
Beiträge: 818
Löwe / Sonne! neu [Re: ]
      #94828 - 02.10.2005 20:06

Hallo Tiderl,

nach GOH hast du Mond und Neptun schon im 4. Haus. Gerade wenn es ins Spirituelle geht, bevorzuge ich GO-Häuser oder meinetwegen auch die äqualen Häuser.

Was ich Jonas über Mond und Neptun geschrieben hatte, bezog sich auf seinen Aszendenten im Zeichen Krebs. Die Abfolge der Zeichenherrscher macht eigentlich nur in Bezug auf ein bestimmtes Zeichen Sinn.

Du hast einen Löwe-Azendenten, dessen esoterischer Herrscher auch die Sonne ist, die auf dieser Ebene allerdings den Planeten Neptun verhüllt. Auf hierarchischer Ebene herrscht ebenfalls die Sonne und verhüllt dort den Uranus.

Beim Löwen finden wir auf der Stufe des exoterischen Zeichenherrschers Sonne ein konzentriertes Eigeninteresse. Das Ich ist Zentrum im Drama Leben und man ist vollkommen überzeugt von der Wichtigkeit der eigenen Person.

Deine Sonne steht im 6. Haus, wo es um die Anpassung an Lebensbedingungen geht. Da muss der Löwe sein Licht schon ziemlich unter den Scheffel stellen und es wird hier und da Demut und Unterordnung gefordert. Die Sonne kann hier nicht einfach so strahlen, es wird ihr nicht automatisch gehuldigt, und das könnte das Selbstbewusstsein manchmal schmerzen, zumal die Sonne sich im ehrgeizigen Steinbock befindet.

Vom gegenüberliegenden Wassermann mit seiner Gruppenorientierung wird die löwenhafte Selbstgewissheit zunehmend in Frage gestellt. Wenn die Seele deutlicher wahrgenommen wird und sich der Einfluss Neptuns bemerkbar macht, beginnt der Löwe zu begreifen, dass er keine Sonderstellung einnimmt sondern Teil eines größeren Ganzen ist. Er widmet sich einem idealen Ziel, egoistische Interessen weichen einer Orientierung hin zu mehr Gruppenbewusstsein (dies entwickelt sich durch die Polarität des Wassermanns). Der Löwe fängt an, wirkliche Verantwortung für andere zu übernehmen, er wird sich auch zunehmend der Seelenverwandtschaft mit allen anderen Menschen bewusst.

Der Neptun steht bei dir im 4. Haus, und da kann ich mich in das kollektive Fühlen sehr gut einschwingen. Zusätzlich hast du auch noch den Neptun im Wasserelement Skorpion, da ist die Fühlfunktion sicher gut ausgeprägt. Mit Neptun im 4. Haus ist wahrscheinlich der Wunsch da, dass sich die Menschen in deinem engeren Umkreis "wohl fühlen" sollen und du glaubst, dass du ihnen dazu verhelfen kannst. Da ist dann eine Sonne im 6. Haus sehr nützlich, die auch mal zurücktreten kann und die nicht immer persönliche Interessen verfolgen muss. Wichtig ist nur, dass die Sonne auch zu ihrem Recht kommt, bevor Neptun mit seinem Helferwillen aktiv wird. Die Sonne braucht schon auch Anerkennung und Gelegenheit zum Strahlen.

Sobald das Gegensatzpaar Löwe/Wassermann zu einer Einheit verschmolzen ist, wirkt Uranus durch die Sonne. Die Individualität und das Eigenbewusstsein des Löwen dienen jetzt nur noch den Interessen der Gruppe oder des Großen Ganzen. Der Löwe ist sich nun seiner Identität zutiefst bewusst durch die Sonne, er besitzt Feinfühligkeit durch den Neptun und hat Zugang zu okkultem Wissen durch Uranus. Der vollkommen entwickelte Löwe-Mensch kann andere Menschen im positiven Sinne beherrschen, begeistern und zu einer Einheit führen, da er die Herrschaft über sich selbst erlangt hat. Es geht ihm nicht (mehr) um Macht sondern um geistige Ziele.

Der Uranus steht im 3. Haus, da zapft er das okkulte Wissen des Kollektivs an. Das ist interessant, dass sich Neptun und Uranus beide im Kollektivraum befinden. Dies zeigt schon eine Ausrichtung auf "die Gruppe" hin, also eine Orientierung über persönliche Bedürfnisse und Ziele hinaus. Neptun macht das mit viiiieeel Gefühl und Emotion (Skorpion und 4. Haus), Uranus macht das mit verborgenem Wissen, Du-Orientierung, Intuition und Inspiration (3. Haus und Luftzeichen Waage).

Viele Grüße
Birgit

--------------------
Astrologische Psychologie API
Vedische Astrologie
http://www.starfish-astrologie.de

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
**DONOTDELETE**

Re: Löwe / Sonne! neu [Re: starfish]
      #94954 - 03.10.2005 15:38

Danke dir liebe Birgit, du bist ein Hit!

Uuf, paff usw. - ich habs mal durchgelesen, muss nochmal hinspüren - danke auf jeden Fall!!!!!!!!!!!!

lg Tiderl

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
jonas
Mitglied (Forums-Fossil)

Registriert: 02.07.2005
Beiträge: 2499
Wohnort: NRW,Köln
Re: Starfish: Esoterische Astrologie nach Alice A. Bailey ( Djwahl Khul ) neu [Re: Arnold]
      #145254 - 16.11.2006 12:25

Hallo liebes Forum.

Ich hoffe, das passt hier hin.
Die 7 Strahlen kommen ja von den 7 Planeten des großen Bären, bzw. des großen Wagen. Das wären Dubhe, Merak, Alioth, Megrez,Mizar,Phecda und Alkaid.
Von welchem Stern kommt nun welcher Strahl. Weißt das jemand? Hab das bei Google wohl immer falsch eingegeben.
Immerhin gibt es im Moment einen wunderbaren Sternenhimmel.
Der große Wagen, Orion und die Plejaden. Sie alle stehen am Himmel.

Viele Grüße

Jonas

--------------------
Das Bild kommt von hier:

http://www.shamaya.at.tc/

Die Homepage ist nicht von mir!! Das Bild habe ich nicht gemalt. Musste nur die Quelle angeben, damit ich das Bild benutzen darf.

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
ArnoldModerator
Moderator

Registriert: 16.04.2005
Beiträge: 4867
Wohnort: Kirchseeon/München
Re: Starfish: Esoterische Astrologie nach Alice A. Bailey ( Djwahl Khul ) neu [Re: jonas]
      #145261 - 16.11.2006 13:23

Lieber Jonas,

Meines Wisssens nach kommen die sieben Strahlen von den sieben Urprinzipien Kardinal, Fix und Veränderlich, sowie Feuer, Erde Wasser und Luft. Dabei bilden die drei Hauptmotivationen die drei Hauptstrahlen, die vier weiteren den Rest.

Liebe Grüße!

Arnold

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
starfish
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 31.07.2005
Beiträge: 818
Re: Starfish: Esoterische Astrologie nach Alice A. Bailey ( Djwahl Khul ) neu [Re: jonas]
      #145262 - 16.11.2006 13:32

Hallo Jonas,

der Tibeter hat die Sieben Strahlen nicht den sieben Sternen des Großen Bären zugeordnet.

Ein Autor (Michael D. Robbins) vermutet dennoch diese Zugehörigkeit:

1 = Benetnatsch
2 = Mizar/Alkor (ein Doppelstern)
3 = Alioth
4 = Megrez
5 = Dubhe
6 = Merak
7 = Phegda

Grüße
Birgit

--------------------
Astrologische Psychologie API
Vedische Astrologie
http://www.starfish-astrologie.de

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
jonas
Mitglied (Forums-Fossil)

Registriert: 02.07.2005
Beiträge: 2499
Wohnort: NRW,Köln
Re: Starfish: Esoterische Astrologie nach Alice A. Bailey ( Djwahl Khul ) neu [Re: Arnold]
      #145263 - 16.11.2006 13:39

Hallo lieber Arnold.

Irgendwie hast du damit Recht. Das ist schon stimmig mit den Elementen und Kreuzen. Und doch ist bei der Alice Baily immer von den 7 Sternen des großen Bären die Rede im Zusammenhang mit den Strahlen. Muss wohl noch mehr zwischen den Zeilen lesen.

Viele Grüße

Jonas

--------------------
Das Bild kommt von hier:

http://www.shamaya.at.tc/

Die Homepage ist nicht von mir!! Das Bild habe ich nicht gemalt. Musste nur die Quelle angeben, damit ich das Bild benutzen darf.

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Seiten in diesem Thema: 1 | 2 | >> (alle anzeigen)


Statistiken
0 registrierte Benutzer und 1 Besucher in diesem Forum.

Moderator:  Hajo, Arnold, Su-Sphinx, Aquarius-Sophia 

Thema drucken

Rechte
      Sie können keine neuen Themen erstellen
      Sie können keine neuen Antworten erstellen
      HTML ist deaktiviert
      UBBCode ist aktiviert

Bewertung:
Thema gelesen: 11389

Bewerten Sie dieses Thema
 
Sprung zu

Kontakt | Datenschutzerklärung Homepage



UBB.threads™ 6.3.2