Startseite Tarot online FAQ Tarot Astrologielexikon Artikel Astrologieschule Bücher Beratung
Newsletter Kartenbedeutung Legesysteme Tarotlexikon Vorträge Tarotschule Shop Chat

DIESES FORUM IST DEAKTIVIERT UND DIENT NUR NOCH ALS ARCHIV!

DAS AKTUELLE FORUM FINDEN SIE HIER

NEUANMELDUNGEN BITTE UNTER >> http://www.tarot.de/tarot-forum/ucp.php?

Tarot+Astro-Forum

Tarot und Astrologie von Hajo Banzhaf Foren

Astrologie-Foren - Das ganze Forum ist umgezogen ! Bitte Lesen! Hier bitte nicht mehr schreiben oder anmelden!!!!! >> Astrologische Besonderheiten & Extras

Seiten in diesem Thema: 1
Wasserfrau

Registriert: 14.07.2001
Beiträge: 9483
Wohnort: Ingolstadt
Zusammenfassung: die 4 Asteroiden neu
      #85256 - 21.07.2005 19:06

Liebe Foris,

zwecks der Übersicht habe ich hier mal die Bedeutung und Hintergründe der 4 Asteroiden zusammengeschrieben... Astronomisch befinden sich die Asteroiden zwischen Mars und Jupiter. Man könnte sie also symbolisch als Brückenschläger zwischen persönlichen Planeten (Mars) und sozialen / Gesellschaftsplaneten betrachten (im Unterschied zu den Kentauren, die als Mittler zwischen Gesellschaftsplaneten und überpersönlichen Planeten betrachtet werden könnnen). Räumlich und deutungstechnisch gesehen sind sie also Bindeglied zwischen Persönlichkeit und Gesellschaft.


Ceres
Ceres wurde 1801 auf 23° Stier entdeckt, sie besitzt eine Umlaufzeit von ca. 4 1/2 Jahren.
Ceres symbolisiert die Fähigkeit, für andere zu sorgen. Sie steht für Mutterliebe, Geborgenheit, Wachstumszyklen, pflegende und soziale Berufe, Berufe in der Lebensmittelbrance sowie in der Arbeit und Erzeugung. Sie symbolisiert auch das Empfinden für die Natur und die Tiere.

Zeichen/Symbol: Die Sichel (ein Geschenk des Ackerbaus)

Polarität: Mitleid / Zorn

Assozierte Zeichenherrschaft: Krebs, Jungfrau sowie die Achse Stier/Skorpion

Mythologie (aus den Asteroiden-Ephemeriden, Astron-Verlag): Ceres ist die Tochter des Saturn und der Rhea, Schwester des Jupiter, Göttin des Ackerbaus, des Pflanzenwachstums und der häusichen Ordnung; sie genoß im alten Griechenland einen reichen Kult, was verständlich ist für angesichts ihrer Bedeutung für die menschliche Ernährung. Ihre tragische Geschichte ist voller Symbolik: Pluto, der Herr der Unterwelt, raubt mit der Erlaubnis Jupiters die geliebte Tochter Persephone und treibt damit die Mutter in die Verzweiflung. Sie verweigert daraufhin ihren Dienst: die Erde trägt keine Früchte mehr, die Menschen darben und rufen Jupiter an. Dieser schafft einen Kompromiss: Zwei Drittel des Jahres bleibt die Tochter bei der liebenden Mutter - die übrige Zeit geht sie zu Pluto. Die Vegetation tut es ihr nach und läßt vier Monate im Jahr die Erde unwirtlich erscheinen. [

Zurück ins Totenreich muss die eigentlich keusche Persephone auch nur, weil sie beim ersten Verlassen der Unterwelt von Pluto einen Granatapfel annahm. Damit vollzog sie symbolisch doch die Ehe mit ihm. Denn der Granatapfel gilt wegen seiner auffallend großen Anzahl an Kernen als Fruchtbarkeitsfetisch.


~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~


Pallas
Pallas Athene wurde 1802 auf 28° Jungfrau entdeckt, sie besitzt - wie Ceres und Juno - eine Umlaufzeit von ca. 4 1/2 Jahren.
Pallas ist die Amazone und die Erzeugerin geistiger Ideen. Sie steht für Taktik, die Walküre sowie für die Göttin der Weisheit und Gerechtigkeit. Des weiteren symbolisiert sie eine gewisse Ablehnung des Weiblichen bzw. eine Urkraft, die das Weibliche nicht als Schwäche versteht, sondern überlegt und überlegen handelt. Sie zeigt die kreative Intelligenz an, steht für Verstand, Kunst, Heilkunst sowie der Fähigkeit, durch Lernen, Planen und Anwenden voranzukommen... Sie ersetzt den körperlichen Einsatz durch Taktik. Außerdem lenkt sie die politischen Aktivitäten (sie gilt als Beschützerin des Staates) und zeigt eine Volltrefflichkeit im Berufsleben an.

Zeichen/Symbol: Das Speer der Beschützerin

Polarität: Mut / Furcht

Assozierte Zeichenherrschaft: Waage, Löwe Wassermann

Mythologie (aus den Asteroiden-Ephemeriden, Astron-Verlag): Die Tochter des Jupiters ist eine "Kopfgeburt" - aus göttlicher Vollkommenheit selbst gezeugt. Eine andere Version sagt: Jupiter erfährt aus alten Quellen, dass das mit der Metis gezeugte Kind ein Sohn wird, der seinen Vater dereinst an Macht übertreffen wird. Kurzerhand verschlingt der Vater die Schwangere und läßt sich per Spaltung des Hauptes von der Kindgestalt befreien.

Es ist eine Tochter, aber in voller Rüstung, mit Helm, Schild und Speer (das Symbol stammt daher). Sie heißt Athene und wird bei Triton, einen Meeresgott, zusammen mit dessen Tochter erzogen. Beim Kampfspiel gibt es eine Irritation. Athene tötet versehentlich ihre Freundin Pallas, und übernimmt daher symbolisch deren Namen und Emblem für ihr Schild. Damit verschmelzen das männiche Prinzip im Weiblichen und das sterbliche Urweibliche.

Pallas Athene wirkt ungemein vielseitig und immer auf eine besonnene Art: sie schlichtet den Streit der Götter mit den Giganten, sie schützt die Staaten, besonders ihre Stadt, nach außen und sorgt für den inneren Frieden durch Einsetzen einer neuen Gerichtsbarkeit. Sie lehrt die Menschen Zucht und Bändigung der Rosse, den Bau und Gebrauch von Wagen und Schiffen. Als Friedensgöttin gibt sie den Menschen Pflug und Rechen, Spinnrad und Webstuhl.
Sie ist Lehrerein für alle kunsthandwerklichen Disziplinen. Sie wird als jungfräuliche Göttin der Weisheit, der Kunst und Wissenschaft verehrt. Der herrliche Partheonontempel ist ihre Kultstätte, die Eule ihr heiliges Tier.


~ ~ ~ Fortsetzung folgt ~ ~ ~

Liebe Grüße!

Wasserfrau


--------------------
>>> Kartomantie <<<


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Wasserfrau

Registriert: 14.07.2001
Beiträge: 9483
Wohnort: Ingolstadt
Re: Zusammenfassung: die 4 Asteroiden neu [Re: Wasserfrau]
      #85260 - 21.07.2005 19:42

... und weiter mit Juno und Vesta:


Juno
Juno wurde 1804 auf 3° Widder entdeckt, sie besitzt eine Umlaufzeit von ca. 4 1/2 Jahren.
Juno repräsentiert die Geliebte, die Treue, die Ehe als Institution, eheliche Rituale, weibliche Schönheit, das kreative Talent und die Kunste. Sie steht auch für die Rechte der Frauen und der Machtlosen. Des weiteren zeigt sie auch das Wetter, das Klima, die Meteorologie sowie die Umwelt an. Sie symbolisiert ebenso die Mächtigkeit und Unerbittlichkeit, aber auch die Lächerlichkeit.

Zeichen/Symbol: Zepter der Königswürde

Polarität: Intimität / Manipulation

Assozierte Zeichenherrschaft: Waage, Skorpion

Mythologie (aus den Asteroiden-Ephemeriden, Astron-Verlag): Griechisch steht Juno für Hera (= "Herrin"), die als Jupiters Schwester auch gleichzeitig seine Gattin wurde. Sie galt als Mitregentin, Beraterin und war als Königin fast schon zu aktiv. Ihre Macht übte sie aus bei Göttern und Menschen, sie schützte die Ehe und besonders die Frau in ihrer ehelichen Rechtsposition.

Wie es heißt, wurde ihr vorehelicher Kontakt zu Jupiter als Makel empfunden - möglicherweise liegt heir der Schlüssel zu ihrem extrem eifersüchtigen Verhalten. Sie wird zu Symbolfigur der ständig betrogenen Ehefrau, und geht in die Geschichte ein als Rächerin: sie verfolgt alle Gebliebten ihres Gatten und besonders grausam die männlichen Kinder aus diesen Verbindungen. Sie macht aus der Rettung ihrer Ehe quasi einen Fulltimejob.

Ihre Gestalt wird als mächtig beschrieben. Ihre Augen sind groß und glänzend, und ihre Stimme (laut wie von 50 Männern) wird bei Ehestreitigkeit bis zur Erde gehört. Sie ließ ihren Gefühlen freien Lauf und vergaß desöfteren die Würde. Kein Wunder also, wenn die Menschen sich über die Temperamentsergüsse der ranghöchsten Dame des Göttergeschlechts amüsierten.


~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~


Vesta
Vesta wurde 1807 auf 29° Jungfrau entdeckt, sie besitzt eine kürzere Umlaufzeit als die anderen Asteroiden, nämlich ca. 3 1/2 Jahren.
Vesta symbolisiert die Priesterin, die Göttin des Herdes, das Gebet sowie die religiösen Aktivitäten, den Orden und die Meditation, die Einweihung und Initation. Sie bildet Gruppen mit gleicher Glaubensgrundlage, zeigt die geisteswissenschaflichen Interessen an, steht für persönliche Integration, die Arbeit und der Pfad des Dienens. Sie repräsentiert auch den Konservatismus und das Bedürfnis nach Sicherheit.

Zeichen/Symbol: Die ewige Flamme, die Fackel, das Altar- und/oder Herdfeuer

Polarität: Hingabe / Fanatismus

Assozierte Zeichenherrschaft: Jungfrau, Skorpion (für mich auch ein Stück Schütze und Fische).

Mythologie (aus den Asteroiden-Ephemeriden, Astron-Verlag): Vesta ist die älteste Schwester des Jupiters, sie wurde als himmlische Jungfrau (wie Athene und Artemis) und als eine der zwölf Lympier verehrt. Sie war die Hüterin des Herdes und des heiligen ewigen Feuers. Bei ihrem Namen wurden Schwüre abgegeben, ihr wurde bei jeder Mahlzeit gehuldigt und bei grlßen Opfern wurde sie immer als Erste bedacht.

Sie beherrschte viele Tempel, in denen nur jungfräuliche Priesterinnen aus hochgestellten Familien dienen durfen. Bei nachgewiesener Verfehlung mußte die junge Vestalin damit rechnen, lebendig eingemauert zu werden.

Die bildlichen Darstellungen zeigen Vesta als eine ehrwürdige Frauengestalt in langem Gewand mit Fackel, Zepter und Palladium (Standbild der Athene). Ihr Kult dauerte bis ins 4. Jahrhundert n.Chr., verkam dann aber in der Ära römischer Dekadenz: die Vestalinnen wurden zu Dirnen - daher auch der pikante Beigeschmack der Bezeichnung "Vestalin". Eine Parallele findet sich in der Figuar der Geisha (und m.E. auch in den Tempelhuren).

Zu Vestas Wesen sei noch zu erwähnen, dass Feuer als heilig und reinigend galt - ähnlich wie Wasser. Da die Menschen das Feuer gegen den Wilen der Götter von Prometheus bekamen, hüteten auch sie es wie einen gestohlenen Schatz. Es durfte nicht verlöschen und vergeudet werden. Ihr hohe Position verdankt Vesta den Zündfunken götllichen Feuers; sie dürfte wohl zuhause im kardinalen Feuerzeichen Widder sein, ihre Erhöhung soll inm Zeichen STeinbock sein, im Zeichen des Sieges über die Dunkelheit bei der Wintersonnenwende.


~ ~ ~ Fortsetzung folgt (Zeichen- und Häuserstellungen) ~ ~ ~

Liebe Grüße!


Wasserfrau

--------------------
>>> Kartomantie <<<


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Wasserfrau

Registriert: 14.07.2001
Beiträge: 9483
Wohnort: Ingolstadt
Re: Zusammenfassung: die 4 Asteroiden [Re: Wasserfrau]
      #85738 - 26.07.2005 19:40

Liebe Foris, liebe Asteroiden-Interessierte, liebe Mitleser,

und weiter geht's mit Ceres in den einzelnen Zeichen. Als Signifikator für SChwangerschaft und Geburt, Weiblichkeit, Gynäkologie, Ernährung usw. repräsentiert sie das Weibliche und erinnert mich persönlich immer ein stückweit an die "Herrscherin" im Tarot. Natürlich müssen damit nicht nur Frauen gemeint sein, denn Ceres, die für die Erziehung zuständig ist, betrifft auch Männer (auch wenn diese sich glücklich schätzen können, keinen Gynäkologen zu brauchen! ).
Hier liegt auch der Unterschied der Ceres zum Mond und zur Venus: der Mond zeigt die emotionale Geborgenheit und Fürsorge an, die Venus hingegen repräsentiert die Genußfähigkeit und die Einstellung zu (materiellen) Werten. Ceres hat im Gegensatz zum Mond weniger emotionale, sondern mehr pragmatische Fähigkeiten. Des weiteren steht sie für die Familie, die Sippe, die Landwirtschaft, das Pflanzenwachstum, die Tierzucht.... Sie repräsentiert eben alles was wächst und gedeiht und alles was versorgt und gepflegt wird.

Bei folgenden Entsprechungen habe ich teilweise im Buch von Demetra George ("Das Buch der Asteroiden") gespickt, und ich finde die Deutungen so stimmig - aber ich habe nicht nur bei Demetra George geklaut, teilweise findet ihr hier auch meine eigenen Hirngespinnste wieder und ich hoffe, dass diese hilfreich bzw. inspirierend bei den Ceres-Deutungen sind:

Bei Ceres im Widder wird Fürsorge mit Autonomie und Unabhängigkeit gleichgesetzt. Von Menschen mit Widder-Ceres wird das Unabhängigkeitsstreben anderer gefördert, sie zeigen ihre Unterstützung und Hilfe spontan, sind dabei natürlich und offen.

Eine Ceres im Stier haben einen großen Bezug zur Natur und Landwirtschaft. Sie helfen auf pragmatischer Ebene und können ein Gefühl von physischer Sicherheit geben.

Bei Ceres in den Zwillingen erfolgt die HIlfe und Fürsorge auf verbaler und theoretischer Basis. Menschen mit dieser Ceres können andere durch ihre Wissenvermittlung stärken. Ebenso kann man diese Menschen durch Weitergabe von Wissen unterstützen.

Ceres in Krebs deutet auf eine Fürsorge mit starker emotionaler Beteiligung hin. Auch zeigt diese Ceres an, dass der Horoskoppeigner selbst das Verlangen geliebt und umsorgt zu werden, verkörpert.

Ceres im Löwen: Menschen mit dieser Konstellation können andere in ihrer Kreativität und ihrem Selbstausdruck fördern. Sie sind selbst sehr spielerisch und sind in der Lage, den Spieltrieb in anderen Schutzbefohlenen wachzuhalten.

Mit einer Ceres in der Jungfrau sind die betroffenen sehr pflichtbewußt und fürgsorglich. Ähnlich wie die Stier-Ceres haben sie einen Bezug zur Natur. Bei dieser Konstellation ist m.E. eine Förderung der eigenen Talente und Fähigkeiten sehr wichtig!

Bei einer Ceres in der Waage zeigt sich der Mensch m.E. sehr fürsorglich seinen Mitmenschen gegenüber, ja, fühlt sich teilweise auch 'automatisch' verantwortlich für die anderen. Auch in der Partnerschaft zeigt sich der/die Waage-Ceres umsorgend und fördernd.

Eine Ceres im Skorpion zeigt eine enge emotionale Bindung an. Des weiteren steht sie für psychologische Fähigkeiten. Diese Ceres symbolisiert aber auch die Fürsorge mittels okkulter Fähigkeiten.

Bei einer Ceres im Schützen wird die Erziehung mit Bildung und geistiger Förderung gleichgesetzt. Schütze-Ceres-GEborene lassen ihren Schützlingen viel geistigen Freiraum und fördern die Erweiterung des Horizonts.

Eine Ceres im Steinbock ist sehr diszipliniert, ausdauernd und pflichtbewußt. Es besteht die Gefahr, dass die emotionale Wärme dabei vergessen wird. Erziehung kann auch mit Leistung gleichgesetzt werden, gleichzeitig kann aber auch die Steinbock-Ceres eine stabile und zuverlässige Umgebung bieten.

Ceres im Wassermann: Diese Menschen zeigen sich in der Erziehung individuell, teilweise verrückt und entsprechen in ihren fürsorglichen Methoden nicht unbedingt der Norm. Diese Ceres-Position kann auch ungewöhnliche mütterliche Gefühle anzeigen. Ceres-im-Wassermann-Geborene fördern den freien Willen ihrer Schutzbefohlenen und sind selbst sehr freiheitsbetont.

Ceres in den Fischen zeigt buchstäblich das Mit-Gefühl der Betroffenen an, außerdem symbolisiert diese Position Erziehung, Schutz und Fürsorge in Form auf feinstoffliche Art.. Selbst fühlen sich Menschen mit einer Fische-Ceres erst geborgen, wenn sie Kontakt zu jenseitigen Welt haben und sich in einem großen Ganzen eingebettet sehen.

Noch irgendwelche Ideen zu Ceres in den Zeichen? Her damit!
Außerdem wäre es schön, wenn ihr Feedback geben könntet, ob ihr euch in der o.g. Zeichenposition wieder findet.

Einstweilen liebe Grüße!

Wasserfrau


--------------------
>>> Kartomantie <<<


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
avec
Mitglied (Forums-Fossil)

Registriert: 20.09.2001
Beiträge: 3737
Wohnort: Hamburg
Re: Zusammenfassung: die 4 Asteroiden neu [Re: Wasserfrau]
      #85770 - 26.07.2005 22:53

Liebe Susanne,

Zitat:

Diese Menschen zeigen sich in der Erziehung individuell, teilweise verrückt und entsprechen in ihren fürsorglichen Methoden nicht unbedingt der Norm. Diese Ceres-Position kann auch ungewöhnliche mütterliche Gefühle anzeigen. Ceres-im-Wassermann-Geborene fördern den freien Willen ihrer Schutzbefohlenen und sind selbst sehr freiheitsbetont.




Das passt total bei mir. Ich habe Ceres in Konjunktion mit Merkur im Wassermann. Und zwar im fünften Haus. Ich habe in der Tat von Anfang an den freien Willen meiner Kinder geachtet, Motto war immer: "Du bist der Bestimmer!" im Sinne von hör auf Dich selbst und tue, was Du wirklich willst. Das ist beiden gut bekommen. Ich fand mich fürsorglich, habe den Kindern aber große Freiräume gelassen. Mein Umfeld hat das nicht unbedingt mit Begeisterung gesehen, das hat mich aber nicht weiter interessiert. Der uranische Unterton wird durch ein Quinkunx zu Uranus im 10. Haus noch mal unterstrichen.

Liebe Grüße zu Dir!
EC.

--------------------
http://www.ecwetterer.de

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
amira
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 27.06.2005
Beiträge: 930
Wohnort: Nordhessen
Re: Zusammenfassung: die 4 Asteroiden neu [Re: Wasserfrau]
      #85808 - 27.07.2005 11:35

Hallo liebe Wasserfrau,

die Asteroiden klingen unwahrscheinlich spannend! Leider weiß ich nicht, wo sie in meinem Horoskop stehen. Kannst Du mir sagen, wo ich die Ephemeriden dafür finde?

Liebe Grüße,
Amira

--------------------
"Vor abschließenden Aussagen konsultieren Sie bitte die weiteren und umliegenden Karten"


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
jonas
Mitglied (Forums-Fossil)

Registriert: 02.07.2005
Beiträge: 2499
Wohnort: NRW,Köln
Re: Zusammenfassung: die 4 Asteroiden neu [Re: amira]
      #85823 - 27.07.2005 12:39

Hallo liebe Wasserfrau.

Garnicht so einfach Ceres bei mir aufzunehmen. Ich habe ihn im Zeichen Widder. Würde jetzt nicht direkt sagen, das ich sehr hilfsbereit bin. Aber vielleicht kommt das bei mir eher bei einer neuen Umgebung. Zuhause bin ich meistens faul. Und wenn ich dann aufräume, dann ich kann ich auch nicht sagen wieso das so ist. Ich räume einfach auf.

Viele Grüße

Jonas

--------------------
Das Bild kommt von hier:

http://www.shamaya.at.tc/

Die Homepage ist nicht von mir!! Das Bild habe ich nicht gemalt. Musste nur die Quelle angeben, damit ich das Bild benutzen darf.

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Närrin
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 26.04.2005
Beiträge: 290
Wohnort: Nähe Bonn
Re: Zusammenfassung: die 4 Asteroiden neu [Re: amira]
      #85909 - 28.07.2005 05:19

Liebe Amira,

um dir diese 4 Asteroiden anzeigen zu lassen kannst du diesen Link astro.com benutzen. Unten auf der Seite mußt du nur die Asteroiden deiner Wahl anklicken. Dann wählst du dein Häusersystem u.ä. aus und läßt dir das Horoskop zeichnen. Deine Daten mußt du allerdings auch noch auf einer anderen Seite eingeben. Aber da wirst du automatisch hingeführt, wenn du dir das Horoskop anzeigen lassen willst.

Ich hoffe das klappt und ich konnte dir helfen.

Monika

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
amira
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 27.06.2005
Beiträge: 930
Wohnort: Nordhessen
Re: Zusammenfassung: die 4 Asteroiden neu [Re: Närrin]
      #85926 - 28.07.2005 10:17

Hallo Monika ,
vielen -lichen Dank für den Hinweis! Werde es nachher gleich mal ausprobieren.

Liebe Grüße,
Amira

--------------------
"Vor abschließenden Aussagen konsultieren Sie bitte die weiteren und umliegenden Karten"


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
amira
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 27.06.2005
Beiträge: 930
Wohnort: Nordhessen
Re: Zusammenfassung: die 4 Asteroiden neu [Re: Närrin]
      #86252 - 30.07.2005 09:46

Hallo Monika,

ich bin endlich dazu gekommen, deinen Link auszuprobieren. Es hat suuuper prima geklappt!!!
Vielen -lichen Dank nochmals!!!

Liebe Grüße,
Amira

--------------------
"Vor abschließenden Aussagen konsultieren Sie bitte die weiteren und umliegenden Karten"


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
jonas
Mitglied (Forums-Fossil)

Registriert: 02.07.2005
Beiträge: 2499
Wohnort: NRW,Köln
Re: Zusammenfassung: die 4 Asteroiden neu [Re: jonas]
      #128973 - 25.06.2006 14:55

Liebe Susanne.

Habe mal den Asteroidenthread wieder hochgeholt.Wird irgendwie doch stimmiger mit dem Ceres im Widder.
Mag es nämlich nicht so gerne, wenn man mir "befiehlt" ich solle helfen. Ich möchte das am liebsten immer aus eigenen Antrieb machen und fühle mich immer angenervt, wenn man mir das als Befehl aufträgt. Eine Schwester von mir hat einen starken Befehlston. Da merke ich immer schnell, das ich damit Probleme habe.

Viele Grüße

Jonas


--------------------
Das Bild kommt von hier:

http://www.shamaya.at.tc/

Die Homepage ist nicht von mir!! Das Bild habe ich nicht gemalt. Musste nur die Quelle angeben, damit ich das Bild benutzen darf.

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
jonas
Mitglied (Forums-Fossil)

Registriert: 02.07.2005
Beiträge: 2499
Wohnort: NRW,Köln
Re: Zusammenfassung: die 4 Asteroiden neu [Re: Wasserfrau]
      #196620 - 10.02.2008 20:27

Hallo Forum.

Da gerade Susanne (Wasserfrau) durch ihre Verlinkung mich wieder auf dieses Thema aufmerksam gemacht hat, gleich ein paar Gedanken.


Interessant wäre es zu verstehen, ob dieser Asteroid überhaupt die Rahmenbedingungen vorfindet, damit dieser auch in voller Stärke wirken kann.

Also um den Asteroid Ceres zu nehmen. Hat jemand schon mit der Planetenbesetzung schon Veranlagungen, die mit den Thema Führsorge zu tun haben.
Dann kann Ceres auch noch mal eine hilfreiche Verfeinerung sein, wenn schon die Radix nur mit den Planeten darauf hinweist, das Führsorge ein Thema ist und dann noch Ceres in wichtiger Position steht, dann ist das einfach nochmal eine wichtige Bestätigung. Und man ist auch sicherer, in welche Richtung die Radix zielt. Oft werden in der Radix ja auch mehrere Themen angezeigt.


Viele Grüße

Jonas

--------------------
Das Bild kommt von hier:

http://www.shamaya.at.tc/

Die Homepage ist nicht von mir!! Das Bild habe ich nicht gemalt. Musste nur die Quelle angeben, damit ich das Bild benutzen darf.

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Eibenfrau
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 29.02.2008
Beiträge: 235
Wohnort: Darmstadt
Re: Zusammenfassung: die 4 Asteroiden neu [Re: Wasserfrau]
      #199138 - 14.03.2008 19:42

Hallo Ihr Hübschen,

fein, gibt's weitere Auskünfte zu anderen Asteroiden in den Zeichen?
Ich hab auch Ceres im Wassermann, und meine Geigenschüler finden mich auch ziemlich unkonventionell .

Generell, sollte nicht zwischen Pallas und Athene unterschieden werden?
Bin darauf aufmerksam geworden, weil ich Pallas in Konj mit Sonne hab, aber Athene beim aufst. Mondknoten.

Dem Mythos zufolge war Pallas ja sowas wie die Ziehschwester von Athene, man könnte sagen, ihre weibliche Seite, die versehentlich von ihr umgebracht wurde, weswegen Athene ihr zu Ehren ihren Namen zusätzlich angenommen hat.

Also, ich beobachte, daß meine weiblichen Aspekte im Laufe meines Lebens sich ziemlich niedergemacht gefunden haben (Krebsmond in 8 kann sich in Liebesbeziehungen doch recht störend auswirken...).
Und als Kind hab ich unter den römisch-griechischen Göttern Athene/Minerva zu meiner Vorbilds-Lieblingsgöttin erkoren.

Grüße
Eibenfrau


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
jonas
Mitglied (Forums-Fossil)

Registriert: 02.07.2005
Beiträge: 2499
Wohnort: NRW,Köln
Re: Zusammenfassung: die 4 Asteroiden neu [Re: Eibenfrau]
      #199155 - 14.03.2008 21:34

Hallo Eibenfrau.

Der Asteroid wurde wohl nach Pallas Athene benannt.

Vielleicht ist es auch wichtig, bei diesen Asteroid sich den Mythos der Athene anzusehen. Vielleicht hat sie ein paar Eigenschaften der Pallas in sich aufgenommen und verbindet sie in sich mit der Athene?


Viele Grüße

Jonas

--------------------
Das Bild kommt von hier:

http://www.shamaya.at.tc/

Die Homepage ist nicht von mir!! Das Bild habe ich nicht gemalt. Musste nur die Quelle angeben, damit ich das Bild benutzen darf.

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Stefan
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 12.09.2005
Beiträge: 749
Wohnort: Hagen
Re: Zusammenfassung: die 4 Asteroiden neu [Re: jonas]
      #199660 - 20.03.2008 19:07

Hallo allerseits,

gewiss sind die Asteroiden in Zeichen nur Anhaltspunkte, oder Ansätze, bzw. minimale Impulse.

Wenn die Persönlichkeit eines Horoskopeigner entsprechend gepolt ist, dann kann eine Ceres in Widder "zum Befürworten des Unabhängigkeitsstrebens anderer" allenfalls hintergründig beitragen, ich kenne nämlich jemanden mit Ceres in Widder und in Konjunktion mit Mond (10. H.), der eine starke Skorpionbetonung hat (im 4.+5. Haus). Bei ihm fällt diese Skorpionausrichtung doch sehr ins Gewicht, und man hat (vermutlich auch bedingt durch andere Konstellationen ) bei ihm den Eindruck, immer wieder Tacheles vor den Kopf geschmissen zu bekommen, nach dem Motto: "Nur so wie ich es sehe, ist es richtig zu leben und zu entscheiden". Dabei begeht er viele viele hahnebüchene Fehlurteile, oft weil er alles gerne sofort geklärt haben will (typisch Skorpion).

Es kann aber gerade die Ceres in Widder in manchen Momenten dafür verantwortlich sein, dass es nicht "Überhand nimmt" mit diesem fast schon autoritativen Charakter, sich in die Belange anderer einzumischen, weil er meint, die anderen seien dumm, naiv, fahrlässig oder beschränkt, schwach usw.. Das geht mir bei ihm ziemlich auf den Nerv. *g* In seltenen Momenten kommt er dann doch zum Schluß, vor allem, wenn man ihn darauf hinweist, dass andere IHR Leben haben, in das er sich nicht einmischen will. Aber unbewusst oder aus fixen Vorstellungen heraus tut er es insgesamt sehr oft: sich Einmischen in das Leben anderer.

So denke ich, dass Asteroiden in den Zeichen nur hintergründig wirksam sind und es aufs ganze Radix ankommt, welches Hauptgewicht darin besteht. Meine Ceres in Steinbock bzw. "meine Art" ist in der von Susanne aufgezeigten Bedeutung aber überaus stimmig. Auch hier zeigt sich aber, dass die Gefühlskälte (angezeigt durch Steinbocks aufrichtige und nüchterne Art) nur marginal bis wenig zutrifft, weil ich ja sehr viel Wasserbetonung im Haus und Zeichen habe. Die Ceres steht bei mir in 6 in Steinbock; Wenn ich die familiäre oder freundliche Atmosphäre mag, in der ich mich aufhalte, dann kann ich überaus gastfreundlich sein und will dazu beitragen, dass dieses System der Familie oder Freundschaft intakt bleibt, ansonsten distanziere ich mich einfach bzw. halte Abstand, halte mich heraus und kann auch kühl und sachlich sein, obwohl es mir dann doof vorkommt, lieber bin ich dann doch warmherzig gegenüber Leuten, die sich in meinen Augen nicht abscheulich verhalten und das trifft ja auf die meisten zu, weil man die nicht einlädt, die sich abscheulich verhalten, nur die Verwandten, die kann man nicht auswählen. *g*

Auch die Deutung für Ceres in Waage kann ich bestätigen, aber auch dort zeigt sich, dass das Radix eine allgemeine Tendenz als Grundlage dazu bietet.

Also ich würd mal sagen, sehr stimmige Deutungsansätze, aber abhängig vom Radix, so dass man jene Fälle, in denen es nicht ganz zutreffend ist, als Ausnahmen von der Regel bezeichnen könnte (alle anderen Kräfte steuern sozusagen gegen die eine Ceres), die aber begründet werden können durch die allgemeine Tendenz des Radix.
Ich denke, wenn man den Ausdruck "möglicherweise" benutzt, hat man genau diese Relativität im Sinne, aber vielleicht ists auch mal nützlich, es auf den Punkt zu bringen...

LG
Stefan


--------------------
Homepage:http://www.stefan-arens.de



Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Seiten in diesem Thema: 1


Statistiken
0 registrierte Benutzer und 0 Besucher in diesem Forum.

Moderator:  Hajo, Rosali, Arnold 

Thema drucken

Rechte
      Sie können neue Themen erstellen
      Sie können Antworten erstellen
      HTML ist deaktiviert
      UBBCode ist aktiviert

Bewertung: *****
Thema gelesen: 7152

Bewerten Sie dieses Thema
 
Sprung zu

Kontakt | Datenschutzerklärung Homepage



UBB.threads™ 6.3.2