Startseite Tarot online FAQ Tarot Astrologielexikon Artikel Astrologieschule Bücher Beratung
Newsletter Kartenbedeutung Legesysteme Tarotlexikon Vorträge Tarotschule Shop Chat

DIESES FORUM IST DEAKTIVIERT UND DIENT NUR NOCH ALS ARCHIV!

DAS AKTUELLE FORUM FINDEN SIE HIER

NEUANMELDUNGEN BITTE UNTER >> http://www.tarot.de/tarot-forum/ucp.php?

Tarot+Astro-Forum

Tarot und Astrologie von Hajo Banzhaf Foren

Astrologie-Foren - Das ganze Forum ist umgezogen ! Bitte Lesen! Hier bitte nicht mehr schreiben oder anmelden!!!!! >> Astrologische Besonderheiten & Extras

Seiten in diesem Thema: 1
Wasserfrau

Registriert: 14.07.2001
Beiträge: 9483
Wohnort: Ingolstadt
Juno - die Geliebte und die ehelichen Rituale
      #84704 - 17.07.2005 18:46

Liebe Foris,

nachdem der Thread über die Asteroiden mit Schwerpunkt Ceres recht erhellend und aufschlußreich für mich war (mit Dank an alle Involvierten, insbesondere an Frank Felber! ), dachte ich mir, dass wir den nächsten Asteroiden ins Visier nehmen könnten. Es geht um Juno:



Juno wird mit der Fähigkeit, eine bedeutungsvolle Bindung einzugehen, in Verbindung gebracht. Sie steht dennoch für die gleichrangige Beziehung (was bei Venus nicht immer der Fall sein muss) und repräsentiert die Ehe als Institution. Sie steht auch für die weibliche Schönheit, ebenso aber auch für die Rechte der Frauen und der Machtlosen. Schattenseiten ist eine gewisse Unerbittlichkeit und Mächtigkeit. Die Polarität, die dieser Asteroid in sich birgt, ist Intimität/Manipulation. Demetra George, Spezialistin auf dem Asteroiden-Gebiet, bringt Juno mit dem Prinzip der Waage und des Skorpions in Verbindung. Man könnte also sagen, dass es um das tiefe Einlassen geht. Während die Venus im Horoskop ebenso Beziehungen anzeigt, aber auch alle sozialen Bindungen aller Art symbolisiert, geht Juno nochmal Schicht tiefer und kann mehr Verbindlichkeit, bis hin zu Intimität, anzeigen. Mal sehen, was Frank dazu meint....

Mein persönlicher Erfahrungswert: meine Juno steht auf 24° Steinbock (3. Haus) und bildet eine Konjunktion zur Steinbock-Sonne meines Mannes.
Seine Juno wiederum steht auf 11° Skorpion und bildet eine gradgenaue Konjunktion mit meinem AC. Am Tage unserer Heirat hielt sich die Transit-Juno auch in dieser Nähe (ca. 14 Grad Skorpion) auf...
In unserem Combin-Horoskop steht Juno ziemlich nah am Schütze AC und bildet ein Sextil zu unserer Wassermann-Sonne im 2. Haus. Na, wenn das nicht aussagekräftig ist....

Was könnt ihr zu eurer Juno sagen? Bin gespannt auf eure Meinungen.

Liebe Grüße!

Wasserfrau


--------------------
>>> Kartomantie <<<


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
avec
Mitglied (Forums-Fossil)

Registriert: 20.09.2001
Beiträge: 3737
Wohnort: Hamburg
Re: Juno - die Geliebte und die ehelichen Rituale neu [Re: Wasserfrau]
      #84708 - 17.07.2005 19:20

Liebe Susanne,

bei mir steht Juno auf 5 Grad im Schützen im dritten Haus und bildet ein Qunikunx zu Uranus im zehnten Haus. Wenn ich es in Bezug auf meine Ehe bezrachte, muss ich gestehen, dass ich geheiratet habe, oder besser wir, weil wir die Idee, unsere Hochzeit auf Litfasssäulen zu publizieren (was 1976 ein absolutes Novum war) witzig fanden. Das Kommunikations-Echo war deutschlandweit überwältigend. Die Ehe allerings weniger kreativ und kommunikativ als die Plakataktion.

Ich sehe mit Kopfschütteln auf die, die ich damals war und freue mich über meine tollen Kinder.

Liebe Grüße!
EC.


--------------------
http://www.ecwetterer.de

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Wasserfrau

Registriert: 14.07.2001
Beiträge: 9483
Wohnort: Ingolstadt
Re: Juno - die Geliebte und die ehelichen Rituale neu [Re: avec]
      #84716 - 17.07.2005 19:52

Liebe Christiane,

ich denke, dass hinter jeder Aktion - und erscheint sie noch so verrückt, banal oder nebensächlich - ein größerer Zusammenhang steht, der zu einem gewissen Ergebnis führt. Mit Sicherheit war die Plakataktion verrückt, aber das nur vordergründig. Sinn der ganzen Sache sind vielleicht Deine Kinder oder einfach der "nur" der Weg, den Du gegangen bist...

Hast Du schon einmal nachgesehen, ob Juno irgendwelche Planeten Deines Exmannes oder Deiner Kinder ankickt? Max hat doch die Sonne im Schützen, oder?

Liebe Grüße zu Dir!

Susanne - Wasserfrau


--------------------
>>> Kartomantie <<<


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
avec
Mitglied (Forums-Fossil)

Registriert: 20.09.2001
Beiträge: 3737
Wohnort: Hamburg
Re: Juno - die Geliebte und die ehelichen Rituale neu [Re: Wasserfrau]
      #84722 - 17.07.2005 20:15

Liebe Susanne,

klar, die Heirat war ein Symbol für etwas, das mehr war, als die Plakataktion. Das war nur das erste, was mir einfiel. Die Tatsache, dass ich geheiratet habe, als Saturn auf meinem Pluto stand, mein Mann eine Saturn/Pluto Konjunktion hatte, und Juno dies alles im Quadrat antickt, zeigt, wie tiefgreifend die Prüfungen waren, denen wir ausgesetzt waren.

Es zeigt sich: Juno am Tag der Hochzeit stand im Quadrat zu meinem Pluto, ebenso zum laufenden Saturn. Bei meinem Exmann stand Juno auf dem AC seines Radix in Opposition zur laufenden Lilith.

Meine Juno steht bei Max am DC, bei meiner Tochter auf dem Mond. Die Juno meines Exmanns bildete ein Quadrat zu meinem DC und der ganzen Fischecrew.

Es ist in der Tat ein filigranes Netz, dass sich in allem zeigt!

Liebe Grüße!
EC.



--------------------
http://www.ecwetterer.de

Editiert von avec (17.07.2005 20:20)

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Arien
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 24.04.2005
Beiträge: 370
Re: Juno - die Geliebte und die ehelichen Rituale neu [Re: Wasserfrau]
      #84808 - 18.07.2005 13:20

Liebe Wasserfrau,
sehr schönes Thema, finde die Asteroiden, aber auch die Fixsterne sehr interessant.

Frage an alle Interessierten: Bei einem Mann, der Juno gradgenau in Opposition zu seiner Venus im 8. Haus stehen hat, könnte man da evtl. unterstellen, daß seine Vorliebe zu Ehe/verbindliche Beziehung (natürlich unter Berücksichtigung auch anderer Aspekte) mit dieser Juno-Venus-Oppo. zu tun haben könnte?

Liebe Grüsse Arien


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Wasserfrau

Registriert: 14.07.2001
Beiträge: 9483
Wohnort: Ingolstadt
Re: Juno - die Geliebte und die ehelichen Rituale neu [Re: Arien]
      #85250 - 21.07.2005 18:25

Liebe Arien,

sorry, ich habe Deine Frage jetzt erst gesehen...

Wenn ich Dich richtig verstanden habe, hat der Mann eine Vorliebe für die Ehe...Hm, bei der Opposition handelt es sich normalerweise um eine Polarität. Wie diese ausgelebt wird, d.h. ob eine Liebe (Venus) an eine Verehelichung (Juno) geknüpft ist oder ob es sich hier zwischen ein Hin- und Hergerissensein zwischen (unverbindlicher) Liebe (Venus) und verbindlicher Institution (Juno) handelt, hängt auch mit der Häuser- und Zeichenstellung zusammen. Hast Du noch ein paar Angaben diesbezüglich?

Liebe Grüße!

Wasserfrau


--------------------
>>> Kartomantie <<<


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Arien
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 24.04.2005
Beiträge: 370
Re: Juno - die Geliebte und die ehelichen Rituale neu [Re: Wasserfrau]
      #85258 - 21.07.2005 19:27

Liebe Wasserfrau ,
die Venus steht im 7. Haus, Jungfrau und erhält zusätzlich Trigone von Jupiter und Saturn im 11. Haus Steinbock.
Juno steht im 1. Haus, Fische und bietet keine weiteren Aspekte.
Durch seine Ehen wird m.E. eine Art Sicherheit gegen die Verletzbarkeit von Gefühlen erreicht, die in emotional indifferenteren Beziehungen für ihn eher nicht gegeben sind, wobei seine zwei Ehen auch sehr zielbewusst geschlossen worden sind. Klingt vielleicht jetzt etwas konfus, bitte nachfragen, wenn es zu schwammig ist.
Kein Problem wegen der paar Tage, danke für das Aufgreifen des Threads, ich finde diese Asteroiden-Astrologie schon sehr faszinierend.
Im Felber-Buch über die Asteroiden und Fixsterne steht zur Juno übrigens unter anderem:
Tiefgreifende Transformation seiner Persönlichkeit durch tiefe innige Beziehungen erfahren, nach höchster mystischer Vereinigung streben, die auf allen Ebenen Erfüllung bringt. Eifersucht, Manipulation, emotionale und sexuelle Machtkämpfe.
Will jetzt nicht zuviel abschreiben, da ich keine Ahnung habe, wie viel Zitieren erlaubt ist, aber vielleicht klinkt sich Frank ja selber noch mal ein.
Liebe Grüsse von Arien


Editiert von Arien (21.07.2005 23:19)

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
**DONOTDELETE**

Re: Juno - die Geliebte und die ehelichen Rituale neu [Re: Arien]
      #85333 - 22.07.2005 18:55

Hallo Arien und alle anderen,

Hab´nochmals kurz Zeit bevor es morgen in den Urlaub geht. Vielleicht gibt es ja dort auch ein Internet. Hab ich mich gar nicht erkundigt.

Beteilige mich natürlich gerne bei Beiträgen über Asteroiden, da ich immer wieder auf´s neue von ihnen fasziniert bin.

Ich habe Juno auf meinem AC stehen und daher habe ich mich natürlich sehr intensiv mit ihr auseinander gesetzt. Für mich bedeutet ja, dass wenn man einen Himmelskörper am AC stehen hat, dass man diese Qualität im Laufe des Lebens besser entwickeln muss. Insofern erzähle ich einfach mal, was ich mit Juno so erlebe.

Sehr lange hatte ich in meinem Leben eine Freundschaft, die durchaus vergleichbar mit der Geschichte von Zeus und Juno war. Mein Freund war eindeutig mächtiger wie ich, ich unterstützte ihn immer wieder und er nahm sich einfach alles heraus und überging mich hierbei immer wieder, brach mein Vertrauen und ließ mich immer wieder spüren, dass er mehr Macht besitzt. Er hatte natürlich auch sehr viele gute Eigenschaften, sonst wäre er nicht mein Freund gewesen, aber er war nicht bereit eine gleichberechtigte Beziehung zu führen.

Zugleich sah ich aber auch in mir, dass ich anderen Menschen gegenüber immer die Führungsrolle übernehme und nicht gerade ein Mensch war, der gleichberechtigte Beziehungen führt. Ich war in meinem innersten misstrauisch, weshalb ich lieber immer die Kontrolle über alles behalten wollte. Dies alles sind eindeutige Junothemen.

Ferner war ich in meiner Jugendzeit extrem eifersüchtig und unbewusst suchte ich mir genau solche Freundinnen, die immer wieder untreu waren, sowie Zeus Hera gegenüber untreu war. Abhängigkeit, Manipulation, Eifersucht und doch nicht loslassen können, war immer wieder in meinem Leben präsent. Zuerst war ich Opfer, dann Täter, dann wieder Opfer und nun bemühe ich mich, dass ich gleichberechtigte Beziehungen lebe.

Ich habe zum Beispiel einen unglaublichen Bammel noch immer vor dem Heiraten, da ich mir schwer tue, dem Partner voll zu vertrauen, da ich sehr tief in Menschen hineinsehen kann und ziemlich genau sehe, wo jeder seine Grenze hat, also er zum Verrat usw. neigen würde.

Im Laufe der Jahre lernte ich jedoch das, was ich außen gesucht habe, in mir finden. Ich begann Juno in ihrer höheren Form verstehen und verwirklichen. Die Erfahrung des Ungleichgewicht der Macht ist in Wirklichkeit nichts anderes, als wenn man in der Liebe zu stark an seiner Persönlichkeit hängt und nicht auf die Stimme seiner Seele hört. Es geht bei Juno darum, dass wir lernen das loszulassen, was uns weh tut, damit wir die Stimme in uns hören lernen, die von unserer Seele kommt.

Wer sich selbst achtet, der achtet auch den anderen. Wer in sich ruht, nicht aus dem Gleichgewicht ist, der bedarf auch nicht des Machtkampfes mit dem anderen.

Wer sich selbst liebt, der wird unverletzbar. Wer sich mit seiner Seele vereint, der gesteht anderen zu, dass sie so sein dürfen und sich ihm gegenüber verhalten dürfen, wie es ihrer Natur entspricht und er wartet nicht innerlich ständig darauf, dass sie endlich anders werden und sich so verhalten, wie man meint, es verdient zu haben.

Juno möchte zugleich, dass wir lernen uns ganz in Vertrauen zu öffnen, ohne jedoch enttäuscht werden zu können und dann nachtragend zu reagieren. Nur so können wir tiefste Vereinigung erfahren, weil wir dem anderen die Zeit geben, die auch er braucht, um seine Blockaden, Ängste, Neurosen usw. abzubauen.

Juno möchte, dass wir auch lernen voll zu einem Partner zu stehen, innerlich zu ihm ja zu sagen, ohne wenn und aber. Nicht immer in uns etwas zurückhalten, oder ein Hintertürl offen zu lassen, damit wir dann nicht enttäuscht sein können, falls etwa aus der Beziehung ja doch nichts wird und wir uns wieder trennen.

Apropos Trennung. Dies können Junomenschen nur ganz schlecht. Immer wieder kommen sie zurück, gehen wieder miteinander ins Bett, obwohl die Beziehung ja schon zu Ende ist usw. Ständig das gleiche Spiel, bis jeder so erschöpft und verletzt ist, bis man nicht mehr weiter weiß, oder dann doch froh ist, dass der andere endlich einen anderen Partner gefunden hat und doch hängt man dann innerlich noch immer an ihm und ist ihm sogar in gewisser Hinsicht in seinem Herzen bis ans Lebensende treu, wenn man natürlich ihn auch hassen könnte.

Dies trifft jetzt natürlich nicht mehr auf mich zu, aber dies habe ich alles beobachtet, und teilweise auch in mir erfahren, doch Gott sei Dank jetzt positiv aufgelöst.

So dies wäre nun mal ein wenig zu Juno, was ich im Buch nicht alles schildern konnte, weil ich dort nur die wichtigsten Stichworte zu jedem Asteroiden nennen wollte, damit man eine effiziente Grundlage zum Weiterforschen hat.

Übrigens bei Juno im zehnten Haus sehe ich bei meinen Beratungen sehr häufig, dass diese Leute Friseure usw. sind. Natürlich auch bei Juno auf der Sonne usw. Meist sind die Personen auch wirklich toll hergerichtet und schaffen es sehr gut, dass sie für andere anziehend wirken.

LG Frank


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
jonas
Mitglied (Forums-Fossil)

Registriert: 02.07.2005
Beiträge: 2499
Wohnort: NRW,Köln
Re: Juno - die Geliebte und die ehelichen Rituale neu [Re: ]
      #85335 - 22.07.2005 19:09

Hallo Frank.

Das finde ich sehr schön, das du mit uns ein wenig deine Lebenserfahrung teilst. Da kommt einen ein astrologisches Prinzip gleich lebendiger vor.
Zu Juno kann ich noch nicht so viel sagen, da dieser sowieso nicht so bedeutend im meinen Horoskop steht.
Wünsche dir einen schönen Urlaub.

Viele Grüße

Jonas

--------------------
Das Bild kommt von hier:

http://www.shamaya.at.tc/

Die Homepage ist nicht von mir!! Das Bild habe ich nicht gemalt. Musste nur die Quelle angeben, damit ich das Bild benutzen darf.

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Arien
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 24.04.2005
Beiträge: 370
Re: Juno - die Geliebte und die ehelichen Rituale neu [Re: ]
      #85336 - 22.07.2005 19:55

Hallo Frank,
vielen Dank für Deine ausführliche und sehr persönliche Stellungnahme, die mir viel gegeben hat.
Zitat:


Im Laufe der Jahre lernte ich jedoch das, was ich außen gesucht habe, in mir finden. Ich begann Juno in ihrer höheren Form verstehen und verwirklichen. Die Erfahrung des Ungleichgewicht der Macht ist in Wirklichkeit nichts anderes, als wenn man in der Liebe zu stark an seiner Persönlichkeit hängt und nicht auf die Stimme seiner Seele hört. Es geht bei Juno darum, dass wir lernen das loszulassen, was uns weh tut, damit wir die Stimme in uns hören lernen, die von unserer Seele kommt.

Wer sich selbst achtet, der achtet auch den anderen. Wer in sich ruht, nicht aus dem Gleichgewicht ist, der bedarf auch nicht des Machtkampfes mit dem anderen.

Wer sich selbst liebt, der wird unverletzbar. Wer sich mit seiner Seele vereint, der gesteht anderen zu, dass sie so sein dürfen und sich ihm gegenüber verhalten dürfen, wie es ihrer Natur entspricht und er wartet nicht innerlich ständig darauf, dass sie endlich anders werden und sich so verhalten, wie man meint, es verdient zu haben.




Ich glaube, damit hast Du Essentielles beschrieben. Erst wenn man selbst dazu in der Lage ist, sich so zu nehmen, mit allen Stärken und Schwächen, wie man eben ist, dann ist man bereit für eine gleichberechtigte Beziehung. Allerdings wird dieser Prozess, zumindest nach meiner Erfahrung, durch einen Menschen, den man liebt, und der die Fähigkeit besitzt auf einem kompatiblen Level zu lieben, erheblich unterstützt.
Zitat:


Juno möchte zugleich, dass wir lernen uns ganz in Vertrauen zu öffnen, ohne jedoch enttäuscht werden zu können und dann nachtragend zu reagieren. Nur so können wir tiefste Vereinigung erfahren, weil wir dem anderen die Zeit geben, die auch er braucht, um seine Blockaden, Ängste, Neurosen usw. abzubauen.

Juno möchte, dass wir auch lernen voll zu einem Partner zu stehen, innerlich zu ihm ja zu sagen, ohne wenn und aber.



Dies gilt bei einer entsprechend exponierten Position von Juno in der Radix, nehme ich an. Kann ich gut nachvollziehen. Ich für mich konnte dies aber erst nachvollziehen und zulassen, als ich den richtigen Partner gefunden hatte. Andere haben womöglich kein Bedürfnis nach einer Art symbiotischer Beziehung oder fühlen sich sogar dadurch eher unterdrückt/erstickt, was sich dann vermutlich auch durch die Juno-Position sowie die Lage anderer, mit Partnerschafts-/Beziehungsdingen assoziierter Planeten und Asteroiden im Radix zeigen dürfte, oder?
Zitat:


Apropos Trennung. Dies können Junomenschen nur ganz schlecht. Immer wieder kommen sie zurück, gehen wieder miteinander ins Bett, obwohl die Beziehung ja schon zu Ende ist usw. Ständig das gleiche Spiel, bis jeder so erschöpft und verletzt ist, bis man nicht mehr weiter weiß, oder dann doch froh ist, dass der andere endlich einen anderen Partner gefunden hat und doch hängt man dann innerlich noch immer an ihm und ist ihm sogar in gewisser Hinsicht in seinem Herzen bis ans Lebensende treu, wenn man natürlich ihn auch hassen könnte.



Kommt mir bekannt vor, , kann sehr, sehr, sehr anstrengend sein, sowohl als Betroffener als auch als Befreundeter, sozusagen.

Zitat:

Dies trifft jetzt natürlich nicht mehr auf mich zu, aber dies habe ich alles beobachtet, und teilweise auch in mir erfahren, doch Gott sei Dank jetzt positiv aufgelöst.



Dito!

Vielen Dank für Deine Offenheit und Deine auf den Punkt gebrachte Aufklärung.
Apropos: Kann ich/man aus Deinem Buch zitieren, oder stört Dich das eher?
Wäre ja schön, wenn Du auch im Urlaub kurz mal reinschauen könntest. Ich wünsche Dir eine schöne, erholsame und harmonische Urlaubszeit.
Liebe Grüsse von Arien



Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Wasserfrau

Registriert: 14.07.2001
Beiträge: 9483
Wohnort: Ingolstadt
Re: Juno - die Geliebte und die ehelichen Rituale neu [Re: ]
      #85338 - 22.07.2005 20:07

Lieber Frank,

ich schließe mich Jonas und Arien an und möchte mich sehr für diesen bereichernden Eintrag bedanken!
Auch mir geht es so, dass mich die Asteroiden stets aufs neue begeistern und erstaunen, ja manchmal bin ich sogar hingerissen von ihrer Exaktheit, wenn ich z.B. die Transite überprüfe. Hier ein paar Beispiele:

==> Meine Juno steht im dritten Haus im Steinbock und bildet ein Trigon zu Jupiter im 7. Haus. Als Saturn 1990 über die Juno hin- und herlief und gleichzeitig ein gradgenaues Trigon zu meinem Radix-Jupiter bildete, heiratete ich meinen Mann.

==> Eine weitere Heirat mit einer Juno-Auslösung erlebte ich im Bekanntenkreis: hier kam es zu (überraschenden) Eheschließung, als der Transituranus über die Juno ging.

==> Im Horoskop einer Klientin wurde Juno lange durch einen Neptuntransit gelähmt. In dieser Zeit lief sie einer Illusion in Sachen Beziehung nach; sie wollte den Partner, mit dem sie während dieser Neptun-Zeit eine Liason pflegte, unbedingt heiraten. Als Neptun zum drittenmal ihre Radixjuno im Transit erreichte, wurde die jahrelange Illusion plötzlich aufgedeckt: der Mann hatte eine andere Frau.... Alle Träume und Illusionen von der Heirat waren mit einem Male futsch....

==> Bei einem Klienten, der eine sehr schmerzhafte Ehescheidung hinter sich hatte, suchte ich lange nach einer Auslösung im Radix in Form von Transiten und Progressionen, konnte jedoch nichts "Passendes" finden; der Aha-Effekt stellte sich durch Juno ein, indem ich nämlich feststelle, dass zum Zeitpunkt der Scheidung der Transitpluto eine Konjunktion zur Radix-Juno bildete....

==> Schnell mal einen Sprung zu einem anderen Asteroiden, nämlich Pallas. Sie steht ja für die geistigen Ideen und ich hatte schon mehrmals den Eindruck, dass sie auch mit Heilkunst in Verbindung zu bringen ist. Als Jupiter über meine Pallas ging, bekam ich meine Reiki-Meister und Lehrer (Jupiter)-Ausbildung.

Das fällt mir jetzt so auf die Schnelle ein, weil ich im Moment die Asteroiden anhand sämtlicher zur Verfügung stehender Horoskope durchchecke....

Lieber Frank, Dir noch einen schönen, erholsamen Urlaub! Genieß die Zeit (auch ohne Internet.... Mit meinem Mann habe ich für nächstes Jahr Südamerika geplant, schätzungsweise gibt es da keinen Computer und das ist auch mal gut... ).

Liebe Grüße!

Wasserfrau



--------------------
>>> Kartomantie <<<


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Giggi
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 16.12.2008
Beiträge: 413
Wohnort: Wien
Re: Juno - die Geliebte und die ehelichen Rituale neu [Re: Wasserfrau]
      #222964 - 09.01.2009 18:20

Hallo meine Lieben!

Habe den Junothread gerade gefunden und würde von euch gerne wissen - mein Juno steht im 7. Haus im Wassermann - im Februar erreicht ihn Jupiter.
Dzt. bin ich noch Single......könnte sich da was anbahnen?
Bzw. was für Möglichkeiten gäbe es noch - wie sich diese Jupiter/Juno Konj. auswirken könnte.

Wäre für jeden Input dankbar!!!

Lg

--------------------
http://lenormandandfriends.siteboard.eu/ oder http://lenormandandfriends.npage.de/

sabine und ich würden uns über einen besuch von euch freuen!!!!

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
jonas
Mitglied (Forums-Fossil)

Registriert: 02.07.2005
Beiträge: 2499
Wohnort: NRW,Köln
Re: Juno - die Geliebte und die ehelichen Rituale neu [Re: Giggi]
      #222982 - 09.01.2009 22:08

Hallo Giggi.

Also wenn das mit dem 9.Mai 1976 das richtige Geburtsdatum ist, dann hast du den Asteroiden Juno im Zeichen Jungfrau.

Also so zum sortieren:

Du hast da einen Quadrataspekt zum Merkur und einen Sextilaspekt zum Uranus.

Und ein weites Trigon zur Venus.


Allgemein hat Juno das Thema tiefe Vereinigungen einzugehen. Sei es nun eine Vereinigung wie eine Ehe oder auch etwas anderes. Junos Thema ist auch die Transformationen die solche Verbindungen mit sich bringen.

Ich kenne es so, das Asteroiden ein Planetenthema spezialisieren können.

Merkur zum Beispiel stünde für das Denkvermögen, Sprache, Gestik und Mimik, Kommunikation

und hier wird das Junothema immer wieder in die Merkurthemen gebracht.


Viele Grüße

Jonas

--------------------
Das Bild kommt von hier:

http://www.shamaya.at.tc/

Die Homepage ist nicht von mir!! Das Bild habe ich nicht gemalt. Musste nur die Quelle angeben, damit ich das Bild benutzen darf.

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Giggi
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 16.12.2008
Beiträge: 413
Wohnort: Wien
Re: Juno - die Geliebte und die ehelichen Rituale neu [Re: jonas]
      #222984 - 09.01.2009 22:21

hallo jonas!

das geburtsdatum stimmt nicht ganz - ich bin 1978 geboren.

lg

--------------------
http://lenormandandfriends.siteboard.eu/ oder http://lenormandandfriends.npage.de/

sabine und ich würden uns über einen besuch von euch freuen!!!!

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
jonas
Mitglied (Forums-Fossil)

Registriert: 02.07.2005
Beiträge: 2499
Wohnort: NRW,Köln
Re: Juno - die Geliebte und die ehelichen Rituale neu [Re: Giggi]
      #222985 - 09.01.2009 23:10

Hallo Giggi.

Dann sind das natürlich andere Aspekte.

Eine Opposition zum Mars und ein Quadrat zum Chiron.


Juno würde also eine Verfeinerung des Marsthemas anzeigen.

Also es wird der Antrieb (Mars) aktiviert wenn es um Juno-Themen geht.

Nun kommt es allerdings darauf an, ob die Radix ohne die Asteroiden schon darauf hinweist.


Viele Grüße

Jonas

--------------------
Das Bild kommt von hier:

http://www.shamaya.at.tc/

Die Homepage ist nicht von mir!! Das Bild habe ich nicht gemalt. Musste nur die Quelle angeben, damit ich das Bild benutzen darf.

Editiert von jonas (09.01.2009 23:12)

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Aquarius-Sophia
Moderatorin

Registriert: 07.04.2008
Beiträge: 1034
Wohnort: Stuttgart
Re: Juno - die Geliebte und die ehelichen Rituale neu [Re: jonas]
      #223013 - 10.01.2009 12:45

Hallo Giggi,

schön, daß Du dieses Thema nochmals aus der Versenkung geholt hast. Ich hatte es noch nicht entdeckt. Da ich mich bis dato auch noch nicht intenstiv mit den Asteoriden beschäftigt habe, würde ich mich freuen, wenn hier auch jemand zu meinem "Juno" sagen könnte. Er steht 14° Skorpion im 3. Haus....

Liebe Grüsse
Sophia

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Laguz
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 30.05.2008
Beiträge: 331
Re: Juno - die Geliebte und die ehelichen Rituale neu [Re: Aquarius-Sophia]
      #223191 - 12.01.2009 17:11 Anhang (274 Downloads)

Ja, Juno find ich auch interessant!

Juno steht bei mir im Steinbock bei 18°, gerade noch in 6, aber sie steht sehr nahe an meinem
Steinbock-DC (21,5°). Interessant, dass gerade dieser Asteroid so nahe an meinem DC steht.

Sie bildet Sextile zu meinem nördl. MK in den Fischen (in 9) und meinem (Tages-)Glückspunkt
im Skorpion (in 5).

Und die Pallas ist da auch nicht weit ...
Pallas steht bei mir auf 13° Steinbock in 6 ...
nach dem Motto: die Amazone und ihr Beziehungsverhalten ...

Die Transite am Tag meiner Hochzeit ... aha, der Steinbock-Mond lief drüber!

Hier die Grafik:




Liebe Grüße,
Elisabeth

--------------------

Der Andersdenkende ist kein Idiot.
Er hat sich eben eine andere Wirklichkeit konstruiert.

Paul Watzlawick (1921 - 2007)



Editiert von Laguz (12.01.2009 19:44)

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Seiten in diesem Thema: 1


Statistiken
0 registrierte Benutzer und 0 Besucher in diesem Forum.

Moderator:  Hajo, Rosali, Arnold 

Thema drucken

Rechte
      Sie können neue Themen erstellen
      Sie können Antworten erstellen
      HTML ist deaktiviert
      UBBCode ist aktiviert

Bewertung: *****
Thema gelesen: 20954

Bewerten Sie dieses Thema
 
Sprung zu

Kontakt | Datenschutzerklärung Homepage



UBB.threads™ 6.3.2