Startseite Tarot online FAQ Tarot Astrologielexikon Artikel Astrologieschule Bücher Beratung
Newsletter Kartenbedeutung Legesysteme Tarotlexikon Vorträge Tarotschule Shop Chat

DIESES FORUM IST DEAKTIVIERT UND DIENT NUR NOCH ALS ARCHIV!

DAS AKTUELLE FORUM FINDEN SIE HIER

NEUANMELDUNGEN BITTE UNTER >> http://www.tarot.de/tarot-forum/ucp.php?

Tarot+Astro-Forum

Tarot und Astrologie von Hajo Banzhaf Foren

Sonstige Foren - Das ganze Forum ist umgezogen ! Bitte Lesen! Hier bitte nicht mehr schreiben oder anmelden!!!!! >> Das Kontaktforum

Seiten in diesem Thema: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | (alle anzeigen)
Wasserfrau

Registriert: 14.07.2001
Beiträge: 9483
Wohnort: Ingolstadt
~~ Vorstellungsthread ~~
      #62390 - 26.11.2004 12:09


Liebe Foris,

um dem Wunsch nachzukommen, sich besser vorstellen zu können und einzelne Forumsteilnehmer besser kennenzulernen, wurde dieser Thread ins Leben gerufen. Er soll Forums-Einsteigern erleichtern, hier "Fuß zu fassen" sowie Stammforis die Gelegenheit geben, mehr von sich zu erzählen.
Ihr könnt hier von eurem persönlichen Tarotweg, den Interessen und Hobbies, die Vorstellung vom Leben uvm. berichten - eben die Dinge, die über euch erzählen wollt.

Dieser Thread wird hier im Kontaktforum auch immer "ganz oben" bleiben, denn im Prinzip ist er immer akutell.

Bitte habt Verständnis, wenn dieser Thread ausschließlich für die Vorstellungsrunden dient. Fragen oder Hinweise an ForumsteilnehmerInnen können in einem extra Thread (oder per PN oder Mail) gestellt werden, um hier eine praktische Übersicht zu gewährleisten.

Und nun wünsche ich euch allen viel Spaß und ein erfreuliches Kennenlernen!


--------------------------------------------



--------------------
>>> Kartomantie <<<


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
**DONOTDELETE**

Re: *~*~ Vorstellungsthread ~*~* neu [Re: Wasserfrau]
      #62396 - 26.11.2004 13:42

Hallöchen ihr Tarotliebhaber,

darf ich mich vorstellen?

Ich bin das Riwwelche und schon fast 2 Jahre hier, habe mittlerweile schon mehr als 1000 Beiträge geschrieben und hier unwahrscheinlich viel gelernt, über die Karten und über mich, anhand von Legungen, Deutungen und dem Feedback-schreiben, wenn jemand sich meiner Karten und Fragen und Karten angenommen hat.

Mittlerweile kenne ich ein paar Menschen hier schon persönlich und habe sogar ganz wichtige Freundschaften geschlossen, die ich nie mehr missen wollte und mich auch im Alltag begleiten, auch wenn es nicht um Tarot oder Astrologie geht.

Ich beschäftige mich schon viele Jahre mit Tarot, mal mehr, mal weniger und in den letzten 3 Jahren zunehmend intensiver. Ich habe nicht viele verschiedene Decks und eigentlich kann ich auch nur nach Rider Waite deuten, weil ich mich nur mit diesen Deutungen intensiv beschäftigt habe.

Ich bin mehr der Pragmat, als der Esoteriker und es kann auch mal passieren, dass ich mit dem Butterbrot in der Hand auf der Fensterbank oder dem Beifahrersitz die Karten befrage, wenn es mir grad in den Sinn kommt. Ich lege und deute je nach Stimmung, sehr intensiv - oder gewissermaßen im Vorbeigehen und nur auf eine konkrete Situation und praktische Hilfestellungen konzentriert.

Tarot benutze ich weniger als Orakel, viel mehr als Mittel einen besseren Zugang zu meinen inneren Stimmen zu erhalten und was das angeht, ist es super hilfreich für mich und mittlerweile habe ich erkannt, auch für andere, wenn ich verstehe, die richtigen Worte zu finden, ihnen die Bildsprache und meine intuitiven Gedanken näher zu bringen.

An das Orakel der Karten glaube ich schon sehr lange, nur war ich früher "Kunde" bei Kartenlegerinnen und habe irgendwann selbst herausfinden wollen, was mir diese Bilder erzählen können und wie ich sie für mich oder andere nutzbar machen kann.

Meine Anfängerzeit mit Tarot, war wohl typisch, erst hatte ich ein Deck und ein Buch dazu, dann wurden es mehr und mehr Bücher und ich begann täglich Tarotkarten zu ziehen.
Aus Angst dass sie mich beeinflussen könnten, habe ich sie oft erst am Abend angeschaut und irgendwann angefangen, aufzuschreiben, was sich an den Tagen ereignet hatte.

Natürlich habe ich 100e von Liebeslegungen gemacht und wollte immer wissen, wie ein anderer zu mir steht.
Aber auch das lies nach und irgendwann wurde es mir wichtig, mich mehr damit zu beschäftigen, wie ich eine gewisse Energie wahrnehme, wo ich noch blinde Flecken habe und was mir Tarot, über das Orakel, hinaus sagen will.

Dann bin ich durch einen Zufall auf dieses Forum gestoßen und mir stand der Mund offen, vor Staunen, was andere Menschen alles aus den Karten lesen können, weil ich sie ja bisher immer nur für mich selbst benutzt hatte.

Eines Tages fing ich an, natürlich nur mutig, weil ich ja anonym und unbekannt war, hier selbst mal ein paar Deutungen abzugeben - und siehe da, ich fand richtig Spaß daran udn stellte erstaunt fest, Manches was mir in den Sinn kam, passte wirklich gut zu den Situationen, die die Frager beschäftigt hatten.
Ich bekam ganz liebe und positive Rückmeldungen und Unterstützung, wenn ich mal daneben lag und lernte mehr und mehr, meiner Intuition zu vertrauen und mich mit meinen eigenen Interpretationen und Geschichten zu "zeigen".

Ich schreibe und erzähle gerne und so kam es, dass meine Beiträge immer sehr ausführlich wurden und natürlich erzählte ich auch von mir und meinem Leben, besonders dann wenn ich selbst Deutungen bekam und mich mit einem Feedback bedanken wollte. Irgendwann war mir klar, dass mir oft das Feedback schreiben, erst richtig auf die "eigenen Sprünge" half und ich wünschte mir diese Auseinandersetzung mit den Worten und Gedanken auch von denen, für die ich mir die Mühe einer Deutung gemacht habe, die aufgrund der Anzahl und Intensität oft viel meiner Freizeit beanspruchte.

Eines Tages stellte ich fest, ich bin ja gar keine "unbekannte" mehr und war froh über das Verständnis und "Gesehenwerden" das mir mehr und mehr die Angst nahm, mich hier weiter zu beteiligen.

Aber nicht nur das, ich fand sogar Freunde und fühlte so mich angenommen im Kreis derer, die hier schon länger zu Gange waren, dass der Blick ins Forum und natürlich in mein Mailarchiv nicht mehr wegzudenken war, aus meinem ganz normalen Alltag. Es ist und war, wie heimkommen und schauen was die "Familie" macht.

In der Zeit zwischen dem "angstbesetzen Anfang" und diesem Erleben, schon richtig integriert zu sein, bin ich dann zu meinem ersten "Stammtisch" gefahren und habe ein paar Gesichter kennen gelernt, von den Menschen, die mir zuvor nur als "Nicknamen" bekannt waren und auch in diesem Kreis fühlte ich mich wohl und aufgenommen und habe Freude daran, mich mit den Menschen zu treffen, wenn es die Zeit zulässt.

Mein schönstes Forumsgeschenk ist jedoch die innige Freundschaft, die ich hier mit meiner "besten Lehrerin" schließen konnte.
Sogar die Distanz von Hamburg zu München oder umgekehrt lässt sich leicht überwinden, wenn einem der Kontakt wirklich wichtig geworden ist und heute schreiben wir uns fast täglich oder telefonieren, so dass wir immer sicher wissen, der andere ist nah, auch wenn er weiter weg wohnt.

Jetzt nach fast zwei Jahren hier, kann ich nur sagen, ich wäre wesentlich ärmer, wenn ich nicht irgendwann hier gelandet wäre und hätte ein paar Freunde weniger, die heute auch in meinem ganz normalen Leben dazugehören und mit mir Dinge teilen, die über das Tarotforum hinausgehen.

Ach, und irgendwann bin ich durch das Tarotforum auch neugierig auf Astrologie geworden und habe bei Hajo und Brigitte die Grundausbildung in psychologischer Astrologie absolviert und baue nun auf dieser auf, bis ich hoffentlich mal eine Prüfung ablegen und wenn Gott will auch bestehen kann.

Es gab natürlich auch hier schon Zeiten, wo der Glanz der Gemeinsamkeit unter Wolken verhangen war, die nicht immer zur reinen Freude beitrugen, aber ich finde, auch in solchen Phasen lernt man viel dazu.
Ich verbuche die Schattenstunden als Erfahrung dafür, dass mir der Austausch hier so wichtig geworden ist, dass mir Unfrieden und Abschiede wirklich zu Herzen gehen.

Wenn ich an die "Geburtstunden meiner Forumszeit" denke, dann erinnere ich mich noch gut, wie ich anfänglich dachte: "oh gott, die kennen sich alle und sind so gut, was soll ich denn da?" und bin heute total froh, dass ich diese Scheu überwinden konnte und nun schon fast zum "alten Eisen" gehöre.

Also ihr "Neuen", keine Angst, jeder hat mal klein angefangen hier.


LG riwwelche

PS: um weiteren Fragen vorzubeugen, mein Nick stammt aus dem Saarländischen und bedeutet soviel wie: Überbleibsel vom Radieren oder Krüm(m)el.







--------------------
Die Macht der Wünsche lässt uns Türen öffnen, von denen wir nicht wissen, was sich dahinter verbirgt.
Wer sich dieser Macht verschließt, ist wunschlos unglücklich.



Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Wasserfrau

Registriert: 14.07.2001
Beiträge: 9483
Wohnort: Ingolstadt
Re: *~*~ Vorstellungsthread ~*~* neu [Re: Wasserfrau]
      #62397 - 26.11.2004 16:05

Hallo liebe Foris,

dann hänge ich mich gleich mal unter Riwwelche...

Mein Name ist Wasserfrau und ich bin seit 2001 hier Moderator und Admin. Man könnte also sagen, dass meine Funktionen folgende sind: Programmiererin, Legesystem-Vorstellerin, Nörglerin, technische Ratgeberin, Stehauf-Männchen, Beobachterin uvm.

Zum Tarot und zur Astrologie kam ich eigentlich schon im Teenager-Alter; Grenzwissenschaften haben mich bereits damals sehr fasziniert und seitdem nicht mehr losgelassen. Mir ging es damals auch so wie vielen anderen: von der Kartenbefragung hatte ich damals noch ein bißchen eine andere Vorstellung; ich vestand die Karten zwar auch als Ratgeber, hatte aber primär an den Ereignisprognosen großes Interesse. Damals wollte ich auch in erster Linie wissen, wann ich einmal heiraten und Kinder bekommen würde - die klassischen Fragen weiblicher Teenager halt. Es dauerte nicht lange, bis mir jedoch Sinn und Zweck einer Tarotberatung bzw. eines astrologischen Gutachtens klar wurde - auch lernte ich, dass jedes Orakel Aussagegrenzen hat und der freie Wille des Menschen im Vordergrund steht.
Nach und nach lernte ich dazu, machte zahlreiche Seminar und Kurse, deren Auflistung hier den Rahmen sprengen würde, und letzendlich auch die Prüfung beim Deutschen Astrologenverband (DAV - 2001).

Mittlerweile habe ich zwei Jobs: von Montag bis Mittwoch bin ich als Softwareentwicklerin in einer Bank in München beschäftigt. Dieser Job hilft mir, mich zu erden und - last but not least - stimmt er mich zufrieden, weil ich gerne Technikerin bin und Freude am Programmieren habe (und letztendlich hier auch mein Hauptbrot verdiene, das darf man nicht vergessen!).
An den restlichen Tagen (Do, Fr, Sa + So) mache ich Astrologie- und Tarotberatungen, schreibe Artikel für Fachzeitschriften (Tarotzeit und Zukunftsblick) und kümmere mich um den ersten deutschen Tarotverband, der mittlerweile schon wieder über ein Jahr alt ist. Das funktioniert auch Dank der Unterstützung meines Mannes, der mir auch oftmals die Arbeit im Haushalt abnimmt und mich bei den ekelhaften Formalitäten (Finanzamt etcpp) unterstützt.
Kinder habe ich keine, weil ich eigentlich immer andere Interessen hatte, die mich gerade beanspruchten . Ob diese Einstellung richtig für mich ist/war, wird sich noch herausstellen - wie alles im Leben. Neben dem Tarot und der Astrologie sind auch noch meine Katzen (insgesamt sieben) zum Lebensinhalt geworden.

Was gibt's sonst noch zu erzählen? Wenn der Tag 60 Stunden hätte, wäre das für mich optimal, dann könnte ich noch mehr Interessen nachgehen. Es ist spannend, jeden Tag etwas Neues im Leben zu entdecken.

Viele Grüße

Wasserfrau

www.wasserfrau.com





--------------------
>>> Kartomantie <<<


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
avec
Mitglied (Forums-Fossil)

Registriert: 20.09.2001
Beiträge: 3737
Wohnort: Hamburg
Re: *~*~ Vorstellungsthread ~*~* neu [Re: Wasserfrau]
      #62404 - 26.11.2004 17:10

Liebe Foris,

ich habe mir vor 25 Jahren mein erstes Rider Deck gekauft und zeitgleich in der Hamburger Schule für Astrologie begonnen, die Symbolsprache des Horoskops zu betrachten.
Es hat viele Jahre gedauert, bis mir die Sprache der Tarotkarten klar war, ich habe, wie wohl jeder Anfänger, zu sehr auf der Ereignisebene nach Antworten gesucht und weniger in mir.

In diesem Forum bin ich seit drei Jahren, anfangs nur lesend, später dann auch deutend dabei. Der Austausch hat mich sehr bereichert, und mein Kartenverständnis vertieft. Momentan bin ich überwiegend lesend dabei. Es sind innige Freundschaften entstanden, die ich nicht mehr missen möchte.

Ich arbeite als freie Autorin und Werbetexterin und lebe in Hamburg.

Herzliche Grüße!
Avec.



--------------------
http://www.ecwetterer.de

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Mondenkind
Mitglied (Forums-Fossil)

Registriert: 22.03.2004
Beiträge: 2755
Wohnort: Tirol
Re: *~*~ Vorstellungsthread ~*~* neu [Re: avec]
      #62412 - 26.11.2004 18:30

Hallo liebe Foris!

Mit Tarot kam ich das erste Mal so mit 16 in Berührung.
Meine Schwester, Dani (Daluwe) und ich haben die Rider Waite Karten zu unseren Liebschaften befragt,
liebt er mich, wird das was...
Naja irgendwann blieben meine Karten bei Dani (sie hat sie heute noch ) und ich hatte kein Interesse mehr daran.
Es folgte dann eine lange Tarotpause, ich habe meinen Mann kennengelernt,
zwei Kinder bekommen und dazwischen irgendwie mein Musikstudium abgeschlossen...
Das letzte Jahr war für mich ein Jahr der Wandlung und Selbstfindung, ich hatte psychische Probleme,
war oft unglücklich und depressiv und habe dadurch auch wieder zum Tarot gefunden.
Im Feber waren meine Schwester, Dani und ich in Innsbruck bei einem Vortrag von Hajo Banzhaf. Kurze Zeit darauf habe ich mich hier angemeldet.
Hiermit will ich allen Foris, die mir so sehr in meiner schweren Zeit geholfen haben von Herzen danken...
Ihr habt mir mit eurer Unterstützung hier sehr geholfen aus meinem tiefen Loch zu krabbeln und mir selber ein Stück näher zu kommen.
Seid dem vergeht kein Tag, wo ich hier nicht hereinschaue, ich habe auch meine anfängliche Scheu überwunden
und angefangen für andere zu deuten, was mir sehr viel gibt.
Ich fühle mich richtig wohl hier und bin stolz zu dieser Gemeinschaft dazuzugehören!

Alles Liebe
Waltraud

--------------------
„Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist.“ (Victor Hugo)

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Nicht registriert

Re: *~*~ Vorstellungsthread ~*~* neu [Re: Mondenkind]
      #62427 - 26.11.2004 22:51

Hallo alle zusammen,

dann möchte ich mich hier auch vorstellen.

Ich bin jetzt seit Mitte Februar diesen Jahres hier im Forum, habe hier auch immer ganz tolle Hilfe bekommen. Doch leider habe ich immer das Gefühl, mit meinen Feedbacks nicht das erreicht zu haben, was die Deuter erhofft und/oder auch erwartet haben. Woran das lag/liegt, weiß ich nicht. Ich kann nur um Entschuldigung bitten.

Wie Ihr vielleicht festgestellt habt, stelle ich in letzter Zeit fast keine Legungen mehr ein, die letzte war die Osho-zen.

Auch hier, zu Hause lege ich fast keine Karten mehr. Woran es liegt, ich kann es Euch nicht beantworten. Statt das ich mich den Karten immer mehr nähere, entferne ich mich immer mehr von ihnen.

Vor über 1 Jahr habe ich angefangen mit den Rider-Waite-Karten, dann kamen zum probieren immer neue Decks hinzu. Mittlerweile ode bisher waren es dann für mich die Lenormandkarten. Aber wie gesagt, statt mit ihnen geht es von meiner Seite aus gegen sie. Schade.

Ich wünsche allen "Stamm" Foris und auch allen neuen hier viel Spaß beim mitlesen, mitdeuten und auch fachsimpeln.

Lieben Gruß

Nachteule

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Mondi
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 17.10.2004
Beiträge: 687
Wohnort: Berlin
Re: *~*~ Vorstellungsthread ~*~* neu [Re: Wasserfrau]
      #62476 - 27.11.2004 16:15

Hallo liebe Foris!

Dann möchte ich mich hier auch ein wenig ausführlicher vorstellen, so lernt man sich doch einfach besser kennen!

Ich hatte das Glück, zu einem Tarot-Treffen dieses Forums in Berlin eingeladen zu sein. Das war im Oktober, wir hatten einen tollen Abend zusammen, ich lernte gleich 4 Foris kennen und traf Trillian endlich mal wieder, sie lud mich zu dem Treffen ein, wir kennen uns aus einem anderen Forum. Gleich am nächsten Tag habe ich mich hier registrieren lassen, damit ich munter in der Orakel-Welt mitmischen kann.

Ich lege seit zweieinhalb Jahren Karten und meine Welt sind die Lenormand. Zu dieser Zeit hat sich mein ganzes Leben völlig verändert und so fand ich den Weg zur Esoterik, natürlich anfangs auch nur vom Kartenlegen fasziniert. Ich hatte ein Erlebnis, das mich eigentlich von dieser Kunst eher völlig isolieren hätte können. Meine langjährige Kartenlegerin und Freundin/Kollegin deutete mir in 3 aufeinander folgenden Legungen in Abständen von jeweils ca. einem Jahr etwas völlig Falsches! Jedoch deutete sie immer das Gleiche und vieles konnte ich ja auch wieder erkennen, aber das große Glück, das sie mir immer wieder eintrichterte mit meinem damaligen Partner wollte sich einfach nicht einstellen. Die endgültige Trennung von ihm kam 2002 und ich litt Höllenqualen, weil ich doch völlig fixiert auf die Karten war und gar nicht verstehen konnte, wieso sie nicht Recht behalten. Es war eine Gratwanderung...entweder für immer die Finger weg von den Karten, oder es selbst lernen und verstehen, was schief gegangen war. Ich entschied mich natürlich zu letzterem, denn ich war schon viel zu sehr in dem Bann der Karten.
Meine erste Begegnung mit den Karten hatte ich schon mit Mitte 20, da war ich schon zum Kartenlegen bei ihr und alles traf auch ein, was sie sah. Es reizte mich, das auch zu können, was ich ja nie für möglich hielt, aber ich wollte mal testen, ob ich vielleicht ein wenig Begabung habe. Ging ich also in einen Esoterikladen, in den 80ern gab es davon noch nicht so viele. Dort zeigte man mir verschiedene Decks mit dem Hinweis, ich solle die wählen, deren Bilder mich am meisten ansprechen. Fragt mich nicht, wie ich ausgrechnet auf ein Crowley-Deck kam....ich fand die Bilder sehr mystisch, das passte für mich, war doch die ganze Kartenlegerei ein einziges mystisches Geheimnis für mich....Zigeuner, Kristall-Kugel und von dunkle von Räucherwerk wabernde Räume waren der Inbegriff dieser Welt für mich... Na ja, dass ich als recht bodenständiger Steinbock nicht unbedingt den Zugang zum Croley-Tarot fand, ist selbstredend, hatte ich doch auch überhaupt keine Ahnung, was Esoterik bedeutet. Alles böhmische Dörfer für mich und ich hielt mich für völlig unbegabt! So weit der kleine Ausblick.
Und nun ist die Esoterik mein liebstes Hobby und ich freue mich unheimlich, dass es solche Foren wie dieses hier gibt. Eine Plattform zum Üben und des Austauschs. Ich habe in einem anderen Forum sehr viel, wenn nicht sogar alles zu den Karten und den Umgang mit ihnen gelernt. Und ich habe sehr viele liebe Menschen, heute echte Freunde kennen gelernt, die ich nicht mehr missen möchte. Auch hier wurde ich sogleich sehr liebevoll in die Gemeinschaft aufgenommen, auch wenn ich mich mehr in der Welt der Orakel noch aufhalte. So langsam wächst die Überzeugung in mir, dass ich Tarot auch noch lernen möchte, habe mich noch nicht ganz eindeutig entschieden, aber die Tendenz nimmt zu. Klar doch auch, denn hier finde ich ja die besten Lehrer einerseits und wenn ich dann auch mal was kann mit Tarot, wieder eine schöne Gemeinsamkeit.

Ansonsten bin ich Single, seit 3 Jahren geschieden und habe leider auch keine Kinder. Ich reise gerne durch Deutschland, alle meine lieben Freunde besuchen, die ich überwiegend im Internet und hauptsächlich im Forum kennenlernte.
Meinen Lebensunterhalt verdiene ich als Teamleiter in einer Krankenkasse, mein Job macht mir viel Spaß, ist aber auch stressig ohne Ende. Mein Job und mein Hobby füllen mein Leben derzeit richtig schön aus und ich hoffe, dass sich bald auch mal wieder ein Partner dazu gesellt.

So, das war´s von mir. Ich freue mich, die/den eine(n) oder andere(n) von euch auch mal hier ein wenig näher kennen zu lernen.

Liebe Grüße
Mondi

--------------------
Man muss glücklich sein um glücklich zu machen. Und man muss glücklich machen, um glücklich zu bleiben. (Maurice Maeterlinck)

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Loquita
Mitglied (Forums-Fossil)

Registriert: 28.11.2002
Beiträge: 3284
Wohnort: Nürnberg
Re: *~*~ Vorstellungsthread ~*~* neu [Re: Mondi]
      #62515 - 28.11.2004 02:22

Ein liebes Hallo in die Runde,

ich möchte auch gerne die Gelegenheit nutzen und Euch von mir erzählen.

Also ich bin die Loquita und wohne in Nürnberg. Mir fällt gerade auf das ich morgen genau mein 2 Jähriges hier im Forum habe Zu diesem Forum bin ich eher per Zufall gekommen, als ich im Internet etwas über Tarot suchte..ich weiß auch schon garnicht mehr was es war.

Ehrlich gesagt habe ich mich hier gleich zu Hause gefühlt, ich weiß nicht warum aber diese anfängliche Scheu hatte ich gar nicht, ich habe immer munter drauflos geplappert

Mit dem Tarot beschäftige ich mich seit ca. 9 Jahren, mein erstes Deck hatte ich mit 18 geschenkt bekommen. Vorher hatte ich mich gar nicht damit beschäftigt und hatte auch so kein Interesse an Esoterik allgemein. Eine Arbeitskollegin in meiner alten Firma hatte mich mal zum Kaffee zu sich nach Hause eingeladen und ich textete sie zu mit meiner Beziehungskrise Letztendlich schlug sie mir vor mir mal die Karten zu legen. Ich war total überrascht und hatte sowas noch nie vorher machen lassen. War natürlich um so neugieriger. Sie legte das Geheimnis der Hohenpriesterin, daß weiß ich noch wie heute und deutete fleißig. Ich war völlig begeistert was sie alles aus den Karten lesen konnte. Sie schrieb mir Ihre Deutung auf und sagte bewahre das mal ein Jahr auf und les noch mal dann nach. Ich tat dies auch. Alles was sie mir erzählte entwickelte sich tatsächlich in den nächsten 6 Monaten und ich war völlig platt. Natürlich hielt ich auch sie auf dem laufenden und bekundete Interesse, daß ich das auch lernen möchte. Das war so kurz vor meinem Geburtstag und sie schenkte dann mir das Crowley Tarot in der XXL-Version mit dem dazugehörigen Arbeitsbuch von Hajo. Ich war schlichtweg begeistert von den Karten.

Alle darauf folgenden Legungen, die ich machte bezogen sich natürlich ausschließlich auf die Liebe, ich glaube das macht jeder erst mal durch Mittlerweile, besitze ich soviele Decks, daß ich sie gar nicht mehr so als Zahl im Kopf habe. Aber mein Hauptdeck ist das Crowley geblieben. Sonst lege ich aber auch mittlerweile gerne mit dem Raider-Tarot und auch sehr gerne mit dem Osho-Zen und dem Indianer Tarto welches Vision-Quest heißt. Okay alle aufzählen würde jetzt glaube ich den Rahmen sprengen Meine Fragen beschäftigen sich auch nicht mehr mit der großen Liebe etc. sondern mich beschäftigt viel mehr meine Aufgabe in diesem Universum und versuche meinen Weg mit Hilfe der Karten zu finden und mich selbst zu entwickeln. Dieses Forum hat mir sehr viel geholfen. All die lieben Menschen denen ich hier begegnet bin haben mir viel gegeben. Ich weiß gar nicht wie ich das alles gut machen könnte. Sogar Astrologie welches ein Buch mit sieben Siegeln für mich war hat in meinen Augen an Attraktivität gewonnen und mittlerweile krieg ich einiges zusammen wenn ich auf einen Radix gucke *stolzbin* was aber ohne meine lieben Helferlein hier nie möglich gewesen wäre. Ich habe viel gelacht aber auch viel geweint hier, aber egal in welcher Verfassung ich auch war, ich habe mich hier immer zuhause und verstanden gefühlt. An dieser Stelle bedanke ich mich nochmal ganz herzlich für all die Herzenswärme bei den lieben Foris.

Mittlerweile ist dieses Forum zu etwas unverzichtbarem geworden. Auch wenn ich in letzter Zeit eher abwesend als anwesend war ist dieses Forum ein Ort wo ich immer wieder "heimkehre". Ich habe es sogar auf ein Tarot-Treff in München geschafft und hatte die Gelegenheit einige der lieben Menschen hier kennenzulernen. Ein Ereignis was ich auf jeden Fall wiederholen möchte, sobald ich wieder Luft habe.

So, irgendwie ist der Beitrag länger geworden als beabsichtigt und dabei hätte ich noch soviel zu sagen. Ihr seht wenn ich schonmal plappere dann richtig

Okay, ich verschon Euch

Freue mich auf jeden der sich hier vorstellt.

Liebe Grüße
Loqui



--------------------




Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Chelsea
Mitglied (Forums-Fossil)

Registriert: 29.12.2003
Beiträge: 2458
Wohnort: Großraum Stuttgart, im Herzen Kosmopolitin :-)
Re: *~*~ Vorstellungsthread ~*~* neu [Re: Loquita]
      #62558 - 28.11.2004 16:12

...dann werde ich auch mal ein bisschen plaudern....

Hallo liebe Foris und Neulinge,

hier im Forum bin ich bekannt als Chelsea und demnächst schon fast ein Jahr dabei, ein Jahr in dem ich viel über Tarot und Astrologie lernen durfte, und den Austausch hier nicht mehr missen möchte.

Zum Tarot kam ich durch eine Krise in meinem Leben, in der ich dachte, es bewegt sich nichts mehr und alles läuft in die falsche Richtung. Ich hatte das Gefühl, mich selbst nicht mehr zu kennen oder zu wissen wo meine Bedürfnisse liegen. Eigentlich wünschte ich mir nichts mehr als wieder einen Zugang zu dem zu bekommen, was Intuition genannt wird.
An die Tarotkarten dachte ich bis dahin erstmal gar nicht, auch wenn ich schon mehrere Jahre ein Rider-Waite Set mit dem Arbeitsbuch von Hajo im Schrank liegen hatte, welches ich aber bis zu diesem Zeitpunkt nicht einmal angerührt hatte.
Tja eines Tages schaute ich dann zum erstenmal eine Kartenlegersendung im TV und wollte mir dort auch unbedingt die Karten legen lassen. Gesagt - getan, jedoch erschien mir die Vorhersage der Kartenlegerin zu vage und ich wollte mich auch nicht auf ihren Aussagen (die sehr ungewiss waren) ausruhen, nein ich erinnerte mich dunkel an das Kartenset und wühlte solange bis ich es fand und sagte mir: das kann ich auch lernen.

Ich weiss nicht mehr, wieviele Stunden ich die ersten zwei bis drei Wochen über dem Buch und den Karten brütete, sämtliche Legungen mindestens 4-5mal machte und meine Verwirrung immer grösser wurde, bis mir dann die "glorreiche" Idee kam, doch mal im Internet unter tarot ---> und somit hier im Forum zu landen, einfiel.
Ich war begeistert, als ich stundenlang heimlich mitlas und sah meinen Wunsch, die Karten deuten zu lernen, mehr als erfüllt. Jedoch dauerte es noch einige Wochen, bis ich mich traute, mich hier zu registrieren und nach gewisser Zeit auch beim Deuten von Legungen mitzumachen.

Seitdem hat mich Tarot nicht mehr losgelassen, es begeistert mich jeden Tag aufs Neue, wie sehr Grundstimmungen in einem selbst sich im Kartenbild widerspiegeln. Nach recht kurzer Zeit begann auch die Astrologie mich zu faszinieren (nach bisherigen Grundkenntnissen) dort ebenso mitzulernen, und gerade die Verbindung dieser zwei Themen, gefällt mir sehr gut.
Mittlerweile habe ich schon einige verschiedene Decks, mit denen ich zwar kaum deute, aber es mir grosse Freude bereitet, sie anzuschauen und ab und zu eine Karte zu ziehen. Mein Hauptdeck ist nach wie vor das RW, welches für einen Neuling wie mich damals das optimale war um einen guten Einstieg zu schaffen.
Aber die lieben Foris hier haben den grössten Zusatz dazu getan, daß ich diesem Forum hier schon viele Stunden schenkte und mich einiges lernen liessen.
Ich wohne mit meiner 8jährigen Tochter in der Nähe von Stuttgart, mein erlernter Beruf ist Schriftsetzerin, derzeit bin ich als Promoterin tätig....

Alles Liebe und ich freue mich auf viele neue Gesichter
-liche Grüße von Chelsea

--------------------
dance as though no one is watching you
love as though you have never been hurt before
sing as though no one can hear you
live as though heaven is on earth

*Souza*

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
daluwe
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 11.10.2004
Beiträge: 1065
Wohnort: Telfs, Tirol
Re: *~*~ Vorstellungsthread ~*~* neu [Re: Chelsea]
      #62584 - 28.11.2004 21:42

ein fröhliches griass gott aus dem wunderschönen tirol!

was für eine wundervolle idee dieser vorstellungs-thread!
und gleich in der ersten zeile könnt ihr lesen, wie begeistert ich von der ecke der erde bin, aus der ich stamme!

wie ich zu den karten gefunden habe, hat euch ja schon waltraud verraten. der einzige zweck, dem sie damals dienten, war zu erfragen, wer wohl mein nächster freund sein wird, ob mich max liebt, oder fritz liebt, oder nikodemus, oder wie sie auch immer geheissen haben mögen..., die männer sind nicht geblieben, das tarot schon!

nachdem ich das pubertäre gehabe hinter mir hatte, hab ich mich schon ernsthafter begonnen, mit den karten auseinanderzusetzen. ich hab auch relativ früh, so mit ca. 19 - 20 jahren, einen "esoterischen" weg eingeschlagen. hab viele bücher gelesen, in jungen jahren vorallem auch über "moderne hexen" (das thema hexen hat mich ja immer schon fasziniert, ich muss im früheren leben mal eine gewesen sein , wurde aber leider am scheiterhaufen verbrannt ) desweiteren hab ich mich eingehend mit den chakren befasst und viele bücher über positives gedankengut gelesen.

das hat mich zwar alles fürchterlich schlau gemacht, aber leider überhaupt nicht geerdet. diesen part hat dann mein sohn übernommen, der mir mit 26 jahren in den schoss gelegt wurde. er ist das beste, das mir in meinem leben je "passiert" ist!
wie viele von euch bereits wissen, hab ich dann im jänner diesen jahres einen meiner engsten freunde, meinen lebensfreund, verloren, was mich sehr forderte, und ich bei seinem/meinem therapeuten seine/meine therapie machte. dies veränderte mein leben nun auf wunderbare weise. ich fand zu mir, sah, wer ich bin, und lernte endlich!!!, mich anzunehmen, wie ich bin. in meiner letzten therapiestunde legte ich dann meinem therapeuten die karten mit den worten: "du weisst eh, mit den karten kann ich in die tiefsten winkel deiner seele blicken, aber brauchst ja keine angst zu haben, wir sind ja in der therapiestunde, da dringt nichts nach aussen!" und somit hatte sich der spiss gedreht, ich hatte meine therapie beendet, mein therapeut ist mir nun ein freund geworden, und dieser freund ist nun auch ganz interessiert am tarot! wie das leben oft spielt ...

beruflich bin ich an mehreren fronten am einsatz. (alleine dieser wortwahl könnt ihr entnehmen, dass es sich hier grösstenteils um pflichterfüllung als um berufung geht) zum ersten arbeite ich 20 h in der kirche, bin dort für ministranten und jungscharkinder zuständig. 2. job ist in der handelsfirma meines vaters, dort beschäftige ich mich mit hompagedesign, grafiken und verschiedensten computerdingen, 3. job ist bei meinem freund, markus, der ein selbstständiger musiker mit grossen visionen ist, dem ich mit organisatorischen dingen unter die arme greife. 4. job = wichtigstes hobby = singen!!!

ich träume davon mal ein buch zu schreiben, nach neuseeland zu reisen (oder auch gleich dort zu bleiben), mit meiner eigenen musik und/oder meinen eigenen filmen einen haufen kohle zu machen (eine andere variante wäre der typische lotto 6-er) und mit einem lieben mann glücklich zu sein.

ich bin äusserst glücklich darüber, wie sich mein leben entwickelt hat, und dass ich hier, in einer wunderhübschen wohnung, mit dem besten menschen auf der ganzen welt, soviele schöne stunden verbringen darf! ich liebe mein leben, meinen sohn, die natur und all das kostbare, das wir so jeden tag aufs neue erfahren dürfen!

ich möchte mich auch an dieser stelle bei diesen vielen netten lieben menschen aus diesem forum bedanken, die mir soviel zeit und soviele liebe ratschläge geschenkt haben! es soll hundertfach zu euch zurückkehren!

alles liebe euch allen!

dani

--------------------
when you love another person, you can see the face of god! (les misèrables)

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Zwilling
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 28.03.2003
Beiträge: 1118
Wohnort: Berlin
Re: *~*~ Vorstellungsthread ~*~* neu [Re: daluwe]
      #62591 - 28.11.2004 23:48

Hallo und Guten Tag,

auch ich möchte mich kurz vorstellen. Meinen Nick hatte ich nach meinem Sternzeichen gewählt und weil ich mich in den diesem Zeichen nachgesagten Eigenschaften mehr wieder finde, als es mir Recht ist.
Ich bin Bilanzbuchhalterin und arbeite auch in diesem Beruf, gärtnere für mein Leben gern, besonders mit Kräutern, liebe es zu wandern und schreibe Märchen und Geschichten. Zum Tarot kam ich durch den Kauf eines preisgesenkten Buches von Hajo Banzhaf mit Kartendeck. Irgendwann hatte ich zum Thema Tarot gegooglet und fand dieses Forum. Zwischenzeitlich haben es mir auch Orakeldecks wie Kipper und Lenormand angetan, über die ich *schäm* damals noch die Nase rümpfte, aber die Tarotkarten bleiben mir doch die liebsten.
Ich bin sehr froh, dass es den virtuellen Meinungsaustausch hier gibt, da in meinem persönlichen Umfeld niemand mein Interesse an den Karten teilt.

liebe Grüße
Zwilli

--------------------
Kinder brauchen Märchen
Erwachsene auch

http://geschichten.npage.de

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Nicht registriert

Re: *~*~ Vorstellungsthread ~*~* neu [Re: Zwilling]
      #62631 - 29.11.2004 20:43

Hallo in die Runde,

ich bin Toyo (27) und Kartenlegen hat für mich immer irgendwie dazugehört, denn schon Oma und Mama frönen mit erstaunlich Treffsicherheit dieser Leidenschaft. Ich wurde also damit groß, dass Samstag nachmittag am Küchentisch gelegt wurde, was das Zeug hält. Die eigentlich erste große und für mich immer noch eindrucksvolle Skatkartenlegung hat meine Oma für mich gemacht, als ich vierzehn war. Darin entdeckte sie, dass ich bald einen älteren Mann kennenlerne, der sich als sehr wichtig für meinen beruflichen Werdegang herausstellt. Kurze Zeit später entstand dann wirklich der Kontakt zu meinem Professor an der Musikhochschule, der mich als Vorstudentin aufnahm. Dem prophezeiten Jungen, mit dem ich nicht zusammenbleiben würde, lief ich dann auch noch über den Weg
Meine Mama legt hauptsächlich mit Lenormand. Wie meine Oma auch, kann sie mit dem Tarot wenig anfangen. Vielleicht habe ich ihn mir bei soviel Kartenkompetenz ja als Nische ausgesucht? Das erste Deck habe ich Anfang der 90er von meiner Oma bekommen. Es war zweifarbig und Beilage eines Buches von Hajo. Die Sprache der Bilder war für mich sehr klar, obwohl ich natürlich auch den üblichen Teeniequatsch wissen wollte
Gelegentlich habe ich für Freundinnen gelegt, das Ganze blieb aber sehr oberflächlich. Mit Anfang 20 wollte ich gar einen Mann mit meinen kartenlegerischen Fähigkeiten begeistern und staffierte mit 1000 Kerzen, Räucherstäbchen und entsprechender Musik meine Studentenbude zur Eso-Hölle aus. Die Deutung war vertretbar- trotz des "unheiligen" Zweckes und der durch den tollen Typ und Räucherwerk vernebelten Sinne.
Die Karten fristeten danach in einer Schublade ein Schattendasein. Vielleicht, weil mir der inzwischen verwendete Crowley zu düster vorkam- ich kann es nicht genau sagen. Anderes wurde wichtig, Erfahrungen mussten gesammelt werden-so wie ich damals drauf war, hätte ich eh' keinen Ratschlag von Tarot angenommen.
Tarot fand wieder in mein Leben, als ich feststellte, dass selbiges so nicht weiterlaufen konnte. Ich stand kurz vor dem Studienabschluss, hatte ausgiebig in den Berufsalltag eines festangestellten Orchestermusikers hineinschnuppern dürfen und herausgefunden, dass es das nicht gewesen sein kann.
Aber was dann? Ich hing, wie meine damalige Jahreskarte DER GEHÄNGTE. Zwischenzeitlich wieder beim RW angelangt, stieß ich zufällig (nichts im Leben ist Zufall!)auf dieses Forum.
Seit einem knappen Jahr bin ich registriert. Der Austausch hier hat mir sehr geholfen, an einer für mich stimmigen Berufskonzeption zu basteln und vor allem den Lauf des Rades zu vertrauen, dass sich alles irgendwie fügen wird.
Am Ziel bin ich noch nicht, doch seit ich meinen Kurs leicht nachkorrigiert habe, erweist sich vieles als für mich sehr stimmig.
Ich lebe im Wiesental mit meinem Teilzeitprinz direkt vor den Toren Basels, wo ich ein sehr spezielles Aufbaustudium absolviere. Zu Konzertverpflichtungen gurke ich in Deutschland und der Welt rum- am liebsten nach Japan, wo ich schon als Solistin aufgetreten bin. Die Reisen dorthin war mit der glücklichste Moment in meinem Leben. Daneben unterrichte ich selbst eine Klasse an einer Musikschule und arbeite als freie Musikjournalistin.
Mitglied im Tarot-Verband bin ich übrigens auch. Irgendwann möchte ich sicher die Berater-Prüfung ablegen.

Ich brauche Vielfalt in meinem beruflichen Schaffen. Auch wenn es furchtbar anstrengend sein kann, das alles unter einen Hut zu bekommen.

Liebe Grüsse von
Toyo



Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Sam
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 31.12.2003
Beiträge: 1168
Wohnort: NRW
Re: ~~ Vorstellungsthread ~~ neu [Re: Wasserfrau]
      #62684 - 30.11.2004 20:05

Hallo ihr Lieben
Ich bin Sam und Sam steht für Samuel. Samuel, weil Samuel Hahnemann der Begründer der Homöopathie war und dies mein Arbeitsfeld als Heilpraktiker ist.
Ich komme aus dem "Ruhrpott" und hier bin ich auch niedergelassen mit meiner Praxis. In "Natura" heisse ich Rolf und werde bald 40.

Zum Tarot bin ich scheinbar zufällig gekommen. In einer Krise, Probleme am damaligen Arbeitsplatz, hab ich dann begonnen mir selber die Karten zu legen. Übung mit Kollegen, Freunden, Geschwistern etc folgten, ein Kurs bei Hajo in München, viele viele viele Bücher und schließlich das Forum, nachdem ich die Möglichkeit des Internets hatte.

Ein tieferes Verständnis für Tarot entwickelte ich nachdem ich Hajo´s "Reise des Helden" gelesen hatte, hier im Forum habe ich "kreativen" Umgang mit den Karten gelernt.

Meine sonstigen Interessen sind sehr vielseitig. Aber die geringe Freizeit beschränkt das doch sehr.

Außer der Homöopathie gilt mein Interesse seit vielen Jahren der Ernährung, so hat das auch alles angefangen.
Hobbymässig sind Schildkröten mein Steckenpferd, ich halte auch selber einige Tiere.
Tja, dann gibt´s noch 2 Katzen, die ich sehr liebe (Grüße an die anderen Katzeneltern hier ).

Mehr schreib ich jetzt erstmal nicht, damit es nicht ausufert.
Gruß Sam

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
**DONOTDELETE**

Re: ~~ Vorstellungsthread ~~ neu [Re: Wasserfrau]
      #62866 - 03.12.2004 22:14

Hallo an euch,
ich komme aus Hamburg und lege gerade so lange Tarot um herauszufinden das mein Deck(ein schönes RW im Großbildformat)echt mein Deck ist-sprich das es mir gut tut und mir gern auskunft gibt.
Um dies herauszufinden habe ich ca.1 1/2 Jahre gebraucht-tjaja,das liebe Vertrauen...
Ich bin froh diese Seite gefunden zu haben und freu mich auf kontemplativ-unterhaltsame Stunden

Lg aus der Hansestadt,Rosenroth

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
jema
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 04.06.2004
Beiträge: 649
Wohnort: Berlin
Re: ~~ Vorstellungsthread ~~ neu [Re: ]
      #62871 - 03.12.2004 23:15

Hallo in die Runde!

Im Forum bin ich unter dem Nick Jema bekannt und Jema ist ein zusammengebasteltes Wort aus meinem Vor- und Nachnamen. Seit April 2004 bin ich hier im Forum unterwegs. Ich brauchte Hilfe für eine Legung und die einzige Person, von der ich wusste das sie ebenfalls Tarot legt, konnte mir nicht helfen, da ihre Deutungskenntnisse nicht ausreichend waren. Sie hat mir dann den Tipp mit dem Tarotforum gegeben. Ich habe meine Legung hier hinein gestellt - mir wurde gedeutet und damit geholfen - und ich bin so neugierig geworden, dass ich geblieben bin.

Ich lege RW-Tarotkarten und die LeNormandkarten. Gelernt habe ich beide Decks vor einigen Jahren, aber ich hatte nur Austausch mit meiner damaligen Kartenlehrerin und das war leider zu einseitig. Ein Jahr lang hatte ich mich intensiv mit beiden Decks beschäftigt, dann kamen die Karten in eine Schublade, aus der ich sie einige Jahre nicht mehr hinausholte. Der Grund war, dass ich beruflich sehr angespannt war. Ein Umzug mit meiner Firma in eine neue Stadt machte die Situation nicht leichter. Seit ich im Tarotforum bin, lerne ich wieder intensiv und habe auch total viel Spaß dabei. Ist eben doch was anderes, von so vielen verschiedenen Menschen zu lernen, als nur von einer Person. Ich finde hier gibt es wirklich tolle Deuterinnen und Deuter - das meine ich natürlich auch auf der persönlichen Ebene! Bei einem Tarottreff im Oktober in Berlin haben sich dann für mich auch sehr wertvolle persönliche Kontakte ergeben, über die ich mich richtig freue. Auch wenn ich eigentlich gar keine Zeit habe, das Forum und seine Menschen sind für mich so wichtig geworden, dass ich versuche täglich wenigstens einmal kurz zu gucken, was sich tut.

Neben den Kartendeutungen arbeite ich (leider) sehr viel, aber gerne! Ich interessiere mich für Geschichte, Literatur und Psychologie (meine größte Leidenschaft!) und mache viel Sport. Der wichtigste Gegenstand in meinem Haushalt ist mein Fahrrad, mit dem ich selbst jetzt im Dezember noch ganz Berlin durchquere (ist aber schon sehr kalt manchmal). Dann habe ich auch mal versucht Flöte zu lernen, aber leider ist dieses Instrument, wie einige andere meiner vielen Freizeitaktivitäten, auf der Strecke geblieben. Nur gut das ich mir nicht gleich eine Klarinette gekauft habe. Ich interessiere mich für zu viele Dinge, so bleibt mir immer nur ein Halbwissen, nur auf die Karten stürze ich mich immer wieder mit voller Leidenschaft.

So, das soll´s erst mal von mir gewesen sein. Allen hier im Forum wünsche ich viel Spaß!

Liebe Grüße
Jema


--------------------
Je mehr Schwäche, je mehr Lüge.
Die Kraft geht gerade.

Jean Paul

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
**DONOTDELETE**

Re: ~~ Vorstellungsthread ~~ neu [Re: Wasserfrau]
      #62960 - 05.12.2004 11:22

Hallo liebe Foris,
mein Name ist Annegret, ich bin eigentlich ein Stammfori, war aber eine Weile nicht hier, da ich seit Längerem ich ziemlich wenig Zeit für das Internet habe. Mal sehen, ob ich es schaffe, wieder öfter reinzuschauen! Ich lebe in Halle und bin eigentlich Biochemikerin, arbeite jetzt aber im Kommunikationsbereich. Ein großer Teil meiner freien Zeit gehört dem Tarot und dem Malen (kein Schreibfehler, ich male wirklich, aber ich maile auch gern ). Meine ersten Schritte im Tarotdeuten für andere habe ich hier im Forum gemacht. Das bedeutet mir sehr viel. Ich bin Gründungsmitglied des TAROT e.V. und für Tarotverband gebe ich die eMail Zeitung TAROT HEUTE heraus. Ich biete Beratungen, Vorträge und Seminare an. Und in Halle gibt es auch einen Tarotstammtisch. Meine Lieblingsdecks sind Rider Waite, New Palladini und Crowley-Tarot.
Eine schöne Zeit Euch allen
Eure Annegret


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Trillian
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 30.12.2001
Beiträge: 1919
Wohnort: Berlin
Re: ~~ Vorstellungsthread ~~ neu [Re: ]
      #62970 - 05.12.2004 13:54

Hallo Ihr Lieben!


jo, ich bin also die Trillian. Der Nickname stammt aus einem Buch: "Per Anhalter durch die Galaxis" und ich war damals großer Fan dieser Buchserie, bin es noch heute.
Naja wie man hier sieht lese ich gerne. Ich lese eigentlich alles, von Horror bis Liebesliteratur, Esoterikbücher natürlich und früher in der DDR (ja, bin ein Ossi) habe ich mich mit richtig dicker russischer Literatur abgeplagt.
Aber wie man sieht, es hat sich gelohnt:
ich bin ein strahlendes Erdenwesen geworden, voller Licht und Liebe!


Dies ist also der nächste Punkt; ich lache gerne!
Einige Leute meinen deshalb ich wäre ein oberflächlicher Mensch / würde tiefgreifende Dinge nicht verstehen. Aber das ist nicht wahr! Und die die mich wirklich kennen wissen das.
Ich sehe nur das Leben gerne von seiner positiven, heiteren Seite, was ja nicht unbedingt verkehrt sein muss.
Übrigens wenn ich aber traurig bin, uuuuhhh, dann aber richtig! Davon werde ich Euch hier aber verschonen, versprochen!

Nunja, einigen Forumsmitgliedern bin ich ja hier schon bekannt. Einigen sogar offline *freu* Ich bin gerne hier, einige Stammforis sind mir richtig ans Herz gewachsen.
Manchmal ziehe ich mich aber einfach auch vom Internet und Forumsleben zurück, brauche das einfach.
Dann spiele ich am PC oder koche (meistens italienisch), brüte über Legungen und lese, wie gesagt. Gerne fahre ich auch Rad, würde aber in sportlicher Hinsicht lieber noch viel mehr machen; ich arbeite dran.

Ansonsten bin ich über die Woche im Büro beschäftigt.
Es ist kein leichter Job, aber ich bin froh dass ich ihn habe!

Von der Zukunft erwarte ich mir dass die Menschen liebevoller miteinander umgehen, etwas mehr Demut (wiederer-)lernen und sich selbst und auch gegenseitig mehr respektieren.

Achso nun habe ich ja gar nicht gesagt wie ich zu den Karten gekommen bin!
Tja, das weiß ich auch nicht mehr so genau.
Irgendwann kamen sie in mein Leben, die ersten Rider-Waite-Tarotkarten als ich 25 war. Ich habe damals alles studiert, auch die Bücher von Hajo Banzhaf, selbst das Crowleytarot habe ich mir reingezogen; sogar so richtig, mit Kerzenschein usw.
Aber dann - veränderte sich mein Leben und ich dachte ich würde die Karten nicht mehr brauchen, komisch, nicht?

Ein paar Jahre später aber schenkte mir meine Mutter ein Buch übers Skatkartenlegen, genau zu Weihnachten!
Ich/wir haben die ganzen Feiertage mit dem Kartenlegen verbracht, gelegt, gedeutet...
Wieder auf den Geschmack gekommen kaufte ich mir die Lenormandkarten, lernte und deutete viel auf Liliths Homepage und dann bin ich irgendwie zum Tarotforum gefunden.
Letztendlich kaufte ich mir aufgrund dieses schönen Tarotforums wieder die Rider-Waite-, als auch die Crowleytarotkarten. that´s it!
Und nun lege, lerne und deute ich immernoch fleißig - mit Unterbrechungen zwar, aber es bleibt so; die Tarotkarten sind mir ein Freund fürs Leben geworden, ein ehrlicher Ratgeber, ein Wegweiser und ein Aufbereiter meiner Probleme.

Ähm, ich danke Euch für Eure Geduld!




--------------------
LG, Trillian

Fang jetzt an zu leben, und zähle jeden Tag als ein Leben für sich.

L. A. Seneca


Editiert von Trillian (06.12.2004 18:19)

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
muse
Mitglied (Forums-Fossil)

Registriert: 15.10.2004
Beiträge: 2511
Re: ~~ Vorstellungsthread ~~ neu [Re: Wasserfrau]
      #63015 - 06.12.2004 09:37

hallo ich bin muse,

karten interessieren mich seit meiner jugend. wir hatten da ein kartenlegespiel, natürlich immer nur um herauszubekommen, ob a, b oder c sich für dich interessiert...

vor drei jahren besuchte ich einen astrologiekurs. denn auch die frage nach dem sternzeichen fand ich seit meiner jugend spannend.

und so führte eins zum anderen.
irgendwann schenkte ich einer freundin die rw karten und wir probierten uns mal aus.
ich fand das alles ganz spannend, meine freundin weniger.
wir verloren die karten wieder aus den augen.
bis ich mich wieder dran erinnerte und ich sie danach fragte.
naja, sie hatte keinen bezug dazu gefunden und gab sie mir.
hm...

eine andere freundin kam dann zu mir und brachte das crowley deck mit.
boah..da sprangen gleich die funken zu mir über.
ich mußte sofort auch welche haben.

ja, seit dem hat es mich gepackt.
habe bei google diese tolle seite hier gefunden. mich tagelang durch das forum gelesen.
inzwischen brannte mir wieder eine beziehungsfrage auf der seele.
ich selber konnte nichts sehen, meine freundin auch nicht.
also überwand ich meine ängste und stellte hier meinen "beziehungswunsch" ins forum.
ich dachte nicht, dass mir jemand antwortet..und wenn, dann bin ich bestimmt von der antwort enttäuscht.

aber denkste, ich war sowas von begeistert..dass fremde menschen sich die zeit nehmen, sich mit mir zu beschäftigen.
und die antworten fand ich einfach umwerfend.

nun hatte es mich also richtig gepackt.
ich hab mir viel literatur besorgt und ich lese immer noch ganz begeistert hier die beiträge.
ich habe lange nicht dieses wissen, wie die meisten hier.

aber ich bin gerne hier, sage auch mal meine meinung. aber am meisten sauge ich auf und lerne und lerne.

mein nick?
naja..zur anmeldung mußte ich mir ja irgendwas einfallen lassen...alles was mir einfiel, war schon vergeben.
so dachte ich, zeige ich mit meinem nickname meine andere leidenschaft...die musik.. die kunst überhaupt.

also, vielen dank für die nette aufnahme und die liebevollen mails und antworten, die ich hier schon bekommen habe.

ich hoffe, ich kann anderen auch mal so viel helfen, wie ihr mir!

danke!
und liebe grüße an alle!
muse


--------------------
wenn du jemanden ohne lächeln siehst,
gib ihm deins.

burmesisches sprichwort

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
AnnA*
Mitglied (Forums-Fossil)

Registriert: 14.07.2001
Beiträge: 3571
Wohnort: Köln
Re: ~~ Vorstellungsthread ~~ neu [Re: muse]
      #63325 - 09.12.2004 08:17

Hallo

ich bin die AnnA* (geb. 1973) aus Köln und kam im Sommer 2000 in dieses Forum, nachdem ich drei Jahre zuvor mit Tarot begonnen hatte.

Da ich in einem stark spirituell orientierten Elternhaus aufgewachsen bin, sind mir Themen wie Reinkarnation, Geistführer, Orakel, Astrologie etc. sehr vertraut - inklusive der Licht- und Schattenseiten, die eine solche Erziehung mit sich bringt. Ich wurde immer dafür belächelt, wenn ich als Kind erklärte, ich wolle beruflich Astrologin werden. Deswegen schiebe ich eine Ausbildung diesbezüglich wohl immer noch vor mir her ....

Tarot fand ich lange Zeit recht albern, obwohl ich schon mit 13 Jahren eifrig das I-Ging befragte, z.B. um herauszufinden, wann es endlich was wird mit mir und einem meiner zahlreichen Schwärme .

1995 klappte es und ich traf ihn dann endlich: meinen heutigen Mann Ben, trotz Höhen und Tiefen sind wir immer noch glücklich vereint...

1997 zog ich aus Spaß eine Symbolon-Karte, die Frage war schon sehr ernsthaft gestellt und natürlich bekam ich eine ziemlich treffende Antwort . Meine beste Freundin legte mir dann ans Herz, alle Vorurteile über Bord zu werfen und mich mit Tarot zu beschäftigen. Gesagt, getan. Kurze Zeit später schenkte meine Mutter mir mein erstes Crowley-Deck. Seitdem zieht mich Tarot in seinen Bann und lässt mich einfach nicht mehr los . Ich habe einige Tarot-Seminare besucht, jedoch gerade was das praktische Deuten angeht, sehr sehr viel im Forum gelernt!

Neben meiner 75% Tätigkeit als Sozialarbeiterin (Berufsorientierung für Migranten-Jugendliche) arbeite ich als Tarotberaterin, gebe Tarot-Kurse und bin Gründungsmitglied im Tarotverband. Ich schreibe im Rahmen des Verbandes bei der Zeitschrift Zukunftsblick mit und habe an all dem viel Freude .

Gruß, AnnA*



--------------------
~www.tarot-atelier.de~

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Neptunia
Mitglied (Forums-Fossil)

Registriert: 22.02.2002
Beiträge: 3045
Wohnort: 85579 Neubiberg
Re: ~~ Vorstellungsthread ~~ [Re: Wasserfrau]
      #63333 - 09.12.2004 12:11

Liebe Foris ,

Neptunia ist mein Nick da ich ein recht neptunisches Horoskop habe. Ich bin 1965 geboren und seit fast 3 Jahren hier im Forum, wo ich meine ersten "Gehversuche" mit Deutungen gemacht habe. Vorher habe ich bei Hajo Banzhaf und Brigitte Theler die Tarotschule gemacht. Außerdem bin ich Astrologin, Heilpraktikerin und ganzheitliche Ernährungstherapeutin. Trotzdem übe ich einen anderen Berauf aus, nämlich Vorstandssekretärin in einem Software-Haus, und das macht auch viel Spaß da ich Organisieren liebe und dort viel Gelegenheit dazu habe.

Nebenberuflich gebe ich auch Beratungen in o.g. Bereichen. Ich bin Gründungsmitglied im Tarot e.V. und dort als Schriftführerin im Vorstand, außerdem schreibe ich auch für den Zukunftsblick und für Tarot Heute, die Verbandszeitschrift.

Lernen ist für mich sehr wichtig und ich habe meistens irgendeine Ausbildung oder Fortbildung laufen. Momentan mache ich gerade eine einjährige astrologische Beraterausbildung, da dieser Teil in meiner Ausbildung zur psychologischen Astrologin kurz gekommen ist.

Tarot ist für mich ein wunderbares Werkzeug zur Selbsterkenntnis und um sich Klarheit zu verschaffen, ich nutze es weniger für Zukunftsprognosen. Ich arbeite hauptsächlich mit dem Rider-Waite-Deck, ein bißchen auch mit Crowley, und habe außerdem das Margarete-Petersen-Deck und das Tarot der neuen Hexen - die letzten beiden kenne ich noch nicht sehr gut. Ich lege für mich selber eher selten die Karten. Mit Lenormand habe ich mich auch mal versucht, habe aber keinen Zugang gefunden.

Dieses Forum war vor allem in der Anfangszeit ein unglaubliches Sprungbrett für mich in die Praxis - dafür bin ich bis jetzt sehr dankbar. Momentan lese ich eher wenig mit, ganz einfach aus Zeitgründen. Trotzdem schaue ich immer wieder gerne vorbei und wenn irgendmöglich, deute ich auch (allerdings nicht mehr so exzessiv wie in der Anfangsphase ).

Ich lebe in einer festen Partnerschaft, allerdings mit separaten Wohnungen, ohne Kinder (dafür habe ich wohl in diesem Leben keine Zeit).

Viele Grüße von Neptunia

--------------------
Unser Ziel ist nicht, ineinander überzugehen, sondern einander zu erkennen und einer im andern das sehen und ehren zu lernen, was er ist: des anderen Gegenstück und Ergänzung. Hermann Hesse: Narziß und Goldmund

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Seiten in diesem Thema: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | (alle anzeigen)


Statistiken
0 registrierte Benutzer und 0 Besucher in diesem Forum.

Moderator:  Hajo, eliara, Rosali, Arnold 

Thema drucken

Rechte
      Sie können keine neuen Themen erstellen
      Sie können keine neuen Antworten erstellen
      HTML ist deaktiviert
      UBBCode ist aktiviert

Bewertung: ****
Thema gelesen: 253756

Bewerten Sie dieses Thema
 
Sprung zu

Kontakt | Datenschutzerklärung Homepage



UBB.threads™ 6.3.2