Startseite Tarot online FAQ Tarot Astrologielexikon Artikel Astrologieschule Bücher Beratung
Newsletter Kartenbedeutung Legesysteme Tarotlexikon Vorträge Tarotschule Shop Chat

DIESES FORUM IST DEAKTIVIERT UND DIENT NUR NOCH ALS ARCHIV!

DAS AKTUELLE FORUM FINDEN SIE HIER

NEUANMELDUNGEN BITTE UNTER >> http://www.tarot.de/tarot-forum/ucp.php?

Tarot+Astro-Forum

Tarot und Astrologie von Hajo Banzhaf Foren

Astrologie-Foren - Das ganze Forum ist umgezogen ! Bitte Lesen! Hier bitte nicht mehr schreiben oder anmelden!!!!! >> API-Forum

Seiten in diesem Thema: 1
Margrit
Mitglied (zeigt Interesse)

Registriert: 30.03.2009
Beiträge: 13
Wohnort: Isen
Die astrolog. Häuser und ihre Farbzuordnung neu
      #231227 - 08.04.2009 09:53

Farbkreis:

Wie wirken die Farben im Alltag – die Grundlage hierfür ist der Farbkreis nach Bruno Huber:

Das 1. Haus – bordeaux bis karminrot (kardinal)

bedeutet Ich-Durchsetzung, auf sich aufmerksam machen, Beachtung verlangen, vielleicht auch sich sogar vordrängen. Es hilft auch ein gesundes Durchsetzungsvermögen entwickeln.

Von der Farbpsychologie würde rot dem Mutterarchetypus entsprechen, das schließt sich nicht aus, wenn ich die Farbe rot liebe, dann muss ich mich im mütterlichen Sinne auch Geborgen fühlen, d. h. ich habe eine gute Beziehung zum mütterlichen, zum Angenommensein, zum mich geborgen fühlen. Wenn ich das nicht habe, wenn ich mich total ungeborgen fühle, wenn ich vielleicht auch Mühe habe mit meiner Mutter und dem mütterlichen überhaupt, dann ist es wahrscheinlich, dass ich die Farbe rot meide. Weil das mütterliche ist die Grundlage für das Urvertrauen, das Urvertrauen bezieht man aus der Verbindung, das aus dem mütterlichen kommt. Und wenn ich Urvertrauen habe, dann wage ich auch in die Welt hinauszugehen, dann wage ich mich mich durchzusetzen und dann liebe ich die Farbe rot.

Angenommen ich liebe rote Kleider, dann hat das vielleicht einerseits damit zu tun, dass ich merke, das rot tut mir gut, es gibt mir Kraft, ich traue mich mehr, wenn ich rot anziehe oder es könnte bereits auch heißen um zu zeigen, hier bin ich und ich setze mich hier durch. Es hat eben das Spektrum von der Geborgenheit manifestieren und „so, da bin ich jetzt und hier will ich mich jetzt manifestieren. D. h. ich kann in meinem Alltag die Farben verschieden einsetzen, ich kann entsprechende Kleidung tragen, dann muss ich mich aber mit dieser Farbe identifizieren können. Rot zu tragen muss auch man sich auch noch getrauen. Oder ich kann rote Vorhänge aufhängen, ich kann die Farben in meine Wohnung hinein nehmen, ob das nun Tischdecken, Kissen oder Lampen sind, oder ob ich ganze Wände so bemale. Eine Wand hat dann schon eine sehr starke Wirkung, eine knallrote Wand hat eine starke Aussage. Mischfarben hingegen wirken gedämpfter. Reine Farben haben eine klare Aussage. Wenn man reine Farben verwendet, macht man klare Aussagen. Je nachdem wo z. B. auf dem Bild rot gemalt wird, macht man eine Aussage. Wenn jemand rot ablehnt, dann fühlt er sich in der Gruppe z. B. noch nicht so geborgen. Rot bedeutet Vitalität und Geborgenheit.
Wenn ich rote Kleider tragen, dann zeige ich ich fühle mich wohl. Man kann aber auch Akzente setzen.
Je nach Stimmung lege ich das entsprechende Tischtuch auf. Bei rot weiß die ganze Familie heute ist sie in ihrer Kraft. Rot betont das ICH. Rot betont da bin ich. Dazu gebraucht es eben eine gewisse Geborgenheit sonst traut man sich nicht.

Es gibt auch verschiedene Rottöne. Hier ist schon mehr Gelbanteil drin, dann wird das rot heller.

Im 2. Haus – karminrot bis rubinrot (fix)

Selbstwert. Je mehr ich habe, desto mehr bin ich wert. Man macht den Selbstwert auch von dem Abhängig von dem was man hat. Man kann den Selbstwert durch geistigen und materiellen Besitz steigern.
Das hellere rot bedeutet, z. B. ein Kleid zu tragen, dann weiß man, dass das jemand sein muss, der einen gesunden Selbstwert hat. Sonst kommt man nicht von oben bis unten rot leuchtend daher. Ich kann mich zeigen, ich bin es wert, ich bin gut genug. Das ist nicht sehr weit verbreitet, dass sich jemand komplett rot kleidet.
Häufiger ist es sich mit rot zu umgeben. Rote Schuhe z. B. Rote Mütze (Rotkäpchen).

Kleine Kinder lieben rot, auch um zu zeigen, dass sie sich geborgen und wohl fühlen.

Hinter jeder Farbe steht ein psychologisches Thema.

Wenn ich alles zulassen kann, dann stört mich auch keine Farbe. Wenn mich eine Farbe stört, dann ist das Thema geladen.

3. Haus – scharlachrot bis zinnoberrot (veränderlich)

Dabei sein wollen. Ich will in der Gruppe dazugehören und mitmachen. Es zeigt auch eine gewisse Abhängigkeit von Mode und Trends. Man möchte auch eine gute Ausbildung haben um jemand zu sein.

Wenn ich mich in der Gruppe so richtig wohl und aufgehoben fühle dann ist das wieder der Mutterarchetypus, dann fühle ich mich geborgen und kann mich auch leuchtend rot kleiden. Ich kann dann mit meinem roten leuchtenden Pullover der Gruppe zeigen, schaut mal ich bin auch da, was machen wir zusammen, es signalisiert eine gewisse Unternehmungslust.

Das rot geht praktisch über die Ich-Dursetzen zum Selbstwert zum Lernen wollen und zur Unternehmungslust und eine gewisse Vitalität ausstrahlt. Hier geht es um eine Ich-Manifestation. Rot ist immer vital. Niemand würde in einer dunklen Phase rot anziehen wollen. Es ist keine Schutzfarbe.
Rot ist eine Farbe wo man sich trauen muss. Ob einem eine Farbe steht oder nicht, dann sind das Kopfargumente. Wenn ich das Bedürfnis habe rot zu tragen, dann steht es mir auch. Wenn ich rot anziehe, weil es Mode ist, dann kann es eine sonderbare Wirkung haben.

Im Rot ist immer Kraft und Mut.

Farben nach Stimmungen zu haben ist wichtig. Das Ziel wäre, das wir mit Farben bewusst umgehen und uns bewusst machen, dass Farben immer was mit psychologischen Themen zusammenhängen. Wenn ich eine Farbe besonders stark ablehne, dann weiß man da sitzt was.

4. Haus - rotorange (kardinal)

Das ist ein dunkles Orange. Da geht es um Zugehörigkeit zur Familie. Sich um die eigene Familie bemühen. Andere Menschen werden oft ausgeschlossen. Ich brauche zuerst die Geborgenheit und die Sicherheit in der eigenen Familie. Natürlich muss man dann auch lernen, trotz familiärer Zugehörigkeit sich selber zu sein.

Wenn ich dazu neige gerne dunkles Orange zu tragen, es ist eine Farbe die mir gut tut, dann hilft mir diese Farbe mich zugehörig zu fühlen, es ist ein Ausdruck von „ich habe eine Familie, ich habe eine Heimat“, da fühle ich mich zugehörig.

Wenn man sich bewusst wird, was Farben bedeuten, was bedeuten meine Lieblingsfarben und wenn man sich auch bewusst wird, was die Farbe bedeutet, die man ablehnt, erkennt man sich selbst viel besser.
Die Neigungen bzgl. Lieblingsfarben ändern sich auch im Laufe des Lebens mit unseren Entwicklungen. Weil die Bedeutung ganz viel damit zu tun hat.

Rosa ist ein aufgehelltes Rot. Wenn man dem rot weiß zumischt, dann entsteht rosa. Es ist damit eine aufgehellte Aussage. Pastellfarben sind keine klaren Aussagen. Ich verstecke mich und mache keine klare Aussage.

Rosa und Himmelblau sind deshalb auch Babyfarben weil es sanfte Farben sind.

Bei den materialisierten Farben liegt die große Kraft schon bei den reinen Farben, rot, gelb und blau, das sind die reinen Farben, das andere sind die Mischfarben.





5. Haus – rotgelb bis orange (fix)

Es geht hier um Abenteuer und Selbstentdeckung, es darf gespielt werden. Man erprobt sich, man experimentiert und will natürlich auch Eindruck machen um sich selber zu finden.

Damit sagt man damit, kommt wir wollen spielen, lasst uns was erleben, kommt wir wollen ausprobieren. Das Unbewusste versteht diese Aussage.
Auch beim Malen gilt das als Angebot hierzu. Wenn man diese Farbe liebt, dann sagt das etwas aus über meine Vitalität und Experimentierfähigkeit aus. Es macht lebendig. Aber nur wenn ich eine gewisse Beziehung zu dieser Farbe habe werde ich sie verwenden.

Früher hatten die Könige verschiedenfarbige Räume – je nach Stimmung.
Um Einseitigkeit zu vermeiden.
Man kann die Farben geschickt einsetzen um etwas zu suggerieren.

6. Haus – goldgelb (veränderlich)

Hier geht es um Existenzbewältigung. Sich einbringen in eine Arbeit die man auch gerne tut. Eine Art von Dienen. Gelb ist eine Kontaktfarbe. Rechts ist der Du-Punkt, der Kontaktpunkt. Hier ist die Farbe Gelb.

Die Farbe Goldgelb bedeutet nicht nur Kontakt machen, sondern sich auch für die anderen einsetzen. Vielleicht hat der König darum eine goldene Krone auf, denn der König müsste eigentlich der erste Diener seines Volkes sein. Er müsste sich für sein Volk einsetzen, so war das ursprünglich einmal gemeint. Goldgelb sagt also aus, ich stelle mich in den Dienst von anderen. Es ist eine warme Farbe.

7. Haus – zitronengelb (kardinal)

Hier geht es um Begegnungen mit anderen Menschen, Partnerschaft. Es geht um echte Begegnungen um Austausch mit anderen und intensiven Kontakt mit vielen Menschen. Kontaktfarbe.
Wenn ich einen Zitronenbaum anschaue, dann schlägt mein Herz höher –
Wenn man sich gelb anzieht, dann weiß jeder man darf mich ansprechen.
Das leuchtende Zitronengelb ist gerade nach dem langen Winter der grau war, sehr wohltuend. Die Osterglocken öffnen uns wieder, es signalisiert uns Licht.
Verstandestätigkeit, Weisheit, Licht.

Wenn ich Besuch habe und gelbe Servietten auf den Tisch lege, signalisiert das dem Besuch, ich will mit euch in Kontakt treten und anregende Gespräche führen.
8. Haus - gelbgrün (maigrün) (fix)
Streben nach Ansehen in der Gesellschaft, Autoritätsgläubigkeit, Gesetztestreue oder diesbezügliche Schuldgefühle. Innerhalb der Gesellschaftsstruktur sich selbst sein.

Ich möchte innerhalb eines gewissen Rahmens ich selbst sein.

Wenn ich hellgrüne Kleidung trage, dann zeige ich, ich gehöre zu euch, aber trotzdem bin ich ein Individuum. Es ist noch viel Gelb – Kontakt – drin.

9. Haus – smaragdgrün (veränderlich)
Betonte Unabhängig. Oft fühlt man sich besser als andere und möchte sich nichts sagen lassen. Unabhängigkeit mit entsprechender Eigenverantwortung.

Wenn ich mich dunkelgrün anziehe, dann sage ich, ich lasse mir nicht dreinreden, ich beanspruche meine Unabhängigkeit.
Geschäftsmänner werden deshalb selten einen dunkelgrünen Anzug anziehen.
Sie tragen meistens dunkelblau. Gerade mit dunkelgrün würde man ja die eigene Unabhängigkeit nach außen tragen.

10. Haus - blaugrün bis preußischblau – Individualfarbe (kardinal)
Verantwortung. Durch Ehrgeiz früh in Verantwortung und Führung eingespannt sein. Führung und Verantwortung mit entsprechender Kompetenz.

Sagt etwas über den Mut aus. Die eigene Willenskraft. Ich will etwas und ich erreiche es auch.

11. Haus - indigo (fix)
Zugehörigkeit zu einer Elite. Freundschaft mit Gleichgesinnten. Man erhebt sich über das gewöhnliche Volk, fühlt sich auserwählt. Trotz hohen Idealen Toleranz finden.
Jemand der indigo trägt sagt aus, ich bin etwas besonders, ich kann das und das und ich kann etwas was andere nicht können. Das ist meine Vision und das werde ich erreichen. Das ist nicht rot, das ist blau. Hier geht es nicht nur um Selbstwert, sondern um Selbstbewusstsein.
Ganz viele Männer tragen an ihrem Arbeitsplatz dunkelblaue Anzüge. Das hat man erst ab einer gewissen Stellung. Das dunkelblau ist ein Ausdruck von, ich gehöre zur Elite.

Archetypus VaterIch will etwas, ich kann mich durchsetzen, ich bin mut, ich getrau mich.



12. Haus - violett (veränderlich)

Mischfarbe aus rot (Mutterarchetyp) und blau (Vaterarchetyp) = GANZHEIT.

Allein sein. Meditationsfarbe. Spirituelle Farbe.
Man zieht sich zurück oder fühlt sich ausgeschlossen, isoliert. Ort der Regeneration und der Kontemplation.

Früher trugen ältere Damen oft violette Kostüme. Das war früher die Farbe des Alters. Man ist weise, aber nicht mehr ganz im Leben drin.
Kann auch ausdrücken, dass man in Ruhe gelassen werde möchte.
Violett reinigt und transformiert.
Farbe des Rückzugs.

Orange signalisiert: Was machen wir zusammen.

Violett: Gehen wir zusammen meditieren.

Man kann sich auch in Violett flüchten – das ist dann ein Alarmzeichen für Weltflucht.

Ich darf niemanden seine Farbe schlecht machen, ich darf höchstens die Freude wecken an anderen Farben.

Gerade wenn jemand depressiv ist, kann er sich für diese Farben, die beim Farbdialog verwendet werden, begeistern und Heilung kann stattfinden.

Schwarz ist keine Farbe, schwarz bedeutet NEIN.
Angst zeigt sich schwarz, schwarz schützt auch. Es signalisiert, lasst mich in Ruhe.
Wenn man alle Farben mischt, gibt es beim Malen schwarz, schwarz ist die Materienfarbe,

Weiß ist keine Farbe, weiß bedeutet JA
Weiß ist die Lichtfarbe, weiß enthält das ganze Spektrum des Lichts.

Schwarz und weiß sind nicht im Farbkreis enthalten – eben weil sie keine Farben sind.

Über Ergänzungen, Korrekturen oder neue Impulse freue ich mich sehr.
Ich wünsche euch allen ein frohes Osterfest!
Margrit



Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Su-SphinxModerator
Moderatorin

Registriert: 31.07.2007
Beiträge: 1312
Wohnort: Pforzheim
Re: Die astrolog. Häuser und ihre Farbzuordnung neu [Re: Margrit]
      #231235 - 08.04.2009 10:48

Liebe Margrit

Klasse, Dein Beitrag, den muss ich mir noch ein paar mal "reinziehen"....hab vielen Dank

Auch Dir u. Deinen Kids ein frohes Osternfest
Bunte Grüsse
Susanne

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Su-SphinxModerator
Moderatorin

Registriert: 31.07.2007
Beiträge: 1312
Wohnort: Pforzheim
Re: Die astrolog. Häuser und ihre Farbzuordnung neu [Re: Su-Sphinx]
      #231236 - 08.04.2009 11:04

Liebe Margrit

Zitat:

Rosa ist ein aufgehelltes Rot. Wenn man dem rot weiß zumischt, dann entsteht rosa. Es ist damit eine aufgehellte Aussage. Pastellfarben sind keine klaren Aussagen. Ich verstecke mich und mache keine klare Aussage.




Ach, das finde ich ja spannend und schmunzeln musste ich doch auch....und ertappt fühle ich mich rückblickend obendrein

Nachdem Pink und Rosatöne im Alter von ca. 26 Jahren(+-) meine absolute Favourite-Farbe waren, muss ich tatsächlich feststellen, dass ich damals keine klare Aussage über Familienplanung, Ehe, e.t.c. machen wollte. Ja, mein 1.Kind mit 27 Jahren wollte ich, aber keine klassische Familie und Ehe...davor habe ich mich gedrückt

Lieben Gruss
Susanne

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Aquarius-SophiaModerator
Moderatorin

Registriert: 07.04.2008
Beiträge: 1034
Wohnort: Stuttgart
Re: Die astrolog. Häuser und ihre Farbzuordnung neu [Re: Margrit]
      #231245 - 08.04.2009 12:20

Hallo liebe Margrit,

vielen herzlichen Dank für Deinen wertvollen Beitrag. Ich werde ihn mir nochmals ganz in Ruhe zu Gemüte führen.

Liebe Grüsse
Sophia

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Nicht registriert

Re: Die astrolog. Häuser und ihre Farbzuordnung [Re: Aquarius-Sophia]
      #231254 - 08.04.2009 13:06

Hallo liebe Margrit,

danke für Deinen lehrreichen Beitrag , werde ihn mir gleich ausdrucken!

Liebe Grüße Helena



Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Seiten in diesem Thema: 1


Statistiken
0 registrierte Benutzer und 0 Besucher in diesem Forum.

Moderator:  Hajo, Arnold, Su-Sphinx, Aquarius-Sophia 

Thema drucken

Rechte
      Sie können keine neuen Themen erstellen
      Sie können keine neuen Antworten erstellen
      HTML ist deaktiviert
      UBBCode ist aktiviert

Bewertung:
Thema gelesen: 5427

Bewerten Sie dieses Thema
 
Sprung zu

Kontakt | Datenschutzerklärung Homepage



UBB.threads™ 6.3.2