Startseite Tarot online FAQ Tarot Astrologielexikon Artikel Astrologieschule Bücher Beratung
Newsletter Kartenbedeutung Legesysteme Tarotlexikon Vorträge Tarotschule Shop Chat

DIESES FORUM IST DEAKTIVIERT UND DIENT NUR NOCH ALS ARCHIV!

DAS AKTUELLE FORUM FINDEN SIE HIER

NEUANMELDUNGEN BITTE UNTER >> http://www.tarot.de/tarot-forum/ucp.php?

Tarot+Astro-Forum

Tarot und Astrologie von Hajo Banzhaf Foren

Tarot-Foren - Das ganze Forum ist umgezogen ! Bitte Lesen! Hier bitte nicht mehr schreiben oder anmelden!!!!! >> Das Tarot-Deutungsforum

Seiten in diesem Thema: 1
eremita
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 08.05.2005
Beiträge: 548
Ansuz
      #230982 - 04.04.2009 19:06

Hallo,

endlich habe ich ein Legesystem gefunden, dass ich für mich momentan sehr passend finde. Ich wollte kein reines Selbsterkenntnisbild und auch keine rein prognostisches LS. Das hier ist genau richtig. Nachzulesen übrigens hier.

Ich habe nach der allgemeinen Situation gefragt. Wie geht es weiter in meinem Leben? Worum geht es? Was ist jetzt wichtig?

Zum Drumherum kann ich deshalb wenig sagen. Es geht im Weitesten um Reevaluierung, was tut mir gut, was nicht. Was sind meine Bedürfnisse usw.

1: repräsentiert die derzeitige Situation des Fragestellers.

  • Die Welt

    Die Karte hat etwas "Finales", das Ende einer Entwicklung und gleichzeitig Beginn eines neue Zyklus.



    2: zeigt auf, mit welchen Tendenzen der Fragesteller in der nahen Zukunft zu rechnen hat. (Diese Karte könnte evt. zum Schluß gedeutet werden)

  • Der Turm

    Naja, ich finde, die Karte passt ganz gut. Ich empfinde sie derzeit auch eher als befreiend als als beängstigend. Die Sprengen alter Strukturen usw.

    3: zeigt die Tendenzen der nahen Vergangenheit bzw. die Ursachen, die zur jetzigen Situation (Karte 1) geführt haben.

  • Der Gehängte

    Man könnte wirklich sagen, dass ich feststeckte und das Gefühl einer allgemeinen Stagnation hatte. Ich habe auch in einer Form gewartet, abgewartet, bin stehen geblieben, w ich hätte vorwärts gehen können. Auch versucht, Dinge von einer anderen Seite aus zu sehen. Zurzeit geht meine Aura Soma B106 leer. Dieses Öl hat noch keine Tarotzuordnung; der Gehängt erscheint mir jedoch als passend. Dazu ein Auszug aus der Beschreibung der Flasche:
    "Ratziel ist auch ein Erzengel für persönliche Ermächtigung in Bezug auf Situationen und Umstände, in denen wir hätten vorwärts gehen können, uns aber zurückgehalten haben. Ratziel stärkt uns, die richtigen Dinge zu tun, um das Notwendige ausdrücken zu können, damit wir unsere Rolle als Teil der Lösung übernehmen, anstatt unabsichtlich zum Problem beizutragen."

    4: bringt die derzeitigen Gedanken des Fragestellers zum Ausdruck: wie wird die derzeitige Situation erlebt und erfaßt?

  • 9 Schwerter

    Die Allgemeinsituation wird von mir schon als bedrückend erlebt. Ich mache mir sehr viele Gedanken und Sorgen.

    5: zeigt die momentanen Hoffnungen oder Befürchtungen auf.

  • 10 Stäbe

    Da spricht die Karte auch sehr deutlich von meinen Befürchtungen, überfordert zu sein.


    6: zeigt Einflüsse in der nahen Zukunft, die hemmend wirken. Diese Energien gilt es zu überwinden oder so gut wie möglich zu meistern.

  • Der Eremit

    Ich bin ganz ehrlich, ich habe ich sehr bewusst dazu entschieden, einen allgemeinen Rückzug anzutreten, um mir über vieles klar zu werden. Im Moment erscheint mir das allerdings als gar nicht hemmend.

    7: zeigt die Einflüsse, die den Fragesteller in seiner Angelegenheit fördert und somit unterstützend wirkt.

  • König der Stäbe

    Spontan und konkret fällt mir dazu eine Person ein, die mir sehr guttut und die für mich ein Antrieb ist. Aber sicher lassen sich hier noch andere Aspekte finden.

    Die Quersumme, sofern nicht verrechnet, ist die Mäßigkeit. Stimmt mit meinem Wunsch und der Notwendigkeit zur Reevaluierung überein.

    Ich finde das Legesystem echt toll. Obwohl die Legung ziemlich prägnant ist, würde ich mich über eure Gedanken dazu freuen.

    Gruß Eremita


    --------------------
    It's not what you leave behind.
    It's what you let on board.
    (Film - The Visitors)

    Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
  • Stoffelhase
    Mitglied (zeigt Interesse)

    Registriert: 23.08.2008
    Beiträge: 11
    Re: Ansuz neu [Re: eremita]
          #230983 - 04.04.2009 19:12

    Hallo Eremita,

    spontan fällt mir der hemmende Einfluß des Eremiten auf, der Dich hier klar auffordert, eben NICHT in die Klausur und den Rückzug zu gehen, willst Du hier voran kommen.

    Die Umwälzungen, die der Turm auslöst, kommen von außen, so daß sie bei einem umfassenden Rückzug noch eine Weile auf sich warten lassen werden um dann umso heftiger zuzuschlagen.

    Daher sehe ich hier auch den Rat der QE: Mäßigkeit oder das rechte Maß an Rückzug scheint mir hier angebracht.

    Vielleicht helfen Dir die GEdanken ein wenig weiter.

    Stoffelhase

    Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
    eremita
    Mitglied (fleißig dabei)

    Registriert: 08.05.2005
    Beiträge: 548
    Re: Ansuz neu [Re: Stoffelhase]
          #230985 - 04.04.2009 19:52

    Hallo Stoffhase,

    erstmal vielen Dank.

    Wo du diesen Punkt ansprichst - sehr gut übrigens - war mein zusätzlicher Gedanke, ob dann bei dem Stabkönig auch darum geht, nach außen hin Willenskraft und Leidenschaft zu zeigen und mich nicht nach außen hin abzuschirmen, sondern eher die innere Stille suchen soll?!
    Das "Schwierige" daran ist, dass ich den Eremiten gerade als äußerst wohltuend empfinde, als würde ich endlich (wieder) zu mir finden können. Es kann natürlich auch sein, dass ich bald "platze" (Turm), wenn ich gewisse Dinge einfach in mich kehre. Den Turm spüre ich nämlich jetzt bzw. habe den Eindruck, dass er schon länger am Wirken ist, weil mir vieles, so wie es ist einfach nicht mehr passt und ich spüre, dass sich dringend Dinge ändern müssen. Hm...

    Gruß Eremita

    --------------------
    It's not what you leave behind.
    It's what you let on board.
    (Film - The Visitors)

    Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
    Stoffelhase
    Mitglied (zeigt Interesse)

    Registriert: 23.08.2008
    Beiträge: 11
    Re: Ansuz neu [Re: eremita]
          #230991 - 04.04.2009 21:32

    Hallo Eremita,

    der Stabkönig ist ja schon eine sehr dominante Persönlichkeit, die viel Willen und Kraft darstellt. Ich sehe diese Karte hier aber eher als einen Impuls der von außen an Dich herantritt, frag mich aber bitte nicht, warum - da rührt sich meine Intuition.

    Vielleicht wird er Dich auch daran hindern, zu eremitsch zu werden, und holt Dich ab und an aus Deiner "gewünschten Versenkung" heraus, um eben das rechte Maß zu finden.

    Alles in allem finde ich persönlich dieses Bild zwar schlüssig, aber leider alles andere als "harmonisch", wenn es auch auf Deine Situation passen mag. Der Gehängte will ja auch immer ein Umdenken, eine neue Sicht der Dinge, aber für mich steht er im Widerspruch zum Turm, der zwar etwas in Bewegung bringt, hier aber von außen wirkt, nicht wie der Tod von innen.

    Mir kommt es so vor, als ob Du Dich komplett in ein Schneckenhaus zurückziehen und vor der Welt verstecken willst, weil Du vor irgendetwas (9 Schwerter) Angst hast - ob begründet oder nicht.

    Und da scheint irgendwo der Hase begraben zu liegen, eine Erkenntnis scheint noch nicht so weit zu sein, daß sie gelernt werden kann oder will.

    Ich hoffe, ich hab jetzt nicht zu viel ins Blaue hineininterpretiert...

    Stoffelhase

    Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
    eremita
    Mitglied (fleißig dabei)

    Registriert: 08.05.2005
    Beiträge: 548
    Re: Ansuz neu [Re: Stoffelhase]
          #230995 - 04.04.2009 22:19

    Hallo Stoffelhase,

    wie gesagt, wenn der König die von mir gemeinte Person ist, dann könnte es gut sein, dass sie dafür sorgt, mich aus der Versenkung zu holen.

    Als Widerspruch zum Turm sehe ich den Gehängten ganz und gar nicht, was nicht heißen muss, dass da nicht doch was dran ist.
    Der Gehängte passt gut zu meinem Festhängen und dem Gefühl der Stagnation.

    Zu dem Rest schreibe ich dir lieber eine PN.

    Danke. Eremita

    --------------------
    It's not what you leave behind.
    It's what you let on board.
    (Film - The Visitors)

    Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
    Seiten in diesem Thema: 1


    Statistiken
    0 registrierte Benutzer und 0 Besucher in diesem Forum.

    Moderator:  Hajo, eliara, Rosali, Felix 

    Thema drucken

    Rechte
          Sie können keine neuen Themen erstellen
          Sie können keine neuen Antworten erstellen
          HTML ist deaktiviert
          UBBCode ist aktiviert

    Bewertung:
    Thema gelesen: 4561

    Bewerten Sie dieses Thema
     
    Sprung zu

    Kontakt | Datenschutzerklärung Homepage



    UBB.threads™ 6.3.2