Startseite Tarot online FAQ Tarot Astrologielexikon Artikel Astrologieschule Bücher Beratung
Newsletter Kartenbedeutung Legesysteme Tarotlexikon Vorträge Tarotschule Shop Chat

DIESES FORUM IST DEAKTIVIERT UND DIENT NUR NOCH ALS ARCHIV!

DAS AKTUELLE FORUM FINDEN SIE HIER

NEUANMELDUNGEN BITTE UNTER >> http://www.tarot.de/tarot-forum/ucp.php?

Tarot+Astro-Forum

Tarot und Astrologie von Hajo Banzhaf Foren

Sonstige Foren - Das ganze Forum ist umgezogen ! Bitte Lesen! Hier bitte nicht mehr schreiben oder anmelden!!!!! >> Das Forum für Buchbesprechungen

Seiten in diesem Thema: 1
volkerschendel
Mitglied (zeigt Interesse)

Registriert: 09.08.2004
Beiträge: 33
Wohnort: Hannover-Davenstedt
Mein Versuch in Buchform zu einer astrologischen Erkenntnistheorie
      #230896 - 03.04.2009 15:38

Hier gibt es meinen Versuch in Buchforme zu einer astrologischen Erkenntnistheorie:
http://www.lulu.com/content/hardcover-buch/astrologische-erkenntnistheorie-%e2%80%93-carpe-diem/6656531
Astrologische Erkenntnistheorie, ein Versuch für € €26.45
Es kann sein, daß die Lieferung aus USA erfolgt (Zoll???)
Astrologische Erkenntnistheorie –
Carpe Diem - Aude Sapere - Nada Brahma
Astrologie und Wissenschaftstheorie - Astrologie als anthropologische Kulturwissenschaft - Methodenlehre und erkenntnistheoretische Reflexionen; mit ausführlichen Texten von Dr. Peter Niehenke aus dessen Dissertation „Kritische Astrologie“ und aus seinem Reclam Buch „Astrologie – Eine Einführung“

Astrologie – Königin der Wissenschaften oder Schmuddelkind der Gesellschaft, ein Opfer der wissenschaftstheoretischen Inquisition.
Volker H. Schendel
Herausgeber der „Apokryphen der Astrologie“, erschienen bei Astronova, Tübingen,

http://www.astronova.de/8301--~Shop~produktdetails.html?primary=7223433

dort gibt es auch: - Astrologie des Hohenstein
Band 5 der monographischen Anthologien - „Astrologische Literatur“
http://www.vhschendel.de
Astrologie, Erkenntnistheorie, Wissenschaftstheorie, Philosophie, Erkenntnis, Wahrheit, Religion, Religionswissenschaft, Ontologie, Horoskop, Radix - alles Themen in dieser Astrologische Erkenntnistheorie - Astrologie und Wissenschaftstheorie - Astrologie als anthropologische Kulturwissenschaft - Methodenlehre und erkenntnistheoretische Reflexionen; mit ausführlichen Texten von Dr. Peter Niehenke aus dessen Dissertation „Kritische Astrologie“ und aus seinem Reclam Buch „Astrologie – Eine Einführung“ Astrologie –

Königin der Wissenschaften oder Schmuddelkind der Gesellschaft, ein Opfer der wissenschaftstheoretischen Inquisition. Volker H. Schendel Herausgeber der „Apokryphen der Astrologie“, erschienen bei Astronova, Tübingen, dort gibt es auch: - Astrologie des Hohenstein Band 5 der monographischen Anthologien - „Astrologische Literatur“ http://www.vhschendel.de
Paul Feyerabend :
„Das übliche Argument für den speziellen Status des wissenschaftlichen Wissens im Vergleich zu den Wissensbehauptungen anderer Traditionen bezieht sich immer noch auf die wissenschaftliche Methode. Wegen der Existenz der wissenschaftlichen Methode ist Wissenschaft verschieden vom Rest der Welt. Die wissenschaftliche Methode wird üblicherweise dargestellt als ein Satz absolut verbindlicher Vorschriften für wissenschaftliche Praxis. Nun, die Geschichte zeigt, daß jede absolut verbindliche Vorschrift für wissenschaftliche Praxis in jeder Wissenschaftsepoche vorsätzlich verletzt wurde zum Vorteil wissenschaftlicher Ergebnisse. Demgemäß gibt es und darf es nicht geben solche verbindlichen Vorschriften für das wissenschaftliche Arbeiten, denn solche Vorschriften würden den Fortschritt der Wissenschaften verhindern.
Es gibt also keine wissenschaftliche Methode.
Konsequenterweise hat Wissenschaft keinen Anspruch auf einen besonderen Status im Vergleich zu anderen Traditionen, die auch Wissen suchen.
In den Wissenschaften gibt es nur pi x Daumen Gesetze. Wissenschaft ist ein Unternehmen ohne fixierte Prinzipien. Wissenschaft ist letztlich opportunistisch. Dem gemäß ist jede normative Wissenschaftstheorie, die solche Wissenschaftsvorschriften festhalten will, ein Unternehmen, das zum Scheitern verurteilt ist.
Normative Wissenschaftstheorie ist also Pseudophilosophie.
Dies hat natürlich Konsequenzen für die argumentativen Muster und die Politik.
Da Wissenschaft keinen speziellen Status im Vergleich zu anderen Wissenstraditionen beanspruchen kann, muß wissenschaftliche Rationalität in ihrem Anspruch auf Privilegierung scheitern. Dies hat natürlich Folgen in einer demokratischen Gesellschaft hinsichtlich der Zuweisung von Finanzmitteln durch die staatlichen Autoritäten.“

Zur Zeit mangelt es der Astrologiewissenschaft an methodischer Skepsis, wenn sie ihre Grundlagen reflektiert. Sie hält vieles für selbstverständlich, was keineswegs selbstverständlich ist. Die Grundlagenproblematik der Astrologiewissenschaft betrifft Argumentationsführung, Beweis, Aussagenbegründung, Begriffsbildung, Deutung von Empirie, methodologische Basis, Definition des Erkenntnisgegenstandes, Axiomatisierung, Eliminierbarkeit von Antinomien, Rationalitätstypus und die durch ihn bestimmte Ableitungsformen, und die Regeln des astrologiewissenschaftlichen Betriebes.
Letztlich geht es um die argumentative Rekonstruktion einer zum astrologischen Wissen erklärten Tatsache, will die Astrologiewissenschaft nicht als bloße Erzählung mit einem immer und für alles offenen Ende wahrgenommen werden.
Dann ist es auch nicht so wichtig im Ergebnis, ob wir die Astrologiewissenschaft als Geisteswissenschaft, Kulturwissenschaft, Humanwissenschaft oder Sozialwissenschaft bezeichnen.
Astrologische Forschung hätte gemäß der Eigenart des Wissenssystems selbst zu erfolgen, d.h. mittels ureigener Methoden und Prüfinstanzen. Fremde Maßstäbe sind fehl am Platz.

LGr.
Volker

_________________
Volker H. Schendel

Carpe Diem _ Nada Brahma - Aude Sapere
www.vhschendel.de


--------------------
Carpe Diem - Nada Brahma - Aude Sapere
Astrologie und Tarot des Hohenstein
30455 Hannover - Davenstedt ;Tel.:0511 215 99 45



Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Seiten in diesem Thema: 1


Statistiken
0 registrierte Benutzer und 0 Besucher in diesem Forum.

Moderator:  Hajo, Rosali 

Thema drucken

Rechte
      Sie können keine neuen Themen erstellen
      Sie können keine neuen Antworten erstellen
      HTML ist deaktiviert
      UBBCode ist aktiviert

Bewertung:
Thema gelesen: 3251

Bewerten Sie dieses Thema
 
Sprung zu

Kontakt | Datenschutzerklärung Homepage



UBB.threads™ 6.3.2