Startseite Tarot online FAQ Tarot Astrologielexikon Artikel Astrologieschule Bücher Beratung
Newsletter Kartenbedeutung Legesysteme Tarotlexikon Vorträge Tarotschule Shop Chat

DIESES FORUM IST DEAKTIVIERT UND DIENT NUR NOCH ALS ARCHIV!

DAS AKTUELLE FORUM FINDEN SIE HIER

NEUANMELDUNGEN BITTE UNTER >> http://www.tarot.de/tarot-forum/ucp.php?

Tarot+Astro-Forum

Tarot und Astrologie von Hajo Banzhaf Foren

Sonstige Foren - Das ganze Forum ist umgezogen ! Bitte Lesen! Hier bitte nicht mehr schreiben oder anmelden!!!!! >> Das Forum für Buchbesprechungen

Seiten in diesem Thema: 1 | 2 | 3 | 4 | (alle anzeigen)
Bubblegum1
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 05.06.2005
Beiträge: 1282
Wohnort: NRW
Re: Twilight - Bis(s) zum Morgengrauen neu [Re: Elfarran]
      #227264 - 25.02.2009 15:44

Hallo Elfarran,


Zitat:



Nur ein klitzekleinwenig. Ich finde diese eine Geschichte auch besonders ulkig. Wie kommt man auf die Idee, mit seinem neugeborenen Kind Waschbären jagen zu wollen? Oder sein Kind über das Hausdach zu werfen? Hilfe!! Aber was die Cullens mit Mike und Jessica treiben, ist irre komisch. "Bella, you have to get used to our kind of battle skills!" Zum Brüllen




Besonders witzig fand ich die Dache mit dem abgebissenen Finger und dass Emmett die Babys mit einem Stift markiert hat. WÉr wollte sie ja auch zuerst Emmett 1 und Emmett 2 nennen, mensch was hab ich da gelacht.

Vielleicht hast Du hier auch schon entdeckt?
Aucht echt lustig. Link


Zitat:



Na, dann ist ja gut. Ich dachte nur, weil ich gesehen hab, dass du aus NRW kommst.




Ja dieser Virus ist hier ziemlich verbreitet, aber ich halt mich da so gut es geht von fern. Nur meinem Freund zuliebe geh ich schon mal auf derartige Veranstaltungen mit.



Ich weiß nicht, ob Du es gesehen hattest, aber ich hatte mal versucht auf Deine Frage oben bezüglich der Geschenke Mentalität der Cullens zu antworten. Weiß nicht, ob Du damit was anfangen kannst.

Lg
Bubble

--------------------
Alter, ich spreche regelmäßig mit toten Menschen, Paranoia ist das letzte was ich gebrauchen kann. (Hurley, Lost)

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Ravenja
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 25.01.2006
Beiträge: 948
Wohnort: Harz
Re: Twilight - Bis(s) zum Morgengrauen neu [Re: Bubblegum1]
      #227269 - 25.02.2009 16:48

Huhu zusammen!

etwas o/t: habt ihr das hier schon entdeckt? Bestseller

Da kommt eine Flutwelle auf uns zu ...

edit: Bubble, kannst du für die FanFiction-Links einen eigenen Thread öffnen?? Dann muß ich nicht immer suchen. Ich komme gar nicht hinterher ...


Viele Grüße,
Ravenja

--------------------

---
Avatar by Raven Grimassi
---
Wer sein Ziel kennt, findet den Weg
Laotse

Editiert von Ravenja (25.02.2009 16:57)

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Bubblegum1
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 05.06.2005
Beiträge: 1282
Wohnort: NRW
Re: Twilight - Bis(s) zum Morgengrauen neu [Re: Ravenja]
      #227273 - 25.02.2009 17:30

Hallo Ravenja,

kann ich machen, aber zuerst muss ich den hier noch posten:
Ich hab gerade angefangen zu lesen und bin schon halb vom Stuhl gefallen vor Lachen.

Link


Ok, dann mache ich mal einen Fanfic Thread auf.

Lg
Bubble

--------------------
Alter, ich spreche regelmäßig mit toten Menschen, Paranoia ist das letzte was ich gebrauchen kann. (Hurley, Lost)

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Elfarran
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 14.04.2006
Beiträge: 329
Re: Twilight - Bis(s) zum Morgengrauen neu [Re: Bubblegum1]
      #227307 - 25.02.2009 22:55

Hallo Bubblegum,

ich fall gleich mit dir vom Stuhl und kuller mich auf dem Boden. "Family Therapy" ist wirklich gut, genauso wie "Edward in P.E.". Eins muss ich den Fanfiction-Autoren lassen, sie sind kreativ und witzig und absurd und das alles auf sehr unterhaltsame Art.

Ich geh jetzt mal weiter "Edward in P.E." lesen ...

Liebe Grüße, Elfarran


P.S. Ah, auf die Geschenke-Sache wollte ich dir noch antworten und dann ist es leider untergegangen. Das hole ich naturalmente nach!!

--------------------
"Ich höre Stimmen, und du machst dir Sorgen, ein Freak zu sein!"

Twilight, Stephenie Meyer

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Bubblegum1
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 05.06.2005
Beiträge: 1282
Wohnort: NRW
Re: Twilight - Bis(s) zum Morgengrauen neu [Re: Elfarran]
      #227409 - 26.02.2009 22:49

Huhu zusammen,

@Elfarran: ja ich bin auch begeistert was die Leute da schreiben und das teilweise noch in so ganz jungen Jahren.
Bei Family Therapy konnte ich nicht mehr als Alice von den Obdachlosen angefangen hat. Da muss ich direkt wieder lachen, wenn ich daran denke.

@Ravenja: Jeder will jetzt auf der Twilight Welle mitsurfen und möglichst viel Geld verdienen. Aber das war ja schon immer so. Ich erinner mich noch an den Trubel den Jurassic Park damals hervorgerufen hat und dann natürlich Herr der Ringe und Harry Potter.


Lg
Bubble

--------------------
Alter, ich spreche regelmäßig mit toten Menschen, Paranoia ist das letzte was ich gebrauchen kann. (Hurley, Lost)

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Elfarran
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 14.04.2006
Beiträge: 329
Re: Twilight - Bis(s) zum Morgengrauen neu [Re: Bubblegum1]
      #228063 - 04.03.2009 23:25

Hallo Bubblegum,

so, jetzt hab ich endlich Zeit, auf das Geschenkethema einzugehen.


Zitat:

Jetzt hab ich mal noch eine Frage. Was bezweckt Edward eigentlich mit den ganzen teuren Geschenken, die er Bella ständig macht bzw. machen will? Erstaunt stellt sie ja in Breaking Dawn fest, dass seine Geschenke ein angelerntes Verhalten sind und offensichtlich von Carlisle herstammt. Aber was will er damit erreichen? Will er sie einfach nur verwöhnen, ihr eine Freude machen? Will er sich immer noch dafür entschuldigen, dass er sie verlassen hat? Ist ihm Geld nicht so wichtig? Warum tut er ihr nicht einfach den größten Gefallen, den er ihr machen kann und schenkt ihr nichts, wie sie ihn bittet? Warum nicht mehr gemeinsame Zeit, mehr Küsse, Zärtlichkeiten etc.? Also des Pudels Kern: Warum gekaufte Geschenke und warum immer ziemlich teuer? Bin gespannt auf eure Meinungen!





Zitat:

Also ich hab das so verstanden, dass die Cullens ja im Geld schwimmen. Sie haben unendlich viel Zeit und Alice kann die Börsenkurse vorhersehen. Also wohl auch unendliche Ressourcen. Es scheint ihnen nicht wichtig zu sein (Ich glaube, es wurde an einer Stelle mal erwähnt, aber ich bin nicht sicher, ob ich hier wieder Geschichten durcheinanderbringe ).




Ja, es wird erwähnt, dass Geld für die Cullens einfach etwas ist, was sich natürlicherweise ansammelt, wenn man unbegrenzt Zeit zur Verfügung hat. Ziemlich nonchalant.


Zitat:

Edward selbst versteht Bella da wohl nicht so ganz, er spricht sie ja auch darauf an, warum er ihr nichts schenken darf und andere schon. Er versteht nicht, warum sie ihn auf ein so hohes Podest stellt, so dass jedes Geschenk sie weiter aus dem Gleichgewicht bringt aus ihrer Sicht. Aber er bemüht sich ja schon, indem er Erbstücke weiterreicht und nicht gleich zum Juwelier rennt.




Er bemüht sich, aber Alice ruiniert seine kleine Farce ja fast, als die Diamanten-Information aus ihr heraussprudeln will.
Ich glaube, Edward und Bella sind co-abhängig voneinander, besonders Edward in Bezug auf Bellas Sicherheit und Bella in Bezug auf Edwards göttliche Perfektion. Sie machen sich immer wieder selbst dafür schuldig, wenn es dem anderen schlecht geht. Bellas Abneigung dagegen, dass Edward Geld für sie ausgibt, passt dort hinein, ebenso, dass sie ihn auf ein Podest stellt. Das macht Edward ebenso, er stellt sie auf ein Podest, mit der Begründung, sie habe seine Existenz erst zum Leben gemacht. Er vergötter sie, sie vergöttert ihn, nur dass er ihr diese Liebe mit Geld beweisen will. Und sie sind beide so starrköpfig, dass sie nur schwer den Standpunkt des Anderen sehen / sehen können / sehen wollen.


Zitat:

Ich glaube noch mehr Zeit und noch mehr Zärtlichkeiten sind bei den gar nicht möglich. Sie verbringen ja bereits jede Minute miteinander und noch mehr Zärtlichkeiten würde wohl Edwards Beherrschung nur weiter strapazieren.




Stimmt, noch mehr gemeinsame Zeit geht gar nicht mehr, ein Tag hat ja nur 24 Stunden. Dazu in einem eigenen Post mehr.


Zitat:

Warum es so teure Geschenke sein müssen hängt dann wohl wieder mit der Bedeutung von Geld zusammen. Wenn man keine Grenzen hat, dann ist es scheinbar egal ob man 10 Dollar oder 10 Millionen ausgibt. Ich schätze über die Jahre hat sich das so eingebrannt. Hinzu kommt noch, dass sie vielleicht auch eine gewisse Langeweile kompensieren. Jeder von denen hat ja einen Tick. Alice mit den Klamotten, Edward mit den Autos, Esme mit Innenarchitektur. So nach dem Motto, huch es ist schon wieder Tag, ich kann also nicht mehr die Nacht mit meinem Partner verbringen (um es mal dezent auszudrücken), was mache ich denn jetzt, ok ich gehe zur Schule und danach kaufe ich mir einfach eine Tonne neuer Klamotten, die ich dann stundenlang anprobieren kann. (So stelle ich mir zumindest Alice vor)
Edward kennt es nicht anders und will seinen Lebenstil einfach so auf Bella übertragen.




Ja, Langeweile könnte es tatsächlich sein. Mit irgendeiner Tätigkeit muss seiner einer ja die Ewigkeit anfüllen.

Ich finde es übrigens gut, dass Bella so stur ist. Edward erkennt erst am Ende von Eclipse, dass er alles falsch macht, indem er Bella seinen Willen aufdrängeln will. Ich meine, nicht nur mit der Hochzeit, der Verlobung, seinen Bedingungen wie College und Finanzen, auch mit seinem übertriebenen Beschützerzwang. Er drängelt sich ihr ganz und gar auf und registriert kaum, dass sie ein Mensch ist, der Dinge auch auf seine eigene Art machen will. Ich bin ihm deshalb nicht wirklich böse, als Vampir fleischt sich solch ein Verhalten über die Jahrzehnte ein. Aber wenigstens bietet Bella ihm oft und gerne die Stirn.

Liebe Grüße, Elfarran

--------------------
"Ich höre Stimmen, und du machst dir Sorgen, ein Freak zu sein!"

Twilight, Stephenie Meyer

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Elfarran
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 14.04.2006
Beiträge: 329
Re: Twilight - Bis(s) zum Morgengrauen neu [Re: Bubblegum1]
      #228064 - 04.03.2009 23:28

Hallo ihr Lieben,

ich hab da noch eine Frage.

Wie ist das eigentlich mit Edwards Selbstbeherrschung hinsichtlich der Zärtlichkeiten? Am Anfang kann er sie ja noch nicht mal berühren. Erst nach der Szene auf der Lichtung kann er das und er kann sie auch küssen. Alles eine Frage des Willens, sagt er. Gleichzeitig verlangt es ihn aber nach mehr, was in Breaking Dawn schließlich auch geschieht. Wie kann das sein, dass er sich in Breaking Dawn so sehr unter Kontrolle hat, dass sie miteinander schlafen können? Hat sich bis dahin seine Selbstbeherrschung vervielfach? Kann er seine Kräfte besser kanalisieren als zu Beginn ihrer Beziehung? Oder ist es doch bloße Desensibilisierung?

Liebe Grüße, Elfarran

--------------------
"Ich höre Stimmen, und du machst dir Sorgen, ein Freak zu sein!"

Twilight, Stephenie Meyer

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Ravenja
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 25.01.2006
Beiträge: 948
Wohnort: Harz
Re: Twilight - Bis(s) zum Morgengrauen neu [Re: Elfarran]
      #228076 - 05.03.2009 10:15

Hallo Elfarran!

Es ist bei Edward eine Frage der Selbstbeherrschung udn der Angst, Bella zu verlieren. Er erklärt es mit dem Gefühl des Verlustes nach Bellas "Todessprung". Sein Dasein hätte ohne sie keinen Wert mehr. Dieser Schock hat bei ihm seine Beherrschung potenziert. Daß er dennoch Angst vor einem Verlust seiner Selbst beim Thema Sex hat, und das einigermaßen berechtigt, sieht man dann ja in den Auswirkungen beim Honeymoon

Liebe Grüße,
Ravenja

--------------------

---
Avatar by Raven Grimassi
---
Wer sein Ziel kennt, findet den Weg
Laotse

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Bubblegum1
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 05.06.2005
Beiträge: 1282
Wohnort: NRW
Re: Twilight - Bis(s) zum Morgengrauen neu [Re: Elfarran]
      #228084 - 05.03.2009 11:29

Hallo Elfarran,

Zitat:


Ja, es wird erwähnt, dass Geld für die Cullens einfach etwas ist, was sich natürlicherweise ansammelt, wenn man unbegrenzt Zeit zur Verfügung hat. Ziemlich nonchalant.




Na ja, also die Börsenkurse oder noch besser die Lottozahlen würde ich auch gerne mal voraussehen können.


Zitat:



Er bemüht sich, aber Alice ruiniert seine kleine Farce ja fast, als die Diamanten-Information aus ihr heraussprudeln will.
Ich glaube, Edward und Bella sind co-abhängig voneinander, besonders Edward in Bezug auf Bellas Sicherheit und Bella in Bezug auf Edwards göttliche Perfektion. Sie machen sich immer wieder selbst dafür schuldig, wenn es dem anderen schlecht geht. Bellas Abneigung dagegen, dass Edward Geld für sie ausgibt, passt dort hinein, ebenso, dass sie ihn auf ein Podest stellt. Das macht Edward ebenso, er stellt sie auf ein Podest, mit der Begründung, sie habe seine Existenz erst zum Leben gemacht. Er vergötter sie, sie vergöttert ihn, nur dass er ihr diese Liebe mit Geld beweisen will. Und sie sind beide so starrköpfig, dass sie nur schwer den Standpunkt des Anderen sehen / sehen können / sehen wollen.




Alice hat ja noch weniger Sinn für Geld als Edward. Es wurde ja erwähnt, dass sie es kaum zulässt, dass die Cullens ein Kleidungsstück zweimal tragen. Da hab ich mich gefragt, was sie mit den Sachen macht? Ich hoffe doch spenden und nicht wegwerfen. (Hihi, da muss ich wieder an die Familientherapie-Fanfiction denken).
Eigentlich ist es ja merkwürdig wenn man nicht versteht, was der Seelenpartner genau will. Ich stell mir da irgendwie mehr stilles Verständnis vor, aber das würde die Geschichte ja wahrscheinlich auch wiederum langweilig machen, wenn es da gar keine Reibungspunkte gäbe.


Zitat:


Ich finde es übrigens gut, dass Bella so stur ist. Edward erkennt erst am Ende von Eclipse, dass er alles falsch macht, indem er Bella seinen Willen aufdrängeln will. Ich meine, nicht nur mit der Hochzeit, der Verlobung, seinen Bedingungen wie College und Finanzen, auch mit seinem übertriebenen Beschützerzwang. Er drängelt sich ihr ganz und gar auf und registriert kaum, dass sie ein Mensch ist, der Dinge auch auf seine eigene Art machen will. Ich bin ihm deshalb nicht wirklich böse, als Vampir fleischt sich solch ein Verhalten über die Jahrzehnte ein. Aber wenigstens bietet Bella ihm oft und gerne die Stirn.






Ja ich finds auch gut, dass Bella sich nicht unterbuttern lässt. Wie oben schon gesagt, wäre es wohl auch kaum erträglich zu lesen, wenn sie alles tun würde, was Edward von ihr verlangt. Ich glaube auch, dass es mit seiner Erziehung zusammenhängt. Altmodisch wie er ist, glaubt er einfach, dass es seine Pflicht ist, für seine Frau zu sorgen. Und da er sie über alles liebt und ein guter Ehemann sein will, will er ihr jeden möglichen Wunsch erfüllen.

Lg
Bubble

--------------------
Alter, ich spreche regelmäßig mit toten Menschen, Paranoia ist das letzte was ich gebrauchen kann. (Hurley, Lost)

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Bubblegum1
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 05.06.2005
Beiträge: 1282
Wohnort: NRW
Re: Twilight - Bis(s) zum Morgengrauen neu [Re: Elfarran]
      #228085 - 05.03.2009 11:33

Nochmal Hallo,

Zitat:



Wie ist das eigentlich mit Edwards Selbstbeherrschung hinsichtlich der Zärtlichkeiten? Am Anfang kann er sie ja noch nicht mal berühren. Erst nach der Szene auf der Lichtung kann er das und er kann sie auch küssen. Alles eine Frage des Willens, sagt er. Gleichzeitig verlangt es ihn aber nach mehr, was in Breaking Dawn schließlich auch geschieht. Wie kann das sein, dass er sich in Breaking Dawn so sehr unter Kontrolle hat, dass sie miteinander schlafen können? Hat sich bis dahin seine Selbstbeherrschung vervielfach? Kann er seine Kräfte besser kanalisieren als zu Beginn ihrer Beziehung? Oder ist es doch bloße Desensibilisierung?





Ich denke, dass er über die Zeit hinweg immer mehr lernt, sich selbst zu kontrollieren. Es ist dann wohl beides, Desensibilisierung und kanalisieren der Kräfte. Er ist unempfindlicher gegen ihr Blut und liebt sie zu sehr, als dass er ihr überhaupt noch etwas antun wollte. Das läuft irgendwann bestimmt auch bereits unterbewusst ab.

Lg
Bubble

--------------------
Alter, ich spreche regelmäßig mit toten Menschen, Paranoia ist das letzte was ich gebrauchen kann. (Hurley, Lost)

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Elfarran
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 14.04.2006
Beiträge: 329
Re: Twilight - Bis(s) zum Morgengrauen neu [Re: Bubblegum1]
      #229032 - 15.03.2009 18:22

Hallo Ravenja und Bubblegum

nach einer Woche harter Arbeit hab ich jetzt endlich Zeit, euch zu antworten.

Ich denke, du hast Recht, Ravenja, bezüglich Edwards Selbstbeherrschung. Ich glaube kaum, dass die Wirkung ihres Blutes auf ihn nachlässt, vielmehr hilft ihm sein Verstand, die Prioritäten ein klein wenig anders zu setzen. Bella als Person wird ihm wichtiger als ihr Blut. Eine wirklich schöne Sache.

Bubblegum, irgendwas machen wir wohl falsch. Ich meine, wir können doch Karten legen, oder nicht? Aber irgendwie klappts trotzdem nicht mit den Millionen. Man muss halt leider doch übernatürlich (glückspilz-isch) sein, um im Lotto oder an der Börse zu gewinnen.

Oh, ich hoffe, dass Alice wenigstens soviel Menschlichkeit und Mitgefühl in sich hat, dass sie die Kleidungsstücke verschenkt. Oder zumindest, dass Esme ihr immer wieder gut ins Gewissen redet. Mehr Designerkleidung für Bedürftige! Andererseits, wenn ich bedenke, wie sie ihre Mahlzeiten einnehmen, wundert es mich nicht, dass sie Kleidung als Einmal-Gegenstände betrachten. Ich glaube kaum, dass selbst das beste, teuerste, edelste Material einen Ringkampf mit Bären oder Löwen übersteht.

Oja, das finde ich auch ein wenig merkwürdig. Mehr Verständnis ohne Worte zwischen Bella und Edward fände ich schön. Ich hoffe, das bildet sich noch heraus, je länger sie zusammen sind. Letztendlich hast du Recht, es würde die Spannung wegnehmen.

Zitat:

Ich glaube auch, dass es mit seiner Erziehung zusammenhängt. Altmodisch wie [Edward] ist, glaubt er einfach, dass es seine Pflicht ist, für seine Frau zu sorgen. Und da er sie über alles liebt und ein guter Ehemann sein will, will er ihr jeden möglichen Wunsch erfüllen.




Ja, seine Erziehung hat ihn geprägt. Ich könnte mir vorstellen, dass daher auch die Geschenke-Situation kommt. Er fühlt sich verpflichtet, ihr den Himmel zu Füßen zu legen, weil sie ihn gewählt hat und keinen anderen Mann. Er schuftet für sie, bringt im übertragenen Sinne das Geld heim, und alles nur, weil er sie liebt. (Mir fällt gerade auf, dass besagtes Lied der Toten Hosen sehr auf diese Situation passt. )

Liebe Grüße, Elfarran

--------------------
"Ich höre Stimmen, und du machst dir Sorgen, ein Freak zu sein!"

Twilight, Stephenie Meyer

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Bubblegum1
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 05.06.2005
Beiträge: 1282
Wohnort: NRW
Re: Twilight - Bis(s) zum Morgengrauen neu [Re: Elfarran]
      #229274 - 18.03.2009 09:42

Huhu Elfarran,

Kartenlegen hat mir bisher leider noch nicht die Lottozahlen verraten.


Dass mit den Mahlzeiten muss ich sagen hat mich auch ziemlich gestört. Soviel Verschwendung. Und so ganz unauffällig ist es ja nicht, dass sie nichts essen.
Wahrscheinlich ist es mit den Kleidungsstücken ähnlich.


Mir ist da noch etwas eingefallen, was mich verwundert hat. Und zwar warum Bella auf einmal so begehrenswert ist. In Phoenix schien das ja nicht der Fall zu sein. Sie sagt ja auch, dass nie jemand die um ein Date gebeten hatte. Also warum auf einmal jetzt? Nur weil sie die "Neue" ist?

Lg
Bubble

--------------------
Alter, ich spreche regelmäßig mit toten Menschen, Paranoia ist das letzte was ich gebrauchen kann. (Hurley, Lost)

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Ravenja
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 25.01.2006
Beiträge: 948
Wohnort: Harz
Re: Twilight - Bis(s) zum Morgengrauen neu [Re: Bubblegum1]
      #229303 - 18.03.2009 13:53

Hallo Bubble!

Ich denke, daß hat damit zu tun, daß Bella in Phoenix aufgewachsen ist. Jeder hat sie dort gekannt. Das bestimmt schon die Wahrnehmung. Sie ist halt immer "die (alte, etwas seltsame) Bella" gewesen. Und in Forks war sie dann "die Neue". Ein Objekt des allgemeinen Interesses. Hier kommt sie aus dem altbekannten Schema heraus, sie wird wahrgenommen, und hier wird erkannt, daß sie hübsch ist - auch und gerade von den Jungs.

Liebe Grüße,
Ravenja

--------------------

---
Avatar by Raven Grimassi
---
Wer sein Ziel kennt, findet den Weg
Laotse

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Elfarran
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 14.04.2006
Beiträge: 329
Re: Twilight - Bis(s) zum Morgengrauen neu [Re: Bubblegum1]
      #229389 - 19.03.2009 23:45

Hallo Bubblegum,

Zitat:

Kartenlegen hat mir bisher leider noch nicht die Lottozahlen verraten.




*Lach* Geht mir genauso!


Zitat:

Dass mit den Mahlzeiten muss ich sagen hat mich auch ziemlich gestört. Soviel Verschwendung. Und so ganz unauffällig ist es ja nicht, dass sie nichts essen.
Wahrscheinlich ist es mit den Kleidungsstücken ähnlich.




Eigentlich hatte ich mich den Mahlzeiten ihre vegetarische Ernährung gemeint, nicht die menschliche. So ein Bär oder Puma kann eine ganz schöne Kratzbürste werden und die Kleider haben da leider die allerwenigsten Überlebenschancen.
Aber die "Verschwendung natürlicher Ressourcen" finde ich auch bei Nahrungsmitteln ziemlich blöd. Da wollen die Cullens so umweltbewusst sein und verschleudern täglich einen Haufen Nahrungsmittel. *lol* Wir leben halt in einer Wegwerfgesellschaft, irgendwann muss sich das ja mal in der Literatur niederschlagen.


Zitat:

Mir ist da noch etwas eingefallen, was mich verwundert hat. Und zwar warum Bella auf einmal so begehrenswert ist. In Phoenix schien das ja nicht der Fall zu sein. Sie sagt ja auch, dass nie jemand die um ein Date gebeten hatte. Also warum auf einmal jetzt? Nur weil sie die "Neue" ist?




Das sehe ich genauso wie Ravenja! "The grass is always greener over there ..." Etwas Neues hat immer mehr Reiz als das Alte. Es liegt in der Natur des Menschen, neugierig zu sein, also gierig auf Neues.

Liebe Grüße, Elfarran

--------------------
"Ich höre Stimmen, und du machst dir Sorgen, ein Freak zu sein!"

Twilight, Stephenie Meyer

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Elfarran
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 14.04.2006
Beiträge: 329
Re: Twilight - Bis(s) zum Morgengrauen neu [Re: Elfarran]
      #229391 - 19.03.2009 23:50

Hallo ihr Lieben,

ich hab noch eine andere Quizfrage für euch. Wird eigentlich irgendwann einmal Emmetts Geschichte erzählt? Im Laufe der vier Bände bekommen wir ja die Geschichte von so ziemlich allen zu hören - Carlisle, Edward, Esme, Alice, Jasper und Rosalie, sogar Tanya, Irina und Kate, Eleazar - nur Emmetts Vergangenheit wird nie erzählt, bis auf die Tatsache, dass Rosalie ihn in den Appalachen fand, als die Cullens dort wohnten. Hab ich da wichtige Details verdrängt?

Liebe Grüße, Elfarran

--------------------
"Ich höre Stimmen, und du machst dir Sorgen, ein Freak zu sein!"

Twilight, Stephenie Meyer

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Bubblegum1
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 05.06.2005
Beiträge: 1282
Wohnort: NRW
Re: Twilight - Bis(s) zum Morgengrauen neu [Re: Elfarran]
      #229406 - 20.03.2009 11:32

Hallo Elfarran,

Zitat:



Eigentlich hatte ich mich den Mahlzeiten ihre vegetarische Ernährung gemeint, nicht die menschliche. So ein Bär oder Puma kann eine ganz schöne Kratzbürste werden und die Kleider haben da leider die allerwenigsten Überlebenschancen.
Aber die "Verschwendung natürlicher Ressourcen" finde ich auch bei Nahrungsmitteln ziemlich blöd. Da wollen die Cullens so umweltbewusst sein und verschleudern täglich einen Haufen Nahrungsmittel. *lol* Wir leben halt in einer Wegwerfgesellschaft, irgendwann muss sich das ja mal in der Literatur niederschlagen.




Hoppla, da hatte ich wohl was falsch verstanden. Aber in Breaking Dawn zum Beispiel hat Edward nach der Jagd noch nichtmal einen Tropfen Blut auf der Kleidung.
Aber er Und Bella haben ja eine neue Beschäftigung gefunden, bei der die Kleider ebenso zerrissen werden. Und ich vermute mal ganz stark, dass es bei Emmett und Rose da nicht anders zugeht.


Zitat:



Das sehe ich genauso wie Ravenja! "The grass is always greener over there ..." Etwas Neues hat immer mehr Reiz als das Alte. Es liegt in der Natur des Menschen, neugierig zu sein, also gierig auf Neues.




Ja da haben Du und Ravenja wohl recht. Ich hatte mir sowas ja auch schon gedacht. Bella vermutet das ja auch selbst. Ich dachte nur, ob da evtl noch ein anderer Grund sein könnte.

Zitat:


ich hab noch eine andere Quizfrage für euch. Wird eigentlich irgendwann einmal Emmetts Geschichte erzählt? Im Laufe der vier Bände bekommen wir ja die Geschichte von so ziemlich allen zu hören - Carlisle, Edward, Esme, Alice, Jasper und Rosalie, sogar Tanya, Irina und Kate, Eleazar - nur Emmetts Vergangenheit wird nie erzählt, bis auf die Tatsache, dass Rosalie ihn in den Appalachen fand, als die Cullens dort wohnten. Hab ich da wichtige Details verdrängt?




Also ich kann mich nicht daran erinnern, dass Emmetts Geschichte erwähnt wurde. Ich schätze es war einfach nicht relevant für den Rest der Geschichte.


Lg
Bubble

--------------------
Alter, ich spreche regelmäßig mit toten Menschen, Paranoia ist das letzte was ich gebrauchen kann. (Hurley, Lost)

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Elfarran
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 14.04.2006
Beiträge: 329
Re: Twilight - Bis(s) zum Morgengrauen neu [Re: Bubblegum1]
      #230103 - 26.03.2009 00:48

Hallo Bubblegum,

ich glaube, ich habe mittlerweile eine passable Antwort auf die Frage nach Emmetts Herkunft gefunden. Hier steht ...

Zitat:

Emmett was 20 and living in Gatlinburg, Tennessee, in 1935 when he was mauled by a bear. The injuries from the attack were severe and he was found by Rosalie, who had been hunting in the area at the time. Rosalie, who was reminded of her friend's baby having the same curls, dimples, and innocent appearance, carried him over a hundred miles to Appalachia where Carlisle Cullen was, asking him to spare Emmett's life by turning him into a vampire. Emmett joined Carlisle's coven, but initially had trouble adjusting to the family's diet of animal blood. In Twilight, Emmett is at first wary of Bella, but eventually warms up to her. He often teases her for her clumsiness and constant blushing, and votes in favor of her becoming a vampire in New Moon. In Breaking Dawn Emmett jokingly makes innuendos about Bella's sex life, until being silenced when she defeats him in an arm wrestling match.




So wie ich es sehe, kommt die Information vom Twilight Lexicon, hier.

Liebe Grüße, Elfarran

--------------------
"Ich höre Stimmen, und du machst dir Sorgen, ein Freak zu sein!"

Twilight, Stephenie Meyer

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Bubblegum1
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 05.06.2005
Beiträge: 1282
Wohnort: NRW
Re: Twilight - Bis(s) zum Morgengrauen [Re: Elfarran]
      #230253 - 27.03.2009 10:22

Hallo Elfarran,

danke für den Link. Ist leider auch nicht soviel mehr Information, aber mehr braucht man bei Emmett wohl wirklich nicht. Emmett ist für mich der typische Highschool Football Quarterback, der natürlich mit dem hübschesten Mädchen der Schule ausgeht. Rosalie wäre wohl dann das Cheerleader Äquivalent.

Lg
Bubble

--------------------
Alter, ich spreche regelmäßig mit toten Menschen, Paranoia ist das letzte was ich gebrauchen kann. (Hurley, Lost)

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Seiten in diesem Thema: 1 | 2 | 3 | 4 | (alle anzeigen)


Statistiken
0 registrierte Benutzer und 0 Besucher in diesem Forum.

Moderator:  Hajo, Rosali 

Thema drucken

Rechte
      Sie können keine neuen Themen erstellen
      Sie können keine neuen Antworten erstellen
      HTML ist deaktiviert
      UBBCode ist aktiviert

Bewertung:
Thema gelesen: 30257

Bewerten Sie dieses Thema
 
Sprung zu

Kontakt | Datenschutzerklärung Homepage



UBB.threads™ 6.3.2