Startseite Tarot online FAQ Tarot Astrologielexikon Artikel Astrologieschule Bücher Beratung
Newsletter Kartenbedeutung Legesysteme Tarotlexikon Vorträge Tarotschule Shop Chat

DIESES FORUM IST DEAKTIVIERT UND DIENT NUR NOCH ALS ARCHIV!

DAS AKTUELLE FORUM FINDEN SIE HIER

NEUANMELDUNGEN BITTE UNTER >> http://www.tarot.de/tarot-forum/ucp.php?

Tarot+Astro-Forum

Tarot und Astrologie von Hajo Banzhaf Foren

Tarot-Foren - Das ganze Forum ist umgezogen ! Bitte Lesen! Hier bitte nicht mehr schreiben oder anmelden!!!!! >> Das Tarot-Deutungsforum

Seiten in diesem Thema: 1
eliaraModerator
Mitglied (Forums-Fossil)

Registriert: 15.10.2001
Beiträge: 2113
LS zur Finanzkrise neu
      #229207 - 17.03.2009 16:23 Anhang (289 Downloads)

Hallo Ihr Lieben,
wie das halt so geht - eigentlich wollte ich, passend zur Jahreszeit, eine Frühlingslegung hier vorstellen.
Lilo Schwarz (ja, die Autorin von 'Im Dialog mit den Bildern des Tarot' und 'Selbstcoaching mit Tarot' ) hat einige Jahreszeiten-Legungen in ihrem Buch versammelt. Auf Ihrer Homepage bin ich dann auf das aktuelle LS gestoßen.
Ich denke, in der ein oder anderen Weise betrifft diese Krise gegenwärtig jede/n von uns mittlerweile und so stell ich das jetzt erstmal hier vor.
Denn auch unabhängig von der Krise ist die Frage 'was bedeutet mir Geld' eine, die wir uns von Zeit zu Zeit stellen sollten, finde ich.
Ich wünsche viel Spaß beim Legen

eliara

PS: An dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank an Lilo Schwarz für die Erlaubnis, ihre LS hier vorzustellen und zu nutzen!



--------------------
Alles geben die Götter, die unendlichen,
Ihren Lieblingen ganz,
Alle Freuden, die unendlichen,
Alle Schmerzen, die unendlichen, ganz.
Goethe


Editiert von eliara (17.03.2009 16:31)

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
p.b.
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 08.02.2009
Beiträge: 331
Re: LS zur Finanzkrise neu [Re: eliara]
      #229214 - 17.03.2009 17:48

Frage:

Entsteht eine persönliche Finanzkrise nicht erst dadurch, dass man eine sieht ?

Mein Spruch:
Geld ist Mittel zum Zweck und der Kosmos gibt mir immer das, was ich wirklich brauche und das was ich nicht bekomme, brauche ich in Wirklichkeit nicht.
Daher gibt es für mich keine Krise, es sei denn ich mache mir eine.

--------------------
Herzlichst
Peter

Numerologie im Tarot

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
eliaraModerator
Mitglied (Forums-Fossil)

Registriert: 15.10.2001
Beiträge: 2113
Re: LS zur Finanzkrise neu [Re: p.b.]
      #229226 - 17.03.2009 18:35

Hallo Peter,
ja, grundsätzlich teile ich Deine Einstellung. Wenn Du wirklich jeden Tag so leben kannst - alle Achtung!
Ich kann es nicht. Da nagen doch die Zweifel ob das Einkommen auch in Zukunft 'reichen' wird, da schwebt das Damoklesschwert 'Altersarmut bei Frauen' durch den Raum (wie real und begründet auch immer... - ich gestehe ja, dass ich da durchaus für Panik anfällig bin (was ja letztendlich bei mir dann dazu geführt hat, in der Richtung endlich aktiv zu werden)).

Doch Geld hat nunmal in dieser Gesellschaft einen hohen Stellenwert. Und seinen Wert, unbenommen. Rein wirtschaftlich betrachtet ist es nur ein Tauschmittel. Doch wenn ich es nicht habe, oder zu wenig davon (subjektiv oder objektiv) dann kann ich nichts tauschen - was meine Teilhabe eben nicht nur am Wirtschaftsmarkt sondern auch generell in der Gesellschaft einschränkt.
Unabhängig von der eigenen Einstellung ist es halt auch Fakt, dass die Finanzmärkte zusammenbrechen, dass Unternehmen vermehrt Insolvenz anmelden, dass die Verkaufszahlen zurückgehen.
Die Frage, ob dieser Zusammenbruch zu einem Umbruch, sprich Umdenken führen wird und wie wünschenswert das ist bzw. wie sich das Umdenken dann manifestieren soll, ist eine gänzlich andere. Und mit Sicherheit nicht mit einem LS zu lösen

Ich sehe den Wert dieses LS hauptsächlich im Hinterfragen des eigenen Umgangs mit Geld, der Frage auch, wie gesagt, welchen Wert hat Geld generell für mich? Und damit ja auch der Frage: wieviel Macht gestehe ich dem Geld zu?
eliara

--------------------
Alles geben die Götter, die unendlichen,
Ihren Lieblingen ganz,
Alle Freuden, die unendlichen,
Alle Schmerzen, die unendlichen, ganz.
Goethe


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
p.b.
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 08.02.2009
Beiträge: 331
Re: LS zur Finanzkrise neu [Re: eliara]
      #229231 - 17.03.2009 18:52

Zitat:

Hallo Peter,
ja, grundsätzlich teile ich Deine Einstellung. Wenn Du wirklich jeden Tag so leben kannst - alle Achtung!
Ich kann es nicht.




Ich habe lange gebraucht, bis ich dahin gekommen bin.
Aber das Leben hat es mir aufgezeigt.
Habe schon alles gehabt, Haus, Eigentumswohnungen, usw. und nun lebe ich wieder in Miete.
Aber ich habe nie schlecht gelebt und warum soll sich das in Zukunft ändern ???

Zitat:

Doch Geld hat nunmal in dieser Gesellschaft einen hohen Stellenwert. Und seinen Wert, unbenommen. Rein wirtschaftlich betrachtet ist es nur ein Tauschmittel. Doch wenn ich es nicht habe, oder zu wenig davon (subjektiv oder objektiv) dann kann ich nichts tauschen - was meine Teilhabe eben nicht nur am Wirtschaftsmarkt sondern auch generell in der Gesellschaft einschränkt.




Wenn das so für Dich ist, dann hat das auch seinen Sinn in Form von Erfahrungswerten sammeln.
Wer an der Oberfläche der Gesellschaft bleibt, wird um diese Geldvermehrung kämpfen. Wem diese Oberfläche nicht mehr so wichtig ist, kann loslassen und wird erfahren, was wirklich zu einem gehört.

Zitat:

Unabhängig von der eigenen Einstellung ist es halt auch Fakt, dass die Finanzmärkte zusammenbrechen, dass Unternehmen vermehrt Insolvenz anmelden, dass die Verkaufszahlen zurückgehen.




Solche Schwankungen hat es schon immer mal gegeben, wie in der Natur strengere Winter, in denen das stirbt was nicht mehr Bestand hat.
Nach jeder Talfahrt geht es auch wieder aufwärts.

Zitat:

Die Frage, ob dieser Zusammenbruch zu einem Umbruch, sprich Umdenken führen wird und wie wünschenswert das ist bzw. wie sich das Umdenken dann manifestieren soll, ist eine gänzlich andere. Und mit Sicherheit nicht mit einem LS zu lösen






Ich sehe keinen Zusammenbruch, sondern nur eine grundlegende Bereinigung, die längst überfällig war.
Schwarzmalerei bringt uns nicht weiter.

Ich sehe die aktuellen Probleme und mache mir dazu meine Gedanken. Aber in mir, ganz tief in mir, weiss ich, dass es in einem Jahr schon wieder anders aussehen wird und dann die Sonne des Erfolgs für viele wieder strahlen wird.
Doch wird sich das Wertebewusstsein wandeln und das erkennen lassen, was wirklich wichtig bzw. überflüssig ist.

--------------------
Herzlichst
Peter

Numerologie im Tarot

Editiert von p.b. (17.03.2009 21:14)

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Lavina
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 07.01.2007
Beiträge: 377
Wohnort: NRW,Rhein-Kreis-Neuss
Re: LS zur Finanzkrise neu [Re: p.b.]
      #229251 - 17.03.2009 20:22

Huhu Eliara

...Vielen Dank für das Einstellen dieses interessanten Legesystems

Ich gehöre zu denen die das nicht so locker mit der Finanzkrise sehen können, deshalb bin ich mal gespannt es auszuprobieren
Nicht das ich an Besitztümern hänge- aber ich kenne ne Menge Leute in meinem Umfeld, die es plötzlich hart getroffen hat- oder die die von jetzt auf gleich um einen sicheren Posten ringen müssen.


Liebe Grüße

Lavina

--------------------
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden,kann man Schönes bauen.
J.W.Goethe


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
eliaraModerator
Mitglied (Forums-Fossil)

Registriert: 15.10.2001
Beiträge: 2113
Re: LS zur Finanzkrise neu [Re: Lavina]
      #229253 - 17.03.2009 20:41

Liebe Lavina,
gern geschehen.
Ja, ich kenne mittlerweile auch Menschen, die direkt (Jobverlust, Kurzarbeit, ausbleibende Kunden) von der aktuellen Lage betroffen sind. Daher hat mich das LS wohl auch gleich angetickt.
Ich denke es gibt hier im Forum kaum jemanden, auf den noch der Spruch 'Am Gelde hängt, zum Gelde drängt doch alles' zu 100% zutrifft. Aber wir alle brauchen dieses Tauschmittel - und es hängt mE am subjektiven Empfinden jedes Einzelnen, ab wann er sich finanziell *sicher* fühlt.
Auch dazu kann, wie ich finde, dieses LS gut genutzt werden.
eliara

--------------------
Alles geben die Götter, die unendlichen,
Ihren Lieblingen ganz,
Alle Freuden, die unendlichen,
Alle Schmerzen, die unendlichen, ganz.
Goethe


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
p.b.
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 08.02.2009
Beiträge: 331
Re: LS zur Finanzkrise neu [Re: eliara]
      #229255 - 17.03.2009 21:19

Meine Karten, welche ihr gerne für mich deuten dürft!

1. Königin der Stäbe
2. Hierophant
3. As der Kelche
4. Der Magier
5. König der Münzen
6. König der Stäbe

--------------------
Herzlichst
Peter

Numerologie im Tarot

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Rahel
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 19.04.2008
Beiträge: 599
Re: LS zur Finanzkrise neu [Re: p.b.]
      #229280 - 18.03.2009 10:21

Lieber Peter

1. Du bist bereit Dich diesem Problem ,wenn nötig zu stellen.Von Hände in den Schoß legen und jammern ist noch niemand reich geworden ist Deine Devise.

2.Vielleicht eine Mahnung und ein Zurechtweisen von "oben"

3.Mir fällt gerade ein-Geld macht nicht glücklich ,aber beruhigt.

4.Hier kann ich nur sagen-Selbst ist der Mann.Die Gaben von oben sinnvoll unten einsetzen.

5.Übertriebene Gedanken der Absicherung hindern nur den Fluss des Geben und Nehmens.

6.Die Bereitschaft der Königin jetzt in Gestalt des Königs ausleben.


Gruss Rahel

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
p.b.
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 08.02.2009
Beiträge: 331
Re: LS zur Finanzkrise neu [Re: Rahel]
      #229284 - 18.03.2009 10:50

Zitat:


2.Vielleicht eine Mahnung und ein Zurechtweisen von "oben"





Hallo Rahel,

danke für die Deutung.

Deinen Punkten kann ich gut folgen, nur bei Nr. 2 nehme ich es anders war.
Für was brauche ich eine Mahnung oder Zurechtweisung ??

Der Hierophant steht für mich für tieferes Wissen in grössere Zusammenhänge. Der Hierophant mahnt nicht, sondern er "ist" eine Autorität und wirkt als Vorbild. Das ist eine Mischung von eher kopflastigem Verstandeswissen und intuitiven Quellen aus anderer Ebene.


--------------------
Herzlichst
Peter

Numerologie im Tarot

Editiert von p.b. (18.03.2009 10:51)

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Lavina
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 07.01.2007
Beiträge: 377
Wohnort: NRW,Rhein-Kreis-Neuss
Re: LS zur Finanzkrise neu [Re: p.b.]
      #229289 - 18.03.2009 12:30

Hallo Peter

Hier mal meine Gedanken zur Legung ( Ich gehe mal vom Rider-Waite Tarot aus- ok!)

Zitat:

Meine Karten, welche ihr gerne für mich deuten dürft!

1. Königin der Stäbe
2. Hierophant
3. As der Kelche
4. Der Magier
5. König der Münzen
6. König der Stäbe




Dein Ich im Bezug auf die Finanzkrise scheint geprägt vom weiblichen Element der Stäbe- Energie.Das finde ich schon mal insofern interessant als das du dich auch gefühlsmäßig auf die Ebene des Verstehens und Fühlens begeben kannst , indem du das Feuerlement das von der Stab Königin ausgeht auf die Situation überträgst.
Dem Leben an sich bringst du eine besondere Wertschätzung gegenüber und fühlst für dich auch einen gewissen Schutz und vetraust darauf vor Schaden bewahrt zu werden und weiterhin glückliche Erfahrungen zu machen.
Der Hierophant steht in diesem Fall bildlich gesehen für das was uns zum Thema "Finanzkrise" vermittelt wird.Quasi eine höhere Instanz die uns "ihre" Ansichten dazu vermittelt.Du magst dich vieleicht nicht davon beeinflussen lassen oder dich gar ohnmächtig fühlen.
Auch deshalb weil dir Geld nicht alles bedeutet wie das As der Kelche zeigt. Zumindest bist du gefühlsmäßig ganz offen und siehst die Chance für einen Wandel.Wichtiger als die augenscheinlichen Tatsachen (Finanzkrise)sind für dich die menschlichen Qualitäten. Dann bleibt auch alles im Fluss.
Komischerweise sind es genau die Qulitäten die zu Zeit gefragt sind. (Das zeigt auch der Erfolg von Obama)
Wenn du jetzt noch handelst wie der Magier und weiterhin auf deine schöpferische Kraft vetraust(z.B. auf kreativer und emotionaler Ebene)kannst du für dich schon neue Denkmodelle entwickeln die dir Halt und Orientierung geben.
Du brauchst also nicht wie der König der Münzen dem Streben nach Besitz nachzugehen oder an materiellen Werten verhaftet zu bleiben.
Dein Ziel/das Resultat ist ehr der männliche Aspekt der Stab-Energie. Du kannst darauf vertrauen, das deine individuelle Lebenserfahrung und Reife dich auch durch stürmische Gewässer führt. Aktiv kannst du sicher auch andere motivieren und optimistischer stimmen. Wenn du deine Kraft zum Wohle aller Beteiligten einsetzt und ein klein wenig ihre Schwächen Verzweiflung beim Thema wahrnimmst, falls du sie in dieser Hinsicht noch nicht selbst erfahren hast.

Viele Grüße

Lavina

--------------------
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden,kann man Schönes bauen.
J.W.Goethe


Editiert von Lavina (18.03.2009 12:34)

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
p.b.
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 08.02.2009
Beiträge: 331
Re: LS zur Finanzkrise neu [Re: Lavina]
      #229293 - 18.03.2009 13:07

Zitat:

Aktiv kannst du sicher auch andere motivieren und optimistischer stimmen. Wenn du deine Kraft zum Wohle aller Beteiligten einsetzt und ein klein wenig ihre Schwächen Verzweiflung beim Thema wahrnimmst, falls du sie in dieser Hinsicht noch nicht selbst erfahren hast.

Viele Grüße

Lavina




Danke für Deine stimmige Deutung!

Die Sorgen und Schwächen meiner Mitmenschen nehme ich sehr wohl war und bin auch nicht immer frei davon.
Doch habe ich als selbständiger Veranstalter schon soviel Auf und Ab im Geschäftsleben erlebt, dass mich ein paar Turbulenzen nicht mehr so leicht erschüttern.
Bis jetzt bin ich überall heil hindurchgekommen und motiviere meine Mitmenschen auch dazu, sich für ihre Aktivposten einzusetzen. Diese hat jeder, nur viele erkennen diese nicht und verrennen sich oft in Nebenschauplätze, welche ihnen nichts bringen. Wenn man es schafft diese Täuschungen zu durchschauen und zu überwinden, wird man immer wieder auf die Füsse kommen.

Übrigens, ich kann morgen tot sein und dorthin nichts materielles mitnehmen können, nur geistig seelische Werte.
Also brauche ich hier nur genug zum Leben und keine vergänglichen Statussymbole. Habe im Leben genug schöne Dinge angesammelt und lebe in meinem "Museum" mit vielem was nicht wirklich wichtig ist, aber das Dasein einfach gemütlich und angenehm macht.
Würde meine Wohnung niederbrennen, würde es zwar weh tun, aber mich nicht umbringen. Denn die Erinnerungen leben in mir und die kann mir keiner nehmen. Die äusseren Erinnerungsstücke liegen eh mehr herum, als dass sie oft angesehen werden.
Ich könnte sofort das Meiste davon loslassen und habe es auch schon mit einigen Stücken getan, die grossteils wieder zurück kamen, also immer noch zu mir gehören.

Wer loslässt erfährt was wirklich zu einem gehört!

--------------------
Herzlichst
Peter

Numerologie im Tarot

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Franzi
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 30.05.2005
Beiträge: 684
Wohnort: CH 1134 Chigny (Genfersee)
Re: LS zur Finanzkrise neu [Re: eliara]
      #229295 - 18.03.2009 13:24

Lieber Peter,

Zitat:

Ich sehe keinen Zusammenbruch, sondern nur eine grundlegende Bereinigung, die längst überfällig war.
Schwarzmalerei bringt uns nicht weiter.

Ich sehe die aktuellen Probleme und mache mir dazu meine Gedanken. Aber in mir, ganz tief in mir, weiss ich, dass es in einem Jahr schon wieder anders aussehen wird und dann die Sonne des Erfolgs für viele wieder strahlen wird.
Doch wird sich das Wertebewusstsein wandeln und das erkennen lassen, was wirklich wichtig bzw. überflüssig ist.

--------------------





Diese Gedanken hatte ich auch schon einige Jahre und nie die Hoffnung verloren dass die Menschen sich endlich wieder einmal auf die wirklichen Werte besinnen.

Lieben Gruss
Franzi

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Lavafee
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 07.01.2005
Beiträge: 1367
Re: LS zur Finanzkrise neu [Re: eliara]
      #229299 - 18.03.2009 13:37

Liebe Eliara,

das LS musste ich nun auch gleich ausprobieren!
Auf Platz 3 (das bedeutet mir Geld) habe ich die 8 Kelche , hat dazu jemand eine Idee? Bedeutet mir Geld emotional viel (Kelche), lasse es aber sofort wieder los? Oder habe gar keine rechte Freude daran?
Alle anderen Karten:
1. Meine Gefühle zur Finanzkrise: Magier (Geld hat Macht, so sehe ich das auch in Wirklichkeit - es ist nicht abzustreiten, dass Geld sowohl positiv als auch negativ alles bewirken kann). Gerade jetzt bei der Krise lassen sich doch viele Menschen ganz magiermäßig "manipulieren" und sich einreden, ihr Leben geht bald den Bach runter...
2. Das steht mir mich hinter dem Begriff Finanzkrise: 9 Schwerter (passt doch.. viele Leut machen sich in diesen Zeiten ihre teils irrationalen Gedanken dazu und haben vielleicht auch unnötigerweise Angst... ich gehöre ebenso dazu )
4. Guter Rat an mich: Bube der Kelche: ich soll mich ruhig mal beschenken lassen oder einfach genießen
5. Ich soll sein lassen: As der Schwerter: immer dieses Thema intellektuell angehen und alles messerscharf abwägen, berechnen usw. jaaaaa
6. Dieses Ziel ist für mich sinnvoll: 10 Kelche: mich im Bezug auf Geld einfach sicher und geborgen fühlen

Erbitte sehr gerne Tipps zu den 8 Kelchen .. überhaupt ist meine Legung zu 50% kelch"belastet" ..

Viele Grüße!
Lavafee


--------------------
Life Is A Rollercoaster
Ronan Keating


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
eliaraModerator
Mitglied (Forums-Fossil)

Registriert: 15.10.2001
Beiträge: 2113
Re: LS zur Finanzkrise neu [Re: Lavafee]
      #229304 - 18.03.2009 14:02

Liebe Lavafee!
zu Deinen 8 Kelchen, R/W nehme ich an?, fällt mir spontan ein, dass Du vielleicht gerade Deine Einstellung zum Geld änderst, sie sich verändert?
Du hängst gefühlsmäßig nicht mehr so dran, es hat nicht mehr so viel Macht.
Mit der 8 übernehmen wir (auch) Verantwortung für unser eigenes Leben, für unsere Einstellungen und Gefühle; es ist Zeit, weiterzuziehen, sich weiterzuentwickeln - neue Gefühle zu entwickeln.

Du gehst an das Thema Geld eher emotional ran, kann das sein? Oder ist es diese Krise, die Dich gefühlsmäßig 'beutelt'? Oder steht Geld für Dich für etwas anderes, das Dir viel bedeutet?

ich denke auch, der Kelchbube rät Dir hier zu einer gewissen Leichtigkeit, zu einem Fließenlassen, im-Fluß-sein; also eher: ganz eeeeeasyyyy

Alles Gute, eliara

--------------------
Alles geben die Götter, die unendlichen,
Ihren Lieblingen ganz,
Alle Freuden, die unendlichen,
Alle Schmerzen, die unendlichen, ganz.
Goethe


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Lavafee
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 07.01.2005
Beiträge: 1367
Re: LS zur Finanzkrise [Re: eliara]
      #229306 - 18.03.2009 14:12

Hallo Eliara,

richtig, ich habe R/W gelegt.

Die Finanzkrise als globaler Angstmacher finde ich im Verhältnis weniger schlimm als die seit 5 Jahren vorherrschende knappe Finanzlage in der Familie (mein Mann als Haupternährer pendelt seitdem zwischen Zeitarbeit und Arbeitslosigkeit hin und her, ohne Aussicht auf eine Änderung - vor allem diese Sache hat mich emotional schon ganz schön durchgebeutelt ). Und das stimmt.. seit dieser Zeit wandelte sich meine Einstellung zum schnöden Mammon etwas... und erkenne auch an, dass es andere Ziele gibt, z.B. das Seelenheil und nicht nur ein dick gefüllter Geldbeutel - Hauptsache, es ist überhaupt noch was drin .

Eeeaaassy.. das ist schön! So sehe ich es auch inzwischen.

lichen Dank!
Lavafee

--------------------
Life Is A Rollercoaster
Ronan Keating


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Seiten in diesem Thema: 1


Statistiken
0 registrierte Benutzer und 0 Besucher in diesem Forum.

Moderator:  Hajo, eliara, Rosali, Felix 

Thema drucken

Rechte
      Sie können keine neuen Themen erstellen
      Sie können keine neuen Antworten erstellen
      HTML ist deaktiviert
      UBBCode ist aktiviert

Bewertung:
Thema gelesen: 7216

Bewerten Sie dieses Thema
 
Sprung zu

Kontakt | Datenschutzerklärung Homepage



UBB.threads™ 6.3.2