Startseite Tarot online FAQ Tarot Astrologielexikon Artikel Astrologieschule Bücher Beratung
Newsletter Kartenbedeutung Legesysteme Tarotlexikon Vorträge Tarotschule Shop Chat

DIESES FORUM IST DEAKTIVIERT UND DIENT NUR NOCH ALS ARCHIV!

DAS AKTUELLE FORUM FINDEN SIE HIER

NEUANMELDUNGEN BITTE UNTER >> http://www.tarot.de/tarot-forum/ucp.php?

Tarot+Astro-Forum

Tarot und Astrologie von Hajo Banzhaf Foren

Tarot-Foren - Das ganze Forum ist umgezogen ! Bitte Lesen! Hier bitte nicht mehr schreiben oder anmelden!!!!! >> Das allgemeine Tarotforum

Seiten in diesem Thema: 1
eliaraModerator
Mitglied (Forums-Fossil)

Registriert: 15.10.2001
Beiträge: 2113
die 7 Scheiben
      #229286 - 18.03.2009 11:55 Anhang (329 Downloads)

Hallo!
ich hatte gestern Abend noch eine *Begegnung der 3. Art*: so als allgemeinen Hinweis hab ich eine Karte gezogen (dh sie 'zog' sich selber, denn sie fiel beim Mischen einfach raus... ) - es waren die Sieben Scheiben (Crowley). Ich empfinde die Karte als ziemlich schwierig, weil die beharrende Scheiben-Energie auf die Aufbruchs-Energie der 7 trifft - da muss es zu Spannungen kommen, klar. Daher die Unruhe, die für mich von dieser Karte ausgeht, die Spannungen.
Alles so dunkel, düster, kein Licht, quasi keine Farbe - nur ein bisschen Rot. Und plötzlich verschwimmt das Bild vor meinen Augen und ich sehe nur mehr das Grau und die Scheiben mit ihrem Rotanteil. Das sah dann in dem Moment aus wie ein kleiner schwarzer Bär in einem dicken Mantel mit Kapuze - die Scheiben als Ohren, Schnauze, Hände und Füße.
Wie bring ich das denn mit der Karte zusammen, dachte ich mir. Wolf im Schafspelz? Schaf im Wolfspelz? Der Kern einer Sache ist nicht gleich auf den ersten Blick ersichtlich (weil dick eingemummelt ), die Angelegenheit muss sich erst noch entwickeln; der Sinn der Sache zeigt sich vielleicht erst mit der Zeit. Auch eine Sache, die sich als Fehlschlag zeigt, kann im Rückblick der Beginn einer positiven Entwicklung sein.

Und als ich an diesem Punkt meiner Überlegungen angelangt bin, wusste ich, wie ich die Karte in Zukunft nennen werde: Aschenputtel-Karte.
klingt das für Euch halbwegs nachvollziehbar oder hab ich da schon geträumt?
eliara



--------------------
Alles geben die Götter, die unendlichen,
Ihren Lieblingen ganz,
Alle Freuden, die unendlichen,
Alle Schmerzen, die unendlichen, ganz.
Goethe


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Matthias
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 28.12.2008
Beiträge: 104
Wohnort: Düsseldorf
Re: die 7 Scheiben neu [Re: eliara]
      #229301 - 18.03.2009 13:42

Hallo eliara,

das finde ich sehr stimmig. Danke für's Teilen!

Viele Grüße
Leon

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
AndreasK
Mitglied (zeigt Interesse)

Registriert: 08.03.2009
Beiträge: 31
Wohnort: München
Re: die 7 Scheiben neu [Re: Matthias]
      #229328 - 18.03.2009 20:38

Hallo,
die Sieben ist doch überhaupt eine ganz besondere (und traditionell "heilige") Zahl. Bei ihr kommen die Vier (Materie, Weltliches) und Drei (Geistiges oder nach Bedarf auch "Geistliches") zusammen und sind eine Einheit. Dazu gibt es viele Beispiele aus der Alltagssprache, von den sieben Wochentagen bis zu sieben Tugenden, Weltwunder, usw.

Bei der Crowley-Karte sieht man die Zusammensetzung aus 4 und 3 recht deutlich, da ist eine Vier als quadratische Basis und oben drauf sitzt die Drei in Form eines Dreiecks. Bemerkenswert hier ist für mich, dass die Drei auf der Spitze balancieren muss und somit das Ganze ziemlich "wackelig" und potenziell instabil wird. Also eine Ganzheit, die schon vom Ansatz (von der Struktur) her in Frage gestellt ist. Und das auf Basis der Scheiben, die ebenfalls für einen eher materiellen und "realen" Aspekt der Welt stehen.

Spannend irgendwie, oder? Vielleicht kann man die Karte auch so lesen (nicht divinatorisch): eine rein materielle Betrachtungsweise (Scheiben) wird nicht befriedigend und ohne "Instabilitäten" (bzw. ohne das Geistige "auf den Kopf zu stellen") die Ganzheitlichkeit von Körper (4) und Geist (3) erklären können.

Liebe Grüße,
Andreas

--------------------
www.andreaskrebs.de

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
BlueSky81
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 15.10.2007
Beiträge: 513
Wohnort: Allemagne
Re: die 7 Scheiben neu [Re: eliara]
      #229332 - 18.03.2009 21:08

Hallo zusammen,

Huhu Liebe eliara,danke dass du uns von deiner schönen Erfahrung mit 7 der Scheiben berichtet hast.
Die letzte Zeit tauchte diese Karte in meiner verschiedenen Legung auf,sogar ziemlich oft.Ehrlich gesagt wenn ich die Beschreibungen in zahlreichen Lektüren lese,dann bekomme ich sofort Gänsehaut!

Diese Karte bezeichne ich mittlerweile gern mit "Nadel Suchen im Wald!"
Man braucht viel Geduld,Durchhaltensvermögen,Vorsichtig,ganz genau Überprüfen und Kontrollieren.Ohne Schönrederei:Wer kann/will denn eine kleine Nadel Mitten im Wald suchen? Das ist absolut schwer.Aber Eine ist sicher: Die Nadel ist wirklich im Wald!Man kann sie finden,nur wenn man will...egal wie lange.


Schöen Grüße

--------------------
Could I Have This Kiss Forever



Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Tanja
Mitglied (zeigt Interesse)

Registriert: 02.02.2009
Beiträge: 13
Re: die 7 Scheiben neu [Re: eliara]
      #229346 - 19.03.2009 09:06

Liebe Eliara,

ich habe mir schon einige Male Deinen interessanten Beitrag über die 7 Scheiben durchgelesen...
Vielen Dank dafür.


Viele Grüße
Tanja

--------------------
(ehemaliges Forums-Fossil)

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
JAJA
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 16.02.2004
Beiträge: 1169
Re: die 7 Scheiben neu [Re: AndreasK]
      #229392 - 20.03.2009 08:16

huhu Allerseits

Ich habe auch eher meine Schwierigkeiten mit der Karte. Fuer mich steht sie eher fuer Verrottung. Die Kraft des Wagens hat sich nicht entfaltet sondern man ist stehen geblieben. Die gespeicherte Energie konnte sich nicht entladen so das sie ungesund ausstrahlt.

Die Karte ist eher fuer mich eine Warnung das man aktiv werden soll jedoch wie ich sagte finde ich die Karte schwierig so das ich immer auch ein Blick auf ruhe und das abwarten werfe.


Andreas Sichtweise finde ich spitze. Besonders die Aufloesung der Figur. Die 4 als Grundlage passt gut zur sieben und darueber die instabile 3 finde ich auch sehr passend Danke dafuer

Gruesse

DonSiSi


--------------------
Konfusius sagt
"Legastäniker aller Lander fereiniget euch"

Jajafisus
Doppelloewen ( auch normale Loewen )sind lieb, bescheiden, tolerant, nachsichtig und haben verstaendnis fuer den Neid der anderen.

---->Ich war einmal ein Bild<------






Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
eliaraModerator
Mitglied (Forums-Fossil)

Registriert: 15.10.2001
Beiträge: 2113
Re: die 7 Scheiben neu [Re: JAJA]
      #229470 - 21.03.2009 12:24

Hallo!
vielen Dank für Eure Hinweise und Ergänzungen! es beruhigt mich, dass ich nicht alleine stehe mit meinem Unbehagen bei dieser Karte...
die Sache mit der Nadel im Wald, lieber bluesky, gefällt mir auch sehr gut als Bild für diese Karte.
Das gesonderte Betrachten der 7, und die Analyse der 3 und 4, die sich auch bildlich zeigt, rundet das Bild gut ab, danke dafür, Andreas!

Interessant finde ich, dass es sich hier um eine Karte handelt, die beim R/W bildlich ja ganz anders umgesetzt wird, da steht mE eher die Geduld, das Vertrauen, dass etwas positives wachsen wird, im Vordergrund. Schon spannend, oder?

eliara

--------------------
Alles geben die Götter, die unendlichen,
Ihren Lieblingen ganz,
Alle Freuden, die unendlichen,
Alle Schmerzen, die unendlichen, ganz.
Goethe


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Nova
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 24.08.2008
Beiträge: 291
Wohnort: PA
Re: die 7 Scheiben neu [Re: eliara]
      #229476 - 21.03.2009 14:15

Hallo Eliara!

Ich lese deinen Thread mit großem Interesse. Eigentlich war ich anfangs "versucht", auch meine Meinung dazu abzugeben. Aber wie du schon festgestellt hast: Im RW ist die Bedeutung der Karte etwas anders. Daher habe ich mich zurückgehalten, da ich mit den Crowley-Karten nicht vertraut bin.

Deine Gedanken zu der Crowley-7-Scheibe finde ich aber sehr interessant!

LG Nova.

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
eliaraModerator
Mitglied (Forums-Fossil)

Registriert: 15.10.2001
Beiträge: 2113
Re: die 7 Scheiben neu [Re: Nova]
      #229501 - 21.03.2009 17:37

Liebe Nova,
ich fände es toll, wenn Du hier die 7-Scheiben bzw. 7-Münzen-Sichtweise aus dem R/W hier miteinbringst - denn gerade in dem Spannungsfeld zwischen diesen Sichtweisen können sich ja neue Erkenntnisse ergeben....
also, wenn Du möchtest: ich bin interessiert
eliara

--------------------
Alles geben die Götter, die unendlichen,
Ihren Lieblingen ganz,
Alle Freuden, die unendlichen,
Alle Schmerzen, die unendlichen, ganz.
Goethe


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
JAJA
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 16.02.2004
Beiträge: 1169
Re: die 7 Scheiben neu [Re: eliara]
      #229848 - 24.03.2009 13:43

huhu allerseits

Ich wollte auch noch was zu der R&W sichtweise sagen mit der ich ebenfalls meine schwirigkeiten habe. Ich hoffe ich greife nicht Nova vor.

Vielleicht kommt ja noch mehr zu dieser Karte zusammen damit man diese schwierige Karte besser verstehen lernt.

So weit ich das in Erinnerung habe wird die Karte als eine Situation behandelt bei der wir ausgehen können das eine Sache an der wir lange gearbeitet haben Erfolg verspricht. Die Ernte steht kurz bevor.
Eine andere Sichtweise ist das man etwas mit viel Zuwendung zum Erfolg bringt.

In einen Orginaltext von Waite hat er die Karte auch in materiellen Bereich angelegt wobei er sich auf Geld, Geschäft und Handel konzentriert. Jedoch nennt er merkwürdiger weise auch Wörter wie Streit aber auch Unschuld. An hifsreichsten fand ich den Satz „ man könnte sagen das die Früchte sein Schatz sind oder das sein Herz dort liegt“

Wen ich mir die Karte ansehen, sehen wir einen Bauer der auf seine Früchte schaut. Die Früchte sind groß und voll ausgewachsen, eine dieser Früchte ist schon auf den Boden gefallen ( es kann auch zum Busch gehören)
Die Blätter des Busches verändern zum teil ihre Farbe und verwelken. Ich frage mich seit einiger Zeit bei der Karte worauf der Bauer wartet, er steht da und betrachtet in aller ruhe, ohne einen funken von Aktivität inne zu haben. Selbst die Farben der Karte vermitteln mir nur vermindert einen aktiven Aspekt bei der Karte. Einzig der orange Wams könnte auf eine aktive Rolle des Bauern hindeuten.

Dennoch gilt die Karte bei R&W als eher positiv was mich ja stört, doch der sehr negative Ansatz bei crowley ist auch nicht das Optimum. Ich sehe die Karte bei beiden Decks inzwischen in der Mitte der beiden Sichtweisen.

Es geht bei dieser Karte um den Erfolg und das Ernten seiner bemuehungen. Die Früchte bei beiden Karten sind voll entwickelt also sind die Früchte, die Arbeitsleistung ansich nicht schlecht. Was schlecht ist ist das Timing oder ein anderer externer Faktor auf den wir warten müssen. Dieser Aspekt wird in extrem bei Crowley in Angriff genommen der ein Scheitern vorhersagt, jedoch so meine ich ist es ein Scheitern aus Mangel an Aktivität. Das bedeutet wiederum das wenn man später das gleiche versucht dabei mit mehr Aktivität herangeht ist der Erfolg wahrscheinlich.


--------------------
Konfusius sagt
"Legastäniker aller Lander fereiniget euch"

Jajafisus
Doppelloewen ( auch normale Loewen )sind lieb, bescheiden, tolerant, nachsichtig und haben verstaendnis fuer den Neid der anderen.

---->Ich war einmal ein Bild<------






Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Nova
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 24.08.2008
Beiträge: 291
Wohnort: PA
Re: die 7 Scheiben neu [Re: JAJA]
      #229895 - 24.03.2009 17:46

Hallo an alle!

@Jaja: Nein, du greifst mir gar nicht vor mit deinem Beitrag, das paßt schon. Außerdem finde ich: Je mehr Beiträge, umso aufschlussreicher und interessanter ist es. Und deine Gedanken finde ich immer äußerst hilfreich und interessant!

@Eliara: Sorry, dass ich nicht eher von mir habe hören lassen. Ich war die Tage nur ein wenig arg im Stress, so dass ich für längere Antworten und Beiträge keine Zeit hatte, daher habe ich hier nichts geschrieben. Aber jetzt habe ich mir ein paar freie Stunden "freigeschaufelt".

Ich habe auch so ein bißchen meine Probleme mit der Karte. Oder sollte ich eher sagen: Mit den Erklärungen aus den Büchern dazu?

Wenn ich die Karte betrachte, sehe ich einen Mann, der auf die Früchte seiner Arbeit blickt. Wie Jaja schon festgestellt hat, ist auch mir aufgefallen, dass die Früchte reif und voll sind - aber z. T. die Blätter bereits wieder braun werden. Außerdem sieht der Bauer meiner Meinung nach nicht wirklich glücklich aus. Eher schon ein wenig unzufrieden oder gelangweilt, weil er schon so lange da steht oder so.

Bei Banzhaf heißt es, dass es die Karte für eine Bewährungsprobe steht, die durchaus scheitern kann, dass aber die Zeit für den Fragenden arbeitet und bei ausreichender Geduld auch ein gutes Ende zu erwarten ist.
Auf der Karte sieht es aber für mich eher so aus, dass der Bauer bereits zu lange wartet, weil eben bereits alles - die Früchte - beginnt, kaputt zu gehen bzw. zu verfaulen.

Lese ich dann bei Pollack nach, schreibt sie, dass die Karte den Moment darstellt, in dem man voller Befriedigung und Zufriedenheit auf das, was man erreicht / erarbeitet hat, zurückblicken kann. Und dass der Mensch mit seinem Werk einen Punkt erreicht hat, von dem an es von sich aus wachsen und gedeien kann.
Aber wenn ich mir die Karte ansehe, dann sieht es eben aus, als wäre der Punkt des Wachsens längst überschritten bzw. gerade knapp hinter dem Höhepunkt. Und als würde es langsam wieder "bergab" gehen.

Lg Nova.

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
eliaraModerator
Mitglied (Forums-Fossil)

Registriert: 15.10.2001
Beiträge: 2113
Re: die 7 Scheiben neu [Re: Nova]
      #229900 - 24.03.2009 18:02

Lieber Jaja, liebe Nova
danke für die Erklärungen zur Waite-Karte.
Es ist ja nicht so, dass ich nicht weiß, wie sie aussieht, wofür sie steht - nur, mir geht es da wie Euch: die passt halt so gaaar nicht zur crowley'schen Sichtweise... das mit den quasi überreifen Früchten find ich daher einen sehr interessanten Aspekt. ich hab mir die Karte ja noch nie so genau angesehen...
Also doch möglicherweise der drohende Fehlschlag, der bei den 7 Scheiben als Untertitel angegeben ist? Gar nicht das rosige 'die Zeit arbeitet für mich'? Die Zeit kann für mich arbeiten - muss aber nicht. Eventuell ist eben doch noch eigene Aktivität erforderlich.
Ich mein, es gibt ja auch Eiswein, da lass ich die Trauben ja hängen, und ernte sie nicht wenn sie eigentlich reif sind. Kommt es also immer drauf an, was ich erreichen will? Es liegt an mir, die Entscheidung zu treffen, ob hier ruhiges Abwarten besser ist oder aktives Eingreifen. Insofern also eine kleine 'Achtung!'-Karte: choose wisely!
ich gestehe, dass mir das die Karte fast sogar sympathisch macht: sie ruft mir zu 'paß auf'! Ist hier gelassenes Abwarten gefragt - oder hektische Betriebsamkeit?
Passt, so gesehen, dann auch wieder zur 7: Transformation, Aufbruch: die Beständigkeit der Scheiben/Münzen darf nicht zum totalen Stillstand führen... ist hier eher die Bewegung/Unruhe der 3 gefragt, oder die Ruhe der 4?
wow, das ist jetzt wirklich sehr spannend, da muss ich noch ein bisschen weiter drauf rumdenken. Ich danke Euch!
eliara

--------------------
Alles geben die Götter, die unendlichen,
Ihren Lieblingen ganz,
Alle Freuden, die unendlichen,
Alle Schmerzen, die unendlichen, ganz.
Goethe


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Matthias
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 28.12.2008
Beiträge: 104
Wohnort: Düsseldorf
Re: die 7 Scheiben neu [Re: eliara]
      #229903 - 24.03.2009 18:15

Hallo Ihr,

da bin ich direkt froh, daß ich diese Bücher nicht kenne. Ich finde wie Ihr, daß die Erklärung nicht zum Bild paßt.

Thoth Tarot und Rider-Waite scheinen mir bei dieser Karte in ganz unterschiedliche Richtungen zu gehen. Die Crowley-Karte hat bei mir den Spitznamen "Kompost". Das verrottete, zerkleinerte, zerfaserte, aus dem wieder Neues aufgebaut werden kann. Voller Leben, übrigens. In gewisser Weise das Wertvollste im Garten - ohne Kompost bringt man nicht viel zustande.

Die Rider-Waite-Karte scheint auch mir zu zeigen, daß die auf dem Bild zu sehenden Früchte demnächst auf besagtem Kompost landen werden - statt auf dem Teller. Es ist für mich das Bild des Bauern, der zu lange wartet, den rechten Zeitpunkt verstreichen läßt. Positiv ist vielleicht, daß er sich nicht darüber grämt. Aus den Zitaten aus den Erklärungsbüchern kann ich keinen Zusammenhang zum Bild erkennen. Sind aber halt nur Ausschnitte.

Viele Grüße
M.

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
JAJA
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 16.02.2004
Beiträge: 1169
Re: die 7 Scheiben neu [Re: Nova]
      #229954 - 24.03.2009 21:28

Nova

Danke fuer die Blumen habe mich ja risig ueber dein kompliment gefreut.

@ Rosalie Danke fuer die schoenen neuen Smylis

@ Matthias

Zitat:

Aus den Zitaten aus den Erklärungsbüchern kann ich keinen Zusammenhang zum Bild erkennen. Sind aber halt nur Ausschnitte.




Das was ich so in erinnerung habe passt auch in voller laenge nicht so ganz hin. Das witzige ist ja das auch bei der Basis, den orginalen Waite texten ja schon der Wurm drin steckt. Die Texte sind ja sowiso recht duerftig aber zu der Karte komplet verwirrend. Gibt es eigentlich noch andere Texte als das Buch " the Pictorial Key to the Tarot"?

Hier noch der komplette Text von Waite

Zitat:

A young man, leaning on his staff, looks intently at seven pentacles attached to a clump of greenery on his right; one would say that these were his treasures and that his heart was there. Divinatory Meanings: These are exceedingly contradictory; in the main, it is a card of money, business, barter; but one reading gives altercation, quarrels--and another innocence, ingenuity, purgation. Reversed: Cause for anxiety regarding money which it may be proposed to lend.




Gruesse

DonSiSi

--------------------
Konfusius sagt
"Legastäniker aller Lander fereiniget euch"

Jajafisus
Doppelloewen ( auch normale Loewen )sind lieb, bescheiden, tolerant, nachsichtig und haben verstaendnis fuer den Neid der anderen.

---->Ich war einmal ein Bild<------






Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
AndreasK
Mitglied (zeigt Interesse)

Registriert: 08.03.2009
Beiträge: 31
Wohnort: München
Re: die 7 Scheiben neu [Re: JAJA]
      #229981 - 24.03.2009 23:09

Hallo,

die Waite/Smith-Karte ist schwierig! Lustigerweise teilt sie das mit den anderen drei "Siebenern":
Auf der Stäbe-7 kämpft jemand, aber das ist ein schwer einzuschätzender Kampf, möglicherweise unfair. Einer gegen sechs! Andererseits scheint der Eine einen taktischen Vorteil zu haben, weil er erhöht steht. Ich weiß nicht, was ich von diesem Kräfteverhältnis halten soll.
Die Kelche-7 ist auch wieder so was: Träume und Phantasien kriechen aus den Kelchen raus, da scheint jemand ganz kreativ zu sein. Oder verliert er sich in Trugbilder und Illusionen? Und ganz konkret: was fange ich nun an mit meinen Phantasien?
Die Schwerter-7 scheint einfacher zu sein: Verrat! Jemand schleicht sich mit Schwertern aus einem Lager, das ist ein gemeiner Verräter. Oder auch nicht, vielleicht ist das ein listiger Verbündeter, der meine Feinde entwaffnet? Oder er sorgt für das unblutige (mangels Waffen) Ende eines Konflikts?
So, und die Scheiben-7 reißt mich ebenso hin und her: Träghheit / Resignation oder Kontemplation? Reifen die Früchte der Arbeit oder verkommt alles, weil ich mich nicht darum kümmere?

Die 7 Scheint Polaritäten aufzureißen, das passt insofern vielleicht zur Zusammensetzung aus der "körperlichen" 4 und der "geistigen" 3, die Waite/Smith nur bei den Kelche-7 plakativ darstellen. Oder Moment, wenn man näher hinsieht, dann hat die Scheiben-7 ein (etwas gequetschtes) Rechteck im Inneren, das von einem großen Dreieck (Eckpunkte li oben, li unten und re unten) eingerahmt wird. Wenn's so gewollt war, dann ist das ein anderes Symbol als bei Crowley (wo das Geistige auf dem Körperlichen wackelig aufgesetzt ist). Hier wäre das dann vielleicht der Versuch, das Körperliche durch das Geistige zu umschließen. Ungewöhnliches Bild, und irgendwie scheint es nicht ganz zu halten, die Formen sind "krumm" und geometrisch nicht besonders exakt. Bei Crowley wird das Ergebnis instabil, bei Waite/Smith deformiert.

Zum Vergleich - der Engel auf der "Mäßigkeit" (Arkana XIV = lustigerweise 2x7) trägt dagegen ein ganz inverses Symbol auf der Brust: da ist das Dreieck des Geistigen umschlossen vom Rechteck des Körperlichen.

Irgendwie scheint die 7 für Unsicherheit, Mehrdeutigkeit (Ziele, Vertrauen in die eigene Intuition, moralische Mehrdeutigkeit, Kräfteverhältnisse, usw.) und unklare weitere Bewegung zu stehen, möglicherweise als Resultat aus der schwierigen Zusammenführung von 3 und 4. Der Wagen (Arkana VII) ist ja auch so ein Losstürmen-wollen aber gleichzeitig noch weitgehende Unklarheit (und daher Verharren auf dem Fleck) über die einzuschlagende Richtung: die beiden vorgespannten Sphingen sehen nicht aus, als ob sie in die gleiche Richtung ziehen würden.

Liebe Grüße,
Andreas

--------------------
www.andreaskrebs.de

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Matthias
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 28.12.2008
Beiträge: 104
Wohnort: Düsseldorf
Re: die 7 Scheiben neu [Re: JAJA]
      #230030 - 25.03.2009 15:21

Hallo DonSiSi,

Danke für das Textzitat! "Exceedingly contradictory" - das kann man wohl sagen.

Viele Grüße
M.

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
eliaraModerator
Mitglied (Forums-Fossil)

Registriert: 15.10.2001
Beiträge: 2113
Re: die 7 Scheiben neu [Re: Matthias]
      #230031 - 25.03.2009 15:37

Hallo Matthias,

Zitat:

Thoth Tarot und Rider-Waite scheinen mir bei dieser Karte in ganz unterschiedliche Richtungen zu gehen.




*ganz fest mit dem kopf nicke* daher ja auch ein Teil meiner Schwierigkeiten mit der Karte... und gerade daher finde ich diesen Austausch hier schon wieder so wunderbar!

Zitat:

Die Crowley-Karte hat bei mir den Spitznamen "Kompost".




ja, immer nur her mit den ganz persönlichen Schlüsselworten. Das ist für mich mit das Spannendste! Kompost also... das ist jetzt eigentlich für mich das klassische Trumpf 13 Thema, wenn ich so drüber nachdenke. Andererseits ist beim Tod ja der Aspekt im Vordergrund, dass das Alte Platz schafft/macht für Neues, während der Kompost ja zu Humus wird, und somit aus dem Alten was Neues entsteht. Das Alte also transformiert als Grundlage des Neuen. Da hab ich dann für mich wieder die Transformation der 7... (kann mir noch wer folgen?)

ach so, und ja, lieber Matthias, ich bin ja auch gerade in einer eher buchkritischen Phase... ich kann Deine Erleichterung nachvollziehen!

Lieber Andreas,
ja, vielleicht sollten wir uns die 7er Reihen generell mal anschauen? Das ist sicher keine schlechte Idee. Magst Du einen eigenen Vergleichs-Thread aufmachen? Ich könnte mir das spannend vorstellen.
Zumal ich, interessanterweise wenn ich so drüber nachdenke, mit den 7ern generell wenig zu tun habe... das wäre ja mal ein Anlass..

Zitat:

So, und die Scheiben-7 reißt mich ebenso hin und her: Träghheit / Resignation oder Kontemplation? Reifen die Früchte der Arbeit oder verkommt alles, weil ich mich nicht darum kümmere?




- ja so empfinde ich dieses Dilemma auch.

Zitat:

Die 7 Scheint Polaritäten aufzureißen, das passt insofern vielleicht zur Zusammensetzung aus der "körperlichen" 4 und der "geistigen" 3, die Waite/Smith nur bei den Kelche-7 plakativ darstellen. Oder Moment, wenn man näher hinsieht, dann hat die Scheiben-7 ein (etwas gequetschtes) Rechteck im Inneren, das von einem großen Dreieck (Eckpunkte li oben, li unten und re unten) eingerahmt wird. Wenn's so gewollt war, dann ist das ein anderes Symbol als bei Crowley (wo das Geistige auf dem Körperlichen wackelig aufgesetzt ist). Hier wäre das dann vielleicht der Versuch, das Körperliche durch das Geistige zu umschließen. Ungewöhnliches Bild, und irgendwie scheint es nicht ganz zu halten, die Formen sind "krumm" und geometrisch nicht besonders exakt. Bei Crowley wird das Ergebnis instabil, bei Waite/Smith deformiert.



... und in beiden Fällen *passt* das Ergebnis irgendwie nicht.

Zitat:

Zum Vergleich - der Engel auf der "Mäßigkeit" (Arkana XIV = lustigerweise 2x7) trägt dagegen ein ganz inverses Symbol auf der Brust: da ist das Dreieck des Geistigen umschlossen vom Rechteck des Körperlichen.



... so wie es quasi bei uns Menschen ist: mens sana in corpore sano... spricht Pollack daher von der besonderen Bedeutung dieses Engels, da er der einzige in der Hohen Arkana Reihe von Waite ist, der wirklich auf der Erde ist? Bei den Menschen?

Zitat:

Irgendwie scheint die 7 für Unsicherheit, Mehrdeutigkeit (Ziele, Vertrauen in die eigene Intuition, moralische Mehrdeutigkeit, Kräfteverhältnisse, usw.) und unklare weitere Bewegung zu stehen, möglicherweise als Resultat aus der schwierigen Zusammenführung von 3 und 4. Der Wagen (Arkana VII) ist ja auch so ein Losstürmen-wollen aber gleichzeitig noch weitgehende Unklarheit (und daher Verharren auf dem Fleck) über die einzuschlagende Richtung: die beiden vorgespannten Sphingen sehen nicht aus, als ob sie in die gleiche Richtung ziehen würden.


yep, empfinde ich genauso!

Liebe Nova, mach Dir doch bitte keinen Stress! wir haben doch alle ein *real* life - und das hat schließlich immer Vorrang!
Lieber Don SiSi, danke für den O-ton, der ja nicht wirklich erhellend ist...

ach, herrlich Ihr Lieben!

eliara

--------------------
Alles geben die Götter, die unendlichen,
Ihren Lieblingen ganz,
Alle Freuden, die unendlichen,
Alle Schmerzen, die unendlichen, ganz.
Goethe


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
JAJA
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 16.02.2004
Beiträge: 1169
Re: die 7 Scheiben neu [Re: eliara]
      #230074 - 25.03.2009 21:03

huhu Allerseits

Zitat:

ja, vielleicht sollten wir uns die 7er Reihen generell mal anschauen? Das ist sicher keine schlechte Idee.




Ja faende ich auch spannend. wir hatten das gleiche Problem vor einiger Zeit schon mal gehabt nur kan ich es nicht mehr finden die Diskussion war aber damals weniger fruchtbar vielleicht kommen wir ja dismal weiter.

Gruezi
DonSiSi

--------------------
Konfusius sagt
"Legastäniker aller Lander fereiniget euch"

Jajafisus
Doppelloewen ( auch normale Loewen )sind lieb, bescheiden, tolerant, nachsichtig und haben verstaendnis fuer den Neid der anderen.

---->Ich war einmal ein Bild<------






Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
AndreasK
Mitglied (zeigt Interesse)

Registriert: 08.03.2009
Beiträge: 31
Wohnort: München
Re: die 7 Scheiben neu [Re: eliara]
      #230094 - 25.03.2009 22:46

Zitat:

ja, vielleicht sollten wir uns die 7er Reihen generell mal anschauen?



Sehr gerne, hier ist mein Versuch dazu.

Liebe Grüße,
Andreas

--------------------
www.andreaskrebs.de

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Seiten in diesem Thema: 1


Statistiken
0 registrierte Benutzer und 0 Besucher in diesem Forum.

Moderator:  Hajo, eliara, Rosali, Felix 

Thema drucken

Rechte
      Sie können keine neuen Themen erstellen
      Sie können keine neuen Antworten erstellen
      HTML ist deaktiviert
      UBBCode ist aktiviert

Bewertung:
Thema gelesen: 15576

Bewerten Sie dieses Thema
 
Sprung zu

Kontakt | Datenschutzerklärung Homepage



UBB.threads™ 6.3.2