Startseite Tarot online FAQ Tarot Astrologielexikon Artikel Astrologieschule Bücher Beratung
Newsletter Kartenbedeutung Legesysteme Tarotlexikon Vorträge Tarotschule Shop Chat

DIESES FORUM IST DEAKTIVIERT UND DIENT NUR NOCH ALS ARCHIV!

DAS AKTUELLE FORUM FINDEN SIE HIER

NEUANMELDUNGEN BITTE UNTER >> http://www.tarot.de/tarot-forum/ucp.php?

Tarot+Astro-Forum

Tarot und Astrologie von Hajo Banzhaf Foren

Tarot-Foren - Das ganze Forum ist umgezogen ! Bitte Lesen! Hier bitte nicht mehr schreiben oder anmelden!!!!! >> Das Tarot-Deutungsforum

Seiten in diesem Thema: 1
Trudie
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 30.11.2008
Beiträge: 330
Wohnort: Berlin
Stäbe und der Eremit neu
      #229076 - 16.03.2009 14:00

Hallo ihr Lieben,

ich brauche mal eure Hilfe und ein Feedback, ob ich meine Karten richtig deute. Hintergrund ist, dass ich mit einem "alten Freund" in den letzten Monaten viel Zeit verbracht und ich das Gefühl habe, dass es mehr als eine Freundschaft sein könnte. Nun hatten wir ein Gespräch dazu und gemeint hat er, dass es "nur" eine Freundschaft ist. Allerdings hatte ich seine Zeichen anders gedeutet. So, kann man(n) (Frau) sich irren!!!

Nun habe ich mit dem RW eine 3er-Kombi gezogen und folgende Fragen gestellt:

Was bin ich für x? V Stäbe
Was bin ich nicht für x? Eremit
Wohin führt das? VIII Stäbe

Ich bin für x: Kampf und Auseinandersetzung, Kräftemessen

Was bin ich nicht? Ich bin für ihn nicht jemand, der sich in die Isolation zurückzieht und die Auseinandersetzung scheut???

Wohin führt es? DAs in die Realität umzusetzen, was ich für richtig empfinde. Handeln statt weiter darüber nachzudenken.
Die VIII Stäbe werden doch gern auch als Amors Pfeile gesehen, oder? Wahrscheinlich ist die Deutung, dass es Amors-Pfeile sein könnten, eher Wunschdenken meinerseits...

Zusammengefasst heißt es für mich, dass ich derzeit für ihn eine "Krawallbiene" bin, die keine Auseinandersetzungen scheut. Und wenn ich dann endlich handle statt im Stillstand zu verweilen, wird es der richtige Weg sein.

Es wäre sehr schön, wenn ihr mir weiterhelfen könntet. Denn irgendwie scheine ich mal wieder absolut auf dem Schlauch zu stehen.

Vorab schon mal tausend Dank an euch.

--------------------
Liebe Grüße,
Trudie.

Glücklich, wer wagt, was er liebt
mit Entschiedenheit zu verteidigen. (Ovid)

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
p.b.
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 08.02.2009
Beiträge: 331
Re: Stäbe und der Eremit neu [Re: Trudie]
      #229087 - 16.03.2009 15:22

Zitat:


Nun habe ich mit dem RW eine 3er-Kombi gezogen und folgende Fragen gestellt:

Was bin ich für x? V Stäbe
Was bin ich nicht für x? Eremit
Wohin führt das? VIII Stäbe





Was bin ich für x? - Jemand mit dem man Spass hat, sich mal reibt oder Sport betreibt. Mehr oberflächliche Rangelei.
Was bin ich nicht für x? - Nicht die Person, welche ihm den Spiegel vorhalten darf, also in sein privaten Kammern schauen bzw. hineinleuchten kann.
Wohin führt das? - Zu einer Veränderung, welche jetzt noch nicht erkennbar ist.

Das würde ich spontan da sehen.

Gruss
Peter

--------------------
Herzlichst
Peter

Numerologie im Tarot

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Trudie
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 30.11.2008
Beiträge: 330
Wohnort: Berlin
Re: Stäbe und der Eremit neu [Re: p.b.]
      #229091 - 16.03.2009 16:00

Lieber Peter,

herzlichen Dank für dein Feedback.

Zitat:

Was bin ich für x? - Jemand mit dem man Spass hat, sich mal reibt oder Sport betreibt. Mehr oberflächliche Rangelei.




Tatsächlich gehen wir miteinander in der Open Class tanzen. Und oberflächliche Rangeleien, die nicht wirklich ernst gemeint sind, gibt es auch immer wieder bei uns.

Zitat:

Was bin ich nicht für x? - Nicht die Person, welche ihm den Spiegel vorhalten darf, also in sein privaten Kammern schauen bzw. hineinleuchten kann.




Er gibt wenig von seiner Gefühlswelt preis und ist jedes Mal irritiert, wenn ich mich in ihn hineinfühlen kann.

Zitat:

Wohin führt das? - Zu einer Veränderung, welche jetzt noch nicht erkennbar ist.




Ja, eine Veränderung wird es bestimmt geben. In welche Richtung, wird die Zeit wohl zeigen.

Nochmals herzlichen Dank, Peter.




--------------------
Liebe Grüße,
Trudie.

Glücklich, wer wagt, was er liebt
mit Entschiedenheit zu verteidigen. (Ovid)

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
eliaraModerator
Mitglied (Forums-Fossil)

Registriert: 15.10.2001
Beiträge: 2113
Re: Stäbe und der Eremit neu [Re: Trudie]
      #229111 - 16.03.2009 21:26

Hallo Trudie, hallo Peter,
vielen Dank für die Worte zum Eremiten.
Zitat:

Was bin ich nicht für x? - Nicht die Person, welche ihm den Spiegel vorhalten darf, also in sein privaten Kammern schauen bzw. hineinleuchten kann.



denn ich gestehe dass ich mit dieser Karte an der Stelle zunächst auch sehr wenig anfangen konnte. Jetzt wird mir die Energie klarer.

Weitergehend frage ich mich jetzt, wie ich den Eremiten sonst wahrnehme... ist es jemand, der mir den Spiegel vorhält? Gemeinhin geht es ja um Innenschau, wenn dieser Trumpf auftaucht; andererseits, wenn ich jetzt die Hohen Arkana im Licht der Heldenreise betrachte, ist der Eremit ja derjenige, der den Helden erst in der Kunst der Introspektion unterweist. Somit muss er derjenige sein, der zunächst den Spiegel in der Hand hat. Ja, danke!

In dem Licht passt für mich dann auch Trudies Wahrnehmung
Zitat:

Er gibt wenig von seiner Gefühlswelt preis und ist jedes Mal irritiert, wenn ich mich in ihn hineinfühlen kann.



Du, Trudie, bist also hier eigentlich in Euer Beziehung die Eremitin - aber das will er nicht. Er will keinen Spiegel vorgehalten bekommen, vielleicht auch aus Angst, vor dem, was nicht nur er, sondern auch Du in diesem Spiegel sehen würdest.

Gleichwohl hat diese Position für mich noch eine darüber hinausgehende Bedeutung: wenn Trudie für ihn keine Eremitin ist, also keine Person, die sich in sich zurückzieht, die das Außen außen vor lässt, dann heißt das doch, dass er Trudie eben als sehr empathisch, sehr auf-andere-zugehend empfindet.

Die große Frage ist wahrscheinlich, wie Du damit umgehen kannst, liebe Trudie, wenn Du *mehr* willst, er Eure Beziehung aber als Freundschaft sieht und genießt. (unabhängig davon, dass eine Freundschaft in meinen Augen die Basis jeder partnerschaftlichen Beziehung ist...:) ) Kannst Du das akzeptieren und auch genießen oder würdest Du immer hoffen, dass da auch von seiner Seite aus *mehr* draus wird?
Ich wünsch Dir viel Glück und alles Gute, eliara

ps: es gibt da diesen wundervollen Aphorismus, der mir zu diesem Thema einfällt:
Liebe ist wie ein Wirbelsturm, Freundschaft wie ein ständig wehender Passatwind.

--------------------
Alles geben die Götter, die unendlichen,
Ihren Lieblingen ganz,
Alle Freuden, die unendlichen,
Alle Schmerzen, die unendlichen, ganz.
Goethe


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
p.b.
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 08.02.2009
Beiträge: 331
Re: Stäbe und der Eremit neu [Re: eliara]
      #229112 - 16.03.2009 21:40

Da im Tarot meine Geburtsthemen MOND und EREMIT sind, kann ich mich in diese Karten sehr gut hinein versetzen.

Als EREMIT neigt man dazu, den anderen das zu spiegeln, was der andere nicht sehen will und gleichzeitig zieht man sich aus den Anderen die eigene Ergänzung.



--------------------
Herzlichst
Peter

Numerologie im Tarot

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
eliaraModerator
Mitglied (Forums-Fossil)

Registriert: 15.10.2001
Beiträge: 2113
Re: Stäbe und der Eremit neu [Re: p.b.]
      #229113 - 16.03.2009 21:52

hallo Peter!
ja dann....
danke.
eliara

--------------------
Alles geben die Götter, die unendlichen,
Ihren Lieblingen ganz,
Alle Freuden, die unendlichen,
Alle Schmerzen, die unendlichen, ganz.
Goethe


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Trudie
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 30.11.2008
Beiträge: 330
Wohnort: Berlin
Re: Stäbe und der Eremit neu [Re: eliara]
      #229165 - 17.03.2009 10:31

Liebe Eliara,
lieber Peter,

Dank für eure Gedanken. Melde mich später noch einmal, denn ich bin gerade auf dem Sprung.

--------------------
Liebe Grüße,
Trudie.

Glücklich, wer wagt, was er liebt
mit Entschiedenheit zu verteidigen. (Ovid)

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Trudie
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 30.11.2008
Beiträge: 330
Wohnort: Berlin
Re: Stäbe und der Eremit neu [Re: eliara]
      #229206 - 17.03.2009 16:14

Hallo Eliara,

vielen Dank für deine Deutung.

Zitat:

Du, Trudie, bist also hier eigentlich in Euer Beziehung die Eremitin - aber das will er nicht. Er will keinen Spiegel vorgehalten bekommen, vielleicht auch aus Angst, vor dem, was nicht nur er, sondern auch Du in diesem Spiegel sehen würdest.




Ja, so ist es wohl. Gleichzeitig hat er glaube ich, wie fast jeder von uns, große Angst davor, dass der andere ein verzerrtes Bild wahrnimmt und dann enttäuscht ist. Ich kenne ihn schon 18 Jahre und trotzdem begleitet ihn immer noch die Angst, ich könnte ihn falsch sehen. Das macht mich traurig.


Zitat:

Gleichwohl hat diese Position für mich noch eine darüber hinausgehende Bedeutung: wenn Trudie für ihn keine Eremitin ist, also keine Person, die sich in sich zurückzieht, die das Außen außen vor lässt, dann heißt das doch, dass er Trudie eben als sehr empathisch, sehr auf-andere-zugehend empfindet.




Toll auf den Punkt gebracht. Ich befürchte nämlich, dass ich für ihn zuuuuuuu empathisch bin. Das macht ihm glaube ich Angst und es ist ihm unheimlich. In Nebensätzen hat er das immer mal wieder erwähnt.


Zitat:

Die große Frage ist wahrscheinlich, wie Du damit umgehen kannst, liebe Trudie, wenn Du *mehr* willst, er Eure Beziehung aber als Freundschaft sieht und genießt. (unabhängig davon, dass eine Freundschaft in meinen Augen die Basis jeder partnerschaftlichen Beziehung ist...:) ) Kannst Du das akzeptieren und auch genießen oder würdest Du immer hoffen, dass da auch von seiner Seite aus *mehr* draus wird?




Bis ich diese Freundschaft wieder genießen kann, muss ich meine Gefühle erst einmal sortieren. Sicher wird dieser Zeitpunkt wieder kommen, aber bis dahin muss ich erst einmal ein wenig in mich gehen und alles aufdröseln.

Zitat:

Liebe ist wie ein Wirbelsturm, Freundschaft wie ein ständig wehender Passatwind.




Sehr schön, dieser Spruch - passt wie die Faust aufs Auge.
Danke dir noch einmal ganz und natürlich auch Peter.

--------------------
Liebe Grüße,
Trudie.

Glücklich, wer wagt, was er liebt
mit Entschiedenheit zu verteidigen. (Ovid)

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
eliaraModerator
Mitglied (Forums-Fossil)

Registriert: 15.10.2001
Beiträge: 2113
Re: Stäbe und der Eremit [Re: Trudie]
      #229208 - 17.03.2009 16:40

Liebe Trudie,
sehr gern geschehen!

Zitat:

Bis ich diese Freundschaft wieder genießen kann, muss ich meine Gefühle erst einmal sortieren. Sicher wird dieser Zeitpunkt wieder kommen, aber bis dahin muss ich erst einmal ein wenig in mich gehen und alles aufdröseln.





ich halte das für einen guten Weg. Wenn Du, eremitisch quasi , für Dich geklärt hast, was Du willst und wie Du es willst, dann kann es eine Entwicklung in Eurer Freundschaft geben; ob das ein Fortbestand dieser Freundschaft auf neuer Ebene sein wird oder eine Veränderung dieser Freundschaft in *etwas* anderes, wird dann die Zeit zeigen.
Wichtig finde ich, dass Ihr beide auch weiterhin über Eure Gefühle, Erwartungen und Wünsche offen und ehrlich reden könnt. Egal, ob Ihr eine Freundschafts- oder Liebesbeziehung haben werdet.
eliara

--------------------
Alles geben die Götter, die unendlichen,
Ihren Lieblingen ganz,
Alle Freuden, die unendlichen,
Alle Schmerzen, die unendlichen, ganz.
Goethe


Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Seiten in diesem Thema: 1


Statistiken
0 registrierte Benutzer und 0 Besucher in diesem Forum.

Moderator:  Hajo, eliara, Rosali, Felix 

Thema drucken

Rechte
      Sie können keine neuen Themen erstellen
      Sie können keine neuen Antworten erstellen
      HTML ist deaktiviert
      UBBCode ist aktiviert

Bewertung:
Thema gelesen: 5702

Bewerten Sie dieses Thema
 
Sprung zu

Kontakt | Datenschutzerklärung Homepage



UBB.threads™ 6.3.2