Startseite Tarot online FAQ Tarot Astrologielexikon Artikel Astrologieschule Bücher Beratung
Newsletter Kartenbedeutung Legesysteme Tarotlexikon Vorträge Tarotschule Shop Chat

DIESES FORUM IST DEAKTIVIERT UND DIENT NUR NOCH ALS ARCHIV!

DAS AKTUELLE FORUM FINDEN SIE HIER

NEUANMELDUNGEN BITTE UNTER >> http://www.tarot.de/tarot-forum/ucp.php?

Tarot+Astro-Forum

Tarot und Astrologie von Hajo Banzhaf Foren

Lenormand Foren - Das ganze Forum ist umgezogen ! Bitte Lesen! Hier bitte nicht mehr schreiben oder anmelden!!!!! >> Lenormand Besucher- /Anfängerforum

Seiten in diesem Thema: 1
siris
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 25.02.2007
Beiträge: 174
Wohnort: Chemnitz
Das WARUM in der Großen Tafel
      #228885 - 13.03.2009 22:34

Hallihallo,

bin mal wieder auf Durchreise hier und zwar mit einer Frage.

In letzter Zeit bin ich wieder ganz stark von der Ereignisdeutung auf die Frage nach den Hintergründen umgeschwenkt. Geht so was auch mit den Lenormandkarten?

Klassischerweise könnte ich mir ja das Tarot dafür rauskramen, aber ich mag die "Lennies" viel lieber, weil man damit so schön kombinieren kann.
Ich weiß auch, es gibt Legesysteme mit definierten Platzaussagen, zu denen auch "Ratschlag" oder "Hintergründe" oder "Sinn" gehören, aber ich mag nun mal die Große Tafel am meisten, eben weil man damit so schön kombinieren kann.

Wo oder wie aber kriegt man aus der Tafel eine Hintergrundinfo raus? Nehmen wir z.B. eine Krankheit, und ich will vor allem wissen, woher sie kommt, was dahintersteckt und was sie mir sagen will.

Wie handhabt ihr das?

Gruß
Angela

--------------------
Abgestürzt aus der Höhe der Minute
in den Abend voll Blütenpflanzen -
so entdeckte der Tod mich.
Und ich entdeckte im Tode die Sprache.

Octavio Paz

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Othala
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 06.05.2002
Beiträge: 1476
Wohnort: Bremen
Re: Das WARUM in der Großen Tafel neu [Re: siris]
      #228894 - 14.03.2009 07:50

Hallo Angela,


Zitat:

Wo oder wie aber kriegt man aus der Tafel eine Hintergrundinfo raus?




Häufig schon durch die umliegenden Karten, sie beschreiben ja explizit den gegenwärtigen Zustand und nicht selten liegen auch bereits Erklärungen z.B. durch die Diagonalen dabei, darüberhinaus kann man noch die Spiegel- und Rösselkarten zu Rate ziehen.

Der Hausplatz zeigt das aktuelle Thema an:
nehmen wir mal an, die weibliche PK liegt auf dem Platz des Sarges, d.h. ihre aktuellen Themen wären u.a. Krankheit bzw. Stagnation/Transformation.
Um die Bedeutung einzugrenzen, guckt man sich nun wiederum das Kartenumfeld des Sarges an - dann wird schnell deutlich, welche Bedeutung er einnimmt.

Ich hab hier mal ein Beispiel:



Sense/Baum zeigt an, dass das Leben an sich für die Fragestellerin derzeit ein einschneidendes Thema ist, es tut ihr sozusagen weh, Freude und Unbeschwertheit kommen definitiv zu kurz (Klee/Berg).

Der HP Sarg macht ebenfalls deutlich, dass der Lebensfluß kränkelt/stagniert.
Die Spiegelkarte sind die Sterne, = Hoffnungen/Erwartungen, die sich nicht erfüllen (Ruten, Sarg). Insgesamt gestaltet sich Kommunikation und Auseinandersetzung schwierig bis gar nicht (Schlange, Sarg), wodurch sich keine Klarheit einstellen kann (Sterne/Sarg). Das Ganze hängt u.a. mit den Eltern zusammen (Schlange, Bär), auf einer anderen Ebene mit einem Mann, der sich in Scheidung zu seiner Frau befindet (Bär/Schlange, darunter Ruten/Turm/Ring).

Zusammengefasst läßt sich also erkennen, dass sich die Erwartungen der Dame nicht erfüllt haben und sie sich deshalb vom Leben verletzt fühlt (Sense/Baum).
Man kann natürlich noch tiefer einsteigen (ich hab jetzt z.B. die Rösselkarten und die andere SK nicht berücksichtigt), aber als Veranschaulichung soll das zunächst mal genügen.

Ich hoffe, ich konnte ein bißchen helfen.

Liebe Grüße,

Othala



--------------------
Die meisten Leute lieben die Menschheit,
es ist der Nachbar, der ihnen auf die Nerven geht.



Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
siris
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 25.02.2007
Beiträge: 174
Wohnort: Chemnitz
Re: Das WARUM in der Großen Tafel neu [Re: Othala]
      #228898 - 14.03.2009 09:13

Hallo Othala,

schön, es ist immer am besten, es an einem konkreten Beispiel festzumachen. Nehmen wir mal an, diese Frau kommt zu dir und erzählt dir genau das, was du unten gedeutet hast: "Mein Leben tut mir so weh, nichts von dem, was ich möchte, klappt, ich komme aber einfach nicht an das Problem ran. Ich weiß, es hat mit meinen Eltern zu tun, weil die alle Gespräche abblocken. Aber WAS steckt eigentlich dahinter? Muss ich das jetzt einfach durchmachen - und wenn ja, warum? Oder kann ich selbst etwas zur Lösung tun - und wenn ja, was?"

Weißt du, was ich meine?
Für mich stellen die Lenormand-Karten erst mal immer nur Tatsachen fest. Selbst wenn sie die Ursache eines Problems aufzeigen, dann nur die an der Oberfläche (Eltern, Mann in Scheidung...), also auch wieder Tatsachen, die man eigentlich auch ohne Karten sehen könnte. Nun lässt sich doch alles, was einem passiert, letztendlich immer auf die eigene Einstellung oder auf eigene Entscheidungen zurückführen, und da stehen die meisten Menschen dann vor einer undurchdringlichen Mauer und bräuchten einen Stubbs, der ihnen den Ansatzpunkt für Veränderungen zeigt.

Also: "Ich mache augenscheinlich etwas falsch, ich weiß auch wo, aber ich weiß nicht was."

Christiane Renner schreibt, wenn man die Lösung eines Problems sucht, solle man sich den Schlüssel anschauen. Klingt logisch - kannst du das bestätigen?

Gruß
Angela

--------------------
Abgestürzt aus der Höhe der Minute
in den Abend voll Blütenpflanzen -
so entdeckte der Tod mich.
Und ich entdeckte im Tode die Sprache.

Octavio Paz

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Othala
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 06.05.2002
Beiträge: 1476
Wohnort: Bremen
Re: Das WARUM in der Großen Tafel neu [Re: siris]
      #228947 - 14.03.2009 19:49

Hi Angela,


Zitat:

Christiane Renner schreibt, wenn man die Lösung eines Problems sucht, solle man sich den Schlüssel anschauen. Klingt logisch - kannst du das bestätigen?




Eher nicht. Den Schlüssel verstehe ich persönlich als Ausrufezeichen hinter einer Aussage - natürlich kann diese Aussage auch mal eine Lösung beinhalten -, dennoch schaue ich in solchen Angelegenheiten bevorzugt nach dem Kreuz, da dort die Prüfungen und Lernaufgaben zu finden sind, aus denen sich wiederum Lösungsmöglichkeiten ergeben.


Zitat:

"Mein Leben tut mir so weh, nichts von dem, was ich möchte, klappt, ich komme aber einfach nicht an das Problem ran. Ich weiß, es hat mit meinen Eltern zu tun, weil die alle Gespräche abblocken. Aber WAS steckt eigentlich dahinter? Muss ich das jetzt einfach durchmachen - und wenn ja, warum? Oder kann ich selbst etwas zur Lösung tun - und wenn ja, was?" Weißt du, was ich meine?




Ja klar.

Das sind natürlich Fragen, die sehr in die Tiefe gehen und viel Sensibilität erfordern. Ich persönlich halte es so, dass ich kleine Hinweise gebe, wo evtl. der Hund begraben sein könnte - mehr maße ich mir nicht an.

Um bei dem Beispiel von oben zu bleiben:
da die Fragestellerin immer wieder mit unerfüllten Erwartungen und zerschlagenen Hoffnungen zu tun hat, würde ich ihr behutsam nahelegen, die eigene Erwartungshaltung zu überprüfen (Stichwort: verzerrte Wahrnehmung von Situationen und/oder Personen).


Zitat:

Für mich stellen die Lenormand-Karten erst mal immer nur Tatsachen fest. Selbst wenn sie die Ursache eines Problems aufzeigen, dann nur die an der Oberfläche (Eltern, Mann in Scheidung...), also auch wieder Tatsachen, die man eigentlich auch ohne Karten sehen könnte.




Betonung liegt auf "könnte".

Die Frage ist, ob der Dame z.B. bewußt ist, dass ihre Erwartungshaltung der Casus Cnacktus ist? Dass die Eltern damit in engem Zusammenhang stehen? Dass beim Vater manipulatives Verhalten zu erkennen ist (Bär/Fuchs/Reiter), die Fragestellerin Männer anzieht, die diesem Charakter entsprechen (Bär/Reiter/Fuchs/Herr) und dass dort ihre Lernaufgabe liegt (Herr/Kreuz)?
Ob sie wohl weiß, dass dieses Thema aus ihrer Kindheit stammt (Dame/Kind/Wege/Herr, darüber Fuchs)? u.s.w.



Ein Kartenleger sollte aber meiner Ansicht nach nicht seine Kompetenzen überschreiten. Probleme aufzeigen und Thematiken bewußt machen: ja. Mitunter auch den einen oder anderen Ratschlag geben, alles andere gehört in psychologische oder therapeutische Hände, finde ich.

Liebe Grüße,

Othala







--------------------
Die meisten Leute lieben die Menschheit,
es ist der Nachbar, der ihnen auf die Nerven geht.



Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
siris
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 25.02.2007
Beiträge: 174
Wohnort: Chemnitz
Re: Das WARUM in der Großen Tafel neu [Re: Othala]
      #228953 - 14.03.2009 20:45

Hallo Othala,

ah, ich sehe, du gehst von einer Profi-Kartenlegerin aus.
So weit habe ich gar nicht gedacht. Ich bin keine Kartenlegerin. Ich suche an allererster Stelle Lösungen für mich selbst. Wenn ich wissen würde, wie's richtig gemacht wird, würde ich gelegentlich auch meinen Töchtern oder Freundinnen einen Tipp geben können wollen, und das sind eigentlich alles ziemlich bewusste Menschen, die sich nicht einfach was einreden lassen.

Gerade Erwartungshaltungen (Vorstellungen) sind auch ein ständiges Thema bei uns, davon ist schließlich keiner frei. Wenn aber der oder die andere das für sich anders sieht, dann ist das auch gut für mich, ich bin ja nicht der liebe Gott und muss meine Themen nicht auf die halbe Welt projizieren. Jeder weiß selbst am besten, was jetzt für ihn richtig oder auch nur machbar ist.

Aber wir - und vorläufig halt ich - sind immer dankbar, Türen gezeigt zu bekommen. Ob ich reingehen kann oder will, entscheide ich dann schon selber.

Also du würdest aufs Kreuz schauen, um Hintergründe und evtl. Lösungswege zu erkennen, ja? Das wäre dann ja schon die Antwort auf meine Frage.

Lieben Gruß
Angela

--------------------
Abgestürzt aus der Höhe der Minute
in den Abend voll Blütenpflanzen -
so entdeckte der Tod mich.
Und ich entdeckte im Tode die Sprache.

Octavio Paz

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Othala
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 06.05.2002
Beiträge: 1476
Wohnort: Bremen
Re: Das WARUM in der Großen Tafel neu [Re: siris]
      #228988 - 15.03.2009 06:06

Hallo Angela,


Zitat:

ah, ich sehe, du gehst von einer Profi-Kartenlegerin aus.





Nö, meine Ausführungen waren grundsätzlich gemeint.


Zitat:

Also du würdest aufs Kreuz schauen, um Hintergründe und evtl. Lösungswege zu erkennen, ja?




Auch, ja.

Es gibt überall im Bild Hinweise, aus meiner Sicht ist nicht nur eine Karte für eine Lösungsmöglichkeit zuständig - das Gesamtbild ist entscheidend.

Mann kann sich z.B. auch die Wolken (Ängste) anschauen oder die Sonne und den Klee = wo und wie erlebe ich Glück/Unbeschwertheit bzw. Optimismus/Kraft? Auf welchem Gebiet kann ich erfolgreich sein (Sonne)? Was bringt mir Freude (Blumen)? Was wird geringschätzig betrachtet und ist ggf. überdenkenswert (Karten rechts der Mäuse)? etc.

Viele Grüße,

Othala





--------------------
Die meisten Leute lieben die Menschheit,
es ist der Nachbar, der ihnen auf die Nerven geht.



Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
siris
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 25.02.2007
Beiträge: 174
Wohnort: Chemnitz
Re: Das WARUM in der Großen Tafel neu [Re: Othala]
      #229006 - 15.03.2009 12:28

Hallo Othala,

danke für die Hinweise!

Gruß
Angela

--------------------
Abgestürzt aus der Höhe der Minute
in den Abend voll Blütenpflanzen -
so entdeckte der Tod mich.
Und ich entdeckte im Tode die Sprache.

Octavio Paz

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Seiten in diesem Thema: 1


Statistiken
0 registrierte Benutzer und 0 Besucher in diesem Forum.

Moderator:  Rosali 

Thema drucken

Rechte
      Sie können keine neuen Themen erstellen
      Sie können keine neuen Antworten erstellen
      HTML ist deaktiviert
      UBBCode ist aktiviert

Bewertung:
Thema gelesen: 6761

Bewerten Sie dieses Thema
 
Sprung zu

Kontakt | Datenschutzerklärung Homepage



UBB.threads™ 6.3.2