Startseite Tarot online FAQ Tarot Astrologielexikon Artikel Astrologieschule Bücher Beratung
Newsletter Kartenbedeutung Legesysteme Tarotlexikon Vorträge Tarotschule Shop Chat

DIESES FORUM IST DEAKTIVIERT UND DIENT NUR NOCH ALS ARCHIV!

DAS AKTUELLE FORUM FINDEN SIE HIER

NEUANMELDUNGEN BITTE UNTER >> http://www.tarot.de/tarot-forum/ucp.php?

Tarot+Astro-Forum

Tarot und Astrologie von Hajo Banzhaf Foren

Tarot-Foren - Das ganze Forum ist umgezogen ! Bitte Lesen! Hier bitte nicht mehr schreiben oder anmelden!!!!! >> Das Tarot-Deutungsforum

Seiten in diesem Thema: 1
Higgo
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 13.08.2001
Beiträge: 1111
Wohnort: Bremen
Frage an Tarot ohne Legesystem
      #225633 - 07.02.2009 16:08

Hallo Ihr

ich habe bald ein Gespräch mit meinem Arbeitgeber über meine berufliche Zukunft.

Meine Frage an das Crowley Tarot lautete:

Wie stehen H. und S. dazu, mich nach Ablauf meines Vertrages weiterhin zu beschäftigen?

Gezogen habe ich aus den 78 Karten drei, ohne Legesystem.

1. Das Aeon (Trumpf 20)
2. Der Eremit (Trumpf 9)
3. Glück (Trumpf 10)

Vielleicht wird über die Deutung dieser drei Karten auch deutlich, wie ich in das Gespräch hineingehen sollte, wie ich meine Wünsche am besten vorbringe?

Viele Grüße,

Higgo

--------------------
www.irrturm.info

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
maria
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 01.04.2008
Beiträge: 451
Re: Frage an Tarot ohne Legesystem neu [Re: Higgo]
      #225634 - 07.02.2009 16:26

Hallo Higgo

Hast du absichtlich nur mit grosse Arkana gelegt?

liebe Grusse,Maria

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Matthias
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 28.12.2008
Beiträge: 104
Wohnort: Düsseldorf
Re: Frage an Tarot ohne Legesystem neu [Re: maria]
      #225635 - 07.02.2009 16:31

Hallo Maria,

Higgo hat geschrieben: 78 Karten, Crowley.
Das ist natürlich beeindruckend, gleich drei große Arkanen zu bekommen.

Higgo: Kannst Du eine Skizze machen über die Lage der Karten auf dem Tisch? Oder hast Du einfach eine Reihe?

Viele Grüße
M.

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
maria
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 01.04.2008
Beiträge: 451
Re: Frage an Tarot ohne Legesystem neu [Re: Matthias]
      #225639 - 07.02.2009 16:48

Hallo Matthias

Danke,ich habe es nicht gesehen.

Hallo Higgo

Es wäre vieleicht nicht jetzt sehr passend,die Karten zu deuten,weil es kann diese berufliche Gesprach, beeinflussen.Ich habe es mir uberlegt.

liebe Grusse,Maria

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Kaffetasse
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 15.06.2007
Beiträge: 272
Wohnort: Ankara
Re: Frage an Tarot ohne Legesystem neu [Re: Higgo]
      #225653 - 07.02.2009 20:41

Hallo Higgo!

Nachdem ich mich schon lange Zeit nicht mehr an einer Deutung hier im Forum beteiligt habe, juckt es mich in den Fingern...

Wenn ich es richtig verstanden habe, hast Du die drei Karten als Gesamteindruck gezogen, ohne dabei ein bestimmtes Legesystem im Sinn zu haben.

Die Deutung von drei Karten als Ganzes lässt eine ganze Reihe von Techniken zu, doch zunächst mein erster Eindruck:

Drei GA und davon auch noch zwei, die dem Element Feuer zugeordnet sind. Dazu eine Karte, die das Sternzeichen Jungfrau darstellt. Aus dem Avatar habe ich gesehen, dass Du selbst Sternzeichen Jungfrau bist und dazu als Aszendenten Schützen hast (Feuerzeichen mit Jupiter als Herrscher!).

Hier eine Betrachtung der Elemente: 2x Feuer und einmal Erde deuten für mich auf einen beruflichen Schwerpunkt (Feuer) hin, der nach Konkretisierung (Erde) strebt. Auch wenn Du vielleicht keine bestimmte Reiehnfolge beabsichtigt zu haben scheinst, erscheint der Eremit als mittlere Karte, und ich nehme an, dass diese Dich selbst darstellt und die beiden anderen Personen eventuell die anderen beiden Karten. Bei Dreikartenlegungen betrachte ich die mittlere Karte stets als Hauptkarte, die von den anderen beiden modifiziert wird.

Von der Mischung der Elemente und den Kartenbedeutungen her sehe ich kein Konfliktpotential und zwei aktive Elemente stehen einem passiven gegenüber: Es wird etwas in Bewegung gebracht und das in positivem Sinne.

Auf den kabbalistischen Lebensbaum projeziert erscheinen die Sephira 4 und der Pfad 6-7 (GA XIII) latent vorhanden, die Quersumme ist 39 (=XII)

Meine Deutung: Ich denke, dass Du im Augenblick vielleicht eine Portion Ungewissheit in Dir trägst (XII), jedoch voll und ganz auf Deine inneren Werte und das, was Du bisher geleistet hast, vertrauen solltest (Eremit), was auch mein Ratschlag für Deine Frage hinsichtlich der Einstellung für das anstehende Gespräch wäre. Die Karten Aeon und Glück verkörpern beide einen Schritt nach vorne, eine positive Wendung. Vielleicht ist ja auch eine der beiden Personen im Gespräch eine, der Du näher stehst und die Dir hilfreich erscheint (X), während die andere eher für das Vertragliche zuständig oder eventuell Entscheidungsträger ist (XX). An dieser Stelle habe ich allerdings den Eindruck, dass Du der Dir näher stehenden Person nicht zu nah sein solltest, denn der Schein könnte trügen. Im Falle einer Vertragsverlängerung denke ich, dass auch gewisse Einschnitte oder Veränderungen damit verbunden sein (XIII), sowie vermehrter Einsatz und Hilfe von Dir abverlangt werden könnten (4. Sephira und Jupiter).

Mein Eindruck der Karten ist sehr positiv, was natürlich nicht heißen soll, dass Du Dich anhand dieser Deutung schon vorzeitig auf irgendwelchen Lorbeeren ausruhen solltest. Was Du selbst beitragen kannst liegt wahrscheinlich in der Bedeutung des Eremiten verborgen.

Wie siehst Du denn Deine Legung?

LG

Kaffetasse



--------------------
Fordere dıe Wahrheit nicht heraus, sonst wird sie flüchtig; suche sie, damit sie auf Dich zukommen kann!

Editiert von Kaffetasse (08.02.2009 10:30)

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Higgo
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 13.08.2001
Beiträge: 1111
Wohnort: Bremen
Re: Frage an Tarot ohne Legesystem neu [Re: Kaffetasse]
      #225760 - 08.02.2009 21:33

Hallo Kaffetasse

Deine Deutung fasziniert mich. Deine Herangehensweise ist beeindruckend und neu für mich (wieder was dazu gelernt!)
Das ich der Eremit sein könnte kam mir überhaupt nicht in den Sinn. Jetzt, wo ich darüber nachdenke, stimmt er haargenau mit meiner Art zu arbeiten, meinen Fähigkeiten und mit meiner Tätigkeit überein (ja, und auch mit meinem Sonnenzeichen...*staun*)

Ich befürchte Einschnitte in der Stundenzahl und vermute, dass diese die eigentliche Diskussionsbasis sein wird. Ich werde sehr genau argumentieren müssen, weshalb es wichtig für meinen Arbeitsbereich und meinen Arbeitgeber ist, mich möglichst nah an meiner derzeitigen Stundenzahl zu belassen, dort also möglichst wenig Einschnitte vorzunehmen. Ich möchte mich ungern splitten, also nur einen Teil meiner Zeit in meinem jetzigen Tätigkeitsfeld verbringen und einen anderen in einem anderen Bereich.

Mein Arbeitgeber weiß wenig über meine Art zu arbeiten, so dass ich ihm mich in dem Gespräch sehr genau präsentieren werde und aufzeige, was alles nicht mehr möglich wäre, wenn zu viele Stunden gekürzt werden sollten.

Selbst deuten fällt mir in diesem Fall schwer, weil ich nicht neutral sein kann. Ich kenne die (finanziellen)Umstände und meine Arbeitgeber, so das ich eine vorgefertigte Meinung habe und eben nicht neutral an die Karten herangehen kann und dann ist mir eh das Crowley Aeon schwer verständlich (in allen Bereichen).

Mir hilft es sehr, was du über den Eremiten schreibst. Danke, das hat Hand und Fuß und nun bin ich mir ziemlich sicher, wie ich mich präsentieren werde.

Wahrscheinlich wird es wirklich zu einer positiven Wendung kommen. Davon berichte ich dir dann in 10 Tagen.

Herzlichen Dank, liebe Kaffetasse
(bin noch ganz baff über deine Positionierung des Eremiten)

Higgo

--------------------
www.irrturm.info

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Kaffetasse
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 15.06.2007
Beiträge: 272
Wohnort: Ankara
Re: Frage an Tarot ohne Legesystem neu [Re: Higgo]
      #225769 - 08.02.2009 22:31

Hallo Higgo!

Vielen Dank für die Rückmeldung.

Hoffen wir das Beste für Dich!

LG

Kaffetasse



--------------------
Fordere dıe Wahrheit nicht heraus, sonst wird sie flüchtig; suche sie, damit sie auf Dich zukommen kann!

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Higgo
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 13.08.2001
Beiträge: 1111
Wohnort: Bremen
Re: Frage an Tarot ohne Legesystem neu [Re: Kaffetasse]
      #226908 - 20.02.2009 20:39

Hallo Kaffetasse

hier Feedback Nr. 2:

Zitat:

Es wird etwas in Bewegung gebracht und das in positivem Sinne.




ja, es ist tatsächlich etwas in Bewegung gebracht worden und das in einem für mich sehr positiven Sinne.

Zitat:

Die Karten Aeon und Glück verkörpern beide einen Schritt nach vorne, eine positive Wendung.




Einige Tage vor dem Gespräch hat sich für mich eine zusätzliche Arbeitsmöglichkeit ergeben, die der Erfüllung eines lang gehegten Traumes gleichkommt. Ich kann die neue Arbeit neben meiner jetzigen ausführen und was den Traum anbelangt: ich werde hier einen Vertrag über 5 Jahre bekommen, selbstständig arbeiten und 6 mal pro Jahr meine Ergebnisse im Ausland präsentieren. Ich bin sprachlos. Immer habe ich mir gewünscht, irgendwie beruflich im Ausland tätig sein zu können und mit für mich Ausländern arbeiten zu können. Hinzu kommt, dass ich innovativ und ideel arbeiten kann.

Zitat:

Im Falle einer Vertragsverlängerung denke ich, dass auch gewisse Einschnitte oder Veränderungen damit verbunden sein (XIII), sowie vermehrter Einsatz und Hilfe von Dir abverlangt werden könnten (4. Sephira und Jupiter).




Ja, nun sieht es so aus, dass ich für eine Reduzierung meiner Stunden plädiert habe, statt wie gewollt, die Stunden so zu belassen - weil ich sonst den anderen Job nicht machen könnte. Ich könnte sonst nicht beides unter einen Hut bringen. Veränderungen und vermehrter Einsatz: es gibt neue, mir noch unbekannte Aufgaben, so muß ich mich ab sofort zb in rechtliche Themen einarbeiten und sie umsetzen. Dann kommen zwei neue Projekte auf mich zu, auf die ich mich aber schon sehr freue.

Ich bin über deine Gesamtdeutung fast sprachlos. Du hast es auf eine treffende Weise gedeutet. Danke dir.

Dennoch ist momentan noch nicht alles in trockenen Tüchern, aber ich gehe davon aus, dass es bald sein wird. Die endgültige Vertragsverlängerung entscheidet sich Ende März, bis dahin muß ich konkrete Schritte bzgl. der Rechtsthemen erbracht haben und die neue Arbeit entscheidet sich bald. Es ist ein EU Projekt. Wenn es stattfindet, habe ich den Job.
Ich bin mir sicher, dass beide Verträge zu stande kommen, gerade auch durch deine Deutung.

Liebe Grüße,
Higgo




--------------------
www.irrturm.info

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Seiten in diesem Thema: 1


Statistiken
0 registrierte Benutzer und 0 Besucher in diesem Forum.

Moderator:  Hajo, eliara, Rosali, Felix 

Thema drucken

Rechte
      Sie können keine neuen Themen erstellen
      Sie können keine neuen Antworten erstellen
      HTML ist deaktiviert
      UBBCode ist aktiviert

Bewertung:
Thema gelesen: 5591

Bewerten Sie dieses Thema
 
Sprung zu

Kontakt | Datenschutzerklärung Homepage



UBB.threads™ 6.3.2