Startseite Tarot online FAQ Tarot Astrologielexikon Artikel Astrologieschule Bücher Beratung
Newsletter Kartenbedeutung Legesysteme Tarotlexikon Vorträge Tarotschule Shop Chat

DIESES FORUM IST DEAKTIVIERT UND DIENT NUR NOCH ALS ARCHIV!

DAS AKTUELLE FORUM FINDEN SIE HIER

NEUANMELDUNGEN BITTE UNTER >> http://www.tarot.de/tarot-forum/ucp.php?

Tarot+Astro-Forum

Tarot und Astrologie von Hajo Banzhaf Foren

Astrologie-Foren - Das ganze Forum ist umgezogen ! Bitte Lesen! Hier bitte nicht mehr schreiben oder anmelden!!!!! >> Der Astrologie-Treff

Seiten in diesem Thema: 1
estella
schaut sich um hier

Registriert: 28.10.2008
Beiträge: 5
Seelenforschung
      #216425 - 28.10.2008 18:42 Anhang (129 Downloads)

Hallo ihr Lieben,

ich schreibe meinen ersten Beitrag hier und würd mich freuen, wenn mir jemand bei einem Fragethema hilft das mir sehr am Herzen liegt.

Thema Beziehung oder auch Nicht-Beziehung ist ja ein großes Thema in allen Astro-Foren. Ich hab auch schon viel darüber gelesen und mich ausgiebig mit meinem Radix beschäftigt. Nur bin ich doch noch zu sehr Astro-Frischling um das ganze erfassen zu können. Darum wäre es schön, wenn ihr mir ein paar Denkanstösse geben könntet.

Ich möchte nicht gleich mit einer extrem langen Beschreibung der Lage starten, aber kurz umrissen ist meine Problematik folgende: Ich wünsch mir eine Beziehung. Ich wünsche mir eigentlich schon eine Beziehung seit ich bei meinen Eltern ausgezogen bin, und das war schon sehr bald. Bis heute hat es leider nicht geklappt … die Beziehung von der ich immer träumt blieb mir immer versagt. Das schmerzt sehr und jahrelang hab ich damit verbracht mich entweder in meinem Selbstmitleid zu suhlen oder mich mich extrem beruflichen und sportlichen Leistungen abzulenken. Der Schmerz ist natürlich geblieben und ist seit einem Jahr stärker als je zuvor.

Aufgrund einer Begegnung hab ich jetzt angefangen meine Seele und meine Wunden zu erforschen. Dabei bin ich auf die Astrologie gestossen. Bei meiner ersten Astrologieberatung bekam ich dann zu hören: "Sie haben gute Anlagen im beruflichen Bereich, sind aber leider absolut beziehungsunfähig." Diese Aussage hat mich sehr getroffen.

Das Thema ich wichtig für mich und darum bitt ich euch astro-erfahrenen Foris um Hilfe.
Was ist es, was das Thema Beziehung zum größten Mysterium für mich macht? Warum kann ich es nicht? Warum will ich es trotzdem? Und warum tut es oft so furchtbar weh?

Ist es Uranus am AC der mich die Welt fühlen lässt, als würde ich abgetrennt hinter einer Glasscheibe stehen?
Chiron am DC? Venus/Neptun? Mond/Pluto?

Danke schon mal an alle, die sich Zeit für mich nehmen.
Liebe Grüße
Estella


Hier ist mein Radix:




Editiert von estella (28.10.2008 18:45)

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
crissena
Mitglied (gehört zum Inventar)

Registriert: 13.09.2007
Beiträge: 1434
Wohnort: BW, Nähe Freiburg
Re: Seelenforschung neu [Re: estella]
      #216439 - 28.10.2008 20:04

Hallo, liebe estella -


erstmal herzlich willkommen im Forum. Viel Spaß beim Austausch.

Zitat:

"Sie haben gute Anlagen im beruflichen Bereich, sind aber leider absolut beziehungsunfähig." Diese Aussage hat mich sehr getroffen.



Wenn die Aussage so getroffen wurde, weist das auf eine unqualifizierte Beratung hin. Das ist unverantwortlich, solch eine Aussage zu treffen.


Du hast eine sehr gegensätzliche Veranlagung. Die Stiersonne will Erdgebundenheit, Genuss, Familie udgl. während der Uranus am AC in 1. einerseits Freiheit und Unabhängigkeit will, aber auch Weisheit.

Um eine Partnerschaft leben zu können, würdest du einen Partner benötigen, der deinen Freiheitsdrang versteht und dir den entsprechenden Freiraum lässt, der aber auch die von der Stiersonne benötigte Beständigkeit bietet.

Lass dich nicht ins Boxhorn jagen - aber sei dir deiner gegensätzlichen Wünsche bewusst.


Viele liebe Grüsse
crissena

--------------------
Was du verbrannt hast, das bete an, was du angebetet hast, das verbrenne.

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Brigitte/Johanna
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 24.05.2008
Beiträge: 441
Wohnort: Alteglofsheim/Regensburg
Re: Seelenforschung neu [Re: crissena]
      #216443 - 28.10.2008 20:20

Hallo Estella, hallo Crissena!
Die Aussage "Beziehungsunfähig" find ich genauso unmöglich. Leider gibt`s das immer wieder. Mir hat vor zwei Jahren auch einmal eine Astrologin am Telefon gesagt, vor ihrem 48. Lebensjahr war für sie keine funktionierende Partnerschaft angezeigt...meine Antwort war nur....gut daß ich das erst jetzt erfahre.
Unverantwortlich find ich solche Aussagen.
Würd mir das Radix aber erst gern mit einem "Huber-Bild" anschauen....
später mehr,
Liebe Grüße
Brigitte

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Aquarius-SophiaModerator
Moderatorin

Registriert: 07.04.2008
Beiträge: 1034
Wohnort: Stuttgart
Re: Seelenforschung neu [Re: Brigitte/Johanna]
      #216445 - 28.10.2008 20:43

Hallo Estella,

auch von mir erstmal ein herzliches Willkommen hier im Forum.

Bezüglich der Aussage "daß Du nicht beziehungsfähig seist" kann ich mich nur Crissena und Brigitte anschließen. Diese Aussage war absolut unqualifiziert und würde so von keinem verantwortungsvollen Astrologen getroffen werden.

Auch ich würde mir Dein Radix-Horoskop gerne mit den Koch-Häusern (nach API, Huber-Methode) anschauen (wie auch von Brigitte bereits gewünscht). Ich würde mich gerne detailliert damit auseinandersetzen.

Ein Mensch mit Uranus im 1. Haus kann natürlich durchaus egozentrisch sein und braucht viel persönliche Freiheit. Doch das heißt ja nicht, daß man keine Partnerschaft haben kann, sondern man muß halt nur den passenden Partner dazu finden. Viele Menschen beziehen ihr Selbstwertgefühl aus der Tatsache jemandem`s Frau oder Mann zu sein, etc. Das genügt allerdings jemandem mit Uranus im 1. Haus nicht. Oft meint man hier schon, man könnte noch etwas Besseres oder Besonderes sein und hat so vielleicht Schwierigkeiten, zu einer fest umrissenen Persönlichkeit zu finden. Für den Partner kann dies entweder wunderbar anregend sein, oder auch schmerzhaft irritierend (je nach Konstellation).

Aber bevor ich hier mehr schreibe, wäre es wirklich ganz arg wunderbar, wenn Du Dein Radix nochmals mit Koch-Häusern hier einstellen würdest. Oder aber Deine genauen Geburtsdaten hier angeben würdest. Oder Du kannst mir diese auch gerne per PN schicken. Was immer Du willst. Ich wrede versuchen dann noch näher auf die anderen Punkte bzgl. Partnerschaft einzugehen.

Übrigens noch eine Frage außerhalb des Partnerschafts-Themas. Weißt Du vielleicht Näheres zu Deiner Geburt, bzw. den ersten Lebensjahren? Würde mich jetzt einfach mal so interessieren. Denn oft wenn Uranus in der Nähe des Aszendenten steht, könnte es mit der Geburt oder in den ersten Lebensjahren Schwierigkeiten gegeben haben. Das mußt Du aber nur beantworten wenn Du es selbst auch wirklich willst.

Für heute liebe Grüsse
Sophia

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Brigitte/Johanna
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 24.05.2008
Beiträge: 441
Wohnort: Alteglofsheim/Regensburg
Re: Seelenforschung neu [Re: estella]
      #216458 - 28.10.2008 23:27

Hallo estella!
Hab mal ein bisschen geforscht und bin auf den 29.4.1975 ca. 18.15 Uhr gekommen,mit München als Ort lieg ich daneben,weil ich nicht auf die exakten Achsen-Grade komme.
Aber was man hier auf alle Fälle schon sehen kann ist das "Familienbild", das du mitbekommen hast.
Hier mein ich liegt die Ursache deines Gefühls hinter der Glaswand zu stehen. Du fühltest dich auch von deinen Eltern abgetrennt und unverstanden und hast das dann in jungen Jahren auch umgesetzt. Hier stehen deine Eltern auf der einen Seite und du alleine auf der Anderen.So mein ich ,daß dein Auszug aus dem Elternhaus ,von dem du geschrieben hast,beim Alterspunkt Quadrat zu Uranus, 1992/93 gewesen ist, hier ist dann auch der Übergang über den IC ins 4. Haus und kurz danach der Alterspunkt Quadrat Sonne.

Deine Beziehungsmuster werden stark im Elternhaus geprägt. Alleine durch das Beobachten, wie sich deine Eltern untereinander begegnen und wie sie dir begegnen, daraus entstehen in dir "Bilder", wie eine Beziehung aussieht. So hast du deine Mutter vielleicht dominant erlebt und setzt das selbst in deinem eigenen Leben weiter fort, indem du Partner anziehst, die sich dominieren lassen.

Dann bin ich ja persönlich der Meinung, daß sich jeder Mensch eine gute Partnerschaft wünscht. Wobei ich hier bei der Umschreibung schon ins schwanken kam, was für ein Wort ich nun nehme, gut, funktionierend, harmonisch, was will "man" eigentlich.So mein ich ist das bei dir auch ganz normal, daß du auch wenn da schon Partnerschaften zu Ende gegangen sind, du mit Sicherheit nicht aufgeben darfst.
Der Weg über die Astrologie etwas über dich selber heraus zu finden ist ein sehr guter Weg, es ist wirklich erstaunlich, was man da alles aufdecken kann. Und wenn du dich selber besser verstehst, dann mein ich kannst du das auch in einer Partnerschaft umsetzen.
Wenn du uns jetzt noch deine genauen Daten schreibst, dann können wir noch ein bisschen genauer schauen.
Liebe Grüße
Brigitte

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
estella
schaut sich um hier

Registriert: 28.10.2008
Beiträge: 5
Re: Seelenforschung neu [Re: Brigitte/Johanna]
      #216468 - 29.10.2008 09:52 Anhang (112 Downloads)

Hallo Crissena, hallo Brigitte, hallo Sophia,

erstmal vielen lieben dank für das herzliche Willkommen.

Das Wort "Beziehungsunfähigkeit" finde ich persönlich auch sehr schlimm. Generell kann man doch niemanden für "unfähig" erklären, oder? Ich denke schon, daß jeder seine eigene "Lebensproblematik" hat und das es für jeden Bereich gibt, mit dem er mehr kämpft als andere. Aber das gleich mit Unfähigkeit abzuqualifizieren … nein das geht nicht. Mich hat es damals trotzdem wie ein Keulenschlag getroffen. Vermutlich deshalb, weil es doch meinen wundesten Punkt getroffen hat.

Liebe Crissena,
ja, meiner gegensätzlichen Veranlagung bin ich mir bewußt. Obwohl ich zu meinem Stier-Thema den wenigsten Zugang habe. Ich bin weder beständig, noch geduldig … Erde, Familie, Genuss, alles keine so großen Themen bei mir. Was ich sehr stark spür, ist den Waage AC, ich bin süchtig nach Harmonie und schönen Dingen. Unkultiviertes Reden und Handeln kann mich zutiefst irritieren. Den nahe" Skorpion am AC lebe ich auch sehr stark. Ich hab einen starken Drang allem nachzuforschen und bohre sehr gern in Wunden. Ich kann sehr tiefgründig sein, in erster Linie eigentlich nur wenn es um meine Person geht. Ja, und dann noch Uranus, der mir immer sagt: "Du gehörst nicht dazu."

Liebe Estella,
zu meiner Geburt weiß ich nicht sehr viel. Ich habe meine Mutter schön öfter danach gefragt, weil es mich selbst schon immer beschäftigt hat. Sie redet allerdings nicht gerne darüber und es ist sehr mühsam aus ihr etwas herauszulocken.
Was ich weiß, ist das ich kein Wunschkind war. Eher ein "Unfallkind" das nicht hätte passieren dürfen. Meine Mutter war noch sehr jung, sie MUSSTE damals meinen Vater heiraten. Ich glaube, daß hat ihren ganzen Lebensplan und all ihre Träume zerstört. Sie spricht allerdings nicht darüber, sie spricht generell nicht über ihre Gefühle.
Meine Geburt musste eingeleitet werden, weil ich nicht aus dem Bauch herauswollte. Meine Mutter beschreibt die damalige Situation im Krankenhaus als sehr schlimm. Es war niemand da für sie, die Ärzte und Krankenschwestern waren alle sehr kalt und roh. Nach meinem ersten Atemzug wurde ich sofort ins Säuglingszimmer verfrachtet, dort blieb ich dann die ersten zehn Tage in meinem Leben. Ich glaube, ich hatte irgendeine Krankheit, aber nichts lebensbedrohendes. Vom Krankenhaus kam ich dann direkt zu meinen Großeltern, wo ich die ersten zwei Lebensjahre verbrachte. Meine Eltern hatten nicht viel Zeit, sie mussten Haus bauen.

Als egozentrisch hätte ich mich selbst eigentlich noch nie bezeichnet. Egozentrisch bringe ich immer mit laut und auffällig in Verbindung. Ich bin eher sehr vorsichtig, zurückhaltend und vor einigen Jahren war ich sogar noch sehr unsicher und als Kind extrem schüchtern. Und ja, ich habe sogar gewaltige Schwierigkeiten zu einer fest umrissenen Persönlichkeit zu finden. Eigentlich hab ich keine Ahnung wer ich eigentlich bin …


Liebe Brigitte,
wow, du bist sehr, sehr nahe dran mit der Geburtszeit.
Ich bin generell sehr beeindruckt von euren Aussagen zu meinem Radix.
Auch der Auszug aus meinen Elternhaus kommt ziemlich genau hin. Ich hatte meine erste Wohnung zwar schon ca. 1990/91. Damals war ich aber immer noch am Wochenende und zwischendurch zuhause. Ab 1992 bin ich dann sehr auf Distanz gegangen.

Ich würde gerne noch mehr schreiben, kann aber gerade zeitlich nicht.

Ich versuch das Huber Bild noch einzustellen. Ich hoffe ich finde die richtige Zeichnung.

Herzlichen Dank an alle für eure bisherigen Kommentare



Liebe Grüße
Estella

Editiert von estella (29.10.2008 09:54)

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Aquarius-SophiaModerator
Moderatorin

Registriert: 07.04.2008
Beiträge: 1034
Wohnort: Stuttgart
Re: Seelenforschung neu [Re: estella]
      #216482 - 29.10.2008 17:15

Hallo Estella,

vielen Dank für Deinen ausführlichen Bericht.

So wie Du die Situation im Krankenhaus bei Deiner Geburt nach den Angaben Deiner Mutter beschreibst, das entspricht schon genau Uranus am AC (kalt und unpersönlich). Deshalb hatte ich Dich auch danach gefragt, weil ich etwas Ähnliches vermutet hatte.

Jedenfalls hattest Du somit wohl keinen sehr schönen und komfortablen Start in dieses Leben. Das prägt natürlich stark und bei diesem Erleben ist es natürlich auch sehr schwer ein Urvertrauen in das Leben zu fassen.

Egozentrisch muß übrigens nicht gleich laut und auffällig heißen. Man kann auch ganz still "egozentrisch" sein. Egozentrisch heißt einfach "ichbezogen", d.h. man bezieht alles auf sich selbst und mißt die Mitmenschen ständig an sich selbst. Dies ist auf keinen Fall mit Egoismus zu verwechseln. Ein Egozentriker kann Probleme mit dem Aufbau von engen Beziehungen zu anderen Menschen, wie auch in der Selbstbeobachtung/Selbstreflexion, bekommen. Egozentriker sind oftmals traurig oder enttäuscht, wenn sie nicht im Mittelpunkt stehen; es missfällt ihnen, wenn andere an ihrer Stelle gerade die Aufmerksamkeit ihrer Umwelt haben. Aber das sollte jetzt auf keinen Fall negativ betrachtet werden, sondern einfach als Teil des eigenen Ich, wie es noch viele Anteile des Selbst gibt.

Mit der Sonne im 7. Haus willst Du natürlich eine Partnerschaft haben und diese vor allem auch nach Deinen eigenen Vorstellungen gestalten. Die Oppositionsachse zwischen Uranus im 1. Haus und der Sonne im 7. Haus wird auch Begegnungsachse oder "Ich-Du-Achse" genannt. Hier begegne ich dem Gegenüber auf der gleichen Höhe. Durch die Opposition kann es hier zu einem Konflikt zwischen der "Ich-Durchsetzung" und der "Du-Anpassung", bzw. zwischen Selbstbehauptung und Harmoniestreben kommen. Und das kann eine Partnerschaft erschweren. Lebt man zu sehr die Selbstbehauptung so entsteht die Angst vor dem "Du-Verlust" und übergibt man dem Partner die Führung und passt sich an aus Harnomiebedürfnis so entsteht die Angst vor dem "Ich-Verlust". Hier gilt es nun die gesamte Achse zu leben, also den gesunden Ausgleich zwischen "Ich-Behauptung" und der Anpassung an das Du zu finden. Das ist natürlich nicht immer leicht. Aber, da Du Dich ja so intenstiv mit Dir selbst auseinandersetzt, bist Du doch mit Sicherheit auf einem guten Weg dahin.

Für heute liebe Grüsse und einen schönen Abend
Sophia

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
estella
schaut sich um hier

Registriert: 28.10.2008
Beiträge: 5
Re: Seelenforschung neu [Re: Aquarius-Sophia]
      #216483 - 29.10.2008 19:00

Hallo Sophia,

danke nochmal für deine Erklärung zu Uranus. Mir ist eingefallen, daß ich Jahre später, ich glaube ich war ungefähr 8 Jahre alt, nochmal in einer ähnlichen Situation war. Ich hatte eine ansteckende Krankheit und musste für 2 Wochen ins Krankenhaus und war in strenger Quarantäne. Mein Krankenbett war durch eine Glasscheibe von der Umwelt getrennt. Niemand durfte damals zu mir. Als ich das Krankenhaus verlassen habe, durfte ich nicht mal meine Spielsachen mitnehmen. Mein kleiner Bruder war einige Wochen vor mit auf der Station. Meine Mutter erzählte, daß er immer furchtbar geweint hat bei Besuchen. Ich dagegen saß immer nur hinter meiner Glasscheibe und hab keine Gefühlsregung gezeigt. Seufz … bei dem Gedanken an diese Situation kommen sehr intensive Gefühle in mir hoch … es tut weh, ist aber gleichzeitig auch ein aha-effekt.

Ich hätte noch eine Frage: Die Sonne symbolisiert doch den Vater, oder? Wenn die Sonne jetzt bei mir im Begegungshaus steht, suche ich in bei meiner Partnerwahl jemanden der meinem Vater ähnelt?

Du schreibst in anderen Beiträgen so interessante Dinge von Auslösungen und Alterspunkt. Könntest du bitte bei mir schauen "wo ich da gerade stehe"? Mich würde vor allem interessieren was im September 2007 los war. Innerhalb von ein paar Wochen hat sich alles zu verändern angefangen. Es war wie ein Wake-Up-Call, sehr stark, sehr schmerzhaft und intensiv. Eigentlich steck ich noch immer mitten drin, allein der Schmerz ist weniger geworden. Ich schätze du brauchst meine Geburtsdaten dafür – ich lasse sie dir per PN zukommen.

Ganz herzlichen Dank. Ich schick dir eine virtuelle Rose für deine Bemühungen.


Liebe Grüße
Estella

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Brigitte/Johanna
Mitglied (fleißig dabei)

Registriert: 24.05.2008
Beiträge: 441
Wohnort: Alteglofsheim/Regensburg
Re: Seelenforschung neu [Re: estella]
      #216496 - 29.10.2008 23:24

Liebe estella!
Als ich deinen Beitrag über deine Geburt las, hatte ich das Gefühl du fühlst dich schuldig?!?
Das bist du ganz sicherlich nicht. Du bist nicht daran Schuld, daß deine Mutter heiraten musste, es war ihre eigene Entscheidung und du gehörst zu ihrem Leben dazu. Du bist auch nicht daran Schuld, ob die Entbindung leicht oder schwer war. Ich hab auch so ein "Unfallkind", und ich liebe sie genau so, wie ich auch die anderen Kinder liebe, ganz im Gegenteil, ich bin sogar sehr stolz auf meine Große. Also lass mal das "Schuldbild" in dir weg.
Auch diese Beschreibung aus dem Krankenhaus, als du hinter der Glasscheibe bleiben musstest, passt zu deinen heutigen Empfindungen. Das hat sich ganz stark in dein Unterbewußtsein eingebrannt.
Aber wie dir Sophia schon geschrieben hat, du bist dabei die Dinge in Angriff zu nehmen, und das ist gut so, es ist bestimmt der Weg, der dir aus deinen "Mustern" heraus hilft.

Mit deinem Alterspunkt bist du im kurz vor dem Talpunkt des 6.Hauses. Hier geht der Weg zu deinem Innern. Der Punkt von 2007 war wohl der Alterspunkt-übergang über den Jupiter.
Aber da schreibt dir Sophia mit Sicherheit noch ganz ausführlich was dazu.

Liebe Grüße

Brigitte


Editiert von Brigitte/Johanna (29.10.2008 23:51)

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Aquarius-SophiaModerator
Moderatorin

Registriert: 07.04.2008
Beiträge: 1034
Wohnort: Stuttgart
Re: Seelenforschung neu [Re: estella]
      #216524 - 30.10.2008 16:13

Hallo Estella,

wie gewünscht gehe ich jetzt kurz auf die Alterspunktthematik bei Dir an.

Der Alterspunkt läuft bei Dir gerade durch Widder (genau seit dem 26. Januar 2005, meinem Geburtstag... ). Das bedeutet, daß bei Dir die dem Widder zugeordneten Eigenschaften ins Bewusstsein treten. Mit dem Eintritt in das Feuerzeichen Widder werden wir aktiver und produktiver. Man befindet sich in einer Lebensphase voller Optimismus mit guten Chancen zur Selbstverwirklichung. Widder steht für eine Phase des Neubeginns. Neue Ziele werden angesteuert, man will kreativ sein und bevor der letzte Funke verglimmt, wird aus der Asche des Feuers, die Phönix aufsteigen. Es kann also fast nichts schiefgehen, wenn der AP durch Feuer geht. Die Zeit kann allerdings auch von Ungeduld begleitet sein.

Im dem von Dir angegebenen Zeitraum, d.h. September 2007, waren doch einige Aspekte des AP zu Planeten wirksam, welche auch jetzt noch wirksam sind (sie wirken ja immer vor und auch nach...).

Da gab es ein Trigon zu Neptun: Dabei wird die sensitive Empfindungsfunktion simuliert. Ein Aspekt zu Neptun kann immer eine Wandlung der Motive und eine Sinnesänderung mit sich bringen und kann teilweise auch eine Sinnkrise auslösen. Mit jedem Neptun-Aspekt werden unsere Ideale, unsere Menschlichkeit und unser soziales Engagement auf die Probe gestellt. Es ist eine Zeit, in der wir die Neptun-Qualitäten weiter entwickeln können. Dabei kann es teilweise auch zu seltsamen Gemütszuständen kommen, welche zuweilen als verwirrend empfunden werden können. Als geistiges Urprinzip hat Neptun (zusammen mit den beiden anderen geistigen Planeten) die Funktion, dem Menschen durch innere Erlebnisse und Erkenntnisse aufzuzeigen, daß ausserhalb des materiell Greifbaren noch etwas anderes existiert. Negative Auswirkungen können sein, daß man Täuschungen und Versuchungen unterliegt, da man sich unter dem Neptun-Einfluss oft nur sehr schwer abgrenzen kann.

Auch ein Quadrat des AP zu Saturn war bzw. ist noch wirksam: Hier geht es zum einen um das Sicherheitsbedürfnis, die elementare Sicherheit, das eigene Körperbewusstsein und die eigene Gesundheit. Bei den Aspekten zu Saturn geht es auch darum zu lernen selbst Verantworung zu übernehmen und zu lernen, daß wir die größte Sicherheit dann erreichen, wenn wir auf das Schicksal elastisch reagieren und nicht statisch sind. Man soll dabei auch lernen seine eigenen traditionellen Ansichten zu überprüfen und von Dingen, Menschen und Gewohnheiten, loszulassen, welche nicht mehr ins eigene Leben passen. Eine weitere Grundfunktion des Saturn ist die Ökonomie, die uns befähigt mit unseren Kräften haushältersich umzugehen. Wer z.B. mehr Geld ausgibt als er verdient, geht "un-saturnisch" vor. Geht man auf irgendeinem Gebiet des Lebens mit seinen Kräften oder Resourcen nicht haushälterisch um, so kann man es bei den AP-Aspekten zu Saturn lernen, bzw. kann auch dazu gezwungen werden.

Die Konjunktion des AP zu Jupiter (genau am 07.04.07) war zu diesem Zeitpunkt auch noch wirksam. Dabei steigert sich das Wahrnehmungsvermögen und die Sinnenwachheit. Man sieht die Welt und seine Möglichkeiten nun richtiger und wahrer. Man erkennt in sich selbst nun klarer als vorher was echt und was falsch ist. Urteilsvermögen, Wertgefühl und Qualitätsbewusstsein werden spürbar aktiviert. Das eigene Wertsystem kann sich zugunsten einer grösseren Sichtweise verändern. Negative Auswirkungen könnten Fremdheitsgefühle, Auflehung, Leichtsinn, Besserwisserei, Einbildung u. Stolz sein.

Es gab auch noch ein Halb-Sextil zu Mars. Dadurch wurde natürlich auch die Sehnsucht nach einem Partner aktiviert, bzw. die Überlegung "warum habe ich den richtigen Partner nocht nicht gefunden". Zusätzlich geht es bei Mars aber auch um das eigene Leistungspotential.

Bei allen Aspekten des Alterspunktes zu einem Planeten wird übrigens nicht nur dieser Planet aktiviert, sondern auch alle anderen, zu welchen dieser Planet Aspekte hat, d.h. es wird immer die ganze Aspektfigur "angezündet".

Soweit mal zum Alterspunkt. Nun noch kurz zu Deiner Frage bzgl. der Sonne u. dem Vater. Ja, die Sonne symbolisiert bei API unter anderem auch den Vater. Daß er bei Dir im 7. Haus (Partnerschaftshaus) steht, heißt jedoch nicht unbedingt, daß er wie Dein Vater sein soll. Aber hier wird schon ein Partner gesucht, der auch ein bißchen die Vaterrolle übernehmen soll. Der Partner soll unternehmerisch, aktiv, selbstbewusst und erfolgreich sein. Der Partner wird auch zur Leistung animiert. Lebt man die Sonne im 7. Haus jedoch selbst, so strahlt man Selbstbewusstsein aus und übernimmt Eigenverantwortung in der Partnerschaft. Mit Widder am DC suchst Du aber auch den willensbetonten, dynamischen und impulsiven Partner, der die Initiative ergreift, der mutig und kraftvoll ist.
Da Mars in Fische steht wird allerdings auch noch der einfühlsame, mitfühlende und liebende Mensch gesucht. Der Partner in den man sich verlieren kann und darf, den Romantiker und Idealisten. Teilweise ist das natürlich schon schwierig, alle die gewünschten Eigenschaften in einem einzigen Partner zu finden. Deshalb ist es wichtig soweit wie möglich diese Eigenschaften in sich selbst zu integrieren, denn dann muß man sie nicht mehr an den Partner deligieren und es ist nicht mehr so schmerzhaft wenn der Partner alle diese Wünsche nicht erfüllen kann.

Liebe Grüsse
Sophia

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
estella
schaut sich um hier

Registriert: 28.10.2008
Beiträge: 5
Re: Seelenforschung neu [Re: Aquarius-Sophia]
      #216763 - 03.11.2008 20:41

Hallo Ihr Lieben

meine Antwort kommt mit etwas Verspätung, die letzten Tage waren sehr hektisch.

Erstmal vielen lieben Dank für die Texte, ich freu mich sehr über eure Anregungen und Erklärungen.


Liebe Brigitte,
ich weiß nicht ob Brigitte dein richtiger Name ist, aber meine Mutter heißt auch so.
Ich habe versucht darüber nachzudenken, ob ich mich schuldig fühle und bin zu dem Schluß gekommen: Nein, Schuld fühle ich im Grunde keine. Was mich aber schon belastet ist ein gewisser Druck, der auf mir lastet. Keine Ahnung woher dieser Druck kommt, vermutlich hab ich ihn mir selber auferlegt, aber ich wollte und will noch immer so vieles besser machen. Ich habe rund um mich so viele Beziehungen miterlebt die ganz grob gegen mein inneres Ideal verstiessen. Ich habe meine Mutter sehr unglücklich erlebt, meinen Vater sehr verschlossen und unerreichbar. Gegen das Beziehungsbild das mir meine Eltern mitgegeben haben, habe ich bereits mit 12 Jahren massiv rebeliert und war deswegen der kleine Familientyran. Ich habe dieses lieblose Miteinander nicht ertragen können und schon damals behauptete ich felsenfest, daß ich das alles einmal anders machen werde … nämlich viel besser! Das war immer meine ganz große Mission!

Jetzt bin ich Anfang Dreißig und muss mir eingestehen, daß ich es nicht besser gemacht habe. Rückblickend denke ich, hab ich eine sehr konsequente Vermeidungsstrategie durchgezogen. Nach dem Motto: Keine Partnerschaft – keine Enttäuschung. Männer in die ich verliebt war, waren immer unerreichbar und Verliebtheit endete deshalb immer mit einem Scherbenhaufen. Das Einzige das sich von meinen halbkindlichen Visionen verwirklichte, war die Freiheit die ich damals wollte … niemanden etwas verpflichtet, nirgendwo angebunden, alles tun können und tun dürfen! Jetzt bin ich zwar vogelfrei, aber es will mich nicht so richtig glücklich machen.



Liebe Sophia,
danke für deinen ausführlichen Text über den Alterspunkt.
Durch den Widder läuft der also schon die letzten zwei Jahre. Jetzt versteh ich, warum ich so hyperaktiv und unruhig bin. Ich hatte schon mehrere Wochen hintereinander da musste ich mich zum schlafen regelrecht zwingen. Das ist wahrscheindlich das was du ein paar Zeilen später als "un-saturnisch" bezeichnest. Wenn der Alterspunkt jetzt knapp am Talpunkt vorbei ist, heißt das, daß er im Moment am intensivsten wirkt und ab dann am abklingen ist?

Was mich noch sehr interessiert, ist das was du über das gesteigerte Wahrnehmungsvermögen schreibst. Würdest du anhand meines Radix sagen, daß ich über eine gute Intuition verfüge? Oder liegt das an den aktuellen Aspekten? Mir ist das früher nie so aufgefallen aber in letzter Zeit, ahne bzw. weiß ich Dinge die ich eigentlich nicht wissen kann, bzw. werde mit Bildern aus meiner Vergangenheit konfrontiert die sich plötzlich verwirklicht haben. Das finde ich manchmal fast gruselig.

Danke auch für deine Erklärung zum Partnerbild. Es ist lustig, früher bin ich sehr auf diesen aktiven und extrem selbstbewussten Typ von Mann angesprungen. Hat aber nicht geklappt, ich fühlte mich immer unterlegen. Jetzt sind es mehr die sehr sensiblen, zum Teil übervorsichtigen Männer die mich faszinieren. Klappt aber auch nicht. Irgendwie ist da ein Graben dazwischen.

So, genug getippselt.
Ich freu mich übrigens wenn jemand anders noch eine Idee zu meinem Radix hat

Liebe Grüße
Estella

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Aquarius-SophiaModerator
Moderatorin

Registriert: 07.04.2008
Beiträge: 1034
Wohnort: Stuttgart
Re: Seelenforschung neu [Re: estella]
      #216811 - 04.11.2008 18:10

Hallo liebe Estella,

danke für Deine Rückmeldung.

Zitat:

Würdest du anhand meines Radix sagen, daß ich über eine gute Intuition verfüge?




Ich würde schon sagen, daß generell in Deinem Radix durch das Trigon von Neptun zu Jupiter schon mal eine gute Intuition angezeigt ist, welche beim Aspekt des Alterspunktes zu Deinem Neptun verstärkt zum Ausdruck kam. Wie würdest Du denn selbst Deine Intuition einschätzen?

Zitat:

Das finde ich manchmal fast gruselig.




Vielleicht versuchst Du einfach mal ein liebevolles Vertrauen zu Deinen Eingebungen zu haben. Das muß doch nicht "gruselig" sein; - ist doch schön, wenn man eine gute Intuition hat.

Zitat:

Irgendwie ist da ein Graben dazwischen.




Tja, da hattest Du Dir schon immer ein Männer ausgesucht, welche einem Teil Deines Männerbildes entsprochen haben. Aber wenn einer die eine Seite, welche Du Dir wünscht, ganz stark verkörpert hat, dann war eben die 2. Seite Deines Wunschbildes zu gering vorhanden.... Je mehr Du im Laufe Deines Lebens jedoch lernst, diese Anteile in Dir selbst zu integrieren, umso weniger muß sie dann Dein Partner verkörpern. D.h. Wenn Du Dein eigenes Selbstbewußtsein stärkst, dann ist es auch nicht mehr so wichtig, daß Dein Partner sehr selbstbewußt sein muß (d.h. daß Du diesen Anteil in der Projektion lebst u. die Rolle an ihn abgibst). Oder umgekehrt, je mehr Du den sensiblen Anteil in Dir selbst integrierst, ihn annimmst, lebst und liebst, umso weniger muß diesen Anteil Dein Partner verkörpern. D.h. ditto wie vorher.

Du packst das

Liebe Grüsse
Sophia

Extras: Beitrag drucken   Auf den Merkzettel   Moderator benachrichtigen  
Seiten in diesem Thema: 1


Statistiken
0 registrierte Benutzer und 0 Besucher in diesem Forum.

Moderator:  Hajo, Rosali, Arnold, Su-Sphinx, Aquarius-Sophia 

Thema drucken

Rechte
      Sie können keine neuen Themen erstellen
      Sie können keine neuen Antworten erstellen
      HTML ist deaktiviert
      UBBCode ist aktiviert

Bewertung:
Thema gelesen: 4030

Bewerten Sie dieses Thema
 
Sprung zu

Kontakt | Datenschutzerklärung Homepage



UBB.threads™ 6.3.2